Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Linkswähler

Alles voller rechte

Wenn ist diese Seite eigentlich eine Plattform für rassistische und rechtsextreme geworden? Gefühlt geht es hier nur noch gegen Ausländer. Das kann ich nicht so hinnehmen und werde rechtsextreme die ihren rassistischen M*** hier verbreiten auch nicht ohne Widerspruch wegkommen lassen.

2

👍

 

👎

-17
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (35)

Blaue Saue
★★

Mitglied [90]

Ich war früher politisch sehr links gerichtet. Leider wurde und wird meine Solidarität immer mehr überstrapaziert. Sich um die Zuwanderer kümmern ist ja gut und schön, aber auch die Inländer haben ihre berechtigten Anliegen.

Der Grundgedanke des Asylwesens ist ja, dass man den Menschen eine sichere Bleibe bietet, bis sie wieder in ihr Heimatland zurückkehren können. Aber leider wird fast alles getan, dass die Flüchtlinge in den Gastländern bleiben können, wenn sie mal da sind. Warum eigentlich? Wird die Welt besser, wenn sie alle in den Gastländern bleiben? Was genau wird dadurch besser?

Warum werden die Menschen in den Flüchtlingszentren nicht dazu ausgebildet, ihr Land nach dem Krieg möglichst effizient wieder aufzubauen?

Wir hatten in der Schweiz einen positiven Fall von Zuwanderung. Ein Afrikaner machte in der Schweiz eine Molkerei-Lehre, weil die Schweiz nun mal eine hochentwickelte Milchwirtschaft hat. Dann kehrte er in sein Land zurück, um dort einen hochwertigen Molkereibetrieb aufzubauen. Da geht mir das Herz auf! Meiner Meinung nach macht dies die Welt ein wenig besser. Er kann sein Wissen weitergeben und mithelfen, die Wirtschaft seines Landes aufzubauen. Davon könnten auch andere Länder profitieren.
10

👍

 

👎

0

Antworten

justice

Okay, hast Recht. Ich bin auch gegen jedwede Hetze.

Frage: Bist du eigentlich Egoist?
Oder warum sagst du nichts dazu, dass deine Kommentare immer sofort zu sehen sind? Könntest dich doch auch ins Zeug für die anderen User legen, die warten müssen, aktiviert zu werden.
Wenn schon Solidarität, dann für alle!
7

👍

 

👎

-1

Antworten

Lilith
★★★★★

Mitglied [1577]

Dies geschah zeitgleich mit der Flüchtlingskrise und damals ging hier im Forum so richtig die Post ab! Wir waren wesentlich mehr User und es wurde auch kein Blatt vor den Mund genommen... Dann wurde plötzlich zensiert und die meisten User sind deswegen abgehauen. Aber kein Problem, es gibt schließlich genug andere Anlaufstellen im Internet mit Gleichgesinnten, wo ich mich kein bisschen zurück halten muss.
8

👍

 

👎

-3

Antworten

Fick dich Corona samt Maskenzwang - ick hab jetz Homeoffice!

DeletedUser
★★★★★

Mitglied [2081]

Diese Links-grünen werfen ständig den anderen neben der Nazikeule diesen Egoismus vor. Dass Sie nur an sich denken und andere ihrem Schicksal überlassen. Zuallerst darf man wohl mal fragen, ob wir für die ganze Welt verantwortlich sind und wo uns wirklich irgendeine Schuld treffen könnte. Welche Schuld sollte es dann rechtfertigen, dass wir hier fremden Völkern die Ansiedlung (nicht selten auf unsere Kosten) ermöglichen, wenn wir schon so argumentieren? Warum soll es für die Bevölkerung (NICHT Wirtschaftseliten) gut sein, wenn hier fremde Kulturen Überhand nehmen und der ohnehin schon enge Lebensraum noch enger wird? Wir sehen doch, was in vielen Städten los ist. Es ist absolut geisteskrank, wenn (wie in einer kleinen Stadt hier) ein Wohnhaus für mehr Parteien neu gebaut wird und da erstmal die "Flüchtlinge" reinkommen, die natürlich bleiben sollen.

Gründe gibt es viele: Die Wirtschaft will für die einfachen Arbeiten Sklaven haben, die es auch für weniger tun. Ansonsten aber Konsumenten, egal wer den Konsum letzten Endes bezahlt. Auch die Vermieter freuen sich über die Preisexplosionen.
Internationalen Eliten sei unterstellt, dass sie die Völker als vereinigtes Gegengewicht zersetzen wollen. Dann gibt es bald nur noch Individuen, die keine Revolution beruhend auf irgendwelchen gemeinsamen Werten mehr anzetteln könnten. Multikulti (oder was das sein soll) ist dann nicht mehr, sondern nur noch jeder gegen jeden und die Obrigkeit gegen alle. Stalin hat in der UdSSR doch auch alle Volksgruppen umgesiedelt und vermischt. Genau aus diesem Grund.

Auch wenn man Rechten unterstellt, empathielos zu sein, hat die links-grüne Grenzenlosigkeit nichts mit Liebe zu tun. Es ist die pure Unterwürfigkeit ohne jeglichen Stolz, die auch von vielen Fremden mit entsprechender Respektlosigkeit aufgenommen wird. Wer sich und Deutschland nicht lieben kann, kann auch andere Nationen nicht lieben.

Die Parallelen zum Privatleben mancher dieser Menschen sind oft interessant. Auch mein Schwager in spe ist soein richtiger Weltkommunist. Alle anderen sind unmoralisch, egoistisch. Grenzen darf es nicht geben, denn jetzt können wir doch überallhin reisen (konnten wir das vorher nicht?). Die ganzen armen Flüchtlinge haben so große Not durch den von uns verursachten Klimawandel (Übervögelung?!), dass sie soeinen langen Weg auf sich nehmen (unsere Sozialsysteme?!). Wer da etwas anderes behauptet, argumentiert nur mit Vorurteilen. Die Wahrheit der Herrschenden ist unantastbar. Vor allem peinlich deshalb, weil doch die Linken immer die Revolutionäre waren. Gegen Staat und Kirche. Jetzt führen sie sich selbst wie Inquisitoren auf, die Grünen haben die Kinderfickerei schon früh für sich entdeckt und abweichende Meinungen werden durch die ganzen Ehrgeizlinge ans Messer geliefert. Gerade dieses Menschen regen sich besonders über den Nationalsozialismus auf.

Also der Schwager in spe.... Er hat zu Hause nix zu melden und meine Schwester ist "Hitler". Er gehorcht wie ein Hund. Männlich oder wenigstens gesund ist was anderes. Er wird sich dran aufreiben. So wie auch manch Linker sich aufgerieben und gelernt hat.
13

👍

 

👎

-2

Antworten

DeletedUser
★★★★★

Mitglied [2081]

Übrigens haben die Schwerpunktthemen in diesem Forum bestimmt nicht wenig mit den Hauptproblemen vor unserer Haustür zu tun. ich weiß ja nicht, in welcher elitären Parallelgesellschaft du lebst. So manch ehrlicher Normalbürger ohne dicke Geldbörse muss sich gegen seinen Willen dem "neudeutschen" Horror aussetzen und das im eigenen Land. Neben der Arbeit auch zu Hause ein Mensch zweiter Klasse. Ich weiß, dass das an vielen vorbeigeht, die für das System arbeiten und sich vom Judaslohn etwas Besseres leisten können.
13

👍

 

👎

-2

Antworten

Linkswähler

@kittian: Ich finde ja es ist umgekehrt, es wird sich über Flüchtlinge aufgeregt, damit die großen Kapitalisten aus der Schusslinie kommen. Wer beutet uns denn aus? Nicht die Flüchtlinge, sondern die Konzerne. Wir sollen alle erzogen werden nach unten zu treten. Und das importieren von Menschen um den angeblichen Fachkräftemangel zu bekämpfen hat auch nichts mit humanitärer Hilfe für Flüchtlinge zu tun. Es sind nämlich keine Flüchtlinge die in Not sind, sondern solche die geholt werden dass die Firmen weniger Lohn zahlen müssen.
Und was hat das Privatleben mit Politik zutun? Wenn dein Schwager sich das gefallen lässt, dann bestimmt nicht weil er links ist. Er ist wahrscheinlich auch nicht links sondern grün. Die Grünen sind bürgerlich. Das ist ein großer Unterschied. Die Grünen haben ja auch Hartz IV und Agenda 2010 mitgetragen. Die Linke als einzige Partei nicht.
3

👍

 

👎

-8

Antworten

DeletedUser
★★★★★

Mitglied [2081]

@Linkswähler:
Das mit den "Kapitalisten" oder Elite ist natürlich das Thema. Selbstverständlich geht es um deren Machterhalt. Diese Elite meint aber nicht irgendeine Person in der Nachbarschaft, die sich einen Porsche geleistet und die Million erreicht hat. Es ist ein kleiner Kreis und längst kein ganzes Prozent der Gesamtbevölkerung. Die ganzen Gleichheitsdebatten verwirren da nur und lenken den Fokus auf die vermögende Klasse UNTERHALB der Mächtigen. Zur Spaltung der Gesellschaft wird viel getan, da die übrigen Mehrheit ja in der Mehrheit ist.
Gerade deshalb ist es ja so interessant für die Elite oder eben die sogenannten "Kapitalisten", nationale Gemeinschaften zu zerstören. Diese funktionieren einfach nicht mehr mit Menschen aus verschiedensten Kulturkreisen. Es war schon immer so. Diejenigen, die du als "Kapitalisten" bezeichnest, besitzen vielleicht Unternehmen und finden denk Gedanken an billigen Arbeitskräften ganz interessant. Mitläufer zwar, aber keine Drahtzieher. Ganz allgemein ist es nichts Schlechtes, Vermögen zu besitzen, denn es macht unabhängig. Nicht jeder Mensch ist gleich, Unterschiede wird es immer geben. Die "Gerechtigkeit" gibt es nicht, denn jeder hat andere Vorstellungen davon und nicht jede Vorstellung kann durchgesetzt werden. Es kommt darauf an, dass es noch soetwas wie Völker gibt, die in existenzbedrohenden Situationen an einem Strang ziehen. Nur davor fürchtet sich die Elite.

Mein Schwager ist durchaus sehr links und kommunistisch drauf. Teilweise schon etwas verbissen. Bürgerlich nicht zwingend. Er ist natürlich auch gegen Hartz IV und Agenda 2010. Wobei ich diese Dinge auch nicht besonders menschenfreundlich finde, wenn doch tatsächlich nicht mehr jeder gegen einen halbwegs vernünftigen Lohn gebraucht zu werden scheint. Der Arbeitsmarkt ist aus Sicht der Arbeitnehmer gekippt und den schwarzen Peter schiebt man den schwächeren Gliedern zu. Diskussionen über Schmarotzer hin oder her, wenn ich als Bewerber weniger Konkurrenten habe (weil die anderen weder arbeiten müssen noch wollen), ist meine Verhandlungsposition doch viel besser.
13

👍

 

👎

-2

Antworten

Rapante
★★★

Mitglied [264]

Kittian: Gute Beiträge ! Wie gut dass bei deinen Beiträgen die Threads immer offen bleiben ! Ich hab mir schon fast abgewöhnt längere Texte zu posten. Manchmal ist ja sogar nach einem Anfangsthread schon geschlossen.
7

👍

 

👎

-4

Antworten

DeletedUser
★★★★★

Mitglied [2081]

@Rapante:
Hier ist ja längst nicht alles direkt justiziabel. Außerdem regt mich die ganze Zensiererei ebenso auf. Hier gibt es schon genügend Wachhunde, oder zuminst EiA, der durch seine Anschwärzerei für mehr als genug Zensur sorgt.
Ansonsten würde ich nur etwas schließen, wenns allzu sinnlos und spamig oder vom Thema her zu verfehlt wird. Da greif ich aber auch nicht aus Prinzip ständig ein. Warum Threads im einzelnen geschlossen werden, kann ich nicht in jedem Fall sagen, wenn ichs nicht selbst vorgenommen habe.
10

👍

 

👎

-1

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von DeletedUser am 28.07.2019, 12:27 Uhr.

lukas
★★★★★

Mitglied [1858]

@kittian:

Ich bin auch noch da als Wachhund.
4

👍

 

👎

-10

Antworten

Biden for President

DeletedUser
★★★★★

Mitglied [2081]

@lukas:
In deinem Spezialgebiet, jaja. Wenns dich glücklich macht. Also manchmal wirkst du ziemlich fertig auf mich, wenn du mal wieder so richtig in Rage bist.
7

👍

 

👎

-3

Antworten

lukas
★★★★★

Mitglied [1858]

@kittian:

Ne, das ist es eben: dieöse Hauptprobleme liegen nicht vor unserer Haustüre und deshalb ist die breite Masse im großen und ganzen auch entweder:
-neutral
-zufrieden
-sogar bereit noch mehr Hauptprobleme zu
importieren

Du hast vorgestern das mit dem Freibad in DüDo angesprochen und ich finde es dszu sehr passend: für die Mehrheit ist das nicht vor der Haustür und die kriegt das noch nichtmal mit oder wills nicht mitkriegen. Es ist doch bisher eher ein großstädtisches Phänomen, vor allem halt Berlin und Pott, vielleicht noch Hamburg und Bremen.

Wir Landeier sind davon tatsächlich noch unbehelligt, klar, es gibt auch hier schon einige, aber halt noch keine Verbrechen oder sonstige Regelbrüche.
5

👍

 

👎

-2

Antworten

Biden for President

Rapante
★★★

Mitglied [264]

@lukas: Die Landeier sind nicht unbedingt unbehelligt. Es ist nur nicht üblicherweise jemand von Mopo oder Bild in der Nähe. Ein Stichwort : Harsefeld bei Stade , eine Gemeinde mit 12.200 Einwohnern, sehr ländlich. Der schöne Klosterpark hat sich verwandelt in einen Park wo junge Männer aus Syrien, Afghanistan, Ghana, Rumänien die Bänke besetzen und sich Schlägereinen liefern . Es gab auch schon Messerattacken. Dazu muss man allerdings genau recherchieren (Polizeimeldungen).

Selbst mitten in Hamburg kommt nicht alles in die Medien. Bin vor einigen Monaten selber Zeuge einer Messerattacke geworden. Polizei war da. Aber kein Wort in der Presse. So als wäre es nie passiert. Das hat mir zu denken gegeben.
6

👍

 

👎

-3

Antworten

GermanUser

Grundsätzlich kann ich ja verstehen das Leute aus anderen Ländern hierher flüchten allerdings verlange ich das sie sich anpassen müssen. So was wie kaum bis keine Deutsch Sprachkenntnisse zu haben oder darauf zu bestehen nur Fleisch das ihre Religionen zu lassen zu essen geht gar nicht. Desweiteren benehmen sich viele extrem
respektlos uns tun Sachen wie die Türen bei Bus und Bahnen mit Absicht aufzuhalten in dem sie sich dazwischen stellen aber nicht nur das auch wird überall gedrängelt zum Beispiel an der Ladenkasse. Ich könnte jetzt noch mehr aufzählen aber das würde den Text Rahmen sprengen.
7

👍

 

👎

0

Antworten

Blaue Saue
★★

Mitglied [90]

@GermanUser: Ich kann auch verstehen, dass Leute aus anderen Ländern hierher flüchten. Andererseits ist es der Fehler dieser Regierungen, wenn die Lebensumstände in diesen Ländern so schlecht sind, dass die Leute flüchten müssen.
Sind wir denn immer dazu verpflichtet, die Fehler dieser Regierungen auszubaden? Ist es überhaupt sinnvoll, für die Fehler dieser Regierungen geradezustehen? Und die Bevölkerung dieser Länder zu uns zu holen? Lernen diese Regierungen jemals, verantwortlich zu handeln, wenn es immer gütige Länder gibt, welche für den Schaden aufkommen, den sie anrichten?
Wenn die Gutmenschen die Welt verbessern wollen, dann sollen sie sich zusammentun und mal ordentlich Druck auf diese Regierungen ausüben.
Alles andere ist doch Symptombekämpfung!
7

👍

 

👎

0

Antworten

Eva
★★★★★

Mitglied [6196]

@Rapante: das Leben in Deutschland wie wir es aus den 80 und 90er kennen ist Vorbei. Ich selber finde mit de Euro Einführung ging es kontinuierlich Berg ab. Ab 2009 nochmal. Die Zeit danach können wir jetzt "genießen ". Es wird jedes Jahr schlimmer. Termine beim Hausarzt werden in den letzten Jahren auch rarer , bzw. Wird die Wartezeit länger. Wir müssen näher zusammen rücken.
6

👍

 

👎

-1

Antworten

Eva
★★★★★

Mitglied [6196]

Bin jetzt 12 Min. Unterwegs in Bus und Bahn, max 5 Deutsche gesehen.
Findet Euch damit ab.
5

👍

 

👎

-1

Antworten

Abigail
★★★

Mitglied [495]

TE: Dann such dir doch ein anderes Forum
8

👍

 

👎

-4

Antworten

Ja, das nennt man wohl den Overkill

Piep

@Abigail:
Und das sagst du jetzt noch mal zu allen, die keine Ausländer im Land haben möchten. "Sucht euch doch ein anderes Land!"
5

👍

 

👎

-8

Antworten

Rapante
★★★

Mitglied [264]

@Abigail: Genau ! So einfach ist das. Aber dann hat er/sie ja nichts zum Provozieren und bekommt Langeweile.
7

👍

 

👎

-4

Antworten

Abigail
★★★

Mitglied [495]

@Piep: Hahaha, welch hinkender Vergleich! Ich persönlich habe nix gegen Ausländer in dem land, in dem ich geboren und aufgewachsen bin und ich glaube einige (mit ein paar Ausnahmen) auch nicht. Aber ich habe was gegen Menschen, die sich nicht anpassen wollen und denken sie hätten hier Narrenfreiheit und könnten hier schalten und walten wie sie wollen, z.B. Menschen vor nen Zug schubsen, Drogen verkaufen, Menschen überfallen und vergewaltigen etc.etc.. Und eigentlich ist es ja auch so, denn Strafen gibt es hier ja nicht wirklich. Und es nimmt hier langsam Überhand, wir Deutschen haben schon genug Sorgen, z.B. Wohnungsnot, explodierende Mietpreise, überteuerte Ausgaben im Altag und zu wenig Arbeitsplätze und es wird nicht besser, wenn immer mehr Menschen zu uns kommen und unserer Regierung nicht genug Geld für die deutschen Bürger hat und unsere Rentner und unsere Studenten am Hungertuch nagen müssen.
Ich habe auch einige sehr gut Bekannte und auch Freunde, die aus anderen Ländern hier her gekommen sind und diese möchte ich auch nicht mehr missen, und soll ich dir noch was verraten, diese Bekannten sagen teilweise dasselbe wie ich und andere hier. Es geht auch noch härte....willst du es schwarz auf weiß?.... Einer von den besagten ausländischen Freunden hat sogar auf dem Rücken ein Hakenkreuz tättowiert und kann sogar die ALTE Nationalhymne singen.
7

👍

 

👎

-4

Antworten

Ja, das nennt man wohl den Overkill

Abigail
★★★

Mitglied [495]

@Piep: Ach ja und eins habe ich noch vergessen ich kenne eine deutsche Frau, die mit einem Türken verheiratet ist und sie ist zum moslimischen Glauben konvertiert aber so wie es wirklich sein sollte und sie läuft rum wie sie will, ohne Kopftuch und auch mit sehr freizügiger Kleidung, ist blond und geschminkt und ihr Mann ist vor Jahren (schon bevor er sie kennengelern hat) zum christlichen Glauben konvertiert und jetzt verrate ich dir noch was.......die haben BEIDE die AFD gewählt!!
7

👍

 

👎

-4

Antworten

Ja, das nennt man wohl den Overkill

Lilith
★★★★★

Mitglied [1577]

@Piep: Vorsicht! Der letzte Politiker, der den Satz gebracht hat, atmet nicht mehr...
6

👍

 

👎

-4

Antworten

Fick dich Corona samt Maskenzwang - ick hab jetz Homeoffice!

Eva
★★★★★

Mitglied [6196]

Es wird immer schlimmer in Deutschland.
Aber wer mit wen verheiratet ist, ist seine Sache.
2

👍

 

👎

-4

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von ViktorVal am 31.08.2019, 15:02 Uhr.

Rainer mit ai...

Ne es geht auch gegen den Herrn Winklaaaaaa
3

👍

 

👎

0

Antworten

Rudi

Rechtsextreme sind Dreck.
4

👍

 

👎

-5

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Aylin Allah am 31.08.2019, 19:42 Uhr.

STA Vienna

Rechte Admin´s rechte Seite
4

👍

 

👎

-5

Antworten

Lisa-Marie
★★★

Mitglied [201]

Servus du linkes Kiddy.
Ich geb´s ehrlich zu: Es ist tausendmal besser eine Rassistin als ein Idiotischer Nazi zu sein! Denn ich hab gute Gründe gegen dieses Pack zu sein, das unser Europa unterwandert! Und wer hat Schuld dran? Die >wir schaffen das< Mutti in Berlin!

Aber Deutschland hat´s sowieso nicht besser verdient, als von tausenden Ausländern unterwandert zu werden!
5

👍

 

👎

-5

Antworten

Eine kleine Hommage an meinen geliebten Heimatort: https://www.youtube.com/watch?v=I-EPvWzzznA

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von # am 03.09.2019, 14:05 Uhr.

Eva
★★★★★

Mitglied [6196]

@STA+Vienna: Wo sind die Admins. rechts ??????????
4

👍

 

👎

-1

Antworten

Die Diskussion zu diesem Thema wurde geschlossen

Klicke hier, um ein neues Thema zu starten!

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben