Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Ih

Manspreading

Ich verstehe das scheiß Problem nicht, was irgendwelche femi-nazi Karens haben. Habt ihr euch schonmal überlegt, dass das anatomische Gründe hat, dass Männer breitbeinig sitzen? Und nichts damit zutun hat, dass Mann sich ,,mehr Platz reservieren'' will oder was auch immer diese Schwachmat*innen in ihren Köpfen als ,,Problem'' sehen. Ihr heult doch selber immer rum, dass der BH kneift.

Demnächst ist es dann wahrscheinlich auch sexistisch, dass Männer im stehen pinkeln oder was? Oder würde mich nichtmal wundern, wenn irgend eine das schon als sexistisch deklariert hat.

Newsflash: Anatomische Gegebenheiten sind nicht sexistisch sondern von der Natur gegeben.

Hier mal zur Abwechslung etwas, wo Männer stark diskriminiert werden. Habe mir gerade einige Wahlprogramme v.a. von linksorientierten Parteien durchgelesen. Alle wollen unterstützen, dass Frau jeglichen Zugang zu Abtreibungen aber ebenso zu künstlichen Befruchtungen bekommen kann. Bezahlt von der Krankenkasse. Auch Single Frauen. Auch lesbische Paare. Jede Frau soll das Recht bekommen, ein Kind haben zu können, wenn sie das will, und das möglichst einfach und von der Krankenkasse finanziert. Jede Frau, egal ob verheiratet, unverheiratet, in einer lesbischen Beziehung.
Schön und gut. Ein Single Mann oder ein schwules Paar hat nach wie vor fast keine Möglichkeit, irgendwie an ein Kind zu kommen. Bei Adoptionen werden Männer und Schwule Paare immer diskriminiert, man nimmt sie nur, wenn man sonst kein hetero Paar oder keine Single Frau findet und für schwule paare gibt es gar keine legale Möglichkeit, ein leibliches Kind zu bekommen.

Aber ihr, regt euch weiter darüber auf, dass Männer sich im Bus nicht die Eier abquetschen.

Kontroverses Thema. Feminazis getriggert in drei… zwei… eins...

0

👍

 

👎

-1
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (34)

FtW
★★★

Mitglied [149]

Lesbische Frauen wollen Kinder haben? Was?

Nicht ohne Grund bedarf es dem weiblichen und dem männlichen Geschlecht für die Zeugung eines Kindes. So etwas ist meiner Meinung nach widerlich.

Übrigens benötigt ein Kind Vater und Mutter und nicht zwei Mütter.
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Papst

Gleich kommen wieder die Feminazis Ravenna und Sanny und sprühen Gift und Galle !
1

👍

 

👎

0

Antworten

Ne Freundchen

@FtW:


Und was ist mit Alleinerziehenden? Sollen die ihre Kinder ins Heim geben? Ist es besser nur ein Elternteil zu haben als zwei des gleichen Geachlechts?
Und woher bekommen Homosexuelle denn ihre Kinder? Von Heterosexuellen die sich nicht drumm gekümmert haben, bis das Jugendamt sie ihren Eltern wegnehmen musste.
1

👍

 

👎

0

Antworten

The Rock
★★★

Mitglied [205]

Ich finde, wenn die Eltern das Herz am rechten Fleck und einen klaren Verstand haben, ist ihre Sexualität irrelevant. Vom Manspreading habe ich noch nie gehört. Auch das scheint mir relativ irrelevant zu sein, dass sich da jemand drüber aufregt.
Beim Kinderwunsch finde ich: Gleiches Recht für alle.
1

👍

 

👎

0

Antworten

Meine bisher erhaltenen Titel: CDU-Systemling, Gutmensch, Pseudo-Liberaler, Systemknecht, Großfresse, nazihafter Umweltkasper, Mitläufer, Putinversteher, linke Bazillneschleuder, Billigstricher, faule Sau, Schwachkopf vom Dienst, kleiner Sabbelkönig, Clown, degenerierte Kreatur, Blindschleiche, kleiner "Menschenfreund", Tastaturheld, kastrierter Dackel, Würstchen...

nu

"Schwachmat*innen"


Wer ist hier denn die fem- nazi Karen und zieht mit?
1

👍

 

👎

0

Antworten

Wäääh

@The+Rock: "Ich finde, wenn die Eltern das Herz am rechten Fleck und einen klaren Verstand haben, ist ihre Sexualität irrelevant."

Schöner Satz :) Und auch weiter stimme ich dir komplett zu. Allerdings war ich auch schon ein paar mal in Gesprächssituationen, in denen ich das Gefühl hatte, dass mein Gegenüber bewusst nach Dingen sucht, um mich dessen zu bezichtigen. Insofern gibt es meiner Meinung nach definitiv eine militante Strömung innerhalb der Feminismus-Bewegung - was ich schade finde, denn einerseits glaube ich, die falsche Zielscheibe zu sein und andererseits schaden sie ihrer Idee dadurch und bestärken die anderen militanten Trottel auf der Gegenseite.

Und was lernt man daraus? Extremismus ist in jeder Form kacke, egal ob breitbeinig oder nicht.
2

👍

 

👎

0

Antworten

Barista

@TE ganz normal so zu denken. Im Prinzip das selbe Verhalten wie Schwarzen in Amerika.
0

👍

 

👎

-2

Antworten

FtW
★★★

Mitglied [149]

@Ne+Freundchen: Ob ein Elternteil alleinerziehend ist, liegt an den Eltern selbst, genau so wie wenn sich die Eltern nicht um ihr Kind kümmern.
Aber solche Menschen, die ein Kind zeugen und es dann vernachlässigen, sollte man bestrafen, schließlich ist die Zeugung eines Kindes eine Entscheidung für das restliche Leben und sollte mit Verantwortung entschieden werden.
Trotzdem sollte das Kind von normalen Menschen erzogen werden, nicht von Homo- oder Transsexuellen, die dem Kind eintrichtern, Homo- oder Transsexualität sei natürlich.
0

👍

 

👎

-2

Antworten

Jella

@FtW:

Das 20. Jahrhundert hat angerufen, es will seine Homophobie zurück.
0

👍

 

👎

-2

Antworten

The Rock
★★★

Mitglied [205]

@Wäääh:

Es ist doch immer so gewesen, dass das eine Extrem das gegenteilige Extrem befördert. So wie Gewalt Gegengewalt auslöst. Ich muss ehrlich sagen, dass ich froh bin, noch nicht einer militanten Feministin gegenübergestanden zu haben. Die Ansichten sind dann doch schon sehr dogmatisch, bei dem was ich bisher lediglich darüber gehört habe. Aber das macht ja auch Extremismus in jeder Hinsicht aus. Es gibt nur eine Lösung, man selbst hat die Deutungshoheit was gut und schlecht ist, man selbst gehört zur überlegenen Gruppe, einfache Antworten auf komplexe Sachverhalte, Stigmatisierung Andersdenkender, sektenartiger Fanatismus der jeden Gegengedanken im Keim erstickt.
Wenn man sich alle extremen Strömungen anschaut, trifft eigentlich alles darauf zu.
1

👍

 

👎

0

Antworten

Meine bisher erhaltenen Titel: CDU-Systemling, Gutmensch, Pseudo-Liberaler, Systemknecht, Großfresse, nazihafter Umweltkasper, Mitläufer, Putinversteher, linke Bazillneschleuder, Billigstricher, faule Sau, Schwachkopf vom Dienst, kleiner Sabbelkönig, Clown, degenerierte Kreatur, Blindschleiche, kleiner "Menschenfreund", Tastaturheld, kastrierter Dackel, Würstchen...

Ravenna

@Papst: Du meldest dich hier zu Wort, ohne auch nur einen Teil zum Thema beizutragen, nur um deine Lieblingszielgruppe zu bashen. Armer Wicht :-) Ich glaub ja immer noch, dass du General bist, musst wohl irgendwie befördert werden sein. Und die Verbitterung über dein armseliges Leben ist mit gestiegen.
2

👍

 

👎

0

Antworten

Ne Freundchen

@FtW:

Alles was in der Natur vorkommt, ist natürlich. Und was redest du mit "eintrichtern"? Glaubst du, die reden den ganzen Tag über nichts anderes? Ich schätze die leben einfach ganz normal ihren Alltag.

Und was glaubst du, was im "Schlimmsten Fall" passieren würdr, wenn sie ihrem Kind eintrichtern, dass es normal ist? Das das Kind auch schwul wird? Wenn es so einfach wäre gäbe es ja gar keine Schwulen weil Kindern von kleinauf eingetrichtert wird, dass nur Heterosein normal ist. Denk mal drüber nach.

Was Transsexuelle angeht, okay damit muss man ein Kind nicht unbedingt konfrontieren. Es gibt ja schon genug verwirrte Erwachsene die von tumblr gebrainwashed wurden. Kenne auch so eine. Die hat sich einfach nur die Haare kurz geschnitten und gesagt "Ich bin jetzt ein Mann. Respektiert das gefälligst." 3 Jahre später hat sie sich dann die Haare wieder langwavhsen lassen und wollte "kein Mann" mehr sein. Sowas kann ich absolut nicht ernst nehmen. Aber es gibt ja auch Leute, die wirklich darunter leiden und sich dann operieren lassen. Und solche Leute sollte man dann auch respektieren. Nur das Kind nicht glaubt, dass es jetzt transsexuell ist, einfach nur weil es sich gerne mal verkleiden möchtex damit gehe ich d'accord. Dieses Thema kann man ruhig von Kindern fernhalten. Denn falls es eine dieser 0,001% der Bevölkerung ist, die das betrifft, wird es das schon selber wissen.

Oder redest du von sowas wie die Doku über "Mapa" aus Schweden? Ja das habe ich auch gesehen und das war in meinen Augen Kindesmissbrauch, weil die Söhne gegen ihren Willen dazu gezwungen wurden. Aber die Person in dem Video war ja weder schwul noch trans sonder Intersexuell. Was inzwischen als natürlich im Gesetz anerkannt wird. Obwohl ich echt glaube, dass das maximal eine von eine Millionen Leuten betrifft, aber okay.

Fakt ist jedenfalls, dass mishandelte Kinder aus Hetero-Haushalten kommen. Und nur in Homo-Haushalte kommen, wenn diese ihnen vom Jugendamt geprüft ein besseres zu Hause bieten.
Ich kenne selber 2, die in Homo-Pflegefamilien aufgewachsen sind und eine idylische Kindheit hatten. Besser als meine. Und eine andere ist mit ihrer Schwester in einer Hetero-Pflegefamilie aufgewachsen und es ist komplett daneben gegangen. Gestörter Psychopflegevater, der zwar zur ihr nett war aber ihre Freundinnen bedroht hat, einfach nur weil er was gegen Mädchen hatte. Und der Typ hatte die schlimmsten Minderwertigkeitskomplexe weil er Zeugungsunfähig war. und aus ihr ist auch nichts geworden. Zumindest das letzte mal, als ich sie gesehen habe. Da hatte sie keinen Schulabschluss, keine Berufsausbildung und hat allen Ernstes in einem Millionärsviertel Zettel ausgehangen, ob jemand eine Wohnung vermietet, wird vom Amt bezahlt. Und es sollte umbedingt dort und nirgendwo anders sein. Weiss ich nicht, ob ihr das so klar war, dass die Häuser die da standen bei 10.Millionen anfangen. Bisschen Weltfremd. Sie selbst hat schon mit 13 Pornovideos von sich in der Schule rumgeschickt und die Schwester war mit 18 auf Alkohol-entziehungskur.

Achja und als ich damals Fussball gespielt habe, war bei den Leistungsturnerinnen in der Halle nebenan auch eine, die zwei Väter hätte.

Also ich kann dir zich Beispiele nennen, wo Hetero-Familien und hetero-plglegefamilien komplett svhief gelaufen sind. Aber kein Einziges, wo es bei Homos schiefgelaufen ist. Und als Grund dafür sehe ich, dass es für Heteros ja total einfach ist, eine Familie zu gründen. Einfach einmal das Gummi weglassen, fertig. Und da auch ein gesellschaftlicher Druck besteht. Und Leute deswegen dazu tendieren, in einem bestimmten Alter einfach Eltern zu werden. Ganz egal, ob sie dem Kind etwas bieten können, geistig schon reif genug dafür sind und ihr eigenes Leben überhaupt im Griff haben , oder nicht.

Letzten Endes kommt es auf die Eltern an sich an. Nicht auf das Geschlecht und die sexuelle Orientierung. Statistisch gesehen trennen sich etwas mehr als die Hälfte der Ehepaare, meistens wenn das älteste Kind so 12-13 ist. Und ich unterstelle einfach mal, dass viele von denen überhaupt nur grheiratet haben, weil sie jetzt einr Familie gründen wollen. Das sehe ich ständig in meinem Umfeld. 80% der Leute heiraten direkt, nachdem sie erfahren haben, dass sie ungewollt schwanger geworden ist. Auch wenn sie sich immer gegen Heirat ausgesprochen haben und unabhängig davon, ob sie 10 Jahre oder 4 Wochen zusammen sind.
Die Eltern einer Freundin von mir haben sich am selben Tag wie sie sich kennen gelernt haben verlobt. Weil verzweifelt. Kann ich echt nicht ernstnehmen, finde ich armseelig und lächerlich. Sorry not sorry.
1

👍

 

👎

0

Antworten

Irgendwo

@FtW: Nein benötigt ein Kind nicht weil sonst würden ja die Hälfte aller Kinder nicht existieren.
0

👍

 

👎

-1

Antworten

WtF

1619126573">@Jella: Genau das!!

@FtW:

"Trotzdem sollte das Kind von normalen Menschen erzogen werden, nicht von Homo- oder Transsexuellen, die dem Kind eintrichtern, Homo- oder Transsexualität sei natürlich."

Ist es aber. Vielleicht beschäftigst du dich mal mehr mit Geschichte anstatt mit deiner Meinung, die ist nämlich ziemlich beschissen. Davon abgesehen geht es niemanden was an, wer wo welche Sexualität lebt, das möchte schließlich von dir auch niemand wissen.
3

👍

 

👎

0

Antworten

Cafe Crema

@Barista: Dein White-Trash-Denken ist im Prinzip auch normal - für einen rückwärtsgewandten Primaten mit starker Intelligenzminderung.
3

👍

 

👎

0

Antworten

Tony Prince

@WtF:

Es ist nicht natürlich. Natürlich ist das, was der Arterhaltung dient und Homosexualität tut dies gewiss nicht. Das sind aber nur die biologischen Gesichtspunkte bzw. sozusagen Naturgesetze. Homosexuelle schaden niemanden und was halbwegs erwachsene Menschen in ihrem Einvernehmen tun oder nicht tun - in ihrem Schlafzimmer - geht niemanden etwas an.

Auch wenn ich es nicht wirklich nachvollziehen kann, aber solange ein Schwuler nicht mit MIR ins Bett springen will, ist es mir völlig schnuppe, ob der jetzt schwul ist :D
Ich mag halt nur diese ekelhaften Tunten nicht; ich denke, jeder weiß, was ich damit meine.
1

👍

 

👎

-2

Antworten

egal

Als haetten deutsche Männer heute noch genug zwischen den Beinen, dass sie breitbeinig sitzen muessten. LOL.
0

👍

 

👎

-2

Antworten

Barista

@Cafe+Crema: Ich kann auch nix dafür das deine Mutti lieber mit einem Hund abgehangen hat, als mit deinem Vati. Ist halt so. :)
0

👍

 

👎

-2

Antworten

Hassi

@Barista:

Jeder hasst Leute, die lachende Emojis schreiben, obwohl sie das Gegenteil meinen. Lass den Smiley einfach weg, dann hasst dich auch nichtmehr jeder.
0

👍

 

👎

-2

Antworten

Cafe Crema

@Barista: Lungerst du morgens auf dem Pausenhof der Grundschule rum oder woher nimmst du diese flotten Sprüche? In der Welt der Erwachsenen bedeutet sowas übrigens, dass dir nichts einfällt und damit bestärkst du noch, was gerade gegen dich gesagt wurde. Deswegen machen schlauere Leute als du es bist auch so, eher gar nicht zu reagieren, anstatt sich zum Obst zu machen.

Well done!
1

👍

 

👎

-1

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von John F.u.r.z am 25.04.2021, 11:55 Uhr.

FtW
★★★

Mitglied [149]

@Ne+Freundchen: Ich glaube, du hast mich etwas falsch verstanden.
Ich will lediglich sagen, dass homosexuell sein unnormal und NICHT natürlich ist.
Aber ich kann dir zustimmen, die Eltern sind für die Erziehung des Kindes verantwortlich und 90% der Fälle von schlechten Kindern sind auf die Eltern zurückzuführen.
@Irgendwo: Was willst du damit sagen? Mutter und Vater sind für ein Kind essentiell, damit es sich gesund und normal entwickelt. Wenn ein Kind nur Väter (extrem seltener Fall, da sich die meisten Homosexuellen feminin verhalten) hat, spürt es vielleicht nicht genug Zuneigung. Genau so wie wenn ein Kind nur zwei Mütter hat, kann es eventuell zu emotional werden.
@WtF: Ich habe nichts gegen Schwule und Lesben, wenn sie dergleichen im Privaten ausleben, aber wenn eben solche ihre Unnormalität publik machen wollen, dann geht es mir unheimlich auf den Sack.
Und nein... Homesexualität ist nicht natürlich, denn dadurch können sich zwei menschliche Individuen nicht fortpflanzen und somit nicht zum Leben der menschlichen Spezies beitragen. Vielleicht beschäftigst du dich ja etwas mehr mit Biologie anstatt mit deiner Meinung, denn die ist für mich ziemlich beschissen.
0

👍

 

👎

-4

Antworten

Wäääh

@FtW: "blablabla homophobie homophobie... dann geht es mir unheimlich auf den Sack."
Ja, wie es vielleicht Homosexuellen auch auf den Sack geht, wegen Leuten wie dir ständig ihre sexuelle Identität verstecken zu müssen. Das Argument geht in beide Richtungen, mein Bester.

"Homesexualität ist nicht natürlich, denn dadurch können sich zwei menschliche Individuen nicht fortpflanzen und somit nicht zum Leben der menschlichen Spezies beitragen."
Dann dürften wir aber auch beim Sex keinen Spaß haben. Welchen Nutzen hat das denn? Klappt bei den Tieren doch auch ohne. Oder Klamotten tragen. Hat doch alles gar keinen Sinn. Um aber bei deiner Argumentation zu bleiben: Es wurde in den 90ern ein Gen entdeckt, das dominant ausgeprägt überwiegend bei Homosexuellen zu finden ist. Es liegt auf dem X-Chromosom und führt bei Heterosexuellen dazu, dass sie mehr Kinder bekommen. Auch wenn ich finde, dass so eine Betrachtung kompletter Schwachsinn ist und mindestens 90% der Restfaktoren ignoriert: Damit wäre der Beweis für dich erbracht, dass es eben doch eine völlige evolutionäre Natürlichkeit ist.

Ach ja: Es gibt bislang etwa 1500 Spezies neben den Menschen, bei denen Homosexualität nachgewiesen werden konnte. Die kommen offenbar auch alle klar auf ihr Leben, die einzige Spezies, die damit ein Problem hat, ist komischerweise Deinesgleichen. Warum ist das so? Vielleicht stimmt ja hingegen was mit deinen Chromosomen nicht, würde ich mal checken lassen :)
1

👍

 

👎

0

Antworten

Darth Vader
★★★★

Mitglied [592]

@FtW:

Offen homosexuell zu leben hat nichts mit "publik machen" zu tun. Wir leben doch ohnehin schon in einer ziemlich durchsexualisierten Gesellschaft, siehe all diese komischen "Bumsinsel"-Sendungen oder Erotikmessen.



"denn dadurch können sich zwei menschliche Individuen nicht fortpflanzen und somit nicht zum Leben der menschlichen Spezies beitragen"

Wie ich dieses "Argument" hasse.
Wo steht'n das eigentlich geschrieben, dass es die Aufgabe der Menschheit ist zum Fortbestand der Spezies beizutragen?
Wie schauts dann eigentlich mit all den kinderlosen Heten aus, die sich BEWUSST gegen Fortpflanzung entscheiden?
1

👍

 

👎

-1

Antworten

Eisregen - Zauberelefant https://youtu.be/VAkqut2s2pQ

sanny

@Lisa
Weißt was ganz kurz gesagt ( geschrieben).
Die sind doch alle Dabisch( Heidelberg
Dialekt kein Schreibfehler) .
Bedeutung ,,auf das selbe wie dumm.
Dabische Leute sind daß.
0

👍

 

👎

-1

Antworten

FtW
★★★

Mitglied [149]

@Darth+Vader: Na, wenn es nicht die Aufgabe der Menschen ist, für ihren eigenen Fortbestand zu sorgen, dann würden Menschen einfach irgendwann aussterben. Welche Spezies würde denn ihren Untergang wollen?
Aber ich will auch niemanden zwingen, Kinder zu zeugen, der Wille liegt da beim Menschen selbst.

Trotz alledem ist Homesexualität nicht natürlich.
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Realist55
★★★★★

Mitglied [1532]

@Darth Vader:

Ich habe zwar nichts gegen Homosexuelle, sehe das jedoch nüchtern im Rahmen der natürlichen Evolution:
Von der Natur aus ist jede Spezies (auch der Homo Sapiens gehört dazu) auf den Erhalt der selbigen bedacht, Kranke / Schwache sterben weg, die Gesunden / Starken pflanzen sich fort und sorgen so für den Erhalt der Art.

Das dem Homo Sapiens jetzt ein Bewusstsein oberhalb der natürlichen Triebe gegeben wurde, sorgt dafür, das sich diese Spezies seiner selbst bewusst wurde und den Trieb besser steuern kann als sein Affe als der (wohl) natürliche Vorfahre.

Kannst du in jedem Zoo beobachten, da wird bei den Affen alles weg geknattert, was sich zum knattern anbietet :-)
0

👍

 

👎

0

Antworten

Weder linker Chaot noch rechter Radikaler setze ich mich stets kritisch mit dem alltäglichen Geschehen aus - dabei bin ich offen für andere Meinungen, fange jedoch auch gerne eine Diskussion an !

FtW
★★★

Mitglied [149]

@Wäääh: Ihre Identität verstecken... schön dramatisch formuliert, aber niemand muss wegen mir seine Identität verstecken.
Wie ich bereits sagte, geht es mir auf den Sack, wenn Schwule fordern, auch von mir respektiert zu werden.
Wenn es sie glücklich macht, so zu sein, dann sollen sie so sein, aber sie sollen keinen Respekt fordern, denn den werde ich ihnen nicht erbringen. Genauso wenig fordere ich Respekt von den Homosexuellen.

Warum soll man beim Sex kein Spaß haben dürfen?
Ich will noch einmal erläutern, dass der Primärzweck von Geschlechtsverkehr ja wohl die Kinderzeugung ist.
Danach kommt dann Spaß und so weiter.

Zu der Genetik: Es mag dieses Gen vielleicht wirklich geben, aber was tut es zur Sache? Zwei homosexuelle Menschen können sich trotzdem nicht fortpflanzen.

Ja, 1500 homosexuelle Spezies. Schön für sie, aber wir sind Angehörige der Spezies Mensch, Menschen sind nicht diese Spezies und somit auch nicht natürlicherweise homosexuell. Es gibt einen Unterschied zwischen Mensch und besagten Spezies (die vielleicht sogar eine andere Anatomie besitzen, die diese sexuelle Ausprägung zur Fortpflanzung der Menschen erlaubt).
0

👍

 

👎

-1

Antworten

FtW
★★★

Mitglied [149]

@FtW: Ich muss meinen letzten Satz korrigieren:
,,[...] (die diese sexuelle Ausprägung zur Fortpflanzung der besagten Spezies erlaubt)."
0

👍

 

👎

-1

Antworten

The Rock
★★★

Mitglied [205]

Was mich freut, ist, dass bei diesem Thema man wenigstens versucht auf die Wissenschaft zurückzugreifen und so eine Erklärung für seine Haltung zu finden. Bei anderen Themen sind wir da ja noch teilweise im Mittelalter.

Für mich persönlich ist es vollkommen wurscht ob Homosexualität ein natürliches Phänomen ist oder gottgegeben oder durch die Gesellschaft hervorgebracht wurde. Bei den allermeisten Menschen interessiert es mich einen Scheiß, was sie im Bett oder anderswo tun. Die Weltbevölkerung wächst ja, also ist die Homosexualität an sich ja nicht schadhaft für die demographische Entwicklung. Wir sind mehr als 7 Milliarden Menschen und keine 7. Und dass in den Industrieländern die Bevölkerung schrumpft hat ganz andere Gründe als Homosexuelle, die keinen Nachwuchs zeugen.
2

👍

 

👎

0

Antworten

Meine bisher erhaltenen Titel: CDU-Systemling, Gutmensch, Pseudo-Liberaler, Systemknecht, Großfresse, nazihafter Umweltkasper, Mitläufer, Putinversteher, linke Bazillneschleuder, Billigstricher, faule Sau, Schwachkopf vom Dienst, kleiner Sabbelkönig, Clown, degenerierte Kreatur, Blindschleiche, kleiner "Menschenfreund", Tastaturheld, kastrierter Dackel, Würstchen...

Wäääh

@FtW: Naja, auch, wenn du immernoch nicht verstanden hast, was ich meine, beginne ich jedenfalls langsam zu erkenne, was in deiner Betrachtung schief läuft. Hier erstmal allgemeine Korrektur, damit deine - wie man gerade so gern sagt - Nebelkerzen nicht zünden:

"Ihre Identität verstecken... schön dramatisch formuliert, aber niemand muss wegen mir seine Identität verstecken."

SEXUELLE Identität habe ich geschrieben. Bitte richtig lesen.

"Wie ich bereits sagte, geht es mir auf den Sack, wenn Schwule fordern, auch von mir respektiert zu werden."

Das heißt, wer auch immer von dir respektiert werden will (warum auch immer man das wollte), muss dir gegenüber verheimlichen, homosexuell zu sein. Das heißt, man muss dafür seine sexuelle Identität verstecken. Merkst du selber, oder?

"Warum soll man beim Sex kein Spaß haben dürfen?"

Weil es nach deiner Logik keinem biologischen Zweck dient.

"Ich will noch einmal erläutern, dass der Primärzweck von Geschlechtsverkehr ja wohl die Kinderzeugung ist. Danach kommt dann Spaß und so weiter."

Ja... "und so weiter" könnte demnach auch Homosexualität sein. Wo liegt also dein ***** Problem hier?

"Zu der Genetik: Es mag dieses Gen vielleicht wirklich geben, aber was tut es zur Sache? Zwei homosexuelle Menschen können sich trotzdem nicht fortpflanzen."

Reductio ad absurdum, hm? Du stellst doch diese These auf und begründest sie jetzt mit ihr selbst. Darauf fall ich nicht rein und vermutlich die meisten anderen auch nicht. Ich habe das mit dem Gen nur genannt, um zu zeigen, dass ich deine Argumentation sogar aus deiner Sichtweise widerlegen kann. Im Gegensatz zu deiner ist diese Logik aber schlüssig.

"Ja, 1500 homosexuelle Spezies. Schön für sie, aber wir sind Angehörige der Spezies Mensch, Menschen sind nicht diese Spezies und somit auch nicht natürlicherweise homosexuell. Es gibt einen Unterschied zwischen Mensch und besagten Spezies (die vielleicht sogar eine andere Anatomie besitzen, die diese sexuelle Ausprägung zur Fortpflanzung der Menschen erlaubt)."

Moment, was jetzt!? Also ist Homosexualität bei ALLEN Lebewesen total ok, nur bei Menschen nicht, obwohl sie ebenso bei vielen artverwandten Gattungen wie Affen vorkommt. Bist du sicher, dass du das so als Grande Pointe deines ganzen Beitrags stehen lassen möchtest?

Zusammenfassen ist es halt einfach so: Du respektierst einen Teil des Menschseins nicht, weil er dich nicht tangiert und du Berührungsängste damit hast. Damit haben aber nicht alle Homosexuelle ein Problem, sondern du. Aber sowas ist meistens anerzogen und man kann es wieder ablegen. Im Gegensatz zu einer "echten" Phobie sind xeno- oder homophobe Neigungen überwiegend gesellschaftlich geprägt.

Also vielleicht möchtest du dich mit dem Thema nochmal im stillen Kämmerlein für dich selbst beschäftigen und deine Ansichten etwas sortieren. Dann wäre auch so eine stärkere Diskussion mit etwas festeren Argumenten möglich als das jetzt hier der Fall ist. Ich schreib dir nicht vor, dass du das tun musst oder will dich hier belehren, aber so bist du argumentativ halt easy zu zerlegen.
2

👍

 

👎

-1

Antworten

FtW
★★★

Mitglied [149]

@Wäääh: Ich fasse mich jetzt mal kurz, nachdem mein langer Entwurf gelöscht wurde, weil ich aus Versehen auf die Zurücktaste getippt habe. Sehr ärgerlich, aber das lässt sich nicht mehr wiederherstellen.

Ich habe nichts dagegen, wenn Homosexuelle so etwas in ihrer Privatssphäre machen. Jeder darf über sein eigenes Leben entscheiden.
Aber wenn ein Homosexueller in die Öffentlichkeit geht und so etwas meint wie: ,,Schaut alle her, ich bin schwul und ihr müsst das gefälligst akzeptieren!" dann geht es mir richtig auf die Nerven. Denn dann ist das einfach nur gewollte Aufmerksamkeit, die man als Kind nie bekommen hat.
1

👍

 

👎

-2

Antworten

AugenZu

@FtW:

,,Aber wenn ein Homosexueller in die Öffentlichkeit geht und so etwas meint wie: ,,Schaut alle her, ich bin schwul und ihr müsst das gefälligst akzeptieren!" dann geht es mir richtig auf die Nerven.''

Warum? War gerade 2 Minuten draußen, sehe ich ein trocken rammelndes Heteropaar auf der Parkbank. Warum soll das okay sein aber Homosexuelle sollen nichtmal Händchen halten dürfen? Ich will überhaupt kein rummachen von Leuten in der Öffentlichkeit sehen, egal von wem. Das ist einfach pervers und ekelhaft. Nur mit dem Unterschied zu den zahllosen Heteropaaren die schamlos in der Öffentlichkeit rumlecken und rumstöhnen, habe ich sowas bei Homosexuellen noch nie gesehen. Aber ich weiß ja auch nicht, in was für Bars du dich rumtreibst.
1

👍

 

👎

0

Antworten

AugenZu

@FtW:

Außerdem gibt es auch genug Männer, die den ganzen Tag darüber reden, wie Hetero sie doch sind und wie viele Frauen sie angeblich hatten. Männer die von Frauen nur als Schlampen und Weiber reden und so tun als wären es keine menschen sonders austauschbare Ware. Mit solchen Kommentaren wie ,, Der lack ist ab'' ,,ich habe sie gegen ein neueres Model getauscht''. Da frage ich mich echt, wie wenig Würde eine Frau haben muss, sich noch mit solchen typen abzugeben, wenn sie es schon mitbekommt.
1

👍

 

👎

0

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben