Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Eva
★★★★★

Mitglied [3005]

Ein neuer Trend in Bus und Bahn

Herrlich diese Stuttgarter, sie sitzen fast alle innen in Bus und Bahn.
Man muss quasi über ihren Füssen steigen, um Platz am Fenster zu bekommen.Denen past das nicht.am meisten ärgern kann mann die, wenn man sich Zeit läst bis die Bahn anfährt. Da haben die Schiss das man auf die drauf plumst🤭

0

👍

 

👎

0
[Melden]

Kommentare (20)

Bean

Die sind alle so bekloppt, hier im Norden das gleiche. Mal länger nicht duschen, schnell hast Du beide Plätze für Dich :)
1

👍

 

👎

0

Antworten

General

Die Hessen strecken alle ihre Beine in der S Bahn aus. So werden ständig Vierersitze versperrt. Interessiert die auch einen Dreck ob andere bezahlt haben um mitzufahren und daher ein Recht auf einen Sitzplatz haben. Kinderwagen werden manchmal in der S Bahn mitten in den Gang gestellt. Im Bus stellen die Hessen ihre Dreckstasche auf den Nebensitz und nehmen sie nicht mal weg wenn kein Platz mehr zum Sitzen ist.
Dreckshessen. Die sind noch behinderter als in Stuttgart. Außerdem warten die Hessen nicht bis jemand eine Tür aufmacht sondern wollen sich an einem vorbeidrängeln. An den S Bahn Türen ist es besonders schlimm beim Aussteigen weil die Hessen nicht warten können bis die Tür aufgeht.
1

👍

 

👎

0

Antworten

MajorMajor

Ich glaub, nicht alle Hessen sind h(a)esslich und nicht alle Schwaben sind Raben ... zu Fahrgästen.

@General: Ich "musste unfreiwillig" eine Busfahrt mitmachen, mein Wagen ist zur Durchsicht.
Dabei habe ich die ganze Zeit an dich gedacht, wie bescheuert du Kinderwagen findest.

Ich hab das erste Mal gesehen, wie so ein Gestell von Nahem aussieht. Gefühlte 5,0 bis 6,0 cm Dm Alurohrgestell, Höhe von Gummibereifung bis zum Griff ca. 1,30 m, Tiefe ca. 1,0 m, Breite 50 bis 70 cm.

4 solcher Großraum-Gehilfen für übermüdete Scheißerchen sollen angeblich in den Bus reinpassen, passen aber nicht. Die stehen unweigerlich im Weg.

Ich meine, mal so kleine Buggys gesehen zu haben? Ganz simpler Aufbau, Klappgestell. Wo sind die hin?Die gab's doch mal? Da passte gerade mal ein kleiner Piefkep-Popo rein, wenn der nicht mehr stehen konnte. Und davon hätten mit Sicherheit 4e Platz gehabt.

Aner diese heutigen Riesengestelle ..., wer hat sich denn sowas ausgedacht?
Joa, dann muss man halt den Mund aufmachen!
Also ich würd's machen, nur war das wohl einmalig bei mir, ich fahre dann doch lieber selber.
1

👍

 

👎

0

Antworten

Eva
★★★★★

Mitglied [3005]

Hessen und Schwaben sind am schlimmsten,Egoisten und Provokateure.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lp8 Magnum

@MajorMajor:

"Ich hab das erste Mal gesehen, wie so ein Gestell von Nahem aussieht. Gefühlte 5,0 bis 6,0 cm Dm Alurohrgestell, Höhe von Gummibereifung bis zum Griff ca. 1,30 m, Tiefe ca. 1,0 m, Breite 50 bis 70 cm."

Das liegt an den ganzen Sicherheitseinrichtungen: Doppelter Airbag, Recaro Sitze, Spoiler, Heckschürze, Einzelradaufhängung, Abs Bremsen, Asr, verbreiterung und Hochlegung des Rahmens =SUV!
Früher haben wir alles tiefer gelegt und kleiner gemacht, heute passiert genau das Gegenteil.


Nobel geht die Welt zu Grunde. Wie man sieht, fängt es schon sehr früh an.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Bester Deutsc...

@General:

Ich glaube, du solltest froh sein in Hessen leben zu dürfen. Hessen ist ein wohlhabendes Geberland, wo noch Struktur und Klasse hinter steht. Guck dich mal im dreckigen Norden Deutschlands um! Da sind die Leute dumm wie Scheiße, unverschämt, kriegen nichts gepeilt, überall Korruption, weil die scheiß Norddeutschen denken, sie könnten jeden verarschen.

Wenn ich mir diesen Dreck aus den Nehmerländern generell angucke, kriege ich das große Kotzen! Da sind Taschen auf den Sitzen noch harmlos! Am geilsten sind diese scheiß Dorfdeppen, die nach Kuhscheiße stinken ohne Ende und sich fühlen wie Chef!

Diese dämlichen alten Säcke in Deutschland kotzen mich auch an! Stellen sich beim Einsteigen direkt vor die Füße anderer Leute und lassen niemanden aussteigen! Haben die Angst, dass ihnen ihre scheiß Prostata aus'm Bauch fault, wenn sie länger warten, oder was?!
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lunatica

Wieso Stuttgart? Das ist doch an vielen Orten so, auch in NRW.

Besonders bei den doppelstöckigen Zügen (z. B. hier der RE1, RE4) merkt man es, dass die engere Treppe schon zum Einsteigen genutzt wird, obwohl noch nicht alle draußen sind. Weil die warten dann drinnen im Vorraum wie Schießhunde, bis auch diese Treppe nach oben frei wird (während die anderen Leute ganz draußen warten und einen Nachteil haben) und sie dann hoch gehen und endlich nen 2er/4er blockieren können. Ja, wenn man denn was vernünfiges zum Sitzen findet, dann hat man einen geilen Ausblick, denn man sonst so nie kriegt, weil es eben so hoch ist. Bisschen verstehen kann ichs, ist trotzdem assi.

Was mich wirklich stört ist aber, dass man wegen den ganzen Assis keine Fenster mehr öffnen kann, nur in S-Bahnen, da ist zwar das Fenster so gut wie immer abgesperrt, aber man bekommt es meist inoffiziell trotzdem auf, indem man eine Scheckkarte durch den Schlitz zieht und den Riegel wegschiebt, manchmal ist der Schließmechamismus auch so locker, dass man an diesem viereckigen Dingern mit der Hand drehen kann.
0

👍

 

👎

0

Antworten

MajorMajor

@Lp8+Magnum:
Ich weiß nicht, ob nur solche riesen Kinderwagen erhältlich sind, wenn ja, dann liegt ja nicht die Schuld beim Verbraucher, sondern beim Erfinder und Hersteller.
Man hat dann gar nicht überlegt, dass mit der Kompaktheit eines solchen Kinderwagens "nicht automatisch die Größe eines Busses oder der Bahn" wächst, eigentlich des ganzen ÖPNV.

Es ist ja auch irgendwie sinnlos, dass sogar man Fahrräder mitnehmen kann, obwohl diese Verkehrsmittel an Größe gar nicht zugenommen haben.
Dass dadurch Ärger unter den Fahrgästen vorprogrammiert ist, verstehe ich.

Und, wenn ich wüsste, dass mein Kind schon einen Sitzplatz im Kinderwagen hätte, dann sähe ich keine Veranlassung, dieses aus dem Kinderwagen zu heben, um uns beiden einen Sitzplatz zu besorgen. Da fängt ja der eigentliche Egoismus an.
Also, so würde ich zumindest denken, wenn es mich beträfe und ich auf den "Nahverkehr" angewiesen wäre.
Dann müssten aber auch zusätzlich zu den Kinderwagen- genug Stehplätze für die Eltern vorhanden sein.

Und da kommen wir dann wieder zur Größe der Kinderwagen.
Da hat aber jemand eindeutig einen "Denk-/Konstruktions-Black out" gehabt, denn das heutige Umfeld ist auf diese riesen Karrossen noch gar nicht eingestellt.




@Bester+Deutscher:
"Diese dämlichen alten Säcke in Deutschland kotzen mich auch an! Stellen sich beim Einsteigen direkt vor die Füße anderer Leute und lassen niemanden aussteigen! Haben die Angst, dass ihnen ihre scheiß Prostata aus'm Bauch fault, wenn sie länger warten, oder was?!"

Wir werden alle mal Älter, Kotzen ist schon irgendwo okay, aber bitte nicht über die Alten. Da verändert sich einfach die Feinmotorik und auch das Denken geht irgendwann etwas langsamer.

Aber eins wüsste ich jetzt schon.
Wenn ich mal alt bin und mir genau so ein "rotzfreches Etwas wie du" das Leben schwer machen würde, dann wäre mein Rollator oder mein Krückstock oder was auch immer die geilste Waffe der Welt!

Ich habe z. B. jetzt gesehen, dass junge Leute absolut keinen Respekt mehr vor das Alter haben. Steht im Bus ein klappriger alter Mann vor zwei Jugendlichen, die einen Sitzplatz hatten. Die sehen diesen Mann, aber das interessiert die einen Sch........ Keiner von denen hat diesem Mann seinen Platz angeboten. Find ich mega mies, so was!

Ich hatte einen zwar nur einen Stehplatz, aber dafür mit genügend Beinfreiheit. Aber vielleicht habe ich eh Glück, da meine Körperstatue eigentlich überall reinpasst.

Ich kenne nur einen Bus, wo ich liebend gerne mit fahre und das ist meiner.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Der Denker

@MajorMajor: genau so war es mal mit den Abmessungen dieser riesenschiffe von Kinderwägen in nem Regio Express. Da gibt's ja Glastüren, die nen Abteil abtrennen. Eine wollte mit ihrem nicht einklappbaren Riesenkinderaagen da durch. Haben mehrere Minuten zu dritt gebraucht und einer musste den Zugbetrieb durch Türe aufhalten stören.
Ja hier sieht man mal wieder, dass auch die 'großen' Züge Müll sind. Schon dicke Leute haben Probleme durch dieses Nadelöhr zu kommen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Eva
★★★★★

Mitglied [3005]

Also wenn wir mal in eine andere Stadt fahren, merkt man sofort den Unterschied zu den Schwaben.
Die andere Menschen sind lockerer, hier so verkrampft und nur am motzen und provozieren. Hoffe der S21 Bau versenkt die Schwaben gleich mit unter die Erde, wäre mal für eine Weile Ruhe mit dieser bescheuerten Befölkerung.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lp8 Magnum

@MajorMajor:

Wie heißen die kleinen tiefergelegten noch, Buggys oder so.
Ich kann Dir das nicht sagen, da ich selbst kein Vater bin oder sein werde.
Aber vergleiche mal die Buggys aus den 80er mit den heutigen. Sagt doch schoch alles. Was ich oben meinte, war natürlich etwas neben der Spur, aber genau darum geht es ja.
In den 80er war das doch scheiß egal, wenn "Kid" mal angeeckt ist und bissl einen mit bekommen hat. Dieses Riesen tärä gabs nicht und schon gar nicht in den 70er oder 60er, wo ich aufgewachsen bin. Heute wird doch selbst die kleinste Schramme zu nem hysterischen Supergau aufgespielt. Es ist sogar schon zu viel, wenn statt 4 die Stärke 5 draußen weht.
Die Eltern sind heutzutage sowas von neben der Spur und genau das bietet der Markt dann aktuell an.
Erinnern wir uns einmal, die Niederflur gibs erst seit den mid 90er. Danach kamen erst die Haltestellen, die alle auf eine bestimmte Höhe versetzt wurden und zwar bundesweit.
Übrigens, äußerst günstig und zum Spott Preis.
Nun gut....

Davor gab es das aber nicht und es gehörte zum guten Ton, einer Mutter behilflich zu sein und älteren Herrschaften "Platz" zu machen, aufzustehen und seinen eigenen Platz anzubieten, was die Spackos heute nicht mal mehr ansatzweise drauf haben. Das wurde uns in der Schule sogar noch eingetrichtert. Wo ist das denn heute?
Einigen könnte ich alleine was das angeht, bei allem Respekt, stundenlang eines in die.....hauen.
Muß man denn ständig von ganz unten anfangen und die aller simpelsten Dinge, die selbst eine Amöbe beherrscht, erklären....
0

👍

 

👎

0

Antworten

Eva
★★★★★

Mitglied [3005]

Jetzt bedenken wir mal die daraus schlüpfende nächste Generation 🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️ um Himmels Willen, das ist der Untergang.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lp8 Magnum

@Eva:

Das kriege ich hoffentlich nicht mehr wirklich mit, denn dann bin ich in Rente, muahhhh;-)
0

👍

 

👎

0

Antworten

Eva
★★★★★

Mitglied [3005]

Manchmal ist man schon froh etwas älter zu sein.Es ist echt so, ich selber möchte kein Kind mehr sein, diesen Untergang mitzubekonmen.Man ist schon jenseits der 40 froh, so " alt " zu sein.😳
0

👍

 

👎

0

Antworten

Trampeltierha...

Die Frage stellt sich ob nicht die Schwaben mehr davon haben wenn du im Loch von S21 verschwindest, dass ständige "Motzen" und "Provozieren" scheint dein täglich Brot zu sein, daher beschwerst du dich über die Art einer ganzen Bevölkerung, die du selbst verkörperst. Vermutlich will dich auch keiner neben sich sitzen haben, ich würde vermutlich auch meine Haxen so lange wie nur möglich machen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

General

@Trampeltierhasser: Und Leute wie du motzen nicht sondern kuschen und verkriechen sich schnell in ihre vier Wände um von der Realität nichts mitzubekommen. Du bist wahrscheinlich auch noch feige und ein richtiger Schleimer. Eben ein Durchschnittsbürger der Ökotüten - Republik Schweinistan.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Trampeltierha...

So wie du, der in der Apotheke nicht das Maul auf macht wenn die Verkäuferin private Gespräche führt und lieber zur nächsten Kasse huscht und sich in die 4 Wände verkriecht, um sein Frust im Internet abzulassen. Mach dir nicht die Mühe hierauf zu antworten, ich lese das nicht mehr. Da du es trotzdem machst..... Feuer frei. Lass es raus. Zieh dir eine Ökotüte über den Kopf, du gehörst dazu!
0

👍

 

👎

0

Antworten

Eva
★★★★★

Mitglied [3005]

Kein Wunder das es Bergab geht, man sieht nur noch Schrott in Deutschland. Bin grad Dienstlich in Stuttgart Stadtteilen unterwegs, nur Schrott !
0

👍

 

👎

0

Antworten

MajorMajor

@Eva:

Du hast ja oder willst deine Wohnung an gebürtige, aber hier lebende (eingebürgerte) Ausländer verkaufen, hab ich doch richtig verstanden oder?

Wo ziehst du eigentlich dann hin, Eva?

Wendest du dem "Deutschen Schrott" dann endgültig den Rücken?

Ich meine, bist du dann endlich konsequent oder schwafeltst du jetzt auch nur rum?
0

👍

 

👎

0

Antworten

Eva
★★★★★

Mitglied [3005]

Ja ab in die Schweiz mann.
Meine Schulfreundin wohnt da, dort ist nicht so eine scheisse wie hier. Habe ab 2020 eine Arbeit in Aussicht, ohne ist da nix.
Die sind kein dummes Deutschland, wo arbeitsfaule den Arsch gepudert bekommen.
Meine Bude geht an eine Albanische Kollegin.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Die Diskussion zu diesem Thema wurde geschlossen

Klicke hier, um ein neues Thema zu starten!

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben