Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Rapante
★★

Mitglied [28]

Wenn gezielt Lügen verbreitet werden...

Geht man sofort zum Gegenangriff über, heißt es, dann muss wohl was dran sein. Tut man nichts und ignoriert die Lügen, dann breiten sie sich aus wie ein Geschwür. Irgendwas bleibt hängen.
Man ist immer im Fokus des Umfeldes während Andere in Ruhe ihr Ding machen können. Irgendwann muss man sich wohl entscheiden. Meine Gesundheit, mein Leben und ein Umgebungswechsel oder weiter auf Besserung hoffen? Heutzutage ist modern Menschen wegzubeissen. Egal worum es geht. Job, Firma...

Es gibt auch Menschen die sind in der Lage perfekt Lügen und Lästereien zu ignorieren mit einer Konsequenz ohne Ende. So müsste man sein. [Melden]


Fan vom Maulwurfn...Autschn !

Kommentare (16)

Gegenlärm
★★

Mitglied [36]

Egal, was man macht, es gibt immer Dumme, die Lügen glauben. Wehrt man sich dagegen, wird man bloß Ziel weiterer Angriffe. Denn man zeigt damit ja leider, dass einen die Lüge nicht kalt lässt. Selbst die besten Argumente helfen oft nur bedingt weil es für viele Leute leichter ist, eine Lüge zu glauben als die Wahrheit - oder sich damit näher auseinanderzusetzen.
Sorgt man nicht für eine Richtigstellung, kann man hoffen, dass die Märchenerzähler sich bald langeweilen und das Thema möglichst schnell wieder aus dem Fokus verschwindet. Aber auch dann passiert es nicht selten, dass der Stempel an einem kleben bleibt.

Es gibt menschen, die sind so perfekt im Lügen, dass ihnen immer geglaubt wird - unabhängig von den Gegenbeweisen.

Antworten

Lisa
★★★★

Mitglied [638]

@Gegenlärm: Da hast du vollkommen Recht! Das Tier Mensch ist meiner Meinung nach einfach zu Dumm um erkennen zu können was die wirkliche Wahrheit ist!

Antworten

https://youtu.be/Xbiyu7NPruU

NightmareCat
★★★

Mitglied [402]

Das nervt wirklich, ich frage mich dann immer, warum manche nichts besseres mit ihrer Zeit anfangen können. Jeder lästert, aber Lügen verbreiten geht zu weit, damit kann man das Leben einer Person ruinieren.

Antworten

Lp8 Magnum
★★★★★

Mitglied [1162]

Der ganze Thread ist eine Lüge !
(Te) und alle anderen wollen jetzt also erzählen,wir lügten nie und sind nun der "Messias" - oder was ?

Sicher Dat !

Antworten

https://m.youtube.com/watch?v=WGhLhYEMN3o

Gegenlärm
★★

Mitglied [36]

Mal 'ne Lüge erzählen, ist weniger tragisch. Das tut jeder, und solange es sich im Rahmen hält, schadet es auch niemandem.
Aber es gibt Leute, die regelrecht alle Hebel in Bewegung setzen, um Unwahrheiten über bestimmte Personen zu verbreiten. Und die sich dabei dranhalten. In dem Moment, wo es zum Mobbing wird, wird es kritisch.

Antworten

Rapante
★★

Mitglied [28]

@Gegenlärm: Genau das mein ich! Es gibt Leute die regelrecht alle Hebel in Bewegung setzen, um Unwahrheiten über bestimmte Personen zu verbreiten.
Hab ich selbst am eigenen Leib erfahren. Erst hab ich gedacht ich soll "nur" meinen Platz räumen. Irgendwann wurde mir klar, dass die in Kauf nehmen würden wenn ich mich umbringe. Echt übel.

Magnum: Bevor du sagst der Thread ist eine Lüge - mach selbst die Erfahrung dass jemand oder mehrere dich loswerden wollen. Dann kannst du mitreden.

Antworten

Fan vom Maulwurfn...Autschn !

Lp8 Magnum
★★★★★

Mitglied [1162]

@ Te
Kann ich ja soweit verstehen,gabs das 1ste Mal bei mir vor 40 Jahren oder so.
Und immer wieder gerne.
Ich denke,ich kann bei den Bullshit durchaus mitreden.

Wenn es hart auf hart kommt,hast Du keine Chance.
Besonders dann, wenn man ganz alleine auf weiter Flur steht und erst Recht in irgend einer dummen Firma mit irgendwelchen Labertaschen,die nur Scheisse reden.
Wäre dann,"Theo gegen den Rest der Welt".
Meistens hiift dann nicht einmal mehr ,seriöses Erklären,denn die anderen glauben es eh nicht.
Aushäulen geht auch nicht,denn auchtung jetzt kommt es" die anderen sagen-man lügt selbst"!
Das ist sowieso immer das Beste an der ganzen Scheisse.Es wird einem durch mehrer Personen sogar noch versucht,weiss zu malen,das man selbst der Lügner ist.
Hahaha,also wenn sowas passiert gibs nur noch 2 Möglichkeiten .

Antworten

https://m.youtube.com/watch?v=WGhLhYEMN3o

Rapante
★★

Mitglied [28]

@Lp8+Magnum: Dann weisst du ja doch Bescheid ! Stimmt genau. Wenn man versucht es zu erklären wie es wirklich ist, dann kommt es rüber als wenn man sich rechtfertigen will oder so ähnlich. Ach Mensch. Die 2 Möglichkeiten sind wohl entweder Umgebung wechseln mit allen Unsicherheiten oder kaputt gehen....

Antworten

Fan vom Maulwurfn...Autschn !

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [2312]

@Rapante: Wie wär's mit Option Nr. 3 : die betreffenden Lügner wegen Verleumdung anzeigen! Also bevor mich irgendwelche Gerüchte den Job kosten, würde ich da sogar rechtlich gegen vorgehen.

Antworten

Birgit ist aufblasbar und wird nur einmal im Monat gebraucht... weil, öfters kann er nicht!

Rapante
★★

Mitglied [28]

Wenn es sich um einen großen Betrieb handelt und man weiß den Urheber nicht??? Kann man die Person die die Lügen ständig wiederholt auch anzeigen? Es kann ja sein die Lügen kommen von oberster Stelle. Heutzutage ist es kompliziert jemand anzuzeigen. Wenn derjenige nicht der Erfinder der Lüge ist kann er mich zurück anzeigen. Dann steht doch Aussage gegen Aussage.

Antworten

Fan vom Maulwurfn...Autschn !

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [2312]

@Rapante: Ja kannste, ist nämlich das selbe.

Antworten

Birgit ist aufblasbar und wird nur einmal im Monat gebraucht... weil, öfters kann er nicht!

hc130
★★★★

Mitglied [673]

@Rapante:
" Wenn derjenige nicht der Erfinder der Lüge ist kann er mich zurück anzeigen. Dann steht doch Aussage gegen Aussage."

Genau so sehe ich das auch.
Ich glaube auch, dass erst einmal bewiesen werden müsste, dass derjenige, der die Lüge "weiterverbreitet", überhaupt weiß, dass es sich um eine Lüge handelt, und dem kann er widersprechen. Heute ist alles auslegbar.
Die Frage wäre auch, wie sehr eine Lüge in das Leben eines Menschen eingreift. Wenn man natürlich einen sehr guten Anwalt hat, "scheint" alles möglich.

Antworten

https://m.youtube.com/watch?v=hT_nvWreIhg

Rapante
★★

Mitglied [28]

@hc130: Wie sehr die Lüge eingreift? Ich habe bereits psychosomatische Beschwerden, Magenschmerzen, Heulanfälle (wenn ich allein bin und es keiner sieht), ein allgemeines Nicht-mehr-weiter-wissen macht sich breit.

Gleichzeitig will man aber nicht als Flasche dastehen. Nach aussen hin halte ich (hoffentlich ) die Fassade aufrecht.

Antworten

Fan vom Maulwurfn...Autschn !

hc130
★★★★

Mitglied [673]

@Rapante:
Psychosomatische Symptome? Bist du deswegen schon in ärztlicher Behandlung?
Was am Naheliegendsten wäre, du solltest mit einer Person deines Vertrauens darüber sprechen. Wie sieht es bei euch mit einem "Betriebsrat" aus? Der Nächste wäre dein Hausarzt! Der dich dann ggf. weiter überweist an einen - ja! doch!! - Psychologen. Alles was du an ärztlichen Belegen vorweisen kannst, ggf. auch Krankschreibungen aufgrund dieser psychischen Belastung, "sollte" gute Aussichten auf Erfolg in einem Rechtsstreit haben.
Wäre zumindest der Weg, den ich einschlagen würde.

Antworten

https://m.youtube.com/watch?v=hT_nvWreIhg

Rapante
★★

Mitglied [28]

Meine Hausärztin weiß Bescheid über die Lage. Sie möchte mich zu einer Kur überreden. Ich bin noch hin und her am Überlegen. Sorry wenn ich nicht immer gleich antworte.

Antworten

Fan vom Maulwurfn...Autschn !

hc130
★★★★

Mitglied [673]

@Rapante:
Hallo Rapante,

tu es, nimm die Kur an.
Wenn du wirklich körperliche Symptome aufweist und alles in dich hineinfrisst - "bloß nicht nach Außen zeigen, wie es in mir aussieht" -, kann der Bumerang ganz schnell zurückkommen. Denn du vermittelst damit deinem Umfeld, dass du "unangreifbar" bist.
Es geht doch aber um viel mehr, nämlich um eine Falschaussage, oder nicht? Und darum, dass du darunter leidest.

Also → Kur und danach ärztliche Weiterbehandlungen. Gespräch mit "Betriebsrat", falls vorhanden, oder Chefetage.

Viel Glück

Antworten

https://m.youtube.com/watch?v=hT_nvWreIhg

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben