Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Eva
★★★★★

Mitglied [4260]

Sich mal selber doof stellen

Heute nehm ich mir mal nach Jahren die Freiheit, mich auch mal doof zu stellen.
Normal besteht mein Leben mit allen aus dem Weg gehen und mich immer nach anderen zu richten.
Ist sehr schwer, weil immer was negative Nachkommen könnte, aber es ist mal ein anderes Gefühl, echt merkwürdig.
Mich kotzt das immer an, auf alles zu achten das man niemanden im Weg steht und so.
Seit Corona ist es eh etwas anders, normal rücken ein alle auf die Pelle, in lokalen stell ich mir das toll vor.
Zwar blödes Plexiglas, aber Abstand !

1

👍

 

👎

0
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (12)

Eva
★★★★★

Mitglied [4260]

Hab grad meine Ware in Tüten gepackt , die Verkäuferinn hielt mir beharrlich das Wechelgeld entgegen während ich was schweres in eine Tüte packte 🤦‍♀️ Ich sagte wozu ist die Schüssel da ? 🤦‍♀️ Weiß nicht warum die Leute immer dämlicher werden.
Verstehe vieles nicht mehr
2

👍

 

👎

0

Antworten

General

@Eva: Das ärgert mich auch immer, dass die das Wechselgeld nie in die Schüssel legen. Ein paar mal bin ich deswegen schon fast wahnsinnig geworden. Die Gesellschaft in Deutschland wird immer dümmer.

Kaum setzt man hier in Hessen seinen Fuß auf den Gehweg, stehen auch schon die ersten Idioten im Weg. Die denken halt man muss immer um Platz betteln, weil es nicht selbstverständlich ist Platz zu haben. Die denken aber falsch, da ich auch Steuerzahler bin und für den Gehweg Geld bezahle. Am meisten stehen Familien mit Kindern im Weg, weshalb man das gesamte Kindergeld sofort abschaffen sollte.

Leider nimmt hier in Deutschland und besonders in Hessen keiner Rücksicht auf den anderen. Ständig muss man betteln vorbeigehen zu dürfen. Als ob man im Leben nichts anderes mehr zu tun hätte.
2

👍

 

👎

0

Antworten

Eva
★★★★★

Mitglied [4260]

Mich hat halt geärgert, sie sieht ja direkt Vorsich, WIE man mit Waren und den Taschen hantiert, wie soll ich mir eine 3. Hand zaubern?

und da versteh ich jetzt auch wieder nicht, warum dann plötzlich ohne Handschuhe wert drauf gelegt wird, das die mir das Geld in die Hand drückt?
Oh ich mach mir zuviel Gedanken. Naja gut.
2

👍

 

👎

0

Antworten

Lilith
★★★★★

Mitglied [1006]

@General: Das ist nicht bloß in Hessen so. Ich war letzte Woche öfters wieder im Stadtzentrum und du glaubst nicht wie blöd sich da manche Leute anstellen. Man darf ja jetzt nur in begrenzter Anzahl die Läden betreten, also steht davor meist eine Warteschlange... ich will raus und so ein Idiot steht direkt in der Tür und blockiert den Ausgang. Den verpeilten Hippie musste ich erst ankeifen, damit er zur Seite springt.

Und zum Anstellen sind die auch zu dämlich. Da kommt so ein ignorantes Weib und stellt sich trotz deutlich sichtbarer Warteschlange ganz vorn neben den Eingang. Ich sag: Mäuschen, wir stehen hier alle nicht zum Spaß, kannst dich gefälligst hinten mit anstellen! Ist immer wieder ein Genuß dieses verstrahlte City-Pack anschnauzen zu dürfen, da baut man so schön seine Aggressionen ab.
3

👍

 

👎

-1

Antworten

Und jetzt alle mitsingen! https://www.youtube.com/watch?v=Psa06Qx0utA

Eva
★★★★★

Mitglied [4260]

Irgendwie ist es in den letzten Jahre ein "Trend" geworden, anderen in den Weg sich zu stellen.
Wohne nähe Stuttgart, und die Schwaben rücken ein extrem auf die Pelle.Es hat sich zwar durch Corona etwas verbessert, aber provoziert wird noch genug.
z.b. Wenn der Bus anhält, und die Leute logischerweise aussteigen wollen, drücken sich die ersten schon rein.Bor ich versteh nicht, was die für Ängste haben ?? Hilfe der Bus fährt sofort mit offener Türe los, -besonders wenn noch keiner ausgestiegen ist ?

Dann war es heute vor dem Drogerie laden so wie DU schilderst, immer im Weg stehen !
Das es nur noch eine begrenzte Anzahl an Kunden sein dürfen, ist meiner Meinung nach sinnvoll ! Man steht sich natürlich immer noch im weg, weil der andere immer ein auf " Hier bin ich " machen muß.

Eine Runde Selbstvertrauen , wie der dominante Hund der losläuft, ohne nach rechts und links zu schauen, einfach mitten durch .
1

👍

 

👎

0

Antworten

General

@Eva:

Wenn man im DM - Markt ist, kommt man kaum vorwärts, weil alle 10 Sekunden jemand im Weg steht.
Und wenn man dann vom DM in die Fußgängerzone geht, dann stehen vor einem wieder 2 langsame Fußgänger nebeneinander und denken gar nicht daran eine angemessene Geschwindigkeit zu laufen aus Rücksicht auf die Leute hinter ihnen.

Und wenn man in die Bank geht und dann fertig ist und aus der Tür gehen will, steht direkt vor dem Ausgang eine Person und packt erst mal ganz langsam ihre Brieftasche ein. Als ob man das nicht auch draußen machen kann !

Für mich immer noch ein großes Rätsel warum den Leuten nicht beigebracht wird Platz zu machen. Höflichkeit scheint aus der Mode gekommen zu sein.

Von dieser egoistischen Ellenbogengesellschaft braucht man nichts mehr zu erwarten. Die gehen beim nächsten Finanzcrash sowieso unter.
2

👍

 

👎

0

Antworten

General

@Lilith: Ich frage mich oft, was das überhaupt soll, dass man im Ausgang rumsteht ! Und wie kann man so dumm sein und nicht mal merken, dass man den Weg versperrt. Das Hirn bei vielen Leuten ist mittlerweile auf Hamstergröße geschrumpft.

Ich hätte aber nie gedacht, dass es in Berlin auch so schlimm geworden ist.
4

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von # am 23.05.2020, 07:43 Uhr.

Gegenlärm

Hatte letztens beim Bäcker 'ne Mutti mit Balg, die sich für alle sichtbar vordrängelte und natürlich SOFORT von der Verkäuferin bedient wurde. Habe ein paarmal dazwischen gerufen, dass sie sich hinten anstellen soll. Da blökte mich die Verkäuferin an, dass ich nicht nerven solle, ich sehe doch, dass die Frau ein Kind hat... Habe diese Arbeitsverweigerung natürlich gleich mal dem Ladenbesitzer geflüstert.
2

👍

 

👎

-1

Antworten

Gegenlärm
★★★

Mitglied [246]

P.S.: In NRW ist es mindestens (!) genauso schlimm. Zudem ist der Pöbel seit den Lockerungen kaum noch zu halten. In den Party-Meilen sind die Straßen abends schwarz vor Menschen, und an Seen knubbeln sie sich wie die Fliegen am Kot. Gleiches gilt für Shopping-Centren. Abstand? Nö! Jetzt wird alles nachgeholt, was sie in den letzten Wochen versäumt haben! Ätzend.........
2

👍

 

👎

-1

Antworten

Die besten Nachbarn sind die, die nicht da sind.

Eva
★★★★★

Mitglied [4260]

@Gegenlärm: Vielleicht war es eine Freundin von ihr, ich hatte mal einen Ähnlichen "Vorfall" da sagte eine Kundin, ,,ich war vor Ihnen dran " ( Wahnsinn es hat einer sich getraut was zu sagen ! ) Mutti meinte. ,, Mein Kind hat Hunger ! "
Oh bloß nix weiter sagen, sonst ist man Kinderfeindlich.
Alles sehr zum Wohle des Kindleins. Dies wird sich später mal umschauen, da spielt es nicht mehr immer die erste Geige.
2

👍

 

👎

0

Antworten

Eva
★★★★★

Mitglied [4260]

Als wir mal im Tierpark waren , drückten sich ein paar Bälger mit aller Gewalt vor , in dem Moment waren nur sie wichtig kein anderer.
Da kann man nur vorher alles so einplanen, nur da schauen , wo weniger los ist , wenn die Familien auf 5 Meter breite angerollt kommen , nur weg und in deren Richtung gehen, mit etwas Glück hat man dann dort ein paar Sek. Platz .
Ich selber mache nur dieses Schema, oder erst in die Richtung gehen, wo man nicht hinwill , und dann wenn alles hinterher latscht, in die Richtung wo man hinwollte .
Das funktioniert an sich gut.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben