Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Ckuckuk

Auf dieser Erde sind nur die Glaubenden berühmt und werden verehrt und nur ihnen wird geholfen ...

...denn nur sie sind wirklich etwas wert.

Es gibt dazu so gut wie keine Ausnahme - falls zufälligerweise doch, dann wurde diese Ausnahme entweder nicht konsequent geprüft oder es kommen auf sie Mrd. von Glaubenden und das überall.

Keine Branche, keine Ritze bleibt aus - alles füllt sich mit Glaubenden, die wie Borkenkäfer einen Baum nach dem anderen zerfressen für ein Wesen, das sie nie gesehen aber von dem sie viel gehört haben - oder sie fressen einfach für sich selbst, wie zum Beispiel der Sänger von Rammstein, der sich als "Vitalist" versteht.

Doch überall nur Glaubende und falsche Atheisten und das Allerschlimmste: Man stammt von solchen ab - aber irgendwie dann doch nicht, weil man das Kuckucksei ist, was sie erst später merken oder wenn überhaupt.

Wenn sie doch nur nicht so dumm gewesen wären und das Kuckucksei frühzeitig hinunter geschmissen hätten, dann hätte sich der Kuckuck nicht auf die Suche machen müssen nach seinem richtigen Ursprung. Diese ganze Odyssee, das Fragen nach dem " wo gehört er hin'" und das Feststellen "nicht zu der Norm" war eine Plamage die man ihm hätte ersparen sollen.

Aber die Norm zeigt keine Sympathie dem Kuckuck gegenüber. Nein sie füttert ihn sogar durch, obwohl der Kuckuck sich an ihnen sattgesehen hat und sie misshandelt ihn mit Worten die heraustellen sollen, dass er das Leben doch wollte. Er habe sich selbst in ihr Nest gelegt vermitteln sie mit einer neuen Insektenmahlzeit.

Da fragt er sich vielleicht ganz berechtigt: Wer ist hier eigentlich der Böse?

0

👍

 

👎

0
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (19)

Schatten

"Doch überall nur Glaubende und falsche Atheisten und das Allerschlimmste: Man stammt von solchen ab - aber irgendwie dann doch nicht, weil man das Kuckucksei ist, was sie erst später merken oder wenn überhaupt."

Bist du es? Dann verstehe ich deinen Zorn!
0

👍

 

👎

0

Antworten

kittian
★★★★★

Moderator [2091]

Ich komme mir auch vor wie der Kuckuck oder das hässliche Entlein. Bloß wird keiner kommen und mich dorthin abholen, wo ich von anderen bedingungslos geliebt werden. Außerdem wirds dir genausowenig wie mir etwas bringen, wenn du der "Gute" bist. Das ist nur etwas für dein Ego und bestenfalls Motivation, um dir selbst treu zu bleiben. Wenn du jemanden kennst (dich eingeschlossen!!), für den sich das lohnt, dann ist das doch schonmal was. Wenn nicht, dann halt nicht... Ich weiß auch nicht, wie manche Glaubensgruppen darauf kommen, dass sich eine unsterbliche Seele dieses Leben sogar ausgesucht hätte.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3039]

@kittian: Der unsterblichen Seele ist halt langweilig, weswegen sie sich hin und wieder ein unbequemes Leben aussucht. Ist alles ne selbst gewählte Challenge, um daran zu wachsen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

***Signatur entfernt***

Schatten

@TE
@kittian

Man kann das Glück finden. Man muss bloß mit offenen Augen durchs Leben gehen und nicht nur geradeaus.

Menschen, denen das gleiche Schicksal ereilt ist, sind sogar oft die besseren Partner. Egal ob es ein kranker Mensch, ein Kuckuckskind oder sonst noch wer ist.

Ein Mensch, der annähernd die gleiche Lebensgeschichte hat, kann dich viel besser verstehen, er wird viel feinfühliger mit dir umgehen, weil er deine Gedanken, deine Reaktionen viel besser zuordnen kann.
0

👍

 

👎

0

Antworten

kittian
★★★★★

Moderator [2091]

@Lärmgeplagte:
Ich sehe mittlerweile das Wachstumspotenzial in allem und dass ich dadurch erst wahrhaftiges Glück finden kann. Nur sehe ich das noch längst nicht, aber habe den trügerischen Dingen innerlich wie äußerlich weitestgehend abgeschworen und kann mich nicht mehr dran trösten.

@Schatten:
Ich weiß hier und da, was meine Vorfahren so alles erlebt haben, aber bei uns ist das alles nur ein reines Gegeneinander und man kann sich höchstens durch Schleimereien anbiedern, so wie es auch ind er Politik ist. Bloß steht dieses zweifelhafte Privileg nicht jedem zu und das seit der frühen Kindheit. Ja ich bin jemand, der in die Welt geschissen wurde und vor der Liebe anderer erstmal die Selbstachtung gewinnen muss. Ja ich laufe immernoch oft mit Scheuklappen durchs Leben, allerdings versuche ich immer mal wieder bewusst, meine Sinne offen zu halten. Allerdings finde ich immer alles scheiße und lehne es ab :D
0

👍

 

👎

0

Antworten

Schatten

@kittian:

Das ist Unwissenheit und Trotz!
Du wirst lockerer, "glaube" mir!!
0

👍

 

👎

0

Antworten

Schatten

@TE:
Was sind deiner Meinung nach eigentlich "falsche Atheisten"?

Meinst du damit, dass sie doch gläubig sind und es nur nicht wissen oder was?

Erklär mal bitte.
0

👍

 

👎

0

Antworten

kittian
★★★★★

Moderator [2091]

@Schatten:
Und wenn ich aber das Gefühl habe, dass mir aus dem innersten heraus nichts und niemand entspricht?
0

👍

 

👎

0

Antworten

Schatten

@kittian:

Du hast ja das Recht, wählen zu dürfen. Du sollst ja nicht unglücklich durchs Leben gehen.

Nur musst du auch damit rechnen, je länger du unentschlossen bleibst, desto mehr Zeit vergeht und irgendwann stellst du fest, dass du ganz alleine bist.

Wenn du das selbstverständlich anstrebst, weil du dir sagst, du kommst alleine viel besser klar, dann ist das deine freiwillige Entscheidung und der richtige Weg für dich.

Zwang ist ein schlechter Ratgeber.
0

👍

 

👎

0

Antworten

kittian
★★★★★

Moderator [2091]

@Schatten:
Ich wäre gerne unabhängig von der Gunst anderer Menschen. Das ist mir wichtiger, als immer welche um mich herum zu wissen. Nur leider weiß ich nicht, wie ich das anstellen soll. Vieles liegt einfach nicht in meiner Macht und ohne die Gunst anderer scheint einfach nichts mehr zu gehen...
0

👍

 

👎

0

Antworten

Schatten

"... ohne die Gunst anderer scheint einfach nichts mehr zu gehen..."

Streiche mal das Wort "Gunst" - das hat etwas Negatives an sich. Beschreibe dieses Wort als "Hilfe".
Durch die Hilfe anderer Menschen wird dir dein Leben erleichtert. Selbst "Arbeit" bereichert dein Leben, denn du bleibst aktiv.

Wenn du lieber selbst dein "eigener Chef" sein willst, musst du dir einen Beruf wählen, von dem du dich selber ernähren kannst. Aber auch hier bist du auf fremde Hilfe angewiesen.
Das Wort "Hilfe" hat positive Eigenschaften, denke positiv oder taste dich heran an das Positivdenken.

Man kittian, du hast noch satte 80 Jahre vor dir.
Mach dich bloß nicht verrückt. Vertraue deinem Bauchgefühl!
0

👍

 

👎

0

Antworten

kittian
★★★★★

Moderator [2091]

@Schatten:
80 Jahre vor mir? Ich werde doch keine 109 oder schreibe ich wie ein 9-Jähriger? :D Außerdem sagt mir keiner, dass ich nicht in frühen Jahren sterben werde. Ein "falsch" gelebtes Leben macht diese längere Zeit nur noch qualvoller.
Das mit dem Bauchgefühl verstehe ich, aber war noch bis vor ein paar Monaten fast komplett davon abgeschnitten und muss es erstmal wieder verstehen lernen.

Na gut, ein Wort durch das andere ersetzen. Solange es kein NLP-Kram ist...
Joa wir haben die Wahl, aber irgendwie sehe ich das noch nicht so und vielleicht liegt es auch daran, dass ich so weniges noch begehrenswert finde oder nie danach gefragt wurde. Das ist ein Prozess und mal sehn... Ich würde immernoch gern ohne die HILFE anderer Menschen klarkommen können, aber bin noch zu weit davon entfernt. Manchmal weiß ich auch nicht, wo ich mein Bauchgefühl höre, oder vom Kopf her befangen und voreingenommen bin.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Immer noch sc...

@kittian:

Kittian du bist noch jung und es kann sich noch alles zum Guten wenden. Und dafür lohnt es sich dann auch, mal durch scheiße zu gehen. Was wäre, wenn wir nach dem Tot einfach weg sind? Kein Himmel, keine Wiedergeburt? Wir sind einfach weg, für immer, unbedeutend, als wären wir nie dagewesen. Deswegen ist das Leben so wertvoll. Es gibt keine zweite Chance, kein nochmal alles richtig machen. Man muss versuchen das Beste aus allem zu machen und wenn das nicht geht, dann seine Einstellung daran zu ändern. Ich habe einen verunfallten Arm. Na und, wenigstens habe ich noch einen gesunden, und so sehr schränkt er mich nicht ein. Es geht immer noch schlimmer.
0

👍

 

👎

0

Antworten

immer noch sc...

@kittian:
Ps: ich glaube übrigens daran, dass du ein vernünftiger und echt korrekter Typ bist. Und deswegen wird das auch alles irgendwann.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Schatten

@immer+noch+schlimmer:

Das hätten meine Worte sein können..., ich finde wohl nie die richtigen :-)
0

👍

 

👎

0

Antworten

kittian
★★★★★

Moderator [2091]

@immer+noch+schlimmer:

Ob es Wiedergeburt gibt oder nicht, kann keiner sagen. Es ist also nicht sicher, dass mit diesem Leben alles vorbei ist und vorher nie etwas war. Warum werden manche Menschen krank geboren oder sterben eher? Diese Diskussion könnte man jetzt noch extrem weit ausführen.
Für viele impliziert ein Einwegleben, dass wir alles mitnehmen müssen und nix verpassen dürfen. In hedonistischen Zwängen allem hinterherlaufend... Viele finden das total befreiend, aber ich einfach nur sinnlos. Sollen doch diejenigen länger leben und gesünder sein, die damit mehr anfangen können als ich. Dass ich NOCH jung bin, habe ich schon oft gehört und qualifiziert mich und mein Leben erstmal für garnix. Mit 29 ist auch schon das allermeiste gelaufen, um das Leben in feste Bahnen zu lenken. Oft wird in spirituellen Kreisen die These vertreten, dass das Leben KEIN Kampf sei. Da bin ich leider noch nicht gelandet.

Einen verunfallten Arm habe ich auch, aber er wurde noch mit geringen bleibenden Schäden wiederhergestellt. Es wäre fast noch mehr zurückgeblieben, aber ich hatte nochmal Glück, solange das Gelenk nicht als Langzeitfolge verschleißt. Ich kenne so manchen Denkprozess auch selbst nach dieser blöden Zeit mit der langwierigen Therapie. Irgendwo ist das Leben wohl trotz allem nicht der Schuh, der mir wie angegossen passt.

Naja was solls, hab heute mal wieder ein Stimmungstief und Zänkereien zu bewältigen (gehabt).
0

👍

 

👎

0

Antworten

immer noch sc...

@kittian:

Da hast du recht. Es könnte Wiedergeburt geben. Es könnte sie aber auch nicht geben. Kein lebender kann das wissen. Alles ist möglich und wir werden es erst erfahren, wenn es zu spät ist, uns danach auszurichten.
Ich glaube jedenfalls, wenn es Wiedergeburt gibt, dann werden wir auch wieder mit dem Bewusstsein eines Babys geboren, haben alle unsere Erfahrungen tief unterbewusst vergraben und könnten eventuell die selben Fehler nochmal machen und unserer Leben nochmal aus den Bahnen gleiten lassen. Man würde isch auf jeden fall sicher nicht klar daran erinnern: Das habe ich letztes Mal falsch gemacht deshalb mache ich es diesmal so und so. Niemand kann uns garantieren, dass ein anderes Leben besser laufen würde. Vielleicht würde es noch schlimmer werden. Wäre das alles so einfach, dann würde wahrscheinlich inzwischen jeder oft wiedergeboren worden sein und keine Fehler mehr machen.

Das du auch einen verunfallten Arm hast, finde ich jetzt krass. Weil ich sonst im privaten Leben niemanden kenne. Da haben wir was gemeinsam.

Ich denke so ein Tief hat jeder mal. Ich auch. Ich kann sehr hohe Hochphasen und sehr abgrundtiefe Tiefs haben.
Besonders wenn im Leben nicht immer alles glatt gelaufen ist und man immer die anderen sieht. Naja, ich denke, egal was ich sage, es wird in so einem Tief nicht sehr hilfreich sein. hoffe, dass du bald wieder aus dem Tief heraus kommst. Und vergleich dich nicht mit anderen. Die haben vielleicht nicht das selbe im leben durchgemacht wie du, und hatten es deshalb leichter, früher mehr zu erreichen. Das ist dann kein sachlicher Maßstab. Die hätten es mit gleichen Problemen auch nicht besser hinbekommen, vielleicht auch überhaupt nicht.
Und vielleicht ist dieser Spruch für dich nicht sehr sinnvoll aber ich schreibe ihn jetzt trotzdem: God gives the hardest fights to his strongest soldiers.
Manche Leute zerbrechen an den kleinsten Kleinigkeiten und gehen daran zugrunde. Andere Leute gehen durch die Hölle und halten immernoch ihren Kopf hoch. Vielleicht ist deine Bestimmung, dass du in dieses schwierige Leben geboren wurdest, weil du es aushalten kannst. Und nicht stattdessen eine Seele dieses Leben bekommen hat, die zu schwach wäre, das ertragen zu können.
0

👍

 

👎

0

Antworten

kittian
★★★★★

Moderator [2091]

@immer+noch+schlimmer:

Was ist denn mit deinem Arm passiert und wie ist es ausgegangen?

Ja mit den Vergleichen stimmt es und ich weiß es auch schon lange. Nur heute war auch mal wieder ein Tag, wo ich trotz tieferer Verinnerlichung des Unsinns im Vergleich mit anderen innerlich auf die Probe gestellt wurde. Es gibt die Maßstäbe, an denen ALLE gemessen werden und woraus sich die Stellung in der Gesellschaft ableitet. Ich weiß, dass vieles davon nur von außen kommt und mir jederzeit entzogen werden kann, weil es nicht mein Selbst ist. Vieles habe ich immerhin in den letzten Monaten für mich gelernt, aber damit sind diese Themenbereiche nicht abgehakt. Bestimmt muss es so sein, dass ich momentan so haltlos bin, weil ich mich gerne an das Nächstbeste klammern würde und dann verharre. Allerdings hoffe ich dann für mich, dass mir die innere Kraft nicht ausgeht, denn auf die kommts an. In den letzten Tagen sind mir da nämlich wieder diese Zweifel gekommen und eine innere Lethargie droht mir. Ich möchte meinen Weg kennen, denn wenn ich einen Weg kenne und es dazu noch meiner ist, werde ich bestimmt viel Energie zur Verfügung haben. Auch von außen wird von mir gefordert, dass ich Platz mache und mich bald auf meinen eigenen Weg mache. Danke auch für deine aufbauenden Worte und dass du dir die Zeit nimmst!

@Schatten:

Ich danke dir auch, dass du dir die Zeit für mich genommen hast. Deine Worte waren eben DEINE Worte und haben ihre individuelle Botschaft.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Schatten

@kittian:
Mir ist noch etwas eingefallen.

"Außerdem sagt mir keiner, dass ich nicht in frühen Jahren sterben werde. Ein "falsch" gelebtes Leben macht diese längere Zeit nur noch qualvoller."

Das ist doch das Gute am Leben. Dir wird auch keiner voraussagen, dass du ein "falsches" Leben führen wirst, und wer weiß denn schon, vielleicht wirst du ja tatsächlich 109.

Das Schöne am Leben ist doch - heute kann es dir mies gehen und morgen erstrahlt die Sonne. Inhalliere diese Momente, sauge sie auf und verewige sie in deinem Herzen.

Bist du alt und gebrechlich, blickst du auf diese "wilde", "stürmische" Zeit zurück und wirst dir sagen: So und nicht anders wollte ich leben.

Ich kannte mal jemanden, der mir seine Kindheit, seine Kriegserlebnisse erzählt hat.
Als LI verpflichtet, ist seine ganze Mannschaft im 2. WK mit dem U-Boot auf dem Grund des Meeres gestrandet ohne jegliche Hoffnung auf Rettung. Aber sie kam...
Er sagte zu mir, egal was er erlebt hat, er hätte nie anders leben wollen.

Eine Geschichte, die u.a. auch mein Leben geprägt und mich mitunter auch zu meinen späteren Berufswunsch geführt hat.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Die Diskussion zu diesem Thema wurde geschlossen

Klicke hier, um ein neues Thema zu starten!

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben