Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

AppleBreiwürrg

Apple kickt sich langsam aber sicher vom Markt

Bin vor Jahren auf Apple umgestiegen und gleich in die Vollen gegangen. Iphone, Macbook Pro, IMac, IPad. Zufrieden war ich nur als ich nur das Macbook nutzte mit dem ich anfing. Als es dann mit Iphone u IPad weiterging wo Apple sooo schön praalt mit der Kompatibilität.... Vergiss es. Seit dem nur am rumärgern. Klar wenn man die Geräte nur so im Einzelnen nutzt mag es gehn, aaaaber wehe Sachen die Beispielsweise auf OSX erstellt wurden mit der exakt gleichen App auf IOS die mit dem jeweiligen Betriebssystem mit kommt (also keine nachträglich installierten) weiter zu bearbeiten und sync. ....etc. Genau da liegt der Hund begraben. Da bin ich mittlerweile Aaaabosulu frustriert. Das ganze Läuft hinten und vorne nicht. Wie gesagt, wenn man nur oberflächliche Sachen macht, mag alles ok sein, aber warum bietet Apple dann die Funktionen an wo dann nicht richtig funktionieren. Zahlreiche Rücksprachen beim Apple Support ergab immer nur "da können Sie ein Feedback dazu abgeben, die Entwickler kümmern sich darum" ---ja, ne is klar, LOL--- Klar gibts bei Windows auch, aber das zeug ist auch nicht so Schweine teuer. Und das ist der Grund meines Aufregens. Man gibt ein Haufen mehr Kohle aus und muss sich genauso rumärgern wenn nicht MITTLERWEILE noch mehr.
ECHT ENTTÄUSCHT WIEVIEL ZEIT MAN MITTLERWEILE AUCH BEI APPLE PRODUKTEN ZERSTÖRT NUR WEIL ES FEHLERHAFT LÄUFT. Das war ursprünglich nicht die Philosophie hinter Apple. Jammerschade. [Melden]

Anzeigen

Kommentare (6)

Pups

Naja schwer zu sagen.
Das Ding ist einfach:

Was Iphones und Ipads angeht, da gibt es mittlerweile schon um WELTEN bessere Geräte für weniger Geld auf dem Markt. Apple war langezeit Marktführer, das sind sie aber jetzt nicht mehr! Ihre Produkte wurden immer kopiert aber weiter entwickelt und inzwischen sind die Kopien besser als das Original.
Was MacBooks angeht, da gibt es auf dem Mark definitiv auch bei weitem Leistungsstärkere Geräte für weniger Geld. Aber Apples stellt die am Besten verarbeiteten Notebooks auf dem ganzen Markt her. So ein hochwertiges Metallgehäuse bekommt man fast garnicht mehr, nur Plastikschrott. Andere stellen extrem wertige Technik her und verpacken sie in das billigste Bröselplastik.
Was Ipas Und Iphone angeht ist die Qualität aber nicht so gut wie bei zb Sasmung. Apple spahrt aufgrund der Ästhetik und der Dünne so sehr an Material das die Teile schon verbiegen und das Glas extrem schnell bricht.
Jedoch hat Windows seit Windows 8 auch nurnoch Fehlschläge geleistet, so dass niemand mehr wirklich ein grosser Fan von Microsof und Windows ist. Eine wirkliche Alternative bietet Linux auch nicht. und sonst gibt es nichts redenswertes. Dadurch hat Windows viele Kunden wieder in die Arme von Apple gespielt.

Ich sehe die Entwicklung so, dass Iphone und Ipad immer mehr vom Markt verdrängt werfen. Heutzutage hat ja auch die Mehrheit ein Samsung Handy und die Galaxy Reihe ist die neue Trendreihe unter den jungen Leuten, wie es das Iphone einst war. Die technik und das Display sind inswischen auch um einiges besser.
Macbooks werden aber garantiert nach wie vor unverändert auf dem Markt bleiben. Schon allein da viele keine Windowsliebhaber sind und dies die einzige wirkliche Alternative ist. Dazu kommt, dass auch viele Geschäftsmänner usw lieber täglich ein kleines handliches leichtes stabililes Gerät rumtragen, als ein grossen schweres, bruchiges Platikteil, das nicht einmal runterfallen darf. Der einzige Hersteller, der jemals ein vergleichbares Produkt rausgebracht hat ist, so weit ich weiss, Sony Vaio.

Antworten

flagada
★★★★

Moderator [752]

Ich bin mit meinem iPhone nicht mehr wirklich zufrieden. Es ist schon einiges nicht mehr so ganz in Ordnung. Das war schon nach einem Jahr so. Wenn ich mal genug Geld zur Verfügung haben sollte, werde ich mir auf jeden Fall ein Samsung Galaxy holen.

Bearbeitet von flagada: Beitrag korrigiert

Antworten

Der Putin-Style ist der einzige Style! :P :3

Pups

@flagada:

Ist es verbogen? Die Neuen verbiegen immer. und dafür muss man es nichtmal stark belasten. Das war einfach eine Fehlkonstruktion. Weil Apple seine Geräte auch mal grösser und dünner machen wollte, wie Samsung. Aber dafür war das Metall dann garnicht mehr stabil genug.

Antworten

flagada
★★★★

Moderator [752]

@Pups:

Nee, die Knöpfe an der Seite sind im Eimer. Die Lautstärke regelt sich z.B. einfach von selbst rauf und runter. Und die Kopfhörer bleiben auch nicht mehr im Smartphone stecken sondern springen bei der kleinsten Berührung wieder raus. Da kriegt man echt die Wut.

Antworten

Der Putin-Style ist der einzige Style! :P :3

Pups

@flagada:

Ja, da würde ich auch die Wut kriegen. Ist ja mega nervig. Vielleicht ist was klebriges zwischen gelaufen? (Das hatte ich nämlich bei meinem Taschenrechner als Kind, nachdem mein Saft ausgelaufen war. hahaha)

Wenn du dein Iphone mal auf einen geraden Tisch legst kannst du sehen ob es sich vielleicht doch minimal verbogen hat. Manchmal merkt man das garnicht. Man tut es in die Hosentasche und es schmiegt sich irgendann so an.

Antworten

Apfel

Hoffen wirs. Diese Marke braucht keiner.

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben