Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

General

Ein Staat der seine Grenze nicht schützt ist kein Staat

Jeder Staat, der dabei zusieht wie Massen an Flüchtlingen und Kriminellen ins Land kommen und sich dabei weigert geeignete Grenzschutzmaßnahmen zu ergreifen ,ist kein Staat und liefert sein Volk dem Elend aus.

Jeder Staat hat die verdammte Pflicht seine Staatsbürger zu schützen. Ich persönlich zahle Steuern, damit mich der Staat beschützt und ich ohne Angst zu haben die Straße benutzen kann. Jedoch fühle ich mich nicht sicher. Denn überall lauern heute in Deutschland auf der Straße Gefahren. Überall läuft asoziales Pack rum. Es ist in den letzten 20 Jahren schlimmer geworden und die mächtigste Frau der Welt, die sich gerne von ihren Hofmedien für ihre "Macht" feiern lässt, ist daran schuld. [Melden]


Kommentare (14)

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [2940]

Letzte Woche im Spiegel hat sich der ehemalige Innenminister Thomas de Maizière dazu bekannt für die Grenzöffnung im September 2015 verantwortlich zu sein. Es heißt, er habe sich darüber mit der Kanzlerin beraten, jedoch sei die endgültige Entscheidung angeblich allein auf seinem Mist gewachsen. Dazu wurde vorab die Rechtslage mit dem Justizministerium erörtert. Laut deutschem Gesetz hätte man alle Flüchtlinge an der deutsch-österreichischen Grenze abweisen müssen. So wollte es auch die Grenzpolizei. De Maizière zog es hingegen vor das europäische Recht anzuwenden, welches besagt, es müsse an der Grenze zumindest ein Verfahren geben bei dem geprüft wird welcher Staat für die Durchführung des Asylverfahrens zuständig ist. Und weil dies bei solch einer Masse an Flüchtlingen nicht zu bewerkstelligen war, hat man sie alle einfach durchgewunken. Mitunter vor allem deswegen, weil der Innenminister dadurch "unschöne Szenen" vermeiden wollte, in denen die Grenzpolizei mit aller Härte auch Frauen und Kinder am Grenzübertritt hindert. Seiner Meinung nach hätten wir Deutschen angesichts solcher Bilder ohnehin aufgegeben und der Invasion zugestimmt.

So so, das sind mal Neuigkeiten... wir sitzen also komplett in der Scheiße, weil so ne feige Politikerschwuchtel keine "unschönen Szenen" an unserer Landesgrenze haben wollte. Aha. Und all die Vergewaltigungen, Morde und Terroranschläge, die wir seitdem dank der Flüchtlinge hatten, sind etwa keine unschönen Szenen??? Und wie zur Hölle kommt dieses Arschloch auf die Idee, das deutsche Volk hätte ein Problem damit gehabt, wenn die Grenzpolizei einfach ihre Arbeit gemacht und illegale Grenzüberquerer niedergeknüppelt hätte? Ich mein, wozu geben wir denen überhaupt Waffen, wenn sie damit nicht die Grenze schützen dürfen!? Ich glaub, die meisten von uns wären freiwillig nach Bayern gefahren, um direkt an der Front mitzuhelfen!

Nun, jetzt steht natürlich noch die Frage im Raum, ob das alles überhaupt stimmt oder der de Maizière sich mit diesem Bekenntnis einfach nur für die Kanzlerin opfert und seinen Kopf hinhält. Ich hab die Frau jetzt schon so lange deswegen gehasst und kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass sie da plötzlich nichts mit zu tun haben und unschuldig sein soll.

Eure Meinungen bitte.

Antworten

Und jetzt etwas zur Entspannung... https://www.youtube.com/watch?v=vmDDOFXSgAs

Abigail
★★★

Mitglied [284]

Ich glaube einfach das unser Staat sich immer noch dafür entschuldigen muss/will, was Adolf damals gemacht hat. Aber es bringt so oder so nix, denn für die "Anderen" werden wir immer die Nazis bleiben, das wird uns noch in 100 Jahren anhängen. Egal ob es andere gegeben hat, die es Adolf gleich getan haben oder nicht, wir sind die Nazis, Punkt.
Deshalb darf unsere Polizei auch bloß nicht in irgendeiner Weise auch nur den Anschein machen was gegen Ausländer zu haben.
Und nicht nur das der Polizei in vielen Dingen die Hände gebunden sind, unsere Bundeswehr hat eine schlecht Ausrüstung und Niemand investiert mal in was Neues. Die Anderen Länder lachen sich doch tot über unser System, nicht nur unser Grenzschutz ist was für´n Ar...., sondern auch noch unsere Verteidigung. Also, wenn es hier mal richtig rappelt, dann aber gute Nacht!
Aber Hauptsache die Zentralbank bekommt ein neues Gebäude für ein paar Millionen.

Antworten

Ja, das nennt man wohl den Overkill

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von André am 18.02.2019, 22:14 Uhr.

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [2940]

Ach Andi, lösch doch bitte nicht ständig deine Kommentare - ich mag gerne lesen was da steht!

Antworten

Und jetzt etwas zur Entspannung... https://www.youtube.com/watch?v=vmDDOFXSgAs

Awaxx

Ich finde auch, dass du deinen Kommentar stehenlassen hättest können, André. Der war doch gut durchdacht und hat sogar mich zum Nachdenken angeregt. Und was Putin anbetrifft, kennst du doch auch meinen Standpunkt, oder?

Sogar dem General kann ich mit seiner Überschrift nur zustimmen. Ich möchte auch von meinem Land geschützt werden und zahle dafür meinen Steuerbeitrag. Eine sichere Grenze verhindert nun einmal Wirtschafts- und andere Kriminalität.

Und Abigail hat einen gewaltigen Kern in ihrer Aussage getroffen, der ich auch nur beipflichten kann.

Antworten

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [3060]

Die Masse denkt (weil es ihr so eingetrichtert wurde), dass der Staat fürs Volk da zu sein hätte. Dem ist nicht so. Er ist das Herrschaftsinstrument einer kleinen Oligarchie, die wiederum sich grösseren Zielen, die von aussen auf orchestriert wurden, fügt. An Hand der menschenfeindlichen Politik gegenüber dem eigenen Volk die man in den letzten Jahren so richtig sehen konnte (besonders von den Grünen, Linken und der SPD) sollte das eigentlich schon langsam verstanden worden sein.

Antworten

Debilius

@Слава+Росси́я: stimmt so nicht! jeder der in einem, vor allem in diesem Land geboren wird, ist deutscher Staatsbürger und erhält automatisch Rechte und Pflichten. Dazu gehören die Bürgerrechte zb auf Körperliche Unversehrtheit und damit die staatlich garantierte Fürsorgepflicht. In anderen Ländern die kein Sozialsystem besitzen erhalten sie zb ein stück unpfändbares Land oder die steuerpflicht auf Land oder eigentum entfällt. Zivilisierte Länder garantieren zb auch die kostenfreie gesundheitsfürsorge (wie zb england oder russland u.v.a.). Die legalisierung auf bewaffnete verteidigung entfällt hier zb weil der staat dazu VERPFLICHTET ist seine bürger kostenfrei zu schützen!

Antworten

Debilius

@Слава+Росси́я: achja, und wenn ein staat seine grenzen aufgibt, d.h sie nicht schützt, entfällt damit das hoheitsgebiet und damit die wirkung der gesetze weil sie immer nur auf genau dieses definierte gebiet anwendbar sind. Wenn umgebende staaten jedoch ihre grenzen schützen, ergibt sich hieraus theoretisch ein rechtsfreier raum, das ist genau das problem was de meziere bei der grenzöffnung nicht bedacht hat. Dieser zustand ist aber defacto nicht bewusst gewollt, ansonsten wäre natürlich der gesamte staat schon längst rück-abgewickelt worden, es war ein Politik-Versagen was unbedingt rückgängig gemacht werden muss. Sonst könnten die allierten noch auf dumme gedanken kommen.

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von DerechteGeneral am 10.03.2019, 14:54 Uhr.

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [3060]

@Debilius: Alles was ich sage hat Hand und Fuss während du hier nur das Erzählst was dir der Staat seit Kindesbeinen an indoktriniert hat. Glaub weiter an «Rechte und Pflichten» die dir der Staat übermittelt statt endlich aufzuwachen und dieses kriminelle Verbrecherregime das die Leute von vorne bis hinten verarscht und ausnimmt zu sehen.

«Wenn umgebende staaten jedoch ihre grenzen schützen, ergibt sich hieraus theoretisch ein rechtsfreier raum, das ist genau das problem was de meziere bei der grenzöffnung nicht bedacht hat. Dieser zustand ist aber defacto nicht bewusst gewollt, ansonsten wäre natürlich der gesamte staat schon längst rück-abgewickelt worden, es war ein Politik-Versagen was unbedingt rückgängig gemacht werden muss.»

Du glaubst wohl immer noch an das Mär das dies alles zufällig geschieht. Das alles hat System und folgt einen Plan, denn es schon gab bevor de Maizière Innenminister wurde.

Antworten

chris_toph
★★

Mitglied [25]

@Слава+Росси́я: Würde mich mal interessieren worauf dieser Plan schlussendlich hinausläuft.

Antworten

Kein Alkohol ist auch keine Lösung

derhier

@Lärmgeplagte: de rwurde nicht von ihm gelöscht sondern von einem Moderator !

Antworten

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [3060]

@Debilius: Achja, Theorie und Praxis sind zwei paar Schuhe. Staatstheoretisch magst du zwar recht haben, dass bringt einem aber nichts, wenn wie gesagt der Staat seine Gesetze willkürlich auslegt so wie es ihm oder bessergesagt denen die ihn Kontrollieren gefällt. Und da liegt auch das Problem. Man kann die schönsten und womöglich auch besten Gesetze sich ausdenken, solange man aber nicht gewillt ist diese Umzusetzen oder sie so auslegt, dass man es drehen oder wenden kann wie man will nützt das überhaupt gar nichts. Am besten ist die Willkürlichkeit des Staates zu sehen, wenn er selbst der Angeklagte ist, gleichzeitig aber das Monopol auf die Rechtsprechung hat bzw. staatliche Gerichte die Letzt gültige Instanz sind. Da nützt eine formale Gewaltenteilung auch nichts, die in der BRD sowieso nicht vorhanden ist. Die wird, wenn nötig mit allen mittel ausgehebelt. Fälle wie Marc Dutroux (der seine Verbrechen in Belgien, dem NATO und EU-Hauptquartier begehen konnte) zeigen am besten wie ineffizient und korrupt ein staatliches System ist. Es fängt allerdings schon mit der willkürlichen Steuerabgaben Regelung an. Mit welchem Recht begründen die Politiker zum Beispiel die satten Steuererhöhungen der letzten Jahre. Das ganze System fällt in sich schon zusammen, wenn man die Idee der Herrschaft anfängt zu hinterfragen. Auf das sollte man sich konzentrieren statt einem Konstrukt, das einem einreden will, es täte so viel für den Bürger (das Wort kommt übrigens vom Bürgen) hinterherzulaufen, dass doch erst für die ganzen sozialen Probleme der letzten Jahre verantwortlich ist. Im Übrigen gibt es nichts Gratis, schon gar nicht vom Staat. Das bezahlt alles immer noch der Steuerzahler oder anders gesagt das Steuervieh, dass sich mühevoll den Arsch abarbeitet während faule Politiker ihre Diäten (natürlich bezahlt von den Steuern des braven Untertans/Arbeitsviechs) fürs Mauscheln in den Arschgeblasen bekommen. Das dieses System hochgradig unmoralisch ist dürfte hiermit eigentlich jedem der noch klar denken kann aufgefallen sein.

Antworten

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [3060]

@chris_toph: Das darf ich womöglich an dieser Stelle nicht erwähnen. Könnte sein, dass es als Regelverstoss angesehen wird. Du kannst es dir ja denken. Wenn du mehr darüber wissen willst dann schreib mich per PN an. Sonst wirst du sicherlich im Internet fündig.

@derhier: André ist einer der Moderatoren. Er kann seine Beiträge, wenn er möchte deshalb selbst löschen.

Antworten

Die Diskussion zu diesem Thema wurde geschlossen

Klicke hier, um ein neues Thema zu starten!

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben