Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

HassiMcHasshass

Deutschland ist Scheiße

Die deutsche Politik ist scheiße, die deutsche Bevölkerung ist scheiße, das deutsche Bildungssystem ist scheiße, deutsche Versicherungen sind scheiße, deutscher Kapitalismus ist scheiße, die deutsche Wirtschaft ist scheiße, die deutsche Jugend ist scheiße, die deutschen alten sind scheiße, meine deutsche kunstlehrerin ist scheiße (hallo frau stein), das deutsche Wetter ist scheiße, das deutsche Rentensystem ist scheiße, Linksextreme sind scheiße, rechtsextreme sind scheiße, Merkel ist scheiße, deutsches Essen ist scheiße, mein Nachbar ist scheiße (hallo matthias), deutsche Namen sind scheiße (hallo matthias), deutsches Essen ist scheiße, das deutsche Fernsehen ist scheiße, YouTube Deutschland ist scheiße, deutsche Gleichgültigkeit gegenüber allem was sie nicht betrifft ist scheiße, deutsche Intolleranz ist scheiße, deutsche möchtegern Gutmenschen sind scheiße. Die gesammte Mentalität der deutschen Bevölkerung ist scheiße. Die Menschen sind assozial, dumm, naiv, selbstsüchtig, teilweise scheinheilig, spießig, einzig und allein auf ihr eigenes Wohl bezogen und erfreuen sich am Schaden anderer. Deutschland wird sich früher oder später selbst zur grunde richten. Dank seiner dummen Bürger und dank seiner noch dümmerern Politiker. [Melden]

Anzeigen

Kommentare (165)

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Anonym am 03.08.2016, 14:22 Uhr.

Der Wixxer

Wir sind ein Land mit offenen Grenzen. In BEIDE Richtungen! Denk mal drüber nach.

Antworten

Jesus von Naz...

Genau die BRD ist sch......! Das BrD-Wirtschaftssystem auch! Es ist allerdings keine kapitalistische Wirtschaft, sondern eine korporatistische!

Antworten

HassiMcHasshass

@Der+Wixxer: Habe ich gesagt, dass ich noch in Deutschland wohne?

Antworten

Naan

Gut, dass du weg bist. Viel Spaß dort, wo du jetzt bist. Komm bloß nie wieder, Trottel.

Antworten

Naan

Verzeihung, Obertroll wollte ich sagen. LOL!

Antworten

HassiMcHasshass

@Naan: Ist man jetzt schon ein troll, wenn man seine freihe Meinung äußert? Ihr seit ja alle Linksextreme Nazis!! Nieder mit den Avokados!

Antworten

Haste mal 'ne...

Er hat absolut recht. Auch wenn ich bei einigen Sachen in der Aufzählung vielleicht nicht uneingeschränkt zustimmen kann. Im großen und ganzen aber schon.

Antworten

Tony
★★

Mitglied [38]

@Der+Wixxer:
Haha, der war gut :D Aber er hat recht, Deutschland ist kein tolles Land.

Antworten

Mein Kopf ist blutig, doch ungebeugt. Ich bin der Meister meines Schicksals. Ich bin der Kapitän meiner Seele.

Naan

Ja, aber es ist ein im internationalen Vergleich relativ freies Land. Wem es hier nicht gefällt, der kann gerne anderswohin gehen, über 190 Länder stehen zur Auswahl. Ich empfehle Nordkorea, dort werden allerdings Leute, die ihr Mundwerk gegen den Staat aufreißen, eines schönen Nachts abgeholt und...nie wieder gesehen.

Und da hat irgend jemand die Stirn zu sagen, Deutschland sei sche..e. LOL!

Antworten

Noch einer

@Naan: Nicht nur in Nordkorea. Das passiert hier ganz genau so!
Seit 15 Jahren ist es in Deutschland nämlich absolut und katastrophal SCHEISSE! Der Scheiss Staat belügt, betrügt, setzt die Grundrechte ausser Kraft, bestiehlt und betrügt was das Zeug hält!
Leider bemerkt die Masse das nicht sofort, weil nicht alle zur gleichen Zeit in dieselbe Situation geraten!
Beginnend bei der GEZ bis hin zur besteuerten Rente und Hartz 4 und neues Meldegesetz, diese scheiss Politik ist schlimmer als in der damaligen DDR!!!
Hoffentlich bekommen all dieses Drecks Politerpack ihre gerechte Starte und werden gelyncht!
Diese verkackte Scheisse ist einfach nicht länger zu ertragen! ICH HASSE DIESE POLITIKER!

Antworten

Jesus von Naz...

@Noch+einer: Dem kann ich mich nur anschliessen. Sehe das ganz genauso. Das passiert allerdings in den USA und in anderen sogenannten "westlichen Demokratien" ebenfalls! Der Staat hat sich fast überall gegen seine Bürger verschworen, er ist in Wahrheit „das organisierte Verbrechen“, er ist nichts anderes als das Inkasso-Büro einer Kabale und die Politiker sind deren Marionetten, Befehlsempfänger und Ausführer. Weil der Staat die ganze Zeit lügt, muss man auch schon langsam feststellen das die antinordkoreanische Propaganda ebenfalls eine Lüge des Staates ist. Diese dient nur dazu um einen anderen staatlichen Konkurrenten fertig zumachen und von seiner eigenen Schuld abzulenken. Deswegen geben uns die Medien jeden Tag ein neues Feindbild. Teile und herrsche hat von jeher funktioniert, genauso wie Brot und spiele. Nur die Masse merkt es leider nicht.

„Der Staat ist das kälteste aller kalten Ungeheuer“ Friedrich Nietzsche

„Die schlimmste Form des Terrorismus ist der Staatsterrorismus.“ Helmut Schmidt

Antworten

Naan

@Noch einer und Jesus von Nazareth: Dann hätte der OP besser daran getan, zu schreiben, daß der "Staat Bundesrepublik" bzw. dessen staatliche Organe schei.e seien, ansonsten waren seine Worte durchaus mißverständlich ;-)

Antworten

Anonymus

Wenn du schon weg bist, warum moserst du dann hier rum ?

Antworten

Jesus von Naz...

@Naan: Da hast du recht. Der Thread wurde wirklich ein bisschen Missverständlich gewählt.

Antworten

Naan

Danke, Jesus :-)

Und Anonymus hat auch recht: warum um verschüttete Milch jammern?

Antworten

Unzufrieden

Scheiss Staat - lässt uns gegen die Regierung kämpfen !!!

Antworten

Varör

@HassiMcHasshass: Und dahinten ist die Tür.
Hoffe, so bald du groß bist, gehst du dort hin zurück, von wo du gekommen bist.
Mehr ist dazu nicht zu sagen.

All das, was du hier scheiße findest, ist in jedem Land mindestens eben so schlecht, wie hier.

Antworten

Unzufrieden

Nee noch schlechter - lasst uns kämpfen --- gegen alle !!!!!!!!!!!!! []#

Antworten

Tobias Claren

Dem stimme Ich zu.
Hier etwas zum auf ein T-Shirt drucken, um seine Verachtung auch jedem zu zeigen:
https://www.flickr.com/photos/49261409@N03/4516403030/in/dateposted-public/

Kann man sich auch ausdrucken und z.B. hinter die Autoscheibe kleben.

Um sich dann auch an den empörten Reaktion zu erfreuen.

Bei Facebook gibt es auch ein paar Ich/wir hasse(n) Deutschland etc. Gruppen/Seiten. Auch hate germany ist vertreten.
Einfach mal hasse deutschland oder hate germany suchen. Da findet man auch meine Ausführungen, und noch mehr Bilder.

Haben Ich gleiuch mal mit Like versehen und das Foto verlinkt.
Da findet man Kommentare, da wird gleich das traurige Gesocks, die Bildungs-Dritte-Welt in Deutschland bewusst.

Und lustig ist auch, dieses Pack, dieser Pöbel glaubt ganz automatisch, wer so etwas postet (gegen Deutschland...), der muss Ausländer sein oder Migrationshintergrund haben ;-D . Dann kommt z.B. unkritischer Schwachsinn ala "das Beste Land der Erde". Was für ein mitleiderregendes Pack.
Mitleid, weil ja im Grunde die Gleichgültigen Eltern schuld sind. Hätten Sie besser gar keine Kinder bekommen, statt "so was".
Denn auch wenn die Eltern selbst Strunz-Dumm sind, könnten Sie notfalls sehr billig wohnen (die kleinste Wohnung in billigster Wohngegend) zwei oder drei Jobs, kein "ausgehen", keinen Alkohol, keinen Tabak, keinerlei Markenprodukte, keine Mrkenkleidung, Geräte und Kleidung Gebraucht, 8 Paar Strümpfe für €5, 7 Unterhosen für evtl. €14... und dann kauft man von dem Geld Bildung für das Kind.
Schon vor der Geburt, vor der Zeugung könnten sie Geld ansparen und sich Spendermaterial höchstintelligenten Mann und Frau (Eizelle) beschaffen und einsetzen lassen.





@ Naan

Na, haben wir es hier mit einem/einer der Rechten zu tun, die das selbst immer abstreiten würden?
Genau so wie alle anderen hier, die sinngemäß meinen dann geht doch.
Da steckt dieser Herrenmenschenglaube drin, dass die Ganze Welt nur darauf wartet Deutsche aufzunehmen.
Auch die Grenzen armer afrikanischer Staaten sind offen. Die können das Land verlassen. Das heisst aber nicht, dass man sie auch in die "190" (eher 195 Länder rein lässt.
Das gilt auch für Deutsche.
Denn gerade die, die sich zu Recht über Deutschland beschweren haben Nichts was sie für die andere Länder interessant machen würde.

Ich hoffe auf schnell steigende Arbeitslosigkeit (speziell Berufskraftfahrer durch autonome Automobile/LKW/Taxis/Fernbusse... und auch Kassierer durch RFID-Chips, da sind Millionen in den nächsten 5-10 Jahren zu erhoffen), und zugleich einen "Brain-Drain", also die Auswanderung derer die Studiert (wenn sie vorher noch das Deutsche Studiensystem nutzen, um so besser) haben ins Ausland. Ärzte etc..

Die Arbeitslosen als eine Art "Chemotherapie" gegen den Staat, und die auswandernden Akademiker als eine Art "aushungern".
Um so schneller und härter, um so besser.
Dann sehen es auch die um das goldene Kalb "Vollbeschäftigung" tanzenden Vollidioten in der Politik ein, dass es nicht ohne BGE etc. geht.



@ Noch einer

...Meldegesetz...
Sich nicht mehr "abmelden" zu können?
Naja, man könnte auf das Amt gehen und behaupten man sei z.B. nach England gezogen.
oder ein anderes EU-Land ohne Meldepflicht.
Was sollen die schon machen? Die müssten eigentlich diese Art der Abmeldung akzeptieren.
Sollen die doch versuchen das nach zu kontrollieren...

Antworten

Indigoism

@Tobias+Claren:

So schlimme Zeiten* hab ich noch nie erlebt. Ich denke aber um den Ernst zu überleben, der hoffentlich nicht kommen wird, ist es leider schwach bestellt.

*[Vom Fernsehen (außer wertvolle Geschichte- /Natur - Dokumentationen) über Junkfood, weil Geiz ist geil, kann da jemand sagen, dass er stark genug ist psychisch/mental den Crash zu überleben?

Das Paradies kann ich in der Urbanität, außer mich mit Konsumismus zu stopfen und in vollen Lebensmittelläden Essen zu kaufen, nun wahrlich nicht finden. Wenn die Zeit kommt, dass das Leben 10 Grade unter das Lebensniveau von heute fällt, weiß ich aktuell nicht, ob ich noch zu denen gehöre, die den Überlebenskampf schaffen werden. Ich hoffe nicht, dass das kommt.]

Ehrlich, so schlimm war es noch nie. Ich weiß nicht, ob ich den Gründen als Ursache für die Probleme glauben soll.

Bin ja auch nur Mensch und das Leben ist nur dann lehrreich, wenn ich Erfahrungen mache. Aber diese Erfahrungen sind wenig gut. Was ich daher sagen kann, ist, dass es leider nie möglich ist jedem Menschen ein tolles Leben zu ermöglichen. Alles ist begrenzt. Das Paradies ist eine Erfindung. Auch der Film "Die Bounty" schlägt in der Mitte/ gegen Ende der Laufzeit eine andere Richtung ein.

Ich bin auch nicht allwissend und daher begrenzt. Ich denke die Ursache warum geweint wird, ist, dass man früher eine bessere Welt gewöhnt war und mehr sichere Strukturen hatte, definitiv.

Es gibt immer wieder plausiblere Gründe und wenige plausible. Einer der plausiblen Gründe ist doch das Wirrwarr und das kommt wenn jemand seine Wurzeln verläßt und sich was Neues antut, weil es ja alle machen! Ein anderer ist das ständige Wechseln der Meinung und Ansichten. Das bringt Unruhe und keine Stabilität.

300 Jahre zurück geht nicht mehr. Da gab es keine Welt wie diese. Höchstens 1 Milliarde Menschen.
Wie lange denkt ihr wird diese Welt existieren?

Antworten

Wirklichkeit

Wir brauchen Politiker wie Helmut Schmidt - ein echter Macher mit Herz und Verstand! Klare Entscheidungen und dann MACHEN und nicht labern.

Antworten

Crissi
★★★★★

Moderator [2720]

"vor der Zeugung könnten sie Geld ansparen und sich Spendermaterial höchstintelligenten Mann und Frau (Eizelle) beschaffen und einsetzen lassen."

Und innerhalb weniger Jahrzehnte ist der Genpool so klein, das lauter missgebildete Kinder zur Welt kommen...
(Mal abgesehen vom Emotionalen Aspekt, das die meisten gern ihre EIGENEN Gene weitergeben wollen..)

Du bist echt ein Paradoxon, einerseits meinst du Kinder sollen mit aller Macht und Gewalt ihrer Kindheit beraubt, und zu zu Intelligenzbestien gedrillt werden, und andererseits meinst du, es sollte ein bedingungsloses Grundeinkommen von mehreren Tausend € für jeden geben, weil Arbeit ja so Kacke ist.

Es ist echt immer wieder aufs neue nicht zu fassen, wie sehr du dich über andere Menschen stellst, ständig von Pack, Pöbel, Untermenschen usw sprichst...

Ach weist du was? Ich hab grade echt keine Lust weiter zu schreiben, in meinen Augen bist du ziemlich krank, entweder fehlt dir jegliche Empathie, oder es ist was anderes, aber irgendwas kann in deinem Kopf echt nicht richtig sein...

Antworten

Beirrt mich nicht mit euren Argumenten, meine Meinung steht schon fest!

FearOfTheDark
★★★★

Mitglied [665]

@Crissi: Der erinnert mich leicht an Tony zu seiner besten Zeit.

Antworten

Eines will ich dir noch schwören, ich gelobe feierlich: Will dir voll und ganz gehören - Dir, mein Volk, verpfänd ich mich! Auch in bitterlichsten Zeiten steh ich treu, so steh ich fest! Will an deiner Seite streiten - Dies ist mein deutsches Manifest!

Bringt-euch-um

Das ist der beste Post, der auf dieser Seite jemals zu finden war, weil er einfach kurz und knapp alles sagt.

Antworten

bringt-euch-um

Crissi
★★★★★

Moderator [2720]

@FearOfTheDark: kennst du noch Kittian? Ich finde der passt da eher ;)

Tony finde ich eher harmlos, sehr emotional halt, während Clasi und Kitty kleine Soziopathen sind...

Antworten

Beirrt mich nicht mit euren Argumenten, meine Meinung steht schon fest!

sn1per 0n2

Fakt ist auf jeden Fall das der Staat uns alle mit der Maut abzocken will, wozu zahle ich schon KFZ Steuern? Doch für die Strassennutzung und habe ich ein Auto mit Euro 2 zahle ich doch schon mehr, nun sollen wir nochmal zahlen für die Autobahn warum?
Das ein Staat Steuern hat ist ja klar, aber wieviele Steuern gibt es schon in Deutschland!?
Mahl sehen wie lange schich das der Deutsche noch gefallen lässt

Antworten

Tomboy

@sn1per+0n2: da liegst du falsch! Steuern sind NICHT zweckgebunden, selbst Einnahmen aus Renten- uns Sozialabgaben sind nicht zweckgebunden. Deshalb fehlt das Geld ja auch an jeder Ecke, es wird nämlich willkürlich in der ganzen Welt verteilt.

Antworten

sn1per on2

@Tomboy: das ist mir schon klar das die Steuern nicht zweckgebunden sind, aber ich finde so langsam reicht es.
Erst sollte es keine Maut für 7,5 t geben und dann ist sie gekommen :-(
PKW Maut nein DANKE nun kommt auch die, vieleicht gibt es bald noch eine Kopfgeld Steuer weill man auf der welt ist!!!!!!!!
Ich hoffe ihr Fortzt nicht auf der Strasse dann müst ihr auch eine Steuer zahlen "Menschen Abgassteuer" Eurozeichen ♂♀ ist doch mal was neues.
"SO EIN SCHEISS STAAT"

Antworten

Tomboy

@sn1per+on2: Die Kopfsteuer gibts doch schon seit 2013, der neue "Rundfunkbeitrag" von 220€ im Jahr für jeden der ein Dach über dem Kopf hat. Und jeder der Strom oder Benzin kauft zahlt die "CO2 Steuer", also jeder. (merkels energiewende).
Die einzige Lösung ist, das Merkel und deren Anhang und die Zwangsmedien verschwinden.

Antworten

sn1per on2

@Tomboy: Nur die Merkeln und ihr Anhang reicht nicht, ich glaube nicht das es die nächste Regierung besser macht.
Wenn wir alle die Zwangsmedien nicht mehr bezahlen können die auch nicht machen!!!
Ich wünschte mir die Regierung würde hier mitlesen.
PS : Wieso muss ich jedes mal mein Namen neu eingeben oder mache ich was falsch ich klicke auf Antwort, dann den Text und dann kann ich nur auf Kommentar absenden klicken???

Antworten

Jesus von Naz...

@sn1per+on2: Natürlich wird die nächste Regierung nichts besser machen. Aber wenn ihr dieses Regime nicht abwählt, befürchte ich schlimmeres. Ihr solltet wirklich alle diese Zwangsmedien nicht mehr bezahlen und dem Staat am besten gar nichts mehr in den Rachen schieben. Nur leider kapiert das die gehirngewaschene Masse nicht. Angst ist nun mal das beste Mittel zur Kontrolle. Das haben alle Herrschenden in der Geschichte erkannt. Die Psychologie des Menschen zu kennen, ist der Schlüssel zu allen Dingen.

Antworten

Triebgesteuerte

@Jesus+von+Nazaret/ʿĪsā+ibn+Maryam: wenn eine regierung etwas schlechter machen kann, kann es eine andere auch besser machen!
Jeder weiss doch zb das die arbeitslosen statistiken nachweisbar gefälscht sind, also belügen sich die regierungen doch selbst wenn die behaupten das die arbeitslosen quoten markant gefallen sein sollen und sich diesen "erfolg" aufs fähnchen schreiben.
Tatsächlich steigen sie aber ins bodenlose, egal wie man sich und andere belügt. Jeder sieht es tagtäglich und wird es auch irgendwann selbst zu spüren bekommen.
Und wenn irgendwann vom bruttogehalt noch 20% netto übrigbleiben und die "sozialabgaben" für asylanten benutzt werden und man selbst bei bedarf leer ausgeht und verreckt, werden die Verantwortlichen am Galgen baumeln und gelyncht werden! Garantiert!

Antworten

sn1per one

Mein schwager hat die Zwangsmedien nicht bezahlt und ist gegen die Bescheide vor gegangen über das Gericht er hat verloren er muß alles nachzahlen was macht das dann für ein Sinn????? Die scheiss ARD und ZDF können doch machen was sie wollen, wenn ich kein Tel. will mache ich auch kein Vertrag und muß auch nichts bezahlen, mit welchen Recht soll ich dann ARD oder ZDF bezahlen wenn ich das nicht will? wir sollden mal ein aufruf machen gegen die Zwangszahlung der Medien vor zu gehen. ES IST KEIN WUNDER DAS VIELE ZU REICHSBÜRGER WERDEN!!!!!!!!!!

Antworten

Jesus von Naz...

@sn1per+one: REICHSBÜRGER IST EIN VON DER LÜGENPRESSE UND DEM DAZUGEHÖRENDEN MERKEL-REGIME ERFUNDENES WORT UM DISSIDENTEN ZU KRITISEREN!

@Triebgesteuerte: Ich glaube zwar nicht das eine andere Regierung es besser machen wird, aber schlechter als das jetzige Regime kann es doch nicht mehr werden. Die Hoffnung stirbt jedenfalls zuletzt.

Antworten

sn1per on2

Sollen sich doch die Öfendlich-Rechtlichen Privat machen die sich über die Werbung Finazieren!!!! Lach, wenn ich ARD oder ZDF schau da kommt doch auch Werbung warum soll ich dann noch ein Beitrag bezahlen??? die bekommen doch schon Geld für die Werbung oder sehe ich das falch?

Antworten

Jesus von Naz...

@sn1per+one: BESSERGESAGT UM DISSIDENTEN IN DEN VERRUF ZU BRINGEN UND SIE ANSCHLIESSEND ZU VERFOLGEN!!!!!!!!!!

@sn1per+on2: Du siehst das ganz genau richtig!

Antworten

sn1per on2

Mir geht das alles gegen den Strich die scheiss Merkel und ihre Jünger

Antworten

sn1per on2

War das nicht schon immer so, das alle die nicht für den Statt sind aus zuschalten sind

Antworten

sn1per on2

Ich bin dafür das wir uns mal zusammen setzen die würklich was verändern wollen, eine Demo auf die Beine stellen meine E-Mail ist tino.mettin@gmx.de

Antworten

Herr des Waldes

Jaaaaasa Deutschland ist mega Scheiße. Drecks Deutschkland. Deutsche denken nur an ihren eihen wohl

Antworten

Claudia Roth

DEUTSCHLAND VERRECKE!!! DEUTSCHLAND VERRECKE!!! DEUTSCHLAND VERRECKE!!! DEUTSCHLAND VERRECKE!!! DEUTSCHLAND VERRECKE!!! DEUTSCHLAND VERRECKE!!! DEUTSCHLAND VERRECKE!!! DEUTSCHLAND VERRECKE!!! DEUTSCHLAND VERRECKE!!! DEUTSCHLAND VERRECKE!!! DEUTSCHLAND VERRECKE!!! DEUTSCHLAND VERRECKE!!! DEUTSCHLAND VERRECKE!!! DEUTSCHLAND VERRECKE!!! DEUTSCHLAND VERRECKE!!!

Antworten

Naan

Hallo Claudi,

überleg mal, auf koffeinfreien Kaffee umzusteigen.

Antworten

Jesus von Naz...

@Claudia+Roth: CLAUDIA ROTH VERRECKE!!! CLAUDIA ROTH VERRECKE!!! CLAUDIA ROTH VERRECKE!!! CLAUDIA ROTH VERRECKE!!! CLAUDIA ROTH VERRECKE!!! CLAUDIA ROTH VERRECKE!!! CLAUDIA ROTH VERRECKE!!! CLAUDIA ROTH VERRECKE!!! CLAUDIA ROTH VERRECKE!!! CLAUDIA ROTH VERRECKE!!! CLAUDIA ROTH VERRECKE!!! CLAUDIA ROTH VERRECKE!!! CLAUDIA ROTH VERRECKE!!! CLAUDIA ROTH VERRECKE!!! CLAUDIA ROTH VERRECKE!!!

Antworten

Jesus von Naz...

@sn1per+on2: Gute Idee!

@Herr+des+Waldes: Die Egoisten sind die internationalen Regime wie UNO, NATO und EU, aber nicht das deutsche Volk!

Antworten

Fotzenhasser

Ja, das grüne Dreckschnallenf*tzenviech möge endlich zu Tode vergewaltigt werden. Mit einer abgebrochenen Flasche.

Die alten Griechen und Römer, die Chinesen, die Inder und die Muslime hatten und haben völlig recht, den Frauen als minderer Lebensform keinerlei Rechte zuzugestehen.

Antworten

Jesus von Naz...

@Fotzenhasser: Nein hatten sie nicht! Nur weil dieser asoziale Abschaum Claudia Roth angeblich vom weiblichen Geschlecht ist, kann nicht jede andere anständige Frau darunter leiden!

Antworten

Naan

Hallo,
ich finde, daß Jesus von Nazareth recht hat. Mäßige dich bitte, F*tzenhasser. Der Artikel im Bayernkurier ist aber lesenswert. Vielleicht hat die Frau R. nun wirklich den Bogen überspannt, was die Reaktionen andere Linker andeuten, die im fraglichen Artikel aufgezeichnet werden, den "Der Wixxer" hier verlinkt hat.

Mir war nur nicht klar, daß sich die Linken auf dieser Demo, die in dem Artikel beschrieben wird, "Deutschland" und "Vaterland" nannten.

Es scheint mir aber so gewesen zu sein. Wenn dies tatsächlich zuträfe, wären die linken Proletereien von der Demo ja endlich mal zutreffend :-)

Antworten

Der Wixxer

@Fotzenhasser:

Auch wenn ich mich hier gelegentlich selber (absichtlich) im Ton vergreife (schließlich ist das hier ein Forum zum drauf los poltern), teile ich diese generelle Ansicht über Frauen so nicht.

Immerhin wäre es eine Überlegung wert, "Frau" Roth einmal zu einem Kurzbesuch beim IS vorbei zu schicken. Zwecks eines kleinen Nachhilfeunterrichts, welche Vorteile sie in dem von ihrer Klientel so gehassten Land genießt.
Wer unsere christlichen und westlichen Werte mit Füßen tritt, sollte sich am besten aus diesem Kulturkreis entfernen und gen Osten verschwinden.

Und by the way... das Wort, das mich im Moment am meisten aufregt, ist "Kulturbereicherer"! WER bitte bereichert hier WAS?
Man muss sich nur mal in diesem Land umsehen, dann merkt man, dass wir mittlerweile selber schon so weit sind, das man beinahe sagen kann
"wo nichts ist, da kann auch nichts bereichert werden"! Jahrzehntelang, spätestens ab -68 hat man keine Gelegenheit ausgelassen, alles was bisher Identität gestiftet hat, möglichst mit Stumpf und Stil auszurotten.
Als Beispiel sei hier nur der Ausspruch eines Lehrers zitiert: "Ich scheiße auf die ganze humanistische Bildung! Und zwar aus beträchtlicher Höhe!"
Immerhin wurde dieser Bildungsparasit danach nicht mehr befördert.
Wenn es nach Subjekten wie "Frau" Roth ginge, hätte er heute wahrscheinlich das Bundesverdienstkreuz... ach nein, Orden sind ja böse, weil die Nazis so viele davon hatten. Nach dieser Logik müsste "Frau" Roth allerdings auch die Luft anhalten, weil auch Nazis geatmet haben.

Antworten

Naan

Die Roth hat vielleicht zuviel gekifft. Das ist wohl doch schädlicher für die grauen Zellen, als man lange Zeit geglaubt hat.

Antworten

BLa BLa

Merkel ist schuld die blöde Kuh!!

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von LoliconArtorias [deleted] am 20.12.2016, 08:25 Uhr.

traurige Wahr...

@Noch einer

Seh ich genauso, dazu:

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von LoliconArtorias [deleted] am 20.12.2016, 08:40 Uhr.

Naan

Nun, entschuldige, daß ich mich einmische, aber für mich ist die R. doch eine Frau - zwar eine in jeder Hinsicht minderwertige, aber eben doch eine Frau.

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von LoliconArtorias [deleted] am 20.12.2016, 11:18 Uhr.

FearOfTheDark
★★★★

Mitglied [665]

https://tangsir2569.files.wordpress.com/2010/10/claudia-roth.jpg

Antworten

Eines will ich dir noch schwören, ich gelobe feierlich: Will dir voll und ganz gehören - Dir, mein Volk, verpfänd ich mich! Auch in bitterlichsten Zeiten steh ich treu, so steh ich fest! Will an deiner Seite streiten - Dies ist mein deutsches Manifest!

Der Wixxer

@FearOfTheDark: Alter... wäääääh!!! Mach gefälligst eine Spoilerwarnung hin, wenn du hier solche Ekelbilder postest! Ich hätte fast gekotzt!

Antworten

sn1per one

Ist doch nur alles heiße Luft was ihr von euch lasst ..... nicht einer hat sich gemeldet" tino.mettin@gmx.de " ihr könnt ja hier weiter schreiben. Ich handle und werde unsere liebe Merkeln öffentlich zur sau machen was sie doch für eine Fot......e ist.
Ich lasse mir das nicht mehr gefallen das sie und ( die Arbeiter ) abzockt und die Bosse, VW Vorstand können machen was sie wollen.
In unseren SCHEISS Statt wird mit zwei Maß gemessen, das geht so nicht weiter.

Antworten

sn1per one

Wieso kommt denn kein Kommentar von euch??? habe ich recht ? wenn alle nur schreiben dann kann es nichts werden, Handeln ist das Zauber Wort!!!!!!

Antworten

IchbindasPack

@sn1per+one: Die GEZ Gebühren sind nichts Anderes als erpresserischer Raub, angeordnet vom Staat.
Aber das Volk zahlt und hält die Klappe.

Antworten

Der Wixxer

@IchbindasPack:

Genauso wie Grundsteuer, Mehrwertsteuer und Lohnsteuer.

Im Prinzip leben wir alle auf Hypothek. Selbst wenn jemandem ein Grundstück "gehört", ist es nur gemietet. Wer den Beweis dafür haben will, soll sich mal trauen, keine Grundsteuer zu zahlen! Da werden die Schergen aber bald da stehen und mit dem Kuckuck winken!

Zuerst wird also der Lohn versteuert und dann muss man MIT DEM, WAS MAN NOCH HAT N O C H M A L Steuern zahlen, sobald man etwas kauft bzw. "besitzt"!

Antworten

Reiner Zufall

@Noch+einer:
Genau so ist das. Ja, Deutschland ist ein Rechtsstaat.
Die DDR war links. Ich bin von diesen Staat, b.z.w. von deren Lakaien gezwungen worden, in diesen Faschistenstaat zu leben. Dieser Dreckstaat bringt unschuldige Menschen im In- und Ausland um.

Antworten

Alfred E. Neu...

@ HassiMcHasshass: Du hast vergessen zu erwähnen, was vor allem so richtig scheiße ist: DU!!!

Antworten

flagada
★★★★★

Moderator [1054]

Kann man sich nicht einfach gegenseitig respektieren? Warum muss man etwas überhaupt scheiße finden? Warum muss man etwas hassen? Warum gibt es hier Leute, die die USA hassen? Warum gibt es hier Leute, die Russland hassen? Warum muss ich Deutschland hassen? Warum kann man sich nicht einfach gegenseitig Respekt zollen? Was soll überhaupt diese ganze respektlose Hass-Scheiße auf der Welt? Viele Probleme auf der Erde, würde es ohne Hass gar nicht erst geben. Wir hätten weder Rassismus noch Terrorismus. Hass, ist doch die Wurzel allen Übels!

Antworten

https://www.youtube.com/watch?v=H9_8IK3Sy8E https://www.youtube.com/watch?v=F-93OFjzQNI

Libertarist

Mutti beißt

Geht mir Trump, ein Stückchen Land und eine Uzi.
Dann fände ich Deutschland wieder toll!

Antworten

Petrovich

Dreckige Kapitalisten, Richter sind gekauft, und deine Mutter zahlt GEZ.

Antworten

Poroshenko

Alles Flashen hier, aber eins steht fest, nach dem dritten Weltkrieg wird es kein Deutschland mehr geben.

Antworten

Flash Gordon

@Poroshenko: Es würde ja schon reichen die meisten Politiker zu flashen. Was hat deutschland als land damit zu tun?

Antworten

Geschützt

Es ist nicht immer alles ausschließlich schlecht. Hier gibt es eines der besten Sozialsysteme. Die Kriminalitätsrate ist niedriger, als in vielen anderen Ländern und hier sind auch keine Gefährlichen und Tödlichen Tiere zuhause. Alles in allem also ziemlich sicher. Wenn ich jetzt mal die USA zum Vergleich nehme, dort lebt es sich sehr viel unsicherer. Von Trump ganz zu schweigen.

Antworten

Libertarist

@Geschützt: "Die Kriminalitätsrate ist niedriger, als in vielen anderen Ländern"

Das glaubst du doch nicht wirklich.

Antworten

redpoison
★★

Mitglied [78]

Libertarist

@redpoison: Nach den ganzen Vorfällen die es in letzter Zeit gab kann das nicht mehr übereinstimmen mit dieser Statistik. Außerdem gilt glaube nie einer Statistik die du nicht selbst gefälscht hast.

Antworten

redpoison
★★

Mitglied [78]

@Libertarist:
In jeder Lüge, steckt auch immer eine Wahrheit! Ständig verändert sich etwas, Tag täglich, eigentlich stündlich, aber Global gesehen bleibt es gleich.

Antworten

Libertarist

@redpoison: Sehe ich nicht so! Die Lüge ist schließlich das Gegenteil der Wahrheit.

Antworten

redpoison
★★

Mitglied [78]

Mich interessiert wie heute, nach über einem Jahr, "HassiMcHasshass" der diesen Thread setzte, über Deutschland denkt.

Antworten

redpoison
★★

Mitglied [78]

@Libertarist:
Für mich ist schon lange nicht mehr 1+1=2

Antworten

Libertarist

@redpoison: Du hast echt eine moralrelativistische Einstellung.

Antworten

redpoison
★★

Mitglied [78]

@Libertarist:
Ethischer Relativismus und die moralische Beurteilung der Handlungen von Menschen unterteile ich in drei Kriterien: die Situation, die Handlung/Tat und die Absicht.

Antworten

Emily

@Geschützt: So so, es gibt hier also bessere Sozialsysteme???? Bin seit 25 Jahren Krankenschwester und arbeite durchgehend im 3-Schicht-System inkl. Rufbereitschaft. Bin jetzt 50 und in 20 oder 17 Jahren Rentnerin (mit 67 oder 70). Und rate mal wie hoch mein Rentenanspruch sein wird: Aktuell 322 Euro, in 17 Jahren ca. 450 Euro. Sozialhilfe oder Hartz 4, also ARMUT ist vorprogrammiert.
Und seit Juli ist es Rentnern die mit Grundsicherung aufstocken müssen verboten länger als 1 Monat das Land zu verlassen und die Bezüge werden gestrichen!! Und in 17 Jahren wird es sicherlich höchstens 1 Woche sein.
Tolle Aussichten, und das nennst du Sozialsystem??
Die Politik seit Kohl hat so ziemlich ALLES verkackt was zu verkacken ist, und es geht immer weiter. Selbst die Flucht ins günstigere Ausland wird verboten. Dieses Land wird von Verbrechern regiert.

Antworten

Tobias Claren

Jeder EU-Bürger de insgesammt 50 Jahre in Italien lebte, erhält dort Ich glaube 1000 Euro Rente. Ohne jemals was eingezahlt zu haben.

Und was Deutschland angeht kann es einem egal sein ob man evtl. 800 EUro durch Rentenansprüche oder Grundsicherung erhält...

Antworten

Arbeitsloser12

@Tobias+Claren:
Hast du dazu eine Quelle? Wenn das stimmt muss ich dort hinziehen, dann lande ich doch nicht auf der Straße.


@Hassi
Deutschland ist richtig scheiße, ja leider 😢 die Bildungszentren bilden sich ein zu bilden und die Frauen und Männer sind in keinem anderen Land so hässlich wie hier. Wer mir nicht glaubt der komm nur mal in die Unterschicht nach Sachsen und Thüringen, wenn er willig ist an Augenkrebs zu erkranken.

Antworten

Tobias Claren

1000 Euro, das ist evtl. auch nicht viel weniger als Grundsicherung, die scheinbar individuell berechnet wird, und jeder bekommt.
Und man muss dort 50 Jahre gelebt haben! Das wird bei einigen die spät darüber nachdenken noch ein Problem...

Angeblich bekommt jemand der 2030 in Rente geht und 2000 Euro verdient hat eine Rente in Höhe der Grundsicherung, die jeder bekommt, der nie eingezahlt hat...
Allerdings gibt es zwangsläufig irgendwann auch ein BGE, denn die Vollautomatisierung wird kommen.
Irgendwann sind auch Polizisten und sogar Ärzte dran dass ihr Beruf ausstirbt. Ein paar Experten mit Medizinwissen etc. werden noch "Ärzte bauen". Aber theoretisch wird ab Mitte bis spätestens Ende des Jahrhundert die künstliche Intelligenz den Menschen übertrumpfen, und kann dann auf Anweisung von Menschen selbstständig Technik weiterentwickeln und die Natur erforschen, theoretische Physik, Mathematik etc., die nur im Computer stattfindet, Menschen wie Roger Penrose, Stephen Hawking etc. werden auch überflüssig werden...
Und vor 2050, für das die "Technologische Singularität" geschätzt wird, werden Roboter wie im Film I, Robot für Jeden zu kaufen sein.
Anfangs mit dem entsprechenden Geld.
Putzen, Einkaufen, auch Kochen, und Pflegen von Menschen, das macht dann kein Mensch mehr. Auch in Restaurants nicht mehr...
Und auch wenn man das nicht für "fantastisch" hält (es gibt keinen Anderen Weg als BGE, denn Vollautomatisierung WIRD in den nächsten wenigen Jahrzehnten kommen, ein Fakt), 2030 soll es 59% weniger Arbeitsplätze bei vergleichbarer Bevölkerung geben. Von heute 31Mio Arbeitsplätzen, fallen 18Mio weg, ohne dass sie durch neue ersetzt werden...

Ich meine auch in den Niederlanden gab oder gibt es etwas ähnliches wie die Rente für alle.

Aber ohne Gewähr, evtl. wurde da auch was geändert...

Antworten

ProVerebbung

@Tobias Claren
Das Leiden muss ein Ende haben. Miy der zukunftige KI kann das bewerkstelligt werden. Damit ist es an der Zeit der organischen Qual ein Ende zu bereiten, von dem sie sich nicht mehr erholt. Machen wir die uralte Sehnsucht der Gattung, nicht mehr sein zu müssen, endlich wahr.

Antworten

Rüdi

Komm einfach nicht in die Schweiz. Wir haben schon genung vorlaute, respektlose Scheissdeutsche hier.

Antworten

amela

@Tony: @Anonym: ja ich bin nach der usa gezogen und jetze ist deutschland scheisse und das mag ich nicht weil mein papa wonnt noch da

Antworten

Rüde

@Rüdi:
Pfff wer will schon in die Schweiz?? Ist ja nicht so, als wenn dauernd Schweizer als Medizintouristen nach Deutschland kommen, weil ihr in der Schweiz keine gut ausgebildeten Ärzte habt. Ist ja kein wunder wenn da jeder Depp NC frei an die Uni darf, solange Mami die Gebühren bezahlt.
Und nach dem ,,Komapatienten werden Spenderorgane bei lebendigem Leib entnommen'' Skandal, vertraut erst recht niemand mehr euren unterbelichteten Müllärzten, die ihren Doktortitel wahrscheinlich auch gekauft haben.
Also die Schweiz ist super zum leben, solange du niemals zum Arzt musst.

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Reinhold Mess... am 06.12.2017, 12:54 Uhr.

Mach dein ding

Warum verarscht der Staat seine eigenen Bürger ganz einfach weil die da oben zu dumm sind und das eigene Volk es noch glaubt fängt bei Harz 4 an und hoert bei Merkels nicht arbeitenden Händen auf
Den die merkt nicht selbst in ihren Träumereien wie hart arbeiten ist ein Land zu führen und reden zu schwingen ist kinderleicht.......
Bsp Menschen mit Hartz 4 dürfen nicht zusammen ziehen die sich lieben sonst wird Geld gekürtzt oder der teil der arbeitet wird bestraft und muss kranken Versicherung zahlen für die jeweils andere Person
Ansonsten muss man zwangsweise heiraten und wer nicht zahlt knast...... Und was meines erachtens der menschliche weg ist ist der weg des geringsten Widerstands also wurde nix mit Kinder höchsten hochqualitative Asyl Betrüger die nicht lesen schreiben kein deutsch können aber den deutschen bescheißen können.und dann achja und dann kommen die qualitativen Fach artzt Idioten aus fremden Ländern die dasfiese Volk auch noch unterstützen in dem sie die Leute einfach krank schreiben und dann schön auf deutschen Steuer Gelder weiter leben alles schon mitgeckrigt die ganzen schnorrer sollen sich verpissen hab kein Bock mehr 900 Euro. Jeden Monat an abgaben zu bezahlen und dan den Mindestlohn junge so ein Schwachsinns verarsche am Volk die steigt immer pünktlich mit der Inflation und jeder der dafür arbeiten geht ist selber schuld wenn ers mit macht die sollen mal bloß auf Hartz 4 bleiben damit das system bloß schnell kippt und ne neu Ordnung kommt wenn ich die Leute schon reden höre Hauptsache Arbeit die voll spinner die können sich gerne bei mir melden die kriegen Arbeit für null Euro und wenn die wollen auch noch schulden grins....
Der deutsche Staat denkt wenn er seinen Traum von Hitlers Europa kaufen könnte in dem er den anderen Staaten hilft und geld leiht um selbst weiter auf triple AAA zu bleiben hat er sich geschnitten die hin und her schieberei wird auch nicht die Lösung sein und da ausländische Firmen uns deutsche Firmen schlucken und das Geld ins Ausland oder eigene Land abführen muss dem zu Folge die steuern erhöht werden um das Geld hier beim Staat zu hörten und neue schulden gemacht werden und der Verlierer der Bürger bzw der Sklave.... Ich könnte fast ewig so weiter machen aber noch zum Schluss für die da oben..... wenn die Könige nicht arbeiten würden hätten die Bauern nix zu essen

Antworten

Sven

@Mach+dein+ding: Da gebe ich Dir ja Recht in vielen Dingen. Das Volk zahlt die Zeche für die Blödheit anderer, die hierher kommen und ausser dicke Fresse nix im Schädel haben. Jupp, das ist richtig. Die meisten sind schon im eigenen Land nichts geworden und die tollen Syrischen Ärzte sind hier teils real zu blöd, ein einfaches Ultraschall zu bedienen, haben aber alle (Deutschen) Zulassungen. Warum? Weil die Politik das eigene Gesundheitssystem mit eigenen Leuten nicht auf die Reihe bekommt. Wie auch, wenn die Kid´s in den Schulen nicht mal mehr die Grundrechenarten vermittelt bekommen und sich jede Dorf- kack- hintewelt- schule Oberschule und Ganztagsschule nennen darf, nur weil sie den Kindern durch überflüssige AG´s die Freizeit und die Kindheit nimmt, damit die armen Würstchen, später ebenso verblöde,t für unsere noch blödere Politik und ebenso verblödete Mischgesesellschaft aufkommen kann.

Stimmt, und das geht gar nicht. Allerdings kann ja jeder entscheiden, wenn er nicht gerade unverschuldet erkrankt ist, ob er Teil der Hartzergesellschaft werden möchte oder dabei bleibt, oder ob man sich lieber auch mit 30 noch mal auf den Arsch setzt, um doch noch einige Jahre mit etwas mehr Spaß und nicht dauern am untersten Limit auf unserer (und sie hat superschöne Seiten) schönen Erde verbringen möchte.

Deutschland ist grundverblödet sonst würde dieses stumpfe, dämliche und lahmarschige Volk, schon lange mal nen Aufstand proben.
Aber seht Euch die charakterlosen Gestalten in der Politik an, die machen doch derzeit alle einen Eindruck, als könnten die nichtmal ihren Namen in den Schnee pinkeln. Naja bei solchen komplizierten Namen wir Frau Ursula von ......... geht einem ja schon vorhe der Strahl aus. Und der SPD Aussenminister kann ihn womöflich nicht mal sehen? HILFE HILFE

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Adolf Hitler 2 am 12.12.2017, 12:37 Uhr.

WurstimDARm

DAS war EXTREME ^^ : D ,extreme gut und vorallem WAHR !!!!

Antworten

Anonymus

Deutschland ist scheiße weil alle hier viel zu streng mit ihrem eigenen Leben umgehen, immer pünktlich kommen und kaum Spaß verstehen ._.

Antworten

bums

JA die Deutschen sind alle Nazis

Antworten

Grunz

@Anonymus:
Es gibt eine Millionen Dinge, die mit Deutschland nicht stimmen. Und du nennst das. Das ist niedlich. Aber lass dir gesagt sein. Wenn man sich in Spanien um 15 Uhr verabredet und dann um 18 uhr einen anruf bekommt, der andere hat doch heute keine Zeit, weil er gestern nicht viel geschlafen hat und deshalb heute 48 stunden durchschlafen möchte, dann sieht man nichts negatives an der deutschen Pünktlichkeit.
Oh und bei meinem ersten Job wurde jeder gefeurert der einmal zuspät kam. (Zumindest wurde das immer angedroht. Ist aber solange ich da war nie passiert.) und die Vorgesetzen waren auch keine Deutschen.

Ps: Ich musste gerade 11 mal Strasenschilder auswählen um zu verifizieren. Leckt mich am +rsch

Antworten

Önder

Deutschland ist Scheisse!

Antworten

Falk Alexander

Hallo ihr Aufstandsforderer! Wann fangt ihr endlich mit dem Aufstand an? Einer muß doch beginnen. Und wenn ich die Kommentare lese: alles kompetente Führer! Kommt, ihr schafft das - ihr löst endlich Deutschlands Probleme.

Und wem Harz 4 nicht reicht: schon mal nach Arbeit gesucht? Oder Ausbildung? Weiterbildung? Oder sollen wir die syrischen Kräfte rausschmeissen, damit ein deutscher Bildungsverweigerer den Chefarztposten bekommt?

Antworten

Libertarist

@Falk+Alexander: Du glaubst immer noch an das Mär der syrischen Arbeitskräfte! Du kannst einem nur leid tun.

Antworten

Tobias Claren

"Bildungsverweigerer" sind nicht die Hartz4-Bezieher, sondern deren Eltern.
JEDER von denen sollte seinen Eltern ins Gesicht, und öffentlich mit deren Namen im Internet schrieben dass sie ASOZIALE sind.
Es braucht einen Onlinepranger in dem Kinder (Kind oder Erweachsenenalter) ihre Eltern anprangern können. Ich würde vor Schulen für die Webseite Werbung machen...
Da gibt es keinen "Gerontenschutz", das ist Abschaum der einfach Kinder in die Welt gesetzt hat, ohne ALLES für die Bildung ihrer Kinder zu tun.
ALLES heißt z.B. nur EIN Kind, dafür zahlt man aber evtl. privat noch 500-1500 Euro jeden Monat für privat zu kaufende Bildung.
Ja, dann müssen beide 12h+ am Tag arbeiten (zwei oder mehr Arbeitsplätze), nie in Urlaub fahren, kleine Wohnung in billiger Gegend etc..
Nochmal zum Googlen: Amy Chua

Wir haben ja hier auch so einen Fall.
Redet sich die Arbeit schön, irgendwas im Büro, auch mal mit Grafik etc..
Würde aber auch kündigen wenn sie zu 30Mio Euro käme (einfach eine hohe Summe, damit niemand überlegt ob er/sie noch weiter arbeiten würde, wenn die Arbeit nur dem Gelderwerb dient), auch wenn sie das nicht richtig zugeben will.

Antworten

Meine Meinung

Stuttgart und die Schwaben sind Scheiße. Neugierig und ins Gespräch patzen,drängeln aber selber im Weg stehen.Dumm im Hirn,selten so eine Gesellschaft erlebt.Nie wieder in dieser Egositenstadt Urlauben. HEHE Ihr hab den Ruf schon lange weg.Andere Verdrehen die Augen wenn sie Stuttgart hören. Man bemerkt auch sofort die krassen Unterscheide wenn man dort leider Geschäftlich sein muß. Gaffer und über füllte Bahnen. Die haben nix zu tun.Da kann man 22 Uhr in Stuttgart ( Werktags ) ankommen ,Zug voll. Was für eine überlaufende genervte Stadt.

Antworten

Nein

@Meine+Meinung:
Ich find Hamburg ganz fruchtbar. Die Jugend benimmt sich asozial wie nirgendwo sonst in Deutschland. Die Erwachsenen sind arrogant wie sonstwas und denken ernsthaft, sie wären etwas besseres, nur weil sie in hamburg leben oder dass das eine leistung von ihnen wäre. Dabei weiss jeder um die ganzen Drogenviertel und Prositutionsstreifen bescheid, die es sind auch nirgendwo so extrem gibt. Trotzdem versucht Hamburg in seiner Arroganz noch den Anschein zu bewahren, es wäre garnicht so arm und verdreckt. Und setzt dann auchnoch über eine Millionen Euro dafür ein, die Mülleimer abzudichten, damit Obdachlose keine Flaschen mehr raussammeln können. Damit das keinen ,,schlechten Eindruck auf die Touristen mache.'' Dabei weiss jeder, dass Hamburg nach Berlin Deutschlands zweitgrösstes dreck Ghetto ist. und prozentual gemessen an der Anwohnerzahl vielleicht sogar das Grösste. Und egal wo man lang geht, über all riecht es nach Tankstellenklo und an jeder Ecke liegt Kotze von einem Betrunkenen.
Was Stuttgart angeht, da habe ich kaum erfahrungen. Nur soweit, dass die Leute da sehr konservativ scheinen und über alles und jeden lästern wie auf dem Dorf. Für die ist es schon ein Drama wenn sich jemand die Haare färbt. Selbst wenn es nur Braun ist.

Antworten

Ham Burga

@Nein: das war aber schon immer so und früher noch viel extremer. Bloß war es nicht so kaputt und agressiv wie heute. Koks und Nutten gehören nun mal zu einer weltoffenen Hafenstadt. Das Tor zur Welt eben.

Antworten

Meine Meinung

Diese neugierigen Zuhörer nerven.Am besten man unterhält sich nur über Whats Up. Da bekommen die neugierigen Schwaben nix mehr mit.

Antworten

Sven

Hamburg ? Wir wohnen hier zwar wohlbehütet auf´m Dorf, sind aber durchaus weltoffen und kennen eigentlich jedes Drecksloch. Man kann nachts aber besser allein durch Downtown in Hurghada gehen, als um 01:30 Uhr in Hamburg, vom HBF zum ZOB. Du denkst, man befindet sich Kairo auf dem Wochenmarkt. Aus einem Taxi schmissen erstmal irgendwelche Schwarzfüsse grölend ein paar Bierflasche raus, jedes 5 Fahrzeug Polizei, in der S-Bahn ein Durchgedehter (der hieß auch nicht Klaus) !

Hamburg hat es genau so verkackt wie andere große Deutsche Städte, es ist eben ausser Kontrolle geraten. Das Ergebnis, wenn ein Völkchen über Jahrzehnte zu bequem ist, aufzustehen und dieses Land von Idioten regieren lässt. Das Folgeergebnis: Merkel und Konsorten waren ja schon an sich ein Drama. Mit dem hochintelligenten Schulz und der Nahles- Brüllzicke ist dieses land definitiv dem Abgrund geweiht.

Wenn also jemand Deutschland zu Scheiße verkommen lassen hat, dann wir selbst und es wird Zeit, wirklich daran etwas zu ändern. Aber siehe Wahlergebnis: Der Deutsche ist und bleibt ein dummes Schaf.

Antworten

Bernd das Brot
★★

Mitglied [40]

Ich glaube,die Menschen die Deutschland scheiße finden, wissen gar nicht was Deutschland so zu bieten hat.

Ich finde,dass Deutschland eines der besten und schönsten Länder der Welt ist. Es ist sehr vielfältig und man hat hier alles was man braucht. Ich kann ans Meer fahren oder in die Berge oder schöne alte Städte besuchen. Man kriegt Hilfe, wenn man keine Arbeit hat.Das Gesundheitssystem ist super und die Lebensqualität ist auch sehr gut.

Wenn ich mir die Menschen in Afrika angucke, die wirklich nichts haben aber trotzdem die Fahne ihres Landes schwenken,finde ich es schon traurig wenn Menschen in Deutschland, das Land scheiße finden,weil vielleicht ihnen das Wetter ankotz oder die Lebensmittel teurer werden oder das TV-Programm Müll ist. Für die Menschen dort in teilen Asiens oder Afrika ist Hartz IV sowas wie ein Lottogewinn. Nur mal so als kleiner Denkanstoß.

Deutschland ist hunderprozentig kein "Scheißland" und wenn man auf das Land stolz sein möchte,kann man es auch ohne bedenken sein. Aus Deutschland kommen ja auch Albert Einstein, Johann Wolfgang von Goethe oder Martin Luther und Deutschland hat viele Weltbekannte Marken und Musiker und Sportler.

Natürlich gibt es in Deutschland auch Dinge die nicht so toll sind aber die gibt es in jedem Land der Welt.

Antworten

Tobias Claren

Meinungsfreiheit "braucht" man nicht?
Also Ich BRAUCHE das Recht die Deutsche Flagge verbrennen zu dürfen.
Ich BRAUCHE das Recht (Menschenrecht!!!) jemand zu beleidigen.

Die USA wären jetzt nicht das erste Land was Ich als Geburtsort wählen würde, aber dort darf Ich das genannte AL;LES.
Wäre Ich nicht Links/Linksliberal, sondern Neonazi, dürfte Ich dort in SS-Uniform mit Hakenkreuzarmbinde etc. auf einer Demo vor dem Kapitol marschieren...
Deutschland stünde aber ganz sicher auch nicht zur Wahl, falls Ich mal über eine Wiedergeburt nachdenken würde ;-) .
Das ist weniger scherzhaft gemeint, als es klingen mag: www.vtf.de/p73_1.shtml
Evtl. liefe das so ab, dass man in ein ungeborenes oder relativ frisch geborenes "fährt", und übernimmt...
Man sich dann quasi wie zwei Magnete "Klack" an das Gehirn bindet ;-) .
Wenn man vorher die Wahl hätte, Ich würde evtl. Südkorea, Finnland, Taiwan etc. wählen. Auch wenn das politische System heute noch ein Problem ist, aber sogar China... Da geht es mir um den Ehrgeiz der Eltern für die Bildung des Kindes

Antworten

flagada
★★★★★

Moderator [1054]

@Bernd+das+Brot:


Deutschland hat sicher einiges zu bieten, aber sicherlich keine Identität. Wie definiert man denn hierzulande Nationalstolz? Bei sportlichen Großereignissen wie eine Fußball Weltmeisterschaft dumm rumgrölen und die Deutschlandfahne schwenken ist kein Patriotismus und Stolz aufs eigene Land - Patriotismus hat nichts mit irgendeiner Sportmannschaft oder sonst irgendeinem Blödsinn zu tun. Das eigene Land ist Teil deiner Identität, deines Lebens, es gehört zu dir und gibt dir in dieser Welt ein Gesicht, eine Identität. Das eigene Land ist genau so Teil von dir wie dein Herz, deine Lunge, oder deine Hände. Schau mal etwas östlich, nach Russland, da weiß man noch, was das eigene Land bedeutet. Alexander Saldostanow, der Anführer der Nachtwölfe, hat mal gesagt, dass Russland für ihn wie ein Organismus sei. Geht es Russland schlecht, dann geht es auch ihm schlecht. Geht es Russland gut, dann geht es auch ihm gut - DAS ist echter Patriotismus! Die ethnische Herkunft oder Religion spielt bei so etwas keine Rolle. Es geht darum dich mit deiner Heimat, dem Land in dem du geboren und aufgewachsen bist zu 100% zu identifizieren, es als ein Teil von dir zu sehen, das Wohlergehen und die Existenz des eigenen Landes über sich selbst zu stellen - für deine Heimat, deine Identität zu kämpfen und zu sterben. Was ist man schon im Vergleich zu dem Land, in dem man geboren wurde, das einem eine Identität und eine Heimat gegeben hat? Nicht wirklich viel. Das ist die Einstellung der meisten Russen, die mir hier fehlt. Solange unsere westlichen, identitätslosen Politkasper das nicht verstehen, dass es Länder gibt, in denen so gedacht wird, werden sie niemals den bösen, bösen Putin und das böse, böse, aggressive Russland verstehen.
Und landschaftlich gibt es wohl kein Land, das mehr zu bieten hat als die USA - in Deutschland und den meisten anderen Ländern ist das alles nicht so vielseitig.

Antworten

https://www.youtube.com/watch?v=H9_8IK3Sy8E https://www.youtube.com/watch?v=F-93OFjzQNI

Tobias Claren

Deutschland ist kein "Teil von mir".
Ich sehe mir auch nicht das WM-Endspiel mit Dt. Beteiligung an... Dann lieber beim letzten Mal Wiederholungen von The Big Bang Theory im Hintergrund.

Und sterben würde Ich sicher nicht automatisch "für Deutschland". Sollen die mir eine Waffe geben...
Wenn es Krieg gäbe entscheide ICH alleine welcher Seite meine Sympathie gehört.

Wo man geboren wurde, das ist Zufall.
Und Ich hatte das Pech in Deutschland, und nicht z.B. Südkorea, Finnland, Taiwan etc. geboren zu sein...

Die Russen sehen sicher nicht alle Russen gleich.
Was ist mit Homosexuellen oder Moslems? Ich meine keine Einwanderer, richtige Russen.

Antworten

lukas
★★★★★

Moderator [1268]

Was du mal wieder für einen Stuss laberst.
Deutschland (oder jedes andere Land) ist doch kein Teil von mir. Wenn man mir den Arm abhackt gehts mir schlecht, wenn Schleswig morgen von Dänemark annektiert wird - i dont care.

Und welche Identität hat mir Deutschland denn gegeben? Wie und wer ich bin, das hab ich mir alles selbst zuzuschreiben, oder glaubst du etwa ich wäre anders drauf als Russe oder Australier?

Den Saldostanow kannste dir auch sparen, da könnte ich dir jetzt auch Schopenhauers Nationalstolz Zitat um die Ohren hauen.... bissel unfair wäre das aber schon: Rockerabschaum vs Philosoph - du siehst: Jeder Standpunkt lässt sich mit Aussagen irgendwelcher mehr oder weniger berühmter Personen untermauern.

Antworten

Franz Eberhofer

flagada
★★★★★

Moderator [1054]

Die Deutschen raffen bezüglich Patriotismus einfach nix ab. Ich habe keine Ahnung, wer hier Stuss labert und wer nicht, aber in meinem ganzen Leben ist mir noch nie ein Volk unter die Augen gekommen, das so unfassbar wenig auf die nationale Identität gibt wie die emotional unterkühlten Deutschen. Seit ich begreifen konnte, was Patriotismus und Identität bedeutet und seit ich begreifen konnze, in was für einem ehrlosen Land ich geboren wurde und lebe, will ich nur noch sterben. Das ist sicherlich nicht der einzige Grund, aber schon ein recht bedeutender. Ich gehöre immerhin noch zu dem (starken) Teil der Bevölkerung, die checken, in was für einen Siff sie hineingeboren wurde. Nicht jedem Menschen ist es scheißegal, ob er einer Gruppe angehört oder nicht - der Mensch ist ein soziales Wesen. Ohne Volkszugehörigkeit bzw. soziale Gruppe fehlt da einfach etwas. Ich richte mich lieber nach intelligenten Führungspersönlichkeiten wie Wladimir Putin, die noch eine Identität haben. Ich brauche weder eine Crissi noch einen lukas noch sonst irgendjemanden aus diesem Land, der einfach eine asoziale Gesinnung hat. Asozial weil es einfach nicht sozial ist, NICHT zu einem Volk, also zu einer Gruppe von Menschen gehören zu wollen. Die Denkweise der Leute hier im Land kotzt mich einfach bloß an. Diese Eisblöcke sind kaum zu ertragen. Einen Dreck geben sie auf ihr Land, flennen aber rum, dass hier nur antideutsches Pack regiert, das das eigene Volk vernachlässigt und nur fürs Ausland da ist. Merken die eigentlich noch was? Wer wählt denn diese ekelhaften Verräter? Eben die, die sich beschweren.


Natürlich ist mir mein Arm wichtiger als irgendein Teil meines Landes (wenn ich denn eins hätte) und doch ist mir ein Teil meines Landes niemals egal, da es INDIREKT ein Teil von mir ist. Aber das ist wohl für den ein oder anderen zu hoch.
Man sollte jeden einzelnen deutschen Politiker der hier seit der Wende in irgendeiner Form regiert hat, entweder an die Wand stellen oder lebenslang in den Knast werfen lassen. Was soll man denn sonst mit solchen Politwitzfiguren machen. Alles kleine Möchtegerns, die sich der Wertlosigkeit des eigenen Seins nicht bewusst sind, die sich zum Entsetzen vieler Menschen noch als Patrioten bezeichnen und nicht einsehen wollen, dass es ekelerregende Ratten sind, die ihr eigenes Land, ihr eigenes Volk verraten in dem sie permanent die Interessen anderer Länder über die eigenen stellen - das ist einfach bloß widerwärtig und gehört bestraft! Hier ist nicht mehr viel zu retten und mit so einer selbstzerstörerischen und identitätslosen Bevölkerung wird sich das auch niemals mehr ändern können. Das vergiftete Gedankengut wird von einer Generation zur nächsten weitergegeben - zum Glück ist meine Lebenszeit auch nur begrenzt und ich muss dieses Elend nicht ewig ertragen.

Antworten

https://www.youtube.com/watch?v=H9_8IK3Sy8E https://www.youtube.com/watch?v=F-93OFjzQNI

Piet der Rett...

Leute, ich kann euren Schmerz verstehen und leide selber unter dieser Kacke....aber nur lamentieren bring uns nicht weiter. Ich schlage vor wir alle bekämpfen zuerst den zügellosen Lobbyismus...jeder der so ein Dreckstück kennt wird ihm ab sofort immer wenn er ihn trifft mit Verachtung strafen oder ihm den Kopf waschen...und zwar so laut, dass auch seine Nachbarn mitbekommen was für ein Parasit er ist... Das machen wir so lange bis diese Vögel alle ihren Wohnsitz auf eine abschmelzende Polkappe verlegt haben. Wir beginnen mit Schröder.....

Antworten

-Penner-
★★★★★

Mitglied [1109]

@flagada: Tony, ich gib dir jetzt einen guten Ratschlag: Such dir ein Psychiater.


@Bernd+das+Brot: Du hast wie immer vollkommen Recht :)

Antworten

Penner schreibt nur eingeloggt! Der Orden des Penners sucht neue Mitglieder! Wie wird man Mitglied beim Orden des Penners?Sag 2-mal Orden des Penners und schon bist du ein offizielles Mitglied! Unsere Ehrenmitglieder:Bernard,Herbertinski,Donald Trump,Golum,der Arsch mit den Ohren,der Fisch mit der Sense,Doktor Jes&No,Darth Wilma Ficken,Imperator Dai Muddah,Mr.Furz,der Hausmeister mit dem Cordhut,Gibffx,Behindi,der blöde Bogenschütze,Dr.Dämlich und Kapitän Weichei! Nachtrag:Der Orden des Penners hat schon mehr als 1,5 Millionen Mitglieder! Bald werden wir die ganze Welt erobern👏!

Tobias Claren

Dieser Rocker-Müll Saldostanow zeigt, Ärzte (Spezialist für posttraumatische Gesichtsdeformierung in einer Zahnklinik) sind nicht unbedingt "intellektuell gepflegte" Menschen...
Oder diese Dt. bibeltreuen Ärzte die Homosexualität heilen wollen...



Die "Nationale Identität" hat auch keinen Wert.
Wie sind die Schnittmengen derer die sich darauf berufen mit welchen schulischen und akademischen Qualifikationen?!?
Ich vermute es sind eher die, die mangels echter eigener Qualifikationen und charakterlicher Eigenschaften und Überzeugungen das "Deutsch-Sein" als "Qualifikation" betrachten.

Schade dass Deutschland nicht nach dem Krieg unter den Siegermächten aufgeteilt wurde.
Klar, Ostdeutschland hätte Pech gehabt...

Antworten

flagada
★★★★★

Moderator [1054]

@-Penner-:

Nichts für ungut, aber ich brauche keine Ratschläge von einem 17 Jährigen. Ich weiß, dass ich irgendwo recht habe, aber ich habe keine Lust da weiter drüber zu diskutieren.


@Tobias+Claren:


„Schade dass Deutschland nicht nach dem Krieg unter den Siegermächten aufgeteilt wurde.“


Ausnahmsweise muss ich dir recht geben. Das wäre das einzigst Sinnvolle gewesen. Unglücklicherweise ist ja alles anders gekommen - man war mal wieder zu nett zu Deutschland.

Antworten

https://www.youtube.com/watch?v=H9_8IK3Sy8E https://www.youtube.com/watch?v=F-93OFjzQNI

Tobias Claren

Als Engländer (Köln) hätte Ich wenigstens einen sprachlichen Vorteil...

Antworten

lukas
★★★★★

Moderator [1268]

@flagada:

Wo hab ich mich denn jemals beschwert oder rumgejammert wegen antideutschen Politikern oder so? Ich bin mit dem jetzigen Deutschland politisch eigentlich sehr zufrieden, sagen wir mal zu 85 % - einzig diese Islamscheiße und die zu lasche Justiz stören mich und noch ein paar soziale Dinge (aber das ist weltweit).

Und was hat denn Patriotismus bitteschön mit Volks-/Gemeinschaftssinn zu tun? Mal wieder schön wie du verallgemeinerst, wer kein Patriot ist, ist asozial...
Und wieso sollte einem dieses Volk (oder ein anderes) überhaupt noch was bedeuten, man ist hierzulande und im übrigen Europa/Nordamerika/Westen fast nur noch von unhöflichen, respektlosen, wichtigtuerischen Arschlöchern umgeben, Werte die ich selbst im Umgang mit anderen hochhalte sehe ich kaum noch...
Araber und Afrikaner kann man erst recht vergessen, mit prolligen Osteuropäern komm ich als Westler aber auch nicht so wirklich klar, einzig Japaner, Chinesen, Koreaner sagen mir noch zu.


Ernsthaft? Suizidgedanken weils dir hier nicht patriotisch genug ist? Es gibt Leute mit echten ernsthaften Problemen, ich kenne jemandem der macht gerade Darmkrebs+Chemo durch und hat ne positivere Lebenseinstellung als du. Du wirst hier in 10 Jahren noch hocken und genauso rumjammern, denn machen wirst du es ja doch nicht. Dann geh doch endlich zur US Army, zum Potato Sergeant wirds bei dir schon langen.

Antworten

Franz Eberhofer

flagada
★★★★★

Moderator [1054]

@lukas:

Jetzt werde mal nicht patzig! Das mit dem US-Militär habe ich mir schon längst abgeschminkt - ohne Greencard, die nicht mal eben so zu bekommen ist, keine Chance. Bundeswehr macht ja ohne Abitur auch kein Sinn. Offizierslaufbahn ohne Abi kannste vergessen, alles darunter ist karrieretechnisch nicht gerade erstrebenswert und wirkt dazu noch unqualifiziert. Für ein Jurastudium brauste auch schon wieder ein gutes Abitur. Ich werde das Gefühl nicht los, dass es bei mir bloß für den Realschulabschluss reichen würde. Keine Ahnung, ist einfach so meine Einschätzung. Jedenfalls ist damit meine berufliche Zukunft total verbaut, du Optimist.
Echte Probleme habe ich auch. Bei mir sinds halt (noch) keine Physischen, aber die Psyche kann da nicht weniger unangenehm sein. Schwere Depressionen, schwere Angststörungen etc. Versuche damit mal was auf die Kette zu kriegen. Wenn du meinst, dass das geht, haste von psychischen Erkrankungen mal gar keine Ahnung.
Auf diese Patriotismusnummer geh ich nicht ein, hat mit dir keinen Sinn.


„Wo hab ich mich denn jemals beschwert oder rumgejammert wegen antideutschen Politikern oder so?“

Damit meinte ich nicht bloß dich, sondern diese Kasper die du zurecht als Arschlöcher bezeichnet hast. Die gesamte (deutsche/westliche) Durchschnittsbevölkerung eben.

Koreaner Chinesen und Japaner? Also wenn von den Reismenschen meiner Meinung nach jemand taugt, dann höchstens noch die Japaner. Die anderen kannste knicken.


Irgendwie wirkste angefressen, obwohl ich deine jüdischen Freunde gar nicht angepisst habe. Lass deinen scheiß Frust nicht an mir aus! Mach ich umgekehrt bei dir ja auch nicht. Kann dir doch egal sein ob ich much hier über die Deutschen und Deutschland auskotze. Dass ich mich über deutsche Dinge nicht unbedingt positiv äußere sollte dir ja wohl allmählich bekannt sein. Ich bin hier im Forum weil alles beschissen ist und weil ich wütend bin - ich bin nicht hier um Freunde zu finden. Trotzdem habe ich keinen Bock Beef mit dir anzufangen, bist ja eigentlich ganz in Ordnung... anmachen lass ich mich aber nicht - das gestatte ich keinem hier!!!

Antworten

https://www.youtube.com/watch?v=H9_8IK3Sy8E https://www.youtube.com/watch?v=F-93OFjzQNI

flagada
★★★★★

Moderator [1054]

@flagada:


Heutzutage einen vernünftigen Job zu bekommen ohne mit summa cum laude promoviert zu haben, ist doch unmöglich. Selbst damit ist es noch schwer genug. Ich setze mich mit Anwälten, Staatsanwälten und Richtern an einen Tisch - das ist meine Liga, mein Niveau. Wenn ich bloß ne normale Berufsausbildung machen würde, könnte ich mich mit diesem unterbelichteten Bauernvolk an einen Tisch setzen, also mit Schreinern, Maurern, Objektbeschichter usw. Also die totalen Deppen ohne Führungsqualitäten - das ist echt ein Traum. Es ist ja nicht so, dass ich noch nirgends Praktikas absolviert habe, ich weiß, wovon ich rede, was da für ein Gesocks rumläuft. Außer Ficken und Saufen haben die nix im Kopf. Nackte Weiber werden sich am besten auch noch an die Wand geklatscht - in Autowerkstätten zum Beispiel.
Ich habe auf so was keinen Bock. All meine Vorbilder sind da oben, fette Promotion, fettes Amt in der Politik, am besten auch noch Kohle verdient. Was bleibt mir? Der Baggerfahrer? Der Maurer? Der Dachdecker? Das sollen meine Kollegen sein? Nee, Leute, da spiele ich echt in einer anderen Liga - diese dummen Primaten würden mich irre machen. Das ist einfach nicht meine Klasse.

Antworten

https://www.youtube.com/watch?v=H9_8IK3Sy8E https://www.youtube.com/watch?v=F-93OFjzQNI

lukas
★★★★★

Moderator [1268]

@flagada:

Ich dachte eigentlich du bist jetzt mal etwas vernünftiger geworden. Das ist jetzt nicht als Angriff zu verstehen:
Wenn ich das schon lese. Schlag dir diese Flausen aus dem Kopf. Du wirst niemals in dieser Liga spielen, das ist Champions League, du bist Kreisliga B. Du kannst froh sein wenn du nen Job hast und die scheiße aus dem Dixiklo raussaugen DARFST.
Mit dieser Einstellung wirst du echt noch ganz böse auf die Schnauze fliegen. Du hast doch soweit ich weiß noch nicht mal einen Schulabschluß.

Spätestens wenn deine Mum mal nicht mehr ist um dich durchzufüttern und der Staat sich auch kein H4 mehr leisten kann hockts du unter der Brücke, so schauts aus.

Antworten

Franz Eberhofer

Lasagne

@flagada: @lukas:

Ich kann euch beide nicht verstehen. ,,Championsleague'' ,,Oberliga'' Okay vielleicht habe ich eine andere Sicht auf die Dinge, weil ich noch selbst etwas jünger bin und noch nicht ganz fertig mit meiner Berufs- und Selbstfindung.
Wenn man ein nicht ganz schlechtes Abitur hat, kann man Jura studieren. (Der NC ist da von Uni zu Uni extrem verschieden, ist an manchen Unis aber auch ziemlich hoch)
Um dahin zu kommen, muss man das Selbe leisten, wie jemand der zum Beispiel Sozialpädagogik oder Lehramt studieren will. Das macht einen Jurastudenten nicht zu etwas Besserem oder Schlaueren, als diese anderen Studiengänge. Auch wenn manche sich gerne so darstellen. Aber es ist kein Medizinstudium. Natürlich muss man das Studium auch erstmal packen, wenn man erstmal drinn ist. Aber ein Jurastudent hat garantiert nicht mehr zutun als ein Physik oder IT-Student. Und die haben auch nicht den ,,Oberliga-Ruf'' sondern eher den liebeswürdigen Nerd-Ruf.
Man kann sich an einem bestimmten Punkt im Leben, wenn man die Voraussetzungen hat, immer teilweise dafür entscheiden, welchen Weg man geht. Und man kann sich auch dafür entscheiden, einen Beruf zu wählen, in dem man auf jeden Fall extrem viel Geld verdient.
Aber manche, viele, die meisten Abiturienten WOLLEN das gar nicht.
In eurer sogenannten Oberliga brauchst du nämlich vor allem eins, undzwar den passenden Charakter. Denn da geht es nur noch um Konkurenzkampf, möglichst viel Geld, Geld, Geld, Geld, Status, korruption und deinen Charakter, deine Seele und dein Gewissen musst du eigentlich in den Müll schmeissen, wenn du wirklich ganz oben mitspielen willst. Und dann musst du dein gesamtes Leben darauf ausrichten. Auf die Arbeit, und auf die egal-wie Methode zum Ziel. Ich denke jeder KANN es schaffen, da ganz hoch zu kommen und reich zu werden. Aber die Frage ist: Um welchen Preis?! und ist es einem das Wert?
Das mit Jura war auch nur ein Beipsiel. Es gibt so viele Berufe, mit denen man extrem viel verdienen kann und im zweifelsfalle auch wird, weil die Berufe immer gesucht werden. Alles im Wirtschaftssektor zb, Management, Marketing, Banking usw. Und für mache Studiengänge der extrem gut verdienenden Studiengänge brauchst du auch nur ein Fachabi und keinen NC.
(Und klar, es gibt auch Leute, die auf ehrliche Weise in die ,,Oberliga'' gekommen sind. Wie zb Jens Hilbert. Aber das sind die Ausnahmefälle, denn die Meisten, die es auf dem Weg versuchen werden scheitern. Und wenn du oben bist, was machst du dann? Dich mit deiner Frau treffen, die nur auf dein Geld scharf ist und deinen ,,Freunden'' die dich nur mögen, solange du reich bist?)
Nein. Auf sowas hätte ich keine Lust. Gar keine. Auf sowas hätten die Meisten keine Lust. Mir würde so ein Leben keinen Spass machen und ich finde auch nichts beneidenswert daran, wenn man vielleicht mit ende 50 7 Porsche hat, aber dafür krankhaft übergewichtig, alleinstehen und ohne Familie und Freunde ist. (Dieses Beispiel beruht auf einer waren Begebenheit)
Dazu kommt, dass man sich die meiste Zeit des Tages in seinem Beruf aufhält. Deswegen sollte man sowas wie Management, Jura usw auch nur studieren, wenn es einen Interessiert. Das ist nämlich sehr einnehmend, auch schon im Studium. ich finde es wichtiger, dass einem sein Beruf gefällt und dass man es mit dem Gewissen vereinbaren kann, was man tut. Wenn ich meinen Beruf so sehr hasse, wie ich meinen ersten Job gehasst habe, dann quäle ich mich nur jeden Tag zur Arbeit und kein Geld der Welt gibt mir diese 9 Stunden Leiden am Tag zurück.
Jeder muss sich irgendwo da einordnen, wo er sich wohlfühlt. Aber ich denke, die Oberschicht sieht auch nur von hier unten so schillernd aus. Ich fühle mich in der Mittelschicht mehr als wohl. Aber das ist vielleicht auch alles nur Chrakterabhängig und andere sehen das komplett anders als ich.

Antworten

Tobias Claren

Tja, besser abtreten, als 50 Jahre so eine miese Arbeit und primitive "Kollegen".
so ein Leben lohnt sich nicht, wenn man nicht selbst Zitat "Ficken und Saufen" als Lebensinhalt hat...

Wenn wenigstens die, die sich eh umbringen dass öffentlichkeitswirksam machen würden.
Auf einem öffentlichen Platz Schlagader öffnen, verbrennen (OK, das ist nicht ohne), Kopf abreißen (Drahtseil um den Hals, und dann auf Motorrad vollgas geben), aus einem Gebäude mit Seil/Drahtseil um Hals springen (Kopf und Körper kommen unten getrennt an) etc..
Dazu/vorher Flugblätter mit Abschiedsbrief verteilen.

Antworten

Peter

@Varör: in deutschland richtig abfu.......

Antworten

flagada
★★★★★

Moderator [1054]

@lukas:


„Du wirst niemals in dieser Liga spielen, das ist Champions League, du bist Kreisliga B.“

Es ist aktuell nicht das wahrscheinlichste Szenario, aber zu sagen „niemals“ ist dann doch ein wenig überzogen. Was macht dich denn so sicher, dass ich niemals in dieser Liga (wir reden hier gerade von einer Tätigkeit als Jurist, oder?) spielen werde? Objektiv betrachtet, bin ich noch verdammt jung und auch wenn momentan alles ziemlich trist und grau aussieht, kann man da doch noch einiges zurechtbiegen.


„Mit dieser Einstellung wirst du echt noch ganz böse auf die Schnauze fliegen.“

Ja meinste ich weiß nicht selbst, mit welcher Einstellung man auf die Schnauze fliegt und mit welcher nicht? Ein wenig vorausdenken kann ich auch.


„Du hast doch soweit ich weiß noch nicht mal einen Schulabschluß.“

Noch nicht, aber ich habe mich letzten Monat bei der Abendschule angemeldet. Der erste Schritt ist also getan. Wenn alles nach Plan läuft, habe ich in sechs Jahren Abitur, kann mich bei der Bundeswehr für die Offizierslaufbahn bewerben, da ich dann noch nicht über 29 bin und wenn das nicht klappen sollte, kann ich mich dann ja noch immer an einer zivilen Uni für Jura einschreiben. So würde das dann laufen, wenn alles gut geht - ich habe einfach bloß riesen Bammel, dass das aus irgendeinem Grund in die Hose geht. Aber nur weil ich denke, dass es schiefgehen könnte, muss es ja nicht schiefgehen. Das sind ja erstmal nur meine Befürchtungen, meine Ängste, mehr nicht.


Außerdem muss ich hier mit einer Sache vielleicht nochmal ein wenig zurückrudern. Ich meine natürlich nicht, dass jeder, der nicht studiert hat ein unterbelichteter Bauer ist. Du zum Beispiel hast nicht studiert und wirkst auf mich keinesfalls wie ein debiler Trottel. Manchmal drücke ich Dinge etwas überspitzt aus. Es ist aber nunmal so, dass es i.d.R. diverse Unterschiede zwischen einem Bauarbeiter und einem Staatsanwalt gibt. Ich habe Respekt vor den Menschen, die von früh bis spät, bei Wind und Wetter auf der Baustelle ziemlich hart arbeiten, das ist übelst harte Arbeit, davor habe ich großen Respekt - es ist aber eine Gesellschaftsschicht in der ich mich nicht wohlfühle und in der ich nicht leben will. Ich würde das einfach nicht aushalten. Da wird es auch Ausnahmen geben, aber der Großteil dieser Leute ist dann doch eher einfacher gestrickt, das ist einfach nix für mich.


@Lasagne:

Jura gehört definitiv zu den anspruchvollsten Studiengängen überhaupt. Das ist nicht stupides Paragraphen auswendig lernen, wie viele meinen, das ist echt etwas, das ne Menge Köpfchen erfordert.
Mathematik, Physik, Jura, Chemie, von mir aus auch noch Biologie, die ganzen IT-Fächer, dann die Wirtschaftsstudiengänge BWL und VWL, Psychologie usw. das erfordert schon etwas.
Medizin finde ich jetzt eher nicht so anspruchsvoll. Ärzte sind für mich bloß etwas besser ausgebildete Sanitäter, mehr nicht. Ich weiß auch nicht, ob Medizin wirklich etwas an einer Universität verloren hat. Es sollte vielleicht ein ganz normaler Ausbildungsberuf sein/werden? Die Halbgötter in Weiß überschätzen sich, wie sooft maßlos. Bilden sich ja richtig was auf ihre „akademische“ Ausbildung ein.


@Tobias+Claren:

„Tja, besser abtreten, als 50 Jahre so eine miese Arbeit und primitive "Kollegen".“

100%. Recht bekommt man da aber von den wenigsten. Es wird gesellschaftlich erwartet, dass man alles bagatellisiert, sich alles schönredet, alles aushält, alles so hinnimmt. Das merkt man ja schon daran, dass Suizid verteufelt wird. „Das ist doch keine Lösung“, Bla bla bla... Hauptsache man zwingt den Menschen ein Leben zu führen, von dem er krank wird.

Antworten

https://www.youtube.com/watch?v=H9_8IK3Sy8E https://www.youtube.com/watch?v=F-93OFjzQNI

Getouttahere

@lukas:

flagada ... was auch immer das für ein Name ist. Du bist einfach ein whack! Hör bloß auf dich in Selbstmitleid zu begeben, ich hab mit Depressionen ein Studium erfolgreich abgeschlossen. Du bist einfach Generation Null Bock und weich. Nur ich weiß wie eingeschränkt ich war und sediert und bin trotzdem in Seminare gegangen und wie alle "gesunden" Studenten die gleichen Leistungen bestritten!

Spätestens wenn z.B. H4 nicht mehr finanzierbar ist - ganz einfach weil zum einen viele in Rente gehen werden, die Bevölkerung überaltert und die Arbeiterschaft nicht aus vielen jungen Leuten besteht wird es schwarz werden. Ganz einfach weil keiner mehr einzahlt in den sozialen

Antworten

COMPTON

@Tobias+Claren:

Da hast du voll rein getroffen. Kann ich bestätigen. Es kriegen dummerweise Leute Recht, die die dümmsten sind und sich berufen auf ihren nationalen Stolz. Intelektuell ist da wenig, es gibt solche schon - aber die sind dünn gesät. Es ist einfach für Menschen mit mehr im Kopf gleich klar, dass die nicht ernst genommen werden können, vor allem nicht zu dem stehen wofür sie rum maulen und auch nicht langfristig.

Summa summarum ist aber der moralische und damit einhergehend sittliche Verfall überall schon. Wahrscheinlich ist es nur noch ein kleines Zeitfenster und die gesamte, modern geprägte Zivilisation verliert mindestens einen ihrer Füße. Früher vor 80 Jahren Wußte man das altebewährtes sich auch in der Gegenwart bewährt und schätzte was einen die Verwandten mit auf den Weg gegeben hatten. Heute betrifft das längst nicht mehr alle.

Der einzige Wert ist ein Leben ohne kurzfristige Surrogate und im Einklang mit sich selbst und der Natur. Da wo der Mensch wieder selbstständig funktioniert und seine Gedanken in reale Schöpfung umsetzt! Das findest du aber immer weniger in der Zivilisation. Natürlich muss ein Leben abseits von Cola und Burger dafür aufgegeben werden, oder einer bequemen Couch vor einem großen Plasma Fernseher.

Varg V. macht es doch vor. Vielleicht ist sein Weg, die Vorfahren und ihre Lebensweise zu achten, der Weg?

Antworten

lukas
★★★★★

Moderator [1268]

@flagada:

Wenn alles nach Plan läuft. Na und du glaubst ernsthaft das wird es? Wenn du in 2 Jahren merkst "boah scheiße is das schwer" und dann das Handtuch wirfst, was dann? Selbst wenn es klappen sollte ist das doch ne Schnapsidee. Abi mit 30, Bis du dann richtig loslegts mit der Anwaltskarriere bist du 40. Da haben andere dir dann schon 10 Jahre vorraus. Und wie ich dich kenne willst du dich dann ja auch mit den richtig großen Fällen beschäftigen und nicht mit irgendwelchen öden Sorgerechtsstreitigkeiten und Erbschaftszeug.


Und glaubts du etwa ernsthaft die hohen Tiere wären anders drauf als die Primaten?
Klar habens die nicht nötig sich nur Poster von nackten Weibern an die Wand zu hängen, die lassen sich gleich die Nutten aus der Ukraine einfliegen oder gehen in irgendeinen Edelstripclub.

Du siehst auch mal wieder nur die Extreme, nur weil einer nicht studiert hat wird er doch nicht gleich als Bauarbeiter oder Dachdecker enden, da gibt's so vieles dazwischen, irgendwas im Büro, Versicherung, IT Informatik (gibts auch als Ausbildungsberuf) oder wie ich irgendwas Richtung Industrie - Führungs und Aufstiegsmöglichkeiten gibts da durchaus, wenn man nur will, wenn ich an meine Vorgesetzten denke, alles nur ehemalige Hauptschüler, Ausbildung, paar Jährchen praktische Berufserfahrung, Techniker gemacht und jetzt Abteilungsleiter oder Werksleiter, 200 Untergebene und A6 als Firmenwagen

Antworten

Franz Eberhofer

PLO

@Bernd+das+Brot: Danke. Du sprichst mir aus der Seele.

Antworten

flagada
★★★★★

Moderator [1054]

@Getouttahere:

„flagada ... was auch immer das für ein Name ist.“

Lern Französisch, informiere dich ein wenig über Franck Ribéry und schon weiß du was es bedeutet.
Aber du kannst mir mal erklären was ein „Whack“ sein soll - im Netz finde ich diesbezüglich nichts Eindeutiges.
Ob du mit oder ohne Depressionen ein Studium abgeschlossen hast, interessiert mich herzlich wenig. Du kannst nicht von dir auf den Rest der Menschheit schließen und das verallgemeinern - nur weil DU das geschafft hast, müssen andere das noch lange nicht! Ich mein, ist ja schön, wenn du es trotz gewisser Widrigkeiten so geschafft hast, aber so kannste echt nicht argumentieren.


@lukas:

Nee, ich glaube nicht, dass alles nach Plan läuft, aber ich hoffe es. Naja, Abitur hätte ich jetzt schon noch vor meinem 30sten, so mit 28. Es stimmt schon, dein Argument mit dem Alter, ich mache mir darüber natürlich Gedanken, aber helfen tuts alles nix. Ich finde einfach keine, oder nur wenige Ausbildungsberufe die mich wirklich interessieren. Es gibt da zwar auch den ein oder anderen Beruf, für den man jetzt kein Studium braucht, aber die allgemeine Hochschulreife ist auch da wieder ne zwingende Voraussetzung. Ohne super Abi ist es heute ziemlich schwer und einfacher wird das in Zukunft auch nicht. Es werden halt gewisse Anforderungen an die Bewerber gestellt - früher war das noch einfacher, da konnte man mit einem Hauptschulabschluss noch ziemlich viel werden. Heute kannste mit Hauptschule nicht mal mehr einfacher Streifenpolizist werden. So und nicht anders sieht’s doch mittlerweile aus und besser wird’s, wie gesagt, bestimmt nicht.


„Und wie ich dich kenne willst du dich dann ja auch mit den richtig großen Fällen beschäftigen und nicht mit irgendwelchen öden Sorgerechtsstreitigkeiten und Erbschaftszeug.“

Das gilt doch bloß für meine politischen Ambitionen. Beruflich muss es einfach nur etwas Gehobenes und Qualifiziertes sein. Wäre ich Jurist, würde ich mich auf Strafrecht spezialisieren und da ganz normale Fälle bearbeiten. Über den erlernten Beruf schafft man es ja sowieso nicht nach ganz oben - das läuft eh nur über andere Wege, abseits vom Beruf. In den allermeisten Fällen ist das jedenfalls so. Außerdem ist das Wichtigste doch, dass der Beruf einem Spaß macht, andernfalls macht man seine Arbeit doch ganz automatisch schlecht, da man einfach keinen Lust auf das hat, was man gerade macht.


„Und glaubts du etwa ernsthaft die hohen Tiere wären anders drauf als die Primaten?“

Nein, glaube ich nicht. Ich meinte damit eher die Art und Weise. Bei intelligenten Menschen passiert vieles auf einer eleganteren Art als bei Leuten, die jetzt weniger mit Intelligenz gesegnet sind. Da spielt jetzt natürlich auch der Charakter, die Persönlichkeit eine entscheidende Rolle, aber auch die Intelligenz ist da nicht komplett unbeteiligt. Dass die hohen Tiere - was auch immer du damit meinst, ich jedenfalls meinte damit ganz normale Akademiker - auch bloß Schweinskram im Kopf haben ist mir klar. Ich gehe jetzt aber trotzdem mal davon aus, dass viele Dinge bei intelligenteren und gebildeteren Menschen anders laufen, als bei denen, die von den beiden Dingen nicht soviel mitbekommen haben. Das denke ich mir nicht einfach so aus, das kann jeder beobachten, der vor die Tür geht.


„Führungs und Aufstiegsmöglichkeiten gibts da durchaus, wenn man nur will, wenn ich an meine Vorgesetzten denke, alles nur ehemalige Hauptschüler, Ausbildung, paar Jährchen praktische Berufserfahrung, Techniker gemacht und jetzt Abteilungsleiter oder Werksleiter, 200 Untergebene und A6 als Firmenwagen“


Und wie alt sind deine Vorgesetzten? Ende fünfzig, Anfang sechzig? Ich kanns nur noch mal sagen: Das, was früher noch mit einem Hauptschulabschluss möglich war, ist heute damit nicht mehr zu erreichen. Ich will nur einen Typen in unserem Alter sehen, der Hauptschulabschluss und ein paar Jährchen praktische Tätigkeit mitbringt und dann so eine Karriere wie deine Vorgesetzten hinlegt. Das ist heute nicht mehr möglich, da kann man wollen wie man will. Diese Posten werden heute nur noch mit Leuten besetzt, die BWL oder dergleichen studiert haben. Die würden jedenfalls immer bevorzugt behandelt werden. Gute Schulbildung ist das A und O - das lief bei mir leider suboptimal. Irgendwie werden wir beide wohl damit leben und sterben müssen, dass uns die hohen Positionen verwehrt bleiben. Aber mit diesem Umstand habe ich wohl ein größeres Problem als du - wir haben halt grundverschiedene Prioritäten.

Antworten

https://www.youtube.com/watch?v=H9_8IK3Sy8E https://www.youtube.com/watch?v=F-93OFjzQNI

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von BIG BOSS am 03.02.2018, 18:39 Uhr.

flagada
★★★★★

Moderator [1054]

Allein der Nick... einfach lächerlich. Den Kommentar kann jemand anderes aktivieren. Leute sind hier unterwegs...
Kein Wunder, dass in diesem Land alles den Bach runtergeht - wenn solche Kommentare von unserer Bildungselite kommen. Wobei, vielleicht stimmt das ja auch nicht und manche Leute sind bloß Hochstapler.^^ Wie dem auch sei, in diesem Land läuft einfach nichts - ich bin einfach total unzufrieden mit der Art und Weise wie hier Politik gemacht wird. Ich kann Merkel, Steinmeier und wie sie sonst noch alle heißen nen guten Rat geben: Orientiert euch bitte am aktuellen russischen Präsidenten. Der weiß, wie Politik geht. Jetzt sind wir zumindest wieder beim eigentlichen Thema hier. Jaaaa, ich finde Deutschland zum kotzen, richtig widerwärtig! :P :D

Antworten

https://www.youtube.com/watch?v=H9_8IK3Sy8E https://www.youtube.com/watch?v=F-93OFjzQNI

lukas
★★★★★

Moderator [1268]

@flagada:

Ich wünsch dir ja, dass es klappen wird. Trotzdem solltest du mal in der Realität ankommen und kleinere Brötchen backen.
Ich weiß ja immer noch zu wenig über dein Background, was für ne Schule hast du zuvor besucht?
Von einer Matheschwäche hast du auch geschrieben, also das könnte mit Mathe / Physik echt schwer werden. Will nicht sagen, dass du dumm bist aber was machst du wenn du in 2 Jahren merkst, dass das zu schwer ist? Dann wären das wieder 2 vergeudete Jahre.

Antworten

Franz Eberhofer

Karl

@flagada:

Also erstmal herzlichen Glückwunsch dass du dich auf der Abendschule angemeldet hast. Das ist schonmal ein grosser Schritt und verdient repekt.

zu dem Rset muss ich aber doch noch was einwenden:

,,Jura gehört definitiv zu den anspruchvollsten Studiengängen überhaupt. Das ist nicht stupides Paragraphen auswendig lernen, wie viele meinen, das ist echt etwas, das ne Menge Köpfchen erfordert.''
Ich persönlich möchte das jetzt nicht beurteilen, da ich nicht Jura studiere. Jurastundenten haben mir aber persönlich gesagt, dass es tatsächlich nur stupides auswendiglernen sei. Dass es unbedingt Köpfen erfordert, naja. Du musst für das Studium denke ich nicht unbedingt wirklich Schlussflogerungen ziehen können usw. Du musst halt wirklich nur dein Fachwissen haben. Das musst du 100% perfekt beherschen und das ist jede Menge. Aber wirklich viel Denken usw wird in anderen Fächern wie reine Mathematik auf jeden Fall mehr gefordert.

,,Mathematik, Physik, Jura, Chemie, von mir aus auch noch Biologie, die ganzen IT-Fächer, dann die Wirtschaftsstudiengänge BWL und VWL, Psychologie usw. das erfordert schon etwas.''
Was psychologie angeht, da gebe ich dir unrecht. Die erste Hürde ist, dass in den letzten Jahren der Psychologiestudiengang einen sehr hohen NC bekommen hat, da er total überlaufen ist. An und für sich ist Psychologie aber ein fast rein theoretisches ,,Laberfach.'' Welches auch für gewöhnlich an der philosophischen Fakultät gelehrt wird, nicht ohne Grund! Denn viel was anderes ist es auch nicht. Die Studenten müssen halt sehr viele hoch anspruchsvolle Texte Lesen. Aber das ist normal. Es ist vom Ansprich nichts anderes als ein Soziologie oder Sozialpädagogikstudium. Auch wenn Studenten das genre behaupten. Die Psychologiestudenten, die ich kenne, sind so 16 Stunden die Woche in der Uni und haben viel zu viel Freizeit, 2 Hobbys, 2 Jobs und immernoch Zeit übrig. Während die IT Studenten von 8-16 Uhr in der Uni sind, danach bis 3 uhr morgens lernen und sich nur alle 6 Moante mal melden, weil sie keine Zeit haben. Das habe ich jetzt alles unüertrieben genau so berichtet, wie es ist. Und daraus bilde ich mir halt meine meinung aus den Studiengängen. Dann hatte ich noch einen bekannten der Psychologie im 3. Semester in Hamburg studiert hat. Der hatte ein sehr einfach geschriebenes dünnes Lehrbuch und hat für den Unterricht Bilder gemalt. Naja. Ich bezweifel, dass an das in jura macht. Das hat mich schon echt überrascht.
Jeder Studiengang ist nunmal Zeitaufwendig und arbeitsintensiv. Ich habe mal gelesen, dass psychologie von Studenten als so hoch eingeschätzt wird, da sie es im Vorfeld masslos unterschätzen, was auf sie zukommt. Im Grossen und ganzen denke ich aber, dass der Studiengang ganz normal ist, anspruchvoll wie jeder andere, nicht mehr, nicht weniger.


,,Medizin finde ich jetzt eher nicht so anspruchsvoll. Ärzte sind für mich bloß etwas besser ausgebildete Sanitäter, mehr nicht. Ich weiß auch nicht, ob Medizin wirklich etwas an einer Universität verloren hat. Es sollte vielleicht ein ganz normaler Ausbildungsberuf sein/werden?''
Da hast du absolut unrecht! Das Medizinstudium ist eines der Anspruchsvollsten überhaupt. (sehr viel mehr als Psychologie und Jura!) Du musst alles wissen. ALLES! Jede bekannte Krankehit, Jedes einzelne Körperteil beim Namen nennen und dich damit auskennen (jeden noch so kleinen Knochen, muskel usw) Du musst alles über die biologischen Vorgänge wissen usw usw Farmazie, Biologie, Chemie, Anatomie, Latein, alles kommt zusammen. Das Medizinstudium ist wirklich heftig. Du musst lernen selber zu forschen und neue Krankheiten zu entdecken usw usw.
Das medizinstudium ist wirklich geftig!
Wo ich dir aber recht gebe: Nur weil jemand Meidzin studiert hat, heisst das nicht, dass er ein guter Art wird. Sonst wäre ja jeder ein guter Arzt. Viele machen wirklich nichts ausser den ganzen Tag auf einem Stuhl zu sitzen, den Patienten nichtmal anzufassen und zu sagen ,,Ja sie haben nur ne Erkältung, der nächste Bitte.'' Das änder aber nichts an der Tatsache, dass jeder dieses Studium erstmal machen muss, um die Möglichkeit zu habeb, ein guter Arzt oder sogar Chirurg zu werden. Beispiel: Jeder macht den Führerschein aber nicht jeder wird danach ein guter unfallfreier Autofahrer.

,,Die Halbgötter in Weiß überschätzen sich, wie sooft maßlos. Bilden sich ja richtig was auf ihre „akademische“ Ausbildung ein.''
Da hast du leider absolut recht. Viele werden heutzutage nurnoch wegen dem Ruf Arzt und interessieren sich einen Sch*ss für ihre Patienten.
Als Pysiotherapeut musst du häufig ein Vorpraktikum als Krankenpfleger machen. (mit allem was dazu gehört... ALLEM). Obwohl das mit dem Beruf garnichts zutun hat. Das sollte man für Medizinstudenten auch voraussetzen! Das wäre für manche schon ein Grund, das nicht zu studieren. Denn die feinen Herrschaften wären sich ja zugut dafür einer Krankenpflegertätigkeit nachzugehen. Die würden nie, niemals im leben sowas machen wie einen Urin Katheter ausleeren. Dafür wollen sie ja nicht später Herr Doktor genannt werden, ladida. Die Krankenpfleger sind ihnen ja Untergestellt, nur das Fussvolk. Aber wenn sie selbst mal im Krankenhaus liegen, dann muss sich natürlich einer aus dem Fussvolk finden der ihrer Hochwohlgeborenheit den Urinkatheter leert....

Antworten

Karl Nochmal

Um Physik kann man sich im Abitur ganz leicht herum mogeln. Da kann man auch stattdessen nur Chemie und Bio einbringen. (also 2 von den 3 müssen sein). Aber Mathe muss immer sein. Trotzdem, wenn man dafür in allen anderen fächern gut ist, ist ein sehr schlechtes Fach auch noch kein Todesstoss. Da haben es die Leute mit Leserechtschreibschwäche schon schwerer, weil es in jedem Fach Punkt- und Notenabzüge für Rechtschreibfehler gibt. Assilehrer geben sogar Punkabzüge bei Rechtschreibfehlern in Mathe. Und das wird immer Prozentual gerechnet. Also wenn man nur 3 Sätze Text in der gesamten Matheprüfung schreibt, und darin sind 1-2 Fehler hat man bei Assilehrern schon verkackt. Mir ist aber mal aufgefallen, dass es tatsächlich eine Menge Naturwissenschaftslehrer gibt, die selber eine grauenhafte Rechtschreibung haben oder sogar Legasthenie. Naja, man kann ja nicht in allem begabt sein. Und ist es das Eine absolut garnicht, ist es das andere dafür häufig umso mehr.

Antworten

flagada
★★★★★

Moderator [1054]

@lukas:

Vor ein paar Monaten habe ich mal kurz etwas zu meiner schulischen Vergangenheit geschrieben, weiß aber leider nicht mehr welcher Thread das war.
Es ist alles mega ungünstig gelaufen. Mit 8 Jahren bin ich in eine Klapse gekommen, da ich zu Hause immer aufs Dach unseres Hauses geklettert bin und auch unsere Fensterscheiben mit Steinen eingeworfen habe. In der Schule gab es auch Probleme. Da galt ich wohl als aggressiv und hätte andere Mitschüler bedroht, was totaler Blödsinn war/ist - ich habe dort nie irgendjemanden bedroht. Ich war aber kein einfaches Kind, hatte echt meinen eigenen Kopf, das hat den Lehrern und insbesondere den anderen Eltern überhaupt nicht gefallen. Nur eine Lehrerin, die mochte mich echt, das hat sie immer meiner Mutter gesagt. Wie dem auch sei, ich bin jedenfalls wegen dieser Schwierigkeiten in eine Kinder und Jugendpsychiatrie gekommen, auf Anordnung vom Jugendamt, weil die häusliche Situation, wie oben beschrieben, total eskalierte. Jedenfalls hat man mir da das Asperger Syndrom „diagnostiziert“ und auf Grund dessen hat man mich dann erst auf eine Sprachheilsschule geschickt (obwohl ich nie Probleme mit dem Sprechen hatte, sprachlich war ich den meisten meiner Mitschüler voraus), nach einem weiteren Jahr bin ich dann auf eine Schule für Lernschwache gekommen, die ich dann bis zum Jahre 2012 besucht habe. Die haben mich mit der Begründung ich sei zu schwierig und bräuchte als Aspie auch kleinere Klassen auf Förderschulen gesteckt. Dass das schulische Niveau dort unterirdisch ist, brauche ich wohl nicht zu sagen. Jedenfalls war ich dort, habe 2012 die Schule abgebrochen und hänge seitdem zu Hause in meinem Zimmer. Jetzt will ich halt endlich mal versuchen etwas zu ändern - es geht so einfach nicht weiter. Um meine Matheschwierigkeiten mache ich mir schon ein wenig Sorgen, aber daran darf es einfach nicht scheitern. Mein Ziel ist es jetzt erstmal den Realschulabschluss zu schaffen, wie es dann mit Abitur aussieht, werde ich dann sehen. Aber bei Hauptschulabschluss Klasse 10 Typ b habe ich ein gutes Gefühl. Ich muss den halt nur mit Quali schaffen, dass es mit dem Abitur weiter gehen kann. Mal schauen. Vielleicht fange ich nach der Mittleren Reife auch ne Ausbildung an und versuche, das Abendgymnasium nebenbei zu machen, ich weiß noch nicht genau. Ich kann erstmal eins nach dem anderen versuchen, anders geht’s eh nicht - alles Weitere wird man dann sehen. Ich frage mich manchmal schon, ob ich nicht zu doof dafür bin, aufgrund der Vergangenheit eben, aber selbst ich sollte ab und zu positiv denken.^^


@Karl:


Ich habe keine Ahnung. Ich kann letztendlich gar keinen Studiengang beurteilen. Um mindestens einen beurteilen zu können, müsste ich ja schon mal studiert haben.
Kann sein, dass das Medizinstudium anspruchsvoll ist. Ich habe bloß ne gewisse Abneigung gegen (manche) Ärzte, daher bewerte ich das Studium vielleicht so mies, ich weiß nicht. ;)
Ob Jura bloß stupides auswendig lernen ist, weiß ich letztendlich auch nicht, aber ich kann es mir einfach nicht vorstellen. Teilweise hat man es schon mit ziemlich komplexen Themen zu tun und vor Gericht wird auch nicht immer ehrlich und fair gespielt, man muss auch vieles durchschauen können.

Antworten

https://www.youtube.com/watch?v=H9_8IK3Sy8E https://www.youtube.com/watch?v=F-93OFjzQNI

flagada
★★★★★

Moderator [1054]

@flagada:

Noch dazu verbauen mir diese Spacken mit ihrem Aspie-Blödsinn meine halbe Zukunft. Ich habe das nicht und bloß weil diese Klinik von nem Arzt geleitet wird, der ein riesen Fan des Asperger-Syndroms ist, können die nicht jedem Menschen der dort in Behandlung ist, diese Schwachsinnsdiagnose draufstempeln. Solche H*rensöhne!

Antworten

https://www.youtube.com/watch?v=H9_8IK3Sy8E https://www.youtube.com/watch?v=F-93OFjzQNI

BGA KEA

Damit haben sie dir ein Stigma ...

Antworten

Täglich grü...

@flagada:

Ich kenne mich zwar nicht mit dem Asperger Syndrom aus. Aber ich weiss aus sicheren Quellen aus Gesundheitsberufen, dass ADHS und tatsächlich auch Asthma heutzutage Modediagnosen sind. Jedes Kind, dass sich ein bisschen Hyperaktiver benimmt oder schlecht in der Schule ist, kann schnell mal den ADHS Stempel bekommen, obwohl es davon garnicht betroffen ist. Genauso passiert es mit unsportlichen Leuten ohne gute Ausdauer, die dann schnell eine leichte Form von Asthma diagnostiziert bekommen. Vom Arzt wissentlich, dass es sich dabei nicht wirklich um richtiges Athma handelt. Beides ist nicht nur negativ für die Nicht-wirklich-Patienten sondern macht es auch Leuten die wirklich an diesen Krankheiten leiden schwerer, damit Ernstgenommen zu werden. Da sie dann auch leicht in diese Kathegorie ,Ach der ist nur hyperaktiv/ unsportlich'' gesteckt werden. Was für wirklich betroffene einfach nicht fair ist. Zudem gibt es auch viele Leute, die bei einer Mitlifecrisis sofort meinen, sie hätten schwere Depressionen, weil sie vielleicht garnicht daran gewöhnt sind, dass es jedem mal sehr schlecht geht.
Und allen diesen Leuten wird dann unmengen an Medikamenten verschrieben, die sie garnicht brauchen. Dabei sind Medikamente fast immer Gift für den Körper. Auch wenn sie Symptome lindern und einen Menschen subjektiv besser fühlen lassen.

Antworten

schon wieder ...

@BGA+KEA:
Ich mag es nicht, wenn Leute einen Satz nicht zu Ende...

Antworten

Tobias Claren

Ich wüsste auch nicht über was Ich mit "Bauarbeitern" reden sollte.
Aber das gilt auch für Supermarkt/Baumarkt/Handel, also "Ladenschwengel", oder auch Büro und Amt.
Also nicht nur das Bild des derben "Ruhrpottproleten" der "auf dem Bau malocht", sondern auch des schlichten Menschen zu denen auch der Bundeswehrgeneral gehören kann.
Zu denen wohl sehr oft auch Richter und Staatsanwälte zählen.

Zitate von Insidern:

Zitat:
"Der deutsche Jurist ist das Produkt einer Ausbildung, die ihn so gesinnungstüchtig macht, dass er jedwedem Regime dienen kann und deshalb auch dessen Wechsel übersteht."
(Quelle: Prof. Dr. Torsten Tristan Straub, am 6. Oktober 2001 in der Süddeutschen Zeitung)

Zitat:
"Ich habe unzählige Richterinnen und Richter, Staatsanwältinnen und Staatsanwälte erleben müssen, die man schlicht “kriminell” nennen kann. ...Wenn ich an meinen Beruf zurückdenke (ich bin im Ruhestand), dann überkommt mich ein tiefer Ekel vor "meinesgleichen" ".
(Quelle: Frank Fasel ehemaliger Richter am LG Stuttgart, Süddeutsche Zeitung, 9. April 2008)

Zitat:
„80 % meiner RichterkollegInnen sind selbst Kriminelle aufgrund Ihrer Rechtsprechung“.
(Qelle: AG Direktor Deichner a.D., Wiesbaden)

Und dann gibt es noch einen Ausschnitt aus einer WDR-Sendung in der die Casterin der Sendung "Barbara Salesch" darüber berichtete dass sie vorher 192 männliche Richter gecastet hat:
Zitat
Von deutschen 192 gecasteten Richtern sind 192 eine wirkliche Kathastrophe, es sind "grauenvolle, stupide, dumme, rechtshaberische eitle Männer".
(Quelle: WDR- "Kölner-Treff", 27.08.2010):




"Fressen, Kacken, Saufen, f., äh Kopulieren", und wenn das nicht mehr als Lebenssinn reicht Kinder in die Welt setzen..., also Metabolisieren und reproduzieren.
Da unterscheiden sich die Ladenschwengel nicht von ihren Filialleitern (die es ja selbst nicht "geschafft" haben, "Chef sein", auch über zig Angestellte hat keinen echten Wert), und auch nicht wirklich von Amtsleitern und Generälen.
Die Oper besuchen macht da keinen Unterschied...



@ Flagada

Wenn das Geld vorhanden ist, kann man auch ohne Schulabschluss studieren.
Die "Open University" in England. Kostet in regulärer Zeit evtl. 12.000 Euro.
Aber es braucht keinerlei Schulabschluss.
Und es geht über das Internet.
Aber Achtung, es ist zwar ein Abschluss der international anerkannt werden MUSS, aber Dt. Behörden haben sich schon geweigert, sich verklagen lassen etc..
So ein Entscheider dort will nicht akzeptieren, dass jemand ohne Abitur zu ihnen gehören wird...
Ob die auch befürchten dass jemand ohne Schulabschluss so evtl. beweist dass ihre Arbeit kein Abitur braucht, und damit auch ihre "Leistung" entwertet?!?

Deutschland sollte ein Onlineportal anbieten, auf dem jeder Studienwissen ohne Einscheibung lernen kann, aber auch ein Fernstudium ohne Schulabschluss beginnen kann.


Desweiteren gibt es die "Externenprüfung", auch mal "Nichtschülerprüfung" genannt.
Man lernt selbst alles, und dann macht man ohne Abendschule etc. die Klausuren.
Z.B. direkt zum Abitur. Mit einem "Realschulabschluss" kann man eh nicht mehr anfangen als mit Hauptschule oder keiner Schule, wenn Ausbildung eh nicht in Frage kommt...

Bauern haben laut Statistik einen IQ von Ich glaube 108 im Schnitt. Einen Punkt über Polizisten ;-) .


Jura ist auswendig lernen und blenden.
Falls einmal Richter durch Computer ersetzt werden sollten (in Australien erhalten die Richter schon Vorschläge einer Software die sie wohl meist akzeptieren), ist dieses Aufplustern und Gehabe vorbei, dann zählen die Eingebungen eines schüchternen Nerd genau so viel wie die eines extrovertierten Anwalt/Staatsanalt.

In der DDR gab es Richter, die haben ihr Fach nur als Ausbildungsberuf gelernt.
Man machte sich dann schon mal über deren Rechtschreibfehler lustig...

"Wacko": https://www.dict.cc/englisch-deutsch/wacko.html


Hier noch ein paar Tipps zum Hirn-Doping:
terminal-decision.com/forums/viewforum.php?f=150
Das kann aber schnell da weg, weil geändert sein.
Aktuell sind es ja auch nur die Forenbeschreibungen.







@ COMPTON

"und schätzte was einen die Verwandten mit auf den Weg gegeben hatten."

Und das wäre?
Intellektuell in Deutschland doch eher "nichts".
Nichts, vegleichen mit z.B. dem was Amy Chua, ihre Eltern und vergleichbare Menschen ihren Kindern "Mit auf den Weg gaben"...


"Plasma"? Das heißt heute "OLED". Ich glaube Plasmas werden gar nicht mehr gebaut...
Die "Natur" braucht es für das Leben nicht...



@ Lukas

"irgendwas im Büro, Versicherung"...
Und was ist daran "Besser"? Das sind schlichte Menschen, ohne Zweifel.
Da gibt es sicher ein paar Fragen mit denen Ich besser deren Richtung einschätzen kann, als würde Ich Schulmathematik abfragen. Und sei es z.B. die Entfernung zu Mond und Sonne.
"Versicherung", *grusel*, das sind recht schlichte Menschen.
Um eine SF-Klasse meines Vater zu übernehmen musste Ich einige Monate zur Provinzial, weil dessen Kündigung der KFZ-Versicherung dort über 6 Monate her war.
Man war das deprimierend dort vor so einem Typ zu sitzen, hinter seinem Monitor und Fragen zu beantworten... Das mache Ich lieber selber online...
Und mit vielen anderen Büroschwengeln werden die bis 2030 durch Computer ersetzt werden.
Die Ing-Diba sagte dass bis 2030 59% WENIGER Arbeitsplätze existieren!
Also statt 31Mio nur noch 18Mio. Über 2030 weiter abnehmend.
"Vollbeschäftigung" wird es (hoffentlich) nie mehr geben.

Wo sollte jeder Programmieren als "Ausbildungsberuf" lernen können?!?
Ist ja noch teurer als beim Handwerk, wo man die Leute schon arbeiten lassen kann.
Im Programmierkurs lerbnen, lernen, lernen die erst mal. Man will doch keinen Anfänger echten Code für Kunden schreiben lassen...
Und wer will denn im Programmierbereich "aufsteigen"?
Also evtl. Verwaltungsarbeit, Menschen führen etc. statt zu programmieren? Das wäre ja ein Abstieg...
Siehe die Bundeswehr. Die bekommen nicht die besten, weil sie den Programmierern mehr zahlen müssten, als deren vorgesetzten Generälen...

Es gibt Menschen, mind. eine Frau von der Ich in einem Forum las, die fährt Smart, und der Chef wollte das nicht, und bot ihr die teure Limousine auch für Privat an. Der wollte nicht dass seine leitende Angestellte im Smart gesehen wird.
Die lehnte das ab...





@ Karl

http://www.gert-postel.de

Das war der Postbote der mehrere Jahre als Chef einer Psychiatrie bzw. Abteilung gearbeitet hatte.
Und als es bekannt wurde damit seine ehemaligen Kollegen ziemlich vorgeführt hat, da es zeigte, dass es nicht viel dafür braucht...
praktizierender Arzt, Chirurg etc., das braucht mehr Wissen...

Was das diagnostizieren von Krankheiten angeht, dafür gibt es immer mehr Software......

Antworten

Karl

@Tobias+Claren:

Ich widerspreche auch nicht der Tatsache, dass viele Ärzte in ihrem Beruf nicht viel machen. Ich kenne genug Ärzte, die keine 20 Stunden die Woche arbeiten. Und die bei jeder Kleinigkeit wie Spritze setzen, in den Rachenschauen usw die Artzhelferinnen vorschicken. Da ist der Beruf des Chirurgen um Welten, wenn nicht sogar um Universen, härter. Die müssen bei einer 8 Stündigen Operation zb 8 Stunden am Stück geistig voll da sein.

Dennoch ist und bleibt das Medizinstudium ein hartes Studium. Auch ein Chirurg hat das als Grundstudium. Das heisst auch nicht, dass jeder, der das Medizinstudium erfolgreich abgeschlossen hat, ein guter Arzt wird. Das manche Ärzte gar keine Ahnung haben merkt man allein schon daran, wie stark sich einige wiedersprechen. Da kann nicht jeder Recht haben. Aus theoretischer Sicht ist es aber viel was ein Medizinstudent lernen SOLL. Ob er es nach der Prüfung alles wieder vergisst, wie ein Abiturient, das kann man auch nicht kontrollieren.
Habe auch von medzin und Zahnmedizinstudenten gehört, dass am Anfang extrem viel gesiebt wird, so ca ein Viertel bis die Hälfte kann schonmal aussortiert werden. Wer das erstmal überstandenhat, der hat gute Chancen bis zum Schluss druch zu kommen. Habe leider vergessen, wie der erste Abschnitt heisst. Ich glaube Vorklinik.
Und naja, Ärzte sind halt auch nur Menschen. Keine ,,Götter in weiß'' wie sie sich selbst gerne nennen. Ich hasse diese Arooganz von wegen ,,Ich bin Arzt, alles was ich sage ist richtig auch wenn es falsch ist.'' Einmal war ich mit einer Wunde im Krankenhaus und der eine Arzt meinte, dass muss an der Luft trocknen, weil das Gewebe sonst abstirbt. Der nächste Arzt meinte dann, nein das muss abgebunden werden. Am nächsten Tag war dann das Gewebe an der stelle Abgestorben und es musste operiert werden. Als ich dann meinte, dass der andere Arzt meinte, es würde absterben wenn er es abbindet, meinte er in einer richtig arriganten Stimme ,,Hätte ich das nicht abgebunden wäre es komplett abgestorben''.
Ich habe da jetzt eine hässliche verzogene Narbe an der Stelle, wo mein Gewebe weggeschnitten und genäht wurde. Vielen Dank dafür.

Antworten

Sven

Ein Land ist immer nur so beschissen, wie deren Volk es zulässt, beschissen zu werden.

Antworten

derkleene

ALSO !!!!!!
EINIE STEHT FEST!!!!!!! Und da beist die Maus keinen Faden ab !!!!!
DAS SYSTEM !!!! welches wir gerad verfolgen ,,,, ist das letzte !!!!

MONATELANG KEINEN STAAT !!!!!

SORRY

Wer ein bisschen rechnen kann ,,, weiß warum!!!!
Die Deutschen, das betrifft auch mich!!! haben einen Lebensstandart auf einen VIEL zu hohen Niveau !!!!!!!
OK,,,, ABER !!!!!
Ich bin selbstständig ,,,, gehe meiner Arbeit nach,,, verdiene mein Geld,,,,
UND DARF NUR 25.000,00 € verdienen, um in dem gewissen Gefängnis zu bleiben, was der Staat will !!!!!
HALLLLLLLLLLLO?????????????????????????????????
Ich reisse mir den Arsch auf um Geld zu verdienen, !!! Nicht vergessen, ich liege dem Staat nicht zu Lasten !!!!!!!
Und dann kommt das BELIEBTE Finanzamt und sagt,,,,, du hast zu viel verdient,,,,, du musst abgeben,,,,, FÜR LEUTE UND AUSLÄNDER,
DIE NICHTS MACHEN !!!!
IST DAS NOCH NORMAL ?????????????????
Mir reicht es !!!!!!!!!!!!! Überlege, alles hin zu schmeissen, und wie die anderen (Ausländer, usw.) mich vom STAAT bezahlen zu lassen. !!!!!
DER STAAT KOTZT MICH AN !!!!!! Vor allem "BEAMTENSTATUS" !!!!
WEG MIT DEM SCHEISS !!!! Wie in der Schweiz!!!! Die machen es richtig,,,,, wissen auch warum die nicht in die EU eintreten !!!!!
Ein Schweizer sagt zur Abkürzung von "EU" ..... Euer Untergang !!!!!
Er hat recht !!!!! Die ganze EU-Scheisse hat nur das Geld des kleinen Deutschen gekostet !!!!
Man wird die Kohle von Griechenland als Beispiel, NIEEEEEEEEEEEE wieder sehen !!!!!!!
ABER FRAU MERKEL !!!!! WIR MACHEN DAS SCHON !!!!!!
Bin auch Ossi, sorry, wie Merkel, aber DIESE FRAU HAT KEINEN CHARACKTER !!!!!!!
hauptsache Kohle,,,,,,,,,,,,,,,,,
WIE ALLE IN DIESEM STAAT !!!!!!!!!!
Selbst ich muss so denken, um Geld zu verdienen !!!!!!!!!!!

ES KOTZT MICH AN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Habe kein Problem hier meine Emailadresse zu hinterlassen !!!!!
Hoffe , es kommt bald wie in Leipzig 1989 !!!!!
ICH BI DER ERSTE !!!!!!

elfi2929@gmx.de

Antworten

Sven

@derkleene: Ja, genau das was ich meine. Wir haben es bzw. lassen es gerade aus dem Ruder laufen, weil eben wegen unserer Politidioten keiner auf die Straßen geht. Auch wenn ich nicht zu den Radikalen gehöre, die RAF hatte schon ein wenig mein Verständnis.

Antworten

Libertarist

@derkleene: Das verstehe ich jetzt nicht. Einerseits regst du dich darüber auf das es ich zitiere "MONATELANG KEINEN STAAT !!!!!" gibt aber andererseits kritisierst du ihn und sagst "DER STAAT KOTZT MICH AN !!!!!! Vor allem "BEAMTENSTATUS" !!!!". Irgendwie passt das jetzt nicht zusammen.

Antworten

Libertarist

@derkleene: Sei doch einfach froh das es noch keine "neue" Regierung gibt. Aber aus Erfahrung muss man sagen das dies jetzt leider die Ruhe vorm Sturm ist.

Antworten

Wahr

@derkleene:

,,Ich reisse mir den Arsch auf um Geld zu verdienen, !!! Nicht vergessen, ich liege dem Staat nicht zu Lasten !!!!!!!
Und dann kommt das BELIEBTE Finanzamt und sagt,,,,, du hast zu viel verdient,,,,, du musst abgeben,,,,, FÜR LEUTE UND AUSLÄNDER,
DIE NICHTS MACHEN !!!!
IST DAS NOCH NORMAL ?????????????????''

Nein, das ist nicht normal. In Dänemark zum Beispiel bekommt man nur eine Aufenthaltsgenehmigugn für 3 Monate, wenn man die SPRACHE SCHON FLIESSEND KANN. Danach hat man 3 Monate Zeit einen Job zu finden (ggf auch 6 Monate) muss aber in dieser Zeit vollkommen ohne staatliche Hilfe über die Runden kommen! Und dann, nach den 3-6 Monaten wird die Aufenthaltsgenehmigugn nur verlängert, wenn man einen Job hat, mit dem man mindestens auf Sozialhilfeniveau verdient! Wenn du den verlierst, bist du noch lange nicht berechtigt Arbeitslosengeld oder Sozialhilfe zu bekommen. Erst nach 5 Jahren ununterbrochenem Aufenthalt bekommst du eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung. Und wie läuft es in Deutschland? Komm her, kriegste sofort Geld. Undzwar mehr als der ein oder andere in seinem Mindestlohnjob nach Versteuerung noch übrig hat.

Antworten

flagada
★★★★★

Moderator [1054]

@Wahr:

„Und wie läuft es in Deutschland? Komm her, kriegste sofort Geld. Undzwar mehr als der ein oder andere in seinem Mindestlohnjob nach Versteuerung noch übrig hat.“


Liegt alles am Ferkelchen. ;) Ne Sau fühlt sich im Saustall doch am wohlsten und nix anderes ist Deutschland mittlerweile. Sie hat sich also nur ihre natürliche Lebensumgebung geschaffen, dafür kann man ihr keine Vorwürfe machen. Merkelchen folgt eben auch bloß ihren natürlichen Trieben. :3

Antworten

https://www.youtube.com/watch?v=H9_8IK3Sy8E https://www.youtube.com/watch?v=F-93OFjzQNI

Wahr

@flagada:

Ich finde es einfach ganz gefährlich. Man muss auch langfristig denken. Ein grosser Fehler war zum Beispiel die Sänkung der Renten zu Gunsten der Arbeitgeber/ Oberschicht. Damit die Reichen immer Reicher und die Armen immer Ärmer werden. Auch wenn ein User das hier in einem anderen Beitrag nicht wahr haben wollte.Aber der Staat ist zu einem Bedeutenden Teil an dem Wohlstand ohne das Fehlen dessen verantwortlich. Sehr viele Rentner erreichen heutzutage nichtmal mehr die Hälfte des Sozialhilfeniveaus. Man sollte eine Grundrente einführen, wie in anderen Ländern. Man muss die Reichen nicht immer mehr und mehr Reichtm zuschieben. Die können sich selber was zurück legen. In Deutschland ist es eh seltener, dass jemand auf reine ehrliche Art durch ehrliche harte Arbeit wirklich Reich wird. Man kann sich nicht in jedem Beruf richtig hocharbeiten. Selbst wenn man hoch studiert ist. das Wichtigste muss erstmal die Existenzsicherung jedes Einzelne sein, bevor es darum geht, dass sich der Reicheste seinen 5. Lamborini kaufen kann.

Antworten

flagada
★★★★★

Moderator [1054]

@Wahr:

Ich kann dich verstehen. Man sollte die Reichen einfach kräftig besteuern. Die müssten so richtig etwas abgeben - das würde denen kein Stück weh tun ind ihren Lebensstandard würde das auch noch lange nicht senken. Leute, mit normalen Einkommen, müssen endlich entlastet werden. Normalverdiener und Rentner werden vom Staat total abgezockt. Von nem Gehalt von, sagen wir mal 3.200€ brutto, werden um die tausend Euro abgezogen, so, dass einem dann bloß noch um die 2.000€ netto bleiben. Die hat man dann aber auch noch lange nicht für sich selbst, die ganzen Nebenkosten, die gedeckt werden müssen (Miete, Auto, Kleidung etc.), was bleibt da noch für einen selbst übrig? Also was man einfach so zur freien Verfügung hat? So gut wie nix. Von den Geringverdienern fange ich gar nicht erst an...

Antworten

https://www.youtube.com/watch?v=H9_8IK3Sy8E https://www.youtube.com/watch?v=F-93OFjzQNI

Wahr

@flagada:

Tja, nur leider gehören die Politiker/ Diktatoren/ Knechter selbst zu der reichen Oberschicht. Deswegen werden sie sich nicht selbst in den Rücken fallen. Obgleich jeder sieht, dass es absolut gar keinen Sinn macht, Leuten das Existenzminimum zu nehmen, damit Leute, die nichtmehr wissen wo hin mit ihrem Geld, geschont werden. Zumal, wie gesagt, fast niemand wirklich durch ehrliche harte Eigenarbeit wirklich reich geworden ist. Die die es geschafft haben, mein Respekt. Aber die meisten haben es nicht. Deswegen bildet sich da auch so eine Gesellschaft von Welt- und Lebensfremden heraus. Weil viele schon von Generation zu Generation in den Überfluss reingeboren werden und sich garicht mehr vorstellen können wie es ist, in den Supermarkt zu gehen, und nachrechnen zu müssen, dass man nicht zu viel für Nahrungsmittel ausgibt. Natürlich will ich nicht sagen, dass viele der Superreichen nicht auch viel arbeiten.Aber jemand der die extrem erfolgreiche Familienfirma, die von Generation an Generation automatisch weitergegeben wird, leitet und sich damit dumm und dämlich verdient hat nicht mehr arbeit reingesteckt, als jemand, der seine kleine Mittelständige Firma selbst gründet, nachdem er BWL studiert hat, sich für das Grundkapital hoch verschulden musste und die Firma im Anfang noch nichts abwirft. Und nach den Steuerabgaben, Gewerbesteuer und co sowieso nichts mehr.
Aber natürlich macht es für den Staat mehr sinn, dass man jemandem 1000€ von einem 2500€ Einkommen abzieht, als dass man jemandem 3 Millionen von einem 6 Millionen Einkommen abzieht. Denn dann hat der Arme ja nurnoch 3 millionen Euro im Monat übrig. Wie soll er damit bloss über die Runden kommen und seine private Insel abbezahlen? Das ist ja nun wirklich wichtiger als diese unnötigen Nahrungsmittel für die Familien der dreckigen Mittelschicht.

Antworten

Libertarist

Besser wäre es wenn der Staat es den Jungunternehmer nicht so schwer machen würde statt immer nur die Steuern zu erhöhen. Schlussendlich trifft es uns alle. Nur der Staat und die Kaste die mit dem Staat verbandelt ist profitiert davon. Und der Rest zahlt für nichts und wieder nichts.

Antworten

Sven

Ein sehr großer Teil der Reichen hat, bzw. tut allerdings täglich etwas dafür eben etwas mehr zu haben als die Anderen. Das hat nicht unbedingt mit Gier zu tun, sondern auch damit, durch Neuerungen, Inovation, Forschung Betriebserweiterung, meist auch noch andere Menschen zu beschäftigen und dieses Kackland nach vorne zu bringen.
Wir sind nicht reich, aber wie schon mehrmals beschrieben: Wenn ich persönlich meine Schäfchen im Trockenen habe, warum sollte ich mehr arbeiten um mehr Steuern, für noch mehr Idioten zu zahlen? Sehe ich gar nicht ein. Beschäftigt erstmal die eigenen " Ich leb von Euch Typen", die ganzen zugewanderten Fachkräfte und seht zu, dass die die hier echt gearbeitet haben, im Alter ne vernünftige Rente bekommen, anstatt einen Einheitsbrei, der sich von Abdul nicht um 100,00 Euro unterscheidet.

Aber leider haben wir Politiker die offensichtlich alle auf ein Spenderhirn warten, sonst würden die es womöglich begreifen? Das VW diverse Werke in China und Ruanda etc. baut ist doch logisch bei den Vollpfosten in Berlin. Ich würde es genau so machen.

Antworten

Vergissmeinni...

Guter Ansatz. Aber man sollte nicht nur die reichen kräftig besteuern, sondern auch die die mit Lotto reich werden. Geld und Lottogewinne sollten zumindest ab einem gewissen Beitrag auch besteuert werden. Was da manchmal gewonnen wird ist schon echt krass. Ich sag nur 90 Millionen. Das ist jetzt eines der extremen Beispiele.

Antworten

Vergessen

@Vergissmeinnicht:

Ja ich habe mal gelesen meine ich, falls ich mich jetzt nicht irre, dass der durchschnittliche Mensch im Laufe seines Lebens insgesaamt 1 Millionen Euro für Essen, Haus, Auto, Kleidung, Elektronik, Urlaub usw ausgibt. (natürlich geben mance auch weitaus mehr aus)
Das heisst mit 90 Millionen könntest du schon das Leben von 90 Menschen komplett finanzieren.

Antworten

Sven

ÄHM ???? Ich glaube am Glückspiel (Lotto) verdient der Staat bereits genug. Lasst doch den wenigen glücklichen Gewinnern Ihre Kohle. Die Arschköppe in Berlin sollten maximal 5000,00 Euro Brutto bekommen für den Mist den sie produzieren. Wozu brauchen Lebenslooser wie Zu Gutenberg und der andere Ministertrottel aus Hannover inkl Schröder und wie sie alle heissen, neben 200.000 €/pA auch noch Firmenfahrzeuge, Büro und ne Bürokraft. Gehts noch ???? In diesem Land harpert es an nichts anderem, als an dem, von der arbeitenden Bevölkerung bezahlten Wasserkopf. Den sollen wir köpfen, der Rest klärt sich von allein.

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Verena Bentele am 14.03.2018, 21:26 Uhr.
Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Hans Kollmeyer am 26.05.2018, 12:37 Uhr.

77777

@Der+Wixxer:
Ja Ja....frage mich blos warum so Mensch wie Sami A. hier Jahrelang leben darf und gutes Geld bekommt????????
Ein Verbrecher, Terrorist und Hassprediger!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Bin froh wenn einer von denen einfach weg ist ....so einer hat nichts von Deutschland zu bekommen!!!!!!!!!!!!!!!
( Steuerzahler)!!!!

Antworten

Heinz

Deutschland ist scheisse, weil ihr hier wohnt! Wuerde ich hier alleine wohnen, waere es absolut nicht scheisse! 😡

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben