Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Es kommt wie ...

Hochmut kommt vor dem Fall

Ich habe für mein Studium ein Praktikum zum Krankenpfleger machen müssen. Mein super arroganter ehemaliger Mitbewohner hat sich darüber lustig gemacht. Er hat Finanzen studiert und hat dazu gesagt: Dann kann ich ihn ja bedienen, wenn er bald reich ist und ihm den Arsch abwischen. Und dann hat er ewig darüber erzählt, wie unfassbar reich er mal werden wird. Und das ich mit meinem Studiengang nie ansatzweise auf sein Gehaltslevel kommen werde. Und das er jetzt im Sommer in die ,,reiche Leute Nachbarschaft'' in unserer Stadt ziehen wird, weil er da einen Job bekommen wird.

Mein Mitbewohner kann überhaupt kein Englisch. Was er da zusammen brabbelt ist nichtmal Grundschulniveau. Er wollte am Anfang von mir, dass ich ihm gratis Nachhilfe gebe. Aber da hatte ich keine Zeit und auch keinen Nerv für. Er hat einfach garnichts begriffen. Egal wie leicht man es erklärt. Jedenfalls finde ich seine oben geschilderte Aussage von jemandem, der nichtmal einen Satz Englisch sprechen kann, nochmal besonders arrogant. Keine Ahnung, wie er damit überhaupt das Abi und den Bachelor und Master schaffen konnte? Hat man denn gar keinen einzigen Englisch Kurs in Finanzen? Da er das für den Beruf braucht, wage ich das anzuzweifeln.
Er hat auch behauptet, er habe den besten Abschluss der ganzen Uni gehabt. Weil wir mal einen Streit hatten, weil er Tag und Nacht nur nervt und laut ist und nie für die Uni gelernt hat. Und er meinte, er habe das auch nicht nötig. Wenn sie allerdings auch Tests in Englisch hatten, wage ich diese Aussage auch schonwieder anzuzweifeln.

Jedenfalls ist er jetzt vor ein paar Tagen (endlich) ausgezogen (und es ist endlich ruhig und ordentlich.)
Ich habe ihn gefragt, ob er jetzt in die Nachbarschaft zieht, wie er gesagt hat. (Jeder hat es gehört, das er es gesagt hat.)
Aber er hat so getan, als wüsste er garnicht wovon ich rede und als hätte er das nie gesagt. Er hat dann gesagt, dass er jetzt für ein halbes Jahr nach England geht, als Aupaire. Weil er Englisch lernen muss, um einen Job zu finden. Und wenn er wieder kommt, geht er zurück in seine Heimatstadt und wohnt mit seinen Eltern. Das Gespräch, dass er in der Nachbarschaft wohnen wird, hat natürlich nie stattgefunden, auch wenn es jeder der Mitbewohner gehört hat.

Gut, dann kannst du ja jetzt für die arroganten verwöhnten Kinder von irgendeiner reichen Familie arbeiten, sie bedienen und ihnen den Arsch abwischen.

Hochmut kommt vor dem Fall. [Melden]


Kommentare (5)

Es kommt wie ...

Mir ist es eigentlich auch egal, ob er wirklich den besten Uniabschluss hat, oder nicht. Er hat nichts getan, für das Studium. Zumindest nicht mehr, als ein mittelmäßiger 10 Klässler für die Schule lernt. Und wenn er es trotzdem geschafft hat, sich mit minimalem Zeitaufwand durchs Studium zu schummel: schön. Aber das wird nicht nochmal funktionieren. Im Job wird er dann richtig hart arbeiten müssen. Da kann er sich nicht durchschummeln. und dann ist auch nichts mehr mit jede Nacht bis 6 uhr morgens Party, Saufen, rumgrölen, dann den halben Tag schlafen und die Wohnung verdrecken, denn Ich räume ja immer auf. Bin mal gespannt wie das laufen wird, wenn er mal alleine wohnt. Wenn keiner hinter ihm herräumt, müsste er nach spätestens einem Monat die Tür nichtmehr aufbekommen. Wird wohn seine Gründe haben, warum er freiwillig mit Ende 20 zurück zu seinen Eltern ziehen will. Am Geld liegt es bestimmt nicht. Die haben ihn ja bis jetzt auch finanziert, ohne dass er je im Leben einen Job ausüben musste. Wahrscheinlich weil sich der feine herr auch zu gut ist, für einen typischen Studentenjob. Da schläft man lieber den ganzen Tag, um sich von den 5 Minuten Uni-Weg und den 3 Stunden täglichen Unterricht zu erholen.

Antworten

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [2534]

Hab dir doch schon beim ersten Thread gesagt, dass der volle Möhre auf die Fresse fliegt. Siehste, kannst dir freuen!

Antworten

UND DAS IST MEIN KLINGELTON... https://www.youtube.com/watch?v=DUmq1cpcglQ

Torfrock
★★★

Mitglied [138]

Ich frag mich allerdings ob das echt bei jedem so ist, dass Hochmut vor dem Fall kommt. Manche kommen doch immer überall mit durch und nie kommen Konsequenzen. Hab ich oft genug erlebt bei Anderen. Die erlauben sich ein Ding nach dem anderen und haben immer ne Gruppe von Sympathisanten. Ätzend !

Antworten

Gut

@Lärmgeplagte: Du hast Recht

Wenn ich mich noch Recht erinnere hatte er einen Arroganten Nachbarn gehabt.

Antworten

Gut

@Lärmgeplagte: Oder war das der andere?

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben