Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Benq

Diese Verdammten Unternehmer

Lese gerade ne Wirtschaftszeitung und was ich da lese kackt mich richtig an.
Diese Unternehmer die sich für die Pfeiler der Gesellschaft halten, wettern fleißig um die "veralteten Gewerkschaften" abzuschaffen, weil die ihre blöden Streiks eh nur zur Erpressung verwenden. mimimi
Wenn das blöde Arbeitsrecht nicht wäre dann könnten sie ihren Sklavenarbeitern endlich 12 Stunden lang die Peitsche geben. Aber warte den "freiwilligen" 12 Stundentag gibts ja jetzt schon, freiwillig am Arsch, wenn man zum 3. Mal sagt man bleibt nicht 4 fucking Stunden länger um den Chef seinen Wohlstand zu finanzieren dann ist man der Arsch vom Dienst und fliegt als erstes.
Im nächsten Artikel steht, dass Unternehmer noch mehr Arbeiten als 12 Stunden, dass zu viel gejammert wird und das Jeder Chef werden kann. Im Grunde also ist jeder ein Fauler Hund der sich nicht dafür entscheidet den ganzen Tag mit Arschlöchern zu diskutieren, buchstäblich keinerlei Freizeit zu haben und sein ganzes dasein darüber nachzudenken wie man seine Mitarbeiter ausquetscht und immer mehr geld scheffelt.
Außerdem zerstören sie die Demokratie mit ihrer scheiss Lobbyarbeit und den Parteispenden. Versuchen Wasser zu Privatisieren um es dann teurer zu verkaufen und lieben unkontrollierte Masseneinwanderung denn dann haben sie ihre Arbeitskräfte. Erpressen die Regierung mit Auslandsfertigung und haben dann noch die Nerven Steuersenkungen zu verlangen. Von Steuer will ich gar nicht anfangen! Diese Kackhaufen hinterziehen Steuern im gigantischen Ausmaß sodass alleine in Europa 2Billionen Euro versickern.
Nennt mir ein Globales Problem das nicht von diesen Kanalratten verursacht wird. [Melden]


Kommentare (2)

Bonq

Ich habe neulich gelesen, dass mindestens 30% aller Berufe komplett unnötig sind und eigentlich nicht gebraucht werden. (Vielleicht waren es sogar alle außer 30%? Weiß ich nichtmehr).
Unternehmer gehören, (je nach Unternehmen häufig) definitiv dazu. Aber was erwartete man. Wer studiert den Wirtschaft? Vornemlich Leute, die keinerlei Hobbys oder Interessen haben, die sie beruflich verwirklichen können/ wollen und Hauptsache viel Geld verdienen und einen seriösen Anzug tragen wollen oder Leute die echt keine Ahnung haben, was sie machen sollen.

Antworten

Weltkritiker

Um welche Wirtschaftszeitung handelte es sich, wenn man fragen darf? Hast du einen Link?
Kleine Unternehmer sind nicht immer ein Problem, aber die internationalen Großkonzerne sind zusammen mit der Finanzwelt ein einziger Sumpf aus Korruption und Gewissenlosigkeit, und die machen alle anderen kaputt. Aber wenn die Leute immer das selbe wählen, wird sich das nicht ändern. Es hat ja auch schon bessere Zeiten gegeben in Deutschland.

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben