Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Bean
★★

Mitglied [87]

Ekel an der Wursttheke

Gibt es immernoch keine einheitlichen Hygienevorschriften für Fleisch/Käse/Wursttheken? Ich finde es mehr als ekelhaft wenn die Verkäufer keine Handschuhe tragen.
Oder beim Bäcker, lecker wenn das Plunderstück nach Mettbrötchen schmeckt weil die sich nach dem Brötchenschmieren nicht die Hände gewaschen haben 😠

9

👍

 

👎

-3
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (32)

Libella

Arbeite selber in der feinkost. Aber ich trag immer handschuhe. Nur bei den frischen semmeln in der sb raffen viele kunden einfach nichz dass man da auch handschuhe anziehen muss. Die werden zt unfreundlich wenn mans ihnen sagt
6

👍

 

👎

-1

Antworten

Eva
★★★★★

Mitglied [4708]

Auch unhygienisch der Lappen der zum Abtrocknen überall liegt oder hängt. Du es gibt sooooooo viel unhygienische Punkte hinter der Theke die Du als Kunde nicht siehst😅
5

👍

 

👎

-2

Antworten

Bean
★★

Mitglied [87]

@Libella: richtig, darum nehme ich immer mit Zange oder Handschuhen die Brötchen von gaaaanz hinten
5

👍

 

👎

0

Antworten

Bean
★★

Mitglied [87]

@Eva: ja der Lappen oder Kassieren und man weiß ja auch nicht ob das immer die saubersten Leute sind die da arbeiten. Manche sehen schon unappetitlich aus 😨
6

👍

 

👎

0

Antworten

egal

Am besten erst, gar nicht erst zu Becker/ Backshop im Laden gehen. Wenn ich Fäkalien im Magen haben will, lecke ich mein Klo aus, ist immerhin mein eigener Dreck, und wahrscheinlich gesünder... (schon alleine, weil die die dreckigen Geldscheine anfassen und so weiter, nicht nur "Bäcker", sonder Verkäufer generell...).
5

👍

 

👎

0

Antworten

Eva
★★★★★

Mitglied [4708]

@Bean:
Ist auch in anderen Berufsgruppen so, ein Lappen für alles. Hab ich live erlebt, in einer Pension. Die Reinigungsfrau putzte das Wc und schmiss den Lappen an schließend in das Waschbecken. Damit wischte sie die Gläser aus. Sie war schweißgebadet , es waren genug Handtücher im Bad😳 hab es selber gesehen als sie im Nachbarzimmer war. Hab bei mir ..NO SERVICE „ verlangt
5

👍

 

👎

-1

Antworten

Lisa-Marie
★★★

Mitglied [202]

Servus mein lieber Bean.

Ich kapiere wirklich nicht, warum sich so viele Leute das Maul zerreissen, wenn die Bedienung aus vermutlich guten Gründen keine Handschuhe trägt! Denn ich kenne Fälle, die reagieren auf dieses Latexzeug allergisch und haben dies vom Arzt attestiert! Also reichts doch vollkommen, wenn man sich die Pratzen vorher wäscht - also: Wozu diese Spinnerei?

Heiliger Birnbaum, ich glaubs ja nicht!
2

👍

 

👎

-4

Antworten

Kurzweilige Fünf Freunde Fan-Fiction: https://www.bookrix.de/_ebook-fan-fiction-fuenf-freunde/

Lisa-Marie
★★★

Mitglied [202]

@Libella: Schön für dich, dass du in der Feinkost bist. Aber für mich steht fest, wenn ich beim Billa Semmeln kaufe, hab ich noch nie so schwachsinnige Handschuhe angezogen - wozu auch? Ist so schwachsinnig wie ein feuchter Furz am Sonntagmorgen - sorry, sehe ich aber tatsächlich so!
3

👍

 

👎

-4

Antworten

Kurzweilige Fünf Freunde Fan-Fiction: https://www.bookrix.de/_ebook-fan-fiction-fuenf-freunde/

AustriaNo.1

@Lisa-Marie: Ganz genau, Handschuhe haben in vielen Fällen sogar mehr Bakterien als saubere Hände! Denn wer wäscht sich mit Handschuhen schon die Hände?
5

👍

 

👎

-2

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von # am 01.09.2019, 12:21 Uhr.

Lisa-Marie
★★★

Mitglied [202]

@AustriaNo.1: Jep, da stimme ich dir unumwunden zu!
2

👍

 

👎

-4

Antworten

Kurzweilige Fünf Freunde Fan-Fiction: https://www.bookrix.de/_ebook-fan-fiction-fuenf-freunde/

icke

Was nützt es, wenn die Mitarbeiter Handschuhe tragen, wenn sie damit Metbrötchen schmieren, mit Handschuhen Plunderecken verkaufen, sich mit den Handschuhen im Hintern kratzen, mit Handschuhfingern in der Nase popeln, Geld behandschuht herausgeben und die WCs, hygienevorschriftsmäßig mit den o.g. Handschuhen, reinigen?
7

👍

 

👎

-1

Antworten

Bean
★★

Mitglied [87]

@icke: sorry am Hintern kratzt es sich nun mal besser ohne Handschuhe, genauso wie in der Nase popeln, Geldwechsel ist auch ohne Handschuhe eklig.
4

👍

 

👎

-2

Antworten

Bean
★★

Mitglied [87]

Meine liebe Lisa-Marie,
woher willst Du denn bitte wissen ob sich das Personal die Hände wäscht?
Spinnerei willst Du nicht? Dann hör einfach auf zu kommentieren!
4

👍

 

👎

-2

Antworten

IGEL

@Lisa-Marie Sehe das genau wie Bean! Normalerweise sollen die Handschuhe ja auch gewechselt werden! Auch bei Brötchen ist das nicht appetitlich , ich hoffe dass du mir nie ein mettbrötchen schmierst
6

👍

 

👎

-1

Antworten

Catch.23

@IGEL:
"Normalerweise sollen die Handschuhe ..."

Normalerweise gab es das bis dato gar nicht!
Der Mensch sollte es gar keine vorgefertigten Nahrungsmittel zu kaufen kriegen, sondern er sollte das schon noch alleine in seinen 4 Wänden hinkriegen.
Aber die Bequemlichkeit und der massive Zeitdruck in der heutigen Zeit haben zu diesem Ergebnis geführt.

Ich sehe z.B. an keiner einzigen Currybude einen Verkäufer/Verkäuferin, der/die Handschuhe trägt. Oder in Dönerbuden oder bei Makkes oder Burger K.

Wenn man einkaufen geht, fäßt man vorher unzählige angegrabschte Sachen hat, wo mit großer Sicherheit Fäkalien dran sind. Und ich sehe kaum einen Kunden mit Handschuhen rumlaufen. Vereinzelt mal eine Kundin mit Handspray. Aber das kannst du zählen.

Der Mensch lebt trotzdem noch. Wichtig ist, dass du dir VOR dem Auspacken deiner Nahrungsmittel zuhause die Hände wäschst und Obst ebenso (wg. Chemikalien!).

Man sollte sich eher Gedanken machen, warum ein multiresistenter Keim namens MRSA in Krankenhäusern vorkommt und binnen kürzester Zeit ein Menschenleben vernichtet, wenn überall Desinfektionsspender stehen oder hängen.
DA sollte man sich lieber einmal "an die eigenen Nase fassen!!!"
6

👍

 

👎

-2

Antworten

Eva
★★★★★

Mitglied [4708]

Ist in anderen Branchen auch so. Ich sage nur Hotel, Pension, etc. Frühstücksbuffet, wenn da ein Koch ist z.b. ein alter Lappen über der Schulter geschwungen, natürlich sagt niemand was.Wäre zu anstrengend, man müsste ja Blicke ertragen oder das einer dazwischen quatscht und nicht seiner Meinung ist.
Ich weiß, darüber redet man nicht gern.
Aber auch im abendlichen Restaurant ist es meist nicht zu teuer, sondern auch in der Bar. o.k. manchmal tut man sich das dann doch an.
Obwohl man beim Karte scheuen nonstop angestarrt wird.
Wie es dann hygienemäßig hinter der Theke abgeht, will ich echt nicht mehr wissen.
Bei den paar Gästen die sich das leisten können, kommt da kaum Stress auf. eher quatschen die VIEL Privat, denen ist immer recht wenn wenig los ist.
Zimmer"Reinigung" schon oft genug angesprochen, die Frauen hetzten wie die irren und benutzen aus mangelnder Zeit den selben Lappen für alles.Die Mini bar tritt Dir fast die Türe ein, das oft schon ab 8 Uhr morgens,,,,, also ÜBERALL schlechter Service und nicht mehr Kundenorientiert, überall Einsparen auch an der Hygiene. !
6

👍

 

👎

-2

Antworten

Constantin

Mitglied [20]

@Catch.23: Da gebe ich dir zu 100 % Recht. Wenn ich als Kind früher zum Bäcker gegangen bin, hatte die Verkäuferin auch keine Handschuhe an. Und im Krankenhaus ist es nicht so sauber, wie man es gern hätte. Die Putzfrauen sind total unterbesetzt, unterbezahlt und haben strickte Zeitvorgaben, da wird nur schnell, schnell gemacht und so einiges übersehen.
8

👍

 

👎

0

Antworten

Am Arsch vorbei geht auch ein Weg.

Eva
★★★★★

Mitglied [4708]

Krankenhaus ist auch so ein Thema... damit sich die obersten die Taschen vollmachen können, wird an den kleinsten gespart 😞
7

👍

 

👎

-1

Antworten

AustriaNo.1

@IGEL: Ob du nun Bakterien im Mund hast oder Glutamat aus dem Mett, beides derselbe Mist!
6

👍

 

👎

0

Antworten

Catch.23

Man muss sich doch mal fragen, wieso sich so viele Resistenzen entwickelt haben?
Man hat als Kind gar nicht gefragt, man hat Sand massenweise gescheffelt und geschluckt und aus Pfützen getrunken. Wer kennt das denn heute noch?
Und man hat überlebt, stellt euch das mal vor !!!

Heute kriegt man überall Desinfektionsmittel für Küche, Bad, Auto, Kammer, Flur, für unterwegs, zum Schlafen ..., noch und nöcher. Ein Griff hier, ieeeeehhhhhhhhhhhh, abwischen, ein Griff da, noch ieeeeeehhhhhhhher ... blooooooß schnell abwischen ... !!!

Der Mensch verursacht mit dieser Penibilität selber seinen Untergang, weil das normale Immunsystem absolut unterdrückt wird. Es kann nicht mehr selbstständig arbeiten.

Und was noch viel schlimmer ist, all dieses chemische Zeug geht in die Kanalisation und bildet dort und in den Gewässern ebenfalls Resistenzen. Und wir schlucken das Zeug auch noch.

Ich kann nur jedem empfehlen, einmal mehr den Daumen in den Mund zu nehmen und sich daran zu erinnern - wers kann - wie es damals war als man ein Baby war. Schlodder an den Fingerchen, das war einem schiet egal, da wurde trotzdem mit gepopelt und dran gelutscht :-)))))))) Mahlzeit !
5

👍

 

👎

-1

Antworten

Scarface
★★

Mitglied [71]

In dem Krankenhaus hier wird der Boden der Intensivstation so alle 7- 10 Tage gewischt...
6

👍

 

👎

-1

Antworten

Lilith
★★★★★

Mitglied [1217]

@Lisa-Marie: Nee, keine Latex-Handschuhe! Da gibt's doch längst Einweghandschuhe aus hauchdünner Plastikfolie wie bei Subway. Find ich an der Fleischtheke nun echt nicht zu viel verlangt! Ich fasse das Fleisch daheim meistens auch nur mit Handschuhen an, sonst müsste ich mir die Hände ja wund scheuern bis die Keime vollständig weg sind. Und die im Verkauf können sich halt nicht nach jedem Kunden extra die Hände waschen. Da sind zumindest die Handschuhe Pflicht!


@Catch.23: Genau deswegen desinfiziere ich meine gesamten Einkäufe bevor ich sie in den sauberen Kühlschrank stelle.
4

👍

 

👎

-4

Antworten

Essigwichser!

Eva
★★★★★

Mitglied [4708]

@Catch.23: ich find es Imme köstlich, wie lange die Weiber auf Öffentlichen Wc sich an den Haaren zupfen, bis jemand die Tür für die öffnet, dann huschen sie schnell durch oder hinter her. Ich liebe es, das hinlaufen zur Tür zu simulieren, prompt latscht einer hinter her, oh dann Muss ich doch noch mal zum Waschbecken, na so was, es kotzt die an nun müssen die die Klinke anfassen und jemanden auf Halten. ohhhhhh.
Das Desinfektionsmittel verursacht Krebs, also freut sich die Pharmaindustrie , kann ihre Chemo scheiße verticken !!!

Wenn man ausnahmsweise mal alleine. ( kommt ja selten vor ) auf öffentlichen WC s ist, dann benutze ich das Desinfektionsmitten ( wenn nicht wie so oft leer) und tunke es kräftig auf ein Papier, das. nasstriefend auf die Klinke, der
nächste Schwabe freut sich.
-- immerhin. bakterienfrei ;-9
5

👍

 

👎

-2

Antworten

Lp8 Magnum

@Catch.23:

Haben wir auch gemacht.
Ich war in meiner Kindheit mal mit meinem Bruder unterwegs an nen verregneten Tag.
Als wir Durst bekamen, hatten wir mal aus ner großen Pfütze getrunken. Wer weiß, was da alles drin war....
Wir leben ja noch! :-)

Ich kann mich noch an eine Klassenfahrt erinnern, muss gegen ende 70 er gewesen sein. Unser Biolehrer hat uns aus ner Quelle bei Bad Rotenfelde trinken lassen, nachdem er vorgekostet hat und das Wasser am Bächlein für gut befunden wußte....wie er meinte! ;-)
Ja, so etwas gab es früher noch.
Wärs schlecht gelaufen, hätte man gleich 25 Leute ins Krankenhaus einliefern können.
Bei den ganzen Irren heute, die wegen ein Brötchen rumheulen, kaum zu glauben.

Es ist aber nie was passiert!
Schlechtes Trinkwasser ist aber dennoch so ziemlich das schlimmste, was man sich antun kann, direkt an ner Quelle, die aus dem Boden kommt, mags aber gehen.


Es ist allerdings hochgradiger Schwachsinn, alles zu desinfizieren (im Alltag), in dem Glauben, ich lebe dadurch gesünder.
An der Stelle treffen wir uns mit unserer Meinung, was das Immunsystem angeht und was Du darüber geschrieben hast.

Eines noch ganz kurz, die Resistenz einiger Keime beruht aus meiner Sicht eher auf falsch angewendete Antibiotika, b.z.w Therapien, die nicht konsequent zuende geführt wurden.
Weiter: Antibiotika wurden schon länger auch in Kläranlagen nachgewiesen, nicht zuletzt auch die resistenten Keime, um die es geht.
5

👍

 

👎

-4

Antworten

Lilith
★★★★★

Mitglied [1217]

@Catch.23: Ja aber dieser Ekel samt Desinfektionswahn hat sich doch erst mit den heutigen Lebensumständen entwickelt. Man lebt in einer völlig überfüllten Stadt mit allerhand suspekten Individuen, denen man schon auf den ersten Blick ansieht, dass da keine Körperhygiene praktiziert wird... die Gründe dafür sind hier sekundär. Dennoch überkommt dich irgendwann das ungute Gefühl nichts mehr anfassen zu können, weil du genau weißt wie viel Schnodder da von allerhand Wichsgriffeln dran klebt. Ist halt reine Kopfsache... bin ich wiederum außerhalb von Berlin unter normalen Menschen, ist meine Keimphobie plötzlich kein Thema mehr! Oder bei mir auf Arbeit hab ich's auch noch ziemlich gut im Griff, weil da einfach eine gewisse Grundhygiene vorherrschen muss. Ich ekele mich da wirklich nur vor bestimmten Leuten und das völlig zurecht.

Und ja, ich hab als Kind auch aus Pfützen und anderen Gewässern getrunken... deswegen ist mein Immunsystem von klein auf top in Schuss, sodass ich es heute mit allen möglichen Chemikalien maltretieren kann.
5

👍

 

👎

-3

Antworten

Essigwichser!

Eva
★★★★★

Mitglied [4708]

Am besten überall Reinigungsmittel die Desinfektion enthalten verteilen, der nächste Regen spült es weg. Aber so viel kann man nicht kaufen was der Dreck ist.
5

👍

 

👎

-2

Antworten

Catch.23

@Lp8+Magnum:
Resistenzen in Käranlagen entstehen auch über literweise in die Kanalisation geschüttete Desinfektionsmittel.
Wischwasser z. B. Stell dir das in Krankenhäusern und Hotels bis zum eigenen Haushalt vor. Was für ein Irrsinn!
In den eigenen 4 Wänden sollten eigentlich ein regelmäßiges ordentliches Händewaschen und ein moderates Sauberhalten sämtlicher Wischflächen genügen.

Also ich beobachte ja auch manchmal Leute, wenn ich dazu Lust habe. Ich habe noch NIE jemanden draußen oder in Öffentlichen mit Latex- oder sonst welchen Handschuhen rumlaufen sehen. Ganz im Gegenteil. Da wird das Mett mit der ungewaschenen Hand gegessen oder der Döner oder die Haltestange in der Bahn angefasst. Oh je, was soll aus uns Menschen bloß werden?
5

👍

 

👎

-1

Antworten

Lp8 Magnum

@Catch.23:

Ist richtig, macht soweit auch kaum jemand.
Vorher ebend Hände waschen sollte reichen.
Na ja, der ganze Chemikram ist schon fast das größere Problem, zumal es schwierig ist, diese Stoffe überhaupt wieder aus dem Abwasser zu kriegen.
Ist ein Teufelskreis....
5

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von # am 03.09.2019, 13:58 Uhr.

PressF
★★★

Mitglied [248]

@Eva: Warum gibt es eigentlich keine türen die man mit dem fuß öffnet anstatt mit den händen?
2

👍

 

👎

0

Antworten

Scheiß Corona

Kat

Bei uns nutzen die welche beim Bäcker, und beim Fleischer wird mit Gabel aufgegabelt.

Schlimmer ist, wenn Eure Kinder, das vom Boden wieder aufheben und dann in den Verkauf oder weiter in der Produktion verwerten, anstelle es aus zu sortieren.

Ich finde das ja auch eklig, aber man darf dazu nichts sagen.
2

👍

 

👎

0

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben