Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

General

Vermögenssteuer ist eine linke scheiß Idee

SPD, Linke und Grüne sind für eine Vermögenssteuer, um damit den Wohlstand, den sich einige wenige hart erarbeitet haben, dem Staat zuzuführen. Das eingenommene Geld fließt wahrscheinlich dann in Form von Kindergeld und sonstigen Familienleistungen zu den kulturellen Bereicherungen, auf die unsere Kanzlerin so stolz ist. Mit anderen Worten: Man nimmt hart arbeitenden und intelligenten Menschen ihr Vermögen weg, um es den Dummen zu geben, damit die ihre Gene weiterverbreiten können.

Diese Vermögenssteuer ist wieder mal so ein scheiß Vorschlag der linken Parteien, um irgendwie an Wählerstimmen zu kommen. Dabei wissen die ganz genau, dass ihre ganze Politik nur Verrat , Täuschung und Lüge ist. Es gibt aber trotzdem noch genug Idioten, die "modern" sein wollen und diese Parteien wählen.

5

👍

 

👎

-5
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (12)

pfffff

"Diese Steuer würde etwa 400.000 Personen betreffen und geschätzte Einnahmen in Höhe von 80 bis 100 Milliarden Euro jährlich erbringen.[21] (Wiki)

Und du gehörst dazu - logisch ...
5

👍

 

👎

-2

Antworten

Linkswähler

Die Masse der Menschen arbeitet für einige wenige reiche Großkonzerne. Google mal Karl Marx und Mehrwert bevor du so einen unqualifizierten Unsinn von dir gibst
2

👍

 

👎

-4

Antworten

lukas
★★★★★

Mitglied [1831]

Wäre doch eine gute Idee. Vermögenssteuer und zusätzlich eine sehr hohe Einkommenssteuer für Großverdiener, hohe Erbschaftssteuer für große Erbschaften, Kapitalfluchtsteuer. Natürlich so, dass es auch nur die Richtigen trifft und nicht die kleinen Leute und Normalverdiener.

Auch über Verstaatlichungen sollte man mal nachdenken.
4

👍

 

👎

-3

Antworten

Alexander Ovechkin - https://youtu.be/E82oUXP6Hng

Libella

Haha ernsthaft? Warum sollen reiche genau die gleiche steuern zahlen wie normalverdiener??? Wo wäre da die gerechtigkeit? Finde ich super diese vermögenssteuer. Diese ungerechtigkeiten dass einige (DIE MEISTEN) hart arbeitende menschen unter dem existenzminimum leben und andere millionen besitzen um sich 10 häuser und 15 yachten zu kaufen. Sowas braucht doch kein mensch.
3

👍

 

👎

-3

Antworten

Frikadelle

Meinst du nicht, du machst es dir da ein bisschen einfach? Die Leute, die diese Steuer treffen würde gehören nicht in die Kategorie hart arbeitend. Die gehören in die Kategorie „Ich leg mein Geld in den Tresor, wo es ordentlich rammelt und dann Junge bekommt“. Ich weiß ja nicht, aber wenn man fürs Geldhaben mehr Geld bekommt, als für gute und ehrliche Arbeit, dann läuft etwas gewaltig schief. Mal ganz abgesehen davon, dass diese Leute nicht unbedingt intelligenter sein müssen als Ottonormalinsasse, Beispiele dafür gibts schließlich genug.
3

👍

 

👎

-3

Antworten

General

@lukas: Du bist es eigentlich nicht wert, dass man mit dir diskutiert. Du bist ein waschechter Kommunist und obrigkeitsgläubiger Merkel - Anhänger. Außerdem hast du hier in der Vergangenheit oft genug deinem eigenen Volk den Tod gewünscht. Ich kann mich noch ganz gut erinnern.

Bitte versuche dich von meinen Threads fernzuhalten und gehe doch lieber Greta Thunberg die schwedischen Titten lecken.
4

👍

 

👎

-3

Antworten

General

@ Libella

Reiche zahlen schon genug Steuern. Der Staat möchte hier auf stalinistische Art die Vermögenden plündern. Das passt zu denen, da sie ja mit Ausnahme der AfD fast alle Kommunisten sind.

Was soll außerdem der Neid auf Reiche ? Wird das Leben der Armen etwa besser, wenn man die Reichen plündert oder wenn die Reichen weniger Häuser haben ? Natürlich nicht. Jemand, der eben so clever war und sich ein Vermögen angehäuft hat, der besitzt ein Recht auf dieses Vermögen. Und diese scheiß Kommunisten verwenden unsere Steuergelder sowieso dafür, um das gesamte Ausland zu finanzieren. Aber so weit können Leute aus dem kleinbürgerlichen Milieu nicht denken . Achja, und die Bundeswehrsoldaten bekommen noch nicht einmal neue Stiefel. Dann vertraut mal weiter darauf, dass der deutsche Staat schon irgendwie eure Steuergelder richtig verwendet.

Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich ko..en möchte.
4

👍

 

👎

-3

Antworten

Linkswähler

@General: wie oft soll ich dir eigentlich noch erklären was Kommunisten sind? Lese endlich Karl Marx wenn du gerade in den Mund nimmst von denen du keine Ahnung hast oder halt deine Fresse.
2

👍

 

👎

-5

Antworten

lukas
★★★★★

Mitglied [1831]

@General:

Woran du dich so alles erinnern kannst. Pass mal auf: Ich wünsche tagtäglich so vielen Völkern den Tod... Die Liste ist lang. Unzivilisierten & unproduktiven Völkern gestehe ich nunmal keine Daseinsberechtigung zu.

Aber auf Deutsche bezogen gilt das doch nur für linke Antiimperialisten(Palifreunde) und (rechte) Antisemiten.


Jetzt musst du mir aber mal erklären wie das zusammenpasst: Kommunist & Merkelanhänger ...
Klaaaaar, weil ich so ein großer Merkelanhänger bin hetze ich hier nämlich pausenlos gegen den Islam.

Dem Kommunismus kann ich tatsächlich einiges abgewinnen. Echte Veränderungen gibts eben nur in einem autoritären System und nicht in einer parlamentarischen Laberdemokratie oder gar im libertären Kapitalismus.
0

👍

 

👎

-5

Antworten

Alexander Ovechkin - https://youtu.be/E82oUXP6Hng

pfffff

@General:
Du bist einfach nur ekelhaft und strohdumm. Und deine Threads sind einfach alle, seitdem du postes, von vorne und hinten nicht durchdacht. Du bretterst einen Scheiss zusammen, dass sich die Fußnägel hochrollen. Mensch, Frau, geh endlich arbeiten!!!
5

👍

 

👎

-4

Antworten

pfffff

@General:

"Und diese scheiß Kommunisten verwenden unsere Steuergelder sowieso dafür, um das gesamte Ausland zu finanzieren."

Mach mal halblang, ja!!!
Momentan wird unser Land noch von der CDU/CSU und SPD regiert. Die reichen sich also brüderlich die Hand!
Steh auf, Kamerad, und schwing dein (weißes) Fähnchen...
4

👍

 

👎

-4

Antworten

Libella

@General: ganz ehrlich. Erzähle mir für was ein mensch soviel braucht. Während andere hubgern müssen? Mir gehts um gerechtigkeit. Jeder sollte gleiches uumindest ca gleiches geld verdienen. Und nein ich bin nicht arm. Ich hab was ich brauche. Mehr brauche ich nicht. Der staat hat schon recht. Einer mit einem netto lohn von 1200 euro sollte nicht dad gleiche zahlen wie einer mit 10.000 netto im monat
5

👍

 

👎

-3

Antworten

Die Diskussion zu diesem Thema wurde geschlossen

Klicke hier, um ein neues Thema zu starten!

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben