Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

General

Ich fordere die Polizei auf die Gehwege endlich zu kontrollieren

Ich fordere verdammt nochmal die deutsche Polizei auf endlich die Gehwege zu kontrollieren. Es kann doch nicht sein, dass auf engen Gehwegen noch Fahrradfahrer drauffahren müssen. Diese Fahrradfahrer gefährden Leib und Leben der Fußgänger und kein Schwein sagt was. Wenn die deutsche Polizei schon ständig durch die Straßen fährt, dann macht endlich eure Augen auf oder habt ihr Tomaten auf den Augen ? Seht ihr denn nicht, dass der Gehweg von barbarischen Fahrradfahrern missbraucht wird ?

Ich zahle jeden Monat pünktlich meine Steuern und daher habe ich das Recht auf Platz auf dem Gehweg. Der Fahrradfahrer muss auf der Straße fahren, scheißegal ob er dabei krepiert. Das ist nicht mein Problem. Wenn euch Fahrradfahren auf der Straße zu gefährlich ist, dann kauft euch kein Fahrrad. Und eure scheiß Fahrräder haben in der S - Bahn nichts zu suchen und schon gar nicht im Stadtbus.

Ich fordere vom deutschen Staat und seinen Politikern , dass er dem Bürger endlich sein Recht verschafft anstatt ständig sich selbst die Diäten zu erhöhen aber für die Sicherheit des Bürgers auf den Gehwegen nichts zu unternehmen. Nein, so geht das nicht ! Schämt euch ! Und die Polizei sollte sich auch was schämen, dass sie nach jahrelanger Ausbildung, die von unseren Steuergeldern finanziert wird, nicht in der Lage ist, Fahrradfahrer zurechtzuweisen ! Ha ! Ihr habt doch alle keine Eier in der Hose, ihr Weicheier !

Und Kinderwagenmuttis ,die auf Gehwegen nebeneinanderfahren, sofort einsammeln und ab ins Gefängnis oder alternativ 3000 Euro Geldbuße. So, ich habe fertig !

1

👍

 

👎

-3
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (21)

abc

Ich fordere die Polizei auf, dir SOFORT einen Personenschützer zur Seite zu stellen, der alle Leute die dir in den Weg kommen erschießt!
3

👍

 

👎

0

Antworten

Ein erfundene...

Ja das mit den Drecksfahrradfahrern finde ich auch zum k****. Ich meine wenn son Rad an die 40 kmh schafft, und man drunter liegt, wer bezahlt einem dann das Krankenhaus?! Und den Arbeitsausfall?!
Man muss ständig gucken und diese dämlichen Fahrräder gehören auch auf den Radweg oder auf die Straße!
Das mit den Kinderwagenmuttis ist zwar übertrieben, aber lustig 😅 verstehe auch nicht warum die immer im Konvoi unterwegs sein müssen. Sowas von dämlich. Könnte ich mich auch jedesmal aufregen.
2

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von # am 28.02.2020, 20:17 Uhr.

Bra

Deine erste Welt Probleme sind echt amüsant.
2

👍

 

👎

-1

Antworten

Gegenlärm

Die ganzen Gehwegstrampler sind doch unsere tollen "Klimaretter", und angeblich müssen sie doch Fußgänger umnieten, um denen zu zeigen, wie "böse" angeblich Autofahrer sind (fragt mich nicht nach dem Kausalzusammenhang, aber diese Klientel hat immer solche originellen Begründungen für ihr asoziales Benehmen).
Heute Morgen kam mir auf dem schmalen Fußgängerweg (ca. 1,30 m) eine Öko-Braut samt Familienanhänger entgegen. Ausweichen war für mich unmöglich, da sich zu einer Seite eine Hauswand befand und auf der anderen Seite ein geparkter PKW. Und zurückgehen war für mich auch keine Perspektive, da dies ein FUSSGÄNGERweg ist - auch wenn Kampf-Öko-Gesetze vielleicht anders geschrieben werden. Also bin ich stehen geblieben und habe angefangen, SMS zu schreiben und auf meinem Handy zu spielen. Das wurde der Klimamutti irgendwann zuviel, und sie musste rückwärts zurücksetzen und sich auf den Radweg begeben. Geht doch! =D
4

👍

 

👎

0

Antworten

EssigimAuge

@TE Dafür muss erst Cannabis legalisiert :P

Aber bis das passiert.....
2

👍

 

👎

-1

Antworten

MajorMajor

Kein Wunder, wenn dann die Polizei immer mehr in Verruf gerät.

Ja, natürlich werden die dann als Wegbegleiter eingesetzt und sagen nur noch: "Du du, du darfst hier nicht fahren, Abmarsch auf die Straße!!!"

Und Frau Meier, das Mordopfer, liegt einen Aufgang weiter in den letzten Atemzügen.
Der "Radfahrer" hat nur eine "Du du!!!" vernommen.

Das Ordnungsamt verteilt weiter Knöllchen und stößt sich an Falschparkern und Zeitüberziehern gesund.
4

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Hilfe schwul? am 29.02.2020, 20:32 Uhr.

Gegenlärm

Dem Problem mit den "klimarettenden" Gehwegstramplern könnte man Abhilfe schaffen, wenn - wie in der Schweiz - eine Kennzeichenpflicht eingeführt würde. Aber solange hier der Öko-Hype tobt, wird das nicht passieren.
3

👍

 

👎

0

Antworten

Jahn
★★

Mitglied [85]

Fahrräder auf die Straße ja,da bin ich auch dafür,aber dann mit extra Fahrradwege auf allen Straßen!
3

👍

 

👎

0

Antworten

Eva
★★★★★

Mitglied [6197]

So Fahradwege in anderer Farbe wären gut.
Mich nervt extrem das die so scheisse klingeln. Da kann Mann selbst voll an der Seite laufen , die Provokation muss sein.
1

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von General am 02.03.2020, 03:37 Uhr.

General

@ Moderator

Da ist wieder ein falscher General unterwegs, der fordert den Thread zu schließen. Bitte seinen Kommentar löschen. Danke.
2

👍

 

👎

-2

Antworten

General

@Moderator

Da ist wieder ein falscher General unterwegs, der fordert den Thread zu schließen. Bitte seinen Kommentar löschen. Danke.
0

👍

 

👎

-2

Antworten

Rapante
★★★

Mitglied [264]

@Eva: Radwege in anderer Farbe gibt es bei uns schon. Trotzdem fahren viele Radfahrer auf dem Gehweg - zu zweit nebeneinander und tataaa in falscher Fahrrichtung. Die fahren nebeneinander und sabbeln, sehen gar keine Fußgänger. Das bemerke ich täglich.
2

👍

 

👎

0

Antworten

MajorMajor

@Gegenlärm: Die Sache mit der Kennzeichenpflicht fände ich auch gut, Bußgelder für jedes Nichteinhalten der StVO. Kontinuierlicher Einsatz von Drohnen und Fahrradblitzern.

Ich finde den Ausbau noch breiterer Radwege gegenüber Fußgängern, Fahrzeugführern und sogar Radfahrern absolut fahrlässig, weil durch das Nebeneinanderfahren und Überholmannöver die Unfallquote unweigerlich steigen wird.
Die Fußgängerwege sind ja auch nicht breiter geworden, obwohl es einen spürbaren Bevölkerungsanstieg gibt.
Vielmehr sollte man den Streifen dem größten Kindertransportanhänger anpassen, welcher m.E. max. 1 m betragen dürfte. Ja, und dann kann man ja so eine Art Leitplanken hinbauen, Abgrenzungen zum Fußgängerweg und zur Fahrbahn, so dass Überholmannöver ausgeschlossen sind. Sieht bestimmt doof aus, aber könnte eine Sicherheitsoption mehr für ALLE Beteiligten sein.

Und m.M.n. sollten geteilte Fahrrad-/Fußgängerwege grundsätzlich abgeschafft werden. Für jeden Mist ist Geld da, für die Sicherheit der Menschen nicht? Da kann man wirklich nur Wut empfinden. Im Prinzip gilt § 1 StVO - Fußgänger vor Radfahrer !!!, "Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme", was heißt, dass der Radfahrer von seinem Rad absteigen müsste, wenn die Wegbreite ein Danebenfahren ausschließt.
Ich hasse es auch wie die Pest, wenn es solche Egoisten gibt, die sich ihrer Vorfahrt ermächtigen und mich von hinten aggressiv anklingeln, boah, da könnte ich .... Ich sag es lieber nicht.
2

👍

 

👎

0

Antworten

sanny
★★★★★

Mitglied [4334]

@Rapante die sind vielleicht
Farbenblind! Gibt immer Idioten ,
egal wo !Ob Alt ob Jung.
1

👍

 

👎

-1

Antworten

Ich zitiere ... Ich schreibe mit Schreibfehler und mache keine Comma . Würde ich alle Briefe selbst beantworten bräuchte ich ein eigenen Comptoir. Wolfgang von Goethe. Währe Goethe so Arm wie Schiller gewesen hätte er alles selbst schreiben müssen.

Eva
★★★★★

Mitglied [6197]

@Rapante:
Hört sich praktisch an, aber dank der Volksverblödung im 21. Jahrhundert nicht mehr anwendbar 🤭
2

👍

 

👎

0

Antworten

Eva
★★★★★

Mitglied [6197]

Also ich hab mal soo eine Situation beobachtet wie Du beschreibst, da hat eine Oma gleich mit den Armen gefuchtelt, und hat denen ins Gespräch gepatzt ( machen die Schwaben gerne) die beiden Radfahrer waren genervt und wohl nicht damit gerechnet, das heute noch jemand deutsch den Mund aufbekommt
2

👍

 

👎

0

Antworten

Gegenlärm

@Major
Ich kenne hier eine Straße, die hatte Radwege in beide (!) Richtungen, und sie wurde trotzdem komplett für Autos gesperrt und zur Fahrradstraße erklärt. Diese Sperrung hat 10.000 Euro (Waren nur ein paar Pfosten) gekostet. Resultat: Es wird trotzdem auf dem Fußgängerweg mit den Rädern gerast. Unseren Strampel-Ökos reichen eine Straße in 2 Richtungen und Radwege in beide Richtungen eben nicht!
3

👍

 

👎

0

Antworten

MajorMajor

@Gegenlärm: Ich finde eh, Fahradwege müssten völlig getrennt von Fußgängern und Straßen gebaut werden. Ein Fußgänger ist nun mal das schwächste Glied im Straßenverkehr.

Und die fatalste Erfindung der Menschheit ist das internetfähige Handy. Mit Verlaub, aber ob Fahrzeugführer, Radfahrer, Mutti mit Kinderwagen, Rollerfahrer oder sonstwer - WOZU STEHEN NOCH AMPELN DA, WENN KEINER HINGUCKT?

Oder es muss erst 'ne App erfunden werden (Fußgänger-Maps), die dich da hin lotst und dir auf deinem Handy zeigt, dass jetzt "grün" ist und wie viele Menschen gerade neben dir laufen und ACHTUNG: Fahrrad/Auto usw. kommt....

Die laufen alle nur noch mit Köpfen nach unten, die Wirbelsäulen, was die aushalten müssen. Das fängt im Vorschulalter schon an.

Oh man...
3

👍

 

👎

0

Antworten

Die Diskussion zu diesem Thema wurde geschlossen

Klicke hier, um ein neues Thema zu starten!

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben