Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Milchmaus

Das geht zu weit

Meiner Meinung nach sollten Lehrer nicht zu persönlich werden. Es hat sie vollkommen nicht zu interessieren, aus welcher sozialen Schicht man kommt und darüber hinaus haben sie auch nicht das Recht, über die Intelligenz eines Schülers zu urteilen. Ich finde es ist einfach eine Frechheit, dass mir damals irgendwelche Schwächen eingeredet wurden, weil ich aufgrund von persönlichen Problemen keine Leistung abrufen wollte. Die Folge von diesen Behauptungen war, dass mich das noch mehr demotiviert hat und ich überhaupt nicht mehr zur Schule gehen konnte. Als mir ein Psychologe aber bescheinigt hat, dass ich sehr viel Potential habe, besserten sich meine Leistungen plötzlich. Ihr glaubt gar nicht, wie unheimlich wichtig es für den Schulerfolg ist, an sich selbst zu glauben und psychisch gesund zu sein. Wenn ich so darüber nachdenke, wie einige Lehrer damals mit mir umgegangen sind, wird mir schlecht. Meinetwegen könnt ihr jetzt sagen „Jaja, immer alles auf die Lehrer schieben.“

Ich bin mittlerweile wie gesagt eine sehr gute Schülerin und strebe auch mein Abitur an. Zudem macht mir Lernen sehr viel Spaß und ich habe das Schulsystem nun so akzeptiert, wie es eben ist. Ich bin keineswegs faul und war es auch nie. Ich hatte damals einfach familiäre Probleme, aus denen Depressionen resultierten. Anstatt mich zu unterstützen oder wenigstens die Klappe zu halten, haben meine damaligen Lehrer alles nur noch schlimmer gemacht. Sie haben Theorien aufgestellt (z.B dass ich die Realschule von meinen intellektuellen Fähigkeiten her nicht schaffen kann)
Als ich mich geweigert habe zur Schule zu gehen (psychische Probleme, Schulangst Mobbing usw.) hatte die Schulpsychologin nichts besseres zu tun als mich mit wortwörtlicher Gewalt in die Schule zu befördern. Dazu haben sie mich aus der Haustür rausgezogen und anschließend meinen Kopf runtergedrückt, damit ich ins Auto steige. Dieses haben sie dann auch abgeschlossen und habe mich mit meinen (!) 13 Jahren auch verzweifelt dagegen gewehrt. Meine Eltern haben zugeschaut, weil sie Gewalt in Ordnung finden, was ich auch unter aller Sau finde. Wenn ich mein Kind so leiden sehen würde, hätte ich direkt die Polizei alarmiert und Anzeige erstattet. Damit ich in der Schule nicht flüchten konnte, haben sie auch die Klassenzimmertür abgeschlossen, nachdem sie mich ins Klassenzimmer getragen haben. Selbstverständlich haben meine Mitschüler mich ausgelacht und beleidigt, was den Lehrern aber völlig egal war. In der Pause haben sie mich dann auch noch in einen kleinen Raum eingesperrt. Nach diesem Vorfall musste ich in eine Klinik eingewiesen werden und bin für eine Weile gar nicht mehr zur Schule gegangen. Ich weiß nicht was ihr Auftrag war, aber ich finde es zeigt einfach nur die Inkompetenz mancher Pädagogen auf.

Wenn ich an meine Grundschulzeit zurückdenke, fallen mir auch nur schreckliche Erlebnisse ein. Da ich aus keinem guten Elternhaus kam, hatte ich oft keine Schulsachen oder Geld für Ausflüge etc. Mein Klsssenlehrer hat sich das zum Anlass genommen um mich jedes Mal vor der Klasse fertigzumachen. Wenn ich einen Text geschrieben habe, wurde mir jedes mal vorgeworfen, dass ich den ja bestimmt aus dem Internet kopiert hätte. Als ich dann in der Lernstandserhebung in Deutsch besser als die Klassenbeste abgeschnitten habe (die überall nur Einsen hatte und sehr intelligent war) wollte der Lehrer das auch nicht glauben, da ich eigentlich eher 2-3 in Deutsch stand und mich im Unterricht nicht meldete etc. Ich persönlich hätte mir Gedanken gemacht, wieso ein Schüler nicht immer seine Leistung abruft, wenn er es doch kann und hätte zumindest mit den Eltern gesprochen.

Auf der Realschule habe ich in Deutsch immer irgendwas geschrieben oder gekritzelt, weil ich den Unterricht langweilig fand. Ich habe zudem sehr oft gefehlt, aber trotzdem gute Noten erzielt. Meine Hausaufgaben habe ich selten gemacht, es sei denn man sollte lange Texte eigenständig verfassen oder konnte anderweitig kreativ sein. Ich verstehe auch nicht, wie das einem Lehrer nicht auffallen kann. Ich blieb jeden zweiten Tag zu Hause (manchmal auch eine ganze Woche), habe nie meine Hausaufgaben gemacht oder mich gemeldet, schreibe aber trotzdem immer Einsen und verfasse manchmal gute seitenlange Texte. Wenn ich so einen Schüler hätte, dann würde ich direkt das Gespräch mit den Eltern und dem Schüler suchen. Ich würde fragen was zu Hause los ist und versuchen den Grund für das Verhalten des Schülers zu finden. Ich finde sowas nicht normal und ich denke auch, dass man mit so einem Arbeitsverhalten früher oder später auf die Schnauze fällt. Deswegen wäre es doch nur im Sinne des Schülers etwas dagegen zu unternehmen. In der 6. Klasse hatte ich ohne einen Lernaufwand auch noch gute Noten, obwohl ich zu Hause großen Stress hatte, vollkommen vernachlässigt wurde. Mich wundert auch, dass nicht einmal das Jugendamt eingeschaltet wurde, obwohl das offensichtlich war. Das einzig gute war, dass meine Deutschlehrerin mich für intelligent hielt und ich immer Extraaufgaben bekommen habe. Da wir umziehen mussten, konnte ich nicht auf der Schule bleiben, was mich sehr traurig gemacht hat.

Auf der neuen Schule fand ich keinen Anschluss, wurde gemobbt und verweigerte alles. Dort errignete sich auch der Vorfall mit der bescheuerten Schulpsychologin. Während es ja auf meiner alten Schule darum ging, ob ich in naher Zukunft evtl. auf das Gymnasium wechseln könnte, wollte mich die neue Schule auf eine Hauptschule schicken. Das zeigt doch wieder, dass die Meinung eines Lehrers nichts wert ist und man nichts darauf geben sollte. Danach folgte eine lange Zeit in der Klinik (Depressionen, Suizidversuch, Ängste) und ich musste deshalb auch ein 1 Jahr wiederholen und auf die Hauptschule wechseln. Da ich dort ohne Aufwand nur Einsen hatte, durfte ich sogar überspringen, sodass ich die Klasse doch nicht wiederholen musste. Das ist doch wirklich sinnlos, denn mich einfach auf der Realschule zu lassen, hätte es auch getan. Nach dem Klassensprung haben sich meine Noten nicht einmal großartig verschlechtert und ich habe jetzt die 9. Klasse mit einem Einserschnitt beendet. Nächstes Jahr werde ich meinen qualifizierten Realschulabschluss machen und möchte dann das Abitur anstreben (ein Einser-Abitur)
Lasst euch niemals irgendeinen Blödsinn einreden und glaubt an eure Fähigkeiten.

Ich finde schon, dass man in meinem Fall von inkompetenten Pädagogen sprechen kann und ich unter anderen Möglichkeiten nicht so geendet wäre. Außerdem finde ich, dass jeder Schüler ein Recht auf Bildung hat. Wenn jemand sich schon massenweise Bücher in der Bücherei ausleihen muss, weil er in der Schule nichts mehr lernt, dann ist das einfach nur traurig und nicht Sinn der Sache. Selbstverständlich kann ich auch so meinen Weg gehen, aber es hätte nicht so laufen müssen....

0

👍

 

👎

0
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (8)

Bernard
★★★★★

Mitglied [1753]

Entschuldige die Frage, aber bist du zufällig Cindyrella?
0

👍

 

👎

0

Antworten

kittian
★★★★★

Moderator [1993]

@Bernard:

Hab das auch schon gedacht und die Freischaltung jemand anderem überlassen. Außerdem ist ein Text dieser Länge ohne Absätze echt übel.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Bernard
★★★★★

Mitglied [1753]

@kittian: Das ist wahr, ich habe einige Sätze direkt übersprungen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Milchmaus

Wer weiß. Und wenn ja, immerhin habe ich etwas aus meiner schlechten Lage gemacht.
Ich finde es wichtig, dass die Leute wissen, wie das hier im deutschen Schulsystem so läuft. Sicherlich habe ich auch einige Dinge falsch gemacht, aber ich bin keine ausgebildete Pädagogin, die mit Kindern umgehen können sollte. Deshalb finde ich das Verhalten einfach nicht nachvollziehbar und wer oder was ich bin spielt dabei auch keine Rolle. Niemand hat so etwas verdient!
0

👍

 

👎

0

Antworten

kittian
★★★★★

Moderator [1993]

@Milchmaus:
Ich wäre ja sogar schon zufrieden, wenn du wenigstens mal Absätze einfügen würdest. Soeinen Text ohne Absätze wird niemand (vollständig) lesen. Auch wenn sich deine Themen oft nur um dasselbe drehen, würde ich dir das ja zugestehen, wenn du nicht übertreibst.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Menschenhasser

Nur weil jemand Lehrer ist, heißt es nicht, dass er mit Kindern umgehen kann.
Nur weil jemand Psychologe ist, heißt es nicht, dass er mit Menschen umgehen kann.
Nur weil jemand studiert hat heisst das nicht, dass er intelligent ist.

Schulpsychologen sind sowieso normalerweise totale Deppen. Da frage ich mich echt, ob die überhaupt Psychologie studiert haben, oder ob die vom Arbeitsamt zugeteilt wurden. Habe noch nie was positives über die gehört. Noch nie, von keinem Schüler, und man hört viel über die. Und bei uns sind die auch immer wie der größte Kinderschreck durch die Schule getrammpelt.
Lehrer taugen auch nicht immer was. Viele werden nur Lehrer, weil sie mit ihren Interessen (zb Sport, Kunst, Philosophie...) keinen anderen festen Job ausüben könnten, oder weil man verbeamtet wird und wirklich gut verdient. (wer was anderes behauptet ist einfach nur habgierig.)
Genauso mit Psychologen. 9 von 10 Psychologiestudenten mit denen ich rede sagen, sie studieren Psychologie nur, weil sie damit für, Zitat ,,Labern und rumsitzen unnormal viel verdienen.'' Kann man sich ja denken, wie die dann mit ihren patienten umgehen. Das sind dann die Sparte, die immer im Urlaub ist.



Im Laufe meines Lebens habe ich erfahren, dass die meisten Menschen einfach nur Trottel sind. Unzuverlässig, faul, versuchen immer sich so wenig Aufwand wie möglich zu machen aber soviel dabei rausspirngen zu lassen, wie möglich. Das ist überall so, in jeder Branche. Nur in Branchen wo es direkt das Leben von Menschen betrifft, wie bei Lehrern und Psychologen merkt man es besonders schmerzhaft, wenn man als Opfer drunter leidet.

Ich hasse Menschen. Tschüss.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von EssigimAuge am 28.07.2018, 00:11 Uhr.

Bernard
★★★★★

Mitglied [1753]

@kittian: Danke für die Absätze.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Die Diskussion zu diesem Thema wurde geschlossen

Klicke hier, um ein neues Thema zu starten!

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben