Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Lord von Hode...

Häuchlerischer sche..laden

Einmal in nen Topf geschi... gut umgerührt und ein paar nette Worte rein geschmissen, das ist IKEA seit dem es Ingvar Kamprad nicht mehr gibt.
Die Mitarbeiter sind noch nicht einmal Schuld daran das Sie keinen Bock mehr haben ihre Arbeit zu machen oder den Kunden zu helfen. Von den Mitarbeitern wird immer mehr abverlangt, Sie werden ständig unterschwellig dazu getrieben noch mehr Leistung zu geben und dass für das selbe Geld. Manche werden sogar vor der Belegschaft von "Vorgesetzten" regelrecht angeschissen wenn Sie sich mal leicht verspäten. Dieses soll aber auch nach Aussagen von mancher Mitarbeiter schon vor Kunden geschehen sein.
Es wird einem der schwedische Lebensstil vorgegaukelt, dabei dreht sich alles nur um den Gewinn so wie es überall der Fall ist. Wenn ein Mitarbeiter mal 2 Minuten nichts zu tun hat ist es verlorene Zeit. Mann kann einen Mitarbeiter ja vielseitig einsetzen, da spielt die Jobbeschreibung, der Arbeitsvertrag oder die BG keine Rolle. Es werden dann ältere Damen mit gesundheitlichen Beschwerden dazu abgestellt, schwere Paletten zu ziehen während die Geschäftsleitung immer wieder Irgendwo rumsteht oder rumspaziert also nach "Gleichstellung" und "flache Hierarchien" hört sich das für mich Persönlich nicht an. Ein Teamplay ist leider auch in den seltensten Fällen dort realisierbar, da alle einander in den Allerwertesten kriechen, vorallem die Geschäftsleitung sich gegenseitig. Ob dass nun auf alle zutrifft, kann ich nicht sagen da ich meine Informationen aus Erzählungen von IKEA Mitarbeitern aus 3 Stores habe. Interessant ist es auch wie Führungspositionen für Kleinigkeiten per E-Mail zusammen geschi.. werden, obwohl das nicht einmal deren Fehler waren oder nicht deren Aufgabengebiet ist, dann aber in der Mittagspause wieder das falsche Lächeln aufgesetzt wird und Friede, Freude Eierkuchen gespielt wird.
Anhand eigener Berührungspunkte mit IKEA als Kunde hatte ich schon vorab eine negative Einstellungen gegenüber dem Laden, jedoch nach dem allem was ich nun herausbekommen habe werde ich solch einen miesen Konzern mit schlechter Qualität für viel Geld nicht mehr unterstützen.

1

👍

 

👎

0
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (3)

DAsas

Warum glaubst du das die schwedische Lebensweise nicht auf Gewinn ausgelegt ist? Das ist schon seit Jeh und Eh ein kapitalistisches Land und Ikea ist ein riesiges Unternehmen, natürlich geht es da um Geld und Gewinn, dir was anderes vorzugaukeln wäre Heuchelei.

Das was du da alles so beschreibst ist das selbe Problem das viele große Firmen, Organisationen und Hierarchien haben.
Deswegen hätte ich auch nie das Interesse für irgendeinen großen Betrieb geschweige denn eine Kette zu arbeiten, bis auf ein paar Wenige.
1

👍

 

👎

0

Antworten

Strøborgsen

Der Typ in der Ikea Werbung sagt, er wird zu jedem einzelnen gehen und ,,Hallo'' sagen. Ich war dort, aber niemand hat mir ,,hallo'' gesagt!
1

👍

 

👎

0

Antworten

DrDeuzer
★★★

Mitglied [120]

Ich gehe ganz gern in IKEA einkaufen. Die Möbel sind vom Preis Leistungsverhältnis Fair aber die Qualität WAR mal besser gewesen.
Wie es ist dort zu arbeiten weiß ich nicht aber die Mitarbeiter waren bis jetzt immer freundlich.
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben