Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

NormalerBürger

Wie lange geht der Alptraum noch ?

Wie lange geht der Alptraum noch ?

Die Regierung und ihre Maßnahmen, zum Teil gerechtfertigt zum größeren Teil noch immer unverhältnismäßig und nicht rechtens.

Diese Lockdowns werden seit über einem Jahr immer verlängert, vor und zurück gezogen, nun will ein gewisser Herr Jens Spahn auch noch eine Impfpflicht einführen indem er nur Geimpften die Freiheiten wiedergibt die eigentlich jedem zustehen sollten mit dem Argument das Geimpfte minimal infektiös sind und gut geschützt..demnach sollte man doch alle auch Ungeimpfte wieder ins Freie lassen da die Geimpften sich eh keine Gedanken machen müssen oder? Das ist so ein Schwachsinn und da wird es bestimmt Einige Verfassungsklagen geben.

Es ist doch höchst makaber wie Spahn, Lauterbach und Co hier überhaupt irgendwelche Entscheidungen treffen, sowas hat letztendlich Merkel zu entscheiden und davon jeweils die Bundesländer selbst.

Ich werde das Gefühl nicht los das, dass was hier passiert zwar (noch) nicht undemokratisch ist aber vermehrt gegen die Verfassung bzw die Grundrechte der Bürger geht und zum Teil auch gegen die Menschenrechte.

Noch mehr kann man sich für die Bevölkerung selbst schämen die sowas wie eine Meinungsfreiheit nicht mehr erlaubt und direkt Leute angreift und diese öffentlich bloß stellt welche die eigene Meinung nicht teilen.

Was mich bei der ganzen Sache interessiert sind folgende Punkte:

1. Wann kann ich endlich wieder wie ein normaler Mensch leben und all das tun was ich vor über einem Jahr noch tun konnte?
2. Wird es Konsequenzen für die Entscheidungsmacher und " Drahtzieher " dieser ganzen Maßnahmen geben?
3. Wie erhohlt sich die Wirtschaft von dem ganzen Spuk ?
4. Wie kann ich meine Rechte durchsetzen, als Normalbürger ohne mehrere Millionen Euro auf dem Konto für teure Anwälte ?
5. Inwiefern ist es " legal " Demonstrationen zu verbieten? Ist dieses Infektionsschutzgesetz wirklich über dem Grundgesetz?
6. Mal ganz realistisch gesehen, werden die Leute sich auch im schönen sonnigen Sommer noch an diese drakonischen Regeln halten ?
7. Warum wählt die Mehrzahl noch SPD & CDU wenn diese Mehrzahl doch angeblich gegen die momentane Führung ist? Verstehen Leute nicht was Wählen eigentlich bedeutet und was das für Auswirkungen hat ? Wählen Leute nur noch die selbe Partei " Aus Gewohnheit " ? Was ist denn mit dem Volk der Dichter und Denker ? Nur noch Richter und Henker ?

Es würde mich freuen wenn ihr Rechte und Linke Politik hier raushalten könntet und einfach sachlich diskutieren denn dies ist doch ein höchst heißes Thema welches die Gemüter auch mal warm laufen lässt und ich denke wir sind alle davon angepisst..also bitte.

3

👍

 

👎

-3
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (5)

Kotzianer

Ich vermute mal bis Ende 2021, maximal noch bis zum Jahresbeginn 2022. In diesem Sommer wird bestimmt wieder deutlich gelockert und dann im Spätherherbst/ Winter gehen die Zahlen dann wieder hoch und der nächste Lockdown kommt. Das reicht dann vielleicht noch rüber bis ins Frühjahr 2022 wenn wir Pech haben. Aber spätestens dann hoffe ich,mdass die Gesellschaft so immun ist, sei es durch Impfungen oder unbemerkte Durchseuchung, dass das ganze mal ein Ende nimmt, hoffentlich. Es seidenn natürlich, die Scheisse hat sich bis dahin komplett ummotiert, sodass die Antikörper nichtmehr wirken. Trotzdem denke ich, dass es irgendwann ablaufen muss. Grippewellen vergehen schließlich auch wenn sich das Virus weiter mutiert.
Ausserdem kann man die scheisse nicht ewig durchziehen. Damit fährt man die Existenzgrundlage vieler Leute gegen die Wand. Und auch nicht jedes Kind hat zu Hause das passende Umfeld fürs Homeschooling. Ich hatte als Kind mehrere Freunde, die zu 4. In einer 2 Zimmerwohnung gelebt haben, weil das Geld nicht für mehr gereicht hat. Und die einzige Möglichkeit sich da nicht gegenseitig auf den Sack zu gehen ist, den ganzen Tag nicht zu Hause zu sein.
Je länger und je härter die den Lockdown durchziehen, desto weniger können sie es in Zukunft. Das sieht man ja jetzt schon. Im März 2020 waren die Maßnahmen komplett überzogen und in keinem Verhältnis zur Situation. Dafür hat man dann im Winter 2020 viel zu lange gewartet und nichts getan und dann nur ein bisschen. Obwohl die Zahlen schon lange viel höher waren als im Frühjahr und Mutationen da. Spahn sagt ja selber, mit dem Wissen von heute hätte man damals keinen Lockdown verhangen. Es sei ihnen in so fern vergeben als dass es ja heisst, man müsse gegen eine Pandemie einlenken, bevor sie einen erreicht. Aber man muss auch nicht sämtliche Finanzen und Ressourcen rausholen,, als wenn es kein Morgen gäbe. Im Frühjahr 2020 gab es keinen Notstand, da gab es Kurzarbeit! Und einen Pflegenotstand gibt es seit jeher, das hat nichts mit Corona zutun sondern damit, dass die Ärztelobby die Pflege kleinhält und kaum einer langfristig die Energie hat, einen der härtesten, belastensten, aufopfernsten und lebenswichtigsten Jobs für einen Apfel und ein Ei zu machen, mit bis zu 24 St. Schichten und keinerlei Respekt und Anerkennung. Ein Arzt rettet vielleicht hier und da mal ein Leben, wenn er zufällig mal in die Situation kommt. Krankenpfleger halten Täglich Menschen am Leben. Und wer kommt, wenn der Notknopf angeht und jemand reanimkert werden muss? Ja ganz sicher nicht Dr. Chefarzt aus seinem Büro. Der ist eh nur bis früh Nachmittags da. Das macht ein/e Pfleger/in.
2

👍

 

👎

0

Antworten

Cat Soldier

Und dann endlich auch die Moslems raus! Die sind keine Bereicherung, sondern nur eine bestellte Plage!
1

👍

 

👎

-1

Antworten

DrDeuzer
★★★

Mitglied [120]

Das lässt sich schwer sagen.
Ich denke das es sich entweder ziehen kann oder alles ganz schnell geht und massive Lockerungen innerhalb kürzester Zeit stattfinden. Das liegt auch daran wie die Bundesländer so mitspielen.

Lg Deuzer
0

👍

 

👎

-1

Antworten

sanny
★★★★★

Mitglied [4334]

@Normaler Bürger
Der Alptraum geht so lange noch wie es unserer Regierung passt ! Und von denen ist keiner geimpft .
Und die sich auch nicht Impfen lassen um das mal so nebenbei noch zu erwähnen !!
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Ich zitiere ... Ich schreibe mit Schreibfehler und mache keine Comma . Würde ich alle Briefe selbst beantworten bräuchte ich ein eigenen Comptoir. Wolfgang von Goethe. Währe Goethe so Arm wie Schiller gewesen hätte er alles selbst schreiben müssen.

DrDeuzer
★★★

Mitglied [120]

@sanny:
Hast du schon mal was von der sogenannten " Verfassungsklage " gehört?

Die Regierung ist nicht allmächtig ;)
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben