Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

RealistNo.1

Bier!

Wieso trinken Schüler oder Studenten jeden Scheiss, der auf dem Markt ist?! Beck's ist nur ein Beispiel... Es schmeckt nach nichts bzw zumindest nach Wasser mit misslungenem Hopfengrad und abgestandener Säure.


Also scheint es ja doch nur um die 'Coolheit' zu gehen. Wer schonmal gelungenes Bier getrunken hat (Craftbier von Braukunstkeller, Ale Mania oder Crew Republic) weiß, wovon ich rede!

Bei den Industriebieren schmecken mir nur Hövels Original und das doppelt gehopfte Warsteiner gut, alles andere ist geschmacksneutrale Plörre!

3

👍

 

👎

-4
[Melden]

Kommentare (9)

lukas
★★★★★

Mitglied [1834]

Hör mir bloß auf mit Craft beer. Diesen Hipster Dreck werd ich nie trinken.
2

👍

 

👎

-3

Antworten

https://youtu.be/Qhy04amNQPo

Falco3
Mitglied [1]

Bier schmeckt einfach eklig. Selbst V+ ist zum kotzen, obwohl der Geschmack da schon durch Cola oder Zitrone abgemildert wurde...
Nee, nee, entweder Jack Daniels oder extrem guter Wodka.
3

👍

 

👎

-2

Antworten

Rock Me Amadeus

lukas
★★★★★

Mitglied [1834]

Hövels kenn ich leider nicht. Das herbe Warsteiner ist tatsächlich gut.

Ich trink ja am liebsten Pils und da gibts davon gibts nördlich von Bayern einfach besseres.
Sternquell, Krostitzer, Wicküler zum Beispiel.

Helles find ich eigentlich furchtbar, höchstens mal Zirndorfer, aber es ist auch schon lange her, dass ich mal eins getrunken hab. Ansonsten kann man mich mit Hellem jagen, ernsthaft, ich versteh echt nicht wie manche Leute dieses ekelhafte Gustl oder Chiemseer trinken können oder auch noch als ihr Lieblingsbier bezeichnen. Weizen pack ich auch gar nicht.

Leider gibts hier in Restaurants oder Bars kein Pils, das so gut ist wie eins aus dem Norden, also muss ich wohl oder übel mit Veldensteiner, Spalter (bäh), Glossner, Lammsbräu (noch mehr bäh) oder was die eben da haben Vorlieb nehmen. Aber ich trink lieber ein schlechtes Pils als ein gute Helles.
Wirklich gut ist hier in der Region nur das Hofmühl Pils, das ist super 👍


Vor nicht allzu langer Zeit fand ich das Pyraser Pils gut, aber irgendwie schmeckt mir das gar nicht mehr. Wahrscheinlich hab ich schon zu viel davon gesoffen und mein Körper rebelliert jetzt dagegen.
2

👍

 

👎

-2

Antworten

https://youtu.be/Qhy04amNQPo

RealistNo.1

@lukas: Wieso Hipster Dreck? Durch die stärkere Hopfung hat man viel mehr fruchtiges und intensiveres Aroma. Die Farbe ist schön anzusehen, es schmeckt frisch und ist nicht immer hochprozentig (was man vom Wort "Craft" wohl vermutet). Gibt auch welche mit nur 3-4% bei gleichzeitig vollem Aroma.





Ich seh es nicht ein, für hopfengeizige Brauereien Geld zu zahlen, da tu ich dann pro Flasche eher mal 1€ drauf und bekomm ne Aromenexplosion.




Hövels ist ein naturtrübes und bernsteinfarbenes Pils aus ner Privatbrauerei in Dortmund. 32 IBU(endlich mal kein Geizhals hinter'm Pott) und aromatisch-herb. So stellt man sich ein gelungenes Bier vor. Muss man mal probiert haben!
2

👍

 

👎

-2

Antworten

Rainer Winkler

Meddl Leude,
Also a Löschzwerg geht bei mir öfter mal nei.
🤘
Grüße vom Altschauerberg
3

👍

 

👎

-2

Antworten

Abigail
★★★

Mitglied [495]

@RealistNo.1: Hövels ist schon geil. Ist auch das einzige Bier, was ich mag. Aber ich bin auch nicht so der Biertrinker, hab´s schon oft probiert aber nichts schmeckte bis jetzt so gut wie Hövels.
1

👍

 

👎

-2

Antworten

Ja, das nennt man wohl den Overkill

RealistNo.1

@Abigail: Das stimmt!
1

👍

 

👎

-1

Antworten

lukas
★★★★★

Mitglied [1834]

@RealistNo.1:

Bier ist so oder so nicht hochprozentig, auch normales hat doch nur 5 Prozent. Unter hochprozentig versteh ich was anderes.

Craftbeer ist natürlich Hipster Dreck. Man kanns ja mal probieren, hab ich auch schon gemacht, aber das hat mir schon gereicht, weil das Zeug scheiße schmeckt. Ich will im Bier kein fruchtiges Aroma oder Nuancen von was auch immer schmecken. Des muss nach Bier schmecken und knallen. Bier is zum saufen da.

Da leg ich auch keinen Wert auf diesen IBU Quatsch. Dieser Craftbeer Dreck ist einfach voll der Schwindel in meinen Augen, nur weil die das "Hopfenstopfen" und ein schönes Etikett draufpappn, is des nix besonderes.
Ich find es auch echt schade, dass mittlerweile auch so viele kleine regionale Brauereien da voll mitziehen und zu ihrem bestehenden Sortiment jetzt noch Craftbeer auf den Markt bringen.

Bier soll einfach nicht von diesen hässlichen Bartaffen gebraut werden und auch nicht von Sommeliers verköstigt werden, basta!

Bevor ich jemals auf diesen Craftbeer Trend aufspringe kauf ich noch lieber nen Kasten Öttinger oder billigstes Dosenbier und vernichte das stilecht mit Punks und Pennern am Bahnhof.
0

👍

 

👎

-3

Antworten

https://youtu.be/Qhy04amNQPo

RealistNo.1

@lukas: Hövels ist eben auch craftvoll, so muss das.



Ok, dann sauf es dir wie Öl runter, ich genieße es lieber. Und das geht nicht mit abgestandenem, übersäuertem Hopfenextraktgepansche a lá "Tradition".
1

👍

 

👎

-2

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben