Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

ToddurchÄrzte

Heilpraxisnet psychiatrisiert Frauenleiden

Wieder mal. Ich sollte ein Register anlegen oder besser gesagt
Pranger, um andere darauf hinzuweisen, was auf zig "Medizin"websites falsch läuft

Auf heilpraxis.net: https://www.heilpraxisnet.de/symptome/stechen-in-der-brust-bruststechen/

"Nervöses und psychosomatisches Stechen in der Brust"

Lasst euch von dem Titel nicht täuschen, "nervös" und "psychosomatisch" ist dasselbe.
Und der weitere Text darunter ist einfach misogyn.

Bruststiche sind niemals psychosomatisch, sondern haben immer irgendwelche organischen, ggf. medikamentöse (Psychopharmaka!) und auf Gelenk bezogene Ursachen, die durch "Stress" (das heißt eigentlich Lärmende Nachbarn und Mobbing/Diskriminierung) natürlich "verstärkt" werden.
Wenn eine gestresst ist, wird sie wahrscheinlich nur noch weniger Möglichkeiten haben, ihren ohnehin schon angegriffenen Körper zu heilen. Dann bildet sich die Magenentzündung schnell zu einer medikamentösverursachten Gastritis aus.
Unterschätzt werden außerdem immer wieder Eierstockzysten, die im Bauchraum aufgehen oder eine Stieldrehung verursachen können. Es kann sogar zum Absterben des Eierstocks kommen. Aber allein das Aufgehen ist schon schlimm.


Weil ich weiß wie medizinisches Personal drauf ist, weiß ich ganz genau, dass 99% Frauen sofort psychiatrisiert werden. Meistens wird nicht richtig untersucht, irgendwelche Medikamente verschrieben, die später alles noch schlimmer machen.

Oder es wird wie bei mir häufig auch direkt am Empfang abgewiesen und keine Laborwerte rausgegeben. Einen Hausarzt/Hausärztin habe ich nicht.

Medizinische Versorgung habe ich seit Jahren keine und oft ist mir bald so, trotz verschiedener Beschwerden, dass es wahrscheinlich gar nicht so schlecht ist. Wenn ich an dem was ich habe sterbe, dann ist es eben so. Besser als weiterhin solchen Drecksviechern ausgesetzt zu sein, die nur lange genug ausbeuten wollen.
Medikamente werde ich weiterhin keine nehmen, weil die eh nur alles schlimmer machen würden (siehe Gastritis, Reflux).
Einfach so Medikamente verschreiben können Ärzte gut, aber heilen keiner.

Einmal wurde mir auch Tropfen verschrieben, die verschiedene Zucker in sich haben und Leberschädigend wirken. Bei mir könnte eine Unverträglich auf Zucker (Glukose, Fruktose etc.) vorliegen, die auch andere Beschwerden verursacht. Wurde nie untersucht! Dass ich halbwegs noch gesund bin, liegt daran, dass ich nicht einfach das schlucke, was die mir verschreiben.

Ich muss halt damit dahinvegetieren. Bruststiche und meistens sind ja noch weitere Beschwerden dazu, sind jedenfalls niemals eingebildet. Leider. Es ist schon sehr behindernd. Logischerweise lässt sich dadurch körperlich auch nichts arbeiten, wenn es immer kurz vorm Ohnmachtsanfall/Herzinfarkt ist. So ähnlich fühlt es sich nämlich ständig an, mal intensiver, mal weniger intensiv.
Da ja auch nie auf Tumore untersucht wurde, wären das auxch noch mögliche Ursachen.

1

👍

 

👎

-1
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (2)

AdolfoHidlandez

Mitglied [7]

Was erwartest du von einer website die ,,heilpraxis.net'' heißt? Sie heißt schließlich nicht ,,evidenz basierte medizinwissenschaft.net''
0

👍

 

👎

0

Antworten

¡Viva Argentina!

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Suche J.Furz am 30.12.2021, 21:36 Uhr.

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben