Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Liebesapfel

Iq eines AFD Wählers = Toastbrot

Wie kann man bloß die AFD wählen und sich dadurch irgendwas erhoffen. Die Politiker in dieser Partei sind zum Teil Psychopathen und geben nur irgendeinen ausländerfeindlichen Mist von sich. Ihr glaubt doch wohl selber nicht, dass die AFD eure Renten oder euer Harz 4 erhöhen wird. So eine Partei zu wählen zeugt doch nur von Dummheit. Warum wählt man die AFD?
1. Weil man als arbeitsloser Schmarotzer mehr Geld für sich haben möchte und ernsthaft glaubt, dass die Flüchtlinge einem das Steuergeld wegnehmen.
2. Weil man zu dumm oder zu faul ist sich irgendwo zu bewerben und deshalb behauptet die Flüchtlinge nehmen einem die Arbeitsplätze weg
3. Weil man sich von seinem ausländischen Nachbarn genervt fühlt und will, dass er verschwindet.

Ich finde es sowieso erbärmlich, dass sich einige Deutsche als wertvoller ansehen und mehr Geld von Merkel verlangen nur weil sie deutsch sind. Wenn man sein ganzes Leben NICHTS gemacht hat (und in Deutschland gibt es gute Bildungsmöglichkeiten!) muss man sich nicht mit einer Bierflasche auf die Coach setzen und sagen „Ich will mehr Harz 4! Sollen die Ausländer sich doch verpissen, alles deren Schuld!“ Und so sieht für mich ein typischer AFD Wähler aus. [Melden]

Anzeigen

Kommentare (65)

KUNZMAN

Toastbrot spricht über IQ...
1.OPFER BLA BLA (HETZE)
2.MEINUNG GEIG (ZU VIEL RTL)
3.COALBURNER OUTING (NUTZLOSER PUNKT)
Du bist dann ein Weißbrot?
(Danke für den Lacher.)

Antworten

Liebesapfel

@Kunzmann: Sinnloser Post von dir, weil du überhaupt keine Gründe FÜR die AFD nennst. Warum sollte man die AFD wählen?

Antworten

KUNZMAN

@Liebesapfel: Weil mich radikale Propaganda von einem Psyop nicht interessiert und du jede Art von Ignoranz oder Spot verdienst?
Deswegen... hobo kike

Antworten

פלסטין המפוארת

Mitglied [7]

"Iq eines AFD Wählers = Toastbrot"

Und das weisst du ganz bestimmt nicht nur aus den Medien sondern weil du jeden AfD-Wähler persönlich kennst.

Antworten

Az én rossz gondolataim, akik sértik a szüleimet, megérdemlik a halált! A szüleim örökké élni fognak, a rossz gondolataimnak meg kell halniuk!

Naan

@ das glorreiche Palästina:
Klar doch. Was man am rotgrünen Stammtisch nach dem zehnten Glas Beaujolais Nouveau (das ist der Wein, aus dem man in Frankreich normalerweise Industrieessig macht) so herumerzählt, muss doch alles stimmen :lol: :wink:

Antworten

flagada
★★★★★

Moderator [1054]

Um Renten und sozialhilfen hat es in einem Staat auch nicht zu gehen! Zumindest nicht primär.
Es ist wesentlich wichtiger, in einem starken Staat zu leben. Ich würde der AfD ja eigentlich sofort beitreten, aber mir ist die ein Tick zu weit rechts. Wenn ich dort sagen würde, dass mich ein asiatischer oder farbiger Bundeswehrsoldat stolzer macht als ein ethnisch Deutscher, dann würde ich dort wahrscheinlich keine Karriere mehr machen. Auf der anderen Seite ist es aber die einzige Partei, die meine politischen Ansichten im Großen und Ganzen teilen würde. CDU und FDP würden mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit keinen Politiker in ihren Reihen akzeptieren, der in deutschen Strafanstalten den elektrischen Stuhl sehen will, der den deutschen Staat zu einer echten militärischen und atomaren Großmacht aufrüsten will, der einen echten Patriotismus fördern will, der es deutschen Geheimdiensten ermöglichen will, echte Geheimdienstarbeit, das heißt Staatsfeinde im Ausland zu liquidieren, zu verrichten.
Wirtschaftlich ist Deutschland, wenn ich so halbwegs richtig informiert bin, recht stark und eine europäische Führungsnation, warum nicht auch militärisch? Wegen dem Nazikomplex? Lächerlich! Der Nationalsozialismus war scheiße und es ist gut, dass dieser, wenn auch nicht unter den richtigen Umständen, kollabiert ist. Aber man darf auch nicht vergessen, dass Hitler der bisher einzige deutsche Staatsmann war, der Deutschland in jeder Hinsicht führend machen wollte und teilweise auch gemacht hat. Es war damals nicht alles schlecht. Von 1933 bis 1945 war man noch wer - jetzt ist man nur noch ein Witz und unterwirft sich dem Rest der Welt.
Ich möchte einfach ein Land haben, dass versteht, dass in dieser Welt das Recht des Stärkeren gilt und dass man mit dem Schwachen keinen Blumentopf gewinnt - so wie es auch die meisten, normal denkenden Russen sehen.
Der Großteil der deutschen Bevölkerung ist leider nicht in der Lage, zu begreifen, dass es mit Duckmäusertum nicht funktioniert. Deswegen wählt man ja auch alle vier Jahre aufs Neue so grundlegend falsch. Ich lebe in einem Staat, dessen Bevölkerung und Regierung, bei mir einfach bloß einen Kotzreiz auslöst und wäre es nicht so verdammt schwer in ein anderes, starkes Land auszuwandern, wäre ich hier wohl schon längst weg. Ich glaube, dass es in meinem Leben ohne große politische Karriere nicht funktionieren wird - ich kann so einfach nicht (glücklich) leben, da ich kein Mensch bin, der sich total unterwirft und da ich in diesem Land wohl leider der einzige Mensch mit politischen Ambitionen bin, der eine absolute Politik des Starken bevorzugt, werde ich keine andere Wahl haben als mein Glück oder Unglück selbst zu versuchen und in die Politik gehen. Ich hätte ja nichts zu verlieren, nur zu gewinnen, aber bei diesem dummen Wahlvieh werde ich wohl nur ein kleiner, unbedeutender Kommunalpolitiker werden, der es niemals in Positionen/Ämter schafft, in denen er zumindest versuchen kann, diesen ekelhaften, vollkommen aus den Fugen geratenen Staat von Grund auf umzukrempeln. Besser ich schieße mir gleich ne Kugel ins Hirn, dann müsste ich nicht mehr unter diesen unsäglichen politischen Zuständen in diesem „Staat“ leiden.

Antworten

https://www.youtube.com/watch?v=H9_8IK3Sy8E https://www.youtube.com/watch?v=F-93OFjzQNI

flagada
★★★★★

Moderator [1054]

Man kann es sich aber eigentlich sparen, selbst in die Politik zu gehen. Ich habe letztens noch ein Gespräch zwischen zwei ehemaligen Kommunalpolitikern, die bei uns für die SPD im Stadtrat waren, mitbekommen und da hieß es, dass man da relativ schnell mit dem Argument „es würde der Partei wohl zu viele Wählerstimmen kosten, wenn man das und das vorschlagen würde“ abgewürgt wird.
Reine Zeitverschwendung - wie schaffen es eigentlich Lachnummern wie Von der Leyen, Merkel, Altmaier und Co. wichtige Ämter zu bekommen??? Junge, Junge, Junge.

Antworten

https://www.youtube.com/watch?v=H9_8IK3Sy8E https://www.youtube.com/watch?v=F-93OFjzQNI

פלסטין המפוארת

Mitglied [7]

@Naan: Bester Kommentar. Ich danke dir.

Antworten

Az én rossz gondolataim, akik sértik a szüleimet, megérdemlik a halált! A szüleim örökké élni fognak, a rossz gondolataimnak meg kell halniuk!

EssigImAnus

@Naan:

Ich habe nie verstanden, warum Wein so teuer und essig so billig ist. Obwohl Essig aus Wein hergestelt wird und länger und aufwendiger verarbeitet wird.

Antworten

suppe

Egal wen man wählt...es sind alles volks und landesverräter.

aber lieber afd als ferkel und co.

Antworten

flagada
★★★★★

Moderator [1054]

@suppe:

Zu glauben, dass es einen Politiker gibt, der dem Volk absolut selbstlos dient ist vielleicht ein wenig naiv - die haben da alle irgendwo ihre eigenen Interessen. Die AfD scheint da trotz allem die beste Wahl zu sein, aber ich habe oben ja schon geschrieben, dass es da eine Sache gibt, die ich bei denen nicht sooo toll finde. Wir leben nicht mehr im 19. Jahrhundert!

Antworten

https://www.youtube.com/watch?v=H9_8IK3Sy8E https://www.youtube.com/watch?v=F-93OFjzQNI

פלסטין המפוארת

Mitglied [7]

@flagada: "Aber man darf auch nicht vergessen, dass Hitler der bisher einzige deutsche Staatsmann war, der Deutschland in jeder Hinsicht führend machen wollte und teilweise auch gemacht hat."

Nein, das stimmt so nicht.

Antworten

Az én rossz gondolataim, akik sértik a szüleimet, megérdemlik a halált! A szüleim örökké élni fognak, a rossz gondolataimnak meg kell halniuk!

Lp8 Magnum
★★★★★

Mitglied [1017]

@flagada:


"Man kann es sich aber eigentlich sparen, selbst in die Politik zu gehen. "

Wenn jeder so denken würde,wird gar nichts mehr bewegt !
;-)

Antworten

https://m.youtube.com/watch?v=WGhLhYEMN3o

flagada
★★★★★

Moderator [1054]

@פלסטין+המפוארת:

Doch, doch, doch, das stimmt! Nenne mir bitte einen deutschen Politiker, unter dem Deutschland jemals so unglaublich stark und mächtig war wie unter Hitler.
Ich bin ja kein Nazi, aber man darf die Realität nicht komplett verleugnen.


@Lp8+Magnum:

In dieser Aussage steckt, zugegeben, ein Körnchen Wahrheit ;)

Antworten

https://www.youtube.com/watch?v=H9_8IK3Sy8E https://www.youtube.com/watch?v=F-93OFjzQNI

EssigImAnus

@flagada:

Das liegt aber nur daran, da man am leichtesten und stärksten an Macht gelangt, wenn man rücksichts- und gewissenslos handelt und anderen Menschen Schaden zufügt. Wenn man einen f*ck auf das Leben anderer gibt, dann kann man maßlos alles machen und erreichen was man will. Zum Beispiel kann man einfach den Neuen seiner Ex ermorden und schon hat sich das Problem erledigt.

Antworten

flagada
★★★★★

Moderator [1054]

@EssigImAnus:

Dein Beispiel, mit dem Neuen der Ex, ist irgendwie nicht wirklich passend.
Also ich persönlich würde nur ein Fick auf das Leben derer geben, die keine Achtung vor dem Leben anderer haben - deswegen bin ich ja auch mehr oder weniger für die Todesstrafe. Vielleicht wird das ja falsch verstanden, aber ich will hier keine Zustände wie unter Hitler. Alles was ich will, ist einfach eine starke Regierung, einen starken Staat, aber alles im Großen und Ganzen demokratisch. Hier läuft einfach viel falsch und ich werde das Gefühl einfach nicht los, dass das alles mit der Vergangenheit zu tun hat. Ich weiß einfach nicht, wie ich das alles in Worte fassen soll - kurz gesagt, muss dieses Land von Grund auf neu aufgebaut und organisiert werden. Außerdem muss auch langsam mal ein Umdenken in der Bevölkerung stattfinden. Wo ist hierzulande eigentlich der revolutionäre Geist??? Jeder kümmert sich bloß noch um sich selbst, alles andere ist egal - ist doch scheißegal in welchem Land ich lebe, Hauptsache die Rente stimmt am Ende weitgehend. Ich will eine grundlegend andere Außen- und Innenpolitik und vor allem will ich eine andere Justiz. Keine einzige Partei, außer vielleicht der AfD, will diese Probleme angehen. Für die etablierten „Volksparteien“ ist Politik doch bloß ne spaßige Freizeitbeschäftigung.

Antworten

https://www.youtube.com/watch?v=H9_8IK3Sy8E https://www.youtube.com/watch?v=F-93OFjzQNI

EssigImAnus

@flagada:

Ich muss das Beispiel präzisieren. Ich rede hier eigentlich nicht vom Neuen von der Ex sondern von der Affaire der Ex, für die sie dich verlassen hat. Dementsprechend: Ja, würde man ihn einfach ermorden, dann wäre das Problem gelöst.
In anderen Ländern gibt es auch die Todesstrafe, wenn man seinen Partner betrügt. Also passt das ganz gut. Soviel zu dem Thema.

Du wirst das Gefühl nicht los, dass das alles mit der Vergangenheit zutun hat, weil du damit absolut recht hast. Lese dir mal online Zeitungen aus anderen Ländern durch, wie sehr diese über die Deustche, zitat; ,,Selbstmordpolitik'' herziehen. In anderen Ländern gibt es sowas nicht.
Ich habe mal einen Zeitungsartikel gelesen, in dem Dänen als die schlimmsten Rassisten und Unmenschen degradiert haben, weil diese extreme Straftäter wieder ausgewiesen haben. Da frage ich mich doch, was ist daran falsch? Und wie falsch muss eine Politik in einem land laufen, dass sowas als falsch dargestellt wird? Dass die Medien vom Staat zensiert werden ist übrigens keine Verschwörungstheorie und kein Geheimnis. Alles was geschrieben wird, muss vom Staat absegbar sein, sonst gibt es großen Ärger. Zumindest die staatlich finazierten Medien dürften niemals echte Kritik äußern. Genauso wenig wie Beamte wie Lehrer! Das ist auch kein Geheimnis. Frage einen Lehre rob er sich seinen Schülern gegenüber negativ zu den aktuell amtierenden Politikern äußern darf, und er wird dir ganz klar und ohne Geheimnis ,,Nein, das ist mir untersagt.'' antworten.
Der revolutionäre Geist den du Ansprichst, wird entweder im Ansatz gestoppt oder keiner traut sich seine wahren Gedanken auszusprechen, weil er sonst einen auf den Deckel bekommt oder geächtet wird. Undzwar meistens von Leuten, die selber auch etwas ganz anderes denken, als was sie aussprechen, weil sie Angst haben geächtet zu werden.

Was bei der AfD aber auch fragwürdig ist ist, ob sie die probleme wirklich angehen wollen. oder ob sie die masse nur ködern. Denn es ist eigentlich so einfach, viele Stimmen zu bekommen. Schau was die Leute aufregt, stelle eine angebliche Lösung hin und fertig. Ich will jetzt keine Paralelen ziehen, aber das ist, wie die NSDAP damals die Masse geködert hat.
Sind wir mal ehrlich, wann hält ein Politiker je seine Versprechen ein? Merkel macht auch nur komplett eigenmächtig was sie will, ohne irgendeinen Fick darauf zu geben, was das Volk möchte. Und was mich daran am meisten Stört ist ihre Unberechenbarkeit. Sie kann ihre Meinung ja von einem Tag auf den Nächsten um 180° wenden.

Antworten

flagada
★★★★★

Moderator [1054]

@EssigImAnus:

„In anderen Ländern gibt es auch die Todesstrafe, wenn man seinen Partner betrügt. Also passt das ganz gut. Soviel zu dem Thema.“


Nee, es passt nur bedingt. Ich rede nämlich von halbwegs zivilisierten Staaten, in denen die Todesstrafe ausschließlich für ein vorsätzliches Tötungsdelikt verhängt und vollstreckt wird (USA) und nicht für Hexerei, Homosexualität, Ehebruch und sonstiger Lappalien wie von gewissen Psychostaaten im Orient.


„Was bei der AfD aber auch fragwürdig ist ist, ob sie die probleme wirklich angehen wollen.“

Vermutlich nicht. Ich mein, haben die eigentlich ne richtige politische Agenda oder können die bloß wie die Irren gegen alle Nicht-Deutschen hetzen? Was wollen die denn konkret verändern hier im Land? Ich habe da noch nicht wirklich etwas gehört ubd wenn denen nicht mal langsam etwas einfällt, dann ist die AfD in der nächsten Legislaturperiode nicht mehr im Reichstagsgebäude vorzufinden, so einfach ist das. Irgendwann wird den etablierten „Volksparteien“ nämlich etwas beim Thema Migration und Flüchtlinge etc. einfallen und dann können Gauland und Weidel einpacken. Für den Bundestag wäre das, meiner Meinung nach, von Nachteil.

Antworten

https://www.youtube.com/watch?v=H9_8IK3Sy8E https://www.youtube.com/watch?v=F-93OFjzQNI

EssigImAnus

@flagada:

Mein Einwand mit der Todesstrafe ist mit einem Augenzwinkern zu betrachtenn.

Naja, die AfD ist und bleibt eine Außenseiterpartei, die von ein paar langweiligen, wütenden ,,Oh mano alles ist blöd''- Leuten gegründet wurde. Meiner Meinung nach ohne jegliche Struktur. Das sind halt alles keine Politiker in dem Sinne. Was aber auf die meisten Parteien zutrifft. Schließlich muss man nichts studiert haben, um Politiker zu werden, und die, die Politik studieren, werden keine Politiker sondern meistens Journalisten. Ich könnte jetzt auch morgen ankommen und meine Partei gründen. Alles was es für Erfolg braucht ist Geld und Einfluss um die Sache bekannt zu machen.

Antworten

פלסטין המפוארת

Mitglied [7]

@flagada: Das wird dir jetzt zwar nicht passen aber Wilhelm II. wollte Deutschland auch gross machen.

Antworten

Az én rossz gondolataim, akik sértik a szüleimet, megérdemlik a halált! A szüleim örökké élni fognak, a rossz gondolataimnak meg kell halniuk!

Sven

# Liebesapfel: Tja, ich glaube da wirst Du zum Teil entäuscht sein, da es womöglich nur eine kleine Gruppe rechtsradikaler Idioten und Sozialhilfeempfänger gibt, die so denken.
Ich würde den Nährwert von Knäckebrot nicht unterschätzen, da ich selbst die AFD wähle, weil alles andere Selbstmord auf Raten ist, sowohl für das Sozialsystem, für das Schulsystem und für unser Rechtssystem, innerer Sicherheit nebst vieler anderer Baustellen.

Ich verfüge nicht nur über eine solide Ausbildung sondern auch über ein abgeschlossenes Studium und bin seit genau 38 Jahren durchweg damit beschäftigt, diesem Idiotenstaat Steuern in den Arsch zu schieben, mit denen die Regierungen halb Afrika ernären, sich selbst die Taschen füllen, aber definitiv das eigene Volk vernachlässigen. Export und Industrie ist bei Weitem nicht alles, was einen gesunden Staat ausmacht. Sehr viele unserer Bekannten und Freunde denken mittler Weile genau so unabhängig ob es ein Hotelbesitzer, ein Krankenpfleger oder ein Arzt ist. Die AFD ist ein Produkt der Merkelregierung und nichts anderes. Der Bogen wurde einfach überspannt und die SPD- Wähler müssen ohnehin einen an der Klatsche haben, da diese womöglich gar nicht begreifen wie man sie ausbeutet.

Auf Grund unserer Selbständikeit haben wir die Möglichkeit, die Arbeitsleistung soweit abzusenken, dass man die Steuerabgaben und den Ertrag so weit runter fährt, dass man vernünftig leben kann und noch was zur Seite packt. Erstmalig, nach 25 über Jahren straff Sozialbeiträge zahlen, habe ich mich von Sozialabgaben wie Rentenkasse und bla bla bla befreit und das sollten viel mehr machen, mal sehen wer diesen Kasperladen hier noch trägt. Klar der Malocher am Band von Daimler und VW, die Gott sei Dank auch schon so clever sind, mehr Standorte im Ausland zu installieren statt in Dummland.

Das der AFD - Vorstand wohl echt nichts im Hirn hat weiß wohl fast jeder, aber eine andere Alternative sich gegen diese soziale Ungerechtigkeit zu wehren sehe ich so nicht.

Jeder der etwas kann ist auch woanders gerne gesehen, dass ist der Unterschied zwischen Deutschland und halbwegs intelligenten Regierungen wie denen von Australien, Neuseeland, Kanada um nur einige zu nennen. Es ist auch bei uns keine Frage des ob hier weg, sondern nur des wann. Da versuchen auch keine 150 Afrikaner einen Aufstand gegen die Polizei zu proben. Warum wohl nicht.

Das Wahlergebnis zeigt, das nicht unbedingt die AFD- Wähler dumm sind, sondern ehr die, die Altparteien wählen ???

Antworten

פלסטין המפוארת

Mitglied [7]

@flagada: "Ich mein, haben die eigentlich ne richtige politische Agenda oder können die bloß wie die Irren gegen alle Nicht-Deutschen hetzen?"

Nein, das stimmt auch nicht. Die AfD hetzt ganz bestimmt nicht Irre gegen alle Nicht-Deutschen. Es gibt genügend AfD-Mitglieder die nicht deutschem Ursprung sind also kann diese Behauptung auf gar keinen Fall zu treffen. Umso eine völlig verdrehte Ansicht zu haben muss man sich wirklich nur einseitig aus den Medien sowie den anderen Parteien informiert haben.

Antworten

Az én rossz gondolataim, akik sértik a szüleimet, megérdemlik a halált! A szüleim örökké élni fognak, a rossz gondolataimnak meg kell halniuk!

flagada
★★★★★

Moderator [1054]

@EssigImAnus:

Um sich bestmöglich in der Politik zurechtzufinden, sollte man im Idealfall Rechtswissenschaften studiert haben, nicht Politik. Nur als Jurist kommt man mit diesen ganzen Gesetzestexten klar - nicht ohne Grund sind die meisten Spitzenpolitiker Juristen.


@פלסטין+המפוארת:

Mainstreamhörigkeit ist nicht so mein Stil. Ich bilde mir meine eigene Meinung.
Die AfD muss aber mal kapieren, dass ein Türke genau so zu Deutschland gehören kann wie Herr Müller von nebenan und da bin ich mir nicht so sicher, ob die da nicht den ein oder anderen Unterschied machen. Gaulands Äußerung, man will jemanden wie Boateng nicht als Nachbarn haben, heißt nichts anderes als dass man Menschen nicht weißer Hautfarbe hier nicht haben will - das hat in meinen Augen einen rassistischen Touch. Punkt.
Es geht nur zusammen, in unserer globalisierten Welt.
Und warum sollte ich das mir Wilhelm II. nicht hören wollen? Mir ist jeder Politiker recht, der den Putinstyle an den Tag legt und sein Land stark machen will. Ich meinte jetzt eher die Politiker seit 1945 ;)

Antworten

https://www.youtube.com/watch?v=H9_8IK3Sy8E https://www.youtube.com/watch?v=F-93OFjzQNI

פלסטין המפוארת

Mitglied [7]

@flagada: Über Gaulands Äusserung kann man sich streiten. Boatengs verhalten ist jedoch genauso streitbar. Gauland ist ein Mitglied der AfD, aber Gauland ist nicht die AfD. Seine Äusserungen stimmen nicht mit den Ansichten aller AfD-Mitglieder überein.

"Und warum sollte ich das mir Wilhelm II. nicht hören wollen?"

Weil du mal erwähntest das für dich alle deutschen Kaiser dumm waren. Für dich wirkte das alles so derb.

Antworten

Az én rossz gondolataim, akik sértik a szüleimet, megérdemlik a halált! A szüleim örökké élni fognak, a rossz gondolataimnak meg kell halniuk!

kittian
★★★★★

Moderator [1104]

@flagada:
Dass Politiker immer Juristen sein müssen ist Quatsch. Wir brauchen nicht ständig neue Gesetze, sondern Programme oder direkt mal eine Komplettreform. Juristen formen daraus nur Gesetze, nicht mehr und nicht weniger. Heutzutage findet man nur noch verkorkste Juraleute (die Noten fallen oft zu schlecht für eine vielversprechende Karriere aus, aber die Parteimitgliedschaft richtets dann) und niemanden, der von seinem Ministerium Ahnung hat. Überall nur Strohpuppen. In anderen Ländern sieht es zwar besser aus, was das angeht, aber viel wichtiger ist der Weg der Entscheidungsfindung. Ist doch scheißegal, welches System man von außen hat. Wichtiger ist doch, wie Entscheidungen zustande kommen und wer da mitredet und wer nicht.

Ein Türke bleibt für mich immernoch ein Fremder. Man kann sich auch fragen, warum man überhaupt Fremde einwandern lassen muss. Wir leben auf deutschem Boden und wenn es weniger Deutsche gibt, gibt es für den Rest endlich mehr Platz. Ist doch beengt genug hier. Aber nein, wir kleben ja immernoch am BIP und die korrumpierenden Firmen wollen ihre Umsätze immer weiter steigern und zählen nunmal mehr. Dann müssen halt Konsumenten einwandern, die über staatliche Sozialleistungen die Inlandsnachfrage am Laufen halten. Wenn wir schon nicht selbst alles Geld ausgeben und Konsumkredite wie die Amis aufnehmen, zahlen wir eben mehr Steuern und Abgaben für Leute, die gern davon leben. Unsere Willensbildung wird immer mehr erschwert dadurch, dass wir mehr und mehr in einen Bürgerkrieg abgleiten und aufgrund der vielen Ethnien immerhalb der Bevölkerung kein einheitliches Gemeinschaftsgefühl mehr existiert. Innerhalb der deutschen Restbevölkerung wurde außerdem soviel Zwietracht gesäät, dass uns unsere derzeitig noch existierende Mehrheit auch nichts mehr nützt.

Irgendwie passen die uns zugemuteten Politiker ganz gut zur Mehrheit unserer Pappnasen, die zumindest mir andauernd über den Weg läuft, auch wenn ich mich längst zurückziehe.

Antworten

kittian
★★★★★

Moderator [1104]

Übrigens weiß ich garnicht, was an Gauland aus der Sicht einer Mainstreamperson schlimm sein soll. Ist doch nur heiße Luft alles und darüber hinaus wieder nur assozialer Neoliberalismus, was sich dort noch immer durchsetzt, auch wenn Lucke und schließlich auch Petry glücklicherweise verdrängt wurden. Die alte Weidel ist doch auch die Vertreterin der Hochfinanz schlechthin. Bei der Bundestagswahl habe ich die AfD so gerade für wählbar gehalten, weil die Petry da schon gestutzt wurde, aber Mitglied würde ich da niemals.

Antworten

EssigImAnus

@flagada:

Ja, dann bist du Jurist und weißt mehr, als jeder Normalbürger und nutzt das zu deinem Vorteil und zu anderer Leute Nachteil, dass sie sich in dem Bereich nicht so auskennen. So läuft es doch!

Antworten

flagada
★★★★★

Moderator [1054]

@פלסטין+המפוארת:

Habe ich das echt mal so gesagt? Naja, dieses Preußische finde ich nun mal echt nicht so sympathisch und deswegen muss mir auch niemand mit irgendeinem deutschen Kaiser kommen. Aber wenigstens hatte man zu der Zeit noch einen Hauch Identität und es war noch nicht alles verloren. Wäre man damals schon so kaputt gewesen wie heute, wäre jemand wie Hitler niemals an die Macht gekommen. Wenn heutzutage ein deutscher Politiker zu patriotisch wird, wird er gleich als Nazi verunglimpft und seine politische Karriere ist somit am Ende. So läuft das ja meistens.
Und das der Typ mit der albernen Hundekrawatte nicht stellvertretend für die gesamte AfD spricht ist mir ebenso klar wie die Tatsache, dass sich prominente Sportler, Musiker Schauspieler etc.,die ja eigentlich eine gewisse Vorbildfunktion habe sollten, auch des öfteren mal komplett danebenbenehmen.



@kittian:

„Dass Politiker immer Juristen sein müssen ist Quatsch. Wir brauchen nicht ständig neue Gesetze, sondern Programme oder direkt mal eine Komplettreform.“


Ich sagte „sollten“, nicht „müssen“. Außerdem ist das ja auch bloß meine persönliche Ansicht und die erhebt nicht den Anspruch auf Allgemeingültigkeit.
Wie sollte denn so eine Komplettreform in deinen Augen aussehen? Neue Verfassung und neues Rechtssystem? Den Staat komplett neu hochziehen? Als VWL-Typ bist du sicherlich sehr auf die Wirtschaft fokussiert. Ich muss zugeben, dass ich von Wirtschaft und Wirtschaftspolitik nicht sonderlich viel Ahnung habe, es interessiert mich auch nicht wirklich. Es gibt ja auch genug Leute, die sich dafür begeistern können und mit denen man dann entsprechende Posten besetzen kann - man selbst muss sich dafür nicht zwangsläufig interessieren.
Mein Fokus liegt voll und ganz aufs Rechtssystem, auf der Außen- und Sicherheitspolitik - da gibt es hier doch einige gravierende Missstände. Muss ich hier jetzt darauf genauer eingehen?


„Irgendwie passen die uns zugemuteten Politiker ganz gut zur Mehrheit unserer Pappnasen, die zumindest mir andauernd über den Weg läuft, auch wenn ich mich längst zurückziehe.“


Mir laufen aber auch nur Leute über den Weg, die keine eigene Meinung zu haben scheinen und kommentarlos alles abnicken, was die Obrigkeit so sagt.
Du und ich haben politisch auch total unterschiedliche Prioritäten, aber wenigstens bist du keiner von denen, die zu allem Ja und Amen sagen und hast deine eigene Meinung.
Ich werde hier wohl niemals eine ernsthafte Karriere in der Politik haben - nicht bei diesem Volk!
Ich werde mich nicht vor aller Öffentlichkeit als Psychopath oder Nazi hinstellen lassen, bloß weil ich die Todesstrafe befürworte. Es gibt echt Menschen, die begehen so unglaublich abscheuliche Verbrechen, dass sie jedes Recht zu leben verwirkt haben. Mir braucht da auch keiner mit dieser beschissenen Menschlichkeit zu kommen - wo war denn die Menschlichkeit bei (gewissen) Mördern, als sie ihren Opfern auf unsagbar skrupellose und brutale Weise das Leben nahmen? Diese vorgeheuchelte Menschlichkeit bei Leuten, die keine Menschlichkeit verdient haben, ist einfach inakzeptabel!


„Ein Türke bleibt für mich immernoch ein Fremder.“

Du hast natürlich irgendwo Recht, aber ein Türke der hier geboren und aufgewachsen ist, dessen Heimat ist nun einmal Deutschland und nicht die Türkei - er hat das Recht, als ein Teil von diesem Land akzeptiert zu werden, sofern er Deutschland akzeptiert.


„Man kann sich auch fragen, warum man überhaupt Fremde einwandern lassen muss.“

kittian, wir leben in den 2010ern bald in den 2020ern des 21. Jahrhunderts, man kann sich da doch nicht so vom Rest der Welt abschotten, dass es in Deutschland nur ethnisch Deutsche, in Italien nur ethnische Italiener und im Rest der Welt auch jedes Volk nur unter sich bleibt. Wie soll unsere heutige, moderne, globalisierte und vernetzte Welt denn so funktionieren???

Antworten

https://www.youtube.com/watch?v=H9_8IK3Sy8E https://www.youtube.com/watch?v=F-93OFjzQNI

kittian
★★★★★

Moderator [1104]

@flagada:
Zumindest ein Wirtschaftsminister sollte doch schonmal soetwas wie VWL (nicht BWL!!!) studiert haben. Es gibt so viele gute Absolventen und gerade ganz "oben" (von den tatsächlichen Strippenziehern abgesehen) sind alle dumm wie Brot oder zumindest korrupt und schleimig bis zum Gehtnichtmehr.

Alles andere, wie die Ausländerfrage (insb. kulturfremde) möchte ich nicht mehr in ermüdender Art und Weise diskutieren. Es werden schon noch alle sehen und ich allein kann daran auch nichts machen. Man wird höchstens von denen in den Arsch getreten, während sie doch eigentlich mitziehen müssten, wenns überhaupt Zweck hätte. Vielleicht wirds mir so langsam auch egal, weil ich sowieso eher Tiere als Menschen mag. Warum soll man dann ne dicke Lippe riskieren...

Antworten

Sven

Ich wähle immer noch die AFD und habe absolut gegen niemanden etwas, der hier lebt, arbeitet, das Sozialsystem unterstützt, keine Verbrechen begeht, auch dann nicht, wenn er mega - tief - schwarz ist, Türke, oder Albaner. Nur der Rest, an kriminellen Vollpfosten passt hier einfach nicht rein, da unser lieber Staat nichteinmal in der Lage ist, die verkorksten Deutschen auf den Weg zu bringen. Idioten haben wir schon genug, da muss man nicht noch rufen "Hirnlose aller Länder kommt zu uns". Und aus genau diesem Problem entstand doch die AFD.
Das beste Beispiel: Neulich hat man uns fälschlicher Weise nochmal die Einkommensteuer von 2017 abgebucht, die schon längst bezahlt war, bzw. hat versucht, diese mal eben abzubuchen, was wohl in der Höhe nicht jeder auf dem Konto hat. Erstmal Kontosperreung durch das Finanzamt wegen lächerlicher 17.000 Euro. Nicht wegen einem Mord, nicht wegen einer Vergewaltigung, Raub oder schwerer Körperverletzung, sondern einfach weil sich der Staat verselbständigt hat und mit immer mehr unfähigen Personen besetzt ist. Wer würde schon freiwillig für den Affenladen arbeiten. Vergewaltigt ein Blackfood ein Mädel, heißt es, die sind traumatisiert. So lange die traumatisierten Flüchtlingskinder bei uns im Ort mit Wasserpumpguns rumlaufen, kann die Traumatisiereung ja nicht so ganz weit fortgeschritten sein. Und nur weil die absolute Versager- ich bück mich ständig Politik der krumpuckeligen Merkel existiert, haben wir das, was den meisten auf den Sack geht, inklusive der AFD, die ich immer wieder wählen werde, so lange die anderen Nullen nichts sinvolles voreinander bekommen. Sorry, diese Politik ist kriminell und hat immer noch nicht gerallt, wer sie bezahlt. Offensichtlich ein Großteil der Deutschen Bevölkerung auch nicht ?

Antworten

kittian
★★★★★

Moderator [1104]

Naja egal, die meisten haben sich eh in der neoliberal-globalistischen Dauerpropaganda verloren. Was soll man dann noch groß diskutieren? Was interessiert es, ob jemand hier geboren wurde oder einen "Job" hat? Von den Einheimischen hier kommt doch nichtmal jeder unter und die Unternehmen (bei dieser Argumentation mal wieder die wichtigsten von allen) können fein die Löhne auf Kosten der Allgemeinheit drücken. Ethnische Konflikte kommen noch dazu und vor allem Nichteuropäer zeigen Landnahmetendenzen innerhalb ihrer ohnehin existierenden Parallelgesellschaften.
Nur wegen soetwas wie dem BIP müssen wir hier alles zur Disposition stellen. Wer hier geboren wurde, ist hier erstmal nur zuhause. Alles weitere hängt von den Vorfahren ab. Wir können ja fein unseren Multikultiwahn weiterleben und uns schön aus Rumpfdeutschland verdrängen lassen, während für Mehmet die Türkei auch weiterhin existieren wird und sich nach vielen Jahrhunderten vielleicht doch bis nach Mitteleuropa ausdehnt.
Ich werde vieles davon noch miterleben müssen, aber mir wirds hier mehr und mehr egal. Das bedeutet nicht, dass ich es gutheiße, aber für welche Esel setzt man sich hier überhaupt ein?

Antworten

kittian
★★★★★

Moderator [1104]

Gerade auch seitens der UN wird diese "Replacement Migration" angeordet, die nichts anderes als Bevölkerungsaustausch ist. Haben wir etwa kein Recht, unser kleines Land alleine zu bewohnen, wenn wir auch nur noch 30 Millionen sein sollten und das BIP dann natürlich niedriger ist? Wir hätten dann mehr Platz und müssten uns nicht mehr in so kleine Pisskäfige quetschen. Es gibt bald auch nur noch sehr wenige Bauernhöfe, die dann wieder den Genossenschaften der DDR ähneln dürften. Aber für die Wirtschaft und den Folgen der Politik sollen wir uns von überall vertreiben lassen und für so gut wie nichts auch noch mehr und mehr knechten.
Aber wer denkt da auch noch drüber nach? Alle sind schön zu Sklaven erzogen worden und lassen ihrem Stockholm-Syndrom freien Lauf.

Antworten

flagada
★★★★★

Moderator [1054]

@kittian:

Ein (Ex) Militär als Verteidigungsminister, ein VWL-Typ als Wirtschaftsminister, ein Mediziner als Gesundheitsminister, ein BWLer als Finanzminister und ein Jurist als Justizminister - so wären die Ämter doch halbwegs anständig besetzt.^^


„Alles andere, wie die Ausländerfrage (insb. kulturfremde) möchte ich nicht mehr in ermüdender Art und Weise diskutieren.“

Das müssen wir hier auch gar nicht mehr erörtern. Eines muss ich aber noch hinzufügen - aus persönlicher Erfahrung weiß ich, dass die Türken friedliche, westliche Muslime sind, von denen nicht wirklich eine Gefahr ausgeht. Ausnahmen bestätigen die Regel, aber im Großen und Ganzen ist das so. Auch mit den türkischen Gastarbeitern damals gab es doch nie wirklich Probleme. Zudem können Türken unglaublich herzlich sein. Was anderes ist es, wenn man, wie z.B. in Frankreich vorwiegend Muslime aus Nordafrika im Land hat; die sind soviel ich weiß nicht mehr so ganz angenehm. Wie dem auch sei.
Natürlich kann ich mich mit gewissen nicht-europäischen Ethnien weniger identifizieren als mit europäischen. Engländer, Franzosen, Amerikaner, Kanadier, Russen, Schweden, Norweger etc. passen natürlich besser nach Deutschland als Türken, Iraner, Araber, Somalis usw. Bei Menschen mit europäischem Blut passt es einfach besser, man ist sich einfach näher, von sprachlichen Barrieren mal abgesehen.
Aber halte dich ruhig an deine Katzen oder allgemein an Tieren - von denen wird man wenigstens nicht (ständig) enttäuscht. Ich würde mir ja gerne einen Schäferhund kaufen, darf es aber leider nicht (in unserem Haus sind Tiere absolut verboten, selbst ein Wellensittich wäre wohl schon zu viel), außerdem hätte ich momentan weder das Geld noch die Zeit, mich anständig um das Tier zu kümmern.


@Sven:

Selbst den allergrößten Schlafwandlern hier im Land müsste doch langsam mal klar sein/werden, dass 98% der sogenannten traumatisierten Flüchtlinge gar keine traumatisierten Flüchtlinge sind. Nee, das sind bloß Leute, die in oder mit ihrer Heimat unzufrieden sind, und sich in Deutschland/Europa ein besseres Leben erhoffen. So funktionieren das aber nicht und das muss auch eine Frau Merkel mal kapieren. Es gibt tatsächlich auch wirkliche Fachkräfte - iranische Ärzte zum Beispiel sind echt top - für die wird es aber auch nicht sonderlich schwer werden, sich für eine Einwanderung anständig zu qualifizieren. Ich hätte so gerne ein Punktesystem wie in Kanada - jeder MUSS eine gewisse Punktzahl erreichen und wer dies nicht tut, der kann eben nicht hier bleiben. So etwas wird es hier aber wohl in absehbarer Zeit nicht geben und so darf eben weiterhin jeder noch so unqualifizierte Heini nach Germany und Europa einwandern und sich hier breit machen. Herrliche Zukunftsaussichten sind das.

Antworten

https://www.youtube.com/watch?v=H9_8IK3Sy8E https://www.youtube.com/watch?v=F-93OFjzQNI

Sven

Flagada : Danke, endlich mal wahre Worte. Nur wie blöd ist das Deutsche Volk ?
L.G.

Antworten

EssigImAnus

@flagada:

Naja, BWL und VWL ist eigentlich so ziemlich das Selbe.

Antworten

flagada
★★★★★

Moderator [1054]

@EssigImAnus:

Nein, ist es nicht - es gibt da deutliche Unterschiede!

Antworten

https://www.youtube.com/watch?v=H9_8IK3Sy8E https://www.youtube.com/watch?v=F-93OFjzQNI

flagada
★★★★★

Moderator [1054]

@EssigImAnus:

Ich hab dir mal nen Link rausgesucht.
https://bwl-wissen.net/definition/unterschied-bwl-vwl

Antworten

https://www.youtube.com/watch?v=H9_8IK3Sy8E https://www.youtube.com/watch?v=F-93OFjzQNI

flagada
★★★★★

Moderator [1054]

Mal etwas zum eigentlichen Thema.



Das ist in Deutschland (leider) nur mit der AfD möglich. Es tut echt weh, so ein Video zu sehen. Da wird einem erstmal klar, in was für einem ehrlosen, kaputten Land wir leben. Ich könnte in einer Tour durchheulen...
AfD + Regierungsgewalt = Identität für Deutschland und Freundschaft mit Russland!
Fick dich, CDU, SPD, Linke, Grüne und Frau Dr. Angela Merkel!!!

Antworten

https://www.youtube.com/watch?v=H9_8IK3Sy8E https://www.youtube.com/watch?v=F-93OFjzQNI

EssigImAnus

@flagada:

Nagut, dann nehme ich meine Aussage zurück. Im Studium lernen beide, Studenen zu folge, aber so ziemlich das Selbe. Was en Matheteil angeht zB.

Antworten

huey

Ich habs nicht so mit Politik, es ist mehr die
-verdrossenheit, die mich zu einem Nichtwähler werden ließ. Ja isso!!!

In unserem deutschen Staat läuft doch massiv was schief. Das fängt doch schon bei der Bezahlung an.
Was trägt denn ein A/B/C Promi oder - ja sorry - ein Fußballer am "Bruttosozialprodukt" bei? Es sei denn, eine Spende für caritative Zwecke (boahaha).

Es ist die absolute Verachtung unserer Regierung unseren Menschen gegenüber, die tagtäglich ihrer(em) Frau/Mann stehen müssen in Berufen, die zutiefst mies bezahlt werden, die aber aufgrund des Immerälterwerdens unserer Generationen gebraucht werden. Das betrifft die sozialen Berufe genauso wie den Bauern, der uns das täglich Brot bereitstellt - früh um halb 3.

Und was macht unsere Regierung? Sie holt Menschen ins Land, die alles geben würden, um den vermeintlich angepriesenen "Luxus" leben zu können wie wir. Die würden alle Arbeit verrichten, selbst für einen Hungerslohn, denn der ist 1000 mal besser als in einem Land zu bleiben, wo Krieg herrscht. Wo Familien ihre Toten beklagen, und das in einer Zeit, wo man glauben müsste, man hätte aus der Geschichte gelernt. Was für eine verrückte Zeit ...

Hier muss doch angefangen werden! Gerechte Bezahlung! Heißt auch, wer guten Lohn erhält, trägt auch mehr an der Solidargemeinschaft bei, denn die brauchen wir alle. Kann mir keiner sagen, dass das nicht stimmt.
Und es darf auch nicht erwartet werden, dass ein junger Absolvent - egal welchen schulischen Abschluss, Abi oder sonst noch was -, gleich die Voraussetzungen eines 35 mitbringt. Oder "Überqualifizierte" keinen Job finden. So ein Schwachsinn.

Die Menschen müssen in Arbeit gebracht werden!!!
So kann jeder selbstbestimmen, was er aus seinem Leben macht.

Und wenn mir jetzt irgendein selbständiger Fuzzi ins Wort fallen will, von wegen: "ICH HABE MICH BEFREIT, ICH SCHIEBE DEM KACKSTAAT KEINEN CENT MEHR IN DEN ALLERWERTESTEN, MEINE ANGESTELLTEN ..."

Ja? Was hier? Werden die an deinem Profit beteiligt?
Legst du deine Einnahmen offen vor deinen niederen Chargen?
Welch eine Ironie, was für ein Geschwafel.

Genau so sieht es in der Regierung aus. Geld ist Macht. Und wer Macht hat, verliert den Bezug zur Realität.

Gute Nacht Deutschland.

Antworten

huey

@flagada:
Weißt du, ich kannte ein Land mit einer Armee, die ausgestattet war mit modernster russischer Technik. Diese Armee wurde weggefunden von heute auf morgen, die Technik wurde ins Ausland verhökert, in ein Land, wo immernoch heute Krieg herrscht.

Unsere Jungs und Mädels geben alles da draußen und werden vom eigenen Volk in den Dreck gezogen.
Denkt auch mal ein einziger Blödbürger nach, dass es unsere Frauen, Männer, Kinder sind, die auch Angst haben und trotzdem einen Eid geschworen haben?

Wir haben heute eine marode Bundeswehr.
Das ist alles so suspekt - weißt du was? Ich könnte auch jeden Tag heulen!!!

Aber was schreib ich hier? Gäbe es diese Situationen denn wirklich auch, wenn NUR Frauen regieren würden? Ich weiß es nicht. Emotionen könnten auch verheerend sein ...

Antworten

SVEN

Huey: # Ich bin einer von den selbständigen Fuzzys und genau so sieht es aus. Jahrelang dieses kranke System gefördert in dem Du nur so lange gut bist, wie es nährst. Solidargemeinschaft ja, aber nicht zu Gunsten der halben Welt und nicht zu Gunsten derer, die keinen Bock auf Arbeit haben, denn auch das bedeutet keinen Bock auf Solidarsystem. Angestellte haben wir keine mehr, obwohl es in unserer Branche einen riesen Bedarf gibt. Warum soll ich also nicht lieber einen halben Tag in der Sonne sitzen, die Dachrinnen saubermachen, Holz machen, Haus und Hof in Stand halten, statt zusätzlich Unmengen für Gewerbesteuer zu zahlen, dass bei miserablen Straßen und Wegen und desolaten Kommunalen Anlagen?

Nenne mir einen sinnhaften Grund warum jemand so blöd sein sollte, der bereits genug investiert hat. KEINEN Cent mehr in die Rentenkasse, nicht einen einzigen, ist eh alles Betrug. Darf aber auch jeder machen wie er will ich lebe nur einmal und das bitte nicht nur für andere.
Es kann sich in der Regel jeder bilden und jeder darf aus seinem Leben machen was er möchte.

PS: Den Absatz mit dem Profit etc. habe ich nicht gerallt, da wird wohl mein Intellekt nicht ausreichen ?

Antworten

huey

@SVEN:
"Nenne mir einen sinnhaften Grund warum jemand so blöd sein sollte, der bereits genug investiert hat."

Also wenn wir jetzt mal nicht über die AFD nachdenken, die ja so gar nicht überzeugend für mich ist, ich bin so ein Beispiel. Was sagst du dazu?

Ich denke ganz und gar nicht so wie du. So wie du kann nur jemand denken, der keine Familie hat, keine Frau, keine Kinder, keine Enkel oder sogar schon Urenkel.
Denn ich denke an diese Menschen, weil die von meinen Abgaben ebenso profitieren. Lass nur irgendeinen krank werden oder arbeitslos. Ich könnte niemals so egoistisch sein. Ja, ich bin dankbar, dass es so ein Sozialsystem bei uns gibt.

Und ich gehe auch nicht mit deiner Äußerung konform, dass es nur faule Sozialschmarotzer gibt.
Was die Zuwanderer betrifft, denke ich, dass diese viel schneller in Arbeit gebracht werden müssten. Die Wartezeiten sind einfach zu lange, dadurch entsteht dieser Neid und Hass unserer Menschen diesen Menschen gegenüber, dabei können sie gar nichts dafür. Das ist ein hausgemachtes Problem. Diese typisch deutsche scheiß Bürokratie.

Und klar frustriert es mich auch, wenn ich sehe, wie in der Branche, in der ich tätig bin, ständig neue, effektivere Technik zum Einsatz kommt, damit unsereiner noch effektiverer und noch schneller in derselben Zeit arbeitet, also immer mehr für den Boss (Du - als Bsp.), aber der Lohn seit Jahren stagniert.
Aber das kann jeder selber beeinflussen, keiner wird daran gehindert, seinen Mund aufzumachen und zu verhandeln.

Du hast also deine Angestellten entlassen, sicher hast du dir dann keine Platte darüber gemacht, wie es in den Menschen aussieht, die dann zum AA gehen müssen. Wäre ja fast schon soziales Denken, was man dir abgefordert hätte, oder?

Nee, Sven, geht gar nicht - jedenfalls nicht bei mir.

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von AfD Wähler am 10.05.2018, 16:06 Uhr.

Einmal Ausges...

Ich sage jetzt ein einziges Mal hier und jetzt ganz offen meine Meinung zu dem Thema und dann nie wieder.

Meine Meinung als Kind zu dem Thema:

,,Ich hab absolut nichts gegen Leute aus anderen Ländern, warum auch. Alles nur Menschen, wie wir auch. Soll jeder kommen, wie er will.''

In der Schule hatten wir zwei (hier bitte Nation einfügen) Jungen in der Klasse. Beide extrem Agressiv. Haben beide immer Wrestling nach gespielt. Wegen dem einen von beiden mussten 2 Kinder unabhängig von einander mit en paar monaten Abstand zum Zahnarzt, weil er sie so geschagen hat, dass sie sich eine Zahnkante abgebrichen haben.Ein Mädchen hatte eine Platzwunde am Kopf. Der eine hat mich mal so gewürgt, dass mir komplett schwarz vor den Augen geworden ist und mein Kopf total angefangen hat zu pochen. Danach war mir richtig schwindelig. Er hat auch nur aufgehört, weil der Lehrer reinkam.
Dann noch einer aus der Paralelklasse hat 1 Klässler in der Schule mit einem Messer bedroht.

Dann später in der Weiterführenden Schule noch so Geschichten. Der eine hat im Computerraum einen Stuhl auf mich geworfen und hat geschriehen ,, Ich werde dich nach der Schule mit meinen Brüdern abstechen.'' Weil ich auf einem Stuhl saß, auf dem er gerne sitzen wollte. Es war weder sein Stuhl, noch hat er da jemals zuvor gesessen und es waren noch andere Stühle da. Einfach grundlos agressiv. Wieder ein (hier bitte Nation einfügen)

Dann noch weitere Geschichten, als wir nachts nach Hause gegangen sind, sind uns die ganze Zeit irgendwelche (hier bitte Nation einfügen) Männer hinterher gelaufen die schon so um die 30 waren, bis wir irgendwann in ein Restaurant gelaufen sind. Wir sind gerannt um sie abzuhängen, sie haben auch angefangen zu rennen. Wir sind im Kreis gelaufen, sie auch, wir sind mitten über die beafhrene Hauptstraße gerannt und Autos haben vollbremsung gemacht, die Männer hinter her über die befahrene Straße. Wir kannten die Männer nicht, haben sie nie vorher gesehen, haben sie nicht angesprochen, waren nichtmal in deren Nähe. Wir waren damals so 13.

Dann wurde ich mal abends so gegen 9 am Bahnhof von zwei (hier bitte Nation einfügen) Männern ausgeraubt.

So das waren jetzt nur 4 Beispiele. 4 von ungefähr 200.

Und ich weiß, man darf sowas garnicht aussprechen. Man darf es einfach nicht sagen, man muss es runterschlucken und auf ewig verschweigen.

Aber nach all den Jahren, nach all dem was passiert ist, hat sich mein anfängliches
,,Soll jeder kommen, wie er will.''

in ein:

,,Nein ich habe definitiv absolut gar keinen Bock auf (hier bitte Nation einfügen) Leute. Von mir aus von Überall auf der Welt aber nicht (hier bitte Nation einfügen) !''
Entwickelt.
Und das sind auch keine blinden Vorurteile blabla. Diese Meinung hat sich über 20 Jahre entwickelt, aus allem was ich erfahren habe. Wenn man 200 mal im leben schlechte Erfahrungen mit Leuten macht, und 198 davon kommen aus dem selben Land bzw Kulturraum UNDZWAR IMMER NUR MÄNNER und das waren gleichzeitig auch so ziemlich die Einzigen, die man aus dem Land bzw Kulturraum je kennen gelernt hat, dann ist die Meinung bei aller liebe nicht mehr sehr positiv! Und da haben sie selber schuld!
Ich bin der Meinung dass die meisten Leute keine Vorurteile haben sondern vielleicht einfach nur angepisst wegen schlechten Erfahrungen sind. Und natürlich sind nicht alle so. Aber es sind auffällig viele! Auffällig der Großteil von allen! Und das ist einfach nur Scheiße und auf noch mehr solcher schönen Erfahungen habe ich keinen Bock. Weder für mich noch für meine Kinder später noch für irgendwen! Wäre keiner von (hier bitte nation einfügen) je eingewandert, wäre nichts davon je passiert.
Es geht mir nicht darum, dass die Geld vom Staat bekommen oder bla. Es geht mir darum dass ich nicht gerne ausgeraubt werde und auch nciht gerne gewirkt und bedroht. und auch gerne mal vor die Tür gehen will, wenn es schon dunkel ist oder um 9 uhr ohne verfolgt und ausgeraubt zu werden. Manche leute sind einfach Asozial und die sollen einfach bleiben wo der Pfeffer wächst und der Rest darf gerne kommen.
Und wenn man sich denken kann, wen ich meine dann denkt drüber nach warum ihr so denkt.
Ein Gegenbeispiel: Habt ihr jemals gehört, dass irgendwer irgendwas gegen Chinesen hatte? ich nicht. Habt ihr je gehört, dass ein Chinese aggressiv und gewaltätig geworden ist? Ich nicht.
Glaubt ihr wirklich, dass Leute nur was gegen (hier bitte nation einfügen) haben, weil sie perse gegen Ausländer sind? Obwohl sie 0 problem mit Chinesen oder sonst wem haben. Ich nicht!

Ich glaube, dass viele Leute hier sehr negativ auffallen. So viele, das es sehr heraus sticht. Und ich glaube, dass daher der unmut vieler anderer Leute kommt. daher. Nicht wegen Geld oder sontwas. Arbeitslose Chinesen bekommen auch Geld, beschwert sich auch keiner. Soviel dazu.

Das ist genau das selbe Prinzip wie bei Hunden. Manche hund eim Tierheim hassen zum Beispiel Männer, weil sie von Männern mishandelt wurden und sich das so ins Unterbewusstsein gebrannt hat, das ihnen da gleich negative Gedanken aufkommen. Oder Leute mit Brillen oder leute mit blauen Haaren, was auch immer.

So. Das habe ich mir jetzt einmal von der Seele geredet und ab jetzt werde ich dieses Thema nie mehr ansprechen. Denn das darf man ja garnicht. Aber ich habe ja schließlich niemanden benannt.

Jeder darf sich dazu seine eigene Meinung bilden, wie er mag. Meine Meinung dazu hat sich über mein gesamtes Leben so aufgebaut. Da müsste schon sehr viel Positives passieren, damit sich die wieder komplett ändert. trotzdem würde ich niemals die AfD oder NPD wählen, weil die auch gegen Schwule usw sind und die mir bislang nichts getan haben. Und gegen Ausländer allgemein. Das bin ich ja nicht. Eigentlich bin ich kurzgefasst nur gegen agressive Asoziale. Von mir aus könnte man einfach die ausweisen und der Rest darf bleiben. Egal wo her. Natürlich kann man keine agressiven Deutschen ausweisen, wohin denn? Aber man braucht nicht noch mehr. Und ich beziehe es nicht auf menschen allgemein, sondern auf Menschen nachdem sie so gehandelt haben....

Antworten

EssigimAuge
★★★

Mitglied [319]

@Liebesapfel bitte beleidige die Toastbrote dieser Welt indem du deren IQ mit dem der AfD Wähler vergleicht.

Antworten

Ich bin nur verantwortlich für das was ich schreibe Nicht für das was du Verstehst. Manche sollten sich was durch denn Kopf gehen lassen Aber nicht unter 9mm

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von AfD Wähler am 11.05.2018, 08:36 Uhr.

Sven

@huey: Ich habe sowohl Frau Kinder und Familie, mein Beruf ist einer der Menschen wie Dich am Leben erhält und meine Angestellten habe ich nicht entlassen sondern nach einer Umfirmierung vor 10 Jahren, beschlossen, den Job allein mit Frau zu machen. Das ist die Wahrheit. Und wenn Du richtig gelesen hättest, würdest Du klar erkennen, dass ich überhaupt nichts gegen Ausländer etc. habe, sondern nur einen gewissen Unmut darüber, dass es Menschen gibt, die bewusst unser Sozialsystem ausnutzen ohne jemals auch nur einen Cent dafür erwirtschaftet zu haben. Ein solches System darf man nicht weiter unterstützen, weil zunehmend genau die zurückstecken, die wie unserere Eltern dieses System jahrzehnte lang finanziert haben. Klar zahle ich meine Kranken- und Pflegeversicherung aber mehr nicht. Lieber 400,00 Euro zur Seite als in einen Topf bei dem sich jeder nach belieben bedient. Ist doch voll verständlich oder ???

Antworten

Sven

@huey: Nachdem ich mal kurz aus der Sonne musste und es freitags eh etwas ruhiger ist noch etwas: Du scheinst ja jemand zu sein, der nicht gleich los brüllt sondern etwas besonnen, einfach seine eigene Meinung vertritt, das ist auch gut so. Aber selbiges nehme ich mir auch heraus und das wirklich mit einem Anteil von fast 40 Jahren Berufs- und Lebenserfahrung. Und nein, ich spinne hier auch nicht rum, wenn ich Dir erkläre, dass ich selbst vor knapp 16 Jahren, mehrere Jahre in einem Sozialprojekt tätig war, bevor ich mich entschlossen hatte, mich nochmal richtig auf den A... zu setzen. Kein Scherz. Aber man verliert einfach den Glauben an dieses System, weil Dir jeder, der etwas Grips hat und ein wenig vorausschauend denkt, erklären wird, dass es so nicht funktionieren kann. Erstmal ist Deutschland ein Zwergenland mit erheblicher Bevölkerungsdichte und zunehmender Arbeitslosigkeit, die genau in diesem Land durch eben fortschrittliche Techniken zunehmen wird. Richtig erkannt. Also bekommen wir in absehbarer Zeit zu unseren Problemen noch hasugemachte dazu. Die Realität ist die, dass viele die hierher kommen ein ggfs. ein Bildungsniveu auf dem Papier haben, insofern überhaupt Papiere vorhanden, es aber nicht im Ansatz umsetzen können, da die Sprache ein weiteres Problem darstellt. Wir holen doch schon die Pensonäre in die Schulen, damit unsere Kinder gerade noch das nötigste mit auf den Weg bekommen? Also wieder ein politischer Fehlansatz im eigenen Land. Wir brauchen überwiegend Personal mit hoher Qualifikation auf der Ebene der Medizin und dem Ingenieurwesen. Kommunen verschlampen, Bäder werden geschlossen usw. Schulen sind miserabel ausgestattet und Krankenhäuser schließen. Die Wartezeit bei Fachärtzen mehr als 3 Monate beim Hausarzt 16 -28 Tage !!! Das ist unser Sozialsystem welches den Leuten vorgaukelt alles wird besser.

Zu den obigen Beiträgen der Kriminalität kann ich nur erklären, genau so ist es. Gestern diese Radiopropaganda, laut Statistik sinkt die Kriminalitätsrate in Deutschland erheblich!!! Vollends einen an der Klatsche, regional steigt die Rate der Einbrüche und Übergriffe auf Frauen etc. rapide an. Bei einer Statistik ziehe ich die Balken etwas länger und mache den Schlussstrich an einer beliebigen Stelle und der Rest fällt weg. Dann präsentiere ich das der verdummten Deutschen Bevölkerung alles wird gut. Hat man schon 1933 so gemacht, funktioniert hier immer noch.
Das die Menschheit dämlich ist erkennt man doch schon daran, das die Welbevölkerung in absehbarer Zeit auf über 10 Milliarden ansteigt, weil sich keiner Gedanken über die Zukunft macht, wie sollen die ernährt werden, wo sollen die arbeiten, oder lieber den ganzen Tag in der Sonne liegen und kriminell werden? Auch Afrikaner müssen begreifen, dass 15 Kinder in der heutigen Zeit keinen Wohlstand bedeuten sondern die Probleme daduch zunehmen und diese nicht dadurch gelöst werden, in dem man denkt, ein Zwergenland kann all das kompensieren.

Da ich ein endliches Leben habe und auf Grund meiner bisherigen Tätigkeiten, viel mehr für dieses ja: Kackland (mein Studium habe ich im Übrigen vollkommen selbst finanziert) in Sachen Sozialverständnis getan habe, nehme ich mir jetzt heraus, diesen groben Unfug nicht mehr länger zu unterstützen.
In 6 Jahren sind wir hier durch und genau wie die Afrikaner, Syrer und weitere unzufriedene Menschen, werden wir dahin gehen wo man etwas bedachter mit seinem Volk umgeht und ggfs. dort noch auf freiwilliger Basis etwas soziales leisten kann. Erstaunt ???

So das ist wirklich nicht gesponnen und erdacht, denn am unsozialsten ist es in Sozialberufen.

L.G einer der es weiß

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von EssigimAuge am 12.05.2018, 04:38 Uhr.
Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von AfDWähler am 13.05.2018, 10:32 Uhr.

EssigimAuge
★★★

Mitglied [319]

@AfDWähler:
Kannst du auch noch was anderes außer Beleidigungen von dir zu geben?

Antworten

Ich bin nur verantwortlich für das was ich schreibe Nicht für das was du Verstehst. Manche sollten sich was durch denn Kopf gehen lassen Aber nicht unter 9mm

Bernard
★★★★★

Mitglied [1656]

@EssigimAuge: Warte ab, bis wieder der ''linksgrünversiffte Gutmensch''-Spruch kommt.

Antworten

„Das weiß ich als studierte Diplom-Techniksoziologin“ - lustig.

AfD Wähler

@EssigimAuge: Wäre ich jetzt von Deinem Niveau, dann würde ich sagen "Du hast aber angefangen"! :-)

Antworten

EssigimAuge
★★★

Mitglied [319]

@Bernard:
Is das seine Standardbeleidigung weil er nichts anderes drauf hat?

Antworten

Ich bin nur verantwortlich für das was ich schreibe Nicht für das was du Verstehst. Manche sollten sich was durch denn Kopf gehen lassen Aber nicht unter 9mm

Verdammt

@AfD+Wähler: Dir ist schon klar, dass du dich mit Bernard angelegt hast?

Antworten

EssigimAuge
★★★

Mitglied [319]

@AfD+Wähler:
Dein Niveau ist im gegensatz zu meinem so tief das du dich gerade mit der Titanic streitest wer tiefer gesunken ist.

Antworten

Ich bin nur verantwortlich für das was ich schreibe Nicht für das was du Verstehst. Manche sollten sich was durch denn Kopf gehen lassen Aber nicht unter 9mm

Bernard
★★★★★

Mitglied [1656]

@EssigimAuge: Mir fällt es immer öfter auf, sobald jemand nicht weiter weiß, kommt entweder ''linksgrünversiffter Gutmensch'' oder, von der anderen Seite, ''Nazi''.

Antworten

„Das weiß ich als studierte Diplom-Techniksoziologin“ - lustig.

EssigimAuge
★★★

Mitglied [319]

@Bernard:
Wahre Worte Pro. wahre Worte

Antworten

Ich bin nur verantwortlich für das was ich schreibe Nicht für das was du Verstehst. Manche sollten sich was durch denn Kopf gehen lassen Aber nicht unter 9mm

flagada
★★★★★

Moderator [1054]

@EssigimAuge:

:D

Antworten

https://www.youtube.com/watch?v=H9_8IK3Sy8E https://www.youtube.com/watch?v=F-93OFjzQNI

AfD Wähler

@EssigimAuge: Wow, 4 Fehler in einem so kurzen Satz, das schafft nicht jeder und man weiß gleich, mit wem man es zu tun hat. Oder ??

Antworten

Bernard
★★★★★

Mitglied [1656]

@Verdammt: Wo hat er sich denn mit mir angelegt?

Antworten

„Das weiß ich als studierte Diplom-Techniksoziologin“ - lustig.

EssigimAuge
★★★

Mitglied [319]

@Bernard: Das wäre unklug von AfD Wähler :D
Den wer sich mit Elzappo anlegt, hat schon verloren :D

Antworten

Ich bin nur verantwortlich für das was ich schreibe Nicht für das was du Verstehst. Manche sollten sich was durch denn Kopf gehen lassen Aber nicht unter 9mm

Adam

@EssigimAuge:

Wie oft ich diesen Link wohl noch posten werde...

https://www.sofatutor.ch/deutsch/videos/doppelte-konsonanten-mitlaute

Ps: Trotzdem hast du Recht!

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben