Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Rec

Bin ich hässlich oder nur dumm

Ich will euch nicht nerven und auch mich selbst regen solche Threads meistens auf, aber man kann sich ja mal die Probleme runterschreiben. Also ich bin ein Junge und hatte nie eine Freundin während andere ständig was am Laufen haben. Eigentlich hatte ich mich nie als hässlich betrachtet aber anscheinend schätze ich mich falsch ein und es liegt alles daran. Bin ansonsten ein recht verschlossener Mensch und rede selten mit Mitmenschen.

1

👍

 

👎

-2
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (4)

Muhahaha

Wenn du schüchtern bist hast du ein Problem. Wie willst du denn jemanden kennen lernen wenn du selten redest. Das weißt du auch selber. Dann musst du es halt online versuchen, das ist einfacher.
Allerdings muss ich dazu sagen das die Leute, die sich in meinem Bekanntenkreis online kennen gelernt haben und noch zusammen sind, sich NICHT über Dating Plattformen/Apps kennengelernt haben.
Sonder über Tauschbörsen, Spiele, Facebook und Co..........
Was auch gut geht ist wenn dir eine im Real life gefällt und du sie dann versuchst online kennen zu lernen.
Arbeitskollegin einfach mal über Facebook beiläufig anschreiben.
Aber nicht Stalkern bitte XD

Ich habe aber auch einen im Bekanntenkreis der hat mit 40 noch keine Freundin. Allerdings sieht er naja mittelmäßig aus, kümmert sich wenig um sein aussehen möchte aber eine Freundin haben die am besten aussieht wie ein Topmodel. Überzogene Ansprüche sind auch hinderlich.
3

👍

 

👎

0

Antworten

PressF
★★★

Mitglied [260]

Kan es sein das du da zufällig mich beschreibst?
Mir gehts Exakt genau so, fast alle in der Klassenstufe am runknutschen ausser ich,
Und zu hohe Ansprüche hab ich eigentlich auch nicht
1

👍

 

👎

0

Antworten

Apored = Nigger

DeletedUser
★★★★

Mitglied [928]

Vermutlich bist du im klassischen Sinne weder dumm noch hässlich.
Außerdem: Was sogenannte Schönheit ist, liegt ja bekanntlich ohnehin im Auge des Betrachters.


Joa, ich hatte auch noch nie eine Freundin o. Ä. und bin 24.
Ich komme allerdings auch nicht sehr oft unter Menschen und wenn doch, dann sind da zu über 90 % nur Unsympathen dabei.
Es ist so, wie mit einem Job: Man nimmt nicht einfach mal so das Nächstbeste, nur um IRGENDETWAS zu haben. Naja und dann bin ich eben auch nicht so der Typ, dem die soziale Interaktion leichtfällt und fühle mich da eigentlich permanent unwohl und angespannt.

Ja und es kann ein Problem sein, wenn man introvertiert, schüchtern und zurückhaltend ist - damit Kontakte zu knüpfen ist im Allgemeinen schwer.
Probleme und Hemmungen bzgl. der sozialen Interaktion sorgen leider in den meisten Fällen dafür, dass man alleine ist und bleibt. Der Mensch ist nunmal als soziales Wesen konzipiert und wenn einem genau das dann schwerfällt, ist es halt schon ein mehr oder weniger großes Problem. Gerade dann, wenn man selbst darunter leidet.
Sowas kann sich aber mit zunehmendem Alter bessern oder wenn man einfach selbstbewusster wird.
Hier und da merke ich bei mir selbst zumindest kleine Verbesserungen, aber es ist noch ordentlich Luft nach oben.


Letztlich hängt tatsächlich auch viel mit dem eigenen Selbstbewusstsein zusammen und nicht primär damit, dass oder ob man ein introvertierter Mensch ist.
Man muss sich nicht überall einbringen, mitlabern und fast jedem ohne Hemmungen auf die Pelle rücken.

Es kommt da äußerst stark auf das 'Warum' an.
Interagiere ich jetzt nicht mit den anderen weil ich mich irgendwie unwohl dabei fühle, weil ich sozial gehemmt bin und eine Selbstunsicherheit verspüre, mich evtl. sogar soziale Ängste quälen ODER möchte ich mich einfach nur zurückhalten und hätte aber auch kein Problem damit, selbstsicher und offensiv mit einer inneren Gelassenheit die soziale Interaktion zu suchen. Das ist die Frage die man sich stellen muss oder sollte.
Wenn Ersteres zutrifft, hat es nicht unbedingt etwas mit Introvertiertheit zu tun, sondern eher mit mangelndem Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein oder es steckt halt (zusätzlich) eine soziale Phobie oder Ängstlich-vermeidende-Persönlichkeitsstörung dahinter.

Jedenfalls sind Problematiken in Bezug auf soziale Interaktion recht komplex.



Naja und was jetzt explizit das Thema Partnerschaft angeht: Wenn dir der richtige Mensch über den Weg läuft, dann kommt zusammen, was zusammen gehört. Mit oder ohne persönliche Probleme. :)
Aber so Menschen findet man nunmal nicht an jeder Straßenecke, sondern sie sind etwas Besonderes und sehr oft bleiben diese Menschen dann auch ein Leben lang zusammen, wenn sie sich einmal gefunden haben.
0

👍

 

👎

-2

Antworten

Alt und schru...

Wenn es am Aussehen liegen würde, dann wären ja alle Menschen in einer Beziehung super attraktiv.
...
Wenn es am Charakter liegen würde, dann hätten ja auch alle mit einer Beziehung einen super Charakter.
...
Und wenn es an Intelligenz liegen würde, wären ja auch alle in einer Beziehung super schlau.

Dem ist ja bekanntlich nicht so. Und wenn es so wäre, dann gäbe es heutzutage nurnoch nette, schöne, schlaue Menschen weil sich nur diese Gene weitergeführt hätten.

Man braucht weder ein toller Mensch sein, noch auszusehen wie ein Model, um eine Beziehung bekommen zu können. Es ist eher so, dass sich gleich und gleich gerne gesellt. Und Ansprüche im Auge des Betrachters liegen.

Gerade bei Jugendlichen (Ich gehe mal davon aus, dass du jugendlich bist) liegt es meistens an Schüchternheit und mangelndem Selbstvertrauen, dass jemand single bleibt.
Während gleichzeitig die jeningen, die in dem Alter schon 20 Beziehungen hatten einfach nur jede/n nehmen, den sie kriegen können. Ohne dass es irgendwas bedeutet oder sie so was wie Gefühle empfinden oder auch ggf. nur irgendwen für Sex haben wollen.

Wenn du irgendwann mal Älter bist, dann werden auch die Leute in deinem Umfeld Erwachsener und reifer. Und dann wird es auch leichter, eine ehrliche Beziehung zu finden, auch wenn man vielleicht schüchtern ist.
Vielleicht findest du dann "nur eine Freundinn", aber vielleicht ist die dann die Liebe deines Lebens. Während der, der schon 20 hatte, für keine einzige irgendwas empfunden hat und die nur hatte, um irgendwen zu haben. Lieber einmal echte Liebe als 20 mal Austauschware zu sein. Und jemand der schon so viele Beziehungen hatte, bei dem hat ja offensichtlich auch keine lange gehalten aus Gründen.

Also Kopf hoch. Als Jugendlicher ist es schwer Liebe zu finden, weil alle noch pubertär im Kopf sind und nur Kindergartenveziehubgen führen. Aber wenn man so was auslässt verpasst man auch nicht viel. Irgendwann wird es besser. Und in ernsten Beziehungen mit ernsten Gefühlen wäre es eh egal, selbst wenn du hässlich und dumm wärst.
1

👍

 

👎

0

Antworten

Die Diskussion zu diesem Thema wurde geschlossen

Klicke hier, um ein neues Thema zu starten!

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben