Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

LilaLauneLisa

Sabbernde Gören ohne Maske

Schlimm genug das die Leute ihre blöden Rotzblagen mit in den Supermarkt schleppen müssen... Die tatschen einfach alles an und sabbern auch noch rum!!! Kleine Kinder müssen ja keine Maske tragen, obwohl die auch noch Virenschleudern hoch 10 sind. Gestern beim Einkauf erst gesehen: Mutti mit Balg das einfach mal rumhustet, natürlich ohne Hand vorm Mund oder sonst was (machen die ja immer sind ja noch wie Primaten die Hosenscheißer) und dann tatscht das Gör alles an und leckt an der Ware!!!!! Pfui Teufel. Widerlich!!! Und die Drecksmutter nur: Oh, lässt du das bitte sein, leg das bitte weg ... HAAAALLO?????? Da hört das natürlich nicht drauf, lacht nur frech, läuft in den nächsten Gang und lutscht da alles an. Dann ist es gegen einen Einkaufswagen von einem anderen Kunden gelaufen, fällt auf den Arsch und heult rum. Ich konnte nicht anders als mich tierisch zu freuen. Die Mutter hätte ich am liebsten beim Schopf gepackt und mit dem Kopp ins Regal geknallt, das sie mal vernünftig im Schädel wird.

2

👍

 

👎

-4
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (54)

Eva
★★★★★

Mitglied [6074]

Bloß nix sagen , sonst ist man kinderfeindlich .
Muttis von heute müssen halt provozieren, die können nicht anders.
Im Bus und Bahn ,‘müssen die die virenschleudern auch präsentieren, sind sich zu bequem mit dem Auto das Sabernde Ding zum DOC zu fahren .
Ich musste neulich so lachen , der Busfahrer fuhr wie ein Henker 😂 Mutti war Stinkig , weil die Sirene anging , gut gemacht
2

👍

 

👎

-4

Antworten

Eva
★★★★★

Mitglied [6074]

Aber tröste dich , das Blag wird es mal sehr schwer haben —falls die jemals arbeiten werden
2

👍

 

👎

-4

Antworten

LilaLauneLisa

@Eva: JA! Und dann kommen mir Leute mit, Kinder sind unsere Zukunft. Die Zukunft wird immer schlechter aussehen, je mehr Menschen es gibt.
3

👍

 

👎

-4

Antworten

General

Diese Gebärmaschinen in Deutschland sind dermaßen widerlich geworden mit ihren kleinen Monstern. Alles finanziert von Mutti Merkel.

Die denken auch tatsächlich, wenn sie mit ihren Kinderwagen rausgehen, muss ihnen jeder die Füße küssen. Die meisten Leute sind auch noch unterwürfig.

Und dann ständig dieses Geschrei auf der Straße von ihren kleinen Monstern. Warum kann man nicht einfach eine Straße entlanglaufen und die Fresse halten.
3

👍

 

👎

-4

Antworten

Määäähdre...

Bitte bedenkt, dass Kinder so scheiße sind, weil die vorgängergeneration sie so scheiße erzogen hat.
4

👍

 

👎

0

Antworten

Gegenlärm
★★★★

Mitglied [500]

@LilaLauneLisa
Ja, ist hier nicht anders. Ganze Großsippen marschieren hier in die Supermärkte und Wartezimmer von Arztpraxen. Und wenn einen dann Helikopter-Muttis Balg angrabbelt und man was sagt, gibt's den Volksaufstand. Gleichzeitig jammern die antiautoritär erziehenden Muttis herum, dass sie mit ihrer Brut überfordert seien weil die KiTas und Schulen geschlossen haben. Und natürlich wird dann reichlich auf die Tränendrüse gedrückt weil Lasse-Luca & Co. angeblich traumatisiert seien, weil sie nicht in die Schule gehen dürfen. Komisch, früher wurde doch freitags freiwillig der Unterricht geschwänzt.
Und noch angeblicher sind Kinder ja nicht ansteckend, und die bösen, bösen alten Leute sind schuld, dass sich Corona verbreitet. Wenn Heinrich und Wilhelmine mal endlich nicht das Haus verlassen würden, dürften Luna-Lara und Juniper-Justus endlich wieder mit ihren Freunden spielen... *Ironie off*
2

👍

 

👎

-3

Antworten

Die besten Nachbarn sind die, die nicht da sind.

Eva
★★★★★

Mitglied [6074]

@LilaLauneLisa:

YES ! Bor ej hab sogar 2 Daumen hoch :-)

Ja, es ist leider so.
Ich kenne auch eine andere Welt, war so in den 90ern,
muss aber dann immer wieder schmunzeln.... diese Generation darf dann das meiste ausbaden.
Quasi bekommt jeder seine Strafe ;-)
1

👍

 

👎

-4

Antworten

Eva
★★★★★

Mitglied [6074]

@Määäähdrescher:

da ist was wahres dran.Die "Erziehen" eher mit dem Smardfone.
Sorry aber meine Mutter hat den Kinderwagen garantier nicht so dämlich im Weg gestellt , und zugelassen, das ich
die anderen Leute Vollplärre und vollsabbere :-9

- ist doch so.
2

👍

 

👎

-5

Antworten

FtW
★★★

Mitglied [108]

Ähm... Kinder sind nun mal nicht so intelligent, also besitzen (vor allem die Kleinen) kein anständiges Verhalten. Jedes Kind albert mal rum. Sollte das Kind allerdings wirklich Ware angeleckt (!) haben, was ich übrigens nicht glauben kann, dann ist das schon sehr asozial von der Mutter, ihr Kind nicht zu erziehen.
4

👍

 

👎

-4

Antworten

,,Ich weiß, dass ich nichts weiß." - Sokrates | ,,Ich versuche nicht, zu verstehen, um zu glauben, sondern ich glaube und will verstehen." - Anselm von Canterbury (11. Jh.)

Gegenlärm
★★★★

Mitglied [500]

@FtW
Der Verwurf geht auch nich an die Kinder, die verzogen sind, sondern an deren Erzeuger.
Zu Corona-Zeiten kann ich zudem nicht verstehen, warum Leute ihre Kinder mit zum Einkaufen nehmen - es sei denn, sie sind alleinerziehend. Aber oft sehe ich auch Paare, die mit ihren Kindern im Supermarkt unterwegs sind und sich selbst dann nicht um sie kümmern, d.h. sie überall herumlaufen und alles anpatschen lassen.
3

👍

 

👎

-3

Antworten

Die besten Nachbarn sind die, die nicht da sind.

LilaLauneLisa

@FtW: Klar, deswegen sollte man Kindern ja auch das anständige Verhalten beibringen. Und ja, das Kind hat die Ware angelutscht und patschte alles an, ohne das Mutti konsequent etwas unternommen hat. Als das Kind gegen den Einkaufswagen geklatscht ist, war der Mann der den Wagen schob auch sauer... und Mutti glotzte den so an, als sei es SEINE Schuld... Unfassbar.
4

👍

 

👎

-4

Antworten

Gegenlärm
★★★★

Mitglied [500]

@LilaLauneLisa
Bei solchen Müttern sind doch grundsätzlich die Anderen Schuld ...und natürlich "kinderfeindlich". Es wird provoziert, und anschließend die perfekte Opferrolle inszeniert.
4

👍

 

👎

-3

Antworten

Die besten Nachbarn sind die, die nicht da sind.

LilaLauneLisa

@Gegenlärm: Allerdings... und die meisten Menschen geben den Müttern auch noch recht! Habe ich schon oft erlebt. Wo ich mir denke, was zur Hööle läuft hier nur falsch?!
3

👍

 

👎

-3

Antworten

Gegenlärm
★★★★

Mitglied [500]

@LilaLauneLisa
Das ist das Problem. Auf diese Gutmenschen verlassen sich die antiautoritär erziehenden Muttis.
Genauso, wie in unserer Gesellschaft Kinderlärm "kein Lärm" ist und Kinder bei Corona-Einschränkungen (z.B. Mindestanzahl, der sich treffenden Personen) nicht mitgezählt werden weil sie angeblich nicht ansteckend seien.
2

👍

 

👎

-3

Antworten

Die besten Nachbarn sind die, die nicht da sind.

Eva
★★★★★

Mitglied [6074]

@Gegenlärm:
Das mit den angrapschen hatte ich gerade im Kaufland.
Das einzige worauf Mutti geglotzt hat ist , das älterer Mann mit dem Wagen an dem Gör vorbeimusste .
Sie starrte ihn nur an , anstatt ihr Kind da rüber zu nehmen 🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️
1

👍

 

👎

-3

Antworten

LilaLauneLisa

@Gegenlärm: Klar Kinderlärm ist Musik in meinen Ohren... Ätzend das man das alles hinnehmen muss.
4

👍

 

👎

-3

Antworten

LilaLauneLisa

@Eva: Ja, die Blagen laufen einfach umher und jeder andere hat Platz zu machen. Den Kindern wird nicht mehr beigebracht das sie auch aufpassen sollen. Hätten meine Geschwiister und ich uns so im Laden benommen, meine Mutter hätte uns die Ohren lang gezogen. Und wären wir dann gegen einen Einkaufswagen gedonnert, dann hätten wir zu hören bekommen: Das habt ihr jetzt davon wenn ihr euch nicht benehmt.
2

👍

 

👎

-3

Antworten

Gegenlärm
★★★★

Mitglied [500]

@LilaLauneLisa
Jaaa, einer der ganz beliebten Satzbausteine bei dieser Klientel. Genauso wie "Kinder sind unsere Zukunft". Oder die ewige Frage "Hast du denn Kinder?"
Als ob das eine Rolle spielt, wenn ihre Kinder sich schlecht benehmen.
Irgendwie kommunizieren solche Leute nur in vorgefertigten Textstücken. Freies Reden ist für die eine Nummer zu groß.
2

👍

 

👎

-3

Antworten

Die besten Nachbarn sind die, die nicht da sind.

Eva
★★★★★

Mitglied [6074]

Was für eine Zukunft den..... Au backe.... naja man muß schon Schmunzeln.
Diese Generation darf sehr viel ausbaden :-) Trifft ja die richtigen.
1

👍

 

👎

-1

Antworten

Gegenlärm
★★★★

Mitglied [500]

@Eva
Die werden's nicht mal merken. Hauptsache, die Anzahl der Likes unter ihren Fotos in den sozialen Netzwerken stimmt....
2

👍

 

👎

-1

Antworten

Die besten Nachbarn sind die, die nicht da sind.

Eva
★★★★★

Mitglied [6074]

Ja, ich fürchte es auch.Meine Kindheit war in den 80er Jahren, war im Nachhinein schön.
Natürlich hatte man auch das Atari, und den Schatz Weiss Fernseher im Kinderzimmer, aber es mussten immer erst die Hausaufgaben gemacht werden, und fremden Leuten aus dem Weg gegangen werden.
Im laden, Pfoten weg ! von den Sachen die man nicht kauft.
Schule fiel nicht schon um 10 Uhr aus, wie man heute sieht ( vor Corona)

Es war einiges besser, und man ist echt froh , diese Zeit erlebt zu haben.
1

👍

 

👎

-1

Antworten

Gegenlärm
★★★★

Mitglied [500]

Ja, die 80er waren ebenfalls die Zeit meiner Kindheit. Schule hatte ich bis 13 Uhr. Und dann musste ich zu Fuß nachhause laufen. Keine Helikopter-Mami, die mich im Lastenrad abholen kam =D. Dann haben wir (Kinder) nach den Hausaufgaben noch im Park oder im Winter auf der Straßeninsel gespielt statt den Nachbarn auf dem Kopf herumzutrampeln. Und wir haben gespielt weil es UNS Spaß machte - und nicht, um uns selbstdarzustellen.
1

👍

 

👎

-2

Antworten

Die besten Nachbarn sind die, die nicht da sind.

Eva
★★★★★

Mitglied [6074]

Bei mir war 13:15 Uhr aus, dann ab im Schlecker :-) und heim.
Gespielt wurde hinter dem Haus, meine Mutter konnte uns immer sehen aus dem Fenster.
Dann kam mein Vater heim, und sie musste für 2-3 Std. arbeiten gehen.
Bei trockenen Wetter waren wir IMMER draußen. auch wenn es nur für eine Stunde war.Mind. einmal die Woche ging es auf den Spielplatz.
1

👍

 

👎

-1

Antworten

LilaLauneLisa

@Eva: Meine Kindheit war in den 90ern, aber da war es genauso, gespielt wurde draußen. Mein erstes Handy hatte ich mit 14 und das war nur so ein Klappdings, wo eine SMS noch 20ct kostete. War auch nur für Notfälle gedacht ansich. Von der Schule bin ich immer allein zu Fuß nach Hause, auch bei Regen, mit Schirm. Helikopter Mutti hatte ich nicht. Frech werden zu anderen Menschen war tabu. Permanentes Geschreie und Gekreische wurde unterbunden. TV im Zimmer hatte ich mit 12, ein Uraltgerät mit paar Sendern und schäbig. Damit war ich glücklich.
2

👍

 

👎

-2

Antworten

juhu

@Määäähdrescher: Wie kommst du darauf, dass einer der Hohlbratzen hier im Thread denken kann!
4

👍

 

👎

0

Antworten

LilaLauneLisa

@Gegenlärm: Bin aufm Dorf aufgewachsen, da haben wir im Feld gespielt und es gab Spielplätze genug. Oder man hat auf der Straße gespielt (fuhr eh fast nix). :D
2

👍

 

👎

-2

Antworten

Gegenlärm
★★★★

Mitglied [500]

@LilaLauneLisa
Ich hatte auch eine Freundin, die am Stadtrand (mit dörflichem Charakter) aufwuchs. Da bin ich öfters hingefahren. Wir haben dann die Pferde auf der Koppel beobachtet und auf den Feldern - wenn diese abgeerntet waren - gespielt. Nachhause gekommen sind wir eigentlich immer erst, wenn es dämmerte. Und dann wurden Ton-Figürchen, Drachen oder andere Spielzeuge gebastelt, oder wir haben Sammelbilder, Sticker und Ü-Ei-Figuren getauscht.
2

👍

 

👎

-1

Antworten

Die besten Nachbarn sind die, die nicht da sind.

Eva
★★★★★

Mitglied [6074]

@LilaLauneLisa:
Mein erstes Handy war das Nokia 5110 🙊
1

👍

 

👎

-2

Antworten

LilaLauneLisa

@Gegenlärm: Vorallem konnten wir uns auch mal ne Weile beschäftigen ohne rumzukreischen und zu rennen! Klar waren wir auch mal laut, aber nie so wie ich es heute von den Blagen erlebe. Meine Mutti hats bestätigt. Sie findet die Gören heute auch schrecklich.
2

👍

 

👎

-2

Antworten

Gegenlärm
★★★★

Mitglied [500]

@LilaLauneLisa
Wenn sich früher ein Nachbar über mich beschwert hat, musste ich mich bei ihm entschuldigen gehen und bekam 2 Tage Süßigkeitenverbot.
Heutzutage würde die antiautoritäre Mutti erst den Nachbarn anpflaumen, ihm mit dem Anwalt drohen und anschließend ihren Luna-Laras und Lasse-Sörens sagen, dass sie Kinder sind und alles dürfen und noch lauter sein sollen, und dann würde sie höchstpersönlich als gutes Vorbild zwei Stunden mit dem Bobby-Car durch die Wohnung gurken.
1

👍

 

👎

-2

Antworten

Die besten Nachbarn sind die, die nicht da sind.

LilaLauneLisa

@Gegenlärm: :D :D :D ja so ists genau! Wenn die Lehrer die Kinder mal zurechtweisen, sitzt Mutti ja auch direkt beim Rektor. Hab ich damals in der Schule scheiße gebaut und hab Ärger bekommen, habe ich das für mich behalten. Hätte ich es meinen Eltern erzählt, hätte ich von denen auch noch Ärger gekriegt!!!
2

👍

 

👎

-3

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Thomas am 15.01.2021, 17:33 Uhr.
Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Blödmann am 15.01.2021, 17:58 Uhr.

Eva
★★★★★

Mitglied [6074]

@LilaLauneLisa:
Meine Mutter musste mal antreten, hab irgendwas verbrochen 🙊 au Backe das gab daheim dresche 😂
0

👍

 

👎

-3

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Blödmann am 15.01.2021, 18:21 Uhr.

LilaLauneLisa

@Eva: siehst du... Heute würden die Lehrer den ärger kriegen 🤣
1

👍

 

👎

-3

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Anton am 15.01.2021, 20:27 Uhr.

Eva
★★★★★

Mitglied [6074]

Ja, mies für die anderen Kinder , die lernen wollen.
Heutzutage muss man einen Störenfried dulden 🤦‍♀️
0

👍

 

👎

-3

Antworten

Gegenlärm
★★★★

Mitglied [500]

Ich habe auch mal 'nen Anpfiff von 'nem Lehrer bekommen (nicht zu Unrecht). Zuhause wurde mir für die nächsten 2 Wochen mein Lieblingsspielzeug weggenommen, ich hatte mich bei dem Lehrer zu entschuldigen, und meine Eltern haben regelmäßig bei ihm nachgefragt, ob ich mich gebessert hätte.
Heutzutage müssten die Lehrer bei der leisesten Kritik an diesen Wunderblagen um ihr eigenes Leben fürchten, und die Super-Muttis würden ihre Mini-Einsteine dazu motivieren, sich in Zukunft noch schlechter zu benehmen...
1

👍

 

👎

-1

Antworten

Die besten Nachbarn sind die, die nicht da sind.

Eva
★★★★★

Mitglied [6074]

Als ich mal wieder nicht zugehört hab , schlug die Lehrerin mit diesen grossen Linialen auf meinen Tisch 🙊
Uiiiij mach das heute mal 😂
0

👍

 

👎

-3

Antworten

Hm

Vielleicht hat ja das Kind, was alles angeleckt hat jetzt zur Strafe Durchfall oder so... 😉
2

👍

 

👎

0

Antworten

Eva
★★★★★

Mitglied [6074]

Das wäre doch mal was, ein Kind mit durchfall, hoffentlich hat es keine Windeln mehr an.
Dann lohnt sich das Ignorieren von Mutti :-)
0

👍

 

👎

-3

Antworten

LilaLauneLisa

@Eva: Aber bitte nicht im Supermarkt, dann stinkt alles nach scheiße.
2

👍

 

👎

-3

Antworten

Freund

Ohjemene. Wenn ich so manche Sachen hier lese. Hoffe ihr bekommt nie Kinder. Springt in den Sarg ihr 80er alten Säcke.
3

👍

 

👎

-3

Antworten

LilaLauneLisa

@Freund: Ich will auch NIEMALS Kinder!!!!
1

👍

 

👎

-1

Antworten

Eva
★★★★★

Mitglied [6074]

@LilaLauneLisa:

da helfen auch keine Masken. Der Gestank ... hihi ich würde mich nur freuen, wenn Mutti dann mal
ihre Kinder Waschen muß. Bor das muß dann ein Frust sein.
0

👍

 

👎

-4

Antworten

Ihr seid scho...

Man was seid ihr für kranke Hohlkörper, gerade selbst seit kurzer Zeit kein Kind mehr und schon vergessen wie scheiße sie selbst waren.
4

👍

 

👎

-5

Antworten

Wolfenschwein
Mitglied [1]

@Ihr+seid+schon+tot:

Teenager/ Jugendliche und im Kopf pubertär Gebliebende sind ja noch viel schlimmer als Kinder.
2

👍

 

👎

-2

Antworten

Halb Wolf, halb Schwein und halb Mann.

WerHatAngstvo...

Und dann wundert man sich über "Deutschland schafft sich ab". Euch Wohlstandsverwöhntem Gesockse hat man so sehr in die Birne geschissen, dass Ihr das Erbe eurer Vorfahren mit Füßen tretet und am liebsten den Neudeutschen Platz machen würdet. Der Alte vom Bosporus hatte schon recht. Diesmal wird Europa mit der Gebärmutter erobert und die Verblödeten Nachkommen der einstigen Dichter und Denker freuen sich auch noch über jegliches ausbleiben von Nachwuchs.

Andererseits ist diese Seite wirklich keine gute Repräsentation der Gesellschaft weil man sich hier nur als Nichtsnutz und Vollhonk verirrt. Also sollte ich auch nicht mit Steinen schmeißen weil ich eben im GLashaus sitze. Ich sitz aber nicht so bequem wie die ganzen Untergangsfanatiker.
4

👍

 

👎

-4

Antworten

LilaLauneLisa

@Ihr+seid+schon+tot: Ich war als Kind nicht scheiße, ich hab sie nämlich noch auf den Deckel bekommen, hätte ich mich so verhalten wie die Brut heute.
4

👍

 

👎

-3

Antworten

:)👍

@WerHatAngstvormChinavirus: ,,Verblödeten Nachkommen der einstigen Dichter und Denker freuen sich auch noch über jegliches ausbleiben von Nachwuchs."

Endlich eine/r der/die es gerafft hat. D A N K E !!!
Wobei ich aber auch dankbar bin, dass man dieses Gesocks gar nicht erst bitten muss, sich zu vermehren, genetisch muss bei denen schon sone Filterblase im Schädel drin sein, die Auslese betreibt :)
5

👍

 

👎

-1

Antworten

Purge

Und wieder postet Essig die ganze Zeit allein mit sich !
2

👍

 

👎

-3

Antworten

Naja

@:)👍:

Naja, so leicht ist das leider nicht. Die größten Vollasis haben ja häufig Kinder und häufig auch viele. Und auch nicht alle davon unbedingt geplant.
4

👍

 

👎

-2

Antworten

:)👍

@Naja: Und bestimmt auch nicht alle doof. Viele Kinder in einer Familie mit der miesen Bezeichnung Assi in Verbindung zu bringen, zeugt ja schon davon, wie grenzwertig man hier über wikdfremde Menschen urteilt. Dabei kann schon ein Kind in seiner Entwicklung anders ticken als sein Elternhaus.
Arm heißt nicht gleich doof und reich heißt nicht gleich intelligent.

Im Prinzip nehmen sich genau die Menschen die schlechten Allüren derer an, die sie kritisieren und v8n denen sie sich getriggert fühlen. Sie wehren sich dermaßen aggressiv dagegen und entwickeln sich m.M.n. genau da hin (und somit auch geistig zurück), wo sie nie sein wollten. Und das Kuriose ist, sie beharren auf ihr Recht, unbedingt da bleiben zu wollen. Muss man nicht verstehen ...
4

👍

 

👎

-2

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben