Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

burro
★★★

Mitglied [179]

Dumme Hetze gegen das Dieselverbot

Bin ich der einzige den das stört? Ich kann ja verstehen, dass man sich drüber aufregt und wenn die Konzerne am Ende diese zweitausend Euro pro Wagen nicht zahlen müssen, wäre das auch lächerlich. Aber anstatt mit vernünftigen Argumenten anzukommen, verdrehen Leute Tatsachen. Habe letztens ein Bild gesehen, darauf stand, dass 8 Kreuzfahrtschiffe so viele Schadstoffe verursachen wie 40 Millionen Autos und das es lächerlich sei, den Klimawandel durch Autos zu begründen. Recht amüsant fand ich jedoch den Satz “Lasst euch nicht verarschen“ - denn genau das tut der Ersteller des Bildes: er tut so, als wäre der Klimawandel der Grund für Verbote und baut darauf seine Argumentation auf, obwohl es eigentlich um belastete Innenstädte geht. Und wenn man das bedenkt, ist der Vergleich mit Kreuzfahrtschiffen komplett dämlich [Melden]


Burro schreibt nur eingeloggt!Der Orden des Modis sucht neue Mitglieder!Wie wird man Mitglied beim Orden des Modis?Sei ein Penner!Unsere Ehrenmitglieder:Penner, Modi Penner, Modi Pedoardo, Modi Scheißclaw, Minimus, sweet heart!Nachtrag:Der Orden des Modis hat schon mehr als fünf Mitglieder!Bald werden wir die ganze Welt erobern👏!

Kommentare (6)

GegenGrünePest

Vorsicht, diese armseeligen Kreaturen wollen nur von anderen Problemen ablenken. Unsere Luft sauberer denn je.!!

Antworten

𐌋𐌉𐌐𐌍𐌉𐌂𐌀

Mitglied [22]

Ich sehe eigentlich nur eine dumme Hetze und zwar die der Dieselgegner. Kreuzfahrtschiffe und Flugzeuge setzen sehr wohl mehr Schadstoffe als Dieselautos aus. Ich bin zwar auch kein Freund von diesem Gestank und kann bis zu einem gewissen Grad sogar verstehen das Leute sich ein Verbot dieser Motoren in Grossstädten wünschen. Aber ich sehe auch das es der heimischen Wirtschaft nur schaden wird. Auch glaube ich nicht, dass die Umwelt damit besser geschützt wäre. Ich sehe keine echte Alternative. Elektroautos sind genauso, wenn nicht sogar noch mehr umweltschädlicher. Was für ein verschleiss mit den ganzen Batterien. Auch die Herstellung der Batterien wirft mehr gefahren auf. Die Strahlung fördert ausserdem Krebs. Man sollte beim altbewerten bleiben oder endlich auf freie Energie setzen. Da daran aber die Konzerne nicht verdienen werden sie das weiterhin unterdrücken. Auf ein Umdenken der Menschen zu hoffen ist auch vergebens. Man kann es mit noch so guten Argumenten versuchen. Leute mit einem Krankheitsbild Stockholm-Syndrom oder Kognitive Dissonanz wird man allerdings nie damit überzeugen können. Aber das war und ist mir von Anfang an bewusst gewesen. Mir geht es sowieso nicht darum irgendjemanden den ich nicht kenne von was auch immer zu überzeugen. Das einzige was ich überhaupt nicht mag ist, wenn man mir Sachen unterstellt und gesagtes von mir verdreht. Jeder der mich kennt weiss das ich nichts mehr auf der Welt hasse als Lügen. Schliesslich beginnt alles Negative immer mit einer Lüge. Deshalb ist es einfach unverständlich, dass es wirklich Menschen gibt die mir genauso einen Schwachsinn unterstellen. Dazumal ich nicht einmal irgendetwas gesagt habe was in so einer Kategorie sich verordnen lässt. Wer nicht mit Argumenten auf knallharte Fakten überzeugen kann muss es halt mit so einem Nonsens wie einer Unterstellung tun. Aber ich sehe ich schweif vom Thema ab. Ich glaube zu dem und zu diversen anderen Themen ist alles gesagt. Und wenn sich jetzt wieder irgendwer meldet nur weil er sich auf das gesagte angesprochen fühlt dann ist das auch nicht mein Problem. Ich habe es nicht nötig irgendwelche saudämlichen Streitgespräche mit Leuten zu führen die eh alles von vorherein Besserwissen und sich immer gleich bei der kleinsten Kleinigkeit betroffen fühlen und sich dabei dermassen übertrieben aufregen.

Antworten

Deși nu pot controla toate comentariile, cei care mă insultă ar trebui să fie blestemați! Pentru totdeauna toate gândurile mele care mă fac să mă insult sunt să fiu blestemată!

AfDWähler

...und es gäbe viele Möglichkeiten um die Umwelt durch Abgase zu schonen, aber das bringt dem Fiskus nix, auch ist unsere Politik völlig unfähig.
Ich musste früher für viele Jahre täglich 180 Kilometer fahren, um zur Arbeit zu kommen.
Einen brauchbaren job in meiner Nähe gab es nicht bzw. das Arbeitsamt kam einem in keinster Weise entgegen.
3600km im Monat ! Das waren um die 400 Liter Benzin.
..und ähnlicher Schwachsinn hält heutzutage noch an, wie ich aus meinem Bekanntenkreis sehe.
Hier wäre ein Ansatzpunkt etwas zu ändern, aber Bürger abzocken ist einfacher.

Antworten

Lärmie

@𐌋𐌉𐌐𐌍𐌉𐌂𐌀: Sehr ergreifend, was du da schreibst ;-) Aber damit ist mein Problem immer noch nicht gelöst - für mich als absolutem T4 Diesel Freak. Warum sollte mein Privat Paula auf den Schrott, wenn der mich noch nie im Stich gelassen hat. Ich hasse alle, fast alle ...

Antworten

Nabe

Denk einfach mal drüber nach, was das für untragbare osten sind, die da auf Kleinunternehmen und Privatleute zukommen. Man muss ja nicht immer nur an sich selbst denken und mit der Denkweise ,,Ist mir egal, mich betrifft es ja nicht. Und wenn es die anderen betrifft und sie sich beschweren sind sie Idioten.'' durchs Leben gehen.
Und ist es wirklich besser für die Umwelt, wenn Leute mit ihren Diselautos weite Umwege und längere Strecken fahren müssen um die Verbotszonen zu umfahren? Natürlich nicht.
Es würde schon allein sehr viel helfen, wenn Leute aufhären würde, alle 50 Meter mit dem Auto zu fahren und es nur benutzen, wenn sie es WIRKLICH brauchen. Undzwar nicht aus Faulheit und Bequemlichkeit.

Antworten

[G.O.T.T]DE

Weg mit dem Diesel !

aber gesittet dass alle die chance haben!

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben