Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Julius Caesar

Danke für die Elektroschocker Herr Innenminister

Der hessische Innenminister Beuth möchte die Polizei bald mit Elektroschockern ausstatten, um das Volk quälen und foltern zu können. Wir müssen solchen Politikern immer sehr dankbar sein für ihre Menschlichkeit und die freiheitlich demokratische Grundordnung , in der wir leben dürfen. Nichts ist besser als Demokratie und Elektroschocks. [Melden]


Kommentare (27)

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von DerechteGeneral am 10.03.2019, 19:00 Uhr.

sanny
★★★★

Mitglied [745]

@ Julius sollen die nur machen richtig so. Dann auch von Gebrauch machen.

Antworten

Mein Altersruhe Sitz Toskana

Franz

@sanny: Pass bloss auf, dass du nicht dann ein Opfer dieser Polizeigewalt wirst.

Antworten

sanny
★★★★

Mitglied [745]

@ fFranz denke mal nicht ! Wobei man weiß ja nie was noch kommt !

Antworten

Mein Altersruhe Sitz Toskana

Franz

@sanny: Genau, man weiss nie. Deshalb würde ich solche Methoden nicht befürworten.

Antworten

Mücke

Ihr habt alle keine Angehörigen, die bei der Polizei arbeiten, oder?? Euch ist schon klar, dass die bösen Buben besser ausgerüstet sind als unsere Staatsdiener? Es wird immer schnell nach der Polizei gerufen, wenn einem was passiert, aber dass die de facto ihr Leib und Leben riskieren, wird gern vergessen. Leute, das sind keine Söldner, die da arbeiten, das sind Freunde, Kollegen, Familienväter und Mütter! Und der Gebrauch der Schusswaffe unterliegt strengen Regeln. Also was jetzt lieber: Waffe oder Taser? Es bleibt ja jedem unbenommen, selbst Polizist zu werden. Ob ihr dann noch genauso sprecht, bleibt abzuwarten.

Antworten

sanny
★★★★

Mitglied [745]

@ Mücke hast mein Kom, nicht richtig gelesen ,

Antworten

Mein Altersruhe Sitz Toskana

Julius Caesar

@Mücke: Wieso ? Die Arschlöcher haben ja auch noch Pfefferspray und Knüppel ! Das reicht meiner Meinung nach ! Man muss ja nicht noch die Leute foltern. Und wenn man bedenkt, dass laut Gesetz der Elektroschocker bei Kindern unter 14 Jahren nicht eingesetzt werden darf aber ab 14 Jahren dürfen sie ihn dann einsetzen. Also ist der Einsatz bei Kindern ab 14 Jahren erlaubt. Was für eine Schweinerei ! Und man stelle sich vor bei älteren herzkranken Menschen, die z.B. irgendwo randalieren wird er auch eingesetzt, dann ist das für die ein Todesurteil ! Und da braucht mir nicht irgend so ein dämlicher Politiker erzählen, dass der Einsatz bei herzkranken Menschen verboten ist. Welcher Polizist fragt denn bei einem Einsatz noch die Leute ob sie herzkrank sind ? Die schießen einfach drauf los und der Missbrauch dieses Elektroschockers wird ganz sicher eintreten.
Ach ja, und deine Polizeibeamten sind Freunde, Kollegen, Familienväter und Mütter ? Da kommen mir ja die Tränen ! Das rechtfertigt auch gleich Menschen zu foltern und zu quälen, ggbf. bis zum Tod. Verpiss dich einfach von hier, man, deine Meinung will keiner hören !

Antworten

Krav Maga!

Halte ich für sehr riskant! Elektroshocker können für Menschen mit Herzproblemen und Herzschrittmacher sehr leicht tödlich enden, und das sieht man der Person ja nicht an, ob sie Herzprobleme hat.

Die Polizei sollte sich lieber in Krav Maga weiterbilden, sodass sie nicht auf solche Mittel angewiesen ist! Ansonsten stellt halt keine Lauchs ein, die die Sicherheit der Bürger ohne Elektroshocker nicht gewährleisten können.

Pfefferspray ist auf jeden Fall eine bessere Wahl und ich verstehe nicht, warum man nicht lieber darauf zurück greift, als auf so ein potentiell tödliches Mittel. Elektroshoker sollten verboten und abgeschafft werden. Ich sehe es schon vor mir, den ersten Toten in Deutschland durch Polizei-Elektroshocker.

Zumal ich mir vorstellen kann, dass der ein oder andere (hier bitte beliebige Beleidigung einfügen) Polizist auch in nicht nötigen Situationen davon gebrauch macht. Hat es in der Vergangenheit ja schon öfter mit anderen ,,Verteidigungsmitteln'' gegeben.

Klar, wäre auch nicht super wenn ein Beamter wahllos Pfefferspray in die Menge sprüht. Aber immernoch besser als Tot durch Elektroshocker. Und sobald es jemanden mit Herzproblemen trifft, ist es für den gelaufen. Einfach zu riskant!!!

Antworten

Fledermausi

@Krav+Maga!:
Pfeffer kann einen anaphylaktischen Schock bei Allergikern auslösen und das siehst du den Menschen auch nicht an.

Ansonsten gebe ich Mücke in allen Punkten Recht.

Antworten

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3048]

Sollen Polizisten etwa mit Wattebäuschen werfen oder was?! Wer nicht getasert werden will, soll halt keine Scheiße bauen. Ist doch jetzt endlich mal ne schöne Abschreckung, um der Polizei wieder mit Respekt zu begegnen.

Antworten

***Signatur entfernt***

Krav Maga!

@Lärmgeplagte:

Theoretisch gesehen hast du recht. ABER es ist leider nicht so, dass jeder Polizist solche Mittel nur wenn nötig anwendet. Es gab ja schon einige Fälle, wo z.b. Demonstrationen oder Massenversammlungen gewaltsam aufgelöst wurden. Oder einfach nur jeder der im Weg stand etwas abbekommen hat, egal ob es nur ein zufälliger Passant war.
Und in Amerika zumindest gab es auch fälle, wo ein Polizist jemanden, der unbewaffnet war und sich mit Händen hoch ergeben hatte angeschossen hat und dann sein Gesicht eingetreten hat, bis er gestorben ist und dann, als er tot war noch mit unglaublicher Agression weiter auf ihn eingetreten und eingeschossen hat. Das ganze wurde mit einer Überwachungskamera gefilmt und veröffentlicht. Soweit ich weiß gab es keine Folgen für den Polizisten.

Aber da sieht man mal, dass es auch Leute gibt, die ihre Macht missbrauchen.

@Fledermausi:

Gut, das wusste ich nicht. Gegen Krav Maga ist aber keiner allergisch!

Antworten

Krav Maga!

@Lärmgeplagte:

Ps: Wenn die Waffe aber nur ,,für das Gute'' angewendet wird, gebe ich dir aber recht. Nur habe ich da nicht volles Vertrauen in die Menschheit.

Btw. im Ausland habe ich mal Polizisten mit Pistolen am Gürtel im Zug wache schieben sehen. Das war cool. Gibt es sowas in Deutschland auch?

Antworten

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3048]

@Krav+Maga!: Wir sind hier aber nicht in Amerika, wo jeder ganz leicht an Schusswaffen ran kommt. Natürlich sind deren Polizisten deswegen nervöser und laufen mit gezogener Waffe im Einsatz rum. Da herrschen ganz andere Zustände, das kann man mit Deutschland gar nicht vergleichen.

Hier wird schon niemand harmlose Demonstranten tasern. Aber wenn so ein Linksextremist immerzu mit Steinen und Flaschen auf die Polizei wirft, dann ist er eben selbst dran schuld, wenn er mit nem Elektroschocker neutralisiert wird. Das Ganze dient ausschließlich dem Schutz unserer Staatsbediensteten und wird schon die Richtigen treffen. In anderen Ländern wird bei Widerstand gegen die Staatsgewalt gleich geschossen, also können die hiesigen Unruhestifter eigentlich ganz froh sein, dass sie bloß etwas Strom statt gleich ner Kugel abkriegen.

Antworten

***Signatur entfernt***

Abigail
★★★

Mitglied [327]

Ich finde das gut mit den Tasern. Was glaubt ihr, das die einfach so ein Ding in die Hand gedrückt bekommen und dann damit einfach auf die Menschheit losgelassen werden?
Die werden erst einmal lernen damit umzugehen und ich denke das wird wirklich nur eingesetzt, wenn alles andere nicht mehr hilft. Ihr wisst doch gar nicht was für einen Job unsere Polizisten machen müssen und in mancher Situation auch Angst haben müssen.
Unsere Verbrecher werden sowieso viel zu sehr mit Samthandschuhen angefasst.
Mittlerweile werden ja auch bei einigen Einsätzen, Diensthunde eingesetzt und da werden flüchtige Täter halt mal gebissen. Ist erst kürzlich in unserer Stadt passiert, weil irgend so ein Arschloch dachte, seine Exfreundin und ihre alte Mutter mit einem Messer zu bedrohen und hat die Mutter auch noch schwer verletzt und ist dann feige davongelaufen. Da hat der Hund ganze Arbeit geleistet, richtig so.

Antworten

Ja, das nennt man wohl den Overkill

Lp8 Magnum

@Lärmgeplagte:

Du hast dich vergessen, die rechtsextremisten.

Antworten

Abigail
★★★

Mitglied [327]

Und wie bereits gesagt, wir sind hier nicht in Amerika, wo jeden Tag Menschen erschossen werden, weil irgendwelche Dealerbanden einen Krieg ausüben und dabei unbeteiligte erschiessen unter anderem auch Kinder. Unsere Polizisten werden regelmäßigen Tests unterzogen, sowohl die körperliche als auch die psychische Fitness wird geprüft.
Natürlich gibt es bei der Polizei auch Schweine, aber das hängt von ihren Erlebnissen ab. Und ich habe einen guten Freund, der mal Polizist war und der hat in 25 Jahren Dienstzeit nur einen einzigen Schuss abgegeben und das war nur ein Wahrnschuss.

Antworten

Ja, das nennt man wohl den Overkill

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3048]

@Lp8+Magnum: Phaha, wie süß... Wir gehen doch nicht auf die Polizei los, das sind schließlich selbst die größten Nazis und somit unser Freund und Helfer.

Weiter so Jungs, jetzt dürft ihr sie endlich grillen.

Antworten

***Signatur entfernt***

Fledermausi

Lass bei einer Demo nur einen darunter sein, der mangt den Polizisten geschubst wird und der kriegt den Elektroschock ab, der könnte eventuell noch Herzschrittmacherträger sein...
Noch effektiver (sarkastisch) stell ich mir das in Verbindung mit Wasserwerfern vor.
Wäre es nicht viel einfacher und gerechter, wenn nicht nur die eine Seite Polizeischutz erfahren dürfte, sondern beide Seiten?
Aber noch viel einfacher wäre es, es gäbe gar keinen Anlass für Demos und Kriminalität, denn all das resultiert aus dem Versagen der Politik → daraus resultierender Ungerechtigkeit → Neid.

Antworten

Lp8 Magnum

@Lärmgeplagte:

Und du marschierst vorne weg...
😂

Antworten

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3048]

@Lp8+Magnum: Bei einer Demo? Wo hab ick denn Zeit für sowas!? Vor allem Draußen bei scheiß Wetter und den ganzen Chaoten mit bei... pff, nö.

Antworten

***Signatur entfernt***

sanny
★★★★

Mitglied [745]

@ Polizisten sind nicht da ! Als Opfer ,ist Richtig so mal etwas Energischer an die Sache ,viel zu weich in Deutschland.

Antworten

Mein Altersruhe Sitz Toskana

Abigail
★★★

Mitglied [327]

Also, wenn ich an eine Demo teilnehme, dann muss ich auch damit rechnen, das die Sache ausser Kontrolle gerät, warum auch immer.
Fakt ist doch, das ich als Herzkranker sowieso nicht an solchen Sachen teilnehmen würde, wenn ich weiß, wann und wo eine Demo stattfindet, dann bleibe ich zu Hause oder mache einen riesen Bogen um die ganze Sache.
Der Spruch ist immer noch was wert: " mitgegangen, mitgefangen ".
Und wenn eine Demo friedlich abläuft, dann hat die Polizei auch keinen Grund einzugreifen und ich glaube nicht, das denen das so viel Spaß macht.
Ich erinnere mich an G20, wo Polizisten völlig am Ende ihrer Kraft und teilweise verletzt noch versucht haben irgendetwas zu tun und ich glaube die wollten einfach nur noch nach Hause.

Antworten

Ja, das nennt man wohl den Overkill

Krav Maga!

@Abigail:

Ja klar. Dann soll jeder der Herzkrank ist am Besten den ganzen Tag zu Hause bleiben, damit er nicht riskiert, geschockt zu werden.
Solche Massenpaniken können auch auf friedlichen öffentlichen Veranstaltungen, Konzerten usw auftreten. Auf der Loveparade gab es damals auch eine Massenpanik. Da hat man nicht immer Einfluss drauf. und nur weil du friedlich bist, hast du auch keinen Einfluss darauf, dass jeder friedlich ist. Oder dass man zufällig hinein gerät. Vor ein paar Jahren waren mal bei einer Demo oder zumindest irgend so nem Massenauflauf mehrere Straßen abgespehrt und Polizisten standen davor. Und ich musste den ewig bequatschen, dass er mich durchlässt, damit ich überhaupt wieder zu meiner Wohnung kommen kann.

Antworten

Fledermausi

@Krav+Maga!:
Naja und man darf eines nicht vergessen. Selbst wenn es Leute mit Metall im Körper gibt oder mit Grunderkrankungen - und davon sind auch immer mehr junge Menschen betroffen -, kann man ihnen doch nicht einfach das Bedürfnis absprechen, an einer Demo teilzunehmen.
Ganz im Gegenteil, für mich sind die äußerst mutig.

Was unsere Polizei betrifft denke ich aber, dass sie so geschult ist, dass sie - wie hier mehrfach geäußert - absolut besonnen mit diesem Ding umgehen wird.

Im Übrigen gibt es nicht erst seit Kurzem Polizeihundestaffeln, sondern schon ewig und 3 Tage.

Die Frage wäre nur die: Was ist denn jetzt schlimmer, ein kurzer prägnanter Elektroschock oder ein auf Abwehr geschulter Vierbeiner mit weißen Beißerchen, der es nicht erwarten kann, zum Einsatz zu kommen?
Habt ihr euch so etwas schon einmal aus der Nähe angeschaut? Ich schon!

Antworten

Abigail
★★★

Mitglied [327]

Ich sage ja gar nicht, das jeder der ein solches Leiden hat sich komplett aus dem öffentlichen Leben fern halten soll. Es ging hier ja in erster Linie um Herzkranheiten.
Was ich so schlimm finde ist, das alle denken das Polizisten irgendwie brutal und unachtsam sind oder Ihre Macht ausnutzen. In erster Linie sind es Menschen wie du und ich und haben Familie und ein Leben nach dem Job.
In Dienst tun sie nichts anderes als das was man ihnen sagt und das was sie gelernt haben und keiner kann jemandem ansehen, ob er gut oder böse ist. Aber wehe wenn ein Polizist mal einen Fehler macht, dann wird er in der Luft zerrissen und schon hat man wieder einen Sündenbock gefunden. Aber wenn irgendwelche Irren mit Steinen werfen oder alles was brennen kann in Brand stecken und sich dann noch als Opfer geben, wenn sie mal richtig den Arsch versohlt bekommen, dann frage ich mich ernsthaft warum die Polizei dann Schuld sein soll. Und wenn Unbeteiligte einen drauf kriegen, dann passiert das halt.
Massenveranstaltungen tragen immer eine gewisse Gefahr mit sich und wenn es nicht der Polizist ist, der mich mit einem Elektroschocker ausser Gefecht setzt, dann ist es eben ein Amokläufer oder ein Terrorist oder ein aggressiver Demonstrant der mich vielleicht ins Komma oder ins Jenseits befördert.
Und wenn ein Polizist bei einem Einsatz verletzt wird, dann kräht da kein Hahn nach oder es wird gesagt, das ist eben das Risiko in dem Beruf.
Klingt ziemlich ungerecht, wenn ihr mich fragt und viele können froh sein, das die nicht die Bundeswehrsoldaten einsetzten, denn die Jungs sind nicht so zimperlich und das ist auch gut so. Krawallmacher und und Verbrecher haben es nicht anders verdient und Schäden an friedlichen Menschen ist für mich dann halt Kollateralschaden.

Antworten

Ja, das nennt man wohl den Overkill

//

Das Land hat ein massives Problem mit linksextremismus und nicht mit rechts wie das gerne Medien weiss machen wollen.

Antworten

Die Diskussion zu diesem Thema wurde geschlossen

Klicke hier, um ein neues Thema zu starten!

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben