Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Asahi

"Ich darf das nicht, weil mein/e Freund/in das nicht gut findet!"

Wie oft ich diesen Satz mehr oder weniger ähnlich schon gehört habe.
Was zum Henker ist denn mit einigen Leuten los, dass die sich alles von ihrem Partner (den sie meistens nicht einmal so lange kennen) gefallen lassen?

Ich habe schon zu oft von einer Freundin mitbekommen, wie sie die Nummer von ihrem besten Freund löschte, mit dem sie jahrelang Kontakt führte... und wieso? Weil wieder irgendein x-beliebiger Kerl den sie seit 1-2 Monaten kennt das von ihr verlangt.
Ist dann wieder Schluss, kommt sie eventuell wieder bei ihrem gelöschten Kumpel an... und kaum hat sie einen neuen Freund, fängt dasselbe von neu an.
Die "Regeln" in ihren Beziehungen sind meistens diesselben: 1. Freunde sind nun an 2. Stelle. Du sollst dich mit denen nun nicht mehr so oft treffen. 2. Lösch jeden Mann aus deinen Kontakten und Social Media. 3. Wenn ich deine Freunde nicht mag, hast du dich der Situation gegenüber neutral zu verhalten. 4. Wenn du dich zu "freizügig" kleidest, kann ich dir das verbieten.

Ich verstehe einfach nicht, wie man so eine kranke "Eifersucht"/mangelndes Selbstbewusstsein bei seinem Partner als höchst attraktiv findet, oder es sogar in einer Beziehung als VORAUSSETZUNG setzt.. Daraus wird doch keine gesunde Beziehung, wenn der Partner z.B. anscheinend echt denkt, dass man während einer Beziehung nicht auch noch ein freundliches Verhältnis zu anderen Männern/Frauen führen kann. Die genannte Freundin von mir fand es sogar süß, als ihr "Ex-Freund" durch die Abonnenten ihren Instagram Accounts ging, um jeden Mann rauszufiltern. Ein anderer Ex-Freund von ihr hatte das Passwort ihres Instagram-Accounts, um Typen zu beleidigen, die sie anschrieben.

Eine andere ehemalige Freundin von mir machte es währenddessen andersrum: Sie selbst konnte mit jedem Kerl schreiben, wann immer sie wollte, aber ihr Freund hatte gefälligst jedes Mädchen zu löschen und nicht mal mit ihren eigenen Freundinnen ab und zu normal zu reden, wenn er sie mal mit denen antrifft.. Sie kündigte deswegen sogar eine Freundschaft, weil eine Freundin von ihr ihrem Freund mit einer normalen Unterhaltungen "zu nahe getreten" ist (Soll man etwa die ganze Zeit schweigen, wenn man in einem Café nebeneinander sitzt??).Als Ausrede hatte sie einfach nur, dass sie "zu schnell eifersüchtig wird" und dass ihre Freundin Bescheid wusste.

Sorry, aber so eine kranke Eifersucht ist doch nicht mehr normal. Am schlimmsten ist anscheinend auch noch, dass diese Art von Beziehung für Teenager am "idealsten" ist. Man sollte doch ein gewisses Vertrauen in seinem Partner haben und nicht gleich denken, dass der Partner für einen eher ein wie ein Objekt, statt eine Person sein sollte.

Als ich dies alles einem Bekannten von mir erzählte, hielt er das letztes Beispiel zwar etwas übertrieben, aber alle anderen als verständlich und in den meisten Beziehungen normal. Zitat: "ich würde auch nicht wollen, dass meine Freundin mit anderen Kerlen schreibt. Du würdest dies auch für den richtigen machen.". Wow. Das tut mir ja leid, dass du so große Probleme mit dir selbst führst.

0

👍

 

👎

0
[Melden]

Kommentare (3)

herrlich

Was ich auch kenne ist so eine Aussage ,,ich will das machen.. ne... das ist scheiße. Jungs machen sowas nicht!'' Zum Beispiel fand ein Freund von mir Cheerleading ganz toll und wollte das machen. Hat es sich dann aber anders überlegt, weil das in seinen Augen schwul, unmännlich und nur was für Mädchen ist. (Weißt du eigentlich, wie viele halbnackte sportliche Mädchen du da zwangsläufig antouchest und unter den Rock schauen musst?)
Jedenfalls finde ich dämlich, sich etwas zu verbieten, weil es nicht ins Bild der Gesellschaft passt.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Tschüß!

Ich würde mir niemals von einem Partner sagen lassen, was ich machen oder nicht machen soll. Solche Leute können gleich wieder gehen und ihren Kontrollwahn woanders ausleben.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Asahi

@herrlich Ja, dieses "neee, das machen nur Männer/Frauen" oder "Das kommt für alle aber voll komisch!" geht mir auch auf den Sack... Man soll gerade bei sowas über seinen Schatten springen, immerhin ist man dann den Mitmenschen, die tatsächlich über sowas lachen einen Schritt vorraus. Kann dem Rest doch egal sein, ob man sich als Mann z.B. schminkt. Ich denke als Cheerleader wäre dein Freund auch nicht einmal so komisch angeguckt worden, da in der Gesellschaft anderes "schlimmer" verurteilt wird :D.

@Tschüß! Danke! Jetzt sollen das bitte auch die Menschen verstehen, die sowas "süß" finden... In letzter Zeit kotzen mich aber tatsächlich mehr diese Leute an, welche ihren Kontrollwahn mit einem "Ja, nachher schreibt er/sie aber mit 1.000 Typen/Mädels und hat zu viele Freiheiten!!" rechtfertigen... Ich würde bei sowas ja persönlich sofort die Flucht ergreifen, so eine Beziehung kann nur schief gehen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Die Diskussion zu diesem Thema wurde geschlossen

Klicke hier, um ein neues Thema zu starten!

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben