Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

So

Non-Binary Gender sind offiziell unter uns.

Ich habe mir eine GMail Adresse gemacht. Ich sollte mein Geschlecht angeben, und konnte zwischen ,,männlich, weiblich, andere : Beschreibung hinzufügen'' auswählen.
Danach habe ich mir einen Spotify Account gemacht. Ich sollte zwischen ,,männlich, weiblich oder Non-Binary'' wählen.
Danach habe ich mich bei einer Universität beworben. Bei einer Universität. Dort musste ich mich erstmal Online regristrieren. Und ich sollte bei Geschlecht zwischen ,,männlich, weiblich oder Non-Binary'' wählen.... [Melden]


Kommentare (9)

Bernard
★★★★★

Mitglied [1727]

Herrje, und das nur, weil sich ein paar Menschen nicht individuell genug gefühlt haben und eine Bevorzugung wollten. Solche Leute kann man doch nicht ernst nehmen, vermutlich haben diese Schneeflöckchen in zwei Jahren wieder eine neue Identität.

Antworten

„Das weiß ich als studierte Diplom-Techniksoziologin“ - lustig.

So

@Bernard:

Du sagst es. Die haben sogar nicht erst in zwei Jahren eine neue Identität, manche wechseln die ungelogen täglich. Und wenn sie dann erwachsen werden sagen sie, das war damals nur eine dumme Phase. Alles schon kennen gelernt. Und für eine alberne Identitätskrisenphase ändert man offizielle Dokumente. Alles klar. Und wenn die jetzt überall ihr Non-Binary Gender wählen können, beschweren die sich als nächstes, dass Non-Binary sie auch nicht voll identifiziert. Und das ihre anderen Geschlechter diskriminiert. Auch schon kennen gelernt.
Das Geschlecht was ich auf meinem Perso stehen habe, ist immernoch ein Fakt. Ein Fakt der Aussagt was ich zwischen den Beinen habe und nicht, womit ich mich gerne identifiziere. Ich gebe ja auch nicht ein anderes Alter an, weil ich mich nicht wie mein Alter fühle.

Antworten

Lärmgeplagte
★★★★★

Mitglied [2262]

@So: Bei manchen Stellenausschreibungen steht mittlerweile auch schon "männlich/weiblich/divers"... da frage ich mich dann immer wie wohl der Büroalltag aussieht, wenn so ein 'diverser' Mitarbeiter weder mit Frau oder Herr angesprochen werden kann - sagt man dann einfach nur den Nachnamen? 🤔

Antworten

Birgit ist aufblasbar und wird nur einmal im Monat gebraucht... weil, öfters kann er nicht!

Probleme

Ich verstehe das nicht, das man Kinder adoptieren kann als Mann ←> Mann oder Frau ←> Frau beziehung. Das Kind wird sein Lebenlang gemobbt oder anderweitig diskriminiert werden. Das ist einfach normal und dagegen kann kein Gesetz oder so was ändern ! Mir tut nur das arme Kind leid, es konnte sich doch nicht aussuchen ob es bei diesen Eltern sein will!

Antworten

So

@Lärmgeplagte:

Was mich wundert ist, dass die ja immer darauf pochen, dass alles der Wahrheit entspricht. Bei meinen Bewerbungen musst eich immer unterschreiben, dass alle meine Angaben der Wahrheit entsprechen udn wenn nicht, werden sie als ungültig erklärt.
Und wenn dann wirklich jemand non-Binary angibt? Was ist daran ,,der Wahrheit entsprechend?'' Da kann dan ja auch genauso gut eine Frau angeben, dass sie ein Mann ist. Kommt aufs gleiche hinaus. Warum soll man dann überhaupt noch unterschreiben, dass alles der Wahrheit entspricht? Da kann eigentlich gleich jeder alles angeben, und wenn sich einer beschwert, dann sage ich halt ,,Nö, ich identifieziere mich aber als Herzchirug, auch wenn ich nie Medizin studiert habe. ''
Wann checkt ihr es endlich? Man ist , was man ist und nicht, was man gerne wäre. und man kann nichts sein, was nicht existiert. Und wenn man etwas sein will, das existiert, dann ist man es auch nicht nur einfach, weil man es sein will!

Antworten

Duftkerze

@So: genau, und das in Zeiten der Gleichberechtigung! Ich finde es sowieso komisch warum Google oder sonst wer das Geschlecht eines Users wissen will. Das wäre doch genauso als wenn er nach der Nationalität oder Religion fragen würde. Und es ist nur ein scheiß Computer der das wissen will! Und bestimmt nur deshalb damit er die ausgespähten E-Mails und Schriftwechsel besser interpretieren kann. In Wirklichkeit geht es doch nur um die sexuellen Vorlieben und die Kaufkraft.

Antworten

Uterusgeier

@Probleme:
Was für eine Rotze erzählst du da? Du, wenn du kein Adoptivkind bist, konntest dir deine Erzeuger nicht aussuchen! Die Kinder im Heim, in der Psychiatrie, im Krankenhaus usw. die Alten in den Pflegeheimen, konnten sich ihre Erzeuger nicht aussuchen!
Doch Kinder die in Heimen aufgehen, können dagegen sehr wohl, je nach ihrer geistigen Konstitution, mitentscheiden, zu wem oder was sie wollen! Sie können ihre Eltern wählen!
Das Kind wird normalerweis niemanden einfach in die Pfoten gedrückt! Viele Lesben und Schwule bekommen übrigens KEIN Kind zugesprochen - wahrscheinlich wegen solcher undurchdachter Vorurteile!

Und Kind wird unter Lesben- und Schwuleneltern ausselektiert? Dann muss Schule und Staat mehrere Brennlager für die Selektöre errichten! Die lesbischen und schwulen Adoptiveltern sind Nicht das Problem hier!

Antworten

Bernard
★★★★★

Mitglied [1727]

@So: Du hast vollkommen recht. Ich bin noch auf einem anderen Forum unterwegs, mittlerweile haben sich diese Spinner leider auch dahin verirrt und beschweren sich nun, weil man auf dem Profil nur zwischen ''weiblich'' und ''männlich'' auswählen kann. Es ist wirklich nervig, wie oft sich solche Menschen diskriminiert fühlen.

Antworten

„Das weiß ich als studierte Diplom-Techniksoziologin“ - lustig.

Слава Росси́я
★★★★★

Mitglied [2413]

@Bernard: Am besten diese Verrückten einfach ignorieren. Etwas anders bleibt einem ja nicht übrig.

Antworten

Per Russia! Fanculo (Morte) Regìme degli' Stati Uniti d'America, Regìme del Regno Unito Britannico, OTAN e Regìme d'Ucraina! Per Chiesa Ortodossa Russa - Patriarcato di Mosca! Fanculo (Morte) Regìme di Città del Vaticano, Regìme di Chiesa Anglicana e Regìme di Chiesa Ortodossa Ucraina - Patriarcato di Kiev! Per India! - Per Cina! Fanculo (Morte) Regìme d'Giappone - Per Palestina e OLP! Fanculo (Morte) Sionismo e Regìme d'Israele! Per Iran! Fanculo (Morte) Wahhabismo e Regìme dell'Arabia Saudita!

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben