Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

XOXOXOXOXO

Verloren in Unterhaltung und falschen Emotionen

Eigentlich sagt der Titel alles.
Ständig auf der Suche nach Emotionen an denen man sich laben kann um überhaupt noch etwas zu fühlen.
Und das obwohl das eigene Umfeld und Handeln Schuld daran ist, dass alles im Arsch ist.

Andauernd am Nehmen und Nehmen, bloß nichts geben.
Und zur Krönung sich noch beschweren, dass man keine Liebe mehr spürt.
Angesicht der Tatsachen könnte man nur hassen, was noch die Selbe Scheiße unterstützt die man verachtet.

Vielleicht ist Hass zu einfach und bequem, wie der Mensch ... effektiv ...
Ist das, was heutzutage passiert der Höhepunkt der Menschheit ... ?

Sind wir wirklich so schwach und bequem ... ?
Habe nie mich so geschämt ein Teil davon zu sein ...

0

👍

 

👎

0
[Melden]

Kommentare (3)

Blaue Saue
★★

Mitglied [92]

Andauernd am Nehmen und Nehmen... Ja, ich kann das gut verstehen. Auch ich habe "gute" Kollegen, die mich hemmungslos vollabern mit ihren Problemen. Die plappern auch noch weiter, wenn ich sage, dass ich - Pipi muss - Waschmaschine leeren muss - schlafen muss... u.s.w. Und nützen tut's nicht wirklich, das einfühlsame Zuhören. Das entlastet die Typen für den Moment. Nur für den Moment, das ist ja das Tückische. Denn wenn diese Wirkung verpufft ist, dann müssen sie ihre Laber-Orgie wiederholen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

XOXOXOXOXO

@Blaue+Saue:

Kommt mir etwas oberflächig vor, aber wenn es das ist was dich wirklich stört.
Aber ja - hin und wieder sieht man Menschen die man nicht leiden kann, denen aber auf die Sprünge helfen könnte.
Dann aber keine Kraft mehr dazu hat, weil man viel zu oft von denen enttäuscht worden ist und kaum noch einen traut, schon garnicht
Fremden und BOOOM ... merkt man mit der Zeit, dass man nur noch so etwas wie eine Lebende Leiche ist, die ihre Nächsten nur versucht
zu behalten, die einen damals noch etwas bedeutet haben.

Dann kommt das rein Geschäftliche. Werte - drauf geschissen. Ernährung von Variablen auf dem Kontostand und Verkauf der Person für die
Sicherheit der Leute die man wenigstens noch zu 1% wetschätzen kann.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Blaue Saue
★★

Mitglied [92]

@XOXOXOXOXO: An sich hast Du schon recht. Aber wenn man dann mehrfach 1 1/2 Stunden Dauergelaber anhören muss ... Es hat schon einen Grund, warum Psychologen die Redezeit auf 45 Minuten begrenzen. Die bieten auch keine Doppelsitzungen an. Weil niemand sich so lange konzentrieren kann. Und auch meine Bedürfnisse sind auch wichtig. Wenn ich sage "Ich muss Pipi - Ich muss schlafen - Ich muss essen" dann muss augenblicklich Schluss sein. Das lebensnotwendige Bedürfnisse und die können nicht wichtiger sein als weiterreden!
0

👍

 

👎

0

Antworten

Die Diskussion zu diesem Thema wurde geschlossen

Klicke hier, um ein neues Thema zu starten!

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben