Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

IchFassEsNicht

Die vermehren sich wie die K...

Gestern beim Mittagessen war es mal wieder soweit. Eine nette Unterhaltung mit der Familie. Alle möglichen Themen. Dann kamen wir auf bestimmte Landsleute und Themen die damit zu tun haben zu sprechen. Nein, es geht diesmal nicht um Flüchtlinge oder Migranten in Deutschland, sondern um ein anderes Land.

Also, nette Unterhaltung. Auf einmal fällt der Satz "Die vermehren sich wie die Karnickel." So mir nichts dir nichts einfach mal nebenbei, als ob solche Äußerungen schon normal sind. Die Reaktion einer weiteren Person: "Das habe ich auch gerade gedacht, ich wollte es nur nicht sagen.". Ich hatte schon drauf gewartet. Es kommen auch bei uns immer mal wieder solche und ähnliche Äußerungen. Spricht man die Leute drauf an, kommt dann: "Ach, ich mein das ja gar nicht so." oder "Du kennst mich doch, ich mein das nicht so. Das war nur Spaß." oder "Das war doch gar nicht sooo schlimm.", "Man muss auch mal 5 gerade sein lassen." Irgendwelche Ausflüchte halt. Ich bin dann immer zwiegespalten. Ich kenne meine Familie und bei dem Meisten was sonst gesagt wird, sollte ich eigentlich wissen, dass die Personen aufgeschlossen und vernünftig sind. Bei solchen Aussagen fange ich aber immer wieder stark an der Haltung der Personen zu gewissen Themen an zu zweifeln. Man könnte jetzt sagen, ok, es sind verbale Entgleisungen, Ausrutscher, aber eigentlich will ich selbst die nicht tolerieren.

Ich saß also da, überlegte mir was ich tun sollte. Manchmal grätsche ich rein, auch wenn die Stimmung dann dahin ist. Das ist mir dann egal. Dieses mal habe ich mich nicht geäußert und bin dazwischen gegangen. Und das ärgert mich im Nachhinein sehr. Bei allem was gerade in Deutschland und der Welt so los ist, will ich einfach nicht, dass solche und andere Aussagen zur Normalität werden. Es regt mich auf. Solche Phrasen sind menschenverachtend und rassistisch, egal wie schön sie ausgeschmückt oder umschrieben werden. Und das hatten wir schon mal, das brauchen wir nicht nochmal. Ich habe keine Lust auf diese unachtsame Verrohung der Sprache. Die Sprache ist nur der Anfang! Auch der Satz "Das habe ich auch gerade gedacht, ich wollte es nur nicht sagen.". Was soll das? Ich gebe ja zu, das jeder schon mal seltsame Gedanken haben mag, mich eingeschlossen. Aber solche Sätze wie "Die vermehren sich wie die Karnickel." sind mir, soweit ich mich erinnern kann, noch nicht in den Sinn gekommen. Nicht wenn es sich um Menschen handelt. Ich finde das unter aller Sau. Zum kotzen.

Kann es nicht endlich mal ein vernünftiges Miteinander geben, Verständnis und Respekt? Was ist so toll daran sich gegenseitig die Würde abzusprechen, sich die Köpfe einzuschlagen, einander auszugrenzen. Wir könnten doch zusammen viel mehr erreichen.

Manchmal bin ich echt sprachlos, was mittlerweile wieder los ist.

0

👍

 

👎

-8
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (16)

Lilith
★★★★★

Mitglied [1577]

Ja nee, also erstmal musst du uns darüber aufklären um welches Volk es sich dabei gehandelt hat, sonst kann man hier ja gar nicht beurteilen, ob deine Familie im Recht war.

Zweitens frage ich mich, wie du dazu kommst anderen ihre Meinung verbieten zu wollen?!
7

👍

 

👎

-1

Antworten

Fick dich Corona samt Maskenzwang - ick hab jetz Homeoffice!

IchFassEsNicht

Ich will Niemandem seine Meinung verbieten, die darf jeder haben. Ich muss sie aber nicht mögen und ich finde solche Aussagen trotzdem nicht gut. Ich habe extra nicht gesagt, um wen es ging, weil das nichts zur Sache tut. Es ging mir ums Prinzip. Es sollte niemand beurteilen dürfen, wer wie viele Kinder haben darf.
1

👍

 

👎

-4

Antworten

DeletedUser
★★★★★

Mitglied [2081]

Und doch ist es irgendwo natürlich, soetwas zu äußern. Denn die südländischen und zumeinst nichteuropäischen Migranten fügen sich nicht in unsere Gesellschaft ein, weil sie es weder können noch wollen. Aufgeschlossen sein muss man im eigenen Land auch nicht, wenn man das nicht will. Schließlich sind es Menschen, die kommen um zu bleiben und eine Parallelgesellschaft gründen. Diese passt nicht zu unseren Werten, aber wird durch die höhere Geburtenrate unser Leben mehr und mehr beeinflussen. Es ist völlig legitim, dies nicht zu wollen. Auch der Wunsch, Menschen aus fremden Kulturen auszuweisen ist legitim. Deutschland ist unser Land und wir sollten entscheiden dürfen, wer von fern zu uns kommen darf. Vor allem bei denjenigen Menschen, die hier dauerhaft bleiben wollen und uns zu allem Überfluss nicht selten noch mehr zur Last fallen. Meistens geht es ja um Armutszuwanderung, während hierzulande die sozialen Spannungen ohnehin schon nicht ganz ohne sind. Ich wäre sowieso für massenhafte Ausweisungen in Herkunfts- bzw. "Ankerländer". Ich muss die jetzigen Umstände gegen meinen Willen ertragen. Überall drehen die südländischen Jugendlichen durch und legen alles lahm. Eine ganze Sippe taucht auf einmal auf und Freibäder (wie in Düsseldorf) müssen wiederholt geräumt werden. Diese ganzen links-grünen Bessermenschen ticken auch sofort durch, wenn ihnen etwas gegen den Strich geht, aber alle anderen müssen ihr Maul halten. Ich hoffe, ich finde mein Glück irgendwann in einem anderen Land. Fremd habe ich mich auch unter Landsleuten schon gefühlt. Natürlich wäre es anderswo noch schlimmer, keine Frage, aber ewig unter sollten Spackos zu leben, die alles preisgeben und mich auch noch reinziehen?
7

👍

 

👎

-1

Antworten

Blaue Saue
★★

Mitglied [90]

@IchFassEsNicht: Meine Meinung ist, das alle Menschen höchstens zwei Kinder haben dürfen. Wir sind immerhin schon 8 Milliarden auf der Erde. (Ich bin übrigens kinderlos).
1

👍

 

👎

-1

Antworten

Bean
★★

Mitglied [82]

@kittian: 1A Beitrag. Sehe ich ganz genau so!
4

👍

 

👎

-1

Antworten

Rapante
★★★

Mitglied [264]

@kittian: 1 A Beitrag , ist auch meine Meinung.
3

👍

 

👎

-1

Antworten

IchAuchNicht

Also wenn ich die Reaktionen und Kommentare einzelner Leute hier lese, bestätigt das schon den Beitrag.

"Die südländischen Migranten wollen sich nicht einfügen"

"Um welches Volk geht es denn? Sonst weiß man nicht, ob deine Familie im Recht war"

DAS ist es, worüber ich mich den ganzen Tag aufregen könnte. Das und die Tatsache, dass derjenige, der das äußert, vermutlich noch nichtmal begreift, was er da sagt.
2

👍

 

👎

-6

Antworten

Rapante
★★★

Mitglied [264]

@IchAuchNicht: Beispiel Voerde / Gleisschubser (28) , Nationalltät angeblich Serbe in DE geboren. War schon mehrfach kriminell und hat 9 Kinder. Na herzlichen Glückwunsch. Diese 9 Kinder leben mit Sicherheit vom Staat, sowie der Gleisschubser auch. 3..2...1.....und ausrasten...
6

👍

 

👎

-1

Antworten

Lilith
★★★★★

Mitglied [1577]

@IchAuchNicht: Doch, wir wissen ganz genau was wir da äußern, weil das unsere Erfahrungen widerspiegelt. Siehe bei Kittian Stichwort Parallelgesellschaft - das Phänomen liegt doch nun schon seit den 90er vor und wurde sogar in den Medien rauf und runter diskutiert und zwar ohne dass da jemand gleich die Nazi-Keule geschwungen hat! Aber eurer linksgrün manipulierten Generation hat man es gründlich aberzogen, die wahren Missstände zu erkennen und zu kritisieren. Nur deswegen keift ihr hier so rum.
6

👍

 

👎

-1

Antworten

Fick dich Corona samt Maskenzwang - ick hab jetz Homeoffice!

IchAuchNicht

@Katharina: Das ist leider euer Problem, ihr quantifiziert ein Weltbild aus Eurer Dorfgemeinschaft und du unterstellst mir ein Generationenverhalten, ohne mein Alter zu wissen. Das ist beides nicht sehr klug.
1

👍

 

👎

-7

Antworten

Bean
★★

Mitglied [82]

@katharina: richtig, die linksgrün Manipulierten sind unfassbar verblendet und naiv. Junge Leute, die erst später im Rahmen von Familienplanung und Sesshaftigkeit erleben werden wie das kulturelle Umfeld die Lebensqualität beeinflusst. Bis dahin haben sie aber mit Ihrer Wahlstimme und Aktionismus weiter unserem Land geschadet. Mir wird Angst und Bange wenn ich mir Deutschland in 20 Jahren vorstelle ...
6

👍

 

👎

-1

Antworten

Lilith
★★★★★

Mitglied [1577]

@Bean: Oh ja! Mein lieblings Szenario dessen ist, wenn der Gutmensch-Nachwuchs langsam schulpflichtig wird und die Eltern plötzlich panisch in eine bessere Wohngegend umziehen, damit ihr Sprössling bloß nicht mit Ali und Mustafa in eine Ghettoschule gehen müssen... Davor war Multikulti im Hipster-Viertel ja noch okay - aber wehe, das eigene Kind muss mit den anderen kulturfremden Analphabeten die Schulbank drücken und sich somit seine Zukunft versauen. Ich liebe diese Doppelmoral!
5

👍

 

👎

-1

Antworten

Fick dich Corona samt Maskenzwang - ick hab jetz Homeoffice!

Bean
★★

Mitglied [82]

@katharina: Und wenn sie dann in bessere Gegenden geflüchtet sind, können sich Andere, die sich das finanziell vielleicht nicht leisten können, mit den Kanacken rumärgern. Ganz klasse auch die Vorstellung von mehreren 8-12 köpfigen Ali - Familien als lärmende Nachbarn in Mietwohnungen. Ach nee... bei der Familiengröße zahlt Ihnen das Jobcenter ja schon die Miete für ein Haus, das war ja neben dem Kindergeld der Grund für die jahrzehntelangen chronischen Schwangerschaften.
Kein Wunder, dass die Deutschen mehr und mehr von Zukunftsängsten geplagt werden.
4

👍

 

👎

-1

Antworten

Lilith
★★★★★

Mitglied [1577]

@IchAuchNicht: Dorfgemeinschaft? Hier in Berlin kann man sich die Parallelgesellschaften samt NO GO Areas live und Farbe ansehen... Aber wie gesagt: selbst das kleinste Kaff hat das Problem damals durch die Medien vernommen! Du scheinbar nicht, also unterstelle ich dir zurecht ein junges Alter.
5

👍

 

👎

-2

Antworten

Fick dich Corona samt Maskenzwang - ick hab jetz Homeoffice!

Silencia

Naja, in manchen Fällen stimmt das aber auch mit der Vermehrung bis zum geht nicht mehr. Liegt wahrscheinlich ( leider ) auch daran, dass in bestimmten Kulturkreisen die Frau keine andere Wahl hat. Je strenger die Tradition / Religion oder die verfahrene Lebenseinstellung, desto weniger gibt es die Option als Frau einem Beruf oder einer Karriere nachzugehen. Da wird vom lieben Frauchen halt erwartet, dass sie ein Kind nach dem andren in die Welt setzt, weil Kinder eine Art Reichtum und Zukunftssicherung bedeuten ( in welchem Sinne auch immer ). Für mich sind das nichts anderes als Zuchtstuten, die mit vollem Körpereinsatz zur weiteren Überbevölkerung des Planeten beitragen.
Ich stimme Blaue Saue da voll zu, mehr als 2 Kinder sollte keiner haben.
5

👍

 

👎

-2

Antworten

Eva
★★★★★

Mitglied [6196]

Hab selber keine, meine ehemalige Schulkameradin erwartet ihr 8. Kind. Jeden das seine.
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Die Diskussion zu diesem Thema wurde geschlossen

Klicke hier, um ein neues Thema zu starten!

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben