Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Der Denker

Motivation

Wo bekommt ihr denn die Motivation her? Auch bei Fehlschlägen weiter zu machen?
Ich hab gerade wieder überhaupt keine Motivation irgendwas zu machen. Alle 3 oder 4 Tage habe ich null Motivation zu nichts, weil einfach nichts klappt. Ich gehe aber schon davon aus dass nichts klappt, soll ich denn noch negativer denken? Keine Ahnung was los ist aber manchmal denke ich einfach ich gehe irgendwo ins Ausland und lebe einfach vor mich hin ohne irgendwas zu machen. Ich hab zu nichts lust, nichts verschafft mir genugtuung. Nichts macht mich 'glücklich'. [Melden]


Kommentare (11)

Awaxx

Joa, soll ich mal aufzählen?

1. Dein Kommentar über gegenseitige Rücksichtnahme,
2. dein Kommentar zu einer gut funktionierenden Partnerschaft,
3. deine spürbar zunehmende Zurückhaltung über eigens mal von dir getätigte negative Äußerungen zum weiblichen Geschlecht,
4. Dein Interesse an mathematischen Lösungen wie
"ein quadratisches Gleichungssystem mit 10 Unbekannten und 3 Gleichungen"

Soll ich weiter aufzählen oder reicht dir das?
Also, wenn sich jemand für mich so interessieren würde, würde mich das unheimlich motivieren.

Ich habe das große Glück, dass es diese(n) Menschen in meinem Umfeld gibt.

Was mich aber wirklich abturnt ist so etwas hier ...

* 50 Cent Candy Shop

Dann lieber die "Stingray intro (1985) [HD+]"

Antworten

Blaue Saue

Das erinnert mich an einen arg ausgelaugten Ackerboden. Der jahrelang überwirtschaftet wurde und auf dem jetzt einfach nichts mehr wachsen kann. Was macht man mit ausgelaugten Ackerböden? Man kann sie einfach mal ruhen lassen, damit sie sich regenerieren. Oder - zweite Massnahme - ordentlich gut verrottenen Kompost einarbeiten.
Gibt es etwas, das Dich zum Lachen bringen und amüsieren kann, wenn mal wieder vieles schiefgelaufen ist? Das kann auch mal richtiger "Mist" sein, ja muss es sogar! Irgend etwas, was Dir zu Distanz zu den Misserfolgen verhilft. Was eine andere Sicht auf die Misserfolge ermöglicht.
(Shit happens - is it really shit, what happened?). Könntest Du vielleicht sogar ein bisschen lachen über Deine sogenannten Misserfolge?

Antworten

Lp8 Magnum

Bei mir ist es so.
Mehrere Hobbys, irgend etwas geht immer defekt und muss repariert werden.
Die Motivation steckt für mich auch darin, alles selbst machen zu können.
Das sind für mich z.B. Erfolgserlebnisse, die ich auf keinen Fall missen möchte und auch brauche.
Ganz wichtig war für mich immer meine Freizeit ( ich ), um das ausleben zu können, was MICH interessiert. Aus diesem Grund habe ich sogar vor vielen Jahren, eine Arbeitstelle gekündigt und eine etwas schlecht bezahlte angenommen, um mich selbst zu realisieren und auch mehr Zeit für mich zu haben.
Das war mit Abstand die Entscheidung schlecht hin, die ich damals für mich getroffen habe, denn zu der Zeit, war ich ebenfalls komplett "Motivationslos" und hat mich völlig verändert.

Klar gibs das heute ab und zu auch noch bei mir, ...
Vergeht aber wieder....

Antworten

Der Denker

@Awaxx: wow danke das hat mich echt sehr aifgeheitert. Mit all diesen Sachen die du erwähnt hast klingt es, als würde ich vor Motivation sprudeln und Begeisterung für komplexe mathematische und soziologische Zusammenhänge haben.

Aber manchmal geht da überhaupt nichts. Alles geht dramatisch schief. Und nix macht mehr Sinn weil es einfach kein Ergebnis gibt für mich und für andere... Keine Ahnung...

Antworten

Der Denker

@Lp8+Magnum: das werde ich auch so machen mit dem Bachelor. Selbes Thema. Macht keinen Spaß. Will lieber ein eigenes Thema bearbeiten und selbst entscheiden, was mir Spaß macht.
Ich Wechsel ab nächstes Jahr zu nem ganz anderen Branchenbereich.

Antworten

Der Denker

@Blaue+Saue: wow das ist ein interessanter denkansatz. Richtig gut sogar. Ich lache gerade über die Misserfolge die ich gebracht habe. Es gibt zwar kein Lösungsansatz aber wie ich das so plausibel rübergebracht habe ist so richtig 'CEO' like :D Hahaha danke :D mir geht es jetzt besser :D

Antworten

Awaxx

@Der+Denker:

Hat dich mein Post denn wenigstens motiviert zu antworten oder hast du dir da auch nur einen abgerungen?

Der Antrieb deines Motors bist du doch selbst.
Wenn du z. B. in der Lage bist, der einen (unwichtigen) Meinung eines Menschen nicht mehr so viel Gewicht beizumessen, dafür der anderen (wichtigen) um so mehr, dann hast du schon mal das richtige Lot in deinem Leben gefunden.

Vielleicht motiviert dich der Gedanke daran, dass fast jeder Mensch eine Motivation braucht - siehe auch die Kommis der User über mir.

Alles ganz alleine bewältigen, ist zwar eine Meisterleistung und ich ziehe den Hut vor jedem, der das schafft, aber man kann daran auch zerbrechen, wenn es nichts mehr gibt, was ihn dazu motiviert, weiterzumachen.

Hobbys, liebe Menschen, denen man vertrauen kann, gute Gespräche, "positives Denken" - all das sind (zumindest für mich) absolute Motivationsbooster. Und ganz groß - ein Ziel vor den Augen haben.

Antworten

kittian
★★★★★

Moderator [1859]

Ich finde Threads wie diesen schon sehr wichtig, muss ich sagen. Es betrifft nicht nur mich, sondern auch viele andere, die sich nicht mitteilen können und sich allein mit allem fühlen. Themen wie Einsamkeit, Plan- oder Sinnlosigkeit betreffen in der heutigen Zeit sehr viele andere. Gefühlt jeder kämpft nur noch für sich allein und die Handlungen am Tag sind für die meisten nicht erfüllend genug.

Mal wieder Zeit und Raum für etwas zu finden, was man gerne tut oder überhaupt erstmal eine Idee dafür zu bekommen, damit fängt es an. Mit Glück ergeben sich dann auch erst recht gute Freundschaften.

Antworten

Lp8 Magnum

@Der+Denker:

Sollte, muss aus meiner Sicht dennoch vorher gut überlegt sein. Ich habe im Vorfeld vor meinem Schritt sehr viel überlegt und auch noch etwas Zeit vergehen lassen. Gut, ich war damals alleinstehend und hatte bis auf Arbeit keinerlei Verpflichtungen, wie manch einer. Habe vorher aber zugesehen, für "sonst was" nen Polster auf dem Konto zu haben. Hätte ja auch nach hinten losgehen können. Das Finanzielle, was ich selbst erwirtschaftet habe, war meine Rückversicherung dafür, falls was schief läuft.

Muss jeder selbst wissen, was geht. Im Prinzip kann Dir da eh kaum einer bei helfen. Ratschläge von außen sind vielleicht gut gemeint, aber fällt man dennoch hin, sind sie alle wech und niemand hilft einen dann ( im Zweifelsfall ) weiter.

Eines noch, ich persönlich finde nicht, dass heute alles schwieriger geworden ist.
Sicherlich hat sich vieles verändert, aber das Hauptproblem sehe ich in der "Einstellung" der Gesellschaft ( Menschen ) selbst.

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von # am 07.05.2019, 02:45 Uhr.

Awaxx

@kittian:
"Mit Glück ergeben sich dann auch erst recht gute Freundschaften."
Das sagst du etwas sehr Wichtiges.
In der heutigen Zeit kann man sich aber auch schnell mal dabei ertappen, dass man durch Arbeitsstress und anderweitige Verpflichtungen seine Freunde aus den Augen verliert.
Dann kommt eine Geburtstagskarte oder ein Weihnachtsgruß und du wirst von deinem schlechten Gewissen geplagt, weil du das das 2. und 3. Mal bereits vergessen hast (geschweige denn Telefonate).
Ich nehme mir dann immer wieder vor, morgen schreibe ich, und dann bin ich durch irgendetwas abgelenkt und habs wieder einmal verpasst. Und die Zeit rast davon.
Das darf einfach nicht passieren, jedenfalls nicht bei den Menschen, die IMMER da sind, auch in schlechten Zeiten ohne eine Gegenleistung zu erwarten.
Krieg das mal wieder hin, ist gar nicht so leicht, weil du denkst, jetzt wollen sie nichts mehr mit dir zu tun haben. Aber nein, das sind einzig deine schlechten Gedanken. Du wirst trotzdem mit offenen Armen empfangen. Und das ist Motivation pur!

_______________________
https://youtu.be/J7u4qLft3Qg

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben