Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Wow

Strom aus!

Strom aus, Heizung aus, Maske an!
Na Deutschland? Ist es mal wieder so weit? DDR & Hitler waren wohl noch nicht genug???

0

👍

 

👎

-1
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (23)

Bobby

Wie kommst du darauf, dass der Strom abgeschaltet wird? Es ist ja wichtiger, alle öffentlichen Gebäude 24/7 zu beleuchten, statt die Lichter abzudrehen.
1

👍

 

👎

0

Antworten

Ali Asu

In Deutschland eben alles zu seiner Zeit...
0

👍

 

👎

0

Antworten

Dagobert-Duck

Mitglied [8]

@Bobby: Deinem Sarkasmus kann ich nur Recht geben, Bobby :-D
0

👍

 

👎

0

Antworten

Eva

Tun wir doch alles gerne " solidarisch" für Blau gelb
1

👍

 

👎

0

Antworten

Soldat

Jo sparen Habeck und Scholz fliegen mit der Luftbereitschaft durch die Gegend um Gas einzukaufen.....nix nicht garnichts!
Ausser das ein Flug 600000euros kostet.... Hotel fressen alles auf Steuergelder....👍 super danke
1

👍

 

👎

0

Antworten

WM

Langsam reicht dieser bescheuerte Vergleich der DDR mit Hitlerdeutschland. Kannst du das mal bitte sein lassen?
Belese dich doch erstmal im Internet, da steht so viel Anderes von besagten Betroffenen drin.
Was du herumjammerst! Du hast doch noch nie richtiges Leid erfahren!

Im Netz kann man lesen:

Zum Beispiel, dass es sowas wie "Alle Strom aus!!" in der DDR nicht gab!! Da gab es vielerorts nicht mal nächtliche Ladenbeleuchtung!
Mundverbote gab es, ja, aber erst, nachdem etwas gesagt und für irgendwen ungemütlich wurde, aber das betraf auch nicht jeden!! ZB die "gesamte", breite Masse in Ost-Berlin hat sich auch nicht 1989 draußen vor der Stasizentrale hingestellt und demonstriert, wie schlecht und ungerecht sie behandelt wird, obwohl die die Mauer vor ihren Augen hatte und den Alex und den riesigen Fernsehturm und das riesige Konsumentwarenhaus, wo es fast Alles gab, und Intershobs mit Westkitsch und eine riesengroße Vorzeige-Neubauwohnmeile, auf deren utopischen Wohlstand ein nicht unwesentlicher Großteil der restlichen DDR Bevölkerung bis zur Wende hoffnungsvoll hinarbeitete.

Zwar gab es ab und zu auch Bananen und Apfelsinen, nur eben nicht immer oder wie im Westen zu jeder Zeit und mancherorts sogar nur begrenzt, so dass einige gar keine mehr abbekamen.

Komplett durchsanierte Billigwohnungen mit Einbauküchen wie in der BRD oder Westberlin für jeden Wohnungssuchenden oder Luxuskarrossen waren unerreichbare Visionen. Angefangen mit diesen luxuriösen Plattenbausiedlungen in Berlin zB wurde auch erst Ende der 60er, Anfang der 70er, beziehen konnten diese Wohnungen aber auch erstmal nur Ostberliner mit viel Vitamin B.
Nach der Wende musste man sich auch um eine Wohnung bewerben, das wussten die gar nicht, dass im Westen auch nur mit Wasser gekocht wird.

Aber endlich bekam man flächendeckend chicke, billige, völlig aus Metall gefertigte Flitzer wie den Ford, VW, Audi oder Mercedes von wie Pilze aus dem Boden geschossenen, den Osten Deutschlands besuedelnden Gebrauchtwagenhändlern aus dem Westen, die von Stund glaubten, endlich die Kohle mit ihren Rostlauben bei den Ossis machen zu können. Die wussten nur nicht, dass Ossis aus Scheiße Bonbons machen können und an ihren Erstwagen so lange rumfummeln, dass noch heute Ü30-jährige, super gepflegte Wagen in den Garagen oder auf der Straße stehen, die das Herz so manchen West-Nostalgikers höher schlagen lassen.

Gibt unheimlich viele Communitys, die sich untereinander austauschen. Da hab ich sogar noch was zu meinem Wagen gelernt!

Bis zur Wende wurde überwiegend auch noch mit Gas aus der SU gekocht, die Neubauten verfügten aber schon über Elektroherde und die funktionierten immer!
Dass die Gaspipeline vom Russen bis in den Westen Deutschlands ging, war mir neu. Ich dachte immer, die NATO versorgt uns mit Allem?
Wieso sollte der Feind in Zeiten des kalten Krieges den Feind versorgen?

Jedenfalls so nach und nach bis kurz vor der Wende musste keiner frieren, gab ja noch überwiegend kohlebeheizte Wohnungen mit hübschen Öfen (Fernwärme nur in Plattenbauten!) oder gar im Dunkeln sitzen. Mieten, Wasser und Strom waren so preiswert, da kann man sich heute die Finger nach lecken, die Gehälter orientierten sich nach dem damaligen Lebensstandard. Na ja, was solls ...

Wer jedenfalls damals diesen (Berliner) Luxus nicht annähernd miterfahren durfte, dies deutlich (1989) zum Ausdruck brachte und sich mutig die grenzenlose Freiheit (Leipziger usw.) erkämpft hatte sowie die ihm/ihr vorenthaltenen Bananen wird nicht gleich wegen Stromknappheit erschrecken und sich auch mit Kerzen - wenn die nicht bereits von Panikmachern gehamstert werden - auszuhelfen wissen.

Wenn jemand Schranken überwinden kann, dann doch wohl die Ossis, für die bedeutet "Strom aus!" auf keinen "Licht aus!".




@Bobby:
Wenn öffentliche Gebäude mit Solarenergie betrieben würden gäbe es diese Diskussion gar nicht. Der Staat könnte jedes Haus mit Solarenergie fördern. Könnte!!!
Schmuckläden, Technik-Läden, Museen usw. usf. werden jedenfalls nicht auf Sicherheitsanlagen verzichten, die ja auch mit Strom betrieben werden. Da wirft sich mir die Frage auf, wer die privaten Sicherheitsanlagen unserer Staatsbediensteten bezahlt? Wir oder die?

Das Brandenburger Tor und der Bundestag können meinetwegen gänzlich unbeleuchtet sein, wen interessiert das denn?
So ein Mindestmaß an Beleuchtung auf Wolkenkratzer muss aber sein, finde ich. Wär ja irgendwie doof, wenn Überwachungsdrohnen oder fliegende Augen vom Himmel regnen.
1

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von schwulesauhan... am 27.08.2022, 14:25 Uhr.
Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Eva am 08.09.2022, 08:26 Uhr.

Okarus

@VM ist dir Schmalhirn eigentlich bewusst das Strom und Gas aus nicht annähernd nur etwas mit deinem Licht und Heizung Zuhause zu tun hat ?
Etwas mehr Bildung hätte ich erwartet.
Sollte das passieren, gibt es keine Lebensmittel im Supermarkt mehr, es fahren keine Busse und Bahnen mehr, es wird massiv an Medikamenten in Apotheken mangeln, die Fabriken und Industrie liegt lahm, dass Internet wird oft ausfallen bzw. gar nicht funktionieren und und und....

Ihr Vollidioten denkt immer das es sich hier nur um etwas weniger heizen oder Licht aus handelt, dass ist aber nicht der Fall, es geht hier um viel viel mehr als nur um eure dumme Komfortzone.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von John F.u.r.z am 08.09.2022, 13:17 Uhr.

WM

@Okarus: "eigentlich bewusst das Strom und Gas aus nicht annähernd nur etwas mit deinem Licht und Heizung Zuhause zu tun hat ?"

Ja, und? Dazu benötigt es Deines Textverständnisses, was du offensichtlich nicht hast?! Warum nur immer gleich beleidigen? Angst vor der Zukunft? Ohne mich!

Das geht aus meinem Kommentar doch eindeutig hervor, dass meine Komfortzone nichts mit "nur" meinen 4 Wänden zu tun hat, sondern auch mit meinen unbefristeten Job! Ohne ihn keine Wohnung, du Flachzange!Der ist nämlich 100 % vom Strom abhängig! Gäbe es keinen Strom, gäbe es "heute" nicht mal mehr diese Berufsgruppe, "unter" der ich arbeite.

Warum gibt es eigentlich nirgends mehr normale Klingelkassen? Digitalisierung ist zugleich totale Verblödung!
Na ja, davon lasse ich mich jedenfalls nicht wie du kleinkriegen und heule gleich los. Ich hab schon zu viel erlebt und könnte mich jetzt sogat ohne Strom selbstständig machen, da ich das große Glück einer konventionellen, stromunabhängigen Ausbildung hatte, und zwar mit stinknormaler Mechanik. Meine Kollegen hätten da schon schlechtere Karten, die müssten alle gefeuert werden :/

Stell dir doch nur mal diese Idiotie vor. Wie dumm muss ein Staat sein, der sich nur vom Ausland UND dann noch ausnahmslos vom Strom abhängig macht? Es gab mal so unendlich viele geistreiche manuelle Ausbildungen, WERTARBEIT! Ohne Strom! Aber die Menschen wurden ja immer bequemer, satter, fauler. Und jetzt leiden sie. Ich nicht. Ich beuge mich nicht. Es geht immer weiter - irgendwie.

Ne, ehrlich, das ist wirklich kein Witz, was in Deutschland momentan passiert, aber ehrlich, ich glaube nicht, dass jetzt sekundär Alle pleite gehen oder gar frieren werden. Obwohl ich friere auf Arbeit frühmorgens wirklich. Letztes Jahr konnte ich mein Büro schon gut aufheizen, zurzeit sinds max. 20 Grad, da kriegste kalte Füße.
Mein Chef äußerte auf Nachfrage, was er vom Habeck hält und wie's um unsere Zukunft bestellt ist, auch so deine Bedenken, aber meinte, dass wir die Energiekrise gerade noch so mit unserem Schichtsystem abfangen können, weil wir dadurch "noch" unsere Einnahmen "noch" optimal absichern. Andere Firmen gleicher Richtung in Deutschland denken da nicht so weit und mussten ja immer pünktlich Freitag mittags Schicht im Schacht haben, denen steht das "Strom"-Dilemma sprichtwörtlich im Gesicht geschrieben, die ringen jetzt tatsächlich um ihre Existenz. Wenn das passiert, dann wird das auf jeden Fall jeder einzelne Bürger in ganz Deutschland irgendwann arg zu spüren bekommen. Dementgegen stünde einfach Schichtdienst. Aber erstmal aus der Komfortzone raus, wa? Ich schreibe mich übrigens "WM"!
0

👍

 

👎

0

Antworten

lukas
★★★★★

Mitglied [1844]

@Okarus:

Ja worum geht's denn?


Ich bin völlig entspannt.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von schwul und warm am 10.09.2022, 21:36 Uhr.

Egal

Mey, ey, wann is es denn soweit, mit Strom und so nix da?!
0

👍

 

👎

0

Antworten

Trans-Fair-Ma...

Wie war das doch gleich: Starke Menschen schaffen gute Zeiten, gute Zeiten schaffen schwache Menschen, schwache Menschen schaffen ggf. alles ab..?
0

👍

 

👎

0

Antworten

Eva

Neuer Trend ist "Bürgergeld" da kannste Dir geschmeidig zurücklehnen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

huiiiii

@Eva: Echt? Sag bloß, dein Jobcenter übernimmt jetzt doch deine Stromkosten? Na, da hast du ja Schwein!
0

👍

 

👎

0

Antworten

egal

@Eva: naja, von den ab kommenden Jahr musst du Strom, Telefon/I-net, Mobilität (ausser man ist eh Stubenhocker) bezahlen. Und sonstige uneingeplante Anschaffungen/Ausgaben. Nicht viel, was dann über bleibt, oder?
Gut, Frei-/Schonbetrag wurde erhöht, ansonsten, Hartz mit anderem Namen, mehr nicht.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Blödmann am 21.09.2022, 17:42 Uhr.

WM

@Trans-Fair-Markt: Status und Bildung eines Menschen sind keine gewichtstragenden Elemente am Funktionieren eines Staates. Es gibt gar kein Stark und Schwach, denn jeder kann ja nur das geben, was er imstande ist zu geben ohne dass sein eigenes Leben gefährdet ist.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Eva

@huiiiii:

ich hab zum Glück nix mit dem Jobcenter zu tun 😅bin sogar in 13 Monaten im Vorruhestand stand -also bitte seh es Realistisch und merke es Dir.
🤣
0

👍

 

👎

0

Antworten

Eva

Also wenn man die Schreibweise und die Routine hier so sieht, texten max 5 Leute ,mit sehr viel Schreibenergie und wahrscheinlich verschiedenen IP Adressen.
Finde ich gut, so ist man beschäftigt.Jeder muss sein Hobbys haben.Das fördert die Konzentration, und man bleibt auf den
laufenden. Wir sollten uns mal treffen.

Gehe nun ins Bettchen 😁Schlaft alle gut, ihr Tastenhauer
0

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Allahu Akbar ... am 23.09.2022, 20:59 Uhr.

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben