Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Herzensdame

Das Jugendamt ist inkompetent

Das Jugendamt ist zu 99% darauf bedacht Geld zu sparen und interessiert sich in keinster Weise für die einzelnen Kinder. Die Jugendhilfemaßnahmen sind völlig für die Katz‘. Besonders auf die Hilfe „betreutes Wohnen“ kann man verzichten. Die Pädagogen dort sind unheimlich herzlos und einfach nicht fähig dazu mit Kindern zu arbeiten. Man wird wie eine Nummer, wie ein Objekt angesehen. Die Betreuer erniedrigen die Kinder und haben häufig narzisstische Züge. Meinungsfreiheit? Fehlanzeige. Die Einrichtungen sprechen zwar davon, auf Problemkinder spezialisiert zu sein, aber werfen jeden raus, der ihnen etwas nervig erscheint. Bevorzugt werden Kinder aus deutlich sozial schwachen Familien. Wenn man aus einer gebildeten, finanziell starken Familie kommt wird die Hilfe direkt beendet, weil die Eltern sich dann ja automatisch kümmern können. Das die Probleme auch woanders liegen können, ist ihnen völlig egal.
Das Jugendamt schmeißt 18-jährige Leute aus der Jugendhilfe raus, die gerade ihr Abitur absolvieren. Natürlich stehen diese Jugendlichen dann vor dem Nichts, aber das interessiert dem Jugendamt einen feuchten Furz.

0

👍

 

👎

0
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (5)

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [3254]

"Das Jugendamt ist zu 99% darauf bedacht Geld zu sparen und interessiert sich in keinster Weise für die einzelnen Kinder."

Nicht nur das Jugendamt. Auch Krankenhäuser, Altersheime und andere Pflegedienste legen nur noch wert aufs sparen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Sos

@Слава+Росси́я:

Sag doch gleich gesamt Deutschland. Ist auch so.


Ich kann noch aus meinem Umfeld die Erfahrung sagen, dass Kindern in ernsthaften Problemlagen, die so 11-12-13 sind komplett allein gelassen werden. Zu alt fürs Kinderheim, zu jung für die Jugendwohngruppe. Und falls doch, welcher 11 Jährige möchte sich ein Zimmer teilen, in einer WG voller krimineller agressiver drogenabhängiger 18 Jähriger und den Rest seiner Kindheit verlieren. Da bleiben viele wohl doch lieber in ihren schwierigen Familienverhältnissen. Diese Jugendwohngruppen sehe ich eh nur als scheinheiliges ,,Hmm ja wir sind ein Sozialstaat, deshalb tun wir mal so als würden wir helfen.'' Gehabe.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [3254]

@Sos: "Sag doch gleich gesamt Deutschland. Ist auch so."

Ja, dass stimmt. In den Nachbarländern sieht es allerdings auch nicht anders aus.
0

👍

 

👎

0

Antworten

DeletedUser
★★★★

Mitglied [924]

Es gab mal einen sehr traurigen Fall, da wurde eine 7-jährige in einem Zimmer wie ein Tier gehalten. Sie hatte noch nie andere Menschen oder das Tageslicht gesehen. Das war in Hamburg-Jenfeld. Das Mädel ist verhungert und verdurstet. Als sie tot war haben die Eltern scheinheilig den Notarzt gerufen und ahnunglos getan.
Der GErichtsmediziner hat dann zahlreiche alte Knochenbrüche festgestellt. Das Kind wurde also nur misshandelt und niemals versorgt.

Warum kriegen in solchen Fällen die Nachbarn eigentlich nie was mit ??? Die haben doch sonst immer ihre Nasen überall drin. 7 Jahre !!
0

👍

 

👎

0

Antworten

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [3254]

@kitkat: Von diesem Fall habe ich gehört. Sehr schrecklich das ganze.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Die Diskussion zu diesem Thema wurde geschlossen

Klicke hier, um ein neues Thema zu starten!

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben