Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

General

Politiker haben keine Motivation für ihr Volk zu sorgen

Die deutschen Politiker haben keine Motivation für ihr Volk zu sorgen, da sie planmäßig auf den Finanzcrash zusteuern.

Merkel ,Spahn, Söder und Laschet sind reine Befehlsempfänger und 2/3 vom Volk denken, dass die etablierten Parteien schon irgendwie für ihr Wohl sorgen werden.

Komisch nur, dass in den vergangenen 30 Jahren von Jahr zu Jahr in Deutschland alles schlimmer geworden ist und das Volk immer noch schläft und nichts von politischen Zusammenhängen oder Hintergründen versteht.

Die Deutschen leben mittlerweile nur noch für ihre Bedürfnisbefriedigung und sind vom Volk der Dichter und Denker so weit entfernt, wie der Kongo von seiner ersten Marsmission.

Es ist eine Schande, dass unsere Vorfahren dieses Land unter größter Mühe wiederaufgebaut haben und die junge Generation mit ihrer Primitivität , Dekadenz und geistigen Gleichförmigkeit alles wieder zu Grunde richtet.

3

👍

 

👎

-3
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (17)

Bra
★★

Mitglied [90]

Warum bist du kein Politiker geworden? Soviel Müll wie du redest wäre es doch passend.
2

👍

 

👎

-4

Antworten

BraBH-Bert

@Bra ja, hier ist deine Aufmerksamkeit die du unbedingt brauchst!
Ja @General, das stimmt. Die Politiker interessieren sich nur für sich, wenigstens haben sie (noch!) keine Menschenrechte (außer das Selbstbestimmungsrecht) aufgehoben, aber sonst kannste die vergessen.
Dass die Masse ziemlich degenriert ist, merkt man bei Corona-BIER, äh Corona am Besten.
Ich fürchte es wird auch immer so bleiben, egal, wen man wählt.
2

👍

 

👎

-2

Antworten

Goldbub

Die einzige Mission unserer Politiker ist es, dieses Land zu zerstören, weil sie alle Marionetten der EU, des Islam etc. sind. Das Volk ist so selbsthassend und übersättigt, dass es die Selbstzerstörung mitmacht. Seit dem zweiten Weltkrieg gingen die Entwicklungen viel zu schnell, was wir nicht verkraftet haben. Im Geheimen wurde dieser Umsturz von Linken und Sozialisten schon längst vorbereitet.
2

👍

 

👎

-3

Antworten

sanny
★★★★★

Mitglied [3316]

Das hatten die noch nie!!
Der Rentner bekommt für sein Lebenslanges
Arbeiten im Schnitt Rente von 500€ bis 1000€ .
Und der Politiker locker 2000€.
Und war dafür gerade mal paar Jahre im Amt .Gerecht sieht anders aus.
Dreckschweine sind das.
Der Statt bereichert sich ein Leben lang ,an deinem Geld.

Und das in großem Still.
Verbrecher , Heuchler..
0

👍

 

👎

-2

Antworten

Mein Altersruhe Sitz Toskana

Realist55
★★★★

Mitglied [861]

@General (und alle anderen Beschwerdeführer):

Ihr habt es doch selbst in der Hand, etwas zu ändern - werdet politisch aktiv, schart das Volk hinter euch, gewinnt die Wahl und macht alles besser!!


Wie, das ist euch zu mühsam? Na so etwas aber auch ...
1

👍

 

👎

-2

Antworten

Weder linker Chaot noch rechter Radikaler setze ich mich stets kritisch mit dem alltäglichen Geschehen aus

Ne eben nicht die Politiker sind im Gesamten ein niederträchtiges Drecksvolk, dass ihr Volk verarschen, belügen und ausbeuten. Jeder der sich mal gscheit informiert hat weiß das! Da kannst du wählen was du willst! Afd? Ne zu radikal! Die CDU? Beutet den Mittelstand aus und lügt was das Zeug hält! und das restliche Pack kannste auch über einen Kamm scheren!
1

👍

 

👎

-2

Antworten

sanny
★★★★★

Mitglied [3316]

@ Nö
Wenn du der Meinung bist ( dein Satz)!
Die AfD ist zu Radikal,, ja das sag ich so etwas
brauchen wir .
Dann wird mal gekehrt und geputzt.
0

👍

 

👎

-2

Antworten

Mein Altersruhe Sitz Toskana

Goldbub

@NÖ: Die AfD zu radikal? Dieses Wohlstands-verkommene, ständig sich selbst zum Problem werdende Volk noch länger in Watte zu packen ist der größte Fehler den man machen kann! Genauso wie gegen Linke und Muslime weiter einen liberalen Kurs zu fahren! Ich würde mir die AfD sogar noch einen Tacken härter wünschen ohne dabei antisemitisch oder faschistoid zu werden.
2

👍

 

👎

-2

Antworten

Es ist alles ein Gesindel und die AFD ist auch nicht besser. Die Bevölkerung muss endlich aufwachen und diese Kacke nicht mehr wählen und mal selber bestimmen was hier in UNSEREM Land abläuft!
1

👍

 

👎

-2

Antworten

EeN

@NÖ: Selber bestimmen, was in unserem Land abläuft? Das wäre der Beginn des Kommunismus. Das Volk bestimmt. Ja, gut, warum eigentlich nicht? Schauen wir mal, wie sich alles entwickelt in unserer ,,bunten Gesellschaft".

@Goldbub: Die AfD kann es nicht bringen! Die Spitze steht nicht hinter ihren Leuten, sie verhindert nicht mal Austritte. Hier mangelt es also eindeutig an Geschlossenheit! So eine Partei schadet dem Volk mehr als sie ihm nützt.
Bedenke, dass Wähler immer die Gesamtheit der Partei wählen, schon eine Lücke bringt Unruhe ins Getriebe.

Ich bin ja der Meinung, dass ein Staat/Volk gar keinen Parteiendschungel braucht, sondern eine gut funktionierende Führungsebene. Parteien verschlingen massenhaft Steuergelder, die gehören einfach weg!
2

👍

 

👎

-1

Antworten

Realist55
★★★★

Mitglied [861]

@NÖ:

Jetzt bin ich echt gespannt, wie dein Masterplan für deinen Vorschlag ausschaut (?)
2

👍

 

👎

0

Antworten

Weder linker Chaot noch rechter Radikaler setze ich mich stets kritisch mit dem alltäglichen Geschehen aus

.

Wenn ich einen Brand lege dann ist das eine Straftat .

Andernorts ist Brandstiftung das Ticket nach Deutschland. Das verstehe wer will.
2

👍

 

👎

0

Antworten

sanny
★★★★★

Mitglied [3316]

@ .
Sieht man jetzt in Griechenland!!
Das hast du bestimmt damit gemeint.
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Mein Altersruhe Sitz Toskana

Goldbub

@EeN: Ich verstehe sehr gut was Du meinst und darüber habe ich mir auch schon Gedanken gemacht. Die AfD sollte nach aussen geschlossen auftreten und Diskrepanzen intern klären. So geht viel Kraft und Wählervertrauen verloren. Gut fände ich auch eine Alternative zur Alternative wie z.B. einen deutschlandweit agierenden Bürgerverein, der gar nicht lange wo reingewählt werden muss, sondern sofort anfangen kann zu wirken. Mit homogener Führung und direkter Bürgerbeteiligung.
1

👍

 

👎

0

Antworten

Muppetshow

@Goldbub:

Sorry, aber die AfD schafft es regelmäßig sich mit derart dummen Aussage und Verschwörungstheorien so lächerlich zu machen, dass kein halbwegs intelligenter Mensch die noch wählen würde, selbst wenn er komplett mit deren Meinung überein stimmt. So ziemlich die einzigen Personen die noch ein halbwegs seriöses Auftreten an den Tag legen sind die Alice Weidel und der Dr. Vincentz (zumindest was ich bis jetzt von Letzteren gesehen habe.). Der Rest ist größtenteils einfach nur noch die Muppetshow. Da bekommt man echt das Gefühl, dass die nach der Zielgruppe leichtbeeinflussbarer Hinterwäldler suchen, ohne Schulabschluss und ohne die Fähigkeit zu hinterfragen. Eben jene, die immer anderen die Schuld dafür geben, dass sie versagen obwohl sie nie versucht haben, mal an sich zu arbeiten. Ich will das jetzt auch nicht generell über einen Kamm scheren aber jedem denkenden Mensch müsste doch an irgendeinem Punkt mal übel aufgestoßen sein, wenn die AfD wieder irgendwelche lächerliche Scheiße gelabert hat, wie irgendwelche Verschwörungstheorien zum Klimawandel oder wie eigentlich Fahrräder viel schlechter für die Umwelt sein als Autos oder ein geistig behinderter Schwuler der gegen Schwule hetzt, komplett falsche Quellenangaben und Statistiken wo die Hälfte mit Absicht fehlt, Meinungswandel um 180° je nachdem was gerade die polarisierende Contra-Meinung ist, und unzähliger anderer Bullshit. Die vergraulen eine halbwegs denkende Wählerschaft so offensiv, dass man meint, die müssen das mit voller Absicht machen. Die bemühen sich ja nichtmal, seriös aufzutreten, genau im Gegenteil. Wenn die ihre Meinung wenigstens seriös verpacken würden aber was die reden ist einfach nur Fremdscham. Wer was auf sich hält, wird die AfD dann nichtmehr wählen, selbst wenn er hinter deren Wahlprogramm steht.
Da gibt es übrigens auch andere Parteien, dessen Mitglieder man lieber zurück in den Kindergarten schicken sollte. Wie ein gewisser Wischmopp Kopf von den Grünen.
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Realist55
★★★★

Mitglied [861]

@EeN:

"... Parteien verschlingen massenhaft Steuergelder ..."

Ich gebe dir soweit recht, das der ganze Regierungsapparat (und damit auch der Föderalismus) auf den steuerlichen Prüfstand gehört, es gab schon viele Beispiele, das Politiker nur auf die finanzielle Versorgung scharf sind :-(

Oder wie kann es angehen, das man neben der Ausübung des politischen Mandates noch Zeit für diverse Aufsichtsratspöstchen, bezahlten Vorträgen oder ähnliches hat?

Und nein, meines Wissens macht da keine Partei eine Ausnahme ...
0

👍

 

👎

0

Antworten

Weder linker Chaot noch rechter Radikaler setze ich mich stets kritisch mit dem alltäglichen Geschehen aus

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von G.A.Y-heilt am 12.09.2020, 09:18 Uhr.

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben