Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Fabian_le

Trainer beurteilt meine Torwartleistung völlig falsch

Ich habe so eine Wut auf meinen Trainer, der mich beim gestifen Spiel komplett falsch beurteilt und beschimpft hat. Ja, 4 Gegentore in einer Halbzeit sehen immer blöd aus, aber man muss schon mal genauer hinsehen. Erstmal habe ich einen Freistoß und einen Kopfball abgeblockt.

1. Gegentor: Eckball kommt hoch rein und springt vom Oberschenkel des Gegners ins Tor, da kann ich gar nichts machen
2. Gegentor: Gegenspieler nimmt den Ball volle Kannone aus der Luft an und drischt ihn unten Links rein, da kann ich überhaupt nix machen
3. Gegentor: Harter Treffer rechts unten ins Eck, da kann man nicht viel machen
4. Gegentor: Konter ich gegen 2, der Pass auf den freistehenden Mann konnte ich nicht verhindern, der schiebt dan natürlich ein.

Leider ist mein Trainer zu dumm das zu verstehen, er sieht nur die 4 Gegentreffer der Sack. Ich würde am liebsten gar nicht mehr in Training gehen.

0

👍

 

👎

0
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (12)

lukas
★★★★★

Mitglied [1858]

Woher kenn ich das nur?
Willkommen im Klub, Leidensgenosse. Spiele zwar nicht mehr aktiv, aber habe lange genug 2 Sportarten parallel als Goalie ausgeübt, wenn mir nur blöde unnötige Verletzungen und der fehlende Ehrgeiz nicht dazwischen gekommen wären, würde ich heute noch richtig spielen.

Gerade im Fußball hab ich heute noch irgendwie den Eindruck, dass den Trainern einfach das Verständnis für uns Torhüter fehlt bzw. überhaupt das Interesse, ist ja auch kein Wunder... Wie gesagt, ich spiel nicht mehr aktiv, aber bin noch voll auf der Höhe was das angeht, halte mich da auch noch auf den laufenden.

Hier bei unserer Dorfmannschaft beschränkt sich Torwarttraining tatsächlich heute noch einfach darauf: Du stehst im Tor und bekommst paar Schüsse drauf, fertig aus. Spiele schon seit längerem also mit dem Gedanken, da mal nachzufragen ob die nicht jemanden für spezielles Torwarttraining suchen, würde mir das voll zutrauen und irgendwann muss man ja mal anfangen, ist schließlich noch kein Toni Taplovic vom Himmel geflogen

Bearbeitet von lukas: Text ergänzt

0

👍

 

👎

0

Antworten

Biden for President

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [3236]

Ich finde auch das man nicht immer alles auf den Torhüter schieben darf. Oft sind es eindeutig Verteidigungsfehler. Wenn die Abwehr fehlt dann bleibt alles am Torhüter hängen. Deshalb finde ich das man besonders die Abwehr trainieren und nicht immer voreilig sein Augenmerk auf den Torhüter (der in den allermeisten Fällen einen guten Job macht) richten sollte. Aber das ist nur meine Meinung als Laie.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Torwart

Ich war auch mal Torwart. Dann habe ich mir die Hand bei einer Meisterschaft gebrochen. Habe trotzdem noch bis zum Ende durchgehalten und bin danach noch eine Woche später erst ins Krankenhaus gegangen, weil meine Hand einfach nicht abschwellen wollte. Mein Trainer meinte nur, mach Eis drauf. Während er einen anderen ins Krankenhaus gefahren hat, weil er einen Ball gegen die Hand bekommen hat und geheult hat, wie ein Baby und nicht mehr aufgehört hat. Kam raus: Es war garnichts mit seiner Hand. Nichts, nicht das geringste.
Jedenfalls als ich dann nicht spielen durfte wegen der Hand, kam in der Zeit ein neuer Typ in den Verein. Der dann sofort ins Tor wollte, weil da eben gerade ein Platz frei war. Er hatte vorher noch nie Fussball gespielt und konnte es auch nicht.
Bei uns wollte sonst nie einer ins Tor und ich war wirklich gut im Tor.
Jedenfalls haben sie dann den Neuen in der Startelf gelassen und als meine Hand wieder in Ordnung war, hat der Trainer ihn auch in der Startelf gelassen. Und ich sollte auf der Bank sitzen und wurde nurnoch eingewechselt, wenn der Andere schon 10 Gegentore kassiert hat, damit nich noch ein 11er reinkommt. Also er war unübertrieben grottenschlecht. Aber mein Trainer meinte halt, er ist neu und am Anfang der Saison war ich ja nicht da. (oh entschuldigung dass ich mir die Hand breche.) Und das wäre jetzt voll gemein wenn er nicht mehr in der Startelf ist, nur weil ich wieder komme. (wir waren damals 12 und da wollte er wohl niemanden zum heulen bringen)
Aber ich hatte echt keinen Bock jedesmal itzufahren und dann nur auf der Bank zu sitzen und am Ende vielleicht eingewechselt zu werden und wir wirklich jedes einzelne Spiel peinlich Haushoch verlieren, obwohl ich besser war! Deswegen habe ich den Verein dann auch verlassen.
In der Tabelle Online habe ich dann gesehen, wie wir jedes einzelne Spiel einfach verloren haben und konstant auf dem letzten Platz der Tabelle standen. Teilweise mit 16 Gegentoren in einem Spiel. So viel habe ich vielleicht in einer Saison reingelassen. Viel Spass mit dem. Hab den Sport danach und deswegen an den Nagel gehängt. Man kann ja auch nicht einfach zu den Gegnern wechseln, die warten garantiert nicht freudig auf jemandem, aus der Gegnermanschaft. Aber ich habe meine Leidenschaft in anderen Sportarten gefunden. Dankeschön tschüss.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Torwart

@Слава+Росси́я:

,,Wenn die Abwehr fehlt dann bleibt alles am Torhüter hängen.''
Ja, gerade bei jüngeren Spielern geht es jedem nur darum, so viele Tore wie möglich zu schiessen. Jeder will Stürmer sein. Und der, der in der Abwehr spielt, rennt dann trotzdem nach vorne um Tore zu schiessen (oder es zu versuchen) und am Ende steht niemand mehr vor dem Tor. Nur wenn der Ball nahe kommt, dann rennen sie zurück, aber dann ist es zu spät, dann ist der Gegner schon viel weiter vorne. So war das bei uns damals.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [3236]

@Torwart: Es ist halt für die meisten Spieler viel interessanter Tore zu schiessen anstatt sich um die Verteidigung zu kümmern. Ich gebe dir jedenfalls recht. Eine gute Verteidigung ist das A und O. Deshalb sehe ich diese Stürmermentalität teilweise als fatal an.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Torwart

@Слава+Росси́я:

Ja, es geht in erster Linie darum, dass die Torschützen den meisten Ruhm abbekommen. Ob jemand in der Abwehr 10 Tore verhindert hat interessiert niemanden. Mit Ausnahme der richtigen Fussballkenner die aufmerksam zusehen. Aber der Rest jubelt am Ende nur für den, der das entscheidende Tor geschossen hat. Egal ob er dafür 90 Minuten nur direkt vor dem Tor stand, bis ihm jemand den Ball zugespielt hat.
0

👍

 

👎

0

Antworten

lukas
★★★★★

Mitglied [1858]

@Слава+Росси́я: So allgemein kann man das jetzt auch nicht formulieren. Würde mich mal interessieren in welcher Altersklasse sich der TE bewegt. Bei 6-jährigen Kindern mag das ja vielleicht noch zutreffen, da will jeder Tore schießen und findet die spektakulären Stürmer interessanter und cooler, war bei mir in dem Alter nicht anders, Dennis Bergkamp, Batistuta oder halt Jagr und Forsberg, das waren die Idole meiner frühen Kindheit, man, da kommen Erinnerungen hoch... die Verteidiger und Torhüter rückten halt erst später in den Fokus.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Biden for President

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von EssigimAuge am 24.03.2018, 20:30 Uhr.

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [3236]

@Torwart: Genau. Das sieht man ja am besten bei Ronaldo.

@lukas: Kann schon sein das es auch am alter liegen mag. Dennoch denke ich das Tore zu schiessen um einiges interessanter für die meisten Spieler ist als sich um die Verteidigung ordnungsgemäss zu kümmern.
0

👍

 

👎

0

Antworten

lukas
★★★★★

Mitglied [1858]

@Слава+Росси́я:
Hä, das mit Ronaldo stimmt so auch nicht, also Sergio Ramos, Kroos, Modric, Casemiro erfahren von einfachen Fans und der Fachwelt doch mindestens ebenso viel Anerkennung.


Na klar ist es was schönes ein Tor zu schießen, jeder will das mal schaffen, auch ein Torhüter.
Aber glaub mir, für einen Torhüter gibts doch nix schöneres als einen Save zu machen, egal in welcher Sportart (ist im Eishockey sogar noch viel schwieriger, kürzere Reaktionszeit, kleiner Puck, eingeschränkte Sicht) und da bekommst du auch genügend Anerkennung, die Verantwortung ist da nämlich noch um ein vielfaches höher. Vergibst du als Stürmer mal eine Chance, naja ist zwar auch nicht schön, aber nicht so tragisch finde ich, der nächste sitzt schon, aber als Torwart ein Fehler, eine kleine Unkonzentriertheit und es ist einer drin.

Das gilt doch selbstverständlich auch für Verteidiger "i still see that tackle by Moore"

Letztlich sind dafür eben auch die Vorbilder entscheidend die man als Kind so hat. Deutschland hat z.B. immer gute Torhüter und deshalb genügend Nachwuchs auf dieser Position weils viele Idole gibt und zwar seit Jahrzehnten, Sepp Maier, Toni Schuhmacher, Uli Stein, Ilgner, Köpke, Kahn, Neuer.


Für gewöhnlich weiß man als junger Spieler schon ein bisschen über seine eigenen Stärken und Schwächen bescheid und Jugendtrainer sollten da ja eigentlich auch einen Blick für haben.
Richtig konkrete Positionsfindung ist dann meistens erst so ab C Jugend ein Thema, davor gibts zwar schon auch eine Unterscheidung in Offensiv-/Defensivspieler, aber das ergibt sich da erstmal mehr aus den gezeigten Trainigsleistungen und Fähigkeiten - wer schon in den jüngeren Altersklassen eine stark ausgesprägte Technik, gute enge Ballführung usw. hat spielt halt eher auch auf einer offensiveren Position

Ich kenne selbst jemanden der jetzt wieder zweite Bundesliga spielt, davor sogar erste Liga, CL und sogar paar mal fürn DFB. Hat auch jung als Offensivspieler OM, dann RA, RM begonnen und ist im Lauf der Jahre immer weiter nach hinten gerückt und spielt mittlerweile seit mehreren Jahren fest rechter Verteidiger.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Biden for President

Fabian_le

Hier noch mal Fabian der TE,

jaaaa hier scheinen mich wohl ein paar Leute zu verstehen. Ich Spiele in der B Jugend eines mittelgroßen Vereins. Früher gab es noch keine echte Verteidigung, alle waren immer in Tornähe des Gegners. Aber auch unsere Verteidung jetzt hat ihre Löcher.

Mein Trainer hat einfach gar keine Ahnung vom Torwartspiel, Tor ist für ihn Tor, egal wie unhaltbar der Schuss des Gegners war. Neulich habe ich mal ne geile Parade gemacht und uns im Spiel gehalten, nur das die Abwehr eine Minute später völlig versagt und der Gegenspieler mir das Leder um die Ohren drischt. Da kann ich dann einfach nichts machen. Aber einer muss ja der Depp sein.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [3236]

@lukas: «Hä, das mit Ronaldo stimmt so auch nicht, also Sergio Ramos, Kroos, Modric, Casemiro erfahren von einfachen Fans und der Fachwelt doch mindestens ebenso viel Anerkennung.»

Ich habe Ronaldo lediglich als Beispiel erwähnt, weil er wahrscheinlich einer der bekanntesten ist, die sogar Leute kennen die sich nicht unbedingt für Fussball interessieren. Das es natürlich auch andere Topspieler gibt die in der Fachwelt und bei den Fussballfans ebenso viel Anerkennung bekommen ist mir schon klar.

«Vergibst du als Stürmer mal eine Chance, naja ist zwar auch nicht schön, aber nicht so tragisch finde ich, der nächste sitzt schon, aber als Torwart ein Fehler, eine kleine Unkonzentriertheit und es ist einer drin.»

Da kann ich nur zustimmen. Sehe ich genauso. Torhüter haben eindeutig mehr Verantwortung. Ein kleiner Fehler ihrerseits genügt um ein ganzes Spiel zu drehen. So ist es selbstverständlich auch mit der Abwehr. Wenn die einmal unkonzentriert sind und die Gegenseite gelingt es zu kontern dann stehen die Chancen nicht schlecht das es ihnen gelingt ein Tor zur erzielen. Selbst der beste Goali hat schon dank schlechter Abwehr ein Tor kassiert.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Die Diskussion zu diesem Thema wurde geschlossen

Klicke hier, um ein neues Thema zu starten!

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben