Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

sinnlos

Möchte auch was dazu loswerden!

Sorry, Chemnitz 3 wurde geschlossen aber ich will auch meinen Senf zu dem Kommentar

,,Warum gibt es eine Demo wenn ein Flüchtling jemanden umgebracht hat, aber wenn ein Deutscher jemanden umgebracht hat nicht?''

beifügen.

Gegenfrage. Warum ist jeder automatisch ein Nazi und Rechtsextrem, der nicht mit dem Mörder symoatisiert, während man bei einem deutschen Mörder ein unmensch wäre, näme man ihn in Schutz. Ich sehe das nämlich genau umgekehrt wie du. Ich sehe, dass ein Mörder in Schutz genommen, verteidigt und sanfter behandelt wird, weil er ein Flüchtling ist. Man hat keinen Grund, diesen Menschen in Schutz zu nehmen. Er hat sich selbst freiwillig schuldig gemacht und all den Hass auf ihn persönlich verdient. Ich verstehe ebenso die Menschen, die dagegen demonstrieren, weil es ein Flüchtling war. Denn dieser Mensch wurde hier aufgenommen und umsorgt, damit er persönlich in Sicherheit ist und außer Lebensgefahr, nimmt aber dann hier einem anderen Menschen absichtlich und aus lächerlichen Gründen das Leben. (Wenn jemand einem anderen aus so lächerlichen armseeligen Gründne das Leben nimmt, dann ist er unberechenbar und es hätte jeden treffen können.) Dass ein Mensch, der hier aufgenommen wird um sein Leben in sicherheit zu bringen, einen anderen kaltblütig ermordet, macht die Tat aus meiner Sicht noch ein bisschen widerlicher. Man hat sozusagen einen unschuldigen Menschen durch einen Mörder ausgetauscht und am Ende die selbe Zahl an Menschen.
Man sollte deswegen nicht gegen Flüchtlinge hetzten. Es ist gleichzeitig völlig legitim, gegen diesen einen Menschen persönlich zu demonstrieren und zu hetzen. Dieser Tot war komplett unnötig und grundlos und dieser Mord war komplett unnötig und grundlos und wurde dennoch mit voller Absicht begangen.
Und da wird nichts mit Zweierlei Maß gemessen. Es ist eine Schande, wenn ein Mensch hier umsorgt, finanziert, versorgt und in Sicherheit gebracht wird und dann einen anderen grundlos ermordet. Es ist eine Schande! Und es gibt absolut gar keinen Grund diesen Menschen in Schutz zu nehmen. Es war kein Versehen, es war kein Unfall. Wenn dem so wäre, hättest du absolut recht mit deinem Beitrag. Aber er hat sich selbst mit vollem Bewusstsein, Absicht und Planung dazu entschieden, sich zum Verbrecher zumachen. Und ich finde es verachtungswürdig, und respektlos dem Opfer gegenüber, ihn nach dieser komplett sinnlosen Tat in Schutz zu nehmen, nur weil er ein Flüchtling ist. Wäre er es nicht, würde ihn niemand in Schutz nehmen. Denk nochmal nach über das ,,zweierlei Maß.'' Ein Fünftel der Demonstraten war immerhin auf der Seite des Mörders. Leute wacht auf. Ein Mensch ist grundlos ermordet worden. Das ist, was zählt, und nicht irgendwelche Label, die die Täter und Opfer tragen. Hätte man diese verschwiegen, oder wäre es umgekehrt gewesen, hättet ihr anders gedacht und gehandelt. Fragt euch mal, an welchem Punkt ihr euch selbst manipuliert. Hört auf, Menschen an ihren ,,Labeln'' zu messen und zu werten und macht mal eure Augen vor den wichtigen Geschehnissen auf!

1

👍

 

👎

0
[Melden]

Kommentare (11)

sinnlos

Man sollte am Besten die Bezeichnung ,,Flüchtling'' ganz abschaffen. Damit schubbst man alle in eine Schublade. Es gibt nicht DEN Flüchtling. Jeder Mensch ist anders, jeder Mensch hat andere Gründe, etwas anderes durchgemacht. Man kann all diese Menschen nicht in eine Gruppe als ein Ganzes zusammenfassen. Man sollte die Menschen an ihrem Handeln und nicht an ihrer Schublade bewerten!
0

👍

 

👎

0

Antworten

sinnlos

Sprich:
Ein Flüchtling wird zum Mörder heißt weder ,,Alle Flüchtlinge raus''. Denn die anderen Millionen Menschen sind nicht für die Tat dieser Person verantwortlich.
Es heißt ebenso wenig ,,Nehmt ihn in Schutz und bestraft ihn nicht.'' nur, weil er ein Flüchtling ist. Er hat sich schuldig gemacht und hat dazu zur Rechenschaft gezogen zu werden, wie jeder andere in Deutschland es würde. In Deutschland erwartet ihn auch keine Todesstrafe oder Auslieferung.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von EssigimAuge am 04.09.2018, 01:32 Uhr.

sinnlos
Mitglied [1]

@EssigimAuge: ok da das geklärt wurde kann dieser Thread auch geschlossen werden.
0

👍

 

👎

0

Antworten

André
★★★★

Moderator [422]

@sinnlos:

Wer sagt, dass du der Threadersteller bist? Solange das nicht klar ist, wird hier gar nix geschlossen! Ich war da schon mal zu voreilig - nochmal passiert mir das nicht.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Beachtet bitte die Regeln von Dampf-ablassen.net!

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von DeletedUser am 04.09.2018, 04:07 Uhr.

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [3245]

@hc130: Ich denke die allermeisten Menschen denken gar nicht das alle Migranten so sind. Es ist halt auffällig das der Prozentsatz hoch ist. Näheres dazu habe ich dir ja per PN erklärt. Ich finde man muss die Sache Rational und nicht emotional sehen. Die beste Hilfe ist die vor Ort. Es genügt nicht nur dort alles aufzubauen, sondern man muss ihnen auch erklären wie das (zum Beispiel eine Trinkwasseranlage) richtig funktioniert/gewartet (damit meine ich die Wartung/Instandhaltung) wird. Alles andere führt nur zu noch mehr Versorgungs bzw. auch zu kulturellen Problemen wie man derzeit bestens sieht.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Was haben Thilo Sarrazin, Thomas de Maizière, Bernd Lucke, Lothar Höbelt und Alice Schwarzer gemeinsam? Sie wurden alle von linksextremen Studenten/"Aktivisten", die von teilen der Politik als "Zivilgesellschaft" gepriesen werden bei ihren Vorlesungen gestört, zuvor wurden Veranstalter bedroht. Das sagt sehr viel über die Debattenkultur in der BRD, aber auch in der "Republik Österreich aus.

sinnlos

@André:

,,Wer sagt, dass du der Threadersteller bist?''

Ich kann dir sagen, dass er es nicht ist. Danke fürs freischalten.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von DeletedUser am 05.09.2018, 04:30 Uhr.

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [3245]

@hc130: Stimmt. Afghanistan ist leider noch kein sicheres Land.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Was haben Thilo Sarrazin, Thomas de Maizière, Bernd Lucke, Lothar Höbelt und Alice Schwarzer gemeinsam? Sie wurden alle von linksextremen Studenten/"Aktivisten", die von teilen der Politik als "Zivilgesellschaft" gepriesen werden bei ihren Vorlesungen gestört, zuvor wurden Veranstalter bedroht. Das sagt sehr viel über die Debattenkultur in der BRD, aber auch in der "Republik Österreich aus.

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [3245]

@hc130: Dafür aber Pakistan (das nicht so gern afghanische Flüchtlinge aufnimmt, es aber als Nachbarland tun sollte) Iran, Turkmenistan, Usbekistan und Tadschikistan. Das sind alles sichere Nachbarländer (die kulturell ihnen näherstehen) in denen afghanische Flüchtlinge Zuflucht finden können. Dafür müssen sie nicht erst den langen Weg nach EU-Europa nehmen. Ausserdem gilt das erste sichere Land als Zufluchtsort. Wenn man von dort aus weiter reist ist man kein geflüchteter mehr.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Was haben Thilo Sarrazin, Thomas de Maizière, Bernd Lucke, Lothar Höbelt und Alice Schwarzer gemeinsam? Sie wurden alle von linksextremen Studenten/"Aktivisten", die von teilen der Politik als "Zivilgesellschaft" gepriesen werden bei ihren Vorlesungen gestört, zuvor wurden Veranstalter bedroht. Das sagt sehr viel über die Debattenkultur in der BRD, aber auch in der "Republik Österreich aus.

Die Diskussion zu diesem Thema wurde geschlossen

Klicke hier, um ein neues Thema zu starten!

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben