Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Pechvogel

Bundestagsdiäten steigen auf mehr als 10.000 Euro pro Monat

Geldgeiles Verbrechergelumpe!!! Der blöde Michel muss jeden Cent umdrehen und die machen sich mal wieder die Taschen voll... Die Altparteien sind einfach nur noch unerträglich. Das sind die größten Schmarotzer in diesem Land. [Melden]


Kommentare (28)

Christoph

Die sollten mal ein paar Monate wie Rentner leben müssen. Elendiges Gesindel

Antworten

General

Die AfD ist leider auch nicht viel besser als die Altparteien. Der innenpolitische Sprecher der AfD hat sich doch jüngst gegen die Grundrente gestellt und in vorauseilendem Gehorsam vom Gießkannenprinzip geschwätzt. Kein Wunder wenn man bedenkt, dass die AfD aus enttäuschten CDUlern besteht. Die AfD gehört jetzt auch zum elitären Club.

Antworten

Abigail
★★★

Mitglied [284]

Mich würde ja mal interessieren, was die so mit dem ganzen Geld machen? Auslandsreisen werden von den Steuergeldern bezahlt und das ganze Fressen auf irgendwelchen Konferenzen oder ähnliches auch und nicht zu vergessen der Dienstwagen und vielleicht sogar noch ein Chauffeur.
Wahrscheinlich müssen die sich noch nicht mal ihre Klamotten selber kaufen, ist ja auch irgendwie Arbeitskleidung.
Schön wenn man sich dann mit dem Geld seine fette Villa finanzieren kann und für den Ehepartner noch einen tollen Porsche oder ähnliches, nicht zu vergessen die Reinigungskräfte für die Villa, die wahrscheinlich auch nur den Mindestlohn bekommen.
Keine Frage, den Job einer Bundeskanzlerin oder eines anderen Politikers, möchte ich nicht machen, aber schämen sollten die sich, denn das arbeitende Volk bezahlt schließlich deren Luxus und da regen sich die Leute über Hartz4 Empfänger auf?
TE: Du hast Recht, DIE sind die wirklichen Schmarotzer!

Antworten

Ja, das nennt man wohl den Overkill

lukas
★★★★★

Mitglied [1629]

10000 Euro im Monat 🤑🤑🤑 Ich will auch Politiker werden

Antworten

"Der Eiserne Feliks" - Hüter der sozialistischen Revolution und Erbauer des Sozialismus, getreuer und prinzipienfester Führer der bolschewistischen Partei an der Seite Lenins und Stalins

Arcturus

Wenn sie wenigstens bürger- und grundrechtfreundliche Politik betreiben würden, dann würde ich denen die 10.000 Euro im Monat ja gönnen, aber SO nicht. Solange es Zeitarbeit/Hartz-Sanktionen und Totalüberwachung/Polizeistaatentum gibt, solange Steuergelder massiv verschwendet werden, während es an vielen anderen Stellen fehlt, gönne ich denen gar nix.

Antworten

Abigail
★★★

Mitglied [284]

@Arcturus: Eigentlich sollten die Interessen der Bürger vertreten werden, natürlich kann man es nicht jedem recht machen, aber die machen ja noch nicht mal ansatzweise ihren Job und dafür so viel Geld zu kassieren ist einfach eine Frechheit. Zumal die ja auch selbst darüber entscheiden können, ob sie ihre Diäten erhöhen, ich finde das ist ein Verbrechen an denen, die immer versuchen ihre Rechnungen und die Steuern (die Gehälter der Politiker) zu bezahlen und wir werden immer ärmer, müssen wahrscheinlich alle mal in Miniwohnungen oder auf der Straße leben. Alles wird teurer, Strom, Gas, Mieten Lebensmittel, Fahrkarten, Benzin usw............ ABER wir bekommen nicht mehr Geld und da redet einer von Gießkannenprinzip? Aber das ist ja eine never ending Story, mein alter Herr hat sich damals schon immer über diese Verbrecher aufgeregt, da wird sich nie was ändern.

Antworten

Ja, das nennt man wohl den Overkill

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [2940]

Verglichen mit den Nebeneinkünfter vieler Politiker sind die zehn Riesen Peanuts.

Antworten

Und jetzt etwas zur Entspannung... https://www.youtube.com/watch?v=vmDDOFXSgAs

Abigail
★★★

Mitglied [284]

Ist schon erschreckend festzustellen, das es uns etwas besser gehen könnte.

Antworten

Ja, das nennt man wohl den Overkill

Awaxx

Eigentlich ist das echt ungerecht, die kriegen ja nicht einmal Urlaubs- und Weihnachtsgeld zu ihrem "Abgeordneten-Diäten-Lohn. Ich überlege gerade, wieviel die pro Monat dadurch Verlust machen.

Ich finde, man sollte das A-Gehalt an die am Wohle des Volkes erbrachte Leistung bemessen. Und für jeden nicht anwesenden/unentschuldigten Tag im Parlament müsste die Hälfte abgezogen werden, wobei für mich pro Monat schon ein Tag Abwesenheit zählen würde. Wären dann ja nur noch 5.000 paar Zerquetschte im Monat.
Wenn da einer also 12 x im Jahr fehlt, bleiben 60.000 Tacken im Jahr übrig, Handy inklusive / Freifahrtsschein usw.
GG Artikel 48, Abs. 3

Ob man damit klarkommen würde?
Spaß beiseite!

Was rechtfertigt so ein immenses Gehalt, was sich - nachlesbar - am "Gehalt eines 'einfachen' Richters am oberen Gerichtshof" orientiert?

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von André am 19.02.2019, 22:27 Uhr.

Awaxx

Na also ich weiß nicht... Das hat doch was, wenn man Abgeordneter ist. Man sitzt an einem "geordneten Tisch" im Parlament, muss nur ganz wichtig einen Kulli in der Hand halten, ein bisschen Rumfummeln, die Hand zur Abstimmung der Diäten heben, danach kann man ganz lässig in sein Handy starren, muss nur aufpassen, dass der Kopf nicht nach vorne fällt.
Dafür kriegste 10.000 Tacken ohne regieren zu müssen.

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von André am 19.02.2019, 23:33 Uhr.

Awaxx

Nicht nur "kann noch...". Das bleibt stehen! Denn das ist mal eine Ansage.
Es gab mal jemanden, der sagte: "Ich will des Staates treuer Diener sein." Wer war das noch?
Das müssten sich so einige auf die Stirn tätowieren lassen.

Gute Nacht :-)

Antworten

lukas
★★★★★

Mitglied [1629]

In erster Linie sollte ein Politiker die Interessen seiner Partei vertreten, alles andere ist zweitrangig.

Antworten

"Der Eiserne Feliks" - Hüter der sozialistischen Revolution und Erbauer des Sozialismus, getreuer und prinzipienfester Führer der bolschewistischen Partei an der Seite Lenins und Stalins

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von André am 20.02.2019, 01:43 Uhr.

Awaxx

@André:

"Schenke..."
Nein, da bist du ganz und gar nicht alleine. Diesen Standpunkt vertrete ich auch absolut.




Was passiert, wenn ein Politiker in erster Linie die Interessen seiner Partei vertritt, erleben wir gerade. Denn das Volk wurde in die Entscheidungen des Werdeganges Deutschlands in Bezug auf die Grenzöffnung nicht einbezogen, ganze Parteien haben über die Köpfe der Bevölkerung hinweg entschieden.

Antworten

-.-

Weiss doch jeder für was er Arbeiten geht...Nur damit die Bonzen die Kohle fürs nichts tun in den Ar... geschoben bekommen. Ist genauso wie es mit der GEZ ist oder glaubt Ihr das das Geld nur für die Sender ist? Das sind zum grösstenteil die Pensionen für diese nutzlosen Politiker!

Wenn ich dann lese: Laut Arbeitsministerium sind 12,63 Euro bei einer 38,5 Stundenwoche nötig, um das Gesetzliche Rentenniveau auf höhe von Hartz 4 ( Grundsicherung ) zu erhalten. Das sind 814 Euro Inkl. Mietgeld.

Da frage ich mich, wozu ich überhaupt noch Arbeiten gehe....Gibt doch nur noch Billiglöhne...

Antworten

Abigail
★★★

Mitglied [284]

@André: Ich finde auch, das du den Nagel auf den Kopf getroffen hast.@-.-: Und du hast auch recht, ich frage mich auch manchmal, warum ich noch arbeiten gehe. Ich habe da noch so ein paar Jahre vor mir, bevor ich in Rente gehen kann und da wird der Kohl auch nicht mehr fett, bei dem Mindestlohn, den ich pro Stunde bekomme.
Ich werde auf jeden Fall ein Sozialfall sein und muss dann wahrscheinlich noch Flaschen sammeln gehen. Super Aussichten. Man darf darüber nicht nachdenken, denn das macht einen nur traurig und ängstlich.

Antworten

Ja, das nennt man wohl den Overkill

-.-

@ Abigail :ich muss auch noch ein paar Jahre schuften aber alles was unter dem betrag von 12,63euro ist,ist verschwendete zeit. Dann bekommst genauso viel rente wie nen H4 empfänger und die haben sich nicht kaputt gemacht. Wurde ja zum 28.02 gekündigt, weil ich es nicht mehr eingesehen habe, für 1250 netto jeden tag noch 90km zu fahren. An rente möchte ich gar nicht mehr denken. Am besten gleich mit dem arsch zuhause bleiben.

Antworten

Abigail
★★★

Mitglied [284]

@-.-: Bei mir kommt noch erschwerend hinzu, das ich viele Jahre auf Teilzeit oder Minijob gearbeitet habe, weil ich einfach nichts anderes bekommen habe, dann war ich mal ein Jahr Arbeitslos und dann wieder in Teilzeit, man ist ja froh, wenn man überhaupt Arbeit findet. Und jetzt seit kurzer Zeit wieder in Vollzeit, aber ich bekomme nur 9,20 Euro die Stunde und das auch noch Netto!!!!
Überlege schon, ob ich wieder in Teilzeit gehe, dann hab ich zwar weniger Geld, aber auch weniger Stress.

Antworten

Ja, das nennt man wohl den Overkill

Abigail
★★★

Mitglied [284]

@Abigail: brutto, sorry

Antworten

Ja, das nennt man wohl den Overkill

sanny
★★★★

Mitglied [685]

@ -.-@Abigail ihr habt es ja schon Beantwortet ,wie es bei uns in Deutschland aussieht .
Nicht so gut haben aber schon neue Gesetze (noch nicht raus), 2020 -2022 .Was Mindest Lohn und Hartz IV betrifft.
Und wenn jemand (eine Umschulung braucht),usw.

Antworten

Mein Altersruhe Sitz Toskana

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [3060]

@André: Das ist die idealisierte Vorstellung des Staates bzw. der Politik. Realpolitik sieht anders aus. Patrioten haben es da schwer. Besonders in einem Land, das nie gelernt hat, das Trauma der Geschichte hinter sich zu lassen und zu verarbeiten.

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von André am 20.02.2019, 19:57 Uhr.

Mittelfinger up

Tja und ich als Student bekomme kein Bafög, weil 190€ angeblich mehr als genug zum Leben sind. Bravo. Anstelle eines wertlosen Politikers, der eh nichts vernünftiges macht, könnte man auch 53 Studenten ein Jahr am Leben erhalten. Die Rechnung macht doch sinn, dass man jetzt den Studenten kein Bafög bezahlt, was sie zurück zahlen müsten wenn sie nach dem Studium in einem akademischen Beruf ggf viel geld verdienen. Und stattdessen dafür später lebenslang für die finanziell gescheiterten Studenten Hartz4 bezahlen, ohne dass sie jemals wieder einen Finger rühren. Mein einer Kollege sagt schon, er wolle sein Studium abbrechen, weil er es sich ncicht leisten kann. (der, der Pfandflaschen sammelt) Dabei fällt ihm das Studium sogar leicht.

Antworten

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [3060]

@André: Auch wenn man in den USA und in Lateinamerika mit emotionalisierender „populistischer“ Politik die Wahl gewinnen kann heißt das leider noch lange nicht das man nach der Wahl seine Versprechen automatisch umsetzen kann. Es gibt nun mal eine Kontinuität der Regierung und die kann man in gewissen Ländern nicht einfach umgestalten. Da sehe ich auch das Problem. Die BRD ist nach gewissen Prinzipien, die einem von außen auferlegt wurden, aufgebaut. Solange diese unumstößlich sind wird sich auch kein Politiker sich dem in Wege stellen können. Die Veränderung wird nicht von innen, sondern nur von außen kommen, das heißt von denen Mächten, die das System konzipiert haben. Andererseits wäre so eine Veränderung auch durch einen Wandel im Volke möglich. Bis jetzt ist das aber nirgendswo wirklich von statten gegangen. Es war immer eine äußere Macht die die Steuerung zum Systemtransfer übernahm an diesen Prozessen beteiligt. Daher muss sich mit dem Zustand wohl oder übel abgefunden werden oder man wandert aus. Dritte Option wäre das man die nötigen Interessengruppen hinter sich schart und somit ebenfalls aktiv an der Steuerung zum Systemwandel teilnimmt. Wichtig dabei zu beachten ist die Rolle der Medien. Hat man kein Medium hinter sich wird’s schwierig. Wahre Macht wird heute durch die Medien ausgeübt. Dort wimmelts übrigens nur so von Nachrichtendiensten. Was für ein Zufall aber auch.

Antworten

lukas
★★★★★

Mitglied [1629]

@André: @André:

Wenn ich tatsächlich vorhätte in die Politik zu gehen, dann wäre es nicht meine Motivation fürs "Volk" da zu sein. In erster Linie würde es mir einfach drum gehen Kohle zu scheffeln. Vier Jahre Bundestag und du hast schon ne halbe Million zusammen.

Du hast zwar recht, dass man als Unternehmer viel mehr verdienen kann, aber dazu muss man halt auch was draufhaben und 10.000 Euro sind immer noch deutlich überdurchschnittlich und dazu kann man ja auch noch ein paar Bestechungsgelder kassieren 😄

Ich kenn mich da jetzt nicht so aus, aber so ein technisch-naturwissenschaftliches Studium oder irgendwas Ingenieurmäßiges oder mit Computern, das würde ich schon nach einer Woche abbrechen weils mir zu hoch wäre. Ich bin ja schon mit MS-Word überfordert, von Finanzen und Buchhaltungssachen hab ich auch keinen blassen Schimmer. Ich glaub das sind sehr schlechte Vorraussetzungen um als Unternehmer erfolgreich zu sein.

Als Politiker muss man ja eigentlich nix können und zumindest theoretisch könnte sogar eine Putze ohne Schulabschluss im Bundestag sitzen, man muss sich halt "nur" gut verkaufen können und in der Partei hocharbeiten um ganz vorne auf der Liste zu sein und gewählt werden. Es müsste jetzt auch nicht der Bundestag sein, Landtag würde schon reichen, auch da sind schon einige Tausend Euro drin.

Antworten

"Der Eiserne Feliks" - Hüter der sozialistischen Revolution und Erbauer des Sozialismus, getreuer und prinzipienfester Führer der bolschewistischen Partei an der Seite Lenins und Stalins

walter p

Ist schon traurig. Ottonormal macht sich auf dem Bau und als Reinigungskraft kaputt...soll möglichst bis 70 arbeiten und kann sich dann die eigene Wohnung nicht mehr leisten geschweige denn den Zahnarzt bezahlen oder am Leben teilhaben. Darf aber schön GEZ bezahlen und und und.
Politiker haben außer ihrer Villa noch Ferienhäuser, Büros, haben dann noch Geld für Urlaub zwischendurch....OMG

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben