Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Wegner

Noch immer ist niemand in der Lage richtige Statistiken zu veröffentlichen

Das ganze Covid Thema beherrscht nun schon lange unseren Alltag, inzwischen auch das Thema rund um die Impfstoffe.
Dennoch ist es verdammt hart richtige, zuverlässige und vor allem öffentliche Quellen zu folgenden Fragen zu finden: Wie Alt sind die Menschen die an Covid sterben UND ins Krankenhaus müssen?
Wie alt und welches Geschlecht haben Menschen welche Nebenwirkungen von Impfstoffen erfahren (und welche Impfstoffe)?
Gibt es eine medizinische Vorgeschichte?
Wie hoch ist das Risiko prozentual und im Vergleich nach der Impfung Probleme zu bekommen und an Covid Probleme zu bekommen? Auch hier wieder, Alter, Geschlecht, Gesundheitszustand.

Das sind doch die wichtigsten Fragen meint ihr nicht? Das frustriert mich extrem das hier niemand Tacheles spricht.

Ich bin jung, gesund und hatte seit ca 2 Jahren kein Corona (zumindest nicht das ich wüsste). Wie soll ich für mich abwägen können ob ich eine Impfung akzeptiere bzw. machen lasse oder nicht, wenn es mir immer nur an Daten fehlt? Ich muss ja wohl wissen wie krass wer und wo und wann von was betroffen ist.

Die einzigen soliden Zusammfassungen habe ich von Statista und Worldometers wo ganz klar und deutlich steht das ca 98% der Menschen welche Corona Infiziert waren, dass überlebt haben und die 2-3 % die daran wirklich gestorben sind waren nur zu einem fast irrelevant kleinem Anteil in meiner Altersgruppe.

Nun will ich auch deutsche Quellen die auch richtig aktuell sind mit solchen Informationen?? Man sieht immer nur " Weitere Menschen sterben an Covid ". Das ist doch wohl nicht aussagekräftig. Alte Menschen und sehr kranke Menschen sterben leider Gottes ständig an irgendwelchen Komplikationen wie Grippe, Krebs, Erkältung, Thrombosen und auch Covid. Das heißt ja wohl nicht das ich auch gleich umfalle und im KH wieder aufwache wenn ich mir Corona einhole.

Ich will INFORMATIONEN! Ist das denn so schwer! Das pisst mich mega an das man hier ständig Dinge entscheidet die in mein Leben einschneiden aber nicht mal in der Lage ist das mit einem großen Spektrum an soliden und präzisen Informationen zu erklären.

Ich verstehe auch nicht warum Ungeimpfte die Tests jetzt selber zahlen sollen? Schließlich zahlen Ungeimpfte Menschen auch Steuern, gehen arbeiten, blechen viel Kohle an die Krankenkassen usw. Nach deren Logik sollte man auch alle Übergewichtigen, Raucher, Alkoholiker, Auto-Unfallopfer usw. einfach wegsterben lassen und medizinisch nicht unterstützen weil diese sich für so einen Weg irgendwann mal entschieden haben... und zu viel zu Fressen ist weitaus dümmer als zu sagen, "Ey, ich traue dem Impfstoff aufgrund von faktischen, realen Studienergebnissen nicht und gehöre nicht zur Risikogruppe, verneine daher die Impfung ".

Fehlt es denn jedem nur noch an Logik, Verständnis und Toleranz ? Man quatsch hier ständig nur von Solidarität, JA GENAU! Dann zeigt euch doch mal solidarisch und akzeptiert den freien Willen der Menschen wenn es um die eigene körperliche Unversehrtheit geht.

Wie gestört seid ihr denn alle da draußen? Regierung, Bürger, Marionetten (Polizisten), rückratlose Richter. WO ist denn das Land der Dichter, Wissenschaft und Bildung auf hin? Die Welt lacht nur noch über Deutschland und das einzige dümmere Land mit dümmerer Bevölkerung wäre die USA, aber selbst da gibt es mehr Freiheit (je nach Bundesstaat).

Ganz ehrlich, wann ist dieser Spuk vorbei? Ich lasse mich nicht impfen, schon gar nicht je mehr Druck mir da gemacht wird und je mehr man mir diese Entscheidung mit Übergriffigkeit ausreden will. Dann zahle ich eben 1-2 mal im Monat Geld für einen Test um Einkaufen gehen zu können, dann verzichte ich eben auf irgendwelche dummen Restaurants, dann gehe ich halt nicht ins Kino, Schwimmen oder Weihnachtsmarkt oder dergleichen.

Da finanziere ich mir lieber einen netten Urlaub in einem der Nachbarländer, da reicht ein Test beim Heimkehren und das wars. Dafür kann ich dort zumindest mal 2 Wochen oder so, frei leben und mich wie ein erwachsener Mensch fühlen. lol.

Das tut gut, mal richtig Dampf ablassen über die Totalversager.

Übrigens danke für den Psychoterror. Ich denke selbst manchmal daran das ich Corona bekommen könnte und sterbe, trotz das es dafür keinerlei wissenschaftlichen Rückhalt gibt, aufgrund meines Alters, Gesundheit usw, die Chance enorm gering ausfällt, aber euer Medialer Terror macht auch meine starke Psyche langsam kaputt, wenn man Dinge immer und immer und immer wieder gesagt bekommt.

Übrigens, ich bin KEIN Coronaleugner oder IMPFgegner. Corona gibt es, Corona sollte man Ernst nehmen, impfen ist auch wichtig, nur sollte man die jeweiligen Impfstoffe doch genau unter die Lupe nehmen. Das wollte ich nur mal gesagt haben bevor hier irgendwelche dummen Systemrolinge daherkommen um mich zu diffammieren und als Neonazi oder Querdenker zu bezeichnen, denn das bin ich nicht.
Mein Impfpass ist voll mit Einträgen und politisch habe ich Rechtsextremismus noch nie als alternative oder Lösung betrachtet, auch jetzt nicht.


Mein Traum war es eigentlich immer Polizist zu werden, dass hat sich jetzt geändert, ich habe daran keinerlei Interesse mehr und würde mich schämen müsste ich eine solche Uniform jetzt tragen....

4

👍

 

👎

-2
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (13)

PoliticalCorr...

Das Motto der Politik: Hauptsache keine Fehler eingestehen, für nichts die Verantwortung tragen und hurra, die Welt geht unter, aber erst wenn wir (die Verantwortlichen) tot sind.
4

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Bradford Fitz... am 09.09.2021, 09:49 Uhr.

Maik

TE: Du solltest deinen Thread sofort an alle möglichen Kanäle schicken. Hier versauert er. Das wäre schade.

Das ganze Desaster fängt schon an mit Faxgeräten und handgeschriebenen Zetteln bei den Gesundheitsämtern. Ein einziges Chaos.

Ich persönlich halte mich seit März 2020 an alle AHA Regeln - muss ich jetzt nicht aufzählen, kennt jeder. Alles was gut für uns war (Sport / Beschäftigung / Party / Schwimmbad / Familie treffen, Freunde treffen) ging nicht mehr.
Und was ist das Ergebnis?

Ich bin am Ende. Ich hab Angst. Und nun höre ich täglich : "fulminante 4. Welle .... Welle der Ungeimpften.... Ungeimpfte sind Schuld.... Geimpfte sind herzlich willkommen (2G) .
3

👍

 

👎

-1

Antworten

international...

Ich experimentiere gerne mit Stoffen. Mal dies und das mixen. Bakterien, Viren und der ganze Kram. Sollte einmal ein solch zusammengemischtes Bakterium oder Virus entweichen, rufe ich die Pharmaindustrie und Politik auf, Impfstoffe zu entwickeln und "not"zuzulassen. Denn ich trage keine Schuld. Schuld sind die, die sich keine notzugelassene Spritze geben lassen. Schuld sind die Ungeimpften. Sie haben an allen Schuld. Ich bringe keine Menschen um, zu sowas sind nur die Ungeimpften in der Lage. Deswegen erhalte ich vollste Rückendeckung von den Staaten und der Pharmaindustrie.

Die Ungeimpften sollen die Kosten voll tragen, Zitat:

"Er sehe nicht ein, dass andere auf Dauer dafür zahlen sollten, wenn sich Menschen trotz ausreichender Impfstoffe in Deutschland nicht impfen ließen, sagte Spahn in Berlin." Quelle: https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_90767618/druck-steigt-hier-erhalten-ungeimpfte-in-quarantaene-bald-kein-geld-mehr.html

Ein Heil auf unseren Spahn. Heilig soll er gesprochen werden, jawohl. Denn er fragt ja netterweise die Bürger, ob Sie ihm sein Gehalt und seine Ideologien und seinen Lebenstil finanzieren. Weiterhin fragt er, ob die Allgemeinheit die Kosten der Impfnebenwirkungen tragen möchte sowie die Kosten des Lockdowns. Natürlich fragt er auch, ob die Bürger den öffentlich-rechtlichen Rundfunk finanzieren wollen sowie die damit zusammenhängenden Premiumgehälter. Jawohl, Herr Spahn fragt alle, er verpflichtet niemanden. Ein vorbildlicher Vorzeigedemokrat.
3

👍

 

👎

-1

Antworten

m

@internationales+Forschungsinstitut: Er sagt dann sicher auch bald den Suchtkranken und der Industrie den Kampf an, Menschen, denen Zigaretten "bewusst", Alkohol, Pharma, zuckerhaltige Lebensmitteln zum Kauf amgeboten werden, die trotz Wissens der Gefahren adipös, krebs-, diabeteskrank werden oder sogar daran sterben.
Die Nichtgeimoften dürfen diese Ausfallzeiten natürlich mittragen, aber ihre Quarantäne selber finanzieren - logisch!
3

👍

 

👎

-1

Antworten

Trojaner

Tja so sind die Bilder von überfüllten Intensivstation?
Wieso sollten jetzt sogar Frauen die ein Baby im Bauch tragen geimpft werden.... geht's eigentlich noch?
Verdammt nochmal was soll der Mist .... wenn bei der Geburt Arm oder Bein fehlen...bedarf es keiner Frage mehr....Mist Schweine Pharma GmbH und wie machen wir uns noch reicher drecks Staat....
0

👍

 

👎

0

Antworten

Guru
★★★

Mitglied [147]

@internationales+Forschungsinstitut: Minigun!

Nach fast 40 Berufsjahren und Steuerzahler ist nun das Maß wirklich voll! Korrupte Politiker (Maskenskandal) sind nun der Meinung, dass ich als Ungeimpfter keinerlei Anrecht auf Lohnfortzahlung im Zweifelsfall habe. Ausgerechnet diese Partei sagt das! Ergo, ich bezahle korrupte Leute dafür, dass ich kein Geld für meine Arbeit bekomme und auch noch aus dem System ausgeschlossen werde. Nach der ganzen Zeit wollen mir diese Versager nun also wirklich erzählen, dass ich kein Anrecht mehr auf Lohnfortzahlung habe, wenn ich krank werde.

Erinnern wir uns, es gibt bis dato keine Impfpflicht. Das bedeutet erst einmal im Klartext, dass es ebenso keinerlei Grundlage für Sanktionen geben kann. Denn wo nix ist, ist nix.

Ich muss jetzt wirklich einmal die Frage stellen, ob einige Leute noch den Arsch offen haben, oder der Meinung sind, dass Volk offensichtlich zu verarschen zu wollen.

Natürlich war es iwo klar, dass es darauf hinauslaufen würde. Ich finde es äußerst interessant, dass man heute teilweise gefragt wird "bist du geimpft". Ich sage dann, natürlich nicht! Worauf dann mittlerweile auch eine Antwort wie "wir Geimpfte möchten aber keine Einbußen mehr wegen euch Ungeimpften haben" zu erwarten ist.

Danach habe ich dann diesem / dieser Nichtsnutz erst einmal beschrieben, wie es denn so in meinem Dunstkreis aussieht. Nach 2-3 Minuten dusseliger Rumdiskutiererei, wurde dieses Individuum relativ ruhig und gab mir Recht.

Ich lasse mir definitiv nicht mehr ans Bein pinkeln. Wenn die jetzige Regierung (wird sich hoffentlich bald ändern) es darauf anlegt, dann mache ich halt bis zur Rente einen auf Harz 4. und steck zurück, Hauptsache ich liege dann dem scheiß Staat und den wirklich dämlichen "Individuen" mit ihren derart bekloppten Fragen an mich, richtig fett zur Last, dass sie wegen mir finanziell das größtmögliche Kotzen kriegen.
3

👍

 

👎

-2

Antworten

Denkste

Mitglied [22]

@Guru: Das hast du 40 Jahre vorausgezahlt!!
2

👍

 

👎

-1

Antworten

Guru
★★★

Mitglied [147]

@Denkste:
Was meinst du damit? Die Misere, also die Soziale Sackgasse in der wir eigentlich geraten. Die, dass Langzeitarbeinehmer jetzt aus dem Sozialsystem "mal eben so" ausgebunden werden.
Oder generell?

Wenn du mich fragst, hinterfrage ich sehr wohl diese Republik, für die ich bis dato viele Jahrzehnte Steuern geleistet habe. Mal ganz zu schweigen von einer bestimmten Leistung, an der hinterher sowieso keiner mehr denkt.

Schon fast 40 Jahre und dann soll es aus deren Sicht noch weiter gehen.
Können wir gerne machen, aber ohne dass mir DL und egal wie, an meine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall kratzen möchte.

Ich denke, ich bin in einer ziemlich guten Position, dass sagen zu dürfen. Mir ist es vollkommen egal, was bestimmte "Stellen" behaupten. Komisch, als sich alle "verpisst" haben, habe ich dennoch weiter arbeiten müssen. Das war 91 schon der Fall, wie heute. Sicherlich gibt es immer Menschen, welche wesentlich mehr geleistet haben. Hier geht es aber auch darum, dass mir eine Leistung entzogen werden soll/wird, ohne jeglichen Grund.
Die müssen mir erst einmal den Grund erklären, mit welcher Begründung die Lohnfortzahlung gestoppt wird, wenn es keinen Impfzwang in dieser Republik gibt.
1

👍

 

👎

-1

Antworten

Denkste

Mitglied [22]

@Guru: Du hast geschrieben, dass du fast 40 Jahre Steuern und Sozialabgaben geleistet hast, also nehme ich an, dass du die angeblich kostenlosen Impfungen auch solidarisch mitfinanziert hast? Sie sind nämlich für niemanden kostenlos, die Sozialgemeinschaft finanziert das alles.
Und der Krösus, die Tests auch, die bezahlen auch alle. Sonst gäbe es nämlich gar keine.

Und 40 Jahre gezahlte Pflichtabgaben und Steuern und die eingezahlten Kosten für die Impfung von dir noch nicht einmal angetastet, darfst du jetzt noch für Tests und deine etwaige Quarantäne draufzahlen, obwohl du die eigentlich ja schon 40 Jahre bezahlt hast. Deine ungenutzten Krankenkassenbeiträge werden Jahr für Jahr vielleicht an "Blaumacher" solidarisch umverteilt, nur nicht an dich.
Das meine ich damit.
1

👍

 

👎

-1

Antworten

wegnerrr

@Maik:
Kannst ihn gern teilen
0

👍

 

👎

0

Antworten

DarthVader

Die Leute könnten sich auch einfach mal nicht so scheisse dämlich anstellen und statt der dreckigen FFP2 Spielzeugmasken echte Halbmasken tragen. Mit P3 FIltern und vielleicht sogar einer Schutzbrille. Da atmet man nicht den ganzen Scheiss an den Filtern vorbei aus und kann so RICHTIG solidarisch sein wenn man vor die Ausatemöffnung noch ne FFP2 Schicht stopft. Funktioniert ganz ok. Ich geb meine super bequeme Maske (kein Beschlagen, weniger CO2 und bessere Luftzirkulation) nicht mehr her.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Laura Anderson am 11.09.2021, 21:44 Uhr.

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben