Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

General

Menschlichkeit ist etwas ganz anderes

In Deutschland kommunizieren die Menschen nur noch miteinander wenn sie nach Geld betteln oder nach dem Weg fragen wollen. Für den Deutschen kommt außer diesen beiden Formen der Kommunikation keine andere Möglichkeit der Kommunikation mehr in Betracht.
In unserer Gesellschaft vereinsamen daher immer mehr Menschen .

Die Deutschen lernen leider in der Erziehung nicht mehr, dass Rücksicht, Höflichkeit, Anteilnahme , Mitgefühl und zuvorkommendes Verhalten wahre menschliche Werte darstellen, die aber in der heutigen Gesellschaft und dem Staat nicht mehr vermittelt werden. Man kann als Mensch noch so viel Kleingeld an Bettler spenden wie man will, dadurch ist man aber automatisch noch nicht menschlich und kann sich nicht als sozial bezeichnen.

Wie wäre es denn mal wenn man einfach mal einem fremden Fußgänger auf der Straße Hallo sagt und ihn fragt wie es ihm geht . Das wäre schon mal ein kleiner Fortschritt. In Deutschland leider undenkbar.

0

👍

 

👎

0
[Melden]

Kommentare (24)

lukas
★★★★★

Mitglied [1862]

Warum sollte ich denn wildfremde Leute auf der Straße anquatschen und was hat das mit Menschlichkeit zu tun?
0

👍

 

👎

0

Antworten

Alexander Ovechkin - https://youtu.be/E82oUXP6Hng

General

@lukas: Leider hast du den Zusammenhang nicht verstanden. Naja, egal.
0

👍

 

👎

0

Antworten

lukas
★★★★★

Mitglied [1862]

@General:


Also ich kommuniziere doch - gerade eben mit dir - und im real life mit ausgewählten Personen. Aber doch nicht mit wildfremden Hinz und Kunz.

Höflich und rücksichtsvoll bin ich.

Anteilnahme und Mitgefühl gibts aber nur für bestimmte Personen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Alexander Ovechkin - https://youtu.be/E82oUXP6Hng

Menschenfreund

@General: Ich habe persönlich eine sehr gute Erziehung genossen. Ich kenne sogar noch so etwas wie Umgangsformen. Das ist heutzutage leider sehr rar geworden! Nichtsdestotrotz laber ich keine fremden Menschen voll. Ein netter Gruß schadet sicher keinem, aber ich wünsche mir eine gewisse Distanz zu fremden Personen. Selbst zu meinen Nachbarn! Dazu lebe ich einfach in einer Großstadt und genieße diese Anonymität, die man hier hat.

Gerade in der heutigen Zeit, wo der Umgangston und das Miteinander immer rauer wird, will ich mich nicht großartig mit Fremden beschäftigen. Das umfasst übrigens auch Frauen. Konnte man früher mal schnell ein paar nette Worte mit fremden Mädels wechseln, interessiert mich das heute überhaupt nicht mehr. Das ist halt irgendeine Fremde, mit der ich nichts zu tun habe.

Ich habe so ein paar Leute, Freunde, mit denen ich rede und die Anderen interessieren mich einfach nicht. Das kann man so akzeptieren oder man lässt es. Mir hat mal einer gesagt "Schwäche wird nirgendwo akzeptiert. In keiner Gesellschaft". So sieht es wohl aus. Wer offenherzig und hilfsbereit ist wird ausgenutzt oder für blöd gehalten. Das macht man ein oder zwei Mal mit, dann ist man schlauer.

Fazit: Man ist auch nicht "sozialer", wenn man fremde Leute vollquatscht. Die Gesellschaft bekommt eben das, was die Mehrheit bestellt und das ist ein kalter und rauer Ton.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Blaue Saue
★★

Mitglied [92]

Vor Jahren sah ich mal einen alten Spanier im Bus. Er plauderte jeden leutselig an - auf spanisch! Er war erstaunlich gut zu verstehen!
Ich bin politisch sehr rechts gerichtet. Aber ich finde, in dieser Hinsicht sollten sich die Schweizer den Ausländern ein wenig anpassen!
In Spanien spricht man miteinander im Bus!
0

👍

 

👎

0

Antworten

MajorMajor

@General:
"Wie wäre es denn mal wenn man einfach mal einem fremden Fußgänger auf der Straße Hallo sagt und ihn fragt wie es ihm geht ..."

... oder einen Busfahrer grüßt. Ist mir nämlich auch aufgefallen.
Nach einer gefühlten Ewigkeit muss ich mal wieder mit den Öffentlichen fahren. An der Anfangs/-Endhaltestelle sind vor mir ein paar Leute eingestiegen. Ich habe genauestens gehört, wer den Busfahrer grüßt, KEINER außer mir. Ich habe ihn gegrüßt, und er schaute mich verdattert an. Ich habe nicht vernommen, dass er zurückgegrüßt hat. Ich spürte eher die Verlegenheit in seinem Blick.

Nö, also ich kenne eine Gegend, da wird man automatisch mit einem sehr, sehr netten "Moin" begrüßt, ob morgens, mittags oder abends.
DAS habe ich wirklich noch nie erlebt. So was kennt man in meiner Heimatstadt gar nicht.
Das erste Mal war sogar ich verdattert, bis man mir sagte, dass das dort so üblich ist.
Und dann hatte ich das genauso gemacht. Jeden, der an mir vorbei ging oder mit dem Rad fuhr und mich angesehen hatte, grüßte ich ab da an immer mit einem "Moin".

Ich finde diesen "Schlag von Menschen" sehr nett,
Ich glaube sogar, dass diese Menschen viel gechillter sind als in meiner Stadt. Hier ist man gestresst, gehetzt, schaut auf den Boden, der Blick nicht nach vorne gerichtet, in sich gekehrt, blickleer. Man sieht sein Gegenüber gar nicht, man verliert im wahrsten Sinne den Bezug zum wahren Leben.
Schlimm...

Insofern freue mich schon riesig, wenn ich wieder mal dort hinfahre.

@General:
Stell dir also vor, da kommt jemand mit zerlumpten, nach Urin miefenden Klamotten, fettigen ungepflegten Haaren und einer Büchse in der Hand auf dich zu, grüßt dich und fragt dich, wie es dir geht.
Wie reagiert denn der Mensch hinter dem Nick, bei dem ich ja leider den "Kontext" beachten muss, sonst hätte ich dich jetzt "rund wie einen Buslenker" gemacht?

Aber ich kriegs gerade noch hin.

Moin
0

👍

 

👎

0

Antworten

kittian
★★★★★

Moderator [1979]

Hier in Deutschland ist diese Offenheit einfach unüblich. Wer Leute vollquatscht, macht sich hierzulande schnell verdächtig.

Andere Länder, andere Sitten. Das ist halt so. Deutschland ist ein kaltes Haifischbecken. Neben den verlorenen Kriegen inkl. antideutscher Erziehung etabliert sich auch deshalb kein echter Zusammenhalt. Wenn man sich dazu auch manche Familien ansieht, ist ein einsames Leben zumindest hier in Deutschland reiner Selbstschutz. Ideal ist etwas anderes, aber man muss bescheiden sein.
0

👍

 

👎

0

Antworten

icke

Bin mal in Berlin mit der S-Bahn gefahren, da stieg eine Frau, Anfang 60 ein und begann die Fahrgäste vollzuquatschen. Als besonderes Opfer suchte sie sich eine südeuropäische Mutter mit einem kleinen Mädchen aus. Sie erklärte, dass sie Kind und Mutter sympatisch fände, sie gern zu sich nach Hause einladen würde und beide gern als Freundinnen hätte. Die Mutter mit Kind stand dann auf und flüchtete einige Haltestellen später aus der S-Bahn. Die ältere Frau meckerte laut, dass die Leute einfach keine Kontakte wollen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Demokrat

@kittian:

Wenn ich hier schon wieder "antideutsche Erziehung" lese, kriege ich eine gewaltige Hasskappe! Was ist denn eine "antideutsche Erziehung"?! Bzw. was ist eine "deutsche" Erziehung?

Solch heldenhafte Sprüche häufen sich merkwürdiger Weise erst nach Beginn der PEGIDA-Aufmärsche und der AfD-Ergüsse. Die beiden Kriege sind ganz verdient von Deutschland verloren worden. Die Welt belohnt nun mal keine Kriegsverbrecher. Das kann man als Karma sehen oder wie auch immer. Für den Judenmord sind die Deutschen sowieso viel zu billig weggekommen. Hätten die Alliierten damals kein Mitleid mit der deutschen Bevölkerung gehabt, hätten sie Deutschland komplett platt gebombt.

Weiterhin haben die Amerikaner sogar noch Milliardenbeträge in den Wiederaufbau Deutschlands und in die Versorgung der deutschen Bevölkerung gesteckt! Dafür sollten die Deutschen mal dankbar sein! Aber sowas kennt man ja in Deutschland nicht!

Allein die überhebliche deutsche Mentalität ist einer kultivierten Gesellschaft eigentlich gar nicht würdig! Wer andere Menschen aufgrund ihres Lebensstils, ihrer finanziellen- oder familiären Verhältnisse diskriminiert der zeigt, dass er nichts besseres ist als die Kriegsverbrecher der beiden Weltkriege. Braun bleibt eben Braun.
Wer Leute aufgrund ihrer Herkunft vorverurteilt, die Fehler des eigenen Volkes auf Fremde abwälzt, der ist einfach dumm und nicht daran interessiert, Fehler zu beheben.
Insofern stimme ich dir in einem Punkt zu: "Wenn man sich dazu auch manche Familien ansieht, ist ein einsames Leben zumindest hier in Deutschland reiner Selbstschutz."

Deutschland ist auch deswegen ein kaltes Haifischbecken, weil fast alle auf ihren persönlichen Vorteil schauen, der oftmals finanzieller Natur ist! Genau das ist auch der Grund, warum die AfD so einen Zulauf hat. Es geht jedem nur um den eigenen Gewinn und darum, wie einige, die sich selbst als "Auserwählte" sehen, von einer möglichst breiten Masse profitieren können.

Das Traurige dabei ist nur, dass viele Mitläufer im Falle einer AfD-Regierung auf der Strecke bleiben würden.

Um auf die "deutsche" Erziehung zurückzukommen... woran orientiert sich diese denn? An den christlichen Werten? Schaut euch mal um! Gerade die, die am lautesten nach den deutschen Werten rufen, handeln ganz und gar nicht christlich!
0

👍

 

👎

0

Antworten

kittian
★★★★★

Moderator [1979]

Warst du auch derjenige mit dem Thread? Ich wollte dich schon fast schon für die Satire über einen überangepassten Systemling loben. Aber hier übertriffst du dich nochmal. Echt lächerlich diese Menschen, die sich nur das Schlechteste gönnen, ihren nächsten ebenso und es vor allem nicht merken und noch stolz drauf sind. Da könnte ich mich ewig lang drüber auslassen, aber es nützt einfach nichts. Inzwischen sollten die Fronten klar sein. Alternative Informationen zum Einheitsbrei sind lange genug verfügbar. Die Zeit der "Belehrungen" ist vorbei. Jedem das Seine.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Blaue Saue
★★

Mitglied [92]

@icke: Gut, ich kann das schon verstehen. Wenn ich merke, dass jemand auf der Suche nach "Streicheleinheiten" ist, dann bin auch ich überfordert. Dann flüchte ich! Bessere Chancen haben Leute bei mir, die sich einfach locker unterhalten möchten.
0

👍

 

👎

0

Antworten

tsplint

@Demokrat: Willkommen im Internet! Hier gibt es tatsächlich noch sowas wie Meinungsfreiheit. Wenn dir das nicht passt, bist du gerade in diesem Forum vollkommen falsch, weil es weitestgehend aus Afd-Wählern besteht.

Entferne dich doch einfach dahin zurück wo du hergekommen bist. Und schön aufpassen, dass die lieben Kollegen dich nicht auf dieser Seite erwischen, sonst hält man dich noch für einen Nazi.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Eva
★★★★★

Mitglied [3132]

Wenn jemand was will ist er meistens auffallend freundlich . Den Arschtritt gibt es danach
0

👍

 

👎

0

Antworten

Demokrat

@kittian:

Meine Fresse! Du hältst dich für unheimlich clever, oder? Genauso wie deine Gesinnungsgenossen von der AfD. Beatrix von Storch z.B. ... Die ist so eine wahre Vorzeigepolitikerin biodeutscher Mentalität... eine unheimlich "clevere" Person.

Allein diese Bezeichnung "Systemling"... sorry 🤣aber das bringt mich so richtig zum lachen! Ich gönne mir nur das Schlechteste? Ich habe Freunde aus der ganzen Welt und ich profitiere eigentlich nur davon!
0

👍

 

👎

0

Antworten

kittian
★★★★★

Moderator [1979]

Oho ein übereifriger Ehrgeizling für die "gute" Sache und alle sollens sehen.
Lach du nur über deine Verblendung. Wie du selbst mit Klischees arbeitest und ständig die Fehler bei anderen suchst, kann dir nicht auffallen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Demokrat

Meine Verblendung? 😂 Ich lasse mich zum Glück nicht von irgendwelchen Populisten einwickeln und instrumentalisieren! Bin ich auch richtig stolz drauf!

Ihr fordert doch immer so eifrig Haftstrafen für Politiker... Ihr nehmt es euch doch sogar raus, Politiker zu bedrohen und anzugreifen. Daher fordere ich Haftstrafen für Neonazis und deren Unterstützer 😉 Die Fairness muss doch gewahrt bleiben!
0

👍

 

👎

0

Antworten

kittian
★★★★★

Moderator [1979]

@Demokrat:
Du erkennst es ja nicht, deshalb bist du dieser Meinung.
Das andere muss ich nicht kommentieren. Es würde zu nichts führen. Du bist in der Matrix gefangen....sozusagen. Irgendwo in deinem Tunnel. Nicht in dieser Welt vielleicht sogar.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Demokrat

@kittian:

Die einzigen, die außerhalb dieser Welt gefangen sind, seid ihr Nationalisten! Wenn euch dieses Land doch nicht gefällt, warum verpisst ihr euch nicht?

Ich komme aus einer Stadt, die unter dem rechtsradikalen Terror zu leiden hatte! Was war es denn, dass damals den Chaoten vom NSU das Recht gab, Ausländer zu ermorden und Anschläge zu verüben? War es auch die "Überfremdung"?! Waren es die bösen Politiker? Waren es die bösen Ausländer, die ja so kriminell waren?!
Fasst euch mal an den Kopf! Spürt ihr noch was?! Und jetzt fangen rechtsradikale Terroristen an deutsche Politiker zu ermorden. Aus dem Grund, weil er Flüchtlingen geholfen hat? Könnt ihr eigentlich noch in den Spiegel blicken?!

Neonazis etc. sind nichts anderes als die Terroristen des IS und dessen Unterstützer. Ihr tickt im Grunde exakt gleich. Ihr verbreitet gern Angst und Schrecken, schreckt vor der Anwendung von Gewalt nicht zurück und wollt Leuten eure Ideologie aufdrücken.

DAS KÖNNT IHR VERGESSEN!
0

👍

 

👎

0

Antworten

General

@Demokrat: Warum verpisst du dich nicht in ein Dritte - Welt - Land und machst dort Entwicklungshilfe ? Oder gehe doch direkt zur Sea - Watch !Dann sind wir solche Leute wie dich wenigstens los, die unsere Kinder mit kommunistischer und politisch korrekter Gehirnwäsche direkt in die Öko - Diktatur führen wollen. Schäm dich doch mal !

Deine geliebten Politiker, von denen du so schwärmst, wollen unschuldigen Schülern irgendeine kranke Klima - Ideologie aufdrücken, die nur das Ziel hat von den Bürgern CO - 2 Steuern zu kassieren. Schäm dich du Heuchler !
0

👍

 

👎

0

Antworten

1qwertywärts?

Also bin ich jetzt unmenschlich, weil ich nicht jeden zweiten Fremden auf der Straße anquatsche als wenn das Freunde wären?
Was soll ich denn von denen?
Ist doch kein Wunder, dass man sich da nicht anlabert.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Demokrat

@General:
1. Was willst du eigentlich jetzt? Deutschland ist doch fast ein Entwicklungsland. Das Bildungssystem ist schlecht, die Infrastruktur ist schlecht, die hochgelobte duale Berufsausbildung ist längst nicht mehr so gut, wie sie vielleicht mal war, die Deutschen haben selbst nach 2 Weltkriegen nicht begriffen, wie Demokratie funktioniert. Also was wollt ihr?! Ihr seid es, die Entwicklungshilfe benötigen!

2. Das Einzige, wo für ich mich schäme ist, dass es in Deutschland immer noch Leute gibt, die mit der Angst vor Verfolgung leben müssen! Jüdische Mitmenschen werden beleidigt, bedroht und verletzt! Jüdische Einrichtungen müssen von der Polizei bewacht werden, weil es immer mehr Idioten gibt, die diese Einrichtungen angreifen und zerstören wollen. Diese Figuren sind wissen schon nicht mal, warum sie Juden verfolgen und schaden. Die sind nämlich noch dümmer als ihre Vorfahren.

3. Diese ganze Leugnerei des Klimawandels ist mir zu blöd. Es gibt wissenschaftliche Belege dafür, dass das Klima sich aufgrund der Schadstoffemission ändert und da gibt es nichts dran in Frage zu stellen. Das ist die reine Blödheit der Leute und die persönliche Faulheit, dass man diesen Fakt nicht wahrhaben will!
4. Genau, der Staat spiegelt eine weltweite Klimaveränderung vor, nur damit er von euch mehr Steuer kassieren kann... Mein Gott kapiert ihr eigentlich wie blöd ihr seid?

5. Ich schäme mich bereits. Ich schäme mich dafür, dass ich Bürger eines Staates bin, der für 2 Weltkriege verantwortlich ist und wo ein Teil der Bevölkerung immer noch eine menschenverachtende Weltanschauung hat! Ich muss mir nur das dämliche Geschwätz von den AfD- Politikern anhören, dann merke ich, was das für geistige Luftnummern sind.

Vor allem sind das alles so Gestalten wie ihr auch. Die hetzen, kritisieren, ablehnen, aber nichts können. Kein einziger von euch kann es besser, aber mit dem Maul seid ihr ganz weit vorn dabei!

6. Eure Kinder? Es hat euch keiner darum gebeten Kinder in die Welt zu setzen! Auf Wänste mit so einer Ideologie kann die Welt sehr gut verzichten! Außerdem denkt ihr doch auch nicht an eure Mitmenschen! Wieso sollen wir dann Rücksicht auf EURE Kinder nehmen?
Davon mal abgesehen, arbeiten weltweit Menschrn daran, die Welt für eure Kinder zu retten, die IHR durch eure Faulheit zerstört. Also schämt euch mal!
0

👍

 

👎

0

Antworten

General

@1qwertywärts?: Du und Lukas haben mich falsch verstanden. Ich meinte nicht, dass ihr die Leute anquatschen müsst. Ich wollte nur sagen, dass es auch mal eine Geste der Menschlichkeit ist, wenn man mit fremden Menschen spricht ohne nach Geld zu betteln oder nach dem Weg zu fragen.

Jedem ist es freigestellt mit wem er sich unterhalten möchte. Ich sage nicht ihr seid unmenschlich wenn ihr nicht redet, aber ich meinte es kann auch nichts schaden mal mit jemandem, den man nicht kennt ,zu reden.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von lukas am 05.07.2019, 19:11 Uhr.

kittian
★★★★★

Moderator [1979]

@Demokrat:
Krieg mal nicht gleich Schnappatmung. Du klingst ja schon wie die Leute aus der Glotze.
Du hattest unter den pöhsen Rechten zu leiden? Inwiefern? :D :D Bestimmt bist du denen hinterhergerannt mit der unausgesprochenen Bitte "Haut mir bitte in die Fresse". Soeine Vorstellung habe ich von dir. Tust mir echt leid.

Ansonsten kommst du mir wie eine erfolgreich gebrannte CD vor. Erst ein leerer Rohling und dann das Programm ohne große Probleme aufgespielt und jetzt abgespielt. Ein Bioroboter.

Aber ich will nicht so hart mit dir sein, denn du tust mir einfach nur Leid. Ich habe echt Mitleid mit dir, weil du den ganzen offiziellen Rotz glaubst und die Paranoia übernimmst. Diskussionen lohnen da nicht mehr. Du hast noch nie kritisch über etwas nachgedacht. Dein kritisches Denken beschränkt sich auf die 1:1-Reproduktion von Thesen des Wahrheitsministeriums. Du bist der neue Mensch, den die Elite wünscht. Brav machst du dich zum Idioten dieser und forderst noch mehr Produktivität bzw Selbstausbeutung, wobei doch nur ein geringer Teil profitiert.

Der menschengemachte "Klimawandel" durch CO2 ergibt wenig Sinn. Du kannst ja mal wissenschaftlich argumentieren. Bedenke aber, dass Studien nicht allein aus der Theorie bestehen, sondern sich in diesem Fall empirisch belegen lassen müssen. Weiterhin sollten Modell und Datengrundlage nicht allzu angreifbar sein. Naja, ist aber in deinem Fall auch zwecklos, denn du hast dir noch nie etwas davon aus eigenem Antrieb durchgelesen. In deiner Rolle bzw. in deinem Denken bist du ausschließlich passiv. Wie du auch bewiesen hast, kannst du nur Paraphrasen und Empörungstiraden absondern.

Ich hoffe, dass sich bald treudeutsche Menschen vereinigen und einen neuen deutschen Staat emporheben. Es lebe Deutschland! Am deutschen Wesen, mag die Welt genesen! Deutschland, Deutschland über alles!
0

👍

 

👎

0

Antworten

Die Diskussion zu diesem Thema wurde geschlossen

Klicke hier, um ein neues Thema zu starten!

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben