Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Fuchs

Danke Merkel

Ich werde die nächste Zeit nur noch mit Lernen verbringen, weil ich nächstes Jahr auf das Gymnasium wechseln möchte, um dort mein Abitur zu machen. Das Ding ist, dass die Gymnasiasten ja auch in der Oberstufe sehr viel lernen müssen, obwohl sie ja schon seit der 5. Klasse auf dem Gymnasium sind und keine Wissenslücken haben. Ich war bis zur 7. Klasse auf der Realschule und musste danach auf die Hauptschule wechseln. Dort habe ich überhaupt gar nichts mehr gelernt, sodass ich in allen Fächern große Wissenslücken habe, die ich nur aufholen kann, wenn ich jetzt schon mit dem Lernen beginne. Im nächsten Schuljahr werde ich meinen Realschulabschluss machen, den ich auf dieser Schule wahrscheinlich hinterhergeschmissen bekomme (zumindest waren die Anforderungen bis jetzt sehr niedrig und die Lehrer geben dir schon gute Noten, wenn du überhaupt irgendwas machst) Außerdem bekommt man den qualifizierten Realschulabschluss schon mit einem Notendurchschnitt von 3,0. Da ich im letzten Schuljahr (meiner Meinung nach unverdient) einen Einserschnitt hatte, könnte ich mich auch in allen Fächern massiv verschlechtern und würde trotzdem die Quali bekommen. Das Problem ist, dass der Wechsel auf das Gymnasium eine unheimliche Veränderung für mich mitbringt und ich mit dem Stoff nur mitkommen würde, wenn ich jetzt schon anfange zu lernen. Ansonsten werde ich niemals mitkommen! (Nur ein geringer Teil der (!) Realschüler findet überhaupt Anschluss. Ein Hauptschüler im Normalfall eigentlich gar nicht)

Ich habe so unheimliche Angst, dass ich das alles nicht aufholen kann, weil ich dann meinen Traumberuf nicht ausleben könnte. Ich brauche im Abitur mindestens einen Notendurchschnitt von 1,5 :( Ich würde auch gerne den sprachlichen Schwerpunkt wählen, kann das aber leider nicht mehr, weil ich keine zweite Fremdsprache habe. Ich hatte bis zur 7. Klasse Französisch und war auch sehr gut darin (1-2) Da ich aber auf die Hauptschule wechseln musste, konnte ich die Fremdsprache nicht mehr lernen (Vielen Dank!) Jetzt muss ich in der 11. Klasse eine neue Sprache erlernen, die ich aber nicht als Prüfungsfach wählen darf.
Ich gehe jetzt erstmal lernen. Danke, Merkel.

0

👍

 

👎

0
[Melden]

Kommentare (54)

Bernard
★★★★★

Mitglied [1594]

Ja, wir haben es alle verstanden, Cindy.
0

👍

 

👎

0

Antworten

kittian
★★★★★

Moderator [1979]

Ja es ist Cindy :D
0

👍

 

👎

0

Antworten

kittian
★★★★★

Moderator [1979]

Pass nur auf, dass dein Plan nicht zur "Milchmädchen"-Rechnung wird ;)
Was ist eigentlich los mit dir? Wer hat dir in deinem frühen Leben nicht die Aufmerksamkeit geschenkt, die du dir gewünscht hast?
0

👍

 

👎

0

Antworten

Käsemaus

Wieso erkennen mich immer alle an meinem Schreibstil 🌚
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3039]

Was hat denn jetzt die Merkel damit zu tun?
0

👍

 

👎

0

Antworten

***Signatur entfernt***

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [3245]

@Lärmgeplagte: Die Frage wollte ich auch gerade stellen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Was haben Thilo Sarrazin, Thomas de Maizière, Bernd Lucke, Lothar Höbelt und Alice Schwarzer gemeinsam? Sie wurden alle von linksextremen Studenten/"Aktivisten", die von teilen der Politik als "Zivilgesellschaft" gepriesen werden bei ihren Vorlesungen gestört, zuvor wurden Veranstalter bedroht. Das sagt sehr viel über die Debattenkultur in der BRD, aber auch in der "Republik Österreich aus.

Plott

Das musst du mir jetzt mal erklären Cindy. Ich dachte du wärst hochbegabt.

Wenn du wirklich hochbegabt bist, sollte dir die Oberstufe nicht schwerfallen. Oder ist das etwa auch einer deiner Lügen?
0

👍

 

👎

0

Antworten

Milchmaus

@kittian
Wenn man klug genug ist und lernt, hat man IMMER gute Noten. Potential + Fleiß = gute Noten. Also stell meinen Plan bloß nicht in Frage. Rein statistisch ist es auch gar möglich, dass auf dem Gymnasium jeder schlau ist. Wenn ich etwas nicht geschafft habe, dann nur weil ich mich nicht genug angestrengt habe. So hoch sind die Anforderungen an uns Schüler nämlich auch nicht und ein 2,0 Abitur muss definitiv drin sein. Wenn ich jetzt schon die Abiturinhalte lerne, dann muss ich es doch schaffen. Außerdem freue ich mich schon sehr darauf wieder Französisch zu lernen, dicke Bücher zu analysieren, seitenlange Texte zu verfassen und in Englisch endlich mal voranzukommen. Ich würde Englisch, Deutsch und Biologie als Leistungskurs wählen. Im Endeffekt muss ich nur gut durch das nächste Schuljahr kommen und in der Einführungsphase mein Bestes
geben. Da ich G9 mache, habe ich auch ausreichend Zeit um mich vorzubereiten.

Nach meinem Abitur möchte ich Journalismus studieren, da mir mein Praktikum sehr gefallen hat. Ich bin mir aber noch nicht 100% sicher, in welche Richtung ich letzendlich gehen will. In einigen Journalistenschulen besteht die Möglichkeit, sich auf ein Gebiet zu spezialisieren. Da ich Biologie (insbesondere Medizin) interessant finde, könnte ich mir vorstellen darüber zu schreiben. Jedoch sind die Studienplätze dort begehrt und ich bräuchte wie gesagt einen Notendurchschnitt von mindestens 1,5.
Ich denke, dass so ein Notendurchschnitt sehr schwer zu erreichen, aber nicht unmöglich ist. Insbesondere aus dem Grund, weil ich mich ja für die Sachen begeistern kann, wird mir das Lernen vielleicht gar nicht so schwer fallen. Wenn man viele Jahre lang nichts gemacht hat, freut man sich doch auf Herausforderungen. Ich schaue zumindest optimistisch in die Zukunft. Meine Probleme liegen eher in meiner Psyche und meinen sozialen Fähigkeiten.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Richtig

@Milchmaus:
Tolles Statement! Wirklich! Zieh das Ding durch - du schaffst das!
0

👍

 

👎

0

Antworten

kittian
★★★★★

Moderator [1979]

@Milchmaus:

Mensch Milchi, so ganz sicher bist du dir aber dann doch noch nicht, warum du das wirklich nötig zu haben glaubst. Da steckt doch wohl eher ein innerer Konflikt hinter... Ein paar Journalisten wirds immer geben und vielleicht ist es auch das Richtige für dich, aber der NC ist einfach so hoch, weils total überlaufen ist. Selbst wenn du da ankommst und es mit dem Master (Zulassung brauchste auch noch) abschließt, hast du noch garnichts sicher und würdest selbst dann erstmal bescheiden anfangen. Außerdem spricht sich rum, dass journalistische Freiheit immer mehr zum Treppenwitz verkommt und eh nur noch abgeschrieben wird. Außerdem guckt immer jemand drüber und streicht dir deine Freiheit heraus. Ich kenne mich aber sonst nicht sehr in der Branche aus, sondern sehe nur hin und wieder viele minderwertige Resultate.

Wenn du dann noch mit Medizin ankommst, sehe ich so garkeinen roten Faden mehr bei dir. Einiges siehst du sicherlich so wie es tatsächlich ist, aber irgendwie "lebt" man in soeinem Leben nicht. Das kann ich dir auch aus meiner bisherigen Lebenserfahrung bezeugen und dass deine psychischen Probleme dann kein Wunder sind. Du bist bloß noch nicht so weit, da einen Zusammenhang zu sehen und rennst uns hier nur mit deinen Egozielen die Bude ein.

Achja übrigens: Deine verschiedenen Pseudonyme nützen dir nichts. Ich kann über den "IP-Hash" unter jedem Beitrag von dir sehen, dass du es bist, Cindy bzw. Milchi
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3039]

@kittian: Journalismus... also wenn man Bock drauf hat lediglich als freier Mitarbeiter bestenfalls pro Zeile und Wort bezahlt zu werden, dann kann man das gerne machen. Das meiste erledigen nämlich all die vielen Praktikanten für lau, weil's tatsächlich komplett überlaufen ist. Und damit meine ich die Branche an sich, zumal da noch all die Germanistik-, Linguistik- und Geschichtsabsolventen hinströmen. Heute hält sich doch jeder für einen begabten Schreiber, während immer weniger seriöse Zeitschriften und Magazine vom Volk gelesen werden. Und selbst da ist der Schreibstil mittlerweile oftmals grottenschlecht. Aber hey, als Teenager hat man halt noch Träume.
0

👍

 

👎

0

Antworten

***Signatur entfernt***

Milchmaus

@Kittian

Natürlich birgt der Beruf Journalist ein gewisses Risiko. Das ist aber in so gut wie jedem Beruf so. Ich bin beispielsweise handwerklich extrem unbegabt und könnte auch nicht im sozialen Bereich arbeiten. Wenn ich aber gerne schreibe und lerne, wieso sollte ich meine Träume nicht verfolgen? Ich habe im Rahmen meiner Zeit auf der Hauptschule herausgefunden, dass eine Ausbildung keine Option für mich darstellt. Aus dem einfachen Grund, dass es keine Ausbildungsberufe gibt, die sich mit Sprachen befassen und ich mich auch nicht mit anderen Dingen anfreunden kann. Wahrscheinlich würde ich in stark praxisorientierten Berufen, in denen man körperlich arbeiten muss, auch scheitern. Es macht in meinem Fall einfach Sinn, den akademischen Weg einzuschlagen. Meine Kollegen haben mir in meinem Praktikum auch empfohlen, Journalismus zu studieren. Mit der Bemerkung, dass sich einige Gymnasiasten hier schon wesentlich schwerer getan haben und ich gerne ein Volontariat bei ihnen machen kann. Meine Lehrer haben mir auch oft gesagt, dass ich unbedingt mein Abitur machen soll. Deshalb ich verstehe ich nicht, weshalb du hier von „Egozielen“ sprichst. Das Abitur stellt für mich ein realistisches Ziel dar, wie für viele andere Menschen auch. Warum sollte man unter seinen Möglichkeiten bleiben? Ich würde immer versuchen, das bestmöglichste zu erreichen. Heutzutage schaffen viele ihr Abitur, sodass man doch gar nicht von Größenwahn sprechen kann. Ich finde es eher normal, dass man das Abitur anstrebt. Ansonsten halte ich es für ausgesprochen klug, sich Ziele zu setzen und sie ehrgeizig zu verfolgen. Schließlich bestimmt man schon in jungen Jahren den Verlauf seines Lebens und ein gutes Abitur hält einem viele Möglichkeiten offen. Ich weiß, dass mir Medizinjournalismus Spaß machen würde, aber ich weiß nicht ob ich mit dem Lerndruck umgehen und mich auch dementsprechend organisieren kann. Ich hatte ja bis jetzt noch keinen Lernstress oder musste mich großartig organisieren. Das wird sich dann bestimmt in der Oberstufe zeigen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Milchmaus

@Lärmgeplagte

Ich habe ein Praktikum bei einer Zeitung gemacht und kann deinen Eindruck nicht bestätigen. Die Mitarbeiter waren sehr freundlich und haben mich überhaupt nicht auf den Aspekt reduziert, dass ich eine Hauptschülerin bin. Ich durfte bereits in der ersten Woche eigenständig zu Terminen gehen und Leute interviewen. Zudem konnte ich eine Menge Artikel schreiben, die auch 1:1 veröffentlicht wurden. Außerdem durfte ich Fotos machen, recherchieren, mir eigene Projekte überlegen usw. Das Arbeitsklima war auch toll, die Mitarbeiter haben sich sehr viel Zeit für mich genommen und mir viele Dinge mitgegeben. Sie waren einfach so toll - intelligent, höflich, gebildet, wissbegierig, bodenständig. Man muss aber sagen, dass ich bei einer lokalen, seriösen Zeitung war und nicht bei der Bildzeitung etc. Ich denke, dass relativ schnell klar wird, ob man ein Talent für das Schreiben hat. Ich würde mich jetzt zwar nicht als sprachlich talentiert bezeichnen, habe aber in einem Intelligenztest bei einem Psychologen im sprachlichen Bereich einen weit überdurchschnittlichen Wert erzielt. Das ist zwar völlig uninteressant, aber rein theoretisch dürfte ich mich mit diesem Ergebnis „sprachlich begabt“ nennen. Als Medizinjournalist bekommt man eher eine feste Stelle und darf über seriöse, wichtige Themen schreiben. Dafür benötigt man natürlich auch die entsprechende Qualifikation (ein abgeschlossenes Medizinstudium UND ein abgeschlossenes Journalismusstudium) Auch wenn das mein absoluter Traum ist, sagt mir eine lokale Zeitung auch zu. Man fängt sowieso klein an. Nebenberuflich bzw. hobbymäßig möchte ich zudem Autorin werden.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Milchmaus

Teenager hat man halt noch Träume.

Man trägt aber auch selbst zu der Verwirklichung seiner Träume bei. Ob etwas nur ein Traum bleibt, entscheidet man zum Teil nämlich auch mit. Ihr sprecht über den Beruf Journalist so, als wäre es ungefähr genauso realistisch wie der Beruf Astronaut oder Fußballprofi. Dabei musst du lediglich Abitur machen, ein entsprechendes Studium absolvieren und dich danach irgendwo bewerben. Als Journalist kannst du für Onlinemedien, Magazine, Zeitungen, Fernsehen, Rundfunk usw. arbeiten. Man hat so viele Möglichkeiten. Ich denke nicht, dass man am Ende arbeitslos dasteht.
0

👍

 

👎

0

Antworten

A.Merkel

@TE Bitte Sehr
0

👍

 

👎

0

Antworten

Milchmaus

„Wenn du wirklich hochbegabt bist, sollte dir die Oberstufe nicht schwerfallen. Oder ist das etwa auch einer deiner Lügen?“

Ich bin ja noch nicht in der Oberstufe, sondern mache mir einfach nur Gedanken darüber, dass ich zu große Wissenslücken habe und aus dem Grund später Schwierigkeiten bekommen werde. Auch wenn man intelligent ist, muss man lernen. Intelligenz sagt nur aus, wie gut und schnell man sich Wissen aneignen kann, aber wenn man sich zum Lernen nicht motivieren kann, erzielt man auch keine Erfolge. Fleiß ist wesentlich wichtiger, wenn man gute Schulnoten erreichen möchte. Deshalb besuchen auch so viele Normalintelligente das Gymnasium und bringen es mit viel Lernaufwand trotzdem zu Bestnoten. Hohe Intelligenz ist lediglich ein Merkmal eines Menschen. Man muss berücksichtigen, dass die Persönlichkeit auch eine große Rolle spielt. Motivation, Ehrgeiz, Selbstvertrauen etc. all diese Dinge bestimmen ebenfalls den Schulerfolg. Ich persönlich finde, dass eine hohe Intelligenz nichts ist, was man fürs Leben zwangsläufig braucht und dass es einem nur minimale Vorteile verschafft. Letztendlich kommt es auch darauf an, was man daraus macht.
0

👍

 

👎

0

Antworten

kittian
★★★★★

Moderator [1979]

@Milchmaus:

Ich will dir ja auch nicht alles ausreden, aber wenn du dein Abi nur machst, weil es dich für Studiengänge mit sehr hohem NC qualifizieren soll, habe ich da schon meine Zweifel. Schon klar, dass man mit Journalismus hier und da arbeiten KANN, aber es ist einfach sehr überlaufen und überall werden zudem noch Stellen gestrichen, weil den Schrott keiner mehr liest. Ich will dir aber deinen Kindheitstraum nicht ausreden. Du kannst noch etwas ausprobieren und im schlimmsten Fall Murks machen. Du hast bestimmt auch einen starken Willen und wirst manche Erfahrungen einfach machen müssen. Ich bin seit einiger Zeit auch niemand mehr, der dir ein "Vernunftsstudium" vorschlagen würde.

Zur Not kannst du ja auch immernoch auf Hausfrau machen und dir nen Typen angeln, der seinen Lebenszweck ausschließlich in der Versorgerrolle sieht, oder einfach nen Sugardaddy, je nach Neigung. Ein Studium kann ja auch helfen, den späteren Gatten kennenzulernen und der finanzielle Vorteil kann mal schnell alles andere drumherum wettmachen. Aber dann darfst du dich nicht nur unter Geisteswissenschaftlern aufhalten.... naja mach du erstmal dein Abi, dürfte dir ja nicht schwerfallen ;)
0

👍

 

👎

0

Antworten

Milchmaus

Außerdem bin ich Perfektionist und möchte deshalb keinen 3,0 Durchschnitt. Immerhin weiß ich um meine Wissenslücken und ruhe mich nicht einfach auf meine bisherigen „Erfolge“ aus ( von Erfolg kann echt keine Rede sein) Ich weiß, dass ich mehr kann und freue mich deshalb auch nicht über meinen letzten Durchschnitt. Ich muss mich in vielen Fächern verbessern, sehr viel aufholen (insbesondere in Mathe) Jetzt bin ich zwar noch ganz gut, aber ich habe mir die Mathethemen auf dem Gymnasium angeschaut und direkt Panik bekommen. Mathe fällt mir nämlich nicht zu, dafür muss ich schon lernen. Allerdings habe ich den Vorteil, dass es mir trotzdem Spaß macht (vielleicht gerade aus dem Grund, weil ich mich eben reinhängen muss) Ich sehe das Ganze schon realistisch, deshalb versuche ich auch alles selbständig nachzuholen. Ich weiß, dass ich es nur mit viel Lernaufwand schaffen kann. Besonders in den naturwissenschaftlichen Fächern haben wir die letzten Jahre überhaupt nichts gemacht und von den meisten Themen habe ich noch nie etwas gehört. Das bestätigt mir nur, wie wenig ich (aber eben auch mein Jahrgang) weiß und das widerum motiviert mich auch dazu, viel zu lernen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3039]

@Milchmaus: Nja, dein lokales Käseblättchen ist jetzt auch was anderes als landesweite Printmedien. Und natürlich sind die da zu ner kleinen Schülerpraktikantin nett gewesen. Medizinjournalismus ist praktisch nicht existent, da fällt mir auf Anhieb nur das Deutsche Ärzteblatt ein. Ansonsten gibt es noch diverse Wissenschaftsmagazine, wobei in den meisten ausschließlich auf Englisch publiziert wird und das überwiegend von den Wissenschaftlern selbst. So viel dazu.

Mach doch einfach erstmal deine Schule fertig und sieh zu, ob du dir ein Studium überhaupt leisten kannst. Im Moment redest du nämlich über ungelegte Eier. Und zwischen Hauptschule und Gymnasium liegen Welten, da wirst du noch ordentlich dran zu knabbern haben.
0

👍

 

👎

0

Antworten

***Signatur entfernt***

Milchmaus

„Und zwischen Hauptschule und Gymnasium liegen Welten, da wirst du noch ordentlich dran zu knabbern„

Ist ja nicht so, dass ich das in diesem Thread schon 20 mal erwähnt habe. Was hast du denn gemacht? Manche müssen einfach immer alles schlecht reden. Als hätten sie den perfekten Beruf.
0

👍

 

👎

0

Antworten

kittian
★★★★★

Moderator [1979]

@Milchmaus:

Kümmer dich einfach erst um dein Abi. Du wirst dann schon sehen, wies ausgeht. Fürs Studium kannst du dich sowieso erst kurz danach bewerben und wirst dann auch alle Fakten auf dem Tisch haben.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3039]

@Milchmaus: Ja weil es einfach nervt, wie du dich hier zu profilieren versuchst a la 'Seht her, ich bin so klug - wegen ein paar Einsen auf der Hauptschule traue ich mir gleich ein Studium zu...' Mach doch einfach deine Schule und laber da nicht unnötig drüber als wärst du nur auf Zuspruch aus. Wir mussten schließlich ALLE dafür lernen, da ist doch nichts besonderes oder erwähnenswertes dran!!! Abi macht heut eh jeder Zweite... und bis du damit durch bist, hast du garantiert drölft neue Traumberufe. Deine trivialen Teenager "Probleme" um hier mal wieder Aufmerksamkeit zu bekommen, interessieren einfach nicht.

Genauso wie dein anderer bekloppter Thread, wo es einfach mal bloß darum ging, uns hier unter die Nase zu reiben, wie begehrt du doch angeblich bist... Zu deiner Info: Jungs in deinem Alter baggern so gut wie jedes Mädchen an, das sie nur kennen! Da braucht man sich rein gar nichts darauf einzubilden. Und dass sie sich die Gunst eines Mädchens durch Geschenke erkaufen wollen, ist so alt wie die Menschheit selbst. Dieses "Privileg" wurde also bei Weitem nicht nur dir zuteil. Sorry, aber wenn du mit solchen Geschichten punkten willst, dann such dir dafür lieber ein Publikum in deinem Alter.
0

👍

 

👎

0

Antworten

***Signatur entfernt***

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von DeletedUser am 30.07.2018, 23:23 Uhr.

Milchmaus

@Lärmgeplagte

Du widersprichst dich. Einerseits sagst du, dass ja jeder heute sein Abitur machen kann und behauptest dann, dass ich trotzdem Schwierigkeiten haben werde. Wenn ja jeder Idiot sein Abitur machen kann, dann schaffe ich es doch auch. Deine Aussagen machen keinen Sinn. Außerdem kann man es nicht weit im Leben gebracht haben, wenn man in deinem Alter den ganzen Tag auf dieser Seite rumhängt und sich über alles mögliche beschwert. Wenn man arbeiten geht und eine Familie hat, dann fehlt einem die Zeit dafür oder man weiß sie besser zu nutzen. Deshalb brauche ich mir von solchen Menschen nicht alles schlecht reden lassen. Wenn man mit sich zufrieden ist und was im Leben erreicht hat, dann regt man sich nicht über die Träume einer 17-jährigen auf. Da muss man schon echt Komplexe haben. Zudem meine Threads immer als dämlich dargestellt werden, obwohl die Themen (im Gegensatz zu so manch anderen Threads) nicht niveaulos oder primitiv sind. Anstatt ein paar zusammenhangslosen Sätzen oder ein Text voller Rechtschreibfehler, kann man in meinen Threads wenigstens vernünftige Berichte etc. lesen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Bernard
★★★★★

Mitglied [1594]

@Milchmaus: Nur, weil du keine Rechtschreibfehler machst, heißt es nicht, dass deine Threads Niveau besitzen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Milchmaus

@Bernard

In meinen Threads geht es meistens um tiefgründigere Themen und nicht dieses ewige „Meine Nachbarn sind zu laut“ Gelabere.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von DeletedUser am 30.07.2018, 23:55 Uhr.

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3039]

@Milchmaus: Du bist schon 17 und immer noch kein Schulabschluss? Was dauert denn da so lange, wenn du ach so schlau bist?!

Und mach dir mal um mich keine Sorgen. Hab hier gestern nicht einen Blick rein geworfen, weil beschäftigt mit Familie... heute war mein Chilltag daheim, da war abends jede Menge Zeit um deinen Quatsch zu kommentieren, den du jetzt auch noch tiefgründig nennst. DAS ist genau die selbstverliebte Scheiße, die allen auf den Sack geht. Bravo Cindy, hast dich Null verändert.

Übrigens hat hier nicht ein User Kinder und somit allerhand Freizeit... sind wir deswegen jetzt alle Loser oder was? Sei lieber froh drum, dass wir regelmäßig im Forum sind, sonst würde sich keine Sau mit dir beschäftigen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

***Signatur entfernt***

Milchmaus

Ich finde trotzdem, dass du Komplexe hast. Warum regt man sich über sowas auf? Ist das dein Problem, ob ich selbstverliebt bin oder nicht? Du meckerst bestimmt den ganzen Tag nur rum und nervst damit viel mehr Leute als du denkst. Wer mag schon pessimistische Leute, die immer alles schlecht reden? Mit 30 rege ich mich doch nicht über fremde 17 jährige auf oder rede ihnen ihre Zukunft schlecht. Da muss ich doch einfach große Komplexe haben. Zudem dich niemand dazu zwingt diese Seite und diesen Thread zu besuchen. Du willst dich ja anscheinend aufregen und du willst ja anscheinend auch, dass ich mich schlecht fühle. Ich finde es zumindest sehr armselig, als Erwachsene Jugendliche fertigzumachen. Dann musst du ja ein ganz toller Mensch sein.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Milchmaus

Übrigens hat hier nicht ein User Kinder und somit allerhand Freizeit... sind wir deswegen jetzt alle Loser oder was?

Wahrscheinlich gehst du nicht einmal arbeiten und willst mir sagen, dass der Beruf „Journalist“ kein guter Beruf ist. Als Arbeitnehmer hat man unter der Woche nämlich keinen „Chilltag“ (außer man arbeitet in der Dönerbude etc.) Ich kenne keinen anständigen Beruf, in dem man unter der Woche mehrere Chilltage hat. Ein erfolgreicher Arzt würde vielleicht zu mir sagen „Ein Versuch ist es wert“ Meinen Berufswunsch so kritisieren würde doch sowieso nur irgendein neidischer Fließbandarbeiter oder ein Sozialhilfeempfänger.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Bernard
★★★★★

Mitglied [1594]

@Milchmaus: Dir ist aber schon klar, dass auch arbeitende Menschen freie Tage haben, oder? Mache doch erst einmal deinen Schulabschluss, bevor du auf das Berufsleben von anderen Menschen herabsiehst. Mit einer solchen Arroganz solltest du vorsichtig sein, vielleicht wirst auch du mal ein Sozialhilfeempfänger oder ein Fließbandarbeiter, das geht manchmal ganz schnell. Ich finde, du wärst eine tolle Journalistin, vielleicht schaffst du es mit deinem hohen Niveau sogar in die BILD-Zeitung, ich drücke dir ganz fest die Daumen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Mecker-Peter

So, Ruhe jetzt! Unerträglich seid ihr alle beide! Cindy hat wenigstens die Entschuldigung, dass sie noch ein Kind ist.
Mit 30 Jahren sollte man die geistige Reife erreicht haben, sich nicht dermaßen über ein fremdes Kind zu echauf­fie­ren. Egal wie albern ihre Träume auch sein mögen. (Jetzt mal davon abgesehen, wie alt man sein muss, wenn man ein abgeschlossenes Medizinstudium und ein abgeschlossenes Journalismusstudium hat. Und dass niemand Journalismus studiert haben muss, um seine Forschungsergebnisse zu publizieren.)
Wo ist das Problem? Dann sagt sie halt, dass sie einen hohen IQ habe, einen guten Job haben wolle und dass wir alle Versager sein, wenn wir als Erwachsene hier rumhängen. Macht das unseren IQ niedriger, unseren Job schlechter und uns zu Versagern? Nein, also.
Wenn man mit sich selbst im Reinen ist, dann sollte man über so was stehen. Und wer sich mit 30 noch der Wortwahl und dem Lebensstil eines Teenagers bedient, sollte sich auch nicht so weit aus dem Fenster lehnen.
Echt, es ist mir unbegreiflich, wie man sich als erwachsener Mensch über so was aufregen kann. So was Unwichtiges. Und nein, ich unterschreibe nicht, was Cindy sagt und macht. Aber sie ist nun mal ein Kind. Und sich als Erwachsener dann auf so ein Niveau runterzubegeben ist unnötig. Man muss nicht zu allem was sagen, man darf auch mal schweigen.

Manche Leute hier sollten an ihrer Toleranzschwelle in Bezug auf Reizbarkeit arbeiten. Wenn man sich über so was aufregt, dann freut euch mal drauf, wenn ihr eigene Teenager habt oder mit Jugendlichen/ jungen Erwachsenen arbeitet. Und sei es auch nur ein frisch von der Uni Entlassener.

Aber dass wir uns hier nicht falsch verstehen! Ich respektiere den Großteil der User hier absolut, Kittian, Bernard und wie sie alle heißen, auch wenn ich hier jetzt mal rumgemeckert habe. Musste gerade mal sein. Wollte mich hier eigentlich gar nicht zu Wort melden und nur noch still mitlesen, aber naja.
Und bevor mich jemand dafür kritisiert, dass ich um 4 morgens online bin, ich nehme einen Flug am frühen Morgen. Deswegen ist nicht viel mit Schlafen. Kann man sich auch nicht immer aussuchen.

Ps: Was hat das mit Merkel zu tun?
0

👍

 

👎

0

Antworten

Richtig

..... nicht so ganz...

"Meinen Berufswunsch so kritisieren würde doch sowieso nur irgendein neidischer Fließbandarbeiter oder ein Sozialhilfeempfänger."

Jetzt begibst du dich auf den Pfad der Abwertung von Menschen. Das passt nicht zu deinem Statement - Mäuschen.
Tu dir das hier nicht an, das ist nicht gut, glaube mir...

Gegen ein gesundes Selbstbewusstsein ist doch auch gar nichts einzuwenden, Milchmaus. Aber auch eine ständige Wiederholung führt nicht zwangsläufig bei jedem Menschen zu Akzeptanz.

"Schuster bleib bei deinen Leisten."

Zieh dein Ding durch, mach was aus deinem Leben. Ziele hast du wie Sand am Meer, das ist gut so. Denn solltest du eines nicht meistern, ist es eben das nächste.

Viel Erfolg!
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3039]

@Milchmaus: Der Chilltag bezog sich darauf, dass ich bei dem guten Wetter ausnahmsweise mal nicht direkt nach der Arbeit losgeflitzt bin, um Freunde zu treffen. Natürlich war ich gestern im Büro. Meine Freizeit wird nur langsam anstrengend.

Und hier geht es nicht darum eine 17 Jährige fertig zu machen, sondern darum dieses Forum vor dir zu retten. Das hatten wir nämlich schon mal, dass du uns alle mehrmals täglich mit sinnfreien Müll zugespamt und die ganze Userschaft mit deiner unreflektierten Arroganz in den Wahnsinn getrieben hast. Du bist nicht irgendein User, der nur mal kurz nen blöden Kommentar ablässt, deine Vorgeschichte haben wir noch gut vor Augen... und selbstverständlich ist es mit dir auch jetzt schon wieder am ausarten, weil klein Assi-Cindy immer noch so gerne mit Erwachsenen diskutiert.

Apropos Vorgeschichte: an deine familiären und sozialen Verhältnisse kann ich mich ebenfalls noch sehr gut erinnern und das geht sicher nicht nur mir so... genau deswegen klingen deine ganzen Geschichten mehr nach Wunschdenken als Realität.
0

👍

 

👎

0

Antworten

***Signatur entfernt***

Milchmaus

Apropos Vorgeschichte: an deine familiären und sozialen Verhältnisse kann ich mich ebenfalls noch sehr gut erinnern und das geht sicher nicht nur mir so... genau deswegen klingen deine ganzen Geschichten mehr nach Wunschdenken als Realität.


Du reduzierst mich also auf meinen familiären Hintergrund? Dann bist du vollkommen intolerant und äußerst herablassend. Was kann man für seine Familie? Sollte man es allein schon aus dem Grund nicht versuchen, weil die Eltern es nicht geschafft haben?! Manche Leute würden aufgrund deiner Aussagen alles hinschmeißen und von Harz IV leben! Tut mir Leid, dass ich nicht von Harz IV leben möchte, so wie eigentlich jeder normaldenkende Mensch in Deutschland. Wenn ich meine Wunscharbeit nicht bekomme, dann arbeite ich eben woanders. Was hat das mit Arroganz zu tun, dass ich später arbeiten gehen will und von Sozialschmarotzern nichts halte? Du machst dich einfach lächerlich und wirfst mir ständig Arroganz vor, obwohl du mir alles schlecht reden willst auf Grund meiner Familie!!! Wenn das so ist, dann hat ja kein Flüchtling eine Chance etwas in Deutschland zu erreichen. Selten so viel Blödsinn gehört. Du verstehst es einfach nicht, oder? Wenn ich mich anstrenge, kann ich einen guten Job bekommen, das hat nichts mit meiner Vergangenheit oder meinem Elternhaus zu tun. Du bist einfach völlig konservativ und hast überhaupt keine Ahnung. Warum sollte ich mein Abitur nicht schaffen und studieren, wenn ich schlau genug bin und mein Bestes gebe?! Daran ist gar nichts unrealistisch. Kümmer dich mal lieber um deine eigenen Angelegenheiten, für mich bist du sowieso kein Vorbild und dass du keine Kinder hast, ist wirklich besser. So eine Mutter will nämlich keiner haben!
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3039]

@Milchmaus: Boah, du kapierst es einfach nicht. Nochmal: es ist uns hier völlig egal, welchen Weg du einschlagen willst, nur mach deswegen nicht so ein riesen Fass auf! Für jemanden, der aus solchen Verhältnissen kommt, machst du einfach ne viel zu große Welle. Das meine ich mit unangebrachter Arroganz. Erst recht deine immerwährende Selbstbeweihräucherung wegen dem bisschen korrekter Rechtschreibung. Himmel nochmal, das ist doch nun wirklich bloß eine schulische Grundlage und kein Anlass sich selbst gleich für den Literaturnobelpreis zu nominieren.

Und hier noch ein bisschen Realität für dich: nicht nur ich reduziere dich auf deinen familiären Hintergrund - nein, das werden Freunde, Arbeitgeber und potentielle Partner genauso machen, weil es in der Gesellschaft so üblich ist. Wer von so tief unten kommt, braucht erst gar nicht zu hoffen, dass ihn die Welt mit offenen Armen erwartet. Schon gar nicht mit deinem schwierigen Charakter. Das wirst du noch früh genug lernen. Mach einfach deine Schule, das ist gut und vernünftig, aber lass doch diese sinnfreien Laber-Threads ("Oh Wunder, ich muss für mein Abi lernen..."), in denen es dir lediglich um Aufmerksamkeit und Zuspruch geht.

Und ja, Flüchtlinge haben definitiv keine Chance hier in Deutschland jemals richtig Fuß zu fassen, weil es 1. überwiegend Analphabeten sind, 2. wir jetzt mit Nachdruck daran arbeiten die wieder zurück zu schicken und 3. wir gar nicht den Arbeitsmarkt haben, um derlei viele unqualifizierte Menschen darin unterzubringen, sonst hätten deine Eltern schließlich auch nen Job gefunden. Mädel, in welcher Traumwelt lebst du eigentlich!?
0

👍

 

👎

0

Antworten

***Signatur entfernt***

kittian
★★★★★

Moderator [1979]

@Lärmgeplagte:

Vielleicht solltest du dich wirklich nicht zu sehr mit soeinem jungen Fräulein zoffen. Lass ihr doch einfach ihre Träumereien, bevor sie ihr durch die harte Schule des Lebens vergehen. Manchmal glaube ich, dass du dir auch selbst soeine Grundhaltung gewünscht hättest. Vielleicht gibt es für sie doch noch einen Weg. Die Journalisten sind ja meistens links und hängen sich nicht allzusehr an ihrem Elternhaus auf und auch ich würde mir den einzelnen Menschen gerne ansehen wollen. Niemand kann etwas für sein Elternhaus und muss sich dafür auch nicht in Übermaß schämen.
Ich habe noch nicht durchgelesen, aus was für einer Familie Cindy (oder wie auch immer die heißt) stammt, aber ihr fehlen doch offensichtlich die erwachsenen, haltgebenden Vorbilder. Ich weiß auch von mir, dass ich als Kind und Jugendlicher weniger an Gleichaltrigen interessiert war und mir durch andere Orientierung und Zuwendung erhofft habe, weil mir das meine Eltern nie bieten konnten/wollten. Bestimmt war auch deshalb lange Jahre ein Klassenkasper und habe dadurch alles noch schlimmer gemacht.

Vielleicht wärst du auch nochmal wieder gerne U20 und hättest mit vielen Jugendjahren vor dir mehr Dinge ausprobiert. In ihrem Alter kann man durchaus noch den ein oder anderen Spruch nachsehen, auch wenn man ihr eine andere Sicht zu ihrer besseren Orientierung vorschlagen kann. Ich kenne es auch nur von mir, dass dann das Leben selbst der bessere Lehrer ist. Ich finds gut, dass Cindy sich stattdessen nicht zurückzieht und aufgibt, denn das kann man immernoch so machen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3039]

@Mecker-Peter: Nee, Cindy ist eben nicht bloß irgendein Kind! Die hat hier schon vor Jahren das ganze Forum auf den Kopf gestellt und nun geht die Scheiße wieder von Vorne los. Und nachdem ich mir damals per PN die Finger blutig getippt habe, damit Fräulein endlich das Schule schwänzen sein lässt (GERN GESCHEHEN!), nehme ich mir das Recht heraus, sie darauf hinzuweisen, dass sie gerade erneut in alte nervige Verhaltensmuster verfällt.
0

👍

 

👎

0

Antworten

***Signatur entfernt***

kittian
★★★★★

Moderator [1979]

@Lärmgeplagte:
Wenn du sie zu seiner Veränderung bewegt hast, ist das doch sehr viel wert. Sie hat jetzt durch ihre Schule und Ziele mehr Struktur und fängt sich damit vielleicht nach und nach. Manchmal glaube ich aber, dass sie einige Schatten in dir selbst hervorholt, ohne das zu beabsichtigen. Aber solange sie es nicht wieder übertreibt, gehts ja noch und ein paar Themen seien ihr auch gestattet. Wenn keiner drauf eingeht, verschwinden die auch nach und nach wieder in der Historie. Sollte WIRKLICH immer 1:1 dasselbe kommen, werde ich vielleicht auch mal einen ihrer Beiträge direkt schließen, aber anzeigen würde ich ihn schon noch, wenn ihr die Schreiberei hilft. Insgesamt sehe ich aber noch keinen Handlungsbedarf.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Richtig

@kittian:
Du machst das vollkommen ... !!
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3039]

@kittian: Ja, bin ja jetzt auch fertig. Nochmal werde ich's ihr bestimmt nicht erklären. Ich find's nur schade, dass sie sich hier immer noch auf die gleiche provokante Weise menschliche Nähe und Beistand verschaffen muss.

Aber das mit den Schatten verstehe ich so überhaupt nicht!?
0

👍

 

👎

0

Antworten

***Signatur entfernt***

Troll

@Lärmgeplagte: Holy Shit! Ich bin zwar nicht solange dabei, wie die meisten hier, aber wenn das wirklich Stimmt, was du sagst, dann ist diese Cindyrella ja noch schlimmer als Bernard und -Penner- .
0

👍

 

👎

0

Antworten

lukas
★★★★★

Mitglied [1862]

Warum geht ihr überhaupt so auf diese "Cindy" ein? Ich hab der noch nie abgekauft, dass sie 13 (bzw. jetzt 17) ist und die war auch nie weg.
Warum lasst ihr euch von dieser Person so an der Nase herumführen und spielt das Spiel auch noch mit? Dieser Person wurde jetzt sogar noch ein extra Thread gewidmet. Ich würde mal sagen Ziel erreicht.

Das ist das erste und letzte was ich zum Thema "Cindy" hier schreiben werde.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Alexander Ovechkin - https://youtu.be/E82oUXP6Hng

kittian
★★★★★

Moderator [1979]

Während ihrer besonders aktiven Zeit war ich inaktiv. Ja gut, es war sehr viel Schrott dabei, aber jetzt ist sie ein paar Jahre älter geworden und kann etwas reifer auftreten, so wie sie ja auch wahrgenommen werden will. Einfach mal schauen... Ich finde eher, dass so mancher gegenüber Lisa in den letzten Tagen etwas mehr Verständnis aufbringen musste. Ich würde sogar einiges unterschreiben, was diese Individuen so äußern... Naja, es ist ja NOCH nicht so "intensiv" wie vor 3 Jahren und (angebliche) Trolls soll man nicht füttern, wenn man sie so betrachtet. Einfach nicht mit Cindy herumkabbeln, wenns nichts bringt.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von EssigimAuge am 31.07.2018, 14:56 Uhr.
Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Plott am 31.07.2018, 15:37 Uhr.

Lisa
★★★★★

Mitglied [1348]

@Lärmgeplagte: Man sollte aber als Deutscher Bürger darauf aufpassen dass man nicht ins Fadenkreuz der Deutschen "Mutti Merkel" gerät! Ihr wisst doch: Meinungsfreiheit gibt´s in Deutschland ja nicht mehr! (lacht)

Ich hoffe es ist angekommen was ich damit sagen wollte (herzhaftes lachen)
0

👍

 

👎

0

Antworten

Kurzweilige Fünf Freunde Fan-Fiction: https://www.bookrix.de/_ebook-fan-fiction-fuenf-freunde/

DeletedUser
★★★★

Mitglied [924]

@Lukas : Danke !!!! Mehr kann man echt nicht zu sagen !!!! (krasses lachen )
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lisa
★★★★★

Mitglied [1348]

@kitkat: Freut mich, dass du mit mir einer Meinung bist.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Kurzweilige Fünf Freunde Fan-Fiction: https://www.bookrix.de/_ebook-fan-fiction-fuenf-freunde/

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3039]

@Lisa: So überhaupt nicht.
0

👍

 

👎

0

Antworten

***Signatur entfernt***

Lisa
★★★★★

Mitglied [1348]

@Lärmgeplagte: Womit? Gehe ich recht in der Annahme, dass du der "Mutti" hinterherrennst und zu allem JA und AMEN sagst, was die MUTTI sagt und tut?
0

👍

 

👎

0

Antworten

Kurzweilige Fünf Freunde Fan-Fiction: https://www.bookrix.de/_ebook-fan-fiction-fuenf-freunde/

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3039]

@Lisa:

,,So überhaupt nicht." bezog sich auf...

,,Ich hoffe es ist angekommen was ich damit sagen wollte (herzhaftes lachen)"

Aber das hat sich bereits erledigt.
0

👍

 

👎

0

Antworten

***Signatur entfernt***

Lisa
★★★★★

Mitglied [1348]

@Lärmgeplagte: Also hab´ ich recht, dass du ein unfehlbarer Fan der Mutti bist (herzhaftes lachen)

Und wie heißt es doch so schön: Kannst du die Feinde nicht besiegen, soll man mit den Wölfen heulen!

Also ist es das Beste wenn ich sage: "Heil Merkel! Heil der Deutschen Mutti! Lang Lebe die Führerin Deutschlands" (Dämonisches Lachen)
0

👍

 

👎

0

Antworten

Kurzweilige Fünf Freunde Fan-Fiction: https://www.bookrix.de/_ebook-fan-fiction-fuenf-freunde/

Die Diskussion zu diesem Thema wurde geschlossen

Klicke hier, um ein neues Thema zu starten!

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben