Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Tony Prince

Demokratie ist gescheitert... Wieder einmal

Ja, woran das wohl liegt? Sie ist ineffektiv!

Demokratie ist der totale Scheiß und wird nur von Menschen wirklich befürwortet, die von Politik im Grunde keine Ahnung haben und gut daran täten, ihren Mund zu halten.

Demokratie ist die ineffektivste Form, einen Staat zu verwalten... Wenn ich mir dieses Affentheater in Thüringen ansehe... Willkommen in einem Land, in dem nichts läuft.


Ich habe große Achtung vor dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping - ein Mann der es versteht, ein Land zu führen. Sogar noch besser als Putin.


Nein, Demokratie ist dekadent, schlecht und sie gehört als Regierungsform auf die hinteren Plätze verwiesen.
Zu WAS Demokratie führt, das sehen wir in (Merkel-)Deutschland.


Was die indoktrinierten Leute einfach nicht begreifen ist, dass eine Alternative zur Demokratie eben nicht bedeutet, ein Volk zu unterdrücken - es bedeutet effektive Staatsverwaltung!

0

👍

 

👎

-1
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (40)

Mao Zedong

Du warst wohl noch nie im Reich der Mitte oder?
1

👍

 

👎

-1

Antworten

Ching Chong Un

Ob eine Demokratie funktioniert, oder nicht, dazu habe ich leider keine Erfahrung. Denn ich lebe in Deutschland und hier herrscht eine heuchlerische Scheindemokratie. Was eigentlich auch nichts anderes ist, als anhand von Lügen die Jenigen zu wählen, die deinen Diktator wählen.
1

👍

 

👎

-1

Antworten

Darth Vader
★★

Mitglied [86]

Ich kann der Demokratie auch nicht viel abgewinnen... aber...naja, solange der Bauch voll ist und man ein Dach über dem Kopf hat lebt es sich in jedem System gut.



@Ching+Chong+Un:
Woran macht man das überhaupt fest, ob ein System "funktioniert"?
1

👍

 

👎

0

Antworten

KHL Goalies in action: https://m.youtube.com/channel/UC8dTUY3lyYeMXp0bj6J-XNA?gl=DE

Simplicissimus

Das ist es ja, du kapierst es einfach nicht! Demokratie kann auch eine konsequente Niederlage einer politischen Richtung bedeuten, auch, wenn man das nicht wünscht. Ich bin heilfroh, dass unser Land das noch im GG verankert hat.

Wenn es nach dir ginge, würde alles in eine Diktatur münden. Da kannst du gleich das Wählen sein lassen und musst dich mit allen Gesetzen abfinden, ob du willst oder nicht. Willst du tatsächlich entmündigt werden?

Einzig bei einer Sache gebe ich dir recht. Man darf nicht NUR ALLEINIG dem Volk die Besetzung einer Staatsführung überlassen. Das kann sowas von in die Hose gehen, weil partei- und politikferne Gestalten, die absolut keine Ahnung von Führung haben, jemanden bereithalten könnten, der einen gesamten Staat kaputtregieren könnte. Das ist zumindest ein Punkt, den ich mir überlegt habe, der trifft aber ganz gewiss nicht auf Deutschland zu.



@Darth+Vader:

"... naja, solange der Bauch voll ist und man ein Dach über dem Kopf hat lebt es sich in jedem System gut."

Wie simpel ...
1

👍

 

👎

0

Antworten

Ching Chong Un

@Darth+Vader:

Schlaue Frage.
Ich persönlich würde sagen, daran, dass die Schere nicht immer größer wird und sich Menschen in Abwärtsspiralen befinden, was durch den Staat noch befeuert wird. Daran, dass an Missständen gearbeitet wird und diese immer kleiner, statt größer gemacht werden. Und kein Mensch, der die Wahl hat, in Unsicherheit und finanzieller Schwierigkeiten leben muss. Dazu gehört auch, dass jeder der Arbeitet von seinem Lohn auch leben kann, jeder die selben Möglichkeiten hat sich zu bilden und von seinem Gehalt eine Lebenswürdige Wohnung leisten kann, dass jeder der Krank ist medizinische Versorgung erhalten kann, ohne dass er im Nachteil gegenüber anderen sein muss für seine unverschuldeten Umstände wie, dass er unmengen an Geld für seine notwendige medizinische Versorgung jeden Monat abzweigen muss oder alles ab einem bestimmten Gehalt abgezogen wird.
Es mag aber natürlich auch Leute geben, die sagen, ein System funktioniert, wenn die Wirtschaft wächst.

Das bringt dem einzelnen allerdings nicht, wenn die Reichen immer reicher werden, auf kosten der Armen, die dadurch immer Ärmer werden. Zum Beispiel, da sie sich keine Wohnung mehr leisten können, da die Miethaie sich frei aussuchen können, wie viel sie dafür nehmen und dann mit 30 multimillionär sind.
Eine Gesellschaft funktioniert nicht, wenn die einen nur an ihren eigenen unnötig hohen luxus denken. Eine gesellschaft funktioniert nur, wenn man bereit ist, sich in der Mitte zu treffen. In Skandinavischen Ländern zum Beispiel trifft man sich eher in der Mitte, auch was Gehalt und Ansehen angeht. Da wird der Herr Dr. mit Vornamen angeredet und die Frau Krankenschwester hat auch studiert und verdient vielleicht so 70% vom Herrn Dr.
1

👍

 

👎

0

Antworten

General

@ Tony Prince

Ein sehr guter Beitrag ! Das dumme Wahlvolk geht immer davon aus, dass die Alternative zu Demokratie automatisch Unterdrückung bedeutet. Das Gegenteil ist der Fall. Die Monarchien haben in vergangenen Jahrhunderten z. B. sehr gut funktioniert. Erst mit den Demokratien haben sich geistige Verwahrlosung, Tierquälerei und asoziales Verhalten breit gemacht.

@ Darth Vader

Solange bei den Deutschen der Kühlschrank noch voll ist und das Auto genug Sprit hat, ändert sich auch an deren politischer Ausrichtung nichts. Gerade die linken Gutmenschen profitieren am meisten von diesem System und laufen ihren anderen Mitbürgern mit der Peitsche hinterher, wenn diese sich nicht politisch korrekt äußern. Das System Merkel ist ein Sklavensystem und Seehofer ist der KZ - Wärter.
1

👍

 

👎

-2

Antworten

Tony Prince

@Simplicissimus:

In einer Demokratie entscheidet für gewöhnlich die Mehrheit und was der Einzelne will, ist egal.
Ergo: Ich habe weder in einer Demokratie noch in einer Diktatur etwas zu melden, also kann es auch gleich die Diktatur sein, denn da ist wenigstens gewährleistet, dass der Staat läuft.

Wobei eine lupenreine Diktatur echt nicht sein muss... So eine ,,gelenkte Demokratie" ist aber schon ganz gut.
1

👍

 

👎

0

Antworten

Tony Prince

@Simplicissimus: @Tony+Prince:

Also in dem Sinne: JA zur (gelenkten) Demokratie! :P
1

👍

 

👎

0

Antworten

Darth Vader
★★

Mitglied [86]

@Tony+Prince:

Keine halben Sachen!

Eine Diktatur brauchen wir. Alles andere ist zum Scheitern verurteilt. Man kann dem Bürger dann ja durchaus ein paar unwichtige Freiheiten gewähren, was er sich kauft von seinem Geld, in welcher Farbe er sein Haus anstreicht, wo er seinen Urlaub verbringt. Natürlich muss man das Volk auch bei Laune halten, nicht am Volk vorbei regieren, der Bevölkerung Gutes tun, Steuern senken und die Mittelschicht entlasten, ein paar finanzielle Zuwendungen für die arme Unterschicht. Wie ich es oben bereits gesagt habe: Wenn der Bauch voll ist, die Leute ein Dach über'm Kopf haben und ein schönes Auto in der Garage steht, dann geben sie Ruhe und mucken nicht auf.
Systemfeinde (Konterrevolutionäre) müssen natürlich unterdrückt werden und zwar schon dann, wenn sie noch klein und unbekannt sind. Im Idealfall erfährt das satte und zufriedene Volk gar nicht, dass es überhaupt Systemfeinde gibt. Staatliche Medien - nichtstaatliche unabhängige gibt's gar nicht - berichten einfach nicht darüber. Das Internet müsste man dann halt auch noch stärker kontrollieren oder möglicherweise so eine Art Intranet wie in Nordkorea aufbauen.


Ich mag den Erdogan eigentlich nicht, aber der hat vor vielen Jahren mal was richtiges gesagt: "Die Demokratie ist nur der Zug auf den wir aufspringen, bis wir am Ziel sind."

Demokraten sind nämlich furchtbar naiv. Das muss man ausnutzen und die schwache Demokratie mit ihren eigenen Mitteln schlagen.




@Tony+Prince:

Dieses Mehrheitsprinzip lehne ich sowieso entschieden ab. In meinen Augen ist das sogar die Hauptaufgabe des Staates, den Einzelnen und Minderheiten vor der Mehrheit und ihren Entscheidungen zu schützen.
1

👍

 

👎

0

Antworten

KHL Goalies in action: https://m.youtube.com/channel/UC8dTUY3lyYeMXp0bj6J-XNA?gl=DE

Darth Vader
★★

Mitglied [86]

@Simplicissimus:

Simpel, aber wahr. Natürlich geht's schon um ein bisschen mehr als Nahrung und Behausung. Gib den Leuten ein bisschen Konsum, Smartphones, LED-TV, einmal im Jahr Malle, Bundesliga und Konzerte und die sind zufrieden.
1

👍

 

👎

-1

Antworten

KHL Goalies in action: https://m.youtube.com/channel/UC8dTUY3lyYeMXp0bj6J-XNA?gl=DE

Tony Prince

@Darth+Vader:


Ja, das stimmt - kaum zu glauben, dass aus Erdogans Mund doch tatsächlich etwas halbwegs Intelligentes kommen kann.

Genauso läuft das im Idealfall aber tatsächlich; man mimt solange einen halbwegs demokratischen Menschen, bis die richtigen Grundlagen vorhanden sind, um letztlich dann wirklich sein EIGENES Politikding durchzuziehen.
Dann ist es für die ECHTEN Demokraten zu spät und zappenduster! :P


Ich weiß gar nicht, was mit der ,,gelenkten Demokratie" nicht in Ordnung sein soll. Du weißt, dass ich damit das politische System von Wladimir Putin meine?
Der hat seinen Laden ja wohl definitiv im Griff.




Jedenfalls kotzt mich das TOTAL an, dass nur die Demokratie als einzig mögliche und akzeptable Regierungsform gesehen wird und alles andere einfach mal als völlig unterdrückerisch verunglimpft und verächtlich gemacht wird.
Das sind solche stumpfen Einfachmenschen... von denen ist wohl nichts anderes zu erwarten.


Ich setze ja recht große Hoffnungen auf so manche aufstrebenden politischen Kräfte hier im Land... Ich habe nur keinen Bock darauf, dass am Ende des Tages wieder bloß Enttäuschungen warten.
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Simplicissimus

@Tony+Prince: Freiheit hört da auf, wo man in Abhängigkeit gerät. Diktatur macht dich abhängig!
In einer Demokratie hast du noch selber die Möglichkeit, Änderungen zu bewirken, in einer Diktatur wird dir alles vorgegeben.
Das willst du doch nicht wirklich?
1

👍

 

👎

-1

Antworten

Rapante
★★★

Mitglied [188]

Es wird schon so einiges vorgegeben: GEZ, Strom wird immer teurer obwohl Strom genauso billig sein könnte wie vor 30 Jahren !!! Das meiste sind Stromdoppelsteuer und undurchsichtige Posten.
Dann sollen wir am besten kein Fleisch mehr essen, sondern am besten Heu.
Wir sollen keinen Diesel fahren aber fette Kreuzfahrten machen.
Wir sollen Krankenversicherung zahlen, können uns aber keinen Zahnarzt leisten.
Wir sollen Organe spenden.
Man könnte die Liste noch weiter führen.
2

👍

 

👎

-1

Antworten

Angela Merkel

@Simplicissimus: solche Gestalten sollen am besten nach Nordkorea abgeschoben werden. Dann werden sie merken wie gut es ihnen in unserer ach so beschissenen Demokratie ging. Diese Jammerei und Unzufriedenheit geht mir so dermaßen auf den Sack!! Furchtbar!
1

👍

 

👎

-2

Antworten

Tony Prince

@Angela+Merkel:

Natürlich muss man jetzt wieder mit so Extrembeispielen wie Nordkorea kommen.
Ich finde unser System einfach ineffizient und zum kotzen und das bedeutet nicht, dass ich gerne in Nordkorea leben wollen würde.

Unser Land muss sich einfach grundlegend verändern, damit es unseren Staatsbürgern, unserem Volk, wieder gerecht wird.
Damit man sich nicht mehr schämen muss, aus Deutschland zu kommen... Jeder einzelne Franzose gibt mehr auf sein Land, auf seine Herkunft, als alle Deutschen zusammen.
Nur Narren wollen diesen Status quo aufrechterhalten.
2

👍

 

👎

-1

Antworten

Tony Prince

@Angela+Merkel: @Tony+Prince:


Die konsequente Miss- und Verachtung der eigenen Nation ist ein rein deutsches Phänomen, das es sonst kein zweites Mal gibt auf der Welt.
Dieser Umstand sollte uns allen zu denken geben und uns ebenso beunruhigen.
2

👍

 

👎

-1

Antworten

Lilith
★★★★

Mitglied [661]

@Tony+Prince: Wir haben doch bereits eine durch und durch gelenkte Demokratie und zwar von der Wirtschaft und ihren jeweiligen Lobbyisten. Der Volkswille wird seit Jahrzehnten völlig offen übergangen und dem dummen Wähler scheint's zu gefallen, sonst wären nicht immerzu die gleichen Altparteien an der Macht.

Unsere derzeitige Politik ist ohnehin das reinste Kasperletheater. Von AKK bis Jens Spahn sind das allesamt inkompetente Witzfiguren ohne Visionen und Format. Und kommt dann doch mal ein seriöser Anwärter wie Friedrich Merz oder der Guttenberg, die Sachverstand haben und noch konservative Werte vertreten, wird irgendein Komplott ausgeheckt, um sie rauszudrängen. So wird Deutschland seit der Kohl-Ära systematisch kaputt gewirtschaftet. Die Marionette, die wir "wählen" dürfen, ist jedes Mal längst vorherbestimmt und ne absolut korrupte Wirtschaftsnutte (siehe Schröder und Merkel... und dass Kohl uns die EU eingebrockt hat, war auch keine Heldentat!) . Deswegen will den Job kaum noch jemand machen, weil man als Politiker nur noch gegängelt wird. Insofern sehe ich da kaum einen Unterschied zur Diktatur, es ist halt einfach bloß eine versteckte Wirtschaftsdiktatur und wir werden auf ganzer Linie verarscht.

Folglich kann ich Lukas da nur zustimmen: ein Diktator, der das Land mit eisener Faust wieder eint und auf die Reihe bringt, wäre genau das Richtige. Wir brauchen keine 700 überbezahlten Abgeordneten, die nicht einmal mehr so tun als würden sie unsere Interessen wahren. Und wenn dieser Diktator es auch noch schafft, uns aus dem Würgegriff der Zentralbanken zu befreien, werde ich sein größter Anhänger.
1

👍

 

👎

-3

Antworten

💙 Peaky Blinders 💙

Darth Vader
★★

Mitglied [86]

@Lilith:

Ja klar, der Merz ist natürlich keine Wirtschaftsnutte...
Guck dir mal seinen Werdegang an: Der Typ ist neoliberale Wirtschaftsnutte hoch 10. Der würde sogar die Atemluft privatisieren lassen.


Diktatur bedeutet ja nicht zwangsläufig, dass nur ein Diktator entscheidet. Ich stell mir da eher so ein paritätisch besetztes beratendes Gremium vor, das dann mit einfacher Mehrheit einen Vorsitzenden für 5 Jahre wählt und der kann dann rasche Entscheidungen treffen. Sicherheitshalber noch eine Beschränkung auf maximal zwei Amtszeiten und eine unabhängige Kontrollinstanz die den Diktator zügig absetzen kann, falls es doch mal schief geht.

Wenns nur 700 Abgeordnete wären... Da kommen ja noch die ganzen Landes-, Bezirks- und Kreisparlamente hinzu.
1

👍

 

👎

-2

Antworten

KHL Goalies in action: https://m.youtube.com/channel/UC8dTUY3lyYeMXp0bj6J-XNA?gl=DE

Lilith
★★★★

Mitglied [661]

@Darth+Vader: Du, ich kenne den Merz noch vor 16 Jahren bevor Merkel sämtliche CDU-Männer weg gebissen hat, auch ihn... Ja, der ist vom Fach und hatte gerade deswegen ganz konkrete Vorstellungen wie es mit dem Land wieder bergauf gehen könnte, nachdem Schröder uns so runter gewirtschaftet hat. Seitdem hat er sich außerhalb der Politik ein beachtliches Vermögen aufgebaut und daher besteht bei ihm auch nicht die Gefahr, dass er bei den üblichen Lobbyisten-Teufeln mit ihren Geldkoffern promt einknickt und entgegen dem Wohle des Volkes seine Überzeugungen verkauft. Sowas meine ich mit Wirtschaftsnutte.
0

👍

 

👎

-3

Antworten

💙 Peaky Blinders 💙

Simplicissimus

@Darth+Vader: "Ja klar, der Merz ist natürlich keine Wirtschaftsnutte...
Guck dir mal seinen Werdegang an: Der Typ ist neoliberale Wirtschaftsnutte hoch 10. Der würde sogar die Atemluft privatisieren lassen."

Ich hab nur auf deinen Kommentar gewartet. Unglaublich, oder?

Frage: Deine Diktatur läuft dennoch auf kapitalistischer Ebene? Also weiter so wie jetzt?
Deine Diktatur ist genauso dämlich, denn der Mensch braucht keine Unterwanderung. Wenn das Volk in deiner Diktatur unzufrieden ist, und das werden die Menschen IMMER sein, werden sie aktiv. Wenn du dafür Leute entsendest, die denen Strafen aufbrummen oder die du wegfinden lassen möchtest, bist du für den kommenden Aufruhr verantwortlich. Ein Staat wird in deiner Diktatur sein Volk auf keinen Fall halten können, auch nicht, wenn es einmal im Jahr nach Malle fliegen kann.
Der Mensch braucht seine Freiheit! Eine gewisse Führung - okay, aber nicht, wenn es im Zwang endet. Und Diktatur ist Zwang - gemeinschaftlicher Zwang.

Du hast es selbst gesagt, dass es sich im jetzigen Deutschland gar nicht so schlecht lebt. Ich kann dir da nur beipflichten.
Vieles hängt doch auch vom eigenen Standpunkt eines Jeden ab, wie er seine Zukunft sieht, wie er sie angehen möchte und was er daraus macht. Alles braucht doch seine Zeit. Auch eine Regierung braucht ihre Zeit. Wenn das Volk aber immer wieder die Hände aufhält und immer mehr möchte, muss es doch irgendwann auch mal bereit sein, dafür selber etwas zu tun. Man kann doch nicht immer nur haben wollen!
Da Kapitalismus aber auf Konkurrenzstreben aufgebaut ist, wird die klaffende Wunde zwischen Arm und Reich immer größer. Solange keine einheitlichen, auf Leistung basierenden Gehälter fließen, steht dem Weiterlauf der Ungerechtigkeit nichts im Wege.
Von Menschen mit Gehältern im Millionenbereich kann man keine Leistung zum Wohle des Volkes erwarten. Das steckt immer ein Eigennutz dahinter. Kapital muss sich doch vermehren!

Selbst wenn ein gewisser Politiker eine Steuersenkung des Arbeitbehmervolkes veranlasst hätte, hätte man dem kleinen Bürger diese anderswo aufgedrückt.
Ich kann kaum glauben, dass es überhaupt Wähler dieser Klientel gibt. Wie kann man nur so kleinkariert und nicht über den eigenen Horizont hinaus denken?!

Im Übrigen hast du als französischer Bürger mit "einem Kind" in Frankreich KEINEN Anspruch auf Kindergeld!


@Rapante: Richtig!
Deshalb frage ich mich auch, warum ICH als Arbeitnehmer überhaupt Beiträge in die AV, KV und PV zahlen muss, wenn ICH meine VOLLE ARBEITSKRAFT meinem Arbeitgeber zur Verfügung stelle, damit sich SEIN KAPITAL vermehren kann?
Muss ich das verstehen?
Müsste der dafür nicht voll in die Pflicht genommen werden und am ERHALT meiner Arbeitskraft interessiert sein? Ich meine, er beutet mich doch auch anständig aus!!!

Aber Demokratie mit einem der erfolgreichsten Sozialsysteme kann es durchaus geben - Siehe Skandinavien.
1

👍

 

👎

0

Antworten

Tony Prince

@Lilith:

Was ist so schlimm daran, eine 'Wirtschaftsnutte' zu sein? Ich meine, deswegen geht man doch in die Politik; um Karriere zu machen.
Es geht doch nur sekundär ums Land und primär um die eigenen Bedürfnisse bzgl. der Karriere.

Also ich hätte überhaupt kein Problem damit, eine sogenannte 'Wirtschaftsnutte' zu sein und wäre total käuflich - der Preis ist entscheidend.

Natürlich geht es auch um das eigene Land, gar keine Frage, aber diesen Faktor darf man nicht überbewerten. Letztlich geht's bloß um die eigenen Interessen und Bedürfnisse und ich denke mal, dass das nur menschlich ist.
Das würde NIEMAND anders machen!
Es kommt halt bloß drauf an, wie wichtig einem das Sekundärziel ist - man kann also käuflich sein und trotzdem patriotisch.
0

👍

 

👎

-2

Antworten

Lp8 Magnum

@Rapante:

"Wir sollen Krankenversicherung zahlen, können uns aber keinen Zahnarzt leisten."

Doch, das kann man sich hier leisten und zwar dann, wenn man arbeitslos ist.
So läuft das hier und nicht anders.
Das ist Sch....
In der Tat!
1

👍

 

👎

-1

Antworten

Lilith
★★★★

Mitglied [661]

@Tony+Prince: Käuflich und patriotisch widerspricht sich auf ganzer Linie.
1

👍

 

👎

-1

Antworten

💙 Peaky Blinders 💙

Tony Prince

@Lilith:

Wieso? Weil ich dann ALLES genau so zu tun habe, wie es mir meine (antideutschen?) Geldgeber diktieren? Mmh... Dann heißt es also 'Geld' oder 'dem eigenen Volk treu bleiben'... Das ist brutal. :/
Für was entscheidet man sich da bloß???
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Darth Vader
★★

Mitglied [86]

@Lilith:

Welche Überzeugungen hat der Merz denn und warum bist du dir so sicher, dass diese dem Volkswillen entsprechen?

https://www.maz-online.de/Nachrichten/Politik/Friedrich-Merz-Diese-politischen-Positionen-vertritt-der-CDU-Kandidat

https://m.die-tagespost.de/politik/aktuell/Kommentar-um-5-vor-12-Merz-ist-kein-Messias;art315,205539

In meinen Augen soll der ohnehin nur die CDU wieder ein bisschen konservativer erscheinen lassen, um diese Wähler, die zwischen Union und AfD schwanken wieder zurückzugewinnen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

KHL Goalies in action: https://m.youtube.com/channel/UC8dTUY3lyYeMXp0bj6J-XNA?gl=DE

Tony Prince

@Darth+Vader:

,,In meinen Augen soll der ohnehin nur die CDU wieder ein bisschen konservativer erscheinen lassen, um diese Wähler, die zwischen Union und AfD schwanken wieder zurückzugewinnen."


Ja, genau das denke ich auch.
Man will alles, nur nicht noch mehr Wähler an die AfD verlieren. Deswegen versucht man hier und da etwas - aber nur ein Bisschen - AfD zu kopieren... Naja, solange es erfolglos bleibt ist ja alles okay.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Tony Prince

@Darth+Vader: @Tony+Prince:

Eine Regierung, die ausschließlich aus AfD bestehen würde, wäre ja der Knaller... allerdings eher unwahrscheinlich, zumindest zum jetzigen Zeitpunkt.
Koalieren könnte man durchaus mit FDP und CDU/CSU - alles andere ist 'n dunkelrotes Tuch. Damit darf man keinen Pakt schließen!
0

👍

 

👎

0

Antworten

Rapante
★★★

Mitglied [188]

@Lp8+Magnum: Das wage ich zu bezweifeln. Wieviel Leute kennst du persönlich die arbeitslos sind und keine Probleme haben Zahnrechnungen zu bezahlen ?
Amalgam ist das einzige Füllmaterial das die Kasse zahlt und bei Kronen ist selbst die billigste Krone noch kostenpflichtig und nicht mal in der Zahnfarbe sondern metallgrau.
0

👍

 

👎

-2

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von # am 16.02.2020, 11:47 Uhr.

Simplicissimus

@Rapante:

Härtefallregelung - VOLLE Übernahme durch KKH!
2020 = Alleinstehende 1.274 Euro Brutto

Ich glaube, da spielt es keine Rolle mehr, aus welchem Material was besteht, Fakt ist, dass es Menschen in unserem Land gibt, u. a. wahrscheinlich auch Du, die nicht um ihre Rechte wissen?!
2

👍

 

👎

0

Antworten

F/A-18
★★★★

Moderator [665]

@Rapante:

Wenn man nichtmal zahnfarbene Füllungen bekommen kann, sollen die ihren asozialen Scheißdreck gleich ganz behalten. Ich bin immer noch total verärgert über meine NICHT zahnfarbenen Füllungen in den Backenzähnen. Ich will dass das rauskommt und etwas anständiges rein!
Überhaupt möchte ich meine Zähne überarbeitet haben; die entsprechen einfach nicht den Beißerchen, wie man sie z.B. in Hollywood oder allgemein bei den meisten Prominenten sieht.
Das ist nicht mein Niveau.
Mein gesamtes derzeitiges Leben ist nicht mein Niveau... es ist einfach NICHTS richtig. Total zum kotzen alles.
1

👍

 

👎

0

Antworten

Regeln beachten!

F/A-18
★★★★

Moderator [665]

@Rapante: @F/A-18:

Wie schaut's eigentlich mit so einer Zahnzusatzversicherung aus - bringt die etwas? Ich kenne mich mit sowas echt null aus.
1

👍

 

👎

-1

Antworten

Regeln beachten!

Simplicissimus

@F/A-18: Ja, die Zähne brauchst du ja wirklich ein Lebenlang. Und ein schönes Lächeln kann so manch neuen Weg eröffnen, von dem man gerade noch träumt.
So blöd es klingt, aber das weitaus beste, haltbarste Material ist und bleibt Amalgam, zumindest auf den Kauflächen. Nur der Quecksilbetanteil ist nicht so prickelnd. Das Entfernen dieser Füllungen muss wirklich gut überlegt sein.
Aber für den Frontbereich bieten sich wirklich gute Möglichkeiten. Musst aber pro Zah dann ab 200 Euro aufwärts einplanen (Selbstzahler!). Das kann man doch, wenn man das möchte, langfristig planen.
Heute sind viele Zahnärzte auch schon zu Ratenzahlungen bereit. Sie möchten ihre Patienten ja auch weiter betreuen.
Jedenfalls gibt es für fast Alles eine Lösung.



@Rapante: Das Brutto bezieht sich auf die Gesamteinnahmen eines Alleinstehenden. Dann greift die Härtefallregelung. Wollte das noch mal klarstellen.
1

👍

 

👎

0

Antworten

Simplicissimus

@Rapante: Ich hab da noch mal eine Frage, du scheinst ja vom Fach zu sein.

Aber wie muss ich mir einen "metallgrauen" Zahn vorstellen?

Meinst du eine Krone aus Weißmetall oder aus Vollkeramik im "Grauton"?
Letzteres wäre ja fast Vergewaltigung an Leib und Seele. So eine Krone hab ich noch nie gesehen.
3

👍

 

👎

0

Antworten

Lp8 Magnum

@Rapante:

Ich kenne momentan niemanden persönlich, der arbeitslos ist, muss ich auch nicht. Bei Arbeitslosigkeit werden den Arbeitlosen nach der Härtefallregelung bis zu 100% bei Zahnersatz erstattet. Das ist ja eben das ungerechte dem normalen Arbeiter gegenüber! In dem Fall kann man besser arbeitslos sein, als nen geregelten Job zu haben!


https://www.kosten-beim-zahnarzt.de/bei-arbeitslosigkeit.html
2

👍

 

👎

0

Antworten

sanny
★★★★★

Mitglied [1726]

Zahnversicherung bringt nur etwas ,
wenn sie Regelmäßig gebraucht wird.
Sonst legt man drauf .
Rechnet sich also nicht .
Hatte auch eine habe sie gekündigt.
Wenn mann wie es eigentlich sein
soll die Zähne pflegt und nur ab und
an mal etwas gemacht werden muss,
sind es schon kosten , Klar !! aber im
Verhältnis was du dann jeden Monat
bezahlst,dein Beitrag mal 12 und dann
Jahre lang ,und die meisten Zahnzusatzversicherungen bezahlen nicht
alles das kommt noch hinzu!!
So ist es vielleicht Sinnvoller etwas Geld
jeden Monat weg zu legen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Mein Altersruhe Sitz Toskana

Darth Vader
★★

Mitglied [86]

@Simplicissimus:

Natürlich lebt es sich im jetzigen Deutschland nicht so schlecht - wenn man genügend Geld hat. Genügend Geld bedeutet natürlich nicht, dass man Millionen braucht. Einfach finanziell sorgenfrei sein. Guck dir mal an wie viele Leute finanziell nie auf einen grünen Zweig kommen werden... Da reicht das Gehalt grad so für die Miete, Futter und Seife. Wehe, es stehen mal außerplanmäßige Ausgaben an, es geht ein Haushaltsgerät kaputt, man braucht neue Möbel, das Auto muss repariert werden oder ein Umzug steht an.

Finanziell sorgenfrei sein bedeutet für mich, dass man sich Miete, Lebenshaltungskosten und außerplanmäßige Ausgaben GLEICHZEITIG leisten kann und danach immer noch ordentlich Geld auf dem Konto ist.
Was man so hört gibts aber immer weniger Leute, die finanziell sorgenfrei sind. Statt da Abhilfe zu schaffen legt dieser Staat seinen Bürgern noch zusätzlich Steine in den Weg. Alles wird teurer, ständig fallen denen neue Abgaben ein. Dazu kommen noch so viele andere Probleme, zB knapper Wohnraum...
Lösen kann man das alles nur in einer Diktatur oder glaubst du etwa das geht in einer verfickten Drecks-Demokratie?
Der Staat muss einfach hart durchgreifen, verstehst du? Das geht nur in einer Diktatur. Ein milliardenschwerer Konzern plant die Entlassung tausender Mitarbeiter? Na, dann landen die Vorstände und gierigen Aktionäre im Gulag und können Steine klopfen bis sie tot umfallen (oder werden öffentlich hingerichtet), der Laden wird verstaatlicht und niemand wird entlassen. Das Wirtschaftssystem spielt keine Rolle, egal ob das jetzt Kapitalismus ist oder Sozialismus. Entscheidend ist, dass der Staat aktiv Macht ausübt und dadurch Wohlstand für die Bevölkerung schafft.
Mao hat geschrieben: "Die politische Macht kommt aus den Gewehrläufen."
Würden Politiker nach diesem Motto handeln, nicht auszudenken was man damit erreichen könnte... Da würde die Wirtschaft sofort mitspielen, wenn man sie vor die Entscheidung stellt a) ihr Kapitalistenschweine macht was euch gesagt wird oder b) ihr werdet abgeknallt, aufgehängt, geköpft.
1

👍

 

👎

0

Antworten

KHL Goalies in action: https://m.youtube.com/channel/UC8dTUY3lyYeMXp0bj6J-XNA?gl=DE

Simplicissimus

@Darth+Vader: Verstehe. Eine Diktatur nicht der Arbeiterklasse, sondern des Staates. Alles wird explizit vorgegeben, der Staat lässt das Volk seinen Wohlstand erarbeiten, er gibt vor, wie dieser umverteilt wird. Ob das gerecht oder ungerecht ist, spielt in deiner Diktatur keine Rolle mehr.
Wie sieht es denn mit Import/Export aus?
Das Volk darf ja dann nicht an der Auswahl der Produkte und Rohstoffe mitwirken. Kocht also deine Staatsmacht ihr Süppchen selbst und entscheidet über Ein- und Ausfuhr oder lebt man nur von dem, was man selbst erwirtschaftet? Rohstoffe, die es nicht gibt, müssen ja von woanders bezogen werden, um auch die Infrastruktur am Laufen zu halten. Das kostet!!!
Bildung: Gleichwertiges Schulsystem oder Klassendenken?
Soziales: Kleckerweise Krankenkassen oder ein einziges Sozialsystem, wo JEDER einzahlt.

"Der Staat muss einfach hart durchgreifen, verstehst du?"

Ja.

"Das geht nur in einer Diktatur."

Ja.

"Ein milliardenschwerer Konzern ➡plant die Entlassung⬅ tausender Mitarbeiter? Na, dann landen die Vorstände und gierigen Aktionäre im Gulag und können Steine klopfen bis sie tot umfallen (oder werden öffentlich hingerichtet), der Laden ➡ wird verstaatlicht ⬅ und niemand wird entlassen."

1. Da stimmt was nicht!
2. Ist er in einer Diktatur doch schon

Du steckst immer noch im Kapitalismus fest, aber in einer Diktatur sollte Kapital zweitrangig sein.
Es sollte keine Macht mehr von Arbeitgebern ausgehen, da der Staat die Hand auf die Betriebe, Konzerne und das Staatsmonopol hat.
Kapitalschweine adé!

Muss ich drüber sinnieren ...
1

👍

 

👎

0

Antworten

Darth Vader
★★

Mitglied [86]

@Simplicissimus:

Natürlich darf das Volk importieren und exportieren was es möchte, Unternehmen dürfen weiterhin auch produzieren was sie möchten. Ich will ja nicht den freien Handel abschaffen. Ich möchte einfach die Vorteile einer modernen westlichen Konsumgesellschaft beibehalten, ergänzt um maximale soziale Gerechtigkeit und Unterstützung für weniger wohlhabende Mitbürger.

Ich stecke nicht im Kapitalismus fest. Ein System nach meinen Vorstellungen ist weder kapitalistisch noch sozialistisch. Freier Handel, freie Produktion und Privatbesitz (auch an Produktionsmitteln) bleiben unangetastet, SOLANGE das Unternehmen nicht "volksschädigend" handelt.

Da du ja auch das Thema Krankenversicherung ansprichst: Gibts nicht mehr weil überflüssig. Du brauchst ne neue Hüfte, Zähne, ein Medikament oder irgendeine Behandlung? Ab zum Arzt und du kriegst es gratis. Der Arzt wird vom Staat bezahlt und der Staat übernimmt die Behandlungskosten. Geld spielt keine Rolle weil der Staat sich das einfach selbst druckt. Ist doch wie beim Monopoly spielen: wenn irgendwann mal kein Geld in der Kasse ist nimmt man sich einfach Papierschnipsel und schreibt 10000 drauf und weiter gehts. Entscheidend ist nur, dass der Staat die Macht hat den Wert seines Geldes auch durchzusetzen, da wären wir wieder beim Mao-Zitat.
1

👍

 

👎

0

Antworten

KHL Goalies in action: https://m.youtube.com/channel/UC8dTUY3lyYeMXp0bj6J-XNA?gl=DE

MonaLocca

In welcher Zeit lebst du denn?
Wir sind mitten im Sozialismus und Demokratie war gestern
1

👍

 

👎

-1

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben