Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Knecht vom Re...

Internet/Soziale Netzwerke/Meinungsfreiheit

Tag auch,

Ich besitze keine Social Media Applikationen auf meinem Betriebssystem, denn wenn man das Regelwerk der führendenden Betreiber überfliegt, darf man gar nichts äußern und jeder kann einen sperren oder "anzeigen"/öffentlich sozial zerstören.

Das Regelwerk, für das man zustimmen muss, steht schon lange. Warum muss ausgerechnet jetzt autistisch genau darauf geachtet werden?

Twitter/Facebook/Youtube/Google/Chrome Browser/G-Mail/Instagram... etc.
Alles gelöscht und durch Firefox und Thor oder Zeitung ersetzt. Social Media wurde auf 1995 zurückgesetzt. Und das schon seit über 20 Jahren.

Social Networks - Pro:
-Schneller Zugriff
-Immer auf dem neuesten Stand
-Unzählige Kontakte
-24/7 Kundenbetreuung

Social Networks - Kontra:
-zieht Leistung (RAM) auch ungenutzt
-Traumwelt
-moderner Knast/Sklaverei
-Meinungsfreiheit ist hier eine Illusion
-Mörder/Kinderschänder/Verbrecher können weltweit auf ihre Ziele zugreifen
-FB Umfrage - Kinder missbrauchen
-Links- und Rechtsradikalismus, wobei Links radikale bevorzugt werden.
-Werbung Werbung Werbung
-Gehirnwäsche, in die man sich nach anmeldung selbst zwingt.
-durch vereinfachter Bedienung, lässt der Mensch schnell nach. (Trägheit im Kopf)
-Internet Sprache (keine Programmsprache)
-Überwachung
-Spionage
-führt zu Konzentrationsschwächen
-Cyper Shittalk
-Cyber Mobbing
-Cyber Shilling
-Schlechte Umsetzung
-Kontakte sind nicht unbedingt Freunde
-Religion und Sekten
-Captitalismus
-Globalisierung
-nicht Kindersicher
-Gewalt und Verharmlosung
-Schneller Zugriff
-unzählige Kontakte
-Immer auf dem neuesten Stand (der dir "vorgeschlagen" wird)
-Radikalisierung und Hetze
-Terrorismus
-Schnelles geistiges Gift
-Meinung breittreten
-neue Funktionen
-Soziale Endstation
-Grenzenlos
-24/7 Support bietet keinen Schutz
-Homophobie
-Geschlechter Trend (Feminismus)
-Viren
-Privatsphäre nimmt ab

Weil/Da nur unwichtiges als Wichtiges/Gewichtiges übertrieben stark gehandhabt wird, zeigen wir unser oberflächliches Gesicht der Welt. Kinder ziehen Erfahrung aus unseren Fehlern um es nicht als falsches, sondern richtiges zu verbessern - "Ernte was du sähst".
Alles "andere" umgeht Sperren.

Im Prinzip zeigt der Erfinder (sowie die Betreiber) , dass sie kein Interesse an einem/ihrem Social Network haben, aber die Kasse sollte schon noch stimmen.

Ich glaube, dass Social Networks das Ende der Meinungsfreiheit beschleunigt haben. Das Ende vom Lied ist die Sklaverei. Staatsgewalt und Militärstaat weltweit.
Ich bin kein Communist, aber so will ich auch nicht leben.

Pro: Dann hätten wir einen 24/7 Support im Netz wie im Realive der uns unterstützt und beschützt/überwacht... ob du willst oder nicht. [Melden]

Anzeigen

Kommentare (4)

KarlDetlef

,,Social Media wurde auf 1995 zurückgesetzt. Und das schon seit über 20 Jahren.''
Seit ÜBER 20 Jahren ist es auf 1995 zurück gesetzt?? Man überdenke diese Aussage...

Antworten

Слава Росси́я
★★★★★

Mitglied [1744]

Und was hat das jetzt mit "Kapitalismus zu tun? Du sprichst zwar auch von linker Gewalt aber erwähnst dabei nicht einmal den Kommunismus.

Antworten

Все люди, которые Травля против России и ее союзников заслуживают мучительной пытки и мучительной смерти!

Blödmann

Ich bin auch zurückgesetzt.

Antworten

Nobody2018

Knecht vom (Sorry den Rest konnte ich nicht lesen)

Ich bin ein älteres Semester und war vor 25 Jahren im Internet aktiv. Damals war vieles fragwürdig und heute ist es sogar noch schlimmer geworden. Ich frage mich oft was stimmt bloß mit so einigen Usern und Betreibern nicht. Wenn die einem glauben was besseres zu sein, kann es nicht funktionieren. Als Mensch würde ich mich schämen andere runter zu machen, nur um meine Erbärmlichkeit aufzupolieren. So dürfen Menschen nicht miteinander umgehen, sonst sterben alle aus.

Regelwerk und warum nun so genau darauf rumreiten. Bei so manchen Kollegen sind wohl die gutem alten Neandertaler Gene noch aktiv, warum sind die Neandertaler wohl wirklich ausgestorben? Sie haben sich gegenseitig anscheinend zu Tode gelangweilt oder sich gegenseitig mit der Keule ausgerottet. Viele glauben heute modern, zivilisiert und intelligent zu sein. Eine unbewußte und dumme Selbsttäuschung. Ich gestehe mir selbst zu immer noch mehr ein Neandertaler, als ein moderner Mensch zu sein, denn auch mir entweicht so mancher Mist. Ich bemühe mich aber wenigstens zu bessern, bin doch nicht perfekt.

Heute reitet man nun auf dem Regelwerk herum. Es ist Angst bei all dem was heute an Gewalt und Kriminalität geschieht. Man ist hilflos und sucht nach einer Lösung. Ein Betreiber der was auf sich hält muß sein Regelwerk kontrollieren. Bei der oft gebrachten Anstößigkeit, können so manche wirklich gesundheitlichen Schaden erleiden, dabei wollten sie sich möglichst nett mal unterhalten und informieren. Der Betreiber löscht zu Recht, mit einer engen Sicht der Dinge wie manche meinen. Es bleibt ihm aber nichts anderes übrig und man kann es sowieso niemanden recht machen.

Was erwarten eigentlich viele von sozialen Netzwerken wie Facebook & Co. Sorry ich erkenne da oft mehr die Selbstdarstellung und das Betteln um Aufmerksamkeit und vielen Likes. In der Realität stoßen diese Likes einen das Messer in den Rücken, wenn sie sich dadurch ja nur selbst retten können. Ich kann lesen und merke wen ich vor mir habe. Dann ist es sein Problem und ich bin weg. Facebook & Co ist für mich das was für Asiaten mangels Grabstätten ist. Eine virtuelle Grabstelle, bei den Lebenden ist es nur nicht so elegant, eher lächerlich. Mich findet man dort nicht, ich lebe nämlich noch.

Ich habe schon vielen von meinen Mitmenschen helfend die Hand gereicht und zusammen die störenden Probleme aus der Welt geschafft. Wir haben geredet, sie hörten zu und kamen selbstständig wieder mit ihrem Leben klar. Wir haben voneinander gelernt. Wenn sich Freunde bei mir nicht melden, bin ich nicht enttäuscht, sondern weiß es geht ihnen gut. So soll es sein, jeder lebt sein Leben und die Welt ist klein, man sieht und hört sich gewiß wieder.

Da das aktivieren hier so seine Zeit dauert, bin ich nur mal von Zeit zu Zeit hier. Ob ich den Beitrag später wieder finde, keine Ahnung. Ich bin in der realen Welt aktiv, viele weinen gar, wenn jemand daher kommt und seine Hand zur Hilfe bietet. Für mich ist das ganz normal, denn wer wird mir mal helfen, wenn ich am Ende bin. Darüber denken zu viele nicht nach. Ich helfe nicht um das Dankeschön wollen, sondern lebe dein Leben und bleib ein Mensch. Wir sehen und hören uns so oder so. Vielleicht wäre es ja sinnvoll meinen "Mist" zu verbreiten. Es könnte ja jemanden helfen. Ich habe leider keinen PC und mit dem Smartphone .. Naja.

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben