Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Schuh

Dinge, die es ohne Religion nicht, oder seltener, gäbe

Den Islamischen Staat,
religiösen Extremismus,
religiösen Terrorismus,
Religionskriege und die Toten und Verletzten, die sie hervor bringen sowie die Zerstörten Städte, die Waisenkinder und Kindersoldaten, die Verkrüppelten und behinderten Kriegsverwundete, die traumatisierten Menschen, die Heimatlosen, die Millionen und aber Millionen von Flüchtlingen, die diese Religionskriege hervorbrachten.
Verfolgung, Steinigungen, Folterungen, ,,Ehrenmorde" Hinrichtungen von Andersgläubigen, Homosexuellen und LGBTs, vergewaltigten Frauen, Religionsaussteiger, unverheirateten nichtmehr Jungfrauen, Menschen mit Albinismus oder anderen angeborenen Besonderheiten wie zusätzlichen Gliedmassen, Menschen die als ,,Hexen"" gesehen werden uvm.
Streits, Hass, Gewalt uvm wenn verschiedene Religionsgruppen aufeinander stossen oder eine Gruppe ihren Willen nicht bekommt
Hass und Gewalt, weil eine Religionsgruppe nicht mit dem Lebensstil, der sexuellen Orientierung, der Religion eines anderen Menschen oder einer anderen Gruppe einverstanden sind.
Zwangshochzeiten, Kinderehen und die zusammenhaengende Kindesmisshandlung und Vergewaltigung, und Zwangsheirat nach Vergewaltigung allgemein.
Die Unterdrückung und Gewalt gegen Frauen, Kinder oder andere Familienmitglieder wie dem Sohn oder dem Bruder, wenn er sich nicht so verhält, wie es in der Religionsgemeinde erwartet wird.
Unterdrückung allgeimein, Vorschriften, Regeln. Du darfst dies nicht anziehen, du darfst das nicht essen, diese Hobbys darfst du nicht haben und den darfst du nicht lieben.
Das Verbot einer Partnerschaft zwischen zwei Menschen, die sich lieben weil sie verschiedene Religionen haben, weil sie das selbe Geschlecht haben, weil einer der Partner oder beide schon wem anders ,,versprochen" sind.
Gehirnwäsche, Manipulation und Aberglauben, der die Menschen gefügig macht und sie alles tun laesst, was von ihnen verlangt wird. Tu dies nicht, oder du kommst in die Hoelle, ermorde Menschen und dich selbst und du bekommst Jungfrauen.
Quacksalber die irgendwelche Zitate aus irgendwelchen religiösen Schriften benutzen, um anderen Menschen zu Schaden und ihrer Menschenrechte zu berauben, während sie sich selbst als den perfekten Menschen sehen.

Ich kann die Liste noch unendlich weiter führen, ich koennte ein Buch drarüber schreiben, dass vielleicht länger als die Bibel ist.
Und Leute fragen mich ernsthaft noch, warum ich Atheist geworden bin. Für mich persönlich heisst es nicht, dass ich an nichts glaube. Für mich heisst es, dass ich an nichts glaube was in irgendeiner Weise zum Anlass für Gewalt und Hass interpretiert und Missbraucht wird.

Und das hat doch alles nichts mit Religion zutun. Doch das hat es. Religion ist das Instrument was die Leute dahin bringt, so zu handeln. Sei es, weil sie irgendeine Begründung brauchen oder weil sie tatsächlich fest daran glauben, dass es das einzig richtige wäre, was sie machen.
Das Mittelalter ist noch nicht ueberall auf der Welt zu Ende. Und selbst in Deutschland gibt es abgeschottete Sekten die nach ihren eigenen Regeln leben.
Oft frage ich mich, ob die Welt ohne Religion besser drann wäre. Schaut euch die Millionen Fluechtlinge aufgrund des IS an. S

olange Menschen jedes Wort wörtlich umsetzen, was in tausend jahre alten schriften steht, so werden sie sich geistig auch nie weiter entwickeln, als die Menschen es vor tausenden Jahren waren, was ich für extrem gefährlich halte.

Um den Dalai Lama zu zitieren,
,,Ethik ist wichtiger als Religion."
Und solange ein Mensch ohne Ethik handelt, hat auch sein angeblich ,,religiöses Handeln" nichts Gutes mit sich.
Und bevor jemand wieder ankommt mit ,,aber richtige religiöse menschen sind nicht soooooo" Denkt mal über die Definition nach. Richtig, es gibt keine richtige Religion. Ein Mensch der nach seiner Religion nur gut und rechtschaffend handelt ist genauso in der Definition wie jemand, der nur schlechtes tut aber nach den Schriften handelt. Denn es gibt beide Seiten. Es steht nicht nur Gutes oder nur Schlechtes in den Schriften. Es steht beides im Widerspruch drinn und es liegt an jedem selbst, welche Seite er ignoriert. Ignoriert er die Seite tot den ungläubigen oder die seite, du sollst nicht töten.

Die Menschheit wäre besser drann, wenn sie nach Ethik handelt. Immer. Dann hat ein Mensch auch ethisch nach seiner Religion handeln, aber die oben genannten Punkte wuerden alle wegfallen.

0

👍

 

👎

0
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (1)

Schuh

*es gibt keine richtige Definition (nicht Religion)
0

👍

 

👎

0

Antworten

Die Diskussion zu diesem Thema wurde geschlossen

Klicke hier, um ein neues Thema zu starten!

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben