Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

sanny
★★★★★

Mitglied [3931]

Montgomery

Jetzt ist sie Hingerichtet worden.
Hatten es erst verschoben ,wegen ihres Gesundheitszustandes.
Die war im Gefängnis seit 2005.Die
hatte damals einer Jungen Frau die Schwanger war ,(,2004 )
bei vollem Bewusstsein den Bauch
aufgeschnitten und das Baby
raus ,wie Furchbar und Grausam.
Unfassbar !
Die Frau war gl .erst 23 Jahre und hat
3 Kinder und hatte Hunde (Züchter).
Und Montgomery sagte (Telefon)?
Interesse an einem Hund ,,
So kam sie in das Haus wo es dann
zu der Tat kam.
Die Polizei sagte damals sie hat noch
schwach geatmet .
Die Frau ist tot ,Verblutet das Baby
hat es überlebt.
Die Montgomery hat das Baby damals
nach Hause gebracht und sagte ihrem
Mann wir haben ein Baby.
So ,,die Frau ist Psysisch Gestört .
Wurde dann ,einiges aus ihrem
Leben ,,gesagt !
Als Kind Misbraucht ,Geschlagen.
Das Rechtfertigt nicht die Tat die sie
begangen hat.
Sie wurde dann 2007,zum Tode
Verurteilt !
Sie war zwar lange im Gefängnis ,,auch üblich in Amerika !
Im Todestrakt !
Ich meine es war richtig , solche
Menschen gehören weg .
Und nicht ein Leben lang ins Gefängnis.
Es gibt ja auch die Urteile zbs.
2×99 Jahre.
Und bei uns ,besser gar nicht erst
davon Anfangen .
Mörder nach paar Jahren wieder frei.
Und dann meist auch noch ein
Wiederholungstäter !
Unsere Justiz , daß gehört auch ein
mal neu Überarbeitet unsere Gesetze.

0

👍

 

👎

-1
[Melden]
Anzeigen

Ich zitiere ... Ich schreibe mit Schreibfehler und mache keine Comma . Würde ich alle Briefe selbst beantworten bräuchte ich ein eigenen Comptoir. Wolfgang von Goethe. Währe Goethe so Arm wie Schiller gewesen hätte er alles selbst schreiben müssen.

Kommentare (24)

HässlicherHe...

Uff, kannte ich noch garnicht den Fall, aber war 2005 ja auch noch ein Gründschüler, da bekommt man sowas eher nicht mit.
Stell dir mal vor, du wärst das Baby und erfährst dann später als Erwachsener, dass du auf die Welt gekommen bist, indem dich eine psychisch gestörte aus dem Bauch deiner Mutter geschnitten hat, die darauf grausam gestorben ist und dann entführt wurdest. Da ist man dann fürs Leben geschändet. Oder stell dir vor, du bist der Mann oder die Geschwister. Sowas kann man ja um jemals verarbeiten.
1

👍

 

👎

0

Antworten

HässlicherHe...

Oh, wie es aussieht, wurde sie doch nicht hingerichtet! Ihre Hinrichtung wurde abgesagt.
Quelle:
https://www.rnd.de/panorama/hinrichtung-in-den-usa-abgesagt-richter-erlaubt-lisa-montgomery-erneute-anhorung-ABVKUBXIYFFBJA777PIWRPXZKI.html

Pf, wär die ein Mann, wäre die schon 10 mal hingerichtet worden.
0

👍

 

👎

-1

Antworten

HässlicherHe...

Hm, also ich habe jetzt verschiedene Quellen. Bei manchen steht, sie seit Tot, bei anderen steht, die Hinrichtung sei in letzter Minute abgesagt worden. Ich weiß jetzt nicht, was stimmt. Müssen wir vielleicht abwarten. Wenn die wirklich ganz knapp vorher abgesagt wurde, ist das vielleicht noch nicht überall angekommen. Aber die deutliche Mehrheit schreibt, sie sei tot. Und ihre Anwältin schreibst, man sollte sich dafür schämen, für die Hinrichtung einer Frau zu sein, die einer schwangeren Frau bei lebendigem Leib das Baby aus dem Bauch geschnitten und sie dadurch ermordet hat. Okay.
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Realist55
★★★★★

Mitglied [1238]

@sanny:

"Ich meine es war richtig , solche
Menschen gehören weg ."

Und dazu fühlst du dich also berufen, über Leben und Tod zu entscheiden? Nein, ich sollte mich bei deiner Gesinnung nun wirklich nicht wundern :-(
0

👍

 

👎

-2

Antworten

Weder linker Chaot noch rechter Radikaler setze ich mich stets kritisch mit dem alltäglichen Geschehen aus - dabei bin ich offen für andere Meinungen, fange jedoch auch gerne eine Diskussion an !

sanny
★★★★★

Mitglied [3931]

@Realist 55
Ja solche Menschen gehören weg.
Ist keine Entschuldigung das die Krank war.
Die nimmt sich ja auch das Recht heraus
die Umzubringen.
Und noch auf so eine Grausame weiße.
0

👍

 

👎

-2

Antworten

Ich zitiere ... Ich schreibe mit Schreibfehler und mache keine Comma . Würde ich alle Briefe selbst beantworten bräuchte ich ein eigenen Comptoir. Wolfgang von Goethe. Währe Goethe so Arm wie Schiller gewesen hätte er alles selbst schreiben müssen.

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Modamov am 13.01.2021, 17:29 Uhr.

sanny
★★★★★

Mitglied [3931]

@Gustav
Die Hinrichtung war heute gegen gl 1.12h
Gebe mal den Namen in Google ein
Montgomery !
Da ist alles voll mit News-- Hinrichtung !
Ich wusste das auch erst seit gl.vor Weihnachten hab ich das bei Google News
gelesen.
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Ich zitiere ... Ich schreibe mit Schreibfehler und mache keine Comma . Würde ich alle Briefe selbst beantworten bräuchte ich ein eigenen Comptoir. Wolfgang von Goethe. Währe Goethe so Arm wie Schiller gewesen hätte er alles selbst schreiben müssen.

sanny
★★★★★

Mitglied [3931]

Und ja das dachte ich natürlich auch .
Wie sagst du das mal d m Kind oder besser
du sagst es nie ??
Das Baby ,ist ja wenn es 2004 war heute 2021
16-17 Jahre alt.
Ja das kann sein das die dann dadurch
echt einen Psychischen Schaden bekommt.
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Ich zitiere ... Ich schreibe mit Schreibfehler und mache keine Comma . Würde ich alle Briefe selbst beantworten bräuchte ich ein eigenen Comptoir. Wolfgang von Goethe. Währe Goethe so Arm wie Schiller gewesen hätte er alles selbst schreiben müssen.

HässlicherHe...

@Realist55:

Ja, über das Argument kann man auch Philosophieren. Ihr war das Leben anderer jedenfalls nichts wert. Wenn jemand auf so eine grausame und gestörte Art mordet, kannst du davon ausgehen, dass er es auch problemlos wieder tun würde. Weil absolut keine Skrupel vorhanden sind. und so jemanden darf man niemals wieder auf Menschen loslassen also mindestens lebenslang Wegsperren. Sonst setzt man mal wieder das Leben eines Mörders über das Leben aller anderen. Ist es dir lieber wenn ein Mörder geschützt wird, als das Leben von irgendwelchen unbeteiligten?
Es ist was anderes, wenn jemand z.b. aus Notwehr tötet, oder die Schwestern, die ihren Misshandler ermordet haben. Man muss halt abwägen, was geht in der Psyche eines Menschen vor? Ist er schon so wahnsinnig, dass man da nichtsmehr retten kann oder was es ein folgenschwerer Fehler der bereut wird. Also jemanden beim lebendigen Leib aufschlitzen ist schon schwer psychopathisch.
Wenn man zu viel Mitleid mit den Tätern hat, dann verleumdet man irgendwann die Opfer. Sicher, die Frau wird höchstwahrscheinlich extremes Leid in sich gefühlt haben, keine eigenen Kinder zu bekommen. Das rechtfertigt trotzdem nicht, jemanden aufzuschlitzen. Sie hätte es auch mit einer Adoption versuchen können, mit künstlicher Befruchtung, Leihmutterschaft, Pflegekindern oder was auch immer. Viele sind ungewollt kinderlos aber deswegen Schwangere aufschlitzen, höre ich zum ersten mal. Und damit wurde nicht allein das Opfer geschädigt. Leute die schwer traumatisierten sind, (wie das Baby und die Geschwister) geben ihre psychischen Traumata oft noch viele Generationen weiter an die eigenen Kinder und Kindeskinder, die es dann alle schwerer im Leben haben werden, als der Durchschnitt.
1

👍

 

👎

-1

Antworten

sanny
★★★★★

Mitglied [3931]

Da sitzt noch eine gl Texas seit 20 Jahren in
dem Todestrakt .
Die hat ihre Kinder umgebracht !
Auch Krass !
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Ich zitiere ... Ich schreibe mit Schreibfehler und mache keine Comma . Würde ich alle Briefe selbst beantworten bräuchte ich ein eigenen Comptoir. Wolfgang von Goethe. Währe Goethe so Arm wie Schiller gewesen hätte er alles selbst schreiben müssen.

sanny
★★★★★

Mitglied [3931]

@Realist55
Deine Meinung ,sehe daß halt anders.
Da stell ich mir die Frage wie würdest du ,
es wohl sehen wenn du selbst davon
betroffen bist.
Also deine Frau , und im 9 Monat schwanger.
Und daß passiert !
Haste dann auch noch die Einstellung !
Ihr Gutmenschen !!
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Ich zitiere ... Ich schreibe mit Schreibfehler und mache keine Comma . Würde ich alle Briefe selbst beantworten bräuchte ich ein eigenen Comptoir. Wolfgang von Goethe. Währe Goethe so Arm wie Schiller gewesen hätte er alles selbst schreiben müssen.

Emma

@HässlicherHesse: ''Pf, wär die ein Mann, wäre die schon 10 mal hingerichtet worden.''

Ist doch überhaupt nicht wahr. Ihr scheiß Männer glaubt auch echt, ihr wärt unterdrückt. Vergiss mal nicht dass Männer täglich weltweit Frauen schlagen, vergewaltigen, entführen und umbringen. Und dann damit davonkommen, in manchen Ländern werden dann sogar die Frauen beschuldigt. Und du, ein deutscher Mann, wagst es hier so zu tun als wären Männer durch Frauen unterdrückt.
Die Frau ist entweder hingerichtet worden oder wird es noch. Viele Hinrichtungen wurden augrund von Corona verschoben. Informier dich gefälligst bevor du hier Scheiße schreibst. Deine Kommentare sollten gar nicht erst aktiviert werden! Du bist ein Troll.
1

👍

 

👎

-1

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von WakaWakaEhEhEh am 14.01.2021, 02:20 Uhr.
Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von WakaWakaEhEhEh am 14.01.2021, 02:30 Uhr.

Realist55
★★★★★

Mitglied [1238]

@Hesse:

Das die Tat unentschuldbar ist und die Täterin aufs Strengste bestraft gehört, steht hier außer Zweifel.

Was mich persönlich beschäftigt: Wo setzt man eine Grenze und wer soll so etwas entscheiden? Mir persönlich ist halt die Gefahr von Hinrichtungen aufgrund von Fehlurteilen viel zu hoch, als das ich diese Strafe befürworten könnte.

Lebenslange (im Sinne des Wortes!) Einzelhaft auf jeden Fall, mit Todesurteilen ist schon auch in unserer Vergangenheit massiv Schindluder betrieben worden, also ich könnte so ein Urteil nicht fällen !
1

👍

 

👎

-3

Antworten

Weder linker Chaot noch rechter Radikaler setze ich mich stets kritisch mit dem alltäglichen Geschehen aus - dabei bin ich offen für andere Meinungen, fange jedoch auch gerne eine Diskussion an !

Fapping fag

@Realist55: Lebenslang Inhaftierung kostet einfach zuviel. Deswegen hast wahrscheinlich gleich mal einen Daumen nach unten bekommen. Zu recht!
Wenn man die Hinrichtung livestreamed und dafür Geld verlangen würde, wäre das eine Abschreckung und Kosten sättigen zu gleich.
Also in China hat das eine Zeit lang prima funktioniert. Die Chinesen sind uns einfach immer voraus.
2

👍

 

👎

-2

Antworten

HässlicherHe...

@Realist55:

,,Mir persönlich ist halt die Gefahr von Hinrichtungen aufgrund von Fehlurteilen viel zu hoch, als das ich diese Strafe befürworten könnte.''

Da hast du absolut recht. Auch nur ein einziges falsches Todesurteil ist unentschuldbar. Das ist auch der Grund, warum ich nicht für die Todesstrafe generell bin. Nur wenn es in solchen Fällen wie hier mit der Frau passiert, hält sich mein Mitleid in Grenzen, wenn es dann doch passiert. Das ist natürlich aber auch nur emotional und unsachlich bewertet. Angemessen wäre wahrscheinlich, die Frau schon viel früher in die Psychiatrie zu sperren, bevor sie sowas begehen kann. So durchdrehen tut man ja nicht von heute auf morgen. Aber natürlich kann man auch nicht ahnen, dass es mal solche Ausmaße annimmt.

,,Lebenslange (im Sinne des Wortes!) Einzelhaft auf jeden Fall.''

Das wäre mir halt auch wichtig, in solchen Fällen, wo man davon ausgehen kann, dass der Täter wirklich unverbesserlich eine Gefahr für die Allgemeinheit (oder bestimmte Opfer/ Gruppen) darstellt. In Deutschland hingegen heißt Lebenslänglich ja 15 Jahre und nach, ich glaube 10 Jahren, kann der u.U. Rest zur Bewährung ausgesetzt werden.
Aber so jemanden wie den halle-Mörder sollte man wirklich nichtmehr unter Menschen lassen.

Wichtig wäre auch, zu differenzieren, was die Umstände waren und ob der Mensch weiterhin eine Gefahr darstellt. Wenn man pauschal jeden wirklich lebenslänglich wegsperrt, wäre dann das Problem (wie in den USA zubeobachten), dass Leute, die wissen dass sie jetzt eh weggesperrt werden teilweise auch keine Skrupel mehr haben, noch jeden zu erschießen, den sie bekommen können. Und ein Geständnis würde dann auch keinen Unterschied im Strafmaß mehr machen, gegenüber flüchten und vielleicht gefangen werden, vielleicht auch nicht.
2

👍

 

👎

0

Antworten

NightmareCat
★★★★

Mitglied [801]

Von dem Fall hab ich auch gehört. Ich glaube, die wurde gestern tatsächlich hingerichtet. Früher war ich für die Todesstrafe, aber jetzt bin ich dagegen. Es gibt einfach zu viele Fälle, wo es Unschuldige getroffen hat. Außerdem gibt es genug andere Länder ohne Todesstrafe, die gut klarkommen. Die Todesstrafe ist viel zu rückständig und was genau soll das eigentlich auch bringen? Wenn ein Mörder hingerichtet wird, bringt das die Opfer auch nicht zurück.
1

👍

 

👎

-1

Antworten

sanny
★★★★★

Mitglied [3931]

@Nigthmare Cat
Und was soll es bringen wenn er dafür den Rest seines Verkorksten Lebens im Gefängnis ist.In den USA ist Lebenslänglich bis er mit den
Füssen zuerst raus kommt .
Und der Steuerzahler dafür bezahlt.Und nicht
wenig .
In Deutschland ist Lebenslänglich mal15-
20 Jahre dann ist er /sie wieder draussen.
Und dann ist die Gefahr ,und das war nicht
selten , daß er es wieder macht.
Was hat er den zu Verlieren nix.
Und wenn er so eine Psycho ist.
Entweder Lebenslang wie das Wort schon
sagt ,oder eine Exekution !
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Ich zitiere ... Ich schreibe mit Schreibfehler und mache keine Comma . Würde ich alle Briefe selbst beantworten bräuchte ich ein eigenen Comptoir. Wolfgang von Goethe. Währe Goethe so Arm wie Schiller gewesen hätte er alles selbst schreiben müssen.

NightmareCat
★★★★

Mitglied [801]

@sanny: Was ist das denn für eine Argumentation? Man will keine Steuern zahlen und deshalb soll derjenige exekutiert werden? Länder ohne Todesstrafe kommen auch bestens klar und an den USA sollte sich sowieso keiner ein Beispiel nehmen, das Land ist vollkommen im Arsch.

@HässlicherHesse: “wär die ein Mann, wäre die schon 10 mal hingerichtet worden“

Nö. Es gibt dort extrem viele männliche Mörder, die noch grausamere Taten begangen haben und die wurden auch nicht hingerichtet. Keine Ahnung wie du darauf kommst. Wir leben immer noch in einer Männer dominierten Gesellschaft
0

👍

 

👎

-1

Antworten

HässlicherHe...

G@Emma:

Übertreib mal nicht gleich. Ich tue nicht so, als wären Männer von Frauen unterdrückt, mir ist schon klar, dass das überall auf der Welt umgekehrt ist. Die ist aber die Einzige im Todestrackt des Frauengefängnisses und muss nicht warten, bis die 2000 die vor ihr drann sind, den Löffel abgegeben haben. Und dass einem noch ein paar Minuten vor der Hinrichtung ein neuer Gerichtstermin für ein Gnadengesuch genehmigt wird, ist mir neu. Die haben alles dafür getan, die noch irgendwie rauszubekommen.
Kein Grund sich gleich wieder getriggert zu fühlen und auszurassten, als hätte ich gerade Satan beschworen. Außerdem, DID YOU JUST ASSUME MY GENDER?
0

👍

 

👎

-2

Antworten

emma

@HässlicherHesse: ''Die ist aber die Einzige im Todestrackt des Frauengefängnisses und muss nicht warten, bis die 2000 die vor ihr drann sind, den Löffel abgegeben haben.''

BUHUHU mir kommen die Tränen! Sollen die jetzt jede Frau im Frauengefängnis erschießen, damit es fair bleibt? Und du bist derjenige, der sich getriggert fühlt, weil eine Frau etwas später hingerichtet wurde und hast es gleich darauf geschoben, dass sie eine Frau ist. Hättest du dich ausreichend informiert, hättest du gewusst, dass auch bei männlichen Insassen Termine für ihre Hinrichtung verschoben wurden. Hast du aber nicht. Nee es wurde direkt gegen Frauen gehetzt. Du bist bestimmt einer, der sich von Feminismus angegriffen fühlt. Und du warst bestimmt auch derjenige, der hier unter ''KatzenEmma'' rumgetrollt hat. Werd erwachsen, sowas kindisches und unlustiges. Troll woanders.
1

👍

 

👎

0

Antworten

HässlicherHe...

Dein Kommentar ist zwar noch nicht aktiviert, aber ich denke, ich nehme es zurück. War eine dumme Aussage von mir. Dass sie als Mann schon längst hingerichtet worden wäre.
1

👍

 

👎

0

Antworten

HässlicherHe...

@emma:

Lol, warum regst du dich gleich so auf. Ich wollte mich gerade für den Kommentar entschuldigen, aber du warst jetzt zu unfreundlich.
Komm mal klar. Ich habe auch nichts gegen Feminismus und ich bin auch für die Frauenquote und dafür, dass meine geliebte Wagenknecht die nächste Bundeskanzlerin wird. Du musst dich ja nicht gleich immer angegriffen fühlen und in eine Opferrolle stellen.
Und ansonsten sehe ich dich hier zum ersten Mal, deswegen habe ich auch nichts gegen dich persönlich falls du das meinst.

Was alle anderen Nutzer angeht, entschuldige ich mich für den Kommentar oben.
1

👍

 

👎

0

Antworten

Die Diskussion zu diesem Thema wurde geschlossen

Klicke hier, um ein neues Thema zu starten!

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben