Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Zustände

In Kehl sollen Polizei und Stacheldraht die Bäder sichern

Sowas gab es früher einfach nicht. Ich werde jetzt nicht erwähnen an was das wohl liegt, man kann es sich denken: https://www.badische-zeitung.de/innenminister-stellt-kehls-freibaedern-polizisten-in-aussicht

0

👍

 

👎

-1
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (9)

talk

Jugendliche und Krakeler aus dieser Region sind Schuld, aha.
Da übersteigen die also einfach den Zaun und andere Nutzer bezahlen ordentlich Eintritt, so so.

Ich frage mich gerade, wie hoch dieser Zaun ist und von welcher Seite aus man den Stacheldraht befestigen wird.
Mal angenommen, Höhe = 1,20,
- von Außen = für Touristen sehr einladend,
- von Innen = Auweija ! Verletzungsgefahr für spielende Kinder und Frühpubertäre, die kriechen ja überall hin. Ob der Betreiber dafür eine Versicherung hat?

Also mal eins: Wer will, überwindet auch einen Stacheldraht!
Wär zu geil mitzuerleben, wie Jugendliche nüscht anderes in der Birne haben, als mit 'nem "Bolzenschneider" durch die Gegend zu grölen, nur, um in ein simples Freibad zu gelangen.

Das wird auf jeden Fall eine "riesen Welle" auslösen, und das vor einem Freibad!

Typisch Deutsch! Ist doch viel zu einfach und unlukrativ, mit den Typen zu reden und zu verhandeln.
Nö, machen wir doch gleich aus einem öffentlichen "Badeparadies" einen Knast mit stattlichem Wachpersonal.
Und alles zu Lasten des dort sesshaften Steuerzahlers! Die Landeskasse freut sich und der Eintrittspreis wird wegen "Luxusmaßnahme" auch gleich noch erhöht.

Clever durchdacht!
Für Badespaß und Seelenruhe wird man ordentlich zu Kasse gebeten.

Spätestens dann, wenn der Zaun demoliert aussieht, kommt eine neue Erfindung - Strom vielleicht? 🤔
2

👍

 

👎

0

Antworten

Rainer Winkler

Ist das nicht ein wenig übertrieben? Stacheldraht und Polizisten wegen ein paar dummen Jugendlichen? Früher wurden solche Bürschchen einfach am Ohrläppchen zum Elternhaus geschleift. Aber heute braucht man dazu Polizisten und Stacheldraht :D
1

👍

 

👎

0

Antworten

DeletedUser
★★★★★

Mitglied [2081]

@Rainer+Winkler:
Früher gabs zu Hause nochmal Schläge, wenn der Bengel bei der Obrigkeit (Polizei, Lehrer...) negativ aufgefallen ist. Selbst dann, wenn es dort schon Kloppe gab. Die Ergebnisse waren zwar nicht immer so berauschend, aber ein wenig Schläge brauchen soein paar Bengels mal.

Wobei es wohl nichtmal "nur" Franzosen sein werden, sondern wieder diese Kulturfremden. Immer wenn ich das Chiffre "Jugendliche" lese, ist eigentlich schonmal wieder alles klar. Zwar kennt auch der Franzmann (bzw. verwelschte Deutsche in Elsass und Deutschlothringen) weder Zucht noch Ordnung, aber ob dies sind?
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Linkswähler

@kittian "wieder diese Kulturfremden" ... "Zwar kennt auch der Franzmann ...weder Zucht noch Ordnung"
Ich hoffe doch sehr dass solche reaktionären und ausländerfeindlichen Sprüche vom Administrator gesperrt werden. Im übrigen kenne ich Leute aus Syrien die höflicher sind als jeder stramme Deutsche mit " Zucht und Ordnung"
1

👍

 

👎

0

Antworten

DeletedUser
★★★★★

Mitglied [2081]

@Linkswähler:
Also ich habe Gebrauch von meiner Meinungsfreiheit genommen und diese zu äußern und sehe kein Vergehen. Liegt natürlich im Ermessen von Einzelpersonen, aber das ist mir doch in diesem Moment egal.
"Zucht und Ordnung" ist nicht 1:1 mit "Höflich" gleichzusetzen, also macht dieser Einwand wenig Sinn. Die Grenzen zwischen Höflichkeit und Verschlagenheit sind oft fließend. Natürlich ist sollte gutes Benehmen keine Glückssache sein, das stimmt schon. Aber das ist wohl eher ein Problem der heute U25-Vögel. Die Leute mit Baujahr bis Anfang 90er haben zumeist noch was gelernt, wennauch in den Großstädten stets weniger als auf dem Land. Also an mir liegts nicht mit den Zuständen. Als treudeutscher Mensch wäre ich bemüht, jeden Schaden von uns abzuwenden und Verantwortung für unsere Zukunft zu übernehmen. Allerdings wollen das viele nicht. Weder die Elite, noch Menschen wie du. Nicht jeder will eure grenzenlose Gesellschaft, in denen man sich nicht mehr selbst abgrenzen kann. Das liegt oft in psychischen Erkrankungen begründet, denn bei einem selbst fängts ja an. Helferkomplex und Narzissmus spielen da oft rein.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Rapante
★★★

Mitglied [264]

Das war einmal: ich bin auf dem Land aufgewachsen und wir hatten in unserem Schwimmbad einen Bademeister, der alles im Griff hatte. Selbst wenn es proppevoll war. Das größte "Vergehen" war damals von der Längsseite ins Becken zu springen. Wenn das jemand gemacht hat, war sofort der Bademeister zur Stelle und hat es laut und deutlich erklärt, dass dies ein Verletzungsrisiko ist für die Schwimmer. Meistens hat eine Ermahnung ausgereicht und das wars.
Wenn die Person aber ein zweites Mal von der Längsseite ins Wasser gesprungen ist, kam der Bademeister sofort wieder und hat denjenigen aus dem Wasser zitiert. Dieser musste daraufhin nach Hause gehen. So einfach war das. Allerdings wurde der Bademeister als Autorität anerkannt, ganz selbstverständlich. Wenn jemand 3,4 mal negativ aufgefallen war rief der Bademeister bei den Eltern an und dann gab es auch zuhause eine klare Ansage.

Das was heute los ist: Bademeister werden von gewissen Gruppen gedemütigt und vollkommen respektlos behandelt. Gewisse Gruppen halten sich NULL an irgendwelche Regeln (und das nicht nur im Schwimmbad). Neulich gelesen: 2 Araber verprügeln Bademeister und schlagen dabei eine 12-jährige in den Magen.

Bestimmte Gruppen steigen sowieso ohne zu zahlen über den Zaun, glotzen Frauen und Mädchen an, grapschen, stören den Frieden auf der Wiese vorm Bad. Man kann gar nicht alles aufzählen.

Wie war das noch ? Wer Kalkutta einlädt wird selber zu Kalkutta. Und wer badet es aus ??? Wir. Ich glaub nicht dass Politiker in öffentliche Freibäder gehen.
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Lp8 Magnum

@Rainer+Winkler:

Das ist richtig, aber im Gegensatz zu früher, rennen die "Bürschchen" heutzutage alle mit nem Klappmesser rum.
2

👍

 

👎

0

Antworten

Rapante
★★★

Mitglied [264]

@Lp8+Magnum: Ganz genau ! Das hatte ich noch vergessen.
0

👍

 

👎

-1

Antworten

General

Es ist einfach nur Schwachsinn, dass man ein Schwimmbad mit Polizei und Stacheldraht sichern will. Der Überwachungsstaat wird immer krankhafter.
1

👍

 

👎

-1

Antworten

Die Diskussion zu diesem Thema wurde geschlossen

Klicke hier, um ein neues Thema zu starten!

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben