Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Killing me ha...

Ist das normal?!

Vor einiger Zeit habe ich bei der Einzelhandelskette XY in XY eine XYstelle angefangen. Nach knapp 3 Monaten wurde mir angeboten einen Laden als Manager zu übernehmen- ohne vorherige Einlernung. Man sagte mir das würde man mir on the Job beibringen.Eigentlich habe ich voll Bock darauf und ich lerne extrem schnell. Da HR unterbesetzt sind habe ich immer noch nicht den Zugang zur Management-Software erhalten was meine Arbeit sehr erschwert. Es haben auch gleich mal flux 3 Personen gekündigt (nicht direkt wegen mir jetzt.Einer hat vorher noch Fresse gezogen, mich wissen lassen dass ich keine Ahnung habe und die letzten 3 Wochen krank gefeiert.Das letztere nehme ich dieser Person nicht einmal übel aber das ist doch nicht meine Schuld?), zwei andere waren krank und eine ist es wahrscheinlich immer noch. Leute neu einstellen dauert auch ewig (wegen Stundenfreigabe) und wir haben nicht wirklich einen qualitativen Bewerberpool wie es scheint. Wir sind eigentlich total unterbesetzt und ich arbeite gerade wie blöd deshalb. Gleichzeitig werde ich angemault weil die Zahlen nicht stimmen- macht ja nichts dass ich an manchen Tagen fast alleine bin, man kann ja problemlos drei Jobs auf einmal machen an 2 Orten oder? Hätte man mir einfach eine Woche intensives ,strukturiertes Training angedeihen lassen und wären meine ganzen LoginPasswörter schon fertig würde die Sache weniger stressig aussehen. das gute daran ist- ich glaube nicht wird es danach überhaupt gar nichts mehr schocken im Leben und es ist extrem geil so eine Chance zu bekommen. Aber trotz allem:
Ist so ein Chaos in einem bekannter deutschen Unternehmen eigentlich normal? [Melden]


Kommentare (2)

Lol

Joa das ist schon normal denke ich. Habe mal als Teenager bei einer Pizzakette gearbeitet. Da musste man nur hingehen und sagen ,,Hallo ich will einen job'' und schon hatte man den Job. Es gab drei Hirarchiestufen, zu denen man sich ,,hocharbeiten'' konnte. Pizzafahrer, Pizzabäcker und Filialleiter. Sobald einer der ,,höheren Stufe'' gegangen ist oder einer mehr gebraucht wurde, ist automatisch der aufgestiegen, der am längsten schon da war oder der Bock hatte. (hatte nicht immer jeder Bock) Da gabs auch keine Einlernung. Wurden auch regelmäßig neue Filialen eröffnet und man konnte dann einfach sagen ,,Ja hallo ich wäre gerne Filialleiter.'' und wenn du schon viele Monate da gearbeitet hast, hattest du gute Chancen. Der Filialleiterposten war aber ein Witz. Weil du eigentlich nur ein ganz normaler Pizzabäcker warst, der selbst noch unter der Zentrale standest und von denen geheuert und gefeuert werden konntest. Die kamen dann ständig kontrollieren. Also eigentlich quasi ein Teamleiter. Die Pizzaboten waren alles Schüler damals. Und wer Abitur gemacht hat, wurde danach automatisch ,,wegen Überqualifikation'' gefeuert. Was aber egal ist, weil die Mietsen dann eh zum Studieren wegziehen. Deswegen waren die Stellen eigentlich immer gleich besetzt: Die Pizzafahrer waren immer neue 9-12 Klässler. Und die Pizzabäcker und co waren dann alte Leute ohne Schulabschluss, die da schon teilweise seit Jahrzehnten gearbeitet haben.

Obwohll ich denke, dass man das wahrscheinlich nicht wirklich mit Einzelhandel vergleichen kann. Der Schülderjob den ich da hatte war halt eher so ein Schüler und Arbeitslosenbeschäftigungsjob. Das macht ja niemand, weil es ,,sein Traumjob'' ist. Wer das als Traumjob macht, würde in einer echten Pizzeria oder einem Restaurant arbeiten und mit seinen Händen backen. und nicht nur so Fertigteigmatsch auftauen und sich ,,Pizzabäcker'' nennen.

Antworten

NightmareCat
★★★★

Mitglied [771]

Keine Ahnung, ob es normal ist, aber ich kann bestätigen, dass es in vielen Läden so zugeht. In meiner Nähe gibt es einen neuen Supermarkt, der eigentlich sehr schön und modern ist, aber die Kunden sind dort asozial. Der Supermarkt war früher in einer anderen Gegend und als er quasi ''umgezogen'' ist, sind die seltsamen, problematischen Kunden mitgekommen. Dort stehen täglich Alkoholiker in der Nähe, die sich besaufen und an Silvester hat jemand Feuerwerkskörper auf die Einkaufswagen geworfen, die vor dem Eingang standen. Die Mitarbeiter sind dort sehr unmotiviert und genervt (kann ich aber verstehen, bei der Kundschaft)
Ich wurde dort auch schon mehrfach von irgendwelchen älteren Männern angesprochen und nach meiner Nummer gefragt, einer hat mich sogar mal auf die Wange geküsst, obwohl ich damals vierzehn war, was ich ihm auch gesagt habe. Der Typ war Mitte 40, trug kurze Hosen, auf denen ''Speed Dating'' stand und er wollte mir ein Handy und ein IPad schenken, das einzig Positive an ihm war, dass er schöne, hellblaue Augen hatte, aber der Typ war echt eklig.

Antworten

thank u, next

Die Diskussion zu diesem Thema wurde geschlossen

Klicke hier, um ein neues Thema zu starten!

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben