Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

ToillettenPap...

Der deutsche Staat verschenkt schonwieder Geld

Wie kann es eigentlich sein, dass mein WG-Mitbewohner (Deutscher, Mitte 20) Sozialleistungen vom Staat bezieht, obwohl er fast 40.000€ auf seinem Sparkonto hat, vollkommen arbeitsfähig und gesund ist und einen, je nach Lust und Laune, maßlos überbezahlten bis zu 2000€ Teilzeit Job hat?
Und andere Leute in dem Alter bekommen nichtmal Bafög oder Wohngeld bei Job und Vollzeitstudium und leben nach WG-Zimmer-Miete von 100€ im Monat bei 0€ erspartem. Warum bekommen dann andere Leute, die es absolut nicht nötig haben, noch Geld in den Arsch geblasen. Nicht weil sie es brauchen, sondern weil sie es dafür verwenden wollen, sich nebenbei ein großes Vermögen aufzubauen um sich spätestens mit 30 ein Hais zu kaufen. Also entweder lässt der da ordentlich was unter den Tisch fallen, oder der deutsche Staat ist komplett behindert.

0

👍

 

👎

-1
[Melden]

Kommentare (8)

Katharina
★★★

Mitglied [395]

Das kommt daher, dass ihn niemand verpetzt! Würde ihn mal jemand beim Staat anschwärzen, müsste er nicht nur sämtliche Leistungen zurück zahlen, sondern auch noch die Steuern für seinen dubiosen Nebenjob. Dann wären die angesparten 40.000 von heute auf morgen futsch. Nur mal so als kleiner Tipp...
1

👍

 

👎

-1

Antworten

S.O.A.B.

Lukas

Solche sozialschmarotzer gehören sofort verpfeift beim finanzamt!!!!
0

👍

 

👎

-2

Antworten

Namenlos

40 000 wird der wohl sicher nicht haben , aber der Freibetrag bei H4 wurde wohl erhöht, so dass ein Schonvermögen im niedrigen fünfstellligen Bereich durchaus möglich ist. Und 2000€ für ne TZ-Stelle? Will ich auch den Job.
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Toilettenpapi...

@Namenlos:
Die 40.000 auf dem Konto und der 2000€ Brutto Job beziehen sich auf seine eigenen Aussagen. Kontrolliert habe ich das natürlich nicht. Aber da er eher dazu neigt sich zu beschweren, dass er ja immer so benachteiligt ist und es ja so schwer habe, glaube ich weniger dass er dann umgekehrt seine Situation besser lügt. Arbeiten tut er 2 Tage die Woche ganz Tags im Lager einer sehr grossen Einkaufskette
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Glück gehabt

Sorry, aber das ist doch absoluter Blödsinn. Jemand der angeblich im Teilzeitjob 2000 Euro verdient, der hat keinen Anspruch auf HartzIV mehr.

Und wenn er wirklich 40000 Euro gespart hat, dann ist es seine Sache, wenn er keine staatliche Unterstützung erhält.

Sparbücher, Ersparnisse und alle Kontos werden grundsätzlich vom JC überprüft und man ist immer verpflichtet Bescheid zu geben, wenn man einer Beschäftigung nachgeht.

Wenn er tatsächlich soviel im Teilzeitjob verdient, dann übersteigt sein Verdienst die 920 Euro Netto-Gehalt-Grenze und so entfällt sein Anspruch auf HartzIV.
0

👍

 

👎

-2

Antworten

Rainer Winkler

Meddl Leude,
Ist der selbstständiger Schichtarbeiter oder warum verdient der so viel? Und die BLM die Drecks Haider wollen meine kohle die sollten dem auf den Sack gehen net mir!
Grüße vom Altschauerberg 🤘
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Graf Koks

Was sind denn 40.000,00 € auf einem 'Spar'konto? Nichts! Das reicht ja nicht einmal für die spätere Rente!

Kann doch sein, dass dein Mitbewohner Rücklagen angespart hat, die nicht auf die Sozialleistungen angerechnet werden, SOLANGE er sich NICHT DERER BEDIENT!!! Bsp. Riester/Rürup und dazu noch 750 € pro Lebensjahr verbleiben im Besitz des S-Empfängers. Die werden NICHT angetastet!

Ich weiß nicht, werden für Studenten eigentlich Rentenbeiträge gezahlt? Wenn nicht, könnte die 'freiwillige Zahlung' in die Deutsch RV durch die Mehreinnahmen sogar einen Sinn ergeben.

Oder das Studium wird mit dem Teilzeitjob selber finanziert. Das Sozialamt wird Weiterbildung sicher nicht bestrafen und schon gar nicht einen Kredit tilgen wollen.

Viele Studierende wissen gar nicht, dass es eine Begabtenförderung gibt, man kann ein Stipendium beantragen und dieses muss auch nicht zurückgezahlt werden. Welche Kriterien dabei erfüllt sein müssen, kann man im Jobcenter/BfA erfragen.

Ich finde es viel fragwürdiger und weiß jetzt wirklich nicht, ob das wahr ist, dass Hartzer auf Malle oder einer sonstigen Insel ihr Dasein genießen können ohne jemals vom Staat anbelangt zu werden. Wie kriegen die das hin???
In soner Sendung hatte mal ein Typ mächtig auf die Kacke gehauen, der ist wohl Stamm-Hartzer und lebt seit Jahrzenten wie "Graf Koks".
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Katharina
★★★

Mitglied [395]

@Glück+gehabt: Schon mal was von Schwarzarbeit gehört!? Das wird er dem Jobcenter sicherlich nicht melden, genauso wie sein Erspartes - Verpflichtung hin oder her. Und weil unsere Behörden seit der Flüchtlingskrise allesamt völlig überlastet sind, kommen sie mit der Prüfung von Anträgen und dargelegter Verhältnisse mittlerweile überhaupt nicht mehr hinterher. Oder der Typ hat einfach ein Auslandskonto... so easy geht das!

@Graf+Koks: Da steht doch gar nicht, dass der besagte Schmarotzer studiert.

Hartzen und Dauerurlaub soll's geben... das hängt ganz vom Sachbearbeiter ab und zu wie vielen Terminen man antanzen muss. Die komplett hoffnungslosen Langzeitfälle ohne Ausbildung hat man früher weitestgehend in Ruhe gelassen. Die bekamen höchstens 1-2 Termine im Jahr - da kann man sich tatsächlich mal für einige Monate ins Ausland verdrücken, ohne dass es jemand merkt. Aber jetzt werden selbst die unvermittelbaren Hartzer mehr auf Trab gehalten.

Die Nachbarin von meiner Mutter macht das tatsächlich so, die lebt von ihrem Hartz IV 11 Monate im Jahr in Polen. Die restlichen 4 Wochen ist sie hier, um von Arzt zu Arzt zu rennen, damit sie immer wieder krank geschrieben wird. Und schon ist sie aus dem Schneider. Würde sie jetzt auch noch ihre riesengroße Wohnung untervermieten, könnte sie ihre ergaunerten Sozialleistungen locker um zusätzliche 700 Euro im Monat aufstocken. Aber spätestens dann würde meine Mutter sie verpetzen. Im Moment ist sie einfach nur froh drüber, dass die Wohnung über ihr vollkommen ruhig, weil meistens unbewohnt ist. Also: wenn der Sachbearbeiter blöd genug ist und dir weder Maßnahmen noch Sanktionen reinwürgt, kann man den Staat nach Strich und Faden verarschen, ja.
0

👍

 

👎

-1

Antworten

S.O.A.B.

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben