Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Kleckermann

Als "Anscheisser" bezeichnet weil wir eine Straftat gemeldet haben.

Ich fall vom Glauben ab ! Mein Freund wurde auf dem Weg von meiner Wohnung zur U Bahn von 2 Kumpels meines Nachbarn überfallen. Die wollten Kohle und Iphone. Mein Freund konnte sich selbst befreien (dank Selbstverteidigungskurs) und die Polizei rufen. In der Zwischenzeit wollten die beiden Idioten abhauen. Polizei war aber in der Nähe zum Glück und sehr schnell da. Tja. Die beiden mussten auf die Wache, Personalien usw... damit sind sie nun der Polizei bekannt. Wobei der eine von denen sowieso schon andere Dinger gedreht hat. Natürlich laufen sie beide frei rum, war ja klar.

Mein Freund und ich werden nun als Anscheisser bezeichnet . Mich wundert langsam gar nichts mehr. Hallo?? Man überfällt keine Leute! Ich glaubs nicht. Auch wenn nichts passiert ist und mein Freund unverletzt geblieben ist. Trotzdem ist es eine Straftat. Und nicht mein Freund und ich sind Anscheisser - sondern DIE KLAPPSPATEN von Räuber sind die Schuldigen. Menno. Was ist das für eine Welt wo man nicht mal bei Straftaten die Polizei rufen "darf". Aber ich pfeiff dadrauf was die Nachbarn sagen!

0

👍

 

👎

0
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (10)

Klein

Warte, von wem wurdet ihr so bezeichnet?

Ganz ehrlich: Nach dessen IQ muss man doch echt graben. Mach dir doch nichts aus dem Gebrabbel von den Minderbemittelten.
Tja, die wollten ihn zu 2 ausrauben, er war aber stärker und die Polizei hat sie sofort festgenommen? Fail für die Beiden, würde ich sagen.
Aber ich finds echt lächerlich, dass da nichts passiert, ausser dass man Personalien aufnimmt und dann tschüss, gehen sie weiter ausrauben. Die Justiz juckt doch die Sicherheit der Menschen kaum, bis mal wirklich was ganz schlimmes passiert.
Es macht keinen Unterscheid, dass sie ihn nicht erfolgreich ausgeraubt haben. Sie haben es versucht und hätten es auf jeden Fall geschafft, wenn er sich nicht verteidigt hätte. Dementsprechend gehören sie genauso bestraft, wie wenn es nicht vereitelt worden wäre, finde ich. Aber wahrscheinlich wäre die Strafe dann auch nur: Personalien aufnehmen und tschüss.
Als ich mal ausgeraubt wurde, habe ich den Typen so zusammen geschissen, dass jeder gleich wusste was los ist, und er dann weg gerannt ist, weil die ganze aufmerksamkeit auf ihm war. Hat natürlich auch niemandem was gebracht. Aber seitdem habe ich diese komischen Asibanden nicht mehr am Bahnhof rumlungern sehen, wo der Typ und sein Komplitze zugehören. Trotzdem, man muss eigentlich ständig vor allem Angst haben. Nichtmal zu Hause ist man sicher.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Kleckermann

Wer das sagt? Mein feiner Herr Nachbar dem die Kumpels gehören und sein Gefolge hier im Haus. Und die sind keine 18 mehr die sind ab 30 aufwärts.
Stimmt , auch der Versuch eines Raubes ist strafbar. Ich sag ja, ich fall vom Glauben ab. Je kleiner der IQ umso mehr "likes" bekommt man anscheinend heutzutage.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Klein

@Kleckermann:
,,Und die sind keine 18 mehr die sind ab 30 aufwärts. '' Traurig. Einfach nur traurig. Habe auch neulich so einen im Fitnessstudio gesehen. Sah relativ normal aus, war auch nicht sonderlich trainiert. Der war so Mitte- Ende 30. Dann kommt sein Kumpel, ich höre die beiden reden und der Typ, Mitte Ende 30 redet so: ,,Ey digga isch schwör Altah.'' Da dachte ich mir auch was ist bei dem schief gelaufen?

Tut mir echt Leid für dich. Klingt für mich so, als würdest du in Berlin Kreuzberg wohnen. Naja.

Ich weiss garnicht, sind die dann Vorbestraft, wenn die Personalien aufgenommen werden? Wahrscheinlich nicht oder? Das brauchen die nur um im Nachinein zu sagen, er war Polizeibekannt und ist schon häufig negativ aufgefallen, wenn was grosses passiert. Mir ist nur aufgefallen, dass ich bis jetzt für so ziemlich jeden Job ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen sollte. Also scheinbar braucht man das immer oder aber es kommt auf den Beruf an.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Gegenlärm

Man ist erst vorbestraft wenn man verurteilt wurde. Dafür ist eine Anzeige samt Gerichtsprozess erforderlich.

Nicht in jedem Beruf ist ein polizeiliches Führungszeugnis erforderlich. Und in einem Führungszeugnis stehen auch wirklich nur größere Sachen drin.
Meistens sind es Arbeitgeber aus dem Öffentlichen Dienst oder Branchen, wo besonders viel Vertrauen notwendig ist, die Führungszeugnisse verlangen.

Ich habe auch schon wegen Leuten, die mich belästigt oder bedroht haben, die Polizei gerufen. Dass die Täter einen als "Anscheisser" bezeichnen, ist ganz normal. Was sollen sie auch sonst sagen, um sich in ein besseres Licht zu stellen? Entschuldigen wird sich garantiert niemand von denen. Lieber "scheisse" ich einen Täter an, als dass ich ihn davonlaufen lasse und er sich das nächste Opfer sucht.
0

👍

 

👎

0

Antworten

glaubs auch n...

Ach schön. Sie laufen immernoch straffrei draußen rum. Und später heisst es dann wieder in den Zeitungen ,,Täter war schon Polizei bekannt.'' Bananenrepublik. Man sollte die Bürger schützen. Und nicht einfach nur sagen ,,Du du! Maach das nciht nochmal'' wie in der Grundschule und dem Geschädigten dann größerer Gefahr aussetzen als vorher. Sonst müssen sie sich nciht wundern, wenn sich keiner mehr traut, zur Polizei zu gehen und etwas zu melden.
0

👍

 

👎

0

Antworten

kleckermann

Stand der Dinge: Der Haupttäter (30) hat Sozialstunden bekommen mit der Begründung, dass er in einer schwierigen Lebenssituation war / ist. Der hatte schon mehrere Überfälle und zahlreiche Ladendiebstähle gemacht, ist also auch schon länger der Polizei bekannt. Der hatte einen Anwalt dabei, der hat das reden übernommen. Auch die Entschuldigung an das Opfer hat der Anwalt ausgesprochen!
Der zweite (27) hat gar keine Strafe bekommen, muss aber Therapie machen wegen Drogensucht.

Tja so siehts aus. Danke fürs Thread zurückholen!
0

👍

 

👎

0

Antworten

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [3253]

@glaubs+auch+nicht: Bananenrepublik ist da schon untertrieben. Das sind ja praktisch schon Dritt Welt Verhältnisse.
0

👍

 

👎

0

Antworten

20. 2. 2020: 210. День смерти Тирольский мученицы Андреас Гофер

kittian
★★★★★

Moderator [1991]

Die GeUNrichtsurteile werden immer politischer und die Qualität einer Straftat spielt nur noch eine untergeordnete Rolle. Vor dem Gesetz sind zwar alle gleich, aber manche sind noch gleicher.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [3253]

@kittian: Der Linksstaat zeigt halt immer mehr sein wahres Gesicht. Schaut man in die Medien (die ebenfalls von diesen Zecken durchseucht sind) dann sieht man überall wo die linken am Verlieren sind das ihre Methoden zunehmend aggressiver werden.
0

👍

 

👎

0

Antworten

20. 2. 2020: 210. День смерти Тирольский мученицы Андреас Гофер

Bernard
★★★★★

Mitglied [1753]

@Kleckermann: Ein Anscheißer zu sein ist besser, als angeschissen zu werden.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Die Diskussion zu diesem Thema wurde geschlossen

Klicke hier, um ein neues Thema zu starten!

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben