Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Nichtkleinzuk...

Nach Umzug der Schock : Assi-Nachbarn und wie man dagegen vorgeht

Sehr feine Seite, da möchten meine Frau und ich doch gleich was beisteuern...

Wir sind im Februar diesen Jahres umgezogen, von einem ruhigen Viertel in ein anderes ruhiges Viertel in der gleichen Stadt. Wenige Wochen nach unserem Einzug wurden wir das erste mal durch unsere Nachbarn und deren beschissenen Assi-Hip-Hop während der Mittagsruhezeit genervt. Da der Lärm anhaltend war, bin ich zum Nachbarn und habe höflich und freundlich um etwas leisere Musik gebeten. Geöffnet hatte mir ein Mittfünfziger Türke/Kurde/Sonstwas der mich gleich dämlich angrinste und meinte das sein Sohn jetzt gerade duschen sei und deswegen die Musik so laut ist. Ich dachte mir nur "Hää, wat hab ich mit deinem tauben Sohn am Hut, das ich signifikante Einschnitte in meinem Privatleben hinnehmen muß ?!". Dazu möchten wir zwei Dinge anmerken. Zum einen haben wir uns vor dem Einzug bei unserer Vormieterin erkundigt, ob es Problemfälle in der Nachbarschaft gibt, dies wurde verneint, und andererseits das ich im Homeoffice tätig bin und deshalb den ganzen Tag zu Hause bin. Fluch und Segen zugleich.

Nach diesem ersten Kontakt war es überwiegend zwei Wochen leise. Meine Frau hat am Gründonnerstag für eine wichtige Prüfung gelernt, als erneut in der Nachbarwohnung gegen 18.30 Uhr extrem laut wieder dieser Assi Hip-Hop angestellt wurde. Also meine Frau nach paar Minuten rüber zum Nachbarn. Die Frau vom dämlich grinsenden Nachbar knallte meiner Frau die Tür vor der Nase zu und rief ihr vom Küchenfenster nach, sie solle ins Altersheim ziehen. Da dann Ruhe war, haben wir die Sache nicht weiter verfolgt. Um 22.10 Uhr hat es dann an unserer Haustür geklingelt. Der älteste Sohn unserer bescheuerten Nachbarn stand in unserer Tür und prollte gleich los, das wir uns nicht mehr vor dem Haus blicken lassen sollen und das wir nie wieder bei seinen Eltern klingeln dürfen, da wir ansonsten Konsequenzen (Gewalt) zu erwarten hätten. Ich habe in Gegenwart meiner Frau fröhlich zweimal nachgehakt ob dies gerade eine Drohnung war und wurde prompt jedes mal bestätigt, "nein, dies wäre keine Drohung, aber eine Warnung" ! Also hohl ist die Type auch noch.

Nun kommt's aber besser: Bevor ich in die Privatwirtschaft gegangen bin um "richtig" Geld zu verdienen, war ich jahrelang im Staatsdienst. Zuerst SaZ 8 in der Unteroffizierslaufbahn und nach DZE Wechsel zu Landespolizei NRW in die gehobene Laufbahn als Polizeikommissar. Dort 4 Jahre Dienst, dann ab in neue Gefilde. Sei's drum, nun dachte ich mir das es für den hohlen, ca 18-20 jährigen, mit Sicherheit eins interessante Erfahrung darstellt, wenn sich mal Beamte der Landespolizei mit ihm über seine Äußerungen unterhalten. Erzieherischer Lerneffekt inklusive. Gesagt getan, den Notruf gewählt und der Kollegin den Vorgang geschildet. Da man bei sowas in der Regel auch keinen Spaß versteht und zufällig Beamte der Kriminalwache anwesend und verfügbar waren, sind diese gleich mal ausgerückt. Während eines kurzen persönlichen Gespräches mit den Beamten bei uns vor Ort, sind diese sogleich zum aufmüpfigen Halbstarken rüber, um sich den mal vorzuknöpfen. Auf Rückfrage ob eine Anzeige gewünscht ist, haben wir den o.g. erzieherischen Effekt der polizeilichen Maßnahme für ausreichend gehalten und keine Anzeige erstattet.

Sehr wohl aber wollten wir die Sache nun weiter verfolgen, da es einfach nicht angehen kann das so ein Halbstarker Penner Nachts durch die Nachbarschaft zieht und Nachbarn, in dem Falle uns, bedroht. Also haben wir ein Lämrprotokoll aufgesetzt und mussten nicht lange auf Inhalte warten, die wurden zuverlässig seitens Nachbarn geliefert. Das Lärmprotokoll wurde bereits zweimal der Vermietergesellschaft vorgelegt und entgegen aller Bedenken von uns, ob wir als neue Mieter gleichberechtigt behandelt werden, wenn wir derart heftige Beschwerde gegen ein ansässige Mietpartei erheben, ist die Hausverwaltung bereits zweimal nun mit deren Rechtsvertretung gegen die seit 10 Jahren hier wohnenden Mieter vorgegangen. Seit dem letzten Brief vom Anwalt, der ist ca. 14 Tage her und dieser beinhaltete neben einer Unterlassungserklärung eine entsprechende Kündigungsandrohung, herrscht nun endlich Ruhe. Dauerhaft. Rund um die Uhr.

Dieses dämlich grinsende und rücksichtslose Pack. In einer Gemeinschaft herrschen Regeln die es zu befolgen gilt. Das haben die nun gelernt und meine Frau und ich haben die positive Erfahrung gemacht, dass unsere neue Hausverwaltung rigoros gegen Störenfriede vorgeht. Klasse.

Ich kann jedem nur raten, nicht die Flucht zu ergreifen sondern sich gegen diese Elemente zur Wehr zu setzen. Notfalls mit Mieterbund oder Rechtsanwalt eine Mietminderung durchsetzen, wenn der Vermieter nicht in der Lage ist diese Missstände zu lösen.

Dreckspack.

0

👍

 

👎

0
[Melden]

Kommentare (134)

Ein Anwalt

@nichtkleinzukriegen:
Hm, wir kennen solche Situationen zur genüge! Allerdings vertreten wir genau den anderen Standpunkt, nämlich das das miteinander in einem Haus zu wohnen, auf Toleranz und Gegenseitigkeit beruhen muss.

Das Recht auf Absolute ruhe besteht tatsächlich nur im Altersheim oder im Grab. Mieter haben zwar einerseits das recht auf ungestörte nachtruhe, aber andererseits haben sie auch das Recht der anderen auf ihre individuelle Lebensführungen zu akzeptieren. Und dazu gehört es auch wohngeräusche anderer hinzunehmen. Zumindest außerhalb der Ruhezeiten. Ob nun asi hiphop oder mozart.

Jetzt hast du deinen Nachbarn mithilfe der Polizei dazu genötigt sich deinem Lebensstil anzupassen, der die absolute ruhe für sich beansprucht und auf das du kein Recht hast.

Seine primitive dämliche Art hat natürlich deine Reaktion provoziert, verständlicher Weise. Tatsächlich könnte er dich allerdings mithilfe eines guten Anwalts dazu zwingen seine Musik zu ertragen solange ein gewisses Maß dezibel nicht überschritten wird.
0

👍

 

👎

0

Antworten

kenne ich

Herzlichen Glückwunsch!!!!! Schön dass es auch anders geht. Ich denke aber das hat mit deiner Berufserfahrung zu tun. In deiner Position weißt du genau Bescheid darüber was in welchem Fall zu tun ist und dadurch strahlst du eine enorme Selbstsicherheit aus. Landespolizei gegen halbstarken Hohlkopf - das ist etwas anderes als wenn eine Einzelperson gegen Lärm kämpft, die völlig am Ende ist und nicht mehr weiß wo ihr der Kopf steht und zusätzlich keine Unterstützung hat.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Ein Anwalt

@kenne ich: trotzdem hat er den asi nachbarn dadurch genötigt sich seinem Lebensstil anzupassen obwohl er nicht das Recht dazu hat (außerhalb der Ruhezeiten). Das er sich dazu womöglich noch ehemaligen Kollegen zur Hilfe genommen hat oder sich durch seine ehemalige Tätigkeit Sympathie bei der örtlichen Polizei erschlichen hat, ist im umkehrschluss nichts anderes als wenn die asi-nachbarn sich ihre 10köpfige Bruderschaft zur Hilfe genommen hätten.
Das haben sie aber (noch) nicht, wird aber bestimmt irgendwann passieren. Jemanden verbieten zu wollen in seiner Wohnung Musik zu hören grenzt nämlich haarscharf an Freiheitsberaubung! Zumal es ja vorher keine Probleme diesbezüglich gab, liegt es ja offensichtlich an der Intoleranz des TE und seiner Frau, die wahrscheinlich besser in einem einzelhaus aufgehoben wären.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3039]

Na wenn das mal immer so einfach wäre die lieben Nachbarn ruhig zu stellen... bei dir wirken da nämlich gewisse Faktoren, auf die wir anderen leider nicht zurückgreifen können: wer keine engen Connections zum Staatsdienst vorzuweisen hat, wird diesen wohl kaum dazu mobilisieren können, sich solche Halbaffen persönlich vorzuknöpfen! Zugegeben, mit der Androhung von Gewalt hat der Pisser dies selbst verschuldet... aber das kommt bei Lärm bedingten Nachbarstreitigkeiten ja auch nicht immer vor.

Desweiteren sind Hausverwaltungen leider nur in den seltensten Fällen dazu geneigt, sich solcher Dinge anzunehmen - solange die Miete fließt, ist denen völlig wurscht, wer sich wie oft im Haus daneben benimmt!!! Und gegen große Wohnungsbaugesellschaften kommt nicht mal der Mieterschutzbund samt Anwalt an. Laut geltender Rechtslage ist es enorm schwer einem Mieter den Vertrag aufzukündigen - deswegen benehmen sich hier ja auch alle wie Rotz am Ärmel... es drohen einfach keine ernsthaften Sanktionen und Konsequenzen!

@Ein+Anwalt: Laute Musik ist doch kein normales Wohngeräusch, welches von anderen einfach hinzunehmen ist! Ein zivilisiertes Miteinander erfordert, dass Musik nun mal bei Zimmerlautstärke zu genießen ist - wer es lauter mag, soll bitte Kopfhörer verwenden!!! Das mag juristisch vielleicht anders aussehen... aber die Moral ist natürlich auf Seiten der Ruhe - Mietwohnungen sind schließlich keine Konzerthallen oder Tanzlokale, sondern zur Erholung gedacht.
0

👍

 

👎

0

Antworten

***Signatur entfernt***

Ein Anwalt

@Lärmgeplagte: Es trifft zu, dass vom Gesetzgeber sogenannte Immissionsrichtwerte (IRW) für Nachbarschaftslärm festgeschrieben sind. Diese sind gestaffelt nach Gebietstypen (z.B. Naherholungsgebiet, reines Wohngebiet, Gewerbe oder Industriegebiet). Des Weiteren ist die Höhe des IRW entscheidend vom Auftreten des Lärms (Tag- oder Nachtzeit) abhängig. In einem allgemeinen Wohngebiet sind z.B. Tags 55 dB(A) und Nachts 40 dB(A) als IRW festgeschrieben. Genaueres und ausführlicher beschrieben ist auch in der Technischen Anleitung zum Schutz vor Lärm (TA Lärm) enthalten.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3039]

@Ein+Anwalt: Freiheitsberaubung?! Pff, ja nee is klar... ein Anwalt bist du sicherlich nicht und wenn dann ein grottenschlechter! Die Freiheitsberaubung liegt ja wohl im umgekehrten Fall vor, wenn ein Mensch weder Schlaf noch Erholung in seinen eigenen vier Wänden vorfindet, weil ein Nachbar meint, seinen Krach anderen aufzwingen zu müssen!!! Im Zeitalter von Schichtdienst, Selbstständigkeit und Home Office sollte halt zu jeder Tageszeit Rücksicht genommen werden. Ruhe ist im Gegensatz zu Musik ein unverzichtbares Grundbedürfnis... wer laute Musik möchte, hat diverse Ausweichmöglichkeiten (Kopfhörer, Disko...), aber um Ruhe zu haben, kann ich ja wohl schlecht in eine Bibliothek oder ins Museum umziehen!!!
0

👍

 

👎

0

Antworten

***Signatur entfernt***

kenne ich

@Lärmgeplagte: Ganz genau! Danke für deinen Beitrag!!

An den Threaderöffner: Mich würde interessieren, ob du Tipps geben wollen würdest , wenn jemand in einer ähnlichen Sache steckt.
0

👍

 

👎

0

Antworten

kenne ich

@Lärmgeplagte: Ganz genau! Danke für deinen Beitrag!!

An den Threaderöffner: Mich würde interessieren, ob du Tipps geben wollen würdest , wenn jemand in einer ähnlichen Sache steckt.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3039]

@Ein+Anwalt: Hab grad ne Lärm-Tabelle gegoogelt: 55 dB(A) ergeben die Lautstärke eines normalen Gesprächs - also ist der Gesetzgeber ja doch auf 'meiner' Seite und verlangt einen Musikkonsum in Zimmerlautstärke.
0

👍

 

👎

0

Antworten

***Signatur entfernt***

Nichtkleinzuk...

@EinAnwalt

Glaube kaum das Du ein Anwalt bist, bestenfalls ein unbedarfter und unerfahrener Jurastudent. Alleine die Äußerung und Feststellung einer "Freiheitsberaubung" ist an Lächerlichkeit kaum zu überbieten. Im übrigen sind irgendwelche Werte zum Immissionsschutzgesetz in wenigen Augenblicken ergoogelt. Auf den ganzen anderen Schwachsinn den Du getippt hast, geh ich erst gar nicht ein. So einen Blödsinn habe ich selten gelesen. Aber danke für den Lacher am Mittag, hat gut getan.

@Lärmgeplagte
Ja so vorbelastet haben wir halt auch gedacht, ehe wir diese überaus positive Erfahrung mit unserer jetzigen Hausverwaltung gemacht haben. Zudem möchte ich noch anmerken, dass wir hier heute Nacht nur den Tropfen auf den heißen Stein beschrieben haben. Also die wirklich heftigen Vorfälle. Es gab zu den oben beschrieben Vorfällen noch viele viele weitere Belästigungen, Ruhestörungen und bei schönem Wetter Grillabende mit Verbrennungsgrill samt stundenlang bestialisch stinkender Wohnung (obwohl keine Verbrenner laut Hausordnung gestattet sind; sind wir ebenfalls erfolgreich mit Beweisfotos gegen vorgegangen), die den Rahmen eines "normalen" Posts doch weit überschritten hätten.

Dennoch bin ich immer der Meinung, dass man durchaus auch gegen sture Hausverwaltungen vorgehen kann. Alles eine Frage von Zeugen, einer guten und kompetenten Rechtsvertretung (egal ob Anwalt oder Mieterbund) und den Mut sowie die Kraft zu haben, gegen solche asoziales und rücksichtsloses Verhalten vorzugehen. Letztendlich, wenn genug Beweise vorliegen und die Hausverwaltung nichts unternimmt, steht als vorzügliches Mittel die anwaltlich begleitete Mietkürzung zur Verfügung.

@kenneich

Also ich kann und darf hier natürlich keine verbindliche Rechtberatung abhalten, aber gerne werde ich Fragen beantworten soweit mir dies Möglich sein wird. ;)
0

👍

 

👎

0

Antworten

Ein Anwalt

@nichtkleinzukriegen:
ok, auch wenn ich noch studiere heißt das nicht gleich das ich keine Ahnung habe!
Nächstes Jahr bin ich fertig und dann spare ich für meine eigene kanzlei.

Freiheitsberaubung muss nicht immer physische Auswirkungen haben, sie kann auch psychischer Natur sein, indem der seiner Freiheit beraubte dazu genötigt wird auf seine ihm rechtlich zustehenden Freiheiten zu gunsten anderer zu verzichten.
Wortlaut des § 240 StGb
(1) Wer einen Menschen rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Und wer schon Beweisfotos eines "Verbrennungsgrills" (welch ein Wort) von seinen Nachbarn anfertigt und sich "bestialischen Gestank" beschwert und denen den grillabend versaut, ist meiner Meinung nach nicht geeignet in einem Mehrparteienhaus zu wohnen.

Fakt aber ist: es gibt als Mieter in Mehrfamilienhäusern KEIN RECHT AUF ABSOLUTE RUHE ! Und die 50 DEzibel beziehen sich auf den Schall der in der Nachbarswohnung zu hören ist.

"Verbrennungsgrills " sind hierzulande völlig üblich und normal, das der TE selbst hier den Krieg provoziert zeigt deutlich das er scheinbar ein sehr dominantes wesen ist was anderen seinen Willen aufdrängen muss (was nach so einer asi aktion an der Haustür natürlich kein wunder ist), aber trotzdem auf eskalation hinausläuft.
Und wer schon Beweisfotos eines "Verbrennungsgrills" (welch ein Wort) von seinen Nachbarn anfertigt und sich "bestialischen Gestank" beschwert, ist in gewisser Weise auf krawall gebürstet. Diese grills sind IN DER WOHNUNG verboten, definitiv nicht draußen!
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3039]

@Nichtkleinzukriegen: Nun, ich bin ja hier schon etwas länger auf dieser Seite und kriege immer wieder zu lesen, dass bei Lärm bedingten Nachbarschaftskonflikten keine Hilfe seitens der Verwaltung erfolgt - wobei tatsächlich in den seltensten Fällen juristischer Beistand im Spiel war... diesen können sich viele jedoch auch gar nicht leisten bzw. weiß kaum jemand, dass unterhalb bestimmter Einkunftsgrenzen für Geringverdiener, Studenten und Leistungsempfänger das Recht auf Kostenübernahme für einen Anwalt besteht. Hätte ich das bereits als Studentin gewusst, hätte ich mir damals jede Menge Ärger mit meinem Nachbar erspart!
0

👍

 

👎

0

Antworten

***Signatur entfernt***

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3039]

@Ein+Anwalt: Nope, die meisten Hausordnungen verbieten mittlerweile das Grillen auf dem eigenen Balkon. Und ein Verbrennungsgrill macht natürlich wesentlich mehr Qualm und Gestank, als ein Elektrogrill, wo lediglich Essensgerüche entstehen, wie beim normalen Kochen auch! Abgesehen davon grillen diese Türken doch immer irgendso'n brutal stinkenden Hammel und andere Widerlichkeiten... nee, dit muss man sich nicht mit rein ziehen - erst recht nicht, wenn dann noch die 20 köpfige Sippe dazu stößt und zusätzlich Lärm macht... weg mit dem Pack, für sowas gibt es Grünflächen!

Und: die Freiheit des einen hört da auf, wo die Rechte des anderen einsetzen... die eigene Wohnung als täglichen Ruhepol hat absolut keine Ausweichmöglichkeiten! Alles andere lässt sich ebenso andernorts genießen, Herr Möchtegern-Anwalt/Rechtsverdreher!!! Ich sehe schon, du wirst wohl einer von diesen skrupellosen Winkeladvokaten, die die ganzen Mafia-Wichser, Kinderschänder und sonstigen Abschaum gegen Geld wieder frei kämpfen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

***Signatur entfernt***

Nichtkleinzuk...

@Ein+Anwalt:

Och Jüngelchen, geh wieder spielen du laß sich die Erwachsenen mal in Ruhe unterhalten. Bei dem Blödsinn den Du von dir gibst, solltest Du unverzüglich exmatrikuliert werden. Unfaßbar das sowas wie Du in einer deutschen Universität sitzt und studiert, zumindest gibt er das vor - welchen Wahrheitsgehalt das hat lasse ich mal außen vor. Uns kommst Du jedenfalls so vor, als wenn Du selber so ein rücksichtsloser Penner bist, der die Nachbarn mit seinem Scheiß belästigt und sich ständig im Recht fühlt. ES GIBT IN D KEIN RECHT AUF LÄRM !! Sehr wohl aber ein Recht auf Ruhe, welche u.a. durch eine entsprechende Hausordnung geregelt ist. Meinst Du Vollpfosten ehrlich, das ich mir hier einen Sachverhalt aus den Fingern ziehe, welcher rechtlich keine Relevanz hat ?! Guten Morgen, mal die Augen vom Tablet nach vorne auf den Dozenten und mehr am Unterricht teilnehmen. Dann klappt's auch mit dem sicheren anwenden von "Wissen".
0

👍

 

👎

0

Antworten

Nichtkleinzuk...

@Lärmgeplagte:

So schaut's aus, die Lautstärke elektronischer Geräte wie TV und Musikanlagen ist genau wie die Verwendung von Verbrennungsgrills in unserer Hausordnung geregelt und ist Grundlage unserer Beschwerden. Aber von solchen Dingen hat unser oberschlaues Bürschchen "EinAnwalt" einfach keine Ahnung.

Wie gesagt, wenn wir mit Ratschlägen oder Tipps helfen können, werden wir das gerne machen. ;)
0

👍

 

👎

0

Antworten

Nichtkleinzuk...

@Lärmgeplagte: (die zweite)

Sicher, es gibt unzählige Schwierigkeiten mit mind. genauso asozialen Hausverwaltungen wie den von uns gehaßten Nachbarn. Diese Form der Rücksichtslosigkeit, gerade und vor allem bei diesen ethnischen Gruppen, ist hervorstechend und quer durch die Bank wollen sich viele Hausverwaltungen aufgrund Political Correctness nicht die Finger verbrennen. DAs ist der gleiche Grund, warum ich als Polizeibeamter von 10 Festnahmen in 8 Berichten nicht die ethnische Herkunft erwähnen durfte. Nein, es durfte einfach nicht der Eindruck entstehen, dass dieses Verhalten dieses Pack nicht die Ausnahme, sondern die Regel darstellt. Der erste Weg zum kriminellen ist das Vernachlässigen von Regeln. Siehe den Halbstarken Sohn unserer nun nicht mehr grinsenden Nachbarn. Einfach nur ätzend solche Leute.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Ein Anwalt

@nichtkleinzukriegen: wer Glaubt das es sein Recht ist, eine Hausordnung über die freiheits- und Grundrechte von Menschen stellen zu können, muss schon kognitiv etwas benachteiligt sein.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3039]

@Ein+Anwalt: ,,wer Glaubt das es sein Recht ist, eine Hausordnung über die freiheits- und Grundrechte von Menschen stellen zu können, muss schon kognitiv etwas benachteiligt sein."

Mit dieser Bemerkung hast du dich jetzt eindeutig als Nicht-Jurist geoutet!!! Eine Hausordnung dient eben dem Schutze der Freiheits- und Grundrechte von NORMALEN Leuten - ein rücksichtsloser Assi fühlt sich davon natürlich in seinem Verlangen nach Provokation beschnitten.

@Nichtkleinzukriegen: So so, selbst im Polizeibericht wird die ethnische Herkunft von Verbrechern verschwiegen... verfälscht das nicht die Kriminalitätsstatistiken, wenn ermittelt werden soll, wer hier die meisten Probleme im Land verursacht? Wobei das doch ohnehin nichts bringt, wenn deren Namen ganz eindeutig nach Orient klingen!!!
0

👍

 

👎

0

Antworten

***Signatur entfernt***

Renate

Das nent man ein ruhiges Viertel,die sind leider in Deutschland ausgestorben, über all Gesoks.
Da kann man in Villenviertel leben immer wieder solches Gehuschte .
Am besten seine Wohnungen Schallisolieren.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Ein Anwalt

@Lärmgeplagte: jaja. Ich hatte ja schon gesagt das ich noch studiere. Und ja, ich wohne in einer 4er wg und ja, wir hatten bis zum letzten jahr regelmäßig Partys und regelmäßig zoff wegen Ruhestörungen und grillen auf dem Balkon.
Deswegen sind wir aber weder gesocks noch asis, sondern junge Leute die unbeschwert ihr Leben genießen wollen.

Solche Leute wie diesen threadersteller hassen wir wie die pest, weil die frustriert sind und kein eigenes Leben haben.
Die hetzen einem die Polizei und Feuerwehr auf den hals, weil die Brandgerüche riechen und glauben das das haus in flammen steht, obwohl die genau wissen das gegrillt wird.

Diese intoleranten spiesser sollten lieber unter sich bleiben und die jungen Leute mit ihren Attacken verschonen!
Und wenn ich mein Studium beendet habe, werde ich genau diese intoleranten Leute bekämpfen!
0

👍

 

👎

0

Antworten

Renate

Vielleicht kann man irgendwo Allgemeinkosten erhören um die z.b. rauszukriegen. . . bei meinem Nachbarhaus haben die von einer Restmülltonne es in einem Jahr auf 3 Restmülltonnen geschafft .Bring bei manchen einige Zusatzkosten.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Nichtkleinzuk...

@Ein+Anwalt:

Doch. Genau das bist Du mit deinen Mitbewohnern: asoziales, rücksichtloses Gesocks. Pack. Mehr gibt's dazu nicht zu sagen, mit jeder weiteren Antwort deinerseits bestätigst Du diese Erkenntnis nur noch. Bist einfach nur jämmerlich und hast dich mit deinen Kommentaren für jede weitere Diskussion disqualifiziert. Deine, eure, Nachbarn haben mein Mitgefühl...
0

👍

 

👎

0

Antworten

Ein Anwalt

@nichtkleinzukriegen: wie lustig. Mittlerweile sind diese spiessigen nazis freiwillig ausgezogen. Jetzt wohnen hier fast nur noch junge linke Aktivisten. So wie fast überall in meinem stadtteil. Die werden hier nämlich nicht alt weil die mit soviel lebensgefühl nicht klarkommen und lieber von der brücke springen weil die so frustriert sind!
Eine blöde Familie ist übriggeblieben und die hat es aufgegeben sich zu beschweren, weil sich das ganze Haus über das kindergeschrei und vollgeschissene windeln im Treppenhaus beschwert hat und für einen Anwalt zusammengelegt hat. War natürlich frei erfunden damit die endlich zur Vernunft kommen, hat aber gewirkt. Jetzt wohnen in unserem Haus bis auf diese Familie nur noch wg's in 4 bis 8 zimmerwohnungen.
Die waren übrigens die einzigen die eine saftige Mieterhöhung bekommen haben weil die die Hausverwaltung so genervt haben mit ihren Beschwerden!
Wie du siehst, alles eine Frage des zusammenhalts.
0

👍

 

👎

0

Antworten

TotDenAssiNac...

@Ein+Anwalt: Dieses Linke Gesindel wird euch noch den Untergang bringen. Man sollte dieses Pack sofort exekutieren.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Nichtkleinzuk...

@Ein+Anwalt:

Wird mal wieder Zeit für einen staatlichen Gummiknüppel für dein Gesicht. Wirkt Wunder, gerade und vor allem bei so hochgradig asozialem linken Pack !! Hat mir auch immer viel Freude bereitet, deinesgleichen während meiner Arbeit schön legal die Fresse ein wenig zu verschönern !! Das sind so Momente die ich am Polizeidienst vermisse... linken Aktivisten die Fresse einzuschlagen !! War immer spaßig... ;)

Apropos: "Aktivisten", wenn ich das schon lese... kriminelle Elemente seid ihr, nichts anderes. Genau deshalb gehört ihr mit der vollen Härte des Gesetztes verfolgt und bestraft und genau deshalb ist es auch so spaßig euch eine - im Rahmen polizeilichen Maßnahmen - in die Fresse geben zu können, weil : ihr bettelt ja regelrecht darum !! Danke für die Grundlage euch eine Zeitlang verkloppen zu dürfen. Und da wirfst Du mir noch vor, ich hätte keinen Spaß im Leben... pöh... ;)

Eine Schande für diese Gesellschaft bist Du mit deinen Hausbesetzergenoßen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

TotDenAssiNac...

@Nichtkleinzukriegen: Du sprichst wahre Worte. Das ist für mich wie Musik in meinen Ohren. Endlich mal einer der es den linken Gesindel zeigt. Die verstehen es ja nur auf die eine harte tour. Anders kommen diese hobbylosen Randalierer ja nie zu ihrer gerechten Strafe.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Anonymus

Ey du Vogel ...

... ist dir nicht bewusst das man Virtuell eine auf die Fresse bekommen kann ? Für dich sind das nur Worte , dein Rassismus beleidigt mich und meine Freunde sehr... und wir sind viele und vergessen nicht.

Überleg dir doch mal deine Worte genauer ... wir können ja gern mal Spielen !
0

👍

 

👎

0

Antworten

TotDenAssiNac...

Schon wieder so ein linksradikaler der anscheinend gar nicht weiss was Rassismus überhaupt bedeutet.
0

👍

 

👎

0

Antworten

TotDenAssiNac...

Denen muss man wirklich wie ein Kind alles beibringen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

FearOfTheDark
★★★★

Mitglied [605]

@TotDenAssiNachbarn: Aber echt!^^
0

👍

 

👎

0

Antworten

Eines will ich dir noch schwören, ich gelobe feierlich: Will dir voll und ganz gehören - Dir, mein Volk, verpfänd ich mich! Auch in bitterlichsten Zeiten steh ich treu, so steh ich fest! Will an deiner Seite streiten - Dies ist mein deutsches Manifest!

Nichtkleinzuk...

@anonymous
Also wenn ich das jetzt nicht besser wüsste, würde ich dir Hohlkopf glatt unterstellen "EinAnwalt" zu sein. Da ich es aber besser weiß, bist Du einfach nur der nächste linke Spinner/Kriminelle. Dir ist weder klar was "Rassismus" (von dem ich mich hier klar und deutlich distanziere) bedeutet, noch ist dir klar was Du mit deiner Aussage - "ob wir mal Spielen wollen" - gerade vollzogen hast ! Treffer ?! Dann mal lieber ruhig sein und kleine Brötchen backen gehen...

@TotDenAssiNachbarn
Danke für deinen Zuspruch. Ein linkes blaues Auge widme ich nachträglich dir... :)

@Fear
Aber ist's leider nicht so wie TotDenAssiNachbarn sagt ? Diesem Pack muß man, egal ob Heranwachsender oder Erwachsener - nach dt. Recht gesehen - alles wie Kleinkindern im Kindergarten erklären. Das ist müßig, ermüdend und langweilig.

War ein herrlicher Tag in diesem Board. Bis später vielleicht...
0

👍

 

👎

0

Antworten

renate

Verschaff den Nachbarn mal Zusatz kosten.
0

👍

 

👎

0

Antworten

kenne ich

Das ist ja sehr interessant!!! Linke Aktivisten sind das schlimmste Pack überhaupt! Die wollen doch nur zerstören und Krawall machen und Polizisten fertig machen!!!! Boah ey, wie gut dass hier ans Licht kommt, wer "einAnwalt" tatsächlich ist...eine Lachnummer!!!
Mit deiner Einstellung schaffst du "HerrAnwalt" das Examen eh nicht.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Renate
★★★

Mitglied [115]

Ich muß mit Lästermäulern auskommen,es ist soweit das ich allem bis auf einem Opa stinkt aus dem Weg gehe.Man hat das Gefühl die werden alle aufgehetzt.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Ex-und-Hopp

@Renate:
Mit solchen Nachbarn wie diesem >nichtkleinzukriegen< hätte wohl jeder junge Mieter Probleme. Suspendierter Ex-Polizist der sehnsuchtsvoll an seine Zeit im Polizeidienst zurückdenkt als er noch legal Leute zusammenschlagen konnte weil sie im Garten gegrillt haben... Sachen gibts! Naja, das wohl auch der Grund warum er sich nun in der "freien Wirtschaft" betätigen darf. Dort kann er sich solch ein Verhalten garantiert nicht erlauben.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3039]

@Ein+Anwalt: Meine Fresse ey, ihr doch selbstverständlich euer Leben unbeschwert genießen, aber doch nicht in einem Mehrfamilienhaus - ihr wohnt da nun mal nicht allein Freundchen!!! Ihr seid doch alles junge Leute - was muss man denn da bitte immerzu in der Bude hocken und auf'm Balkon grillen??? Ihr könnt das doch genauso gut oder eigentlich noch viel besser draußen im Freien auf der Wiese, am See oder im Park machen! Hab mich damals mit meinen Kommilitonen auch ständig am Flussufer zum Grillen verabredet, wo es halt niemanden gestört hat, dass wir da zu 20 Leuten gefeiert, gesoffen und gebufft haben.

Junge wovon reden wir hier eigentlich?! Du tust ja gerade so, als wenn wir dich hier alle ins Arbeitslager stecken wollen... nee, aber du beharrst wie ein trotziges Kleinkind auf deiner blöden Sturheit (Recht auf freie Entfaltung bla bla) und willst nicht kapieren, was ein rücksichtsvolles Miteinander bedeutet!!! Wenn sich doch mehrere Mietparteien darüber beschweren, dass es zu laut und lästig ist, wenn ihr da eure Studenten-Parties beim Grillen auf dem Balkon abzieht, dann muss man doch mal einsehen, dass man andere Menschen tatsächlich damit stört und es unterlassen. Ihr müsst es ja nicht komplett aufgeben, sondern lediglich einen geeigneteren Ort dafür aufsuchen!!! Also bei so viel Begriffsstutzigkeit frag ich mich echt wie du überhaupt durch's Abi gekommen bist?!
0

👍

 

👎

0

Antworten

***Signatur entfernt***

Nichtkleinzuk...

@Ex-und-Hopp:

Leider falsch. Kein Tor zum auswählen, gibt gleich den Zonk !!

Hatte tatsächlich einfach keine Lust mehr für Kleingeld Müllabfuhr der Gesellschaft zu spielen. Keine dramatischen, wie von dir wahrscheinlich erhoffte, disziplinarische Vergehen oder sonstiger Mist. Nein, nichts. Ist schon einfach schwer für dich zu akzeptieren, dass es neben Familie auch noch den nicht allzu unwichtigen Aspekt der Vermögensmehrung gibt. Und als Beamter "Vermögen" mehren bzw. anhäufen ? Unmöglich. Also ab in die freie Wirtschaft und angemessene Rechnungen schreiben um mir und meiner Familie das uns zustehende Stück vom Kuchen - und ein bisserl mehr - zu erwirtschaften. Aber sowas kennt so ein notorischer Arbeitsverweigerer oder Hartz4er nicht.

Schönen Abend dir noch in deinem Wolkenkukuksheim.
0

👍

 

👎

0

Antworten

DieFrauvonNic...

@Lärmgeplagte:

Von Frau zu Frau : Zustimmung. Bist wirklich ein cleveres Mädel mit hellwachem Köpfchen, gefällt uns - weiter so !! ;)
0

👍

 

👎

0

Antworten

DerSohnVonnic...

@dieFrauvonnichtkleizukriegen: Mutti? Du bist doch garnicht mehr mit Vati verheiratet! Und paps ist doch schon seit Jahren arbeitslos, warum lügt er denn hier? Und wegen der Mutter von Özdemir habt ihr euch doch scheiden lassen?
0

👍

 

👎

0

Antworten

krasser checker

Ja, ja, die lieben Nachbarn. Bei mir ist es ein verwirrter Greis. der mir auflauert, mir hinterherläuft und mich mit wirrem Zeug (Pöbelelein Belehrungen, undefinierbaren Geschwätz) vollplappert.

Eigentlich müste ich ihm mit Brachialgewalt eins auf die Glatze schlagen, das der alte Sack umfällt und liegenbleibt. Da ich mich an einem senilen Lappen aber nicht vergreifen will (Ekelfaktor) lasse ich die Kreatur einfach stehen und gehe meines Weges. Wenn der Alte seine dürren Arme in die Luft reckt und sich mit seiner fisteligen Greisenstimme sich über ALLE Nachbarn, Gott und die Welt beschwert, muss ich innerlich immer grinsen. Vielleicht nehme ich ihn mal mit dem Handy auf, den Film stelle ich bei Youtube rein, da habt Ihr alle etwas zu lachen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

carmen

@Lärmgeplagte: Ich finde auch, dass die jungen Leute heutzutage viel zu viel zu Hause sitzen. Wir sind früher am Wochenende weggeganen bis 5.00 Uhr und dann noch in die After Hour und dann ins Bett gefallen. Oder waren beim Grillen am See oder bei Leuten, die ein eigenes Haus hatten wo nicht 20 andere Mietparteien belästigt wurden. Jedenfalls ist uns nicht eingefallen, ständig die ganze Nacht zu Hause Party zu machen oder zu grillen. Das kann man schon mal machen, aber doch nicht jedes zweite Wochenende.
Das ist doch dasselbe mit Leuten, die in ihrem Minigartenstück ein Trampolin und ein Gummischwimmbecken für ihre Kids aufstellen. Warum gehen sie denn nicht ins Freibad? Da können sie schreien und toben so laut sie wollen und stören niemanden. Man hat doch keine Lust in der eigenen Wohnung bei geöffnetem Fenster ein Freibadlärmfeeling über mehrere Stunden zu ertragen!
0

👍

 

👎

0

Antworten

Arbeiterkind

Also, wenn das hier kein Fale-Beitrag des TE war, finde ich den auch ziemlich erschreckend. Das scheint ja eine wirklich belastende Wohnsituation zu sein....für den jungen Mieter. Wenn ich so etwas lese, bin ich immer wieder froh, keine so intoleranten, vorverurteilenden und aufgeblasenen Nachbarn zu haben. Die eh schon unterbesetzte Polizei für solche Lappalien bzw. für das private Vergnügen zu missbrauchen finde ich unmöglich.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Arbeiterkind

Also, wenn das hier kein Fale-Beitrag des TE war, finde ich den auch ziemlich erschreckend. Das scheint ja eine wirklich belastende Wohnsituation zu sein....für den jungen Mieter. Wenn ich so etwas lese, bin ich immer wieder froh, keine so intoleranten, vorverurteilenden und aufgeblasenen Nachbarn zu haben. Die eh schon unterbesetzte Polizei für solche Lappalien bzw. für das private Vergnügen zu missbrauchen finde ich unmöglich.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Nichtkleinzuk...

@Arbeiterkind:

Überhaupt den Post richtig gelesen und verstanden ? Ich finde das erschreckend wie wenig Du hier peilst und dich doch zu einem Kommentar hast hinreißen lassen. Es ist eine gesamte Familie samt deren erwachsener "Kinder", die mit ihrer extrem lauten Musik und nicht gestatteten Grillabenden mit Verbrennungsgrills ALLE anderen Nachbarn stören. Es hat sich in lediglich 10 Jahren keiner der Nachbarn getraut, etwas gegen diese Familie zu unternehmen. Siehe die Aktion des Sohnes, welcher drohend/nötigend durch die Nachbarschaft läuft. Als Einzelperson, mit einem anderen Background, würde ich mir da wahrscheinlich auch andere Gedanken machen ehe ich tätig werden würde.

Da aber nun endlich Ruhe herrscht, haben wir enorm viel Zuspruch und Anerkennung der anderen Mietparteien erhalten. Das ist für mich reale Bestätigung, dass ein Problem - zumindest zeitweise (wir wissen ja nicht wie lange der Effekt jetzt anhält) - gelöst wurde. Weiter sind wir mit Sätzen empfangen wurde wie "Ach, wären Sie doch schon vor 10 Jahren hier gewesen, da wäre uns viel Ärger erspart geblieben!". Wie Du siehst, wir verstehen uns nicht nur mit den anderen Mietparteien prächtig, diese sind uns dankbar das wir die Problematik angegangen sind. Zuletzt war es so, das wir sogar eine Zeugin der Wohnungsgesellschaft selber vorweisen konnten, welche eine der heftigen Ruhestörungen bei uns vor Ort live miterleben durfte, und sich weitere Nachbarn nun bereit erklärten, zukünftig sofort als Zeugen zu agieren.

Das nenne ich Zusammenhalt !!

Weiter ist neben der Ruhestörung die Nötigung mit Sicherheit keine "Lapalie", denn sei dir sicher : die Polizei rückt nur aus, wenn sie das auch für dringend notwendig erachtet. Weiß ich aus eigener Erfahrung und deswegen ist mir auch total wurscht, welche Meinung Du über mich, uns, hast... ;)

@carmen
Ich kann nach wie vor nicht verstehen, warum sooo viele Leute derart asozial und rücksichtslos sind. Genau wie Du sind wir "damals", Anfang 90er; so lange ist das mit meinen 42 Jahren auch noch nicht her, zum Feiern in die Clubs gezogen, Raves, Loveparade, Streeparade und und und... After-Hour für den netten Chillout natürlich inbegriffen. Ich denke ich habe wild und heftig gefeiert. Aber wenn wir z.Bsp. morgens heim sind, waren wir ruhig im Treppenhaus, haben Rücksicht auf möglicherweise um 6 Uhr morgens schlafende Nachbarn genommen. Das ist ja nur eins von unzähligen Beispielen, das damals die Gesellschaft einfach besser war !! Die Menschlichkeit und Rücksichtnahme untereinander fehlt völlig, das ist schade.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Nichtkleinzuk...

PS. Wir sind eine 4 Parteien-Gemeinschaft im Haus, das erklärt auch mal die Dimension in der diese Sachverhalte vorliegen...
0

👍

 

👎

0

Antworten

DerVatervonDe...

@DerSohnVonnichtkleinzukriegen:
Ah, Sohnemann... wieder auf Knasturlaub draußen ? Drogentherapie abgeschlossen oder bist Du immer noch schwerst abhängig und leidest unter Realitätsverzerrung und pöbelst fremde Leute an ?! oO
0

👍

 

👎

0

Antworten

TotDenAssiNac...

@DerSohnVonnichtkleinzukriegen: Rede nicht so ein scheiss daher du kleiner Troll
@DerVatervonDerSohnVonnichtkleinzukriegen: Das gleiche gilt für dich du grosser Troll, du pöbelst hier ja fremde Menschen an. Bist sicher einer dieser linksradikalen Spinner. Du wurdest ja eh bereits schon durchschaut. Gib lieber auf.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Nichtkleinzuk...

@krasser+checker:
Auch scheiße, so ein nervender dementer alter Sack. Fand Einsätze bei vielen Senioren auch immer... öhm... bäh... um es mal vorsichtig auszudrücken. Das anfassen war da noch irgendwie egal, Handschuhe halt, aber die Gerüche. Pfui, mir wird heut noch speiübel !! :)
0

👍

 

👎

0

Antworten

Nichtkleinzuk...

@TotDenAssiNachbarn:
Ja Mahlzeit, genau !! Ist Mittag, da steht dieses linke Gesocks so langsam auf und hängt sich an's Smartfon um die Welt mit deren geistigen Ergüße zu bereichern !! :)
0

👍

 

👎

0

Antworten

Sir

@nichtkleinzukriegen: na von Meinungsfreiheit und Toleranz scheinst du ja nicht viel zu halten deinen Äusserungen nach. Bist son kleiner möchtegern-Rambo?
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3039]

@carmen: Sehe ich auch so: wir haben ein Gartenhäuschen in einer Kleingartensiedlung, alles war immer stets ruhig und zivilisiert... bis eine Araber-Sippe nebenan gezogen ist - seitdem ist leider nüscht mehr ruhig und zivilisiert! Die lassen da ihre Brut da den ganzen Tag rumtoben und rumschreien... und ständig werden neue Bälger 'nachproduziert', die natürlich ebenfalls permanent am kreischen sind, weil so ein Säugling die pralle Sommerhitze nicht verträgt! Dieser Kulturkreis hält es auch leider nicht für nötig seine Kinder zu beruhigen, wenn sie schreien - warum auch immer?! Und so kommt es, dass viele Anwohner aus der Nachbarschaft entweder nicht mehr kommen oder ihre Häuser verkaufen, weil der Lärmpegel einfach nicht zu ertragen ist. So eine Kleingartensiedlung ist schließlich zur Erholung gedacht und keine verdammte Kindertagesstätte!!! Und wenn man denen dann doch mal was sagt wegen der Lautstärke, wird man aggressiv angepöbelt und bedroht... Gott, wie ich dieses Kameltreiber-Pack hasse! Was wollen die überhaupt in einer urdeutschen Institution wie der Kleingartenanlage??? Als wenn so ein Wüstenvolk eine Ahnung davon hätte, wie man einen Garten zu bewirtschaften hat!

@Nichtkleinzukriegen: Vollkommen richtig, hab damals beim heimkommen auch immer meine lauten Stöckelschuhe ausgezogen und bin auf Socken die Treppen rauf geschlichen, da man sonntags in der Früh ja nicht gleich das ganze Haus wecken muss!!! Und ich hab da immer dran gedacht, egal wie zugedröhnt ich aus dem Taxi gestolpert bin.
0

👍

 

👎

0

Antworten

***Signatur entfernt***

TotDenAssiNac...

@Sir: Da redet ein echter Meinungsfreiheitsexperte. Das ich nicht lache. Ihr linken seit eh sowas von Ferngesteuerte Kleingeister, die gar nie echte Meinungsfreiheit zulassen würden, wenn sie an der Macht wären.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Ein Anwalt

Lärmgeplagte@: so sind sie die deutschen: kinderfeindlich, ausländerfeindlich, intolerant, agressiv, selbstzerstörerisch, geizig, herablassend und egoistisch. Dein neuer Freund "nichtkleinzukriegen" und du, bestätigen das ja leider. Dummerweise auf Kosten aller anderer die etwas anders gestrickt sind. Einfach widerlich.
0

👍

 

👎

0

Antworten

TotDenAssiNac...

@Sir: Ihr Linksradikalen seit in Wahrheit die möchtegern Rambos, ihr wisst gar nicht was Toleranz überhaupt ist.

@Ein+Anwalt: Antideutsches Pack dass meint jeden Ausländer und deren aggressiven Kindern in Schutz zunehmen. Ihr werdet Deutschland noch weiter zu Grunde richten. Du bist hier der, der sich selbst zerstört und seine Heimat noch dazu. Das kapierst du einfach noch nicht. Alles lächerliche was du gesagt hast trifft auf dich und deine Linksradikalen Freunde zu.
0

👍

 

👎

0

Antworten

TotDenAssiNac...

@Ein+Anwalt: Eure Antifa ist die neue SA! Man sieht es ja wie die sich schon öffentlich gebärden.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Nichtkleinzuk...

@Ein+Anwalt:
Wohingegen die Linken anarchistische, undemokratische, hetzerische, gewalttätige, besserwisserische, klugscheißende, gutmenschliche, alternativlose, arrogante, ausländerliebende, deutschlandfeindliche, weltverbesserliche schmarotzende sozialromantiker sind !! Pfui, schämt euch !!

Nach wie vor bist Du, alleine schon wegen der von dir beschriebenen ERLOGENEN Aktion gegen eure Nachbarn weil ihr Penner Radau veranstaltet, das letzte Arschloch !! Wollte ich mal so salopp angemerkt haben... ;)
0

👍

 

👎

0

Antworten

TotDenAssiNac...

@Nichtkleinzukriegen: Da kann ich nur voll und ganz meine Zustimmung erteilen!
0

👍

 

👎

0

Antworten

Nichtkleinzuk...

@TotDenAssiNachbarn:
Wie kaputt müssen die Jungs um "EinAnwalt" herum sein, dass die sich überlegen eine Geschichte zu erlügen, Geld für einen Anwalt mit Pfandsammeln und Schnorren zusammenzukratzen um dann einer redlichen Familie an den Karren zu pissen die nur ihre Ruhe vor diesem linken Studenten Partyterror haben möchte ?! Ehrlich, wäre ich ein Bekannter der Familie und hätte diese Geschichte berichtet bekommen, ich kann mir gut vorstellen das ich mir den Lümmel mal persönlich geschnappt hätte. Solche eine Schweinerei braucht eine entsprechende Antwort und ist auch nicht auf ehrlichem, legalen, Weg zu sühnen. Sorry, kleine Schläge auf den Hinterkopf haben seit jeher das Denkvermögen erhöht... klappt immer !! :)
0

👍

 

👎

0

Antworten

TotDenAssiNac...

@Nichtkleinzukriegen: Ganz genau. Irgendjemand sollte denen Linksfaschisten mal so richtig eine verpassen. Diese Volldeppen verstehen einfach keine andere Sprache.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Nichtkleinzuk...

@TotDenAssiNachbarn:
Doch, wenn man sich so kleinkindmäßig, Teletubbilike mit denen unterhält. Das peilen die dann schon, dafür reicht der Horizont. :)

Oder die von mir beschriebene Methode !! :)

So, Termine Termine... bis später mal...
0

👍

 

👎

0

Antworten

TotDenAssiNac...

@Nichtkleinzukriegen: Ich glaube ehrlich gesagt das Reden da nicht mehr viel weiter bringt. Sie verstehen einfach keine einfache Logik. Da würde mit Tieren sprechen mehr Sinn ergeben.
0

👍

 

👎

0

Antworten

TotDenAssiNac...

@Nichtkleinzukriegen: Diese Linksradikalen sollte man am Besten ignorieren oder eine verpassen. Alles andere erübrigt sich dann schon.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3039]

@Ein+Anwalt: Kinder sind schon okay, solange sie sich benehmen können und die richtige Hautfarbe haben. Wenn sich Ausländer uns gegenüber feindlich verhalten, dann wird der Deutsche notgedrungen ausländerfeindlich, is klar! Daraufhin natürlich auch intolerant und aggressiv, versteht sich ja wohl von selbst. Selbstzerstörerisch war es in der Tat diese Kanaillen hier überhaupt erst ins Land gelassen zu haben!!! Geiz, Übermut und Egoismus kann man uns nicht wirklich vorwerfen, zumal wir diese missglückte Zuwanderung nun schon seit 50 Jahren finanzieren und das nicht gerade mickrig!

Wenn's dir hier im schönen Deutschland nicht passt, dann setz dich doch in irgendein verschissenes Dritte Welt Land ab, du Schmalspur Rudi Dutschke! Wollen wir doch mal sehen, wie schnell du wieder zu uns Spießern zurück gekrochen kommst, nachdem du entführt, gefoltert und ausgeraubt wurdest... sofern du den Dauerdünnschiss wegen des verseuchten Wassers überhaupt überlebt hast!!! Und vergiss ja nicht schön Party in deiner Wohnung zu machen - nervige Menschen kriegen andernorts nämlich sofort ne Kugel verpasst, ohne Diskussion oder Anwälte!
0

👍

 

👎

0

Antworten

***Signatur entfernt***

Arbeiterkind

@ Nichtkleinzukriegen: Nur weil ich anderer Meinung bin als deine Befürworter meinst du, dass ich nichts verstehen würde? Natürlich habe ich mir die einzelnen Beiträge durchgelesen und muss sagen, dass du meine Ansicht bzgl. Intoleranz nur noch unterstrichen hast. Du wirkst extrem aggressiv in der Art, wie du deine Beiträge verfasst. Vorverurteilend bist du außerdem, was sich weiter oben gut belegen lässt. Dass dich die üblichen Verdächtigen (Fear und Lärmgeplagte) in deinen fremdenfeindlichen Aussagen unterstützen und du dich in der Aufmerksamkeit eben jener sonnst, gibt mir zu denken. Die freuen sich in diesem Forum doch über jede Gelegenheit, ihre Volksverhetze durchführen zu können.
Finde es allgemein sehr traurig, dass hier bald jeder Post in einen Links-Rechts-Kampf ausartet und jeder, der nicht unter jeddem Mantel eines muslimischen Mitbürgers eine Bombe vermutet, als Linksradikaler hingestellt wird.
@ Lärmgeplagte: "Kinder sind schon okay, solange sie sich benehmen können und die richtige Hautfarbe haben." Geht's eigentlich noch?! Da hab' ich eigentlich kaum noch Worte zu bzw. kann nur noch nach Luft schnappen und finde, bei solchen Beiträgen sollten die Admin mal wieder aktiv werden. V.a. die "Begründung", die du deiner hanebüchenen Aussage hinterhergeschoben hast, müsste doch selbst dir mehr als grotesk erscheinen: "Wenn sich Ausländer uns gegenüber feindlich verhalten, dann wird der Deutsche notgedrungen ausländerfeindlich, is klar! " Selbstverständlich verhält sich das dunkelhäutige Kind dir gegenüber feindlich, wenn es kreischend im Garten tobt. Das macht es nur, um dich mit Lärm zu plagen, wie es deinem Namen ja bereits zu entnehmen ist. Erklärst du das dem Dreijährigen dann auch so, der mit seiner hellhäutigen Freundin im Garten spielt? Dass er gefälligst den Mund zu halten hat, seine hellhäutige Freundin aber nicht, weil ihr Land ihn und seine "Kanaillen" schon seit 50 Jahren finanziert? Ich hoffe sehr, dass du keine Kinder hast o. beruflich in irgendeiner Form mit diesen in Kontakt stehst. Mit solchen Haltungen darf unser Nachwuchs nicht in Berührung kommen. Und da regt ihr euch hier über die heutige Jugend auf?
Ganz davon abgesehen, so wie ihr dem Anwalt - mit dessen Aussagen ich auch nicht durchgehend d'accord bin - unterstellt, dass er kein Jurist bzw. ein schwacher Jurastudent ist, kann man das Blatt ebenso wenden und sich fragen, inwiefern die Geschichte des TE überhaupt der Wahrheit entspricht. Sein aggressiver Schreibstil, der nur so vor unsinnigen Beleidigungen strotzt, lässt doch ebenfalls eine übertriebene Reaktion in der Nachbarschaft vermuten. Natürlich kann man sich imaginäre Zeugen/Zusprüche aus der Hausgemeinschaft zuhilfe ziehen oder die Geschichte im Ganzen für sich passend formulieren. Es geht ja auf dieser Seite darum, Dampf abzulassen, das geht schlecht, wenn man sich eine Eigenschuld eingestehen müsste. Ergo kann er hier auch einfach übertrieben oder Wahrheiten weggelassen haben. Ebenso kann er auch einfach vom Dienst suspendiert worden sein oder aber niemals bei der Polizei gearbeitet haben. Ob er wirklich von Zuhause aus arbeitet kann hier auch niemand wissen. Ebenso wenig, ob diejenigen, die hier eine andere Meinung vertreten oder des TEs Haltung infrage stellen arbeitslos sind. Alles haltlose und unbeholfene Anschuldigungen. Verstehe nicht, warum hier nicht einfach mal ein Thema besprochen werden kann, ohne dass gleich (z.T. beleidigende) Mutmaßungen o. gar "Feststellungen" bzgl. einer Person getroffen werden. Das halte ich persönlich für sehr unreif, da das infantile Krawallmacherei ist.
0

👍

 

👎

0

Antworten

TotDenAssiNac...

@Arbeiterkind: Deine Aussagen sind tatsächlich die wahre Volksverhetzung. Du bist ein echter Linksradikaler, dass kannst du einfach nicht leugnen. Du kannst nur gegen Deutsche und ihren Ängsten hetzen und dich als Ausländerversteher aufführen. Merk dir, man kann nicht jeden Ausländer aufnehmen, dass musst du endlich einsehen. Das ist auch keine Religiöse frage, wenn ich gegen die Überfremdung bin, muss ich allerdings nicht gleichzeitig gegen Muslime sein. Lern zur differenzieren. Auch mag ich allgemein kein Kindergeschrei, egal ob es von einem Weissen oder Schwarzen Baby kommt. Niemand der seine Ruhe haben will mag von übertriebenen Lärm geplagt werden. Wer seine Kinder alles erlaubt und sie nicht richtig erzieht, ist für mich ein Assi!
0

👍

 

👎

0

Antworten

Arbeiterkind

@TotDenAssiNachbarn: Siehst du, genau das meine ich. ;-) Schön, dass du es noch einmal bestätigst. Wenn ich lerne zu differenzieren, solltest du dich mir vielleicht anschließen. Könnte nicht schaden. "Wer seine Kinder alles erlaubt und sie nicht richtig erzieht, ist für mich ein Assi! " → Kinderlärm siehst du als eine logische Folge schlechter Erziehung. Sicher, dass es denn immer nur an der Erziehung der Eltern liegen muss? Meinst du nicht, dass andere Umstände zu einem auffälligen Verhalten von Kindern führen kann?
Weiterhin verstehe ich gar nicht, warum du dich angesprochen fühlst, außer du schreibst gleichzeitig unter dem Pseudonym "Lärmgeplagte", denn auf ihre Aussage (sogar als Zitat eingefügt) bezog sich meine Anmerkung.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3039]

@Arbeiterkind: Hey hey hey, du fühlst dich doch auch angesprochen, obwohl mein Post dem Anwalt galt! So ist nun mal der Verlauf einer regen Diskussion!
0

👍

 

👎

0

Antworten

***Signatur entfernt***

TotDenAssiNac...

@Lärmgeplagte: Ganz genau so sehe ich es auch.
@Arbeiterkind: Die meisten Eltern haben einfach keine, bessergesagt nehmen sich keine Zeit um ihre Kinder zu erziehen. Hauptsächlich nur deshalb kommen so unerzogene Kinder dabei raus.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3039]

@Arbeiterkind: So, und nun zurück zu den lauten Kindern: kannst du mir vielleicht erklären, warum diese nervig kreischenden Kinder immer südländische Eltern haben, die es in der Öffentlichkeit nie für nötig halten ihre Kinder zur Ruhe zu ermahnen? Bist hiermit herzlichst nach Berlin eingeladen, um ein wenig Realität zu schnuppern! Ich beobachte das nun schon seit Jahrzehnten, dass den Kindern immerzu jedes Fehlverhalten einfach durchgelassen wird... und aus eben dieser Erziehung resultieren dann Erwachsene, die meinen, ihre Nachbarn bedrohen zu dürfen!!!

Und seit wann bin ich mit Fear hier die einzigen, die ebenso diese Meinung vertreten? Wir sind lediglich die einzigen angemeldeten Mitglieder, aber ansonsten ist das ganze Forum doch voll von uns 'pösen Nazis'! Es sind immer nur die weltfremden Linken, die sich über unsere Überzahl wundern, welche übrigens nicht nur im Internet vorhanden ist!!!

Die Geschichte des TE ist aus meiner Sicht und persönlichen Erfahrung mit diesem Völkchen absolut glaubwürdig. Ist in diesem Forum übrigens nicht die erste Nachbarstreitigkeit, wo von störenden Rumänen, Polen und sonstwas berichtet wird. Jedoch das erste Mal, dass sich endlich mal jemand erfolgreich gegen Störenfriede zur wehr gesetzt hat und DAS scheint einigen Leuten hier wohl sehr übel aufzustoßen. Warum eigentlich? Es ist doch lediglich die Herstellung der vorgesehenen Ordnung anhand legitimer Mittel, die uns allen gleichermaßen zur Verfügung stehen!!!
0

👍

 

👎

0

Antworten

***Signatur entfernt***

Arbeiterkind

@Lärmgeplagte: Du merkst schon, dass dein Beitrag gerade eher hilflos wirkt? Ich habe mich nicht persönlich angesprochen gefühlt, sondern deine mehr als grenzwertige Aussage kritisiert, worauf du ja auch nicht mehr eingehst. Hoffentlich aus Scham, denn das war wirklich mehr als daneben!
@TotDenAssiNachbarn: So, scheinst ja doch etwas zur Einsicht gekommen zu sein, wenn du jetzt schon ein "hauptsächlich" einfügst und dadurch die Aussage etwas entschärfst.
0

👍

 

👎

0

Antworten

TotDenAssiNac...

@Arbeiterkind: Es gibt selbstverständlich viele Gründe warum Kinder auffälliges Verhalten entwickeln können. Wichtig ist nur das man den Grund findet und ihn umgehend versucht zu beheben, damit die anderen Nachbarn ihre ruhe auch weiterhin geniessen können. Jeder Fall sollte unvoreingenommen (individuell) betrachtet werden. Es war mir immer bewusst das man sich die Fälle einzeln anschauen sollte. Für ein friedliches Miteinander in der Nachbarschaft gehört nun mal dazu das man Konflikte versucht gemeinsam zu lösen. Dafür sollten allerdings alle Seiten ihre bereitwillige Zusammenarbeit mit der jeweils anderen Konfliktseite erklären. Keiner darf sich aus der Verantwortung ziehen. Es gibt auch keine Sonderrechte für Ausländer, dass gleiche gilt natürlich auch für einheimische. Die allgemeinen Hausregeln hat jeder Mieter einzuhalten. Egal woher er kommt und wie viel er verdient. So sollte es einfach sein. Wenn die einte Konfliktseite nicht gewillt scheint, den Konflikt zu lösen, ist es rechtens das die andere Seite alle Mitteln die sie zur Verfügung stehend hat, auch zum Einsatz bringt. Sei es mit Mietreduzierung oder wenn es gar nicht mehr anders geht mit einem Polizeieinsatz. Nur so kann man seine eigene psychische Gesundheit, in dem man Störenfriede zurückweist, garantieren. Alles was darüber hinausgeht bringt nur weiteren Unfrieden, der sich dann zu einem Gewaltakt ausbreiten könnte. Ich weiss von was ich rede. Deshalb kann mir hier keiner was unterstellen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Arbeiterkind

@Lärmgeplagte: Ich kenne Berlin sehr gut, daher lehne ich dein freundliches Angebot ab. Denkst du eigentlich Berlin ist die einzige deutsche Großstadt, in der eine Vielzahl an Migranten lebt? Du tust immer so, als ob Berlin eine wahre Ausländer-Hölle sei, in der man sich nicht mehr frei auf der Straße bewegen kann. Und wieder so eine verallgemeinernde und völlig haltlose Behauptung: "kannst du mir vielleicht erklären, warum diese nervig kreischenden Kinder immer südländische Eltern haben, die es in der Öffentlichkeit nie für nötig halten ihre Kinder zur Ruhe zu ermahnen?" Ich habe nur mit Kindern zu tun und davon ist der Hauptteil nicht deutscher Herkunft. Deine Aussage kann ich in keinster Weise bestätigen. Es gibt sowohl deutsche als auch nicht-deutsche Kinder, denen es nicht möglich ist, sich an Regeln zu halten und die kein akzeptables Wertesystem entwickelt haben. Häufig ist es jedoch so, dass Kinder aus anderen Kulturen sehr respektvoll mit Erwachsenen umzugehen wissen bzw. deren Eltern ein respektloses Verhalten absolut nicht gutheißen und ein solches Zuhause auch Konsequenzen hat. Mal andersherum gefragt: Woher willst du überhaupt wissen, welches der von dir beobachteten Kinder einen Migrationshintergrund besitzt und welches nicht? Das machst du von dem (Im Sommer???) braungebrannten Gesicht abhängig und von dem Lärmpegel abhängig oder wie? Wer von UNS weiß denn überhaupt sicher, ob nicht doch ein Urahne aus einem anderen Land stammt? Viele Menschen oberhalb Berlins besitzen Großeltern aus Ostpreußen. Diese stammen zu einem nicht unbeachtlichen Teil von Litauern ab. Also, ich meine, als "rein deutsch" kann sich doch kaum einer bezeichnen, was im Normalfall auch niemand hinterfragt, weil es uninteressant ist. Man gehört zu dem Land, in dem man geboren wurde/lebt, in dem man Fuß gefasst und sich integriert hat. Ich habe in eine halbspanische Familie eingeheiratet, deren Kinder NIE respektlos, übermäßig laut oder anderweitig verhaltensauffällig waren. Ganz im Gegenteil. So wie du dich hier äußerst (v.a. dieser unmögliche Beitrag zu der Hautfarbe von Kindern) könnte man eher dir eine schlechte Erziehung unterstellen. Aber das mache ich nicht, denn so bin ICH nicht erzogen. Ich sage dir nur, dass du mal lieber nachdenken solltest, bevor du solche Dinge postest. Ein guter - und ganz kostenloser (denn du hast ja so Angst um dein deutsches Geld) - Rat von mir.
0

👍

 

👎

0

Antworten

TotDenAssiNac...

@Arbeiterkind: Meine frühere Ansicht das du ein linksradikaler seist, hat sich doch nicht als zu trefflich erwiesen. Ich denke eher das dich dieses Links/Rechts denken auf den Senkel geht. Nur zur Korrektur meiner früheren falsch Einschätzung.
0

👍

 

👎

0

Antworten

TotDenAssiNac...

@Arbeiterkind: Das du dich mit dem Mietterroristen solidarisierst finde ich dennoch keine gute Einstellung von dir.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Nichtkleinzuk...

@Arbeiterkind:
Nein, falsch. bezüglich der Eltern von kreischenden Kindern möchte ich Lärmgeplagtes Beobachtung stützen. Meine Frau und ich haben die gleichen Feststellungen in unserer Stadt oftmals treffen können. Wobei wir sagen das es generell europäische, nicht nur deutsche, Eltern sind, die ihre kreischenden Kindern versuchen zu dämpfen, wohingegen südländische Familien ihre Rotzbälger einfach gewähren lassen. Nicht nur mit einem offenen linken Augen durch die Stadt ziehen, dann fällt das auf. Ach so, nein, bin weder Nazi, noch Spinner, noch sonst wie bescheuert. Einfach nur ein ganz normal genervter Mieter, soll's geben !! :)

Eine aggressivere Formulierungsweise ist bzgl. unseres Leidensweges durchaus angemessen und vertretbar !! Die haben uns tierisch genervt, da kann man schon mal sauer werden, oder ?! ;)

Zu den anderen Sachen die Du da so von dir gegeben hast nehme ich keine Stellung, ist mir schlichtweg zu blöd. Genauso wie das Einfordern von Toleranz unter dem vorgeschobenen Deckmantel der angeblichen Intoleranz allem gegenüber, was die vollkommene, freie und rücksichtslose Entfaltung der eigenen Prioritäten einschränken würde. Mal selber reflektieren !!

@Lärmgeplagte
Kennen Berlin auch und teilen deine Einschätzung/Beaobachtung. Sind jedes mal heilfroh, wenn wir da wieder weg sind. Aber langsam ist's überall so, tröste dich damit frei nach dem Motto "geteiltes Leid... " ^^

@TotdenAssiNachbar
Das stört mich ja auch an ihm... die Solidarisierung mit diesem Radaupack finde ich jedem Mieter gegenüber unfair und egoistisch.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Arbeiterkind

@TotDenAssiNachbarn: Vielen Dank. Damit zeigst du wirklich Größe, die hier nicht so oft anzutreffen ist. Ich finde es auch nicht i.O., wenn sich Mieter rücksichtslos verhalten und nicht im Wohl der Gemeinschaft handeln. Ich sagte auch nur, dass ich sehr froh bin, solche entspannten Nachbarn zu haben. Hier ist jeder mal laut, ohne dass es gleich an der Tür klingelt. Vielleicht hat der TE das Benehmen des Nachbarn auch provoziert, indem er gleich bei der ersten lauten Musik Stress gemacht hat. Und so, wie abwertend er sofort über den Vater des Jungen gesprochen hat "dämlich grinsend" (ich nenne das wohl eher höflich lächelnd), halte ich es nicht für abwegig, dass er übertrieben haben könnte. Aber auch das sind nur Mutmaßungen meinerseits. Ich verurteile den Mann nicht, vielleicht ist er einfach lärmempfindlich, aber die Art und Weise, wie er sich geäußert hat, hat mich doch Mitleid für den Nachbarn empfinden lassen. Es gibt in solchen Nachbarsschaftsstreits immer zwei Seiten der Geschichte und MEISTENS ist es nicht so, dass Menschen sich grundlos asozial verhalten. Aber das ist meine Meinung, die auf eben meinen Erfahrungen fußt. Das mögen andere hier viell. mit Gegenbeispielen widerlegen können.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3039]

@Arbeiterkind: Och nö, noch so ein Pädagogen-Schluffi... deswegen reitest so du auf diesem langweiligen Kinder-Thema rum, das hier überhaupt nicht rein passt! Juti, dann kann man's ja lassen, weil eh nicht weiter wichtig.

Ist natürlich nicht nur in Berlin so beschissen verseucht. Aber ich denke mir halt immer, dass Menschen mit dieser 'rettet die Wale' Mentalität halt noch nie gesehen haben, wie es in Ballungsgebieten mit hohem Ausländeraufkommen zugeht. Leute wie dich gibt's in Berlin natürlich auch - die Ehre hatte ich leider durchgehend während meines Soziologie-Studiums... und da habe ich immer wieder feststellen dürfen, dass diese ganzen Hippie-Typen eigentlich Null Ahnung davon haben, wie unsere muslimischen Mitbürgen tatsächlich so ticken und mit gut gebauten deutschen Blondinen umgehen - nämlich unschön, so unschön, dass sich mein Bewegungsradius nur noch auf ausländerfreie Bezirke im Osten der Stadt beschränkt. Und wer hier meine Posts kennt, der weiß, dass ich keineswegs allgemein ausländerfeindlich bin - ich mag halt bloß die ganzen Moslems nicht!!! Und Schwarze machen mir irgendwie Angst... welche Religion haben eigentlich Zigeuner? Die sind nämlich auch unheimlich. Aber ansonsten sind hier alle willkommen. Mit Asiaten lebt es sich ja schließlich auch ganz prächtig, die sind immer schön ruhig und unauffällig, respektvoll, arbeitswütig und zuverlässig - irgendwie deutsch halt.
0

👍

 

👎

0

Antworten

***Signatur entfernt***

TotDenAssiNac...

@Nichtkleinzukriegen: Ich finde nicht das du dich aggressiv geäussert hättest. Das ist eine gewaltige Übertreibung. Wenn ich diesen asozialen türkisch/kurdischen jugendlichen als Nachbar hätte, würde ich genau so wie du reagieren.
@Arbeiterkind: Ich finde es gut das du mit deinen Nachbarn gut auskommst, auch das ihr alle so ein entspanntes Verhältnis zueinander habt. Kann sein das du die Situation von Nichtkleinzukriegen anders einschätzt, wenn ich aber von so einem Assi-Jugendlichen bedroht worden wäre, nur weil ich seinen Eltern gesagt habe das sie seine Musik leiser stellen sollen, dann würde ich auch keinen spass mehr verstehen. Da musst du zu geben, das dieses Verhalten nun mal gar nicht geht.
@Lärmgeplagte: Warum machst du das asoziale Verhalten dieser Ausländer an ihrem Glauben fest. Jeder kann behaupten das er Muslim, Christ oder sonst was ist, dass heisst allerdings noch lange nicht das er auch wirklich gläubig ist. Du solltest Religion und Kultur nicht miteinander verwechseln. Sonst tust du den echten gläubigen Unrecht.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Arbeiterkind

@Lärmgeplagte: Ach du meine Güte! Und solche Reden aus dem Mund einer Soziologin?! Ich bin mehr als erschüttert. Wie gesagt, ich komme auch aus der Großstadt und zwar aus einer mit einem extrem hohen Ausländeranteil. Natürlich wird eine Frau auch mal angegraben und viele kennen ihre Grenzen nicht, aber das SO zu verallgemeinern und dann auch noch auf die Kinder zu transferieren, deren Hautfarbe dazu passt?!
"Och nö, noch so ein Pädagogen-Schluffi... deswegen reitest so du auf diesem langweiligen Kinder-Thema rum, das hier überhaupt nicht rein passt! Juti, dann kann man's ja lassen, weil eh nicht weiter wichtig." → Das ist natürlich der schön einfache Weg, um deine völlig daneben geratenen Kommentare unter den Teppich zu kehren. Na ja, spricht aber wenigstens für eine gewisse Scham deinerseits, worauf ich noch immer hoffe. Da kannst du dich jetzt eh drehen und wenden wie du willst, nach solchen Aussagen bist du in meinem (virtuellen) Ansehen unten durch. Wenigstens bist du so ehrlich und gibst zu, dass du einfach nur Angst hast. Warum hast du vor dunkelhäutigen Menschen Angst? Wenn du doch als Berlinerin so abgeklärt bist, wie du dich hier gern gibst, dann verstehe ich die Hysterie nicht. Als nächstes magst du auch keine Asiaten mehr, weil sie immer mit so stinkigen Gewürzen kochen oder was?
0

👍

 

👎

0

Antworten

Nichtkleinzuk...

@Arbeiterkind:
"dämlich grinsend" oder "höflich lächelnd"... das ist sicherlich eine Frage der Interpretation. Das ich nicht lache !! Haha.

Wäre meiner, unserer, höflichen Bitte nach Einhaltung der Hausordnung - es gibt keinen Grund auch nur EINMAL von irgendwem extremen Radau hinnehmen zu müssen, es gibt da einfach kein Recht drauf !! - erfüllt worden, hätte ich vielleicht auch "höflich lächelnd" geschrieben und würde heute Abend mit dem besagten Nachbar ein Bier trinken, anstatt mich hier über seine nicht vorhandene Erziehung auszulassen. Weiter heißt das Board hier "Dampf ablassen". Wenn ich Gespräch mit Political/Human Correctness möchte, habe ich davon im echten Leben genug, dafür muß ich mir kein Forum suchen - mach ich auch nicht. Hier ist der Reiz für mich, für uns, dass wir dem Ärger, den wir mit der einen Mietpartei hatten, und vll. noch haben werden, einfach Luft machen können, gerade und vor allem abseits von korrekter, vorurteils- und "beleidigungsfreier" Formulierungen.

Zusätzlich entdecke ich in der Form wie Du hier formulierst mind. die von dir vorgeworfene Stigmatisierung und Vorverurteilung nach vorgegebenen Mustern, ala "ist punkt 1 in Aussage X erfüllt, sind alle Punkte einer Kategorisierung erfüllt". Das ist mind. genauso daneben/unangemessen/suchdirwasaus.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3039]

@TotDenAssiNachbarn: Ich differenziere da ganz bewusst nicht, weil der Islam für ich Religion und Kultur in einem ist. Und jede frauenfeindliche Kultur wird von mir grundsätzlich abgelehnt.

@Arbeiterkind: Hä, wofür soll ich mich jetzt schämen? Dass ich hier nicht über irgendwelche Kinder diskutieren will? Du magst das als von Berufs wegen ja alles total spannend finden, aber ich kann mit dem Thema echt nichts anfangen. Und ich muss hier auch nicht auf jeden deiner Sätze eingehen - erst recht nicht, wenn's halt langweilt... diese Art Diskussion habe ich schon so oft geführt und irgendwann verbeißt man sich da halt nicht mehr so in Einzelheiten. Solange ich privat und beruflich weder mit Leuten wie dir, geschweige denn mit Südländern zu tun haben muss, ist doch alles total palletti für mich!!! Ich find's jedoch ungemein schön in diesem Forum immer wieder auf Gleichgesinnte zu treffen.

Na Schwarze sind halt... puh, so anders - mehr kann ich dazu nicht sagen, ohne dass es gelöscht wird. Und: ich liebe asiatisches Essen!
0

👍

 

👎

0

Antworten

***Signatur entfernt***

Nichtkleinzuk...

@Lärmgeplagte:
Finden deinen Aussagen vollkommen OK und angemessen. Sind hier ja auch bei Dampf ablassen. Wir werden jeden Tag durch die Gesellschaft in ein Verhaltensmuster (Regeln) gepresst, da ist's echt befreiend zumindest mal frei Schnauze über solche Elemente schreiben zu dürfen, welche sich eben nicht an diese allgemeinen Regeln halten. :P

Finden so Penner, die meinen sich könnten machen was sie wollen, Toleranz muss ja sein... klaro... , einfach nur zum kotzen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

TotDenAssiNac...

@Nichtkleinzukriegen: Ich kann dir nur Zustimmung erteilen. Wenn dein Nachbar seinen Sohn richtig erzogen hätte, dann würdest du diese Problem erst gar nicht haben. Das Problem bei den meisten Ausländischen Familien besteht darin, dass sie ihren Söhnen alles erlauben und sie deshalb überhaupt gar nicht erziehen. Das ist tatsächlich ein kulturelles Phänomen.
@Lärmgeplagte: Kommt immer darauf an was du unter Frauenfeindlichkeit verstehst. Für mich sind Religion und Kultur zweierlei Phänomene. Das sieht anscheinend nicht jeder so.
0

👍

 

👎

0

Antworten

TotDenAssiNac...

@Nichtkleinzukriegen: Leider kann man hier auch nicht alles so frei äussern wie man es gerne Will. Hab auch schon Sachen gesagt, die dann gelöscht worden sind. Auch hier gibt es extrem viele Regeln, die eine echte freie Meinungsäusserung nicht unbedingt zulassen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Nichtkleinzuk...

@TotDenAssiNachbarn:
Ja Du bist ja ein richtig pöser Pursche. Also auf den Poden mit dir... :)
0

👍

 

👎

0

Antworten

TotDenAssiNac...

@Nichtkleinzukriegen: Das ist jetzt aber schon ein bisschen unnötig.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Nichtkleinzuk...

Na komm schon... wenn Du echt was getippt hast was so krass war das es gelöscht wurde... hehe... dann isses halt so. Dann sagt man Mea culpa und denkt sich seine Teil zukünftig !! Wollte dir jetzt nüscht auf die Füße treten, als hier "mein" mea culpa... ;)
0

👍

 

👎

0

Antworten

Arbeiterkind

Na ja, ich habe beim Schreiben nur versucht, etwas gesunden Menschenverstand einzustreuen, aber bei so viel Ignoranz und Intoleranz stößt das natürlich auf taube Ohren. Dass Lärmgeplagte nun meint, sie könne von menschenverachtenden Kommentaren ihrerseits ablenken und meine Beiträge auf reines Kinder-Pädagogen-Blabla reduzieren, war mir auch klar. Mir soll's gleich sein. Beratungs-/Lernresistenz ist nur schwer - oder gar überhaupt nicht - beizukommen. Aber ist ja schön, dass sich hier ein paar Gleichgesinnte gefunden haben. Es wird auch in Zukunft immer wieder Threads geben, in denen ihr eure Ängste und Vorurteile einstreuen könnt. Gut, wenn dann wenigstens "die Schwarzen so anders sind", wie es Lärmgeplagte meint.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3039]

@Nichtkleinzukriegen: Hier wird tatsächlich dann und wann mal was gelöscht, wenn's zu diskriminierend ist... daher muss man sich einiges verkneifen oder zumindest anders formulieren.

@Arbeiterkind: Ich bin auf deine Fragen und Einwände durchaus eingegangen, nur halt etwas allgemeiner gefasst. Und was ist hier jetzt sonderlich menschenverachtend? Ich muss doch schließlich nicht alles und jeden mögen, schon gar nicht Leute, die sich nicht benehmen können - und ja, dazu zählen auch manche Kinder!!!

Und den letzten Satz kapier ich so gar nicht.
0

👍

 

👎

0

Antworten

***Signatur entfernt***

Nichtkleinzuk...

@Lärmgeplagte:
Er will damit sagen, dass wenn wir ja so gleich mit unserer Meinung sind, es "gut" ist, dass wenigstens noch die Schwarzen anders sind. Er spielt auf deine Aussage an das Du als allg. gehaltenen Grund für deine Distanz dieser Ethnie gegenüber angegeben hast, das diese "eben so anders seien". Typisches Wort im Mund rumdrehen.

@Arbeiterkind:
Du redest hier von Ignoranz und Intoleranz, sprichst sogar davon das wir das Verhalten der Nachbarn möglicherweise sogar erst provoziert haben. Klar, wir sind rüber und haben dem Nachbarn gesagt "Dreh auf Junge, zeig mal was deine Anlage so kann", damit wir uns dann berechtigt beschweren können. Ja ne, is total klar. Warum läuft's nicht wieder so wie damals ? Als Sonntagsmorgens um 6 Uhr noch Stöckelschuhe ausgezogen wurden und zum Party machen die entsprechenden Locations aufgesucht wurden !? Warum muss das heute alles daheim stattfinden ? DAs nenne ich eigentlich schwer verquert... ^^

Weiter (steht auch weiter oben bereits) : wir haben eine Angestellte/Zeugin der Wohnungsgesellschaft die sich Live bei uns vor Ort ein Bild über die Zustände machen konnte. Da gibt's nicht mehr viel zu diskutieren. Das sieht der Anwalt unserer Hausverwaltung ebenso und hat seine entsprechenden Möglichkeiten zum Teil bereits angewandt. Was soll es hier noch zu "verteidigen" geben ? Die haben mächtig (!!!) Scheiße gebaut und das - laut Nachbarn - jahrelang. Verstehe nicht was das mit Toleranz, Intoleranz oder gar Ignoranz seitens genervter Mieter zu tun hat...
0

👍

 

👎

0

Antworten

TotDenAssiNac...

@Nichtkleinzukriegen: Ich sagte ja bereits, du hast alles richtig gemacht. Solche Assi-Nachbarn muss man einfach mal so richtig die rote Karte zeigen. Wenn das hier nicht alle verstehen wollen oder können, soll das deren Bier sein. Mehr kann ich dazu auch nicht sagen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Arbeiterkind

@Nichtkleinzukriegen: Schon einmal was von Ironie gehört? Um dein Nachbarschaftsgeplänkel ging es doch dabei außerdem schon gar nicht mehr. Außerdem erwähnte ich ja bereits, dass du hier erzählen kannst, was du möchtest. Womit ich dir nicht unterstelle, dass du lügst; ich sagte lediglich, dass es immer zwei Seiten gibt und hier niemand weiß, was sich wie in Wirklichkeit zugetragen hat. Du unterstelltest mir nach meinem ersten Beitrag, die vorangegangenen nicht gelesen zu haben, dasselbe könnte ich nun auch von dir behaupten, da du mich z.T. missverstehst/missverstehen willst. Aber wie gesagt, dieser Thread ist sowohl Zeitverschwendung als auch teilweise menschenverachtend in seinen Inhalten, weshalb ich mich nicht länger damit aufhalten möchte.
0

👍

 

👎

0

Antworten

TotDenAssiNac...

@Arbeiterkind: Ich sehe diesen Thread nicht als Zeitverschwendung und auch nicht als menschenverachtend. Es ist eher eine ganz normale Schilderung seiner Erlebnisse mit diesen Assi-Nachbarn.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Ein Anwalt

@nichtkleinzukriegen: sorry, wir zu dem Ergebnis gekommen das du eine verzerrte Wahrnehmung hast.

Du interpretierst ein höfliches lächeln als dämliches grinsen, deine aussage "es gibt keinen Grund auch nur EINMAL von irgendwem extremen Radau hinnehmen zu müssen, es gibt da einfach kein Recht drauf !! ", zeigt, das du Musik als Radau empfindest und deshalb agressiv wirst, weil du dich bedroht fühlst.

Radau wäre es, wenn jemand randaliert, sprich Gegenstände zerstört.
Wenn jemand Musik hört, fühlt er sich in der Regel gut dabei, ja - zu lauter Musik wird sogar getanzt und nicht randaliert!

Durch deinen ehemaligen Job als Polizist bist du offenbar ziemlich traumatisiert und vermutest hinter allem und jedem einen potentiellen feind und witterst Gefahr, weshalb du agressiv wirst und überreagierst. Mein rat: begebe dich schnellstmöglich in psychologische Behandlung! Traumatisierende Erlebnisse können tatsächlich zu extremem Psychosen führen die unbedingt behandelt werden müssen. Dein Nervenkostüm und deine Mitmenschen werden dankbar sein.
0

👍

 

👎

0

Antworten

TotDenAssiNac...

@Ein+Anwalt: Laute Musik kann störend für die Nachbarn sein. Schon mal was von Rücksichtnahme gehört? Zu viel lärm kann tatsächlich psychisch schädigen. Deshalb war es auch gut, dass er sein Lärm Problem mit diesen verrückten Nachbarn behoben hat.
0

👍

 

👎

0

Antworten

kunde

Der hat das problem nicht behoben sondern unterdrückt. Und wenn der druck und die wut beim nachbarn steigt wird es zur absoluten auseinandersetzung kommen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

kenn ich

@Ein+Anwalt: Da hast du ja richtig lange für gebraucht, diese rechtsverdreherische Behauptung hier zu posten...ich meine jetzt die von heute. Mich wundert überhaupt nichts mehr. Ich weiß jetzt wieso Kriminelle immer wieder einen Anwalt aus dem Hut zaubern während ihre Opfer sich oft keinen Anwalt leisten können. Weil es Typen wie dich gibt!

Im Übrigen ist es sehr beruhigend, dass der Threaderöffner und seine Frau hier ihre Geschichte posten und dass dieser Thread so eine rege Beteiligung findet. Auch wenn es anonym ist, Gott sei Dank gibt es doch irgendwo noch Menschen mit einem klaren Verstand und einem Bewusstsein für Recht und Unrecht.
0

👍

 

👎

0

Antworten

TotDenAssiNac...

@kunde: Wenn er es unterdrückt hätte, dann würde es jetzt erst so recht eskalieren. Schon mal darüber nachgedacht.

@kenn+ich: Du sagst es.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Nichtkleinzuk...

@Ein+Anwalt:
Ah, Du mal wieder. Deine Texte bereiten mir immer wieder Freude... :)

Radau. Was ist Radau ? Musik per se ? Nö. Assi Hip Hop, mit Texten wie "ich f*** deine Mutter in den Kopf" etcpp = absolut nervtötender Radau und Belästigung. Alleine durch die Texte fühle ich mich bereits belästigt, wenn ich mir sowas mit ca 90db anhören darf/muß. Da es ja so unterschiedliche Meinungen bzgl. Radau gibt, hat der Gesetzgeber den kleinsten gemeinsamsten Nenner definiert, der sich da nennt Zimmerlautstärke !! Die Wirtschaft war auch nicht untätig und hat den Kopfhörer erfunden. Sind beides tolle Sachen.

Das so ein linker Typ und Winkeladvokat in spe wie Du, dass weder Einsehen kann noch will, hast Du nun bestätigt. Wie gesagt, Du solltest mal ganz still sein mit deiner eigenen Nachbarschaftsgeschichte. Mit dieser Story hast Du dich hier eigentlich für jeden konstruktiven Kommentar disqualifiziert und als Arschloch geoutet.

Und auf diese andere Kindergeplärre von dir gehe ich wieder mal nicht ein. ;)

@Arbeiterkind
Weder Zeitverschwendung, noch Menschenverachtend. Du bist so verkrampft neutral, willst jedem alles Recht machen und für jede Seite Verständnis aufbringen und bloss keine Position beziehen. Sowas geht einfach nicht ewig gut !! Deswegen steht die heutige deutsche Gesellschafft an diesem Punkt : Zuviele Neutrale, Zuviele Linke, bescheurerte Glatzen (ja, die mag ich auch nicht!!) und zu wenige, die mit normalen Werten und Normen wirklich Stellung und Position beziehen. In D findet durch unsere Regierung seit Jahren unzählige Rechtsbrüche statt, in vielen viele Bereichen. Können wir gerne auch in einem neuen Thread drüber diskutieren.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Nichtkleinzuk...

@kenn+ich:
Danke, haben wir gerne gemacht. :)
0

👍

 

👎

0

Antworten

TotDenAssiNac...

@Nichtkleinzukriegen: Du bringst genau das auf dem Punkt was ich mir die ganze Zeit auch gedacht habe. Es gibt einfach zu viele Leute die sich nicht mehr trauen ihre frei Meinung zu äussern, du bist einer der wenigen die sich zum Glück von den Meinungsmachern und Meinungsgenossen nicht einschüchtern lässt. Man kann und sollte es einfach niemanden recht machen. Die umerzogenen und Regierungstreuen Staatshörigen deutschen kann man nicht mehr helfen. Für diese herangezüchtete Spezies, kommt einfach jede Hilfe zu spät.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Nichtkleinzuk...

@TotDenAssiNachbarn:
Es gibt noch mehr von uns, glaub mir !! :)

Aber ja, Du hast vollkommen recht. Am meisten kotzt uns dieser "vorauseielende Gehorsam" in jedem Lebensbereich an !! Toleranz überall, jeder darf alles machen was er will weil wegen wir haben ja Toleranz für alles und jeden. Passive Helfershelfer eines total verkorksten Systems. Neben Familie und Vermögen einer der Punkte, warum ich kein Staatsdiener mehr bin. Es hakt gewaltig...
0

👍

 

👎

0

Antworten

TotDenAssiNac...

@Nichtkleinzukriegen: Da kann ich dir absolut nur zustimmen. Leider hat das die breite Masse noch nicht so ganz durchschaut oder lässt sich immer noch einschüchtern. Solche Aktionen wie mit dem BKA tragen effektiv dazu bei. Ich kann schon verstehen das es deshalb Leute gibt, die sich nicht mehr trauen den Mund aufzumachen. Schweigen und zuzusehen wie sich die Lage noch verschlimmert, sollte aber auch keine Option sein. Aktiv die Meinungsfreiheit schützen, auch wenn es nicht immer einfach sein sollte, möge doch immer noch für aufgeklärte das oberste Ziel sein.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Nichtkleinzuk...

@TotDenAssiNachbarn:
(@Admins :Ist grad offtopic, paßt aber trotzdem, mea culpa )

Ich bin beratend mit Geschäftsführern/CEOs vieler Unternehmen zusammen. Hier habe ich in vielen Gesprächen, auch inoffiziellen, in Erfahrung gebracht, dass unsere Meinung auch die Meinung vieler Unternehmer abzeichnet. Diese gehen in ihren Positionen teilweise sogar weiter. In mehreren Unternehme werden pauschal keine südländischen Ausländer mehr eingestellt, vor allem keine muslimischen. Begründungen sind oftmals "was mache ich wenn ich den kündige, fackelt der mir dann die Bude ab?", "Vorrangprüfung für deutsche ausgesetzt ? Uns egal, wie beschäftigen eh nur Europäer", "Ich will keine Muslime in meinem Unternehmen, die fordern immer soviel. Gebetsraum, Ramadan und und und. Die sollen arbeiten und nicht ihrer Religion während der Arbeitszeit nachgehen". Das sind jetzt nur wenige Beispiele, diese könnten dir aber Hoffnung machen das es auch noch andere gibt... ;)
0

👍

 

👎

0

Antworten

Dr. L.

@Nichtkleinzukriegen:
Ha Ha Ha. Als ehemaliger Streifenpolizist arbeitet man mal soeben beratend mit CEOs – also Geschäftsführern zusammen. Alles klar. Verarschen kannst du jemanden anders!

Bin selbst CEO eines großen Unternehmens, in Bezug auf die Muslime gebe ich dir Recht. Allerdings nur deshalb, weil kein Arbeitgeber auf diese Sonderbehandlung Wert legt. Und das auch nur, weil damit die Gleichberechtigung der anderen gefährdet wäre und das Ergebnis personeller Unfrieden ist.

Und dieser Unfrieden findet nicht nur in Firmen, sonder auch in unserer Gesellschaft statt! Als CEO bin ich jedoch dafür verantwortlich keine sinnlosen Reibungsverluste in meiner Firma zuzulassen, ist also ein rein wirtschaftlicher Aspekt und kein ideologischer.

Bei dir sieht die Lage jedoch etwas anders aus.
0

👍

 

👎

0

Antworten

TotDenAssiNac...

@Nichtkleinzukriegen: Es ist zumindest zuversichtlich das es auch unter CEOs und Unternehmer Leute gibt die vernünftig denken können.
@Dr.+L.: Du hast recht. Es geht natürlich den CEOs und Unternehmern in erster Linie um den wirtschaftlichen Aspekt.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Nichtkleinzuk...

@Dr.+L.:
Oh weh. Ok. Da du ja überhaupt nicht wissen kannst, WAS ich beruflich mache - das ist auch gut so und wird sich auch nicht ändern - kann das also alles, vieles oder nichts sein, was ich da beratend an Geschäftsführer herantrage. Insofern mal tiiiiief Luft holen und nicht so dumme Unterstellungen rauspusten... ;)
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3039]

@Nichtkleinzukriegen: Haha, wie geil! Genau DAS habe ich schon in einem anderen Thread zum Besten gegeben, aber man wollte mir ja nicht glauben... Muslime sind da jedoch eindeutig selbst dran schuld, wenn sie von der Wirtschaft nicht als produktive Bereicherung angesehen werden! Gebetsraum, Ramadan... ja, sicher - und als nächstes verlange ich jeden Monat ein paar freie Tage, wenn meine Periode mich mal wieder plagt!!!

Nee, aber mal im Ernst: dieses "was mache ich wenn ich den kündige, fackelt der mir dann die Bude ab?" ist schon zutreffend! Durfte selbst mal dann und wann mit Moslems arbeiten und deren übertriebener Stolz gepaart mit unberechenbaren Jähzorn ist nicht zu unterschätzen: habe schon mehrfach mitbekommen wie diese Südländer verbal und physisch übergriffig geworden sind, weil sie sich in normale Betriebs-Hierarchien nicht einfügen konnten - die fühlen sich immer gleich persönlich angegriffen und können einfach nicht professionell im Team arbeiten... schon gar nicht, wenn da Frauen anwesend ist!!!

@Dr.+L.: Ja Moment mal, ein Polizist eignet sich doch bestens in Sachen Sicherheits-Beratung und vielleicht hat er sich diesbezüglich privat darauf spezialisiert... oder auch anderweitig - das ist doch jetzt nicht allzu abwegig. Schließlich behauptet er ja nicht selbst CEO zu sein, was ohne Wirtschaftsstudium tatsächlich unwahrscheinlich wäre. Und dass du muslimische Bewerber aus rein wirtschaftlichen und nicht ideologischen Gründen ablehnst, muss hier echt nicht derart selbstbeweihräuchernd erwähnt werden - das Resultat bleibt schließlich das selbe!!!
0

👍

 

👎

0

Antworten

***Signatur entfernt***

TotDenAssiNac...

@Lärmgeplagte: Es ist beleidigend Südländer als Moslems (Moslems sind keine Rasse, was du meinst sind Afrikaner, Araber etc. die sich zum muslimischen Glauben bekennen) zu bezeichnen. Südländer sind Italiener, Spanier, Portugiesen vielleicht auch noch Griechen, vor mir aus auch noch alle Ex-Jugoslawen, (Jugoslawien = Südslawien) aber ganz bestimmt nicht Afrikaner, Araber und dergleichen, die du sehr wahrscheinlich hier meinst. Wenn du eine andere Volksgruppe meinst dann benenne sie auch mit ihrem ethnischen Namen. Aber einfach nur wieder die schwammige, von den Medien erfundene, Bezeichnung Südländer zu gebrauchen, finde ich etwas unkreativ und vor allem irreführend.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Nichtkleinzuk...

@Lärmgeplagte:
Hehe... das gefällt dir, wa ?! :)

Zu Dr.L und Unterstellungen/Glaubwürdigkeit im allgemeinen: sobald Personen nicht in der Lage sind - manchmal einfach aus mangelnder Lebenserfahrung heraus, manchmal aus Unwissenheit - sich gewisse Zusammenhänge oder Abläufe vorzustellen, werden Aussagen anderer Personen oft in Misskredit gebracht, als Lüge dargestellt oder sonst wie diffamiert. Manchmal paßt einem auch einfach nur der Sachverhalt nicht oder man ist neidisch - warum auch immer. Ist nichts neues.

Aber alleine schon die Tatsache, dass Du aus den dir vorliegenden Informationen dieses Threads mind. eine adäquate Idee einer möglichen Beschäftigung bekommen hast, zeigt dass Du dich inhaltlich mit der Thematik beschäftigt hast, Zusammenhänge verstehst und diese Erkenntnisse anhand von "Wissen, Lebenserfahrung und gesundem Menschenverstand" in einer Idee formulieren kannst !! Wirklich gut !! ;)
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3039]

@TotDenAssiNachbarn: Wie soll ich sie denn deiner Meinung nach benennen ohne dabei auf Schimpfworte auszuweichen, die wiederum ganz klar darlegen würden, welches Volk damit gemeint ist? Gibt es denn überhaupt einen Überbegriff für sämtliche arabischen Volksgruppen? Semiten, wenn ich mich nicht irre!? Da zählen die Türken aber wiederum nicht mehr dazu... und Pakistaner sicherlich auch nicht, obwohl's überwiegend Moslems sind - du siehst also das Dilemma! Folglich belasse ich es relativ neutral bei Südländern oder Moslems... UND: Italiener, Spanier, Portugiesen, Griechen und Jugoslawen sind für mich Europäer, was sonst!!! In unserer globalisierten Welt hat sich der 'Süden' halt verlagert.
0

👍

 

👎

0

Antworten

***Signatur entfernt***

TotDenAssiNac...

@Lärmgeplagte: Wenn du schon keine Ethnien benennen möchtest dann nenne sie von mir aus alle Muslime. Südländer ist definitiv der falsche Sprachgebrach, führt sonst nur zur Verwechslungen mit der etwas älteren Generation die mit dem Neusprech unserer BRD-Medien nichts anfangen können.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Crissi
★★★★★

Moderator [2548]

Zum Glück arbeiten solche Gestalten nicht bei uns!

Einer unserer zwei Hausmeister ist Türke, ein älterer, und ER macht auch ohne zu murren die so genannte "Müllrunde" durchs Haus, bei dem er alle Mülleimer leeren muss. Dabei ist er immer verdammt höflich und zuvorkommend, und das obwohl er (in meinem Fall) den Müll für eine Frau entsorgt.

Während der Junge Syrer bei meinem Wochenend Job ein aufdringlicher Widerling ist -.-*
0

👍

 

👎

0

Antworten

Beirrt mich nicht mit euren Argumenten, meine Meinung steht schon fest!

Arbeiterkind

Eigentlich wollte ich mich an dieser Diskussion nicht mehr beteiligen, weil als Antwort immer dasselbe inhaltslose Zeug von immer denselben Personen kommt, die sich hier ganz frei und unverschämt fremdenfeindlich geben und dann auch noch Fehlbezeichnungen nutzen, wie es "TotDenAssiNachbarn" treffend formuliert hat. Aber nun kommt endlich wieder neuer Schwung in diese Diskussion und es freut mich, dass hier auch mal wieder ein paar vernünftigere Kommentare folgen. *DH*
@Nichtkleinzukriegen: Was heißt da, ich wolle es jedem recht machen? Zumindest dir und deiner neuen fremdenfeindlichen/hysterischen Freundin habe ich ja wohl schon längst das Gegenteil bewiesen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Nichtkleinzuk...

@Arbeiterkind:
Chapeau !! Zumindest gebe ich deiner Aussage recht, dass Du konsequent gegen ordnungsschaffende/-erhaltende Maßnahmen respektive gegen Personen bist, die diese Werte und Normen leben. Ansonsten lasse ich mir von dir weder Fremdenfeindlichkeit noch vergleichbaren Unsinn unterstellen, ich weiß schließlich was ich schreibe. Zu bedenken gilt : Wenn schon die reine Bezeichnung "asoziales Pack" nicht mehr für "asoziales Pack" genutzt werden darf, weil dann gleich reflexartig die Nazikeule ausgepackt wird, hat das mehr mit Kopfgeißelei und Gedankenzensur zu tun als alles andere !! Asoziales Pack ist asoziales Pack und diese Aussage hat nüscht mit Fremdenfeindlichkeit oder sonst was zu tun. Egal ob dieses Pack nun aus Deutschland, der Türkei oder dem Irak oder sonst woher kommt. Pack ist international gültig, Pack gibt's leider überall. Also hat die reine Bezeichnung "asoziales türkisches/kurdisches Pack" mal rein gar nichts mit irgendeiner Fremdenfeindlichkeit zu tun. Aber wir haben in D, zumindest noch, rechtliche Möglichkeiten dieses Pack erfolgreich in Schranken weisen zu können - und das ist gut so !!
0

👍

 

👎

0

Antworten

Arbeiterkind

@Nichtkleinzukriegen: In welchem Beitrag habe ich DIR denn bitteschön Fremdenfeindlichkeit vorgeworfen?
0

👍

 

👎

0

Antworten

Arbeiterkind

Ach ja, wenn du gerade beim Zusammensuchen der Zitate bist, dann zeige mir bitte auch die Aussage von mir, die du damit meinst: "Zumindest gebe ich deiner Aussage recht, dass Du konsequent gegen ordnungsschaffende/-erhaltende Maßnahmen respektive gegen Personen bist, die diese Werte und Normen leben." Danke!
0

👍

 

👎

0

Antworten

Nichtkleinzuk...

@Arbeiterkind:
Mag dir vll. - möglichweise unglücklicherweise (*gg*) - durchgegangen sein :

1)
https://dampf-ablassen.net/neu/nach-umzug-der-schock-assi-nachbarn-und-wie-man-dagegen-vorgeht/#comment-1468438649

2)
https://dampf-ablassen.net/neu/nach-umzug-der-schock-assi-nachbarn-und-wie-man-dagegen-vorgeht/#comment-1468508170

Im Umkehrschluß: da sich deiner Aussage (s. 1) nach hier Gleichgesinnte gefunden habe - und ich zähle mich mal einfach solidarisch dazu -, von denen mind. eine von dir in einem weiteren Posting (s. 2) als fremdenfeindlich/hysterisch bezeichnet wurde, gilt fremdenfeindlich/hysterisch wohl auch für mich, oder etwa nicht ? Da bin ich jetzt mal so einfach gestrickt. Aufgrund dessen nehme ich dazu Stellung und erkläre dir meine "Nicht-Fremdenfeindlichkeit". Solltest Du mich nicht unter "Gleichgesinnte" zählen, wäre dieses explizit hervorzuheben gewesen. Da Du ja viel Wert auf diese Details legst, sind mir diese mind. genauso wichtig, weshalb ich dir da auch gerne die entsprechenden Hinweise liefere. :)

Erweiternd: Ich habe nix gegen dich, dass möchte ich an dieser Stelle einfach mal betonen. Auch wenn mich deine neutrale Position nicht erheitert, und ich diese auch in Kritik nehme, akzeptiere und respektiere ich diese eben als deine private Meinung. Ich war viele Jahre ähnlich, ehe ich meine Position gefunden habe und diese nun aufrecht verantworte. Ich stelle dich nicht in Frage, sondern setze mich - kritisch, dir nicht gefallend - mit deinen Inhalten auseinander. Wäre klasse wenn Du mal Sprüche bzgl. meiner Person außen vor lassen würdest und dich wieder inhaltlich mit der Thematik beschäftigen würdest. Ich denke man kann sich grundsätzlich durchaus anregend und besonnen mit dir unterhalten, je nach Themenwahl...
0

👍

 

👎

0

Antworten

Nichtkleinzuk...

PS: Och nö, kram dir den Mist bitte selber zusammen, sind mtw. einige Posting hier, keine Lust alles nochmal einzeln zu lesen. So erwachsen sollten wir sein, dass Du selber reflektierst... ;)
0

👍

 

👎

0

Antworten

Arbeiterkind

@Nichtkleinzukriegen: Stimmt, ich habe dich als Gleichgesinnter gezählt, aber mit dieser Aussage: https://dampf-ablassen.net/neu/nach-umzug-der-schock-assi-nachbarn-und-wie-man-dagegen-vorgeht/#comment-1468433850 hast diese absolut inakzeptabeln, fremdenfeindlichen Aussagen von Lärmgeplagte als völlig in Ordnung dargestellt. Und da soll ich dich nicht mit in den Topf werfen? Außerdem, wann mache ich groß Aussagen bzgl. deiner Person? Über mich wurden hier wilde Mutmaßungen angestellt, wie z.B. in deinem vorletzten Post, was mich aber auch nicht unbedingt kümmert. Sollen doch die Leute denken, was sie wollen. Wie bereits zum x-ten Mal erwähnt, kann hier im Endeffekt niemand wissen, wer da vor dem PC sitzt, ob Mann oder Frau, ob Arbeitsloser oder Home-Office-Betreiber.
War mir aber klar, dass du die andere Aussage nicht belegen kannst. Macht ja nix, wir reden alle mal unbedacht daher ;-)
0

👍

 

👎

0

Antworten

Arbeiterkind

Sorry, hab den falschen Link kopiert, meinte natürlich die Antwort deinerseits darauf.
0

👍

 

👎

0

Antworten

carmen

@Ein+Anwalt: Bei den Leuten von denen ich spreche, die mit dem Trampolinen und Schwimmbecken im Garten handelt es sich keineswegs um Ausländer, sondern um Deutsche. Den Franzosen, die vorher da gewohnt haben, wäre es nie in den Sinn gekommen so was zu veranstalten. Da, wo ich wohne gibt es 1-2 ausländische Familien. Das sind jedoch nicht diejenigen, die extra laut sind, sondern die sind rücksichtsvoll.
Es hat ja auch keiner was dagegen, wenn die Kinder spielen. Nur: Muss man die Kids mit Trampolin und Schwimmbecken noch anspornen extra laut zu brüllen und zu kreischen? Hier hallt es extrem. Man versteht jedes Wort von gegenüber.
Das hat in meinem Fall nichts mit Ausländern zu tun.
Ich hab jedenfalls keinen Bock Samstag Vormittag eine Lärmkulisse wie im Freibad in der Wohnung zu haben. Ist das zu viel verlangt?
0

👍

 

👎

0

Antworten

Dimitri

Bei mir ist meine nachbarin voll süß. Ich wohn da nun 1 jahr schon und seh sie jeden tag fast. Was aber schlimm ist ist das sie ein freund hat und ich sie jeden abend rumstöhnen hör wenn die sex machen. Manchmal hör ich sie auch weinen und ihn hör ich nie eigentlich.
Bin schon seid 2 jahren solo und ich press mich dann immer an die wand und stell mir vor wie ich sie durchnehm und sie mich dabei umarmt. Danach bin ich immer voll traurig und genervt. Auf der andern seite turnt mich das aber auch an und ich glaub ich starte mal was bei ihr. Vieleicht ist das ja auch garnicht ihr freund und sie macht es sich alleine?
0

👍

 

👎

0

Antworten

kenne ich

Ich hab da noch mal eine Frage an dich, "Nichtkleinzukrigen":
Wie kann ich mich dagegen wehren, wenn nachts ein selbstaufgezeichneter Tonträger mit Beleidigungen in der Nebenwohnung und/oder auf dem Balkon abgespielt wird. Gerade so laut dass man nicht mehr zur Ruhe kommen kann. Sobald ich raus auf meinen Balkon gehe, wird es ausgeschaltet. Wieder zurück in der Wohnung läuft es dann drinnen in der Nachbarwohnung weiter.
Das geht über STUNDEN!
Und tagsüber sofern ich zuhause bin passiert das auch, aber dann auch schon mal aus der Kumpelwohnung gegenüber, wahrscheinlich damit es nicht so auffällt? Es ist abgesprochen worden, das weiß ich bereits. Es soll die Strafe dafür sein, dass ich nachts um 2 Uhr die Polizei gerufen hatte...und es soll solange gemacht werden bis ich ausziehe.
Natürlich dient das auch der Einschüchterung.
Das ist zwar Beleidigung "um die Ecke rum" und nicht direkt ins Gesicht, aber es wird extra oft erwähnt, dass es mir gilt!! Ich glaube kaum, dass es von alleine wieder aufhören wird.
Ich habe versucht es zu ignorieren, allerdings werde ich extrem abgewertet durch diese Beleidigungen. Das ist ganz klar gezielter Psychoterror.

Kann ich da überhaupt was machen - ohne dass es ein Vermögen kostet.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Nichtkleinzuk...

Was für Pisser. Zwei Ansätze...

Der eine, Du besorgst dir fix einen privaten Zeugen, kann Kumpel oder nicht bei dir wohnende Familie sein, der diese (aufgenommenen) Beleidigungen hört. Das ist nämlich mal vollkommen wurscht ob Beleidigungen dir persönlich oder per Tonband mitgeteilt werden. Beleidigung bleibt Beleidigung. Mit einem Zeugen ist dann die entsprechende Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Zusätzlich würde ich mir mal so ne DB App für's Smartfon besorgen. Wir haben Modern Decibel (will aber keine Werbung machen, gibt auch andere....), das paßt schon recht genau mit der Anzeige der Dezibel. Gibt auch günstig bei der Bucht ab und an mal so ein Schallpegelmeßgerät für um die Hundert Euro, einfach mal schauen. Wenn nach 22 Uhr bei dir mehr als 30 db ankommen, liegt schon mal generell eine Ruhestörung vor, die ich wieder mit Zeugen bei der Hausverwaltung anzeigen würde. Da die Störungen ja immer weiter gehen, ist hier also der Vorsatz zu sehen. Also immer versuchen einen Zeugen hinzuzuziehen und dem Pack damit zeigen, wer am längerem Hebel sitzt.

Der andere Ansatz wäre tatsächlich ein Aussitzen. Die ticken jetzt aus, Du hast denen - absolut richtig !! - die Polizei vorbeischickt. Aus deren Sicht nachvollziehbar, das die jetzt so ein Tralala veranstalten. Die eskalieren jetzt eine Zeit X und dann fallen die wieder in ihren bescheuerten Trott zurück. Ist natürlich nur eine Vermutung die ich nicht auf deinem Nervenkostüm testen möchte, also wäre wahrscheinlich der erste Ansatz der bessere... alleine schon aus dem Grund heraus : ich würde mir so ein Scheiß von diesen Pissern nicht bieten lassen. :)
0

👍

 

👎

0

Antworten

Nichtkleinzuk...

PS: Gerichtsverwertbar ist das Ergebnis so einer App natürlich nicht. Nur ein geeichtes Schalldruckmeßgerät mit Zeugen wäre als Beweis zulässig.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [3039]

@kenne+ich: Oh Gott, du Armer! Aber das müssten doch auch die anderen Nachbarn von dir hören - erst recht, wenn sie das vom Balkon abspielen... stört das denn keinen???

Falls die Beschimpfungen verständlich und laut genug sind, zeichne das doch irgendwie auf, bevor du zur Polizei gehst - dann hast du nicht bloß einen Zeugen, sondern auch einen Beweis, welche Beleidigungen da fallen. Soweit ich weiß, gibt's für jedes Schimpfwort ein eigenes Bußgeld in bestimmter Höhe... wenn du Art und Weise aller Beleidigungen belegen kannst, erwartet dich ne Stange Geld von diesen Trotteln.
0

👍

 

👎

0

Antworten

***Signatur entfernt***

kenn ich

Wollte mal fragen ob der TE noch in diesem Forum mitliest....??????
0

👍

 

👎

0

Antworten

normalo

Noch son kleinkariertes arschloch dass meint etwas laute musik gibt ihm das recht alle zu nötigen. habe nirgends gelesen dass evt. zu dünne wände alles durch lassen. in diesem sinne hatte der junge mann schon recht: SCHNAUZE ODER ES KNALLT
und lass dich einweisen,mehr ruhe geht nicht!
0

👍

 

👎

0

Antworten

Eigentümer

Wie gut das ich in einem Mehrfamilienhaus wohne, wo nur kleine Wohnungen und sehr teure Nebenkosten sind.Naja so kann sich das nicht jeder leisen.Auch keine Assiblagen im Haus.Alle müssen brav arbeiten.
Ich genieße die Zeit in meiner DG Wohnung.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Crissi
★★★★★

Moderator [2548]

@normalo:
Gewaltandrohungen Nötigung, Beleidigung und Bedrohung als Reaktion auf eine höfliche Bitte nach Ruhe sind also „Recht“?

Wenn hier jemand andere nötigt, dann der Halbstarke, der meint, mit Gewalt sein selbst ausgedachtes Recht durchsetzen zu können!

Traurig wenn man keinen anderen Weg zur Probpemlösung als Beleidigungen und Gewalt kennt
0

👍

 

👎

0

Antworten

Beirrt mich nicht mit euren Argumenten, meine Meinung steht schon fest!

kenn ich

@normalo: Was soll das heissen "mehr Ruhe geht nicht"???? Wovon redest du????
0

👍

 

👎

0

Antworten

kenn ich

Das "kleinkarierte arschloch" ist höchstens derjenige, der nach der Bitte um Ruhe erst richtig loslegt und dem Nachbarn das "Leben zur Hölle Macht" .
0

👍

 

👎

0

Antworten

Gogo

Erzähl mal deinen Fall, würde mich interessieren 🤔🤔🤔🤔
0

👍

 

👎

0

Antworten

Die Diskussion zu diesem Thema wurde geschlossen

Klicke hier, um ein neues Thema zu starten!

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben