Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Ferdinand
Mitglied [1]

Non Stop Gequassel und soziale Kälte

Liebe Freunde, ich bin ein junger Spanier der gerade Student in Deutschland ist.Bitte versteht das was ich jetzt sage nicht als Deutschenfeindlichkeit,aber: Ich arbeite gerade als Student in einer kleinen Softwarefirma in einem Büro mit 4 Leuten. Die Atmosphäre ist formal und emotionslos. Das ist das eine. Das andere: Einer davon quasselt mich die ganze Zeit voll. Die ganze Zeit! Über alles. Stellt mir ungewöhnliche Fragen (wenn ich in Deutschland wählen würde zum Beispiel), quasselt mich voll wie furchtbar sein Leben ist ect. Er ist wirklich nett,aber es nervt auch. Immerhin interessiert er sich für mich als Mensch. Der Rest der deutschen Mitarbeiter kommen mir vor wie Roboter, kaum Emotionen, kein Interesse für mich menschlich. Ich versuche es mit Smalltalk, Freundlichkeit,aber ich komme mir vor wie in einer Matrix Mit den Ausländern verstehe ich mich hingegen sehr gut,leider arbeite ich nicht mit ihnen. Es ist alles so unglaublich deprimierend und nervig. Ich brauche den Job, aber es fühlt sich an wie die Vorhölle. [Melden]

Anzeigen

Kommentare (7)

Trend

Mauricio? "Flaschenfetischist"?

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Gibffx am 12.10.2017, 14:18 Uhr.

Sven

Erstaunlich gute, wenn auch mit minimalen Fehlern behaftete Rechtschreibung für einen Spanier, der gerade mal in Deutschland studiert. Jedenfalls besser als die meisten Deutschen.
Deutschland ist die Hölle, weil wir dämlichen Deutschen uns hier seitens der Politik alles gefallen lassen und jeden Kackdreck mitmachen, der uns vorgesetzt wird.
Täglich sehen wir, wie unsere Sozialsysteme geplündert werden, alte Menschen und Kinder wie Dreck behandelt werden und sich unsere Regierung mit all den fetten und obendrein überwiegend dummen Politikern, die Taschen vollstecken.

Zugegeben, mir ist´s egal, wir haben unsere Schäfchen im Trockenen und beabsichtigen auch nicht, bis zum Ableben hier zu vergammeln.
Falls Du also, wie hier üblich, kein Troll bist, wünsche ich Dir viel Erfolg für den Beruf und auch privat alles Gute. Nutze hier die Möglichkeiten der Ausbildung und wende sie in einem Land an, welches vernünftige Menschen und Mitarbeiter verdient. Wir waren gerade in einem dieser Länder, in denen die Gurken noch so gegessen werden können wie sie natürlich gewachsen sind und nicht von gerhirnlosen EU- Idioten vorgeschrieben werden. Das leben ist schön, man muss es nur in die Hand nehmen.

Antworten

Köööööö...

Guten Tag, guten Tag, Ich bin ein junger Deutschspanier, der in Deutschland aufgewachsen ist und jetzt wieder in Spanien wohnt. Ich kann dir auch sagen, was mich an Spaniern nervt: Sie sind unglaublich unzuverlässig. Und ich will jetzt nicht unbedingt sagen, dass viele unglaiublich faul sind und ihren Job nicht gut machen. Aber manchmal denkt man dinge und sagt sie nicht. Da braucht man ein sehr wichtiges Dokument und läuft monate lang, wirklich monate lang hinterher. Dann muss man das Dokument irgendwo einreichen und es wird nich akzeptiert, da der Ersteller die vorschriften nicht eingehalten hat und es so rechtlich nicht anerkannt wird.
Dann ruft man noch bei einem Übersetzer an, um 16 Uhr nachmittags und er schläft noch. Dann sagt er, er braucht eine Woche um eine Din A 4 Seite zu überstzen und dann braucht er 2 monate.
Dann geht man irgendwo zu einer Institution wo man irgend ein schreiben für braucht, man geht eine Woche später wieder hin und die Institution wurde geschlossen wegen Steuerhinterziehung und man kann niemanden mehr antreffen.
Dann geht man zum Arzt und braucht ein Überweisungsschreiben zum anderen Arzt, muss darauf 3 monate warten und kriegt dann einen hingerotzen 2 Zeiler mit Rechtschreibfehlern auf einem knittrigen Din A 4 Blatt mit Fettfleck an der Seite.
Dann gehe ich zum anderen Arzt und sitze 3 Stunden im Wartezimmer, weil ich als ich aufgerufen wurde 30 Sekunden auf dem Klo war und als ich rauskomme er mir sagt ,,Tja, hast du halt Pech gehabt wenn du aufs klo gehst. Jetzt kommen erstmal alle drann, die nach dir gekommen sind.''
Und am Ende kriegt niemand später Rente weil wirklich mindestens jeder 2. Steuern hinterzieht und Schwarz arbeitet. Und dann kaufen die ganzen Reichen alle Wohnungen auf und vermieten sie für den 3 fachen Preis illegal weiter um nie mehr arbeiten zu müssen, was die Wohnungspreise enorm in die Höhe zieht.
Und wenn du dich mit einem Spanier um 11:30 morgend verabredest, kommt er ungelogen und unübertrieben locker erst um 16:30. Und in den 5 Stunden dazwischen bekommt man alle 20 Minuten eine SMS ,,Bin gleich da'' Und es ist ihm komplett egal, dass man stundenlang rumstand und gewartet hat und der komplette Tag dafür drauf ging und man 2 Stunden mit dem Zug hergefahren ist und kaum geshclafen hat. Vollkommen egal, nicht mal ein Entschuldigung nur ein ,,Ist ja nicht meine Schuld, dass ich verschlafen habe.''
Deutsche sind kalt, emotionslos, extrem bürokratisch, arogant und konservativ. Spanier sind extrem unzuverlässig und extrem egoistisch, und einige wirklich extrem faul und gleichgültig gegenüber allem. So hat jede Nation seine negativen Seiten. Ehrlich gesagt will ich dauerhaft in keinem der beiden Ländern leben. Was beiden gut tun würde, wäre eine gesunde Mischung aus beidem. Den Spaniern ein bisschen mehr Disziplin, ordnung und Achtung anderen Menschen gegenüber, den Deutschen ein bisschen mehr Temperament, Lebensfreude und Offenheit.

Antworten

hägar

Ja, die deutschen sind ein volk von reaktionären robotern, da hast du nich ganz unrecht.
ansonsten gilt klar abgrenzen von dummsabblern !!!

Antworten

Köööööö...

Ps: mein spanischer WG Mitbewohner quasselt auch non-stop und fragt mich über ALLES aus. Was isst du? Wie hast du das gekocht? Warum machst du das so und so? Wo hast du das gekauft? Wie hast du das zubereitet? Wie oft in der Woche machst du Sport? Was genau trainierst du?
usw. Er fragt mich über ALLES aus. Und dann macht er mir wirklich absolut alles nach. Das ist so nervig! Er hat jetzt überhaupt erst angefangen sich gesund zu ernähren und sich in einem Fitnessstudio angemeldet. nur weil ich das meines Sports wegen mache. Und dann muss er immer so vergleichen. ich hasse das wirklich.

Antworten

Sven

Klar, letztendlich ist es jeder Mensch, der hinter seiner Eigenart steht. Natürlich etwas geprägt von der Mentalität seiner Landsleute. Im Bereich des Mittelmeeres ist es nun mal etwas gelassener und dennoch funktionell, wenn man den den Staat nicht zu sehr beraubt. Aus meiner persönlichen Sicht und ich bin 54 Jahre alt und habe da auch schon mal gejobbt, eine irgendwie andere Lebensqualität, mit der wir Deutschen allerdings nicht recht umgehen können. Ich finde sogar eine bessere, allerdings ohne die realen regionalen Probleme zu sehen, dazu fehlte mir leider immer der perönliche Kontakt, insbesondere, wenn man dort für ein Deutsches Unternehmen arbeitet. Ja, ich hatte es ja schon mal angedeutet, das Problem der Deutschen ist neben Angst und oft persönlicher Unzufriedenheit, die Tatsache, dass das Volk von einer überalterten Gesellschaft gesteuert wird, dieses inkl. der Regierung. Alle haben den Arsch im trockenen und so lange niemand persönlch einen Schaden erleidet halten wir still, ging ja immer gut und ich habe doch meine Rente. Quasi nach dem Motto, nach mir die Sinnflut, das allerdings unbewusst. Es fehlt auf dieser Welt einfach nur eins, der menschliche Umgang miteinander. Wie in einer Partnerschaft, über Probleme reden, Sie aber nicht unverändert totlabern wie in der Politik. L.G.

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben