Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

The Rock

Altern und sterben

Mich stört, dass wir sterblich sind. Auch wenn ich es nicht verhindern kann, nervt es mich, nur begrenzt Zeit zu haben. Da ich auch keine Religion habe, kann ich mich nichtmal mit einem Leben nach dem Tod trösten. Aber ich will auch keiner Religion beitreten, da sie menschengemacht sind und mich Gott genauso nah bringen wie ein Dreirad den Astronauten zum Mond. Früher weckte man seine Frau mit einem Kuss, heute mit knackenden Gelenken. Das Altern kann keiner aufhalten. Wirklich schade. Ich würde gerne wissen, wie es weitergeht nach meinem Ende.

1

👍

 

👎

-3
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (23)

HässlicherHe...

Hmm, ja solche Gedanken sind belastend. Aber sie es einmal von der anderen Seite:

Warum machen dich Gedanken an den Tod und die Vergänglicheit des Lebens so melancholisch? Weil du das Leben als etwas wertvolles siehst. Und warum ist das Leben so kostbar? Weil es vergänglich und nicht selbstverständlich ist. Ein ewiger Kreislauf.
Auch wenn wir alle nur Leben wollen denke ich trotzdem, dass man auf Dauer depressiv würde, wenn man wirklich für immer Leben würde, weil man dann noch mehr Schwierigkeiten hätte, den Sinn an dem ganzen zu finden und auch keinen Wert am Leben fände. Man begreift etwas nur dann als wertvoll, wenn man auch begreift, dass es nicht selbstverständlich ist. Das ist die Tragik des Lebens. Man ist unglücklich, wenn man es hasst aber man ist mindestens ebenso unglücklich, wenn man es liebt, weil man weiß, dass es vergeht.
0

👍

 

👎

-1

Antworten

The Rock

Da muss ich dir wirklich recht geben. Ewiges Leben würde das Leben an sich etwas wertloser machen, da die erlebten Momente jederzeit wiederholbar wären, nunja, zumindest manche^^
Was solls, von den ungefähr 28000 Tagen die man in etwa zu Leben hat sollte man vielleicht doch gucken, dass der Großteil mit schönen Dingen gefüllt ist, sodass man dann doch vielleicht mit einem Lächeln aus der Welt scheiden kann, wenn es dann irgendwann mal soweit ist.
Vielmehr sollte man dann wohl glücklich sein, dass man diese Momente erleben darf.

Achtung folgendes ist als Scherz zu verstehen:

Die Christen sagen doch, dass Jesus für alle Sünden gestorben ist, oder? Na, dann sorgen wir mal dafür, dass er nicht umsonst gestorben ist :-D
0

👍

 

👎

0

Antworten

sanny
★★★★★

Mitglied [4443]

@The Rock
Wie soll,s den weiter gehen nach deinem
Ende ?.
Wie es Realistisch Real ist.
Entweder im Sarg und ..
Oder eben Verbrennen lassen.
Und das war,s.
Dahinter gibt's nix mehr.
Alles nur Gefassel der Kirche, und was du
glaubst.
Ist ein Wunschdenken mancher Menschen !
So zbs. Ja ein schöneres Leben im Paradies .
Total Unrealistisch, Sterben gehört zum
Leben .
Man wünscht sich ,oder hofft das es nicht zu
früh ist ,,also daß man Alt wird.
Das ist dann schon Realistisch so zu denken .
0

👍

 

👎

0

Antworten

Ich zitiere ... Ich schreibe mit Schreibfehler und mache keine Comma . Würde ich alle Briefe selbst beantworten bräuchte ich ein eigenen Comptoir. Wolfgang von Goethe. Währe Goethe so Arm wie Schiller gewesen hätte er alles selbst schreiben müssen.

Realist55
★★★★★

Mitglied [2205]

Eines sei dir sicher, wenn du wie ich schon einige Male an der Schwelle des Todes gestanden hast, macht dir DAS gar keine Angst mehr ...
1

👍

 

👎

0

Antworten

Slava Ukraini! // #StandWithUkraine

Egal

@Realist55: ja, proll wieder damit, dass du schon mal fast tot warst. Soll kein hate sein, aber:*rolleye*.
1

👍

 

👎

-1

Antworten

Realist55
★★★★★

Mitglied [2205]

@egal:
Such dir etwas aus, ertrinken in der Ostsee, auf dem Schulweg mit dem Fahrrad vor einen LKW zu rutschen, mit dem Fahrrad eine Straße bergab rasen und in eine Hauptstraße vor ein Auto "schiessen", schwerer Verkehrsunfall bis hin zum versuchten Suizid - wenn man das alles auf der Blacklist hat, dann lacht man den Tod einfach aus ...
0

👍

 

👎

0

Antworten

Slava Ukraini! // #StandWithUkraine

Realist55
★★★★★

Mitglied [2205]

Ich kann doch schließlich nichts dafür, das ich schon so viel erlebt habe :-(
1

👍

 

👎

0

Antworten

Slava Ukraini! // #StandWithUkraine

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von John F.u.r.z am 29.12.2020, 17:44 Uhr.

Egal

@Realist55: Jo krass ey, voll heavy, lol. Musst damit trotzdem ich prahlen. F-diagnose Borderline, oder was. Aber immerhin scheinst du unkaputbar, "Respekt".
2

👍

 

👎

-1

Antworten

Gegenlärm

@Realist
So einfach ist das nicht. Ich habe im Kriesengebiet in einem Krankenhaus gelegen, das keine Ausstattung hatte. Damals habe ich geglaubt, dass mich nichts mehr erschüttert, sollte ich heil nach Deutschland zurückkommen. Ein paar Jahre ging das gut, aber dann nippelt irgendwer im Umfeld ab - und vorbei ist's damit, sich unsterblich zu fühlen. Allerdings gibt es Dinge, die mir mehr Angst machen als den Löffel abzugeben...
1

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von John F.u.r.z am 29.12.2020, 17:55 Uhr.

Saint André
★★

Mitglied [54]

,,heute mit knackenden Gelenken."

Ist bei mir jetzt schon so... :/
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Tony

Dity

@Egal: Ist mir auch schon aufgefallen. Das sind hier alles voll die Freaks. Haben ja schon soooo viel durchmachen müssen.
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Realist55
★★★★★

Mitglied [2205]

@Gegenlärm:

Von "unsterblich" habe ich ja auch nie etwas geschrieben, nur davon, das ich keine Angst vor dem Moment mehr habe und bereit bin, wann immer es passieren soll.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Slava Ukraini! // #StandWithUkraine

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Blödmann am 30.12.2020, 13:41 Uhr.

HässlicherHe...

@Realist55:

Hm, halte dich zukünftig bitte etwas aus dem Straßenverkehr heraus. Das scheint dir nicht gut zutun. Und auf dem Rad immer einen Fahrradhelm tragen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Himmlisch

Wie es weitergeht? Hör Dir doch paar Berichte an von Menschen die bereits tot waren-Nahtoderfahrungen. Auch sagen alle Ärzte dasselbe: Kurz nach dem Sterben wiegt jeder immer (300 g glaube ich waren das, jedenfalls alle denselben Wert) weniger. Das heißt die Seele ist draussen und abgeschwirrt und das zeigt diese Grammzahl an die bei allen Menschen die selbe ist. Alle die schon mal tot waren erzählen dasselbe was sie dort drüben oder fast drüben gesehen gefühlt und erlebt haben. Und kein einziger wollte wieder zurückgeholt werden-im Gegenteil. Fakt ist: Man ist mehr als sein Körper. Und dass dieses elende Erdendasein aufhört kann nur beruhigen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Blödmann am 30.12.2020, 20:35 Uhr.

Saint André
★★

Mitglied [54]

@Himmlisch:

Duncan MacDougall ist nicht ,,alle Ärzte" und seine ''Forschung'' diesbezüglich halte ich auch für etwas fragwürdig.
Letztendlich weiß keiner, was wirklich Sache ist und ich bin bei dem Thema sehr vorsichtig und misstrauisch. Auch Berichte von sogenannten Nahtoderfahrungen interessieren mich kaum.

Da bin ich schon eher bei dem Biophysiker Markolf Niemz, der sich durchaus vorstellen kann, dass die Seele schon zu Lebzeiten gar nicht Teil des Körpers ist, sondern sich ein Stück weit vor dem Körper befindet und das Gehirn mit einer Art Antenne mit der Seele - also mit uns - kommuniziert.

Für mich sind Seele - wenn es sie denn tatsächlich geben sollte - und Körper auf jeden Fall zwei Paar Schuhe! Die Seele wird nichts sein, was man greifen könnte, sondern Energie, die man allerhöchstens irgendwie wahrnehmen könnte.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Tony

Realist55
★★★★★

Mitglied [2205]

@Hesse:
Fahrradhelme waren vor 50 Jahren noch nicht "in" :-)
0

👍

 

👎

0

Antworten

Slava Ukraini! // #StandWithUkraine

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von G.A.Y.W.A.T.C.H am 31.12.2020, 14:03 Uhr.

Tobias Claren

Man braucht keine Religion um zu wissen dass es ein "Leben nach dem Tod" gibt.

Über 50 Jahre Reinkarnationsforschung der Universität von Virginia mit rund 4000 Fallstudien (Papers bei Elsevier) an Kinder zwischen 2-5 belegen empirisch die Realität der Wiedergeburt:
https://med.virginia.edu/perceptual-studies/our-research/children-who-report-memories-of-previous-lives/
Professor Ian Stevenson hat den großteil der Zeit die Forschung geleitet, und das Buch "Biology & Reincarnation" geschrieben.
Ein Fachbuch, aber auch für die Masse. In Deutsch "Reinkarnationsbeweise".
Der evtl. bekannteste Fall, ist der von james Leiniger:
https://med.virginia.edu/perceptual-studies/book-publication/the-case-of-james-leininger-an-american-case-of-the-reincarnation-type/

Hier das Elsevier-Paper, aber mit seinem Namen findet man auch Artikel über Leiniger:
https://med.virginia.edu/perceptual-studies/wp-content/uploads/sites/360/2017/04/REI42-Tucker-James-LeiningerPIIS1550830716000331.pdf

Zu erwähnen ist, viele der Kinder sagten dass sie ihre Eltern selbst ausgesuchtr haben. Dass sie sie vor der Entscheidung beobachtet haben.
ich glaube dass war auch im Fall Leininger so. Er hat seine Eltern im Hotel auf Hawaii wärend den Flitterwochen beobachtet, und sich dann entschieden deren Kind zu werden.
Er kannte Details aus den Flitterwochen die sie ihm nie erzählt hatten.
Das bedeutet, man hat die Wahl ob und bei wem man neugeboren werden will.
Könnte also auch vor dem Tot seine Wiedergeburt planen. Beliebt ist die Wiedergeburt als eigener Enkel, Urenkel etc.
Könnte sich so sogar sein eigenes Geld/Besitz vererben. Oder man vereinbart dass eine Frau ein Kind mit Eizelle&Spermium von Spendern mit IQ190 bekommt, das Kind hätte dann einen IQ um 145.
So könnte man sich ein neues Leben mit hohem IQ und Startkapital planen.

Unter den Namen Ian Stevenson findet man auch weitere Bücher zum Thema.
Ein weiteres Buch speziell zu Geburtsmalen bis hin zu fehlenden Fingern etc., die im vorherigen Leben eine Stelle waren an der die Person verletzt, erstochen, erschossen etc. wurde.
Einer hatte keine Finger an einer Hand, im vorherigen Leben verlor er seine Finger in einer Landmaschine.
Das Gefühl keine Finger mehr zu haben, hat scheinbar dafür gesorgt dass der Fötus auch keine Finger entwickelte.
Solche Fälle, wo keine Verwandschaft besteht, könnte eine Erklärung für die "Epigenetik" sein. Eltern vererben schlechte Erfahrungen der Krieges etc. genetisch an ihre Kinder. Es heißt dass diese Erfahrungen die Gene verändern. Wie das geht ist aber völlig unbekannt. Natütlisch geht die "Science Community" davon aus, dass es "materialsitisch" geschieht. Denn es gehört zum Glaubenssystem der "Science Community" dass es keine paranormalen Phänomene gibt:
swprs.org/das-skeptiker-syndrom/
Sehr interessanter Fachaufsatz vom Soziologen Dr. Edgar Wunder, Dauer evtl. 10-15min. Er war Gründer des Verein GWUP, und erzählt als Whistleblower aus dem Inneren, wie der verein schnell zur Sekte wurde.
Darin zu finden der Begriff "Schafe". So nennen diese Sektenmitglieder den dummen Bürger, den sie vor diesen Informationen (Auch Forschungsergebnisse einer Universität) "beschützen" müssen.
Mitglieder die "zu offen" sind, werden gemobbt. Wer sich damit beschäftigt, ist ein "Spinner", "Dummkopf" oder "Geisteskrank".
Hier ein TED-Talk mit dem Bilogen Rupert Sheldrake über dieses Problem in der Science Community:
https://youtu.be/JKHUaNAxsTg

Der Physiker Auguste Meessen nannte es "Pernitiös", also bösartig (das Verhjalten in der Science Community zu Themen der Parapsychologie und denen, die sich damit beschäftigen).
Der Physiker von Ludwiger nannte es "eine Gefahr für die Demokratie"..
Der Physiker Professor Dr. Ernst Senkowski nannte es ein "Psychisches Problem".
Ein Wissenschaftler der Universität Princeton (dort gab es das PEAR-Programm dass Mikropsychokinese mit Testpersonen erforschte) dsagte dass andere Wissenschaftler es als "pervers" betrachten, als wäre es eine sexuelle Abartigkeit.

Mikropsychokinese ist wissenschaftlich belegt: https://youtu.be/-EVBTAXhNTg
Das sind 7,5min von arte, die replizierbar belegen dass Mikropsychokinese real ist.
Also die Einflussnahme auf Materie durch den Willen. Das Video zeigt Versuche mit Hühnerküken.
Die haben scheinbar mehr Psychokinese-Kraft (Psychokinese = "Telekinese") als ein Mensch.
Dies liegt wohl an der Frequenz der Hirnwellen.-
Als ideal gelten Thetawellen um 7Hz. Wache Menschen haben 30-40Hz.
Manche Menschen schaffen es evtl. durch Meditation in die Gegend. "Ayahuasca" bzw. "MDT" soll dies auch schaffen. Die "Haluzinationen" unter Ayhuasca könnten also echte Visionen enthalten.
Diese Versuche wurde daher auch mit schlafenden Menschen gemacht. Die kommen auch in die Region und niedriger. Man hört ja, der Roboter macht Krach. Also wünschen sich die Schlafenden den Roboter unbewusst von sich weg.
Auch das scheint Erfolg gehabt zu haben: https://youtu.be/Yy-V3tfqTOI
Diese Doku empfehle Ich wie die anderen 5 Teile ganz zu sehen. "PSI-Dimension" ist eine 6-teilige Reihe der ARD (selbst produziert, und sogar in englisch als "5th Dimension" mit etwas mehr Material ins Ausland verkauft).
In der gleichen Doku spricht auch Dr. Friedbert Karger vom Max-Plank-Institut über seine Versuche mit Uri Geller. Er sagt, dass seine Fähigkeiten real sind: https://youtu.be/Yy-V3tfqTOI
Die CIA hat die Universität Stanford damit beauftragt ihn zu testen, und kam zum gleichen Ergebnis. Die Dokumente darüber sind seit einigen Jahren frei zugänglich:
Dokument: https://www.cia.gov/library/readingroom/docs/CIA-RDP96-00787R000700110003-2.pdf
Video der Versuche: https://youtu.be/p3MsqnWtMWY


Hier noch weitere replizierbare Versuche die das Jenseits bzw. Geister belegen:

Tonbandstimmen:
Historisches Experiment: https://www.vtf.de/p73_1.shtml
Thomas Gottschalk im Interview mit Fidelio Köberle und Hands Luksch: https://youtu.be/RU480-sWr_g
Hans Luksch erhielt von mehr als 5 Ermordeten den Namen der Mörder. Die Fälle sind mit Namen und Orten bekannt.
Wenn viele Menschen selbst EVP-Versuche machen würden, würden mehr Begabte (auch wenn die das nicht wissen) Erfolge haben, und so die Chance steigen ungeklärte Mordfälle zu lösen.
Falls nötig zu erwähnen, es gibt noch ungeklärte Morde auf die zigtausende Euro Belohnung ausgelobt sind. Da ist es doch schon kriminell, wenn man als Polizei nicht ALLES versicht Hinweise zu erhalten.
Auch wenn es Tonbandstimmen sind. Ich vermute das ist so verpöhnt, dass ein Polizist Ärger bekäme, würde er es nur versuchen.
Hier ein weiteres Video zu jemand der es versucht hat: https://youtu.be/Qu8WG-o3jV0
DIE Doku: https://youtu.be/dTaL22Dsiyc
DAS Buch: http://www.rodiehr.de/a_23_juerg_inhalt.htm (dort wird auch mehrfach Hitler im Jenseits erwähnt)

Mit dieser Technik könnten Angehörige vorher abgesprochen nach dem Tod Kontakt aufzunehmen versuchen.
Wenn man sich eine Wiedergeburt plant, könnten Angehörige so regelmäßig den Verstorbenen zur Schwangeren Frau leiten, bis dieser es schafft den Fötus zu übernehmen.
Denn es gibt wahrscheinlich auch einen "Run" auf reiche und/oder hochgebildete Familien. Wer zuerst kommt...


Quija, von MINT-Professor Kruse: https://www.bpv.ch/blog/ouija-von-prof-dr-eckhard-kruse/
Professor Kruse schließt aufgrund seiner Versuche "Idiomotorik" als Erklärung für ganze Worte und Sätze bei Ouija aus.


Nahtoderlebnnisse (dazu gibt es eine ganze Episode "PSI-Dimension") zeigen eigentlich durchgehend, dass der Tod selbst als sehr schön empfunden wurde.
Eine Frau hat versucht sich umzubringen, weil sie nach der ersten Nahtoderfahrung zurück (in den Tod) wollte.
Beim zweiten Mal wurde sie wieder empfangen, aber diesmal mit der Ansage sie soll zurück gehen, sie werden noch gebraucht.
Danach wurde sie Sterbebegleiterin.
Dies zeigt wieder, der Blick in die Zukunft ist im Tod scheinbar "normal". "Die" wussten, dass das passiert.

Was den Blick in die Zukunft angeht, es gibt Firmen die für seriöse Unternehmen wie auch Banken etc. in die Zukunft sehen.
Per Remote Viewing. Bekannt ist RV durch die Spionageversuche der CIA im Project Stargate.
Z.B. sah man den Bau des Russischen U-Boot Kursk, und die US-Ingeniere sagten es wäre unmöglich, dass das viel zu groß sei.
17 Jahre lief das Projekt offiziell. Da es aber jährlich Erfolge nachweisen musste, um fortgesetzt zu werden, kann man annehmen dass es unter anderem Namen fortgesetzt wurde.
Immer wenn ein Geheimprojekt bekannt wird, wird es angeblich eingestellt. Sowie Operation-Blue-Book (UFOs/Aliens) "eingestellt" wurde, später aber noch weitere Programme, und zuletzt AATIP bekannt wurde.
bekannt wurden also Beobachtungen fremder Orte, aber RV kann auch in die Vergangenheit und die Zukunft sehen. Egal ob es 100km entfernt, oder zum Mond oder Mars ist.
Ein Teilnehmer des Project Stargate hat wohl an der Börse 100.000 Dollar gemacht, und das fiel der Börsenaufsicht auf. Aber hellseherei gilt eben noch nicht als Insiderwissen ;-) .
Ingo Swanson erhielt den Auftrag den Mond anzusehen. So wollte man testen, ob Remote-Viewing wirklich funktioniert. Man wusste vorher schon, dass auf dem Mond bzw. dessen Rückseite Gebäude und Raumschiffe von Aliens existieren, und wollte sehen wie Swanson reagiert. Er war schockiert, angeblich auch, weil die Aliens ihn geistig bemerkt haben sollen.
Ingo Swanson schrieb Bücher über seine Erfahrungen.
Auch der so genannte "PSI-Agent 001" der CIA, "Joseph McMoneagle". Er schrieb "Mind Trek".
Hier eine Doku über die "PSI-Agenten des Pentagon": https://youtu.be/AsQ4N-m2Jvc

Es gibt die App "RV-Tournament". Warum gibt es eine App ohne Werbung die Geldgewinne verteilt?
Ich vermute dass auf diesem Weg Begabte gefunden, und dann als freiberufliche Remote-Viewer angeworben werden sollen.
Man bekommt dann von der Firma eine Nummer, einen Code, und soll sich nur auf den konzentrieren.
Das was man dann sieht, notiert man, und teilt es der Firma für die man arbeitet mit. Die schicken so einen Auftrag (z.B. Goldkurs etc.) an mehrere Remote-Viewer.
Und da keiner den eigentlichen Auftrag kennt, kann dieses Wissen auch keinen Einfluss nehmen. Da es an 5, 10... Remote-Viewer geschickt wird, kann man danach die Ergebnisse vergleichen, und so das herausfiltern was mehrere Remote-Viewer sahen....
0

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von John F.u.r.z am 01.01.2021, 00:46 Uhr.

Die Diskussion zu diesem Thema wurde geschlossen

Klicke hier, um ein neues Thema zu starten!

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben