Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Guru
★★★

Mitglied [359]

RWE entlässt Mitarbeiter später als geplant (Frühtente wird anscheinend nicht genehmigt).

Wenn ich so etwas höre, klappen mir sofort die Fußnägel hoch. Ich verstehe dennoch nicht die komplette Politik dahinter. Sind wir jetzt tatsächlich im Krieg eingestiegen und müssen die "Alten" schon wieder her halten und der Rest der Republik nimmt ausgerechnet solch ein Ereignis - wieder einmal so hin. Ich könnte mich darüber dermaßen aufregen. Soweit ich das verstehe, standen die Verträge für die Arbeiter schon lange fest und auch deren Ausstieg. Und jetzt kommt eine Regierung an (ebenfalls RWE Verantwortliche) und meint - oh, tut uns leid, aber Arbeitet noch bissl länger.
Ich schmeiß mich weg, wie lange lassen sich die deutschen noch verarschen und spielen bei allem mit. Langsam wird es unfassbar, denn das ist ein Verrat an den einzelnen Arbeiter/ In.


https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/rwe-mitarbeiter-duerfen-erst-spaeter-in-fruehrente-gehen-a-ab8c27fb-0104-4cda-b315-45641a126241


https://www.t-online.de/finanzen/news/unternehmen-verbraucher/id_92333116/rwe-holt-kohlekraftwerk-mitarbeiter-aus-fruehrente-zurueck.html


Kann sein, dass sie eine gute Vergütung bekommen, ich hoffe es. Ich frage mich aber, wer hier den (sorry für das Wort) - Arsch offen hat.

Nach März 2011 hat unsere glorreiche Regierung bekannt gegeben, dass Dl definitiv aus der Atomkraft aussteigt. Damals lief sogar noch ein kurzer Bericht auf CNN, dass die uns fast für verrückt halten.

Wenn wir das jetzt einmal so stehen lassen und überlegen, wie viel vorher überhaupt nach der Behauptung der damaligen Regierung dafür getan wurde (wir erinnern uns - es ist 11 Jahre her), dann muß man sich schon fragen, was seit dem mit den Steuergeldern dafür passiert ist. Oder wie viel dafür eingeplant wurde.

Na ja, solche Krisen kommen immer sehr überraschend (lol), zumal ja sogar schon kleine Kinder mit ihrem Taschengeld "Arbeiten" und wenn sie schlau sind, für Eventualitäten etwas zurück legen und Planen. Oh, welch Zufall. Als alleinstehender, in Arbeit, macht man das sowieso, wenn man denn in diesem Staat überhaupt noch genug verdienen "darf" um etwas zurück legen zu können. Für die ganzen drecks Ausgaben, was einem vom Staat nun auferlegt wird und irgendwelche Schwachköpfe, die sich nun gegenseitig umbringen, zahle ich auch.


Ich persönlich habe die Schnauze dermaßen voll (insbesondere seit den letzten 2 1/2 Jahren, seit Corona) und das gesamte dusselige Rumgelaber von allen "Nichtsnutzen", die jetzt auch noch sagen...
"Wir sollen uns auf 3-5 Jahre Entbehrungen einstellen und dennoch fröhlich sein oder was?" Und spätestens ab Herbst steht dann auch noch der Lauterbach vor der Tür und fängt dann auch noch an rumzuheulen.

Langsam werde ich das Gefühl nicht los, dass es einige Leute gibt, die eindeutig Bock auf einen 3tten Weltkrieg haben.

2

👍

 

👎

0
[Melden]
Anzeigen

Otto

Kommentare (3)

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von John F.u.r.z am 24.06.2022, 23:55 Uhr.

.

Tja, hier wird eindeutig sichtbar, wer die wichtigsten Fachkräfte in unserem Land sind und dass sie immer da waren, nur hat die Politik sie nie wahrgenommen, weil sie so selbstverständlich für warme Buden gesorgt haben, auf Kosten ihrer Gesundheit! Deshalb sollten sie auch früher in Rente gehen dürfen, weil Kohletagebauer sowieso keine überdurchschnittlich hohe Lebenserwartung haben wie dicke Bürofuzzis!
Und jetzt kriegen die oberen 800, die Elite Deutschlands, das Arschflattern, weil's vom Russen kein Gas mehr gibt und ihre Buden erkalten? Oder für wen sollen Tagebauer länger arbeiten? Doch nicht für uns, oder? Ich finde es sowieso sehr grenzwertig vom grünen Habeck, sich nicht der Waffenlieferungen zu verweigern und stattdessen jetzt dasteht mit heruntergezogenen Mundwinkeln, seitlich geneigtem Kopf ins Leere (die Kamera!) glotzend und sagt, dass Russland jetzt einen ökonomischen Krieg gegen uns führt. Ja, und? Ich meine, wir boykottieren die russische Wirtschaft doch auch, weil er einen Krieg gegen die Ukraine führt. Ein Boykott triggert den nächsten. Ich verstehe nicht wieso der glaubt, wir wissen nicht, was da abläuft. Der H. tut ja gerade so, als wollte der nie weg vom Gas.
1

👍

 

👎

-1

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Blödmann am 25.06.2022, 16:51 Uhr.

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben